Haupt Zeichen Charaktere / Star Wars - Kylo Ren

Charaktere / Star Wars - Kylo Ren

  • Characters Star Wars Kylo Ren


Zurück zur Charakterseite für Krieg der Sterne , gehen Hier .
Oberster Führer Kylo Ren / Ben Solo img/characters/81/characters-star-wars-kylo-ren-2.png „Lass die Vergangenheit sterben. Töte es, wenn es sein muss. Nur so wirst du zu dem, wofür du bestimmt bist.'

Spezies: Mensch

Heimatwelt: Chandrila

Dargestellt von: Adam Fahrer Gesprochen von: Alejandro Orozco (lateinamerikanisches Spanisch), Fernando Cabrera (europäisches Spanisch), Kenjiro Tsuda (Japanisch), Valentin Merlet (Französisch), Matthew Wood ( Schlachtfront II , maskiert; Widerstand ), Roger Craig Smith ( Schlachtfront II , entlarvt)Werbung: Aussehen: Star Wars-Rebellen Hinweisnur Stimme| Das Ende des Imperiums | Letzter Schuss | Stammbaum | Der Aufstieg von Kylo Ren | Zeitalter des Widerstands | Abenteuer | Schlachtfront II | Das Erwachen der Macht | Der letzte Jedi | Widerstand | Treue | Der Aufstieg Skywalkers „Die dunkle Seite liegt in unserer Natur. Geben Sie sich ihm hin.'

Ben Solo, der Sohn von Han Solo und Leia Organa und Neffe von Luke Skywalker, sollte unter der Führung seines Onkels ein Jedi-Ritter werden, wurde aber von Supreme Leader Snoke auf die dunkle Seite der Macht gelockt und wurde sein Lehrling als Kylo Ren. Er ist der Meister der Ritter von Ren. Kylo Ren trägt eine schwarze Maske, die an seinen Großvater Darth Vader erinnert, und schwingt ein instabiles rotes Lichtschwert.



Er war stellvertretender Befehlshaber der Ersten Ordnung, bis er beschloss, die Vergangenheit zu töten, indem er Snoke ermordete und ihn an sich riss. Oberster Anführer Kylo Ren will den Widerstand vernichten, Rey auf die dunkle Seite lenken und gemeinsam die Galaxie erobern.

Werbung:
öffne/schließe alle Ordner A-F
  • Zufälliger Held: A schurkisch Variation. Wenn ihr Schiff in abstürzt Zeitalter des Widerstands , nutzt er die Macht, um sich und Hux vor der resultierenden Explosion und den Trümmern zu schützen. Als Hux seinen Unglauben äußert, dass Kylo ihn gerettet hat, bemerkt Kylo, ​​dass er es nicht getan hat absichtlich Rette ihn; er versuchte sich zu schützen und Hux war zufällig in der Nähe.
  • Mord aus Versehen: Hennix wirft sein Lichtschwert auf Ben, nachdem er geglaubt hat, Voe getötet zu haben. Ben nutzt instinktiv die Macht, um das Lichtschwert abzulenken, das zurück zu Hennix schwingt und ihn tötet. Ben ist wirklich entsetzt. Als er den Knights of Ren später davon erzählt, stellt Ren dies sogar mit Lampenschirmen und sagt, dass er nicht sicher ist, ob dies als 'guter Tod' gilt, da Ben Hennix nicht töten wollte.
  • Ass-Pilot: In Der letzte Jedi , demonstriert er fliegerische Fähigkeiten, die denen seines Vaters und Großvaters ähnlich sind, als er einen Angriff auf das Flaggschiff des Widerstands anführt und trotz des heftigen Kreuzfeuers unversehrt übersteht. Er lähmt die Verteidigung des Widerstands, indem er in das Flaggschiff fliegt, um den Hangar, seine X-Flügler und viele ihrer Piloten mit einer Rakete in die Luft zu sprengen.
  • Liebevoller Spitzname: Letzter Schuss verrät, dass Lando Calrissian als Kind einige für ihn hatte, darunter 'kleiner Kumpel' und 'kleiner Sternenjäger'.
  • Alles umsonst :
    • Das Töten seines eigenen Vaters sollte sein Wachstum auf der dunklen Seite vorantreiben, da Snoke sein Engagement für die Erste Ordnung testen wollte. Stattdessen ermahnt Snoke Kylo, ​​dass er aufgrund dessen, was passiert ist, noch emotionaler wird und Hans Tod bringt nichts für die Erste Ordnung.
    • Der Versuch, Luke zu töten, die Jedi zu beenden und den Widerstand zu zerstören, endete ebenfalls mit einem bitteren Misserfolg. Lukes letzter Kampf gegen Crait inspiriert die Galaxis und eine Generation von teilweise bewussten Machtträgern, sich gegen die Tyrannei zu stellen, und Luke ist nicht nur mächtiger geworden, als er sich vorstellen kann, sondern er hat auch nichts davon gewonnen, ihn zu 'besiegen'. In der Zwischenzeit leben die Jedi durch Rey weiter und der Widerstand selbst ist trotz ihrer verheerenden Verluste immer noch entschlossen zu kämpfen.
  • Botschafter: Invertiert; Diplomatie ist nicht Kylos Fachgebiet, aber in Zeitalter des Widerstands Er wurde geschickt, um mit dem König von Benathy zu verhandeln, um sie daran zu hindern, ihr Territorium zu erweitern. König Kristoff prahlt und beleidigt Kylo, ​​also wendet Kylo die Tradition der aggressiven Verhandlungen seiner Familie an. Kapitän Ruthford: Das sollte eine Verhandlung sein. Kylo Ren: Ja. Kapitän Ruthford: Es ist schwer, mit Toten zu verhandeln. Kylo Ren: 'Ja wirklich?' Ich habe niemanden gehört, der meinen Forderungen widersprach.
  • Uneindeutige Störung: Er ist ein Stimmungsschwinger, der gegenüber seiner Umgebung und seinen Untergebenen Axt-verrückt wird und einen Mangel an Empathie gegenüber jedem außer Rey hat. Er ist besessen davon, seinem Idol und Großvater Darth Vader nachzueifern; Verfolgung seines erzfeindlichen Onkels Luke Skywalker; und versucht, Rey auf die dunkle Seite zu bringen.
  • Antagonistische Nachkommen: Er ist ein Praktizierender der dunklen Seite, der die böse Erste Ordnung gegen seine heldenhaften Eltern Han Solo und Leia Organa anführt, und er tötet seinen Vater in Das Erwachen der Macht um weiter auf die dunkle Seite zu gehen.
  • Der Lehrling: An Supreme Leader Snoke und früher an Luke Skywalker.
  • Erzfeind: Für Luke Skywalker, seinen Onkel und ehemaligen Jedi-Meister. Luke, überwältigt von der Angst vor seinem unruhigen Neffen, erwog, den jungen Kylo im Schlaf zu töten. Luke beschloss, es nicht durchzuziehen, aber als Ben aufwachte und sah, dass er ein entzündetes Lichtschwert hielt, kam er zu seinen eigenen Schlussfolgerungen, zerstörte Lukes Jedi-Enklave (und tötete wahrscheinlich andere Jedi-Lehrlinge) und widmete sich der dunklen Seite. Kylo versuchte seitdem, Luke zu töten. Im Der letzte Jedi, Als er Luke auf Crait sieht, befiehlt Kylo, ​​ihn durch ein massives Sperrfeuer zu vernichten. Als dies fehlschlägt, konfrontiert er ihn persönlich. Luke seinerseits empfindet keinen Hass auf Kylo, ​​sondern eher Schuld und Verzweiflung und einen Hoffnungsschimmer, dass Kylo sich eines Tages von der dunklen Seite abwenden könnte.
  • Arc Words: In jedem Film sagt er „Ich weiß, was ich tun muss“, bevor er eine lebensverändernde Entscheidung trifft – seinen Vater zu töten, Snoke statt Rey zu töten und einen Heel zu machen? Im Das Erwachen der Macht und Der Aufstieg Skywalkers, er folgt darauf mit 'aber ich weiß nicht, ob ich die Kraft dazu habe'. Der Aufstieg Skywalkers hat eine Variation, wenn er Rey sagt: 'Du weißt, was du zu tun hast'.
  • Panzerbrechende Frage:
    • Zu Rey im Höhepunkt von Der letzte Jedi : Kylo Ren: Willst du die Wahrheit über deine Eltern wissen? Oder wussten Sie es schon immer? Du hast es gerade versteckt.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers , sagt er Rey, dass in Der letzte Jedi er konnte spüren, dass sie seine Hand nehmen wollte, und sie reagierte nicht, als er fragte: 'Warum hast du es nicht getan?' Später im Film gibt sie ihm eine Armor-Piercing Response. König: Ich wollte deine Hand nehmen. bens Hand.
  • Rüstungsdurchdringende Reaktion: Gibt Rey während ihrer zweiten Force-Bond-Szene eine und lässt sie stumm und fassungslos zurück. Kylo Ren: Du hast diesen Blick aus dem Wald in deinen Augen. Als du mich ein Monster genannt hast. König: Sie sind ein Monster. Kylo Ren: Ja bin ich.
  • Aufgestiegener Fanboy: Kylo ist besessen von seinem Großvater Darth Vader und versucht, ein Darth Vader-Klon im Universum zu werden und 'zu beenden, was Vader begonnen hat'. Als er die Ruinen von Vaders Burg in den Romanen von besucht Der Aufstieg Skywalkers und beansprucht Vaders Wegweiser, ist er begeistert und fährt fort, seinen Helm wegen seines Vaderesken Einschüchterungsfaktors neu zu schmieden.
  • Aufstieg zu einer höheren Existenzebene: Nach seinem Tod wird er eins mit der Macht, nachdem er Rey einen Kuss gegeben hat.
  • Nachfragen ist gleich Autorität:
    • Im Zeitalter des Widerstands, Kylo unterwirft die Armee von Benathy, indem er ihre . tötetKönig und dann ihr 'Gott'was ist eigentlich aZillo Beast, das Darth Vader nicht töten konnte.
    • Als Hux seine Autorität als selbsternannter Oberster Führer in Frage stellt Der letzte Jedi, Kylo erinnert ihn daran, dass es unklug ist, den Chef herauszufordern, wenn der „Chef“ die Macht nutzen kann, um jeden zu erwürgen, der anderer Meinung ist. Kylo Ren : [Krafterstickender Hux] Der Oberste Führer ist tot .
      Armitage Hux : [kämpfend] Es lebe der Oberste Führer! [Kylo lässt ihn frei]
    • Während des Höhepunkts von Der Aufstieg Skywalkers, ein erlöster Ben demonstriert, warum er der Anführer der Knights of Ren war, wenn er schnell mit seinen ehemaligen Untergebenen arbeitet.
  • Zumindest gebe ich es zu: Wenn Rey ihn vernichtend ein Monster nennt Der letzte Jedi , Kylo stimmt ihr zu und lässt sie sichtlich fassungslos zurück.
  • Der Sühneopfer: Wird dieser im dritten Akt von Der Aufstieg Skywalkers , alles daran setzend, Rey dabei zu helfen, Palpatine aufzuhalten und fast im Alleingang alle Knights of Ren auszuschalten. Nachdem Rey gestorben ist und Palpatine getötet hat, opfert er sein eigenes Leben, um sie zurückzubringen, und stellt auch sicher, dass die Jedi weitermachen.
  • Axt-verrückt: Er hat heftige Ausbrüche und zerstört Ausrüstung mit seinem Lichtschwert, wenn er frustriert ist Das Erwachen der Macht . Im Der letzte Jedi , er ist rot im Gesicht und spuckt, als er das bestellt Millennium Falke abgeschossen zu werden und schreit nach dem Gewehrfeuer auf Lukes Position. Er nutzt die Macht, um Untergebene zu ersticken, die ihn bei jedem seiner Filmauftritte verärgern Star Wars-Widerstand .
  • Back-to-Back Badasses : In Der letzte Jedi , verbündet er sich mit Rey, um es mit Snokes prätorianischen Wachen aufzunehmen, nachdem er Snoke ermordet hat. Rey springt auf Kylo ist zurück, um eine Wache wegzustoßen.
  • Badass rühmen sich:
    • 'Krank zeig dir die dunkle Seite.'
    • „Lass die Vergangenheit sterben. Töte es, wenn es sein muss.'
  • Bad Boss : Dieser Trope eskaliert mit zunehmender Autorität.
    • Im Das Erwachen der Macht, er erschreckt seine Untergebenen, indem er Ausrüstung zerstört, und sie meiden ihn, wenn sie es belauschen, falls er sie anmacht. Wenn ein Offizier ihm schlechte Nachrichten bringt, zielt er zuerst auf die Ausrüstung und zieht ihn dann telekinetisch herüber, um ihn zu erdrosseln, obwohl er den Offizier letztendlich am Leben lässt.
    • Nachdem er sich selbst eine klingonische Beförderung zum Obersten Führer des Ersten Ordens gegeben hat in Der letzte Jedi, Kylo bringt Hux 'Einwände gewaltsam zum Schweigen, indem er ihn mit Gewalt unterwirft, und antwortet später auf einen von Hux' unverschämten Kommentaren, indem er ihn telekinetisch gegen eine Wand schleudert.
    • In der letzten Folge von Star Wars-Widerstand, er drohtCommander Pyre und Agent Tiernymit einem von der Macht unterstützten gegenseitigen Selbstmord, wenn sie den Koloss nicht sofort zerstören. Als klar ist, dass sie der Raumstation keinen Schaden zufügen können, beschließt Kylo, ​​dass sie keine Chancen mehr haben und beginnt mit dem Force-ChokeTiernyzu Tode kurz bevor der Sternenzerstörer explodiert.
    • Er würgt einen General mit Gewalt und zerquetscht ihn an der Decke, weil er seine Befehlsentscheidungen in Frage gestellt hat Der Aufstieg Skywalkers, den Rest des Rates einschüchtern, keine weiteren Fragen zu stellen.
  • Schlecht ist gut und gut ist schlecht: His Kreuzritter Mentalität und Verzweiflung, sich nicht von der hellen Seite „verführen“ zu lassen, impliziert, dass er die dunkle Seite als wirklich gut ansieht. Ob dies auf Snokes Einfluss, Kylos eigene zweifelhafte geistige Gesundheit, ein Fall von Blau-und-Orange-Moral oder eine Kombination der oben genannten zurückzuführen ist, ist unklar.
  • Köder den Hund:
    • Im Das Erwachen der Macht , Han Solo konfrontiert ihn und bittet ihn, nach Hause zu kommen. Kylo scheint in Konflikt zu geraten, als ob er eine Heel??Face Turn in Betracht ziehen würde, und bittet seinen Vater um Hilfe bei dem, wozu er nicht sicher ist, ob er die Kraft dazu hat. Han stimmt zu und Kylo hält ihm sein Lichtschwert hin. Leider bedeutet Kylo, ​​Han zu töten, um seine Reise in die dunkle Seite voranzutreiben, und zündet sein Lichtschwert.
    • Kylo und Rey werden Back-to-Back Badasses in Der letzte Jedi um Snokes Wachen zu besiegen, nachdem Kylo Snoke anstelle von Rey getötet hat. Es scheint, dass seine wachsende Verbindung zu Rey einen Heel??Face Turn inspiriert hat, bis er Reys Bitte, einen Waffenstillstand anzuordnen, ignoriert und sie bittet, sich ihm anzuschließen.
  • Sei vorsichtig mit deinen Wünschen :
    • Kylo möchte so stark sein wie sein berüchtigter und einschüchternder und mächtiger Großvater Darth Vader, aber in der dunklen Seite stärker zu werden, macht sein Leben seit Being Evil Sucks schlimmer.
    • Er will Rey die meiste Zeit auf die dunkle Seite machen Der letzte Jedi und Der Aufstieg Skywalkers damit sie gemeinsam die Galaxie regieren können. Sie ist der dunklen Seite während ihres Duells auf Kef Bir am nächsten, als sie ihm mit ihrem eigenen Lichtschwert in den Magen sticht. Er überlebt nur, weil sie auf der hellen Seite bleibt und ihn heilt, was Kylos Heel??Face Turn erleichtert.
  • Being Evil Sucks: Alle seine Filmauftritte zeigen diese Trope.
    • Im Das Erwachen der Macht, Kylo tötet Han Solo aus dem Glauben, dass es ihn auf der dunklen Seite stärker machen wird, aber er wird dadurch emotional instabiler und schwächer.
    • Der letzte Jedi :
      • In seiner ersten Szene tadelt Snoke Kylo für seine früheren Fehler, beleidigt ihn und bringt ihn mit einem Stromschlag um, wenn er zum Angriff übergeht.
      • Als Kylo versucht, ein selbstgemachtes Waisenkind zu werden, indem er Leia tötet, kann er es nicht durchziehen und sieht, dass sein Flügelmann stattdessen den Schuss abgibt und sie anscheinend tötet.
      • Er beginnt eine emotionale Verbindung zu Rey aufzubauen, aber seine Weigerung, den Widerstand zu retten und zur hellen Seite zurückzukehren, während er sie bittet, sich ihm anzuschließen, bringt ihn in den Status eines Erzfeindes zurück. Am Ende kniet er mit hohler Miene allein auf Crait, als die Würfel seines Vaters verschwinden und Rey eine Tür zwischen ihnen schließt.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers, Leia opfert sich, damit er umkehrt, Rey macht klar, dass sein Böses der Grund ist, warum sie jede Verbindung zu ihm ablehnt, und seine Hilfreiche Halluzination von Han lässt ihn akzeptieren, dass die Dinge immer scheiße werden, wenn er böse bleibt.
  • Unter der Maske:
    • Ist besorgt oder glaubt sogar direkt, dass er nicht so mächtig ist wie Darth Vader. Er stellt Vader auf ein solches Podest, dass er dem gottähnlichen Image, das er für ihn hat, niemals gerecht werden kann.
    • Im wörtlicheren Sinne ist Kylo, ​​wenn er seine Maske trägt, axt-verrückt und schlecht gelaunt, aber im Allgemeinen stabil und selbstbewusst. Wenn er es nicht trägt, zeigt er mehr Emotionen, innere Konflikte und geistige Instabilität. Tatsächlich verrät sein Gesicht so viele Emotionen, dass er es möglicherweise trägt weil er kann nur als Stoiker durchgehen, indem er seinen Gesichtsausdruck vertuscht.
  • Der Berserker: Sein Lichtschwert-Kampfstil ist aggressiv und rücksichtslos. Im Das Erwachen der Macht, er kämpft trotz einer Bauchwunde und klopft wiederholt darauf, um seinen Schmerz und seine Wut zu steigern.
  • Großes Böses : Kylo ist der Hauptgegner der ersten beiden Filme der Sequel-Trilogie und dient als The Heavy to Snoke auf der Starkiller Base, der Rey in entführt Das Erwachen der Macht , und tötet Snoke selbst, um als Oberster Führer der Ersten Ordnung in . zu übernehmen Der letzte Jedi . Für die Sequel-Trilogie als Ganzes wird es jedoch schrecklich untergraben, da er fast sofort von Palpatine zu Dragon degradiert wird, der Snoke und Kylos Sturz auf die dunkle Seite für sich in Anspruch nimmt.
  • Big Bad Wannabe : Kylo Ren Ja wirklich möchte ein Darth Vader Clone sein, aber er ist emotional zu instabil und unerfahren, um das zu schaffen Das Erwachen der Macht , und beendet den Film widersprüchlich und schwer verletzt. Bis Ende Der letzte Jedi , ermordet und usurpiert Snoke erfolgreich als Oberster Führer der Ersten Ordnung und wird zum drohenden Hintergrund Evil Overlord in Werken zwischen den Filmen. Im Der Aufstieg Skywalkers , Kylo verliert seine Macht über die Galaxis, als Palpatine als der Wahre auftaucht Großes Böses , der Widerstand verlagert seinen Fokus von Kylo, ​​und Rey tötet ihn fast.
  • Big Damn Kiss: Bekommt einen mit Rey in Der Aufstieg Skywalkers nachdem er sie wiederbelebt.
  • Black Cloak: Ein Badass Cape, das von mehreren Schlachten versengt wurde.
  • Black Knight: Kylo ist der Anführer der Knights of Ren. Seine Kleidung ist eine Variation des mittelalterlichen Wappenrocks, der üblicherweise in Kunstwerken von The Templer dargestellt wird, sein Helm ähnelt den Helmen dieser Zeit und sein Lichtschwert erinnert an ein Breitschwert oder Claymore.
  • Von Wut geblendet: Während der Schlacht von Crait sendet Luke seine Astralprojektion, um Kylo von Angesicht zu Angesicht mit einem Auftritt zu konfrontieren, der darauf zugeschnitten ist, Kylos Trauma-Knopf zu drücken und Kylo in eine solche Wut zu treiben, dass der verbleibende Widerstand entkommen kann. Es wirkt wie ein Zauber; Kylo ist so abgelenkt, als er versucht, Luke zu töten, dass er Hinweise darauf nicht bemerkt, dass Luke physisch nicht da ist, bis es zu spät ist, um die Flucht des Widerstands zu verhindern.
  • Herkunft des Blutbad-Bösewichts: Ben Solo wandte sich der dunklen Seite zu und wurde zu Kylo Ren, kurz nachdem er Luke Skywalkers Jedi-Tempel zerstört hatte, was die Schüler darin tötete; Dann tötete er versehentlich Hennix, tötete den Anführer der Knights of Ren in einem Duell und ermordete Voe. Quellen von Canon und Schöpfer bestätigen, dass Ben für die Zerstörung des Tempels verantwortlich ist, aber Star Wars: Der Aufstieg von Kylo Ren ist sich nicht sicher, ob er vorübergehend beabsichtigte, die Vergangenheit brennen zu lassen oder seine Wut unbeabsichtigt als Blitz manifestierte.
  • Blau ist heroisch: Als Jedi-Akolyth trug er ein blaues Lichtschwert. Nach seiner Ferse??Gesicht umdrehen Der Aufstieg Skywalkers, Er wirft sein rotes Lichtschwert weg und benutzt das blaue Skywalker-Lichtschwert, um die Knights of Ren zu bekämpfen.
  • Bond Bösewicht Dummheit: In Das Erwachen der Macht, Kylo lässt Rey in seinem Verhörraum mit einer Wache zurück, nachdem sie ihre schnell wachsende Fähigkeit demonstriert hat, die Macht einzusetzen. Sie nutzt es, um zu fliehen. Die Wache wird von Daniel Craig gespielt, einem echten James Bond.
  • Broken Ace: Er ist ein begabter Pilot des Ace-Piloten, ein geschickter Nahkämpfer mit seinem Lichtschwert und demonstriert mächtige Machtfähigkeiten wie das Einfrieren von Blasterbolzen und Menschen an Ort und Stelle mit Telekinese und mit geringem Aufwand, um eine Gedankensonde zu initiieren. Er ist auch ein Axt-verrückter psychopathischer Mann, der heuchlerisch ist das, was er an anderen hasst.
  • Sauerstoff nicht enthalten raffinierter Kohlenstoff
  • Gebrochener Sockel:
    • Gegenüber seinen Eltern, Han Solo und Leia Organa. Er liebte sie als Kleinkind, wurde aber älter und fühlte sich aufgrund ihres geschäftigen Lebens vernachlässigt. Er ändert sich davon, wie Han in sein zu wollen Letzter Schuss ihn zu töten Das Erwachen der Macht. Wann und wie Leias Sockel zerbrach, ist unbestätigt.
    • Gegenüber seinem Onkel Luke Skywalker. Luke war sein Jedi-Meister, den Ben liebte und bewunderte, aber das ändert sich, als Ben denkt, dass Luke ihn töten wird. Als er glaubt, Luke getötet zu haben Der Aufstieg von Kylo Ren, er lehnt die Idee ab, zu seiner Mutter zu gehen, und beschließt, dass er Snoke nur vertrauen kann.
    • Richtung Snoke. Im Das Erwachen der Macht , Kylo verteidigt Snoke Han als 'weisen' Meister, den er ständig versucht zu beeindrucken. Der letzte Jedi zeigt, dass er auch seinen ständigen Missbrauch durch Snoke verachtet, und er akzeptiert, dass Snoke ein Parasit ist, der nur daran interessiert ist, ihn für seine Macht zu benutzen, genau wie Han sagte. Er verrät und tötet Snoke, nachdem Snoke Rey gefoltert und Kylo befiehlt, sie zu töten, und nimmt dann Snokes Titel als Oberster Führer an.
  • Brutale Ehrlichkeit: In Der letzte Jedi , Kylo erzählt Rey, dass ihre Eltern niemand waren, die ihre Tochter verkauften, weil sie Geld getrunken hatte und starb; Der Aufstieg Skywalkers bestätigt, dass Kylo glaubte, dies sei wahr. Er ist unverblümt, als er Rey erklärt, dass er sich in Bezug auf ihre Eltern geirrt hat und enthüllt, dass sie Palpatines Enkelin ist.
  • Byronischer Held : Kylo wird von einer Spaltung seiner Seele zwischen Hell und Dunkel, emotional, entschlossen, zynisch und Tall, Dark und Snarky gequält. Seine Unterdrückung der Galaxis, seine Machtanhäufung und seine mörderischen Handlungen bringen ihn in Konflikt mit jedem, der sich um ihn kümmert und sich wünscht, er würde wieder ans Licht kommen; im Der Aufstieg Skywalkers , er tut.
  • Eltern beim Namen nennen: In den Filmen bezeichnet er seinen Vater immer als Han Solo, bis er seine Vision von Han 'Dad' nennt.
  • Der Cameo: Seine Stimme, insbesondere er spricht mit dem Helm seines Großvaters in Das Erwachen der Macht , ist neben vielen anderen Schlüsselfiguren in der kurz zu hören Krieg der Sterne Kanon als Ezra durch die Welt zwischen den Welten geht in Star Wars-Rebellen , etwa 6 Jahre vor seiner Geburt.
  • Charakterentwicklung: In Der Aufstieg Skywalkers, er hat gelernt, sein Temperament zu zügeln; er wird nicht mehr jedes Mal Ax-Crazy, wenn die Dinge nicht so laufen, und er projiziert mehr ruhige Wut.
  • Der Auserwählte : Luke Skywalker erzählt Rey in Der letzte Jedi Er glaubte, dass Ben Solo dieser Trope für die aktuelle Generation sein würde, bis Luke es nicht schaffte, Bens Hinwendung zur dunklen Seite zu verhindern.
  • Chronische Rückenstich-Störung: Er leidet darunter, obwohl er Verräter hasst.
    • Ben Solo verrät seine Jedi-Kollegen und seine Familie, indem er sich der dunklen Seite zuwendet und sich Snoke anschließt.
    • Im Der letzte Jedi, Kylo tötet Snoke und bemächtigt sich seiner Position als Oberster Führer des Ersten Ordens.
    • Wenn Palpatine Kylo Anfang des Jahres Macht und Ressourcen anbietet Der Aufstieg Skywalkers, Kylo akzeptiert und sagt Rey kurz darauf, dass er vorhat, Palpatine zu töten.
    • Kylo verrät den Ersten Orden, Palpatines Letzten Orden und die Ritter von Ren, als er sich wieder der hellen Seite zuwendet und sich Rey anschließt, um sie zu besiegen.
  • Kalter Schinken : In Das Erwachen der Macht und Der letzte Jedi, er schwingt von The Stoic und Deadpan Snarker zu Ax-Crazy mit Large Ham-Geschrei und Bad Boss-Gewalt; seine Stimmungen sind nicht so extrem in Der Aufstieg Skywalkers.
  • Kampf-Pragmatiker: Er benutzt die Parierstange seines Lichtschwerts, um Finn während ihres Duells auf der Starkiller-Basis zu verletzen.
  • Gefährtenwürfel: Hält Vaders halb geschmolzene Maske nahe bei sich und spricht sie mit tiefer Ehrfurcht an.
  • Der Vertraute : Dient Rey in Der letzte Jedi ; nach ihrer erschütternden Erfahrung in der Höhle der dunklen Seite schüttet sie ihm alles aus; er sitzt da und hört sich alles an, was sie sagt, bevor er versucht, sie zu trösten.
  • Kontemplativer Boss: Die Romanisierung von Das Erwachen der Macht lässt ihn aus dem Vorderdeckfenster des schauen Finalizer und anscheinend in gesprächiger Stimmung, als Lt. Mitaka auftaucht, um ihm schlechte Nachrichten zu überbringen.
  • Gegensätzlicher Fortsetzungs-Antagonist:
    • Kylo möchte ein Darth Vader-Klon im Universum sein, aber er ist ein unerfahrener psychopathischer Mann, der trotz seiner angeborenen Fähigkeiten nicht vollständig in der Macht ausgebildet ist. Im Gegensatz dazu ist Vader ein Dunkler Lord der Sith mit einer kalt bedrohlichen und grüblerischen Präsenz, er kanalisiert seine Wut gekonnt und er ist ein abgehärteter Veteran. Anakin wurde Vader, weil Liebe dich böse macht und er unbedingt die Macht erlangen wollte, um die ihm am nächsten stehenden Personen zu beschützen; als Vader handelt er Luke gegenüber aus einer verzerrten Sicht darauf, was das Beste für ihn ist. Kylo hingegen fällt auf die dunkle Seite, als er denkt, dass dies sein einziger Weg ist, Liebe als Schwäche ansieht und seinen eigenen Vater tötet, um seine emotionalen Bindungen an sein altes Leben abzuschneiden.
    • Nach dem Der letzte Jedi , wird er der politische Nachfolger von Imperator Palpatine/Darth Sidious, nachdem er den Titel des Obersten Führers des Ersten Ordens angenommen hat. Sidious ist alt, berechnend, methodisch und ohne Gefühle , wohingegen Kylo Ren ein junger Eroberer ist, der impulsiv, unberechenbar, unberechenbar und immer noch von Emotionen zerrissen ist, die er versucht, für seine Ambitionen beiseite zu legen. Ähnlich wie Palpatine ist Kylo für das Ende des Jedi-Ordens seiner Ära verantwortlich und treibt seinen Anführer in ein Exil der verarmten Abgeschiedenheit, obwohl es im Fall von Sidious daran lag, dass Yoda gegen ihn gekämpft hat und Yoda geflohen ist, um zu überleben, während Kylo Lukes . zerschmettert Moral und vertreibt ihn aus Scham über ihre Konfrontation. Sidious und Kylo ermorden beide ihre Meister, Darth Plagueis the Wise bzw. Snoke, um ihre Machtergreifung zu fördern. Während Palpatine sich damit begnügt, aus der Ferne zu regieren und durch Untergebene (Grand Moff Tarkin, Darth Vader, seine Armeekommandeure) zu regieren, ist Kylo Ren aktiv, besteht darauf, seine Truppen im Mikrobereich zu verwalten und zu kommandieren und „Verräter“, die sich widersetzen, persönlich hinzurichten. In vielerlei Hinsicht ist Kylo Ren der Skywalker-Erbe, den Palpatine die ganze Zeit wollte, da er weder auf Lebenserhaltung angewiesen ist wie Anakin, noch unbestechlich wie Luke ist und den Akt des Vatermords ausführt, den Luke auf Befehl des Imperators ablehnte.
  • Cooler Helm: Kylos emuliert den von Darth Vader und bedeckt seinen gesamten Kopf, um ihn einschüchternder aussehen zu lassen, seine Stimme elektronisch zu vertiefen und ihm einen konstant aggressiven Blick zu geben. Im Gegensatz zu Vaders Helm ist Kylos Helm nur für den Anschein und nicht Teil eines Lebenserhaltungssystems. Es spielt in jedem Film unterschiedliche Rollen:
    • Im Das Erwachen der Macht, es deutet darauf hin, dass Kylo unter der Maske monströs ist, bis er sie entfernt und enthüllt, dass sie genau wie alle anderen aussehen! .
    • Im Der letzte Jedi, Snoke nennt es 'kindisch' und sagt ihm, dass er 'das lächerliche Ding ausziehen' soll. Dies erzürnt Kylo, ​​es zu zerstören und lässt ihn für den Rest des Films entlarvt, was seine Instabilität und Impulsivität zeigt.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers, ein Sith-Kultist schmiedet Kylos kaputten Helm mit einem Netz von Sith-Alchemie neu, um stärker als zuvor zu sein; laut dem visuellen Wörterbuch 'spiegeln seine verschmolzenen Scherben das Aufbrechen und den Wiederaufbau von Kylos eigener Identität wider.'
  • Cool Starship : Eines davon bekommt er mit jedem Film. Gemäß Der Aufstieg Skywalkers Visual Dictionary drängt er die Ingenieure von First Order dazu, ihr Bestes zu geben.
    • Im Das Erwachen der Macht er wird nicht persönlich gezeigt, wie er Raumschiffe steuert, aber er hat eine persönliche Upsilon -Klasse Shuttle mit massiven, bedrohlichen schwarzen Flügeln, die ineinander gleiten.
    • Im Der letzte Jedi , er steuert einen TIE/Vn Space Superiority Fighter oder TIE Silencer, der im Wesentlichen eine Kreuzung zwischen einem TIE Interceptor und Vaders TIE Advanced X1 ist, mit ein wenig Vulture Droid.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers , modifiziert er ein TIE-Flüstern, um die Flügel seines TIE-Schalldämpfers zu haben, was zu einem blitzschnellen Abfangjägermodell mit dem traditionelleren sechseckigen Sichtfenster und einer roten Panzerung führt, die verbesserte Tarn- und Hyperantriebssysteme schützt.
  • Cool Sword: Kylo Ren modifiziert sein Jedi-Lichtschwert, um einen gesprungenen Kyber-Kristall zu integrieren, der wegen seiner überschüssigen Hitze Lüftungsschlitze benötigt und eine instabile rote Klinge erzeugt. Kylo bevorzugt es auf diese Weise und unternimmt keine Anstrengungen, es zu reparieren.
  • Korruption eines Minderjährigen: Snoke begann als Kind, Ben zu beobachten und zu manipulieren, und sie führten telepathische Gespräche während Bens früher Jedi-Ausbildung. Nachwirkungen: Das Ende des Imperiums deutet an, dass Snoke oder Palpatine damit angefangen haben, als Ben noch in Leias Schoß war.
  • Kosmisches Spielzeug: Dekonstruiert. Die Galaxis hat es auf ihn abgesehen und es war katastrophal für seinen emotionalen und mentalen Zustand. Snoke fing an, ihn in seiner Kindheit auf die dunkle Seite zu korrumpieren, ein tödlicher virusinfizierter Droide hätte ihn fast als Kleinkind angegriffen Letzter Schuss , fühlte er sich von seinen Eltern verlassen, die mit seinen Ausbrüchen und seiner wachsenden Macht zu kämpfen hatten, und sein Onkel erwog, ihn zu töten, wie in gezeigt Der letzte Jedi . Es wird angedeutet, dass dies mit seiner Hinwendung zur dunklen Seite und dem Zustand des psychopathischen Menschenkindes gipfelte.
  • Kostümentwicklung: Kylo Ren fügt seinem Kostüm ein Badass Cape hinzu in Der letzte Jedi und zerschmettert seinen Cool Helmet in einem Wutanfall, nachdem Snoke ihn gedemütigt hat, während er seine Roben gegen eine praktischere Tunika eintauscht. Im Der Aufstieg Skywalkers, er lässt seinen Helm so reparieren, dass er ein Gitter aus roten Linien enthält, wo er zusammengeschweißt wurde.
  • Gruseliges Souvenir: In Das Erwachen der Macht, Kylo legt seinen Cool Helmet auf einen mit Asche bedeckten Tisch, von dem J. J. Abrams sagt, dass es sich um die Überreste von Kylos toten Feinden handelt.
  • Dunkle und unruhige Vergangenheit: Ben Solo wurde Opfer der Korruption eines Minderjährigen durch Snoke. Sein Onkel und Mentor Luke Skywalker zündete instinktiv sein Lichtschwert und benutzte es fast, als er spürte, dass Ben zur dunklen Seite wechselte, die Ben so vorkam, als ob Luke ihn im Schlaf ermorden wollte. Ben rächte sich, Let the Past Burn, floh nach Snoke und wurde zu Kylo Ren.
  • Dark Is Evil: Kylo kleidet sich nur in Schwarz und richtet sich nach der von Natur aus bösen dunklen Seite der Macht. Im Das Erwachen der Macht, Kylo bezieht sich in seinem Surrogate-Selbstgespräch auf Vaders Helm auf 'die Macht der Dunkelheit'. Eines seiner Ziele ist es, der hellen Seite zu widerstehen, indem er sich der Dunkelheit widmet.
  • Dark Is Not Evil : Er trägt immer noch schwarze Kleidung nach seinem Absatz? Der Aufstieg Skywalkers, abzüglich der Vader-ähnlichen Elemente wie Umhang, Handschuhe und Tunika.
  • Darth Vader Clone: ​​Kylo Ren ist im und außerhalb des Universums von Darth Vaders Aussehen und Manierismen inspiriert. Wie Han sagt: 'Es steckt zu viel Vader in ihm.'
    • Wie Vader kleidet sich Kylo wie ein schwarzer Ritter mit einem coolen Helm, und er fügt ein Badass Cape hinzu Der letzte Jedi . Mit aufgesetztem Helm ist seine Stimme tiefer und elektronisch verzerrt. Er schwingt ein rotes Lichtschwert und als Praktizierender der dunklen Seite macht ihn The Power of Hate stärker.
    • Er ist mit den Guten verwandt; seine Eltern sind Han Solo und Leia Organa und sein Onkel ist Luke Skywalker. Durch Leia ist Vader sein Großvater und Kylo ist von ihm besessen; in der Junior-Novelle von Der Aufstieg Skywalkers , Kylo denkt eher an Darth Vader als an Anakin Skywalker als seinen wahren Großvater. Er möchte so mächtig und einschüchternd werden, wie Vader es war, und noch widerstandsfähiger gegen die helle Seite sein.
    • Vader und Kylo sind beide schlechte Bosse, die Misserfolge mit Gewalt oder Tod bestrafen.
    • Han enthüllt, dass Kylo einst ein Jedi-Lehrling war, bevor er die anderen verriet und tötete, und Han als Mentor von Finn und Rey in . agierte Das Erwachen der Macht , Kylos Patricide tötet den Mentor des Films.
    • Wie Vader es mit Luke versucht, versucht Kylo, ​​den Protagonisten Rey davon zu überzeugen, dass wir zusammen regieren können, scheitert aber schließlich, macht aber schließlich eine Heel??Face Turn und stirbt in einem heroischen Opfer, um das Leben des Protagonisten zu retten.
  • Dead Guy Junior: Kylo Rens Geburtsname ist Ben Solo, wie in Obi-Wan 'Ben' Kenobi. Er hasst es, nach einem legendären Jedi-Meister benannt zu werden, den er nie kannte, und lehnt die Erwartungen ab, die mit einem solchen Namen verbunden sind.
  • Deadpan Snarker: Was erwartest du sonst noch von dem Sohn der Deadpan Snarker Han und Leia?
    • In einem Moment der Black Comedy schnauzt er Lor San Tekka an, bevor er ihn ermordet. Kylo Ren: Ich zeige dir die dunkle Seite. Lor San Tekka: Sie können es versuchen, aber Sie können die Wahrheit, die Ihre Familie ist, nicht leugnen. Kylo Ren: Du hast so recht. [schlägt Tekka mit seinem Lichtschwert nieder]
    • Nach Finns Desertion hat Kylo diese Antwort, als Hux darauf besteht, dass seine Truppen die besten sind: Kylo Ren: Sie sind offensichtlich geschickt darin, Hochverrat zu begehen.
    • Poes trotzige Haltung unter Folter bringt den Snarker in Kylo zum Vorschein: Kylo Ren: [zu Poe, der an eine Metallplatte gefesselt ist] Komfortabel?
    • Im Der letzte Jedi , während eines Force-Bond-Moments mit Rey: König: [müde] Das mache ich jetzt lieber nicht. Kylo Ren: [trocken] Ja ich auch. [dreht sich um und enthüllt, dass er halbnackt ist]
  • Täuschendes Vermächtnis: Eine Großelternvariante. Bens Eltern und sein Onkel teilten ihm nicht das dunkle Familiengeheimnis, dass Darth Vader Lukes und Leias Vater war. Ben erfuhr, dass er Vaders Enkel ist, als er dreiundzwanzig war, nachdem Leia öffentlich als Vaders Tochter geoutet und verunglimpft wurde, und sie konnte es nicht länger aufschieben, es Ben zu erzählen. Es ist unklar, wie Ben auf die Enthüllung reagierte, aber innerhalb von Monaten wandte er sich der dunklen Seite zu und beschloss, in Vaders Fußstapfen als Kylo Ren zu treten.
  • Zum Drachen herabgestuft: Kylo wurde in . Oberster Anführer des Ersten Ordens Der letzte Jedi , aber Palpatines Rückkehr in Der Aufstieg Skywalkers lässt Kylo seine Macht über die Galaxie verlieren und vorübergehend mitspielen.
  • Verbeultes Eisen: Er schüttelt eine Explosion ab, von der gezeigt wurde, dass sie zuvor mehrere Sturmtruppen töten konnte, aber es geht um den unmittelbaren Preis, dass er seine Mobilität stark behindert und ihn anfällig genug macht, um von zwei Leuten mit viel weniger Erfahrung im Lichtschwert besiegt zu werden Kampf. Außerdem zog er sich im ersten Teil des Duells mit Finn eine Schulterverletzung zu, die Rey auf der anderen Seite gleicht. Das Endergebnis ist, dass die Explosion zur Seite ihn verlangsamt und schwächt, während die Armwunden es Rey ermöglichen, ihn am Ende ihres Duells in einem Kraftkampf zu überwältigen.
  • Despair Event Horizon: Kylo ist im Allgemeinen unglücklich und zynisch, aber in Der Aufstieg Skywalkers Er gibt die Hoffnung auf, als er erkennt, dass seine Mutter gestorben ist und Rey gesteht, dass sie sich ihm als Ben Solo angeschlossen hätte. Er erkennt, dass Being Evil Sucks ist, denkt aber, dass es niemanden mehr gibt, der ihn akzeptieren würde, wenn er auf die helle Seite zurückkehrt. Ein Gespräch mit einer hilfreichen Halluzination seines verstorbenen Vaters überzeugt ihn vom Gegenteil .
  • Determinator :
    • Obwohl er angeschossen wurde Das Erwachen der Macht, Kylo jagt und kämpft Finn und Rey durch Lichtschwertverletzungen, die sie zufügen, und stoppt nur, als Rey ihn zu schwer verwundet, um überhaupt aufzustehen.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers, die Ritter von Ren schlagen ihm den Mist aus, Palpatine entzieht ihm seine Lebenskraft und schleudert ihn in einen Abgrund, dann er immer noch klettert wieder hoch und hinkt halb, kriecht halb über den Boden, um Rey zu helfen.
  • Deuteragonist: Kylo erlebt zusammen mit Rey die ausgeprägteste Entwicklung in den Filmen, meist als Hauptgegner und wird dann im letzten Akt von Rey zum Protagonisten Der Aufstieg Skywalkers. Rian Johnson beschreibt ihn als „doppelten Protagonisten“ in Der letzte Jedi in Bezug auf den Story-Fokus.
  • Nicht durchdacht: Ben markiert seine Ferse??Gesicht umdrehen Der Aufstieg Skywalkers indem er sein rotes Lichtschwert, das dauerhafte Symbol seiner Hingabe an die dunkle Seite, wegwirft. Dies lässt ihn nur mit einem Blaster bewaffnet zurück, als er auf Exegol ankommt, um Rey zu helfen. Er wird von den Knights of Ren in den Arsch getreten, bis Rey ihm das Skywalker-Lichtschwert schickt.
  • Stirb, Stuhl, Stirb! : Zweimal in Das Erwachen der Macht Ein Schurkenzusammenbruch führt dazu, dass Kylo einen Raum in Stücke reißt. Eine seiner ersten Szenen in Der letzte Jedi Kylo lässt seine Wut wieder an der Szenerie aus, diesmal schlägt er seinen Helm gegen eine Aufzugswand.
  • Heute Abend in deinen Armen gestorben : Er stirbt in Reys Armen, nachdem er sein eigenes Leben aufgegeben hat, um sie zu retten.
  • Disc-One Final Boss: Auch wenn der Anfang von Der Aufstieg Skywalkers enthüllt, dass Palpatine hinter allem steckt, bleibt Kylo Ren für den größten Teil des Films weiterhin der Hauptgegner, während er versucht, Rey auf die dunkle Seite zu lenken. Kylo und Rey kämpfen ein letztes Mal auf Kef Bir, was damit endet, dass er besiegt wird und sich einem Heel??Face Turn unterzieht. Danach verlagert sich der Fokus auf Palpatine als das Wahre Großes Böses .
  • Der Hund beißt zurück: Snoke korrumpierte ihn, manipulierte ihn und befahl ihm, einen der wenigen Menschen zu töten, um ihm echte Freundlichkeit zu zeigen. Kylos Reaktion war brutal, aber von Seiten seines Opfers wohlverdient.
  • Nennen Sie mich nicht 'Paul': Kylo lehnt die Verwendung seines Geburtsnamens ab und behauptet, er habe ihn immer gehasst. Er sagt Han in Das Erwachen der Macht Dieser Mann ist tot und reagiert wütend in Der letzte Jedi wenn Snoke ihn 'Young Solo' nennt. Der Erste Orden darf seinen Geburtsnamen nicht nennen.
  • Der Drache :
    • Kylo dient dem Obersten Anführer Snoke als Lehrling der dunklen Seite und als Kriegsherr in der Ersten Ordnung, bis Kylo Snoke im dritten Akt von . tötet Der letzte Jedi und nimmt seinen Platz ein.
    • Kylo wird einer für Palpatine in Der Aufstieg Skywalkers als Palpatines Rückkehr dazu führt, dass er auf der Bedrohungshierarchie abfällt.
  • Drache mit einer Agenda:
    • Im Der letzte Jedi , beschließt er, die Vergangenheit sterben zu lassen und die Macht für sich selbst zu ergreifen, also tötet er Snoke und wird Oberster Führer.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers , Palpatine behauptet, er wolle Kylo zum neuen Imperator machen, wenn Kylo Rey tötet, aber Kylo will Rey auf die dunkle Seite bringen, damit sie Palpatine töten und gemeinsam die Galaxis regieren können.
  • Drama Queen: Wenn die Dinge nicht nach ihm laufen, wechselt er in die wütend schreiende Seite von Cold Ham, aktiviert den Axe-Crazy-Modus und lässt seine Wut oft an umliegenden Objekten oder Untergebenen aus.
  • Dramatisch den Punkt verfehlen: Seine Vergötterung von Darth Vader ignoriert völlig das Gute in Anakin Skywalker, das letztendlich auftauchte, wobei Kylos Haltung eher so lautete wie 'Darth Vader war großartig, aber er hat seine Arbeit nicht abgeschlossen, also werde ich es jetzt tun.' Auch die Maske spielt hier eine Rolle, da sie für Kylo lediglich ein Accessoire ist, wo es für Vader meist notwendig war.
  • Dramatischer Sturz: Kylo Ren lässt sein Lichtschwert mitten in seinem Duell mit Rey auf Kef Bir fallen, als er spürt, dass seine Mutter stirbt, als sie ihn ein letztes Mal kontaktiert.
  • Dramatische Ironie: Die Art und Weise, wie er über die helle Seite der Macht spricht und sie eine Korruption nennt, die ihn immer wieder anruft, ist die Art und Weise, wie viele die dunkle Seite beschrieben haben.
  • Dramatische Entlarvung:
    • Zweimal in Das Erwachen der Macht . Beim ersten Mal zieht er es aus, als eine gefangene Rey ihm sagt, dass sie nicht reden möchte, und beim zweiten Mal zieht er es auf Wunsch seines Vaters aus.
    • Im Der letzte Jedi , Snoke befiehlt Kylo, ​​seine Maske abzunehmen. Kylo starrt es in einem Aufzug an und zerschlägt es dann in Stücke.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers , nimmt er seine neu geschmiedete Maske ab, als er Rey von ihrer Abstammung erzählt und ein weiteres Angebot von We Can Rule Together unterbreitet.
  • Der Gefürchtete: Seine Männer fürchten ihn, aber sie haben nicht viel Bewunderung. Hux spricht aktiv mit Kylo, ​​wenn sie in Snokes Gegenwart sind.
  • Driven to Villainy: Kylo glaubt, dass er nie die Wahl hatte, sich der dunklen Seite zuzuwenden. Snokes Korruption eines Minderjährigen und seine Wahrnehmung der elterlichen Vernachlässigung brachten ihn näher an die Dunkelheit, die Luke sah und fürchtete, bis er kurzzeitig daran dachte, Ben im Schlaf zu ermorden. Luke schämte sich sofort und tat es nicht, aber Ben wachte auf und sah seinen Onkel mit einem gezogenen Lichtschwert über ihm stehen und kam zu dem offensichtlichen Schluss. Er floh vor der Zerstörung des Tempels, um sich Snoke anzuschließen. Nachdem er sich für die dunkle Seite entschieden hat, lehnt er Bitten ab, von seinem engen Freund Tai umzukehren; sein Vater; und Rey.
  • in die Spinnenvers-Tropen
  • Dual Wielding: Wenn Kylo sich mit den prätorianischen Wachen duelliert Der letzte Jedi, Er schwingt kurzzeitig sowohl ein Lichtschwert als auch das Elektro-Bisento einer Wache, eine Waffe, die einem Speer ähnelt.
  • Duell-Narbe: Auf dem Höhepunkt von Das Erwachen der Macht , erhält er während eines Lichtschwertduells mit Rey eine diagonale Narbe über sein Gesicht und seinen Oberkörper. Nach ihrem letzten Duell in Der Aufstieg Skywalkers, es verschwindet, als Rey ihn heilt.
  • Sterben als du selbst: Ben gibt sein Leben, um Rey zu retten, etwas, das er nie tun würde, wenn er als Kylo auf der dunklen Seite geblieben wäre, und Rey erkennt ihn als Ben, bevor er stirbt.
  • Der Kaiser: Bis Ende Der letzte Jedi , hat Kylo die Position seines Meisters als Oberster Führer des Ersten Ordens eingenommen, ein Schurkenstaat, der die Kontrolle über die Galaxie übernimmt und hinter dem Titel keine Legitimität steht. Im Aufstieg Skywalkers , bietet der auferstandene ehemalige Imperator Palpatine an, seinen Titel und sein Imperium an Kylo weiterzugeben, wenn Kylo seinem Gebot nachkommt.
  • Charakter-Moment etablieren: Der Angriff auf Jakku zeigt Kylo Rens Brutalität, seine Konfrontation mit Lor San Tekka bekräftigt seine Loyalität gegenüber der Ersten Ordnung, seinen Wunsch, Luke Skywalker zu finden und zu töten, sein vehementes Bedürfnis, die Verbindung zu seiner Vergangenheit abzubrechen, und sein gewalttätiges Temperament (er tötet Tekka, weil er ihm gesagt hat, dass er seiner wahren Identität nicht entkommen kann) und das Stoppen von Poes Blaster-Schuss in der Luft zeigt, dass er ein mächtiger Machtbenutzer ist.
  • Und du, Brute? : Ben nahm wahr, dass Luke, sein Onkel und Jedi-Meister, ihn betrog und versuchte, ihn im Schlaf zu ermorden. Obwohl Luke nur eine kurze instinktive Reaktion auf Bens Dunkelheit hatte, ließ sein gezündetes Lichtschwert es anders erscheinen, also versuchte Ben ihn zuerst zu töten. Durch Der letzte Jedi, Luke betrachtet seinen Moment der Schwäche immer noch als Versagen seines Neffen, seiner Familie und der Galaxis; Lukes wahrgenommener Verrat führte dazu, dass Ben Lukes Jedi-Tempel zerstörte und zu Kylo Ren wurde.
  • Sogar böse Männer lieben ihre Mamas :
    • Im Der letzte Jedi , er kann es nicht durchziehen, seine Mutter zu töten, und ist verzweifelt, als er glaubt, dass sie wenige Augenblicke später getötet wurde. Laut der Novelle hätte Kylo die Macht benutzt, um die Raketen zu stoppen und so das Leben seiner Mutter zu retten, wenn er nicht von ihnen überrascht worden wäre.
    • Wenn er hört, wie Leia ihn anruft Der Aufstieg Skywalkers und spürt dann ihren Tod mitten in einem Duell mit Rey, es berührt ihn so sehr, dass er sie einfach aufsteht, während Rey ihn ersticht. Der Tod seiner Mutter und die Erkenntnis, dass sie ihn bis zum Schluss liebte, ist ein Grund für seine Heel??Face Turn.
  • Sogar das Böse kann geliebt werden: Seine Eltern und sein Onkel lieben ihn sehr, obwohl er sich der dunklen Seite zugewandt hat.
    • Leia schickt Han, um ihren Sohn nach Hause zu bringen Das Erwachen der Macht , aber Kylo tötet Han , nachdem Han versucht hat , ihn davon zu überzeugen , sich wieder dem Licht zuzuwenden ; Han berührt die Wange seines Sohnes, als er stirbt.
    • Kylos Onkel Luke hat sich seine Rolle bei Kylos Sturz nie verziehen und entschuldigt sich bei ihm. Luke ermutigt Leia auch, die Hoffnung nicht aufzugeben, wenn sie verzweifelt, dass ihr Sohn weg ist.
    • Leia spürte Bens Gesicht? Ferse verwandelte sich in Kylo und hofft, dass er 'nach Hause kommt', bis sie spürt, dass er seinen Vater tötet. Luke entfacht ihre Hoffnung, bevor er stirbt. Sie stirbt, um Ben erfolgreich zurück zum Licht zu rufen.
  • Sogar das Böse hat geliebte Menschen:
    • Dekonstruiert in Der letzte Jedi, was zeigt, dass Kylo seine Mutter immer noch so sehr liebt, dass er sie nicht selbst töten kann, aber es stoppt seine bösen Taten nicht. Er sagt Rey auch, dass er seinen Vater 'nicht hasste' und es eindeutig ist beunruhigt nach tötete ihn, aber er tötete immer noch seinen Vater, um sich vom Licht zu distanzieren.
    • Rekonstruiert in Der Aufstieg Skywalkers; seine Liebe zu seinen Eltern und Reys Mitgefühl, nachdem seine Mutter gestorben ist, indem er ihn kontaktiert, um ihm zu helfen, einen Heel zu machen?
  • Mit Spinning ist alles besser:
    • Kylo wirbelt sein Lichtschwert, was seinen Schlägen mehr Gewicht verleihen kann.
    • Im Der letzte Jedi , er nimmt eine Seite von das Buch seines Großvaters und schickt seinen TIE/vn Silencer in eine auffällige, unpraktische Drehung.
  • Böses Gegenstück: Zu mehreren Charakteren.
    • An Luke Skywalker. Beide widerstehen der Verlockung einer Seite der Macht, derjenigen, die sie wählen, treu zu bleiben; Die dunkle Seite verführt Luke und das Licht ruft Kylo an. Luke tötet Darth Vader fast, bevor er zur Besinnung kommt und sein Lichtschwert beiseite wirft, aber Kylo setzt sich durch Hans Appell, nach Hause zu kommen, und tötet ihn. Im Der letzte Jedi, Luke und Kylo drücken beide desillusioniert über die Jedi und die Macht aus; Während Luke dies für ein heroisches Opfer überwindet, verfällt Kylo aufgrund seiner Unfähigkeit, es loszulassen, weiter in die Schurkerei.
    • Zu Finn. Finn wurde aus einer Familie genommen, an die er sich nicht mehr erinnern kann, und wurde vom Ersten Orden brutal konditioniert, um ihn in einen Sturmtruppler zu verwandeln. Snoke wurde in jungen Jahren der Verderber für Ben Solo, lockte ihn auf die dunkle Seite und formte ihn zu einem Kriegsherrn erster Ordnung, nachdem Ben die Jedi und seine Familie abgelehnt hatte, um Kylo Ren zu werden. Als Finn zum ersten Mal befohlen wird, auf Unschuldige zu schießen, weiß er, dass es falsch ist und flüchtet und entwickelt sich bald zu einem Widerstandshelden; Kylo betrachtet seine besseren Impulse als Schwächen und unterdrückt sie aktiv und tötet Snoke, um als Evil Overlord zu übernehmen.
    • Zu Rey. Im Der letzte Jedi , Snoke beschreibt Rey ausdrücklich als das Licht, das aufgeht, um Kylos Dunkelheit zu begegnen. Sie sind stark in der Macht mit kontrastierenden Loyalitäten – der dunklen Seite und der Ersten Ordnung für Kylo, ​​der hellen Seite und dem Widerstand für Rey. Sie wurden beide als Kinder von ihren Eltern weggeschickt, Ben zu seinem Onkel zum Jedi-Training und Rey versteckte sich auf Jakku. Sie haben gegensätzliche Ansichten über ihre Familien; Rey wartet vergeblich darauf, dass ihre Familie zurückkommt, nachdem sie sie verlassen haben, um sie zu verstecken, während Ben sich von den Sorgen seiner Eltern über seine unkontrollierten Kräfte und die Aufteilung seines Onkels Luke auf mehrere Schüler emotional verlassen fühlt. Sie sehen auch Kylos eigene Familie anders: Rey vergöttert Luke, bis sie ihn trifft, sieht Han als Ersatzvaterfigur und wird Leias Lehrling; Kylo hat Luke verraten und will ihn töten, tötet Han und glaubt, dass er nicht zu Leia zurückkehren kann. Ihre Rollen in der Geschichte stehen im Gegensatz, mit Kylo als The Heavy und Heavy Big Bad Wannabe gegen Rey als The Hero. Ihr Leitmotive sind die Umkehrungen zueinander, wie durch in ihrer Aufschlüsselung der Das Erwachen der Macht Tonspur.
  • Das Böse ist cool: Im Universum und eine Dekonstruktion. Kylo ist besessen von Darth Vader, genau wie viele andere in der realen Welt Krieg der Sterne Fans. Als ein Krieg der Sterne Charakter selbst, das bedeutet, dass er einen mörderischen Tyrannen vergöttert und versucht, die Taten eines mörderischen Tyrannen nachzuahmen.
  • Das Böse ist kleinlich: Passend zu seinen psychopathischen Manchild-Tendenzen kann Kylo von Zeit zu Zeit etwas kleinlich sein. Seine allererste Zeile beinhaltet, dass er Lor San Tekka spöttisch sagt: „Schau, wie alt du geworden bist“ (Tekka schnüffelt zurück: „Dir ist etwas viel Schlimmeres passiert“). Während seines Verhörs von Rey kommentiert er auch abfällig, dass sie eine Aasfresserin ist. Bei jedem Gespräch, das er mit Hux führt, macht er abfällige Bemerkungen oder ist still passiv-aggressiv.
  • Böser Neffe: Er ist nicht nur antagonistischer Nachwuchs, sondern will auch seinen Onkel Luke aufspüren, damit er ihn töten kann.
  • Evil Overlord: Bis zum Ende von Der letzte Jedi, Kylo übernimmt die Position seines Meisters als Oberster Führer der Ersten Ordnung, die die Galaxis eher durch Terror und militärische Macht als durch politische Nachfolge oder Legitimität beherrscht. Vieles davon steht im Handbuch oder wird in Romanen und Comics zwischen den Filmveröffentlichungen dargestellt.
    • Kylo ist als Supreme Leader noch mehr ein Bad Boss.
    • Unter Snoke entführte der Erste Orden heimlich Kinder und Menschen am Rande. Unter Kylo bringen sie weiterhin Kinder zur Gehirnwäsche in Sturmtruppen, verstecken es aber nicht mehr, verhaften offen Menschen auf der Straße oder bei nächtlichen Razzien, erfinden oder übertreiben Anschuldigungen und schicken Menschen ohne Gerichtsverfahren in Arbeits- oder Todeslager. Sie richten sich speziell gegen jeden, der offen oder neutral bleibt, der eine Bedrohung darstellen könnte, und jeden, der Verbindungen zur alten Rebellion hat.
    • Gegen den Obersten Führer zu sprechen ist ein Verbrechen, und nach Kylos Dekret werden „Kollaborateure“ und „Subversive“ des Widerstands oder trotzige Welten, die sich der Herrschaft der Ersten Ordnung widersetzen, von Patrouillen der Sturmtruppen, den Knights of Ren, zerquetscht oder durch Orbitalbombardierung vollständig ausgelöscht. Zum Beispiel wird die neutrale Welt Tah'Nuhna zerstört, weil sie dem Widerstand geholfen hat, der Schlacht von Crait zu entkommen. Den Widerstand zu zerstören ist das Hauptziel: Kylo Ren: Wir können und werden jedem Gerücht, jedem Schrott, jedem Kondensstreifen durch die Galaxis hinterherjagen! Wir werden jeden Kopfgeldjäger und Informanten mobilisieren und jeden Stein umdrehen, um ihn zu finden alle von ihnen... und lösche jeden von ihnen aus!
    • Als ein Beamter der unabhängigen Fondor-Werften ein Hilfegesuch des Widerstands ablehnt, bezeichnet Kylo diese Mitteilung als „Kontakt“ mit dem Feind, bestraft den „verräterischen“ Beamten sofort mit Enthauptung und beschlagnahmt die Werften. Kylo Ren: Wir haben aus den Fehlern des Imperiums gelernt – sie waren es auch nachsichtig .
  • Evil Sounds Deep: Seine Maske verstärkt seine ohnehin schon sanften Töne erheblich – ähnlich wie Vader selbst, aber mit einem weicheren, natürlicheren amerikanischen Standardakzent anstelle von Vaders theatralischem, dröhnendem mittelatlantischen Akzent.
  • Exakte Wörter :
    • Wie Snoke spürte, beabsichtigte Kylo wirklich, ein Lichtschwert zu entzünden und seinen wahren Feind niederzuschlagen. Snoke hat es einfach nicht bemerkt welche Lichtschwert, und den Kylo jetzt als seinen wahren Feind betrachtete.
    • Zeitalter des Widerstands verrät, dass dies nicht das erste Mal ist, dass er Snoke auf diese Weise ausgetrickst hat; Während Snoke in der Höhle der dunklen Seite auf Dagobah glaubt, Kylo . spüren zu könnenschlägt die Visionen seiner Eltern nieder, aber er hackt die Baumwurzeln unter der Höhle auseinander und bringt dann die Höhle zum Einsturz, und lässt Snoke glauben, was er will.
  • Augen lügen nie: In dem Roman wird die erschreckende Intensität von Kylos Augen häufig als das Auffälligste an ihm hervorgehoben, was auf den Fanatismus und den Wahnsinn hindeutet, der mit der Figur verbunden ist. In den Filmen wird dieser Effekt dadurch erreicht, dass in Szenen wie dem Säbelduell mit Rey die dunklen Augen von Adam Driver, die das Licht zufällig sehr gut reflektieren, heranzoomen.
  • Gesicht, Nicken, Aktion: Während des Höhepunkts auf Exegol verbinden sich Ben und Rey durch die Macht und teilen stillschweigend einen Plan mit; Ben nickt einmal, um es zu bestätigen und Rey reicht ihm dann eines ihrer Lichtschwerter durch ihre Bindung. Cue die Curbstomp-Schlacht.
  • Gesicht eines Engels, Geist eines Dämons: Er hat ein jugendliches, jungenhaft hübsches Gesicht, das sein explosives Temperament und seine mörderischen Tendenzen scharf kontrastiert.
  • Gesichts-Horror: Untergraben, wenn Kylo seine Maske entfernt in Das Erwachen der Macht ; Trotz der Spannung im Vorfeld und im Gegensatz zu Darth Vader offenbart Kylo zu Reys Überraschung, dass er ein ganz normales Gesicht hat. Als er beim Höhepunkt des Films eine Duellnarbe erhält, vermeidet es es immer noch, dies zu werden.
  • Fehler bei einer Stichprobenprüfung:
    • Während seines Duells mit Luke auf Crait führt Kylos zielstrebige Entschlossenheit, seinen ehemaligen Meister zu töten, dazu, dass er die Ungereimtheiten in Lukes Aussehen und sein Fehlen von Fußabdrücken auf den Salinen übersieht.
    • Als er und Rey ihre Verbindung durchsprechen, während er versucht, ihren Standort auf Kijimi zu bestimmen, bemerkt er nicht, dass sie den Sith-Dolch in einer Hand hält, der in seinem Quartier war, und es dauert ihr Duell, dass ihr versehentlich Vaders Helm zu ihm schickt ihm zu erkennen, wo sie ist.
  • Fan-Boy : Kylo ist völlig besessen von Darth Vader und versucht ihm in jeder Hinsicht nachzueifern, außer einer: seiner Sentimentalität für seine Familie. Stattdessen möchte Kylo eine Immunität gegen die helle Seite aufbauen, damit er dort erfolgreich sein kann, wo er glaubt, dass Darth Vader versagt hat, wie Snoke ihn gelehrt hat.
  • Fanservice Pack : Zick-Zack durch seine Filme; Kylo sieht aus wie Cesare, bietet aber zweimal auftrittsbezogenen Fanservice an.
    • Er nimmt seinen Helm nur zweimal ab Das Erwachen der Macht . Sein Aussehen wird als überraschend gewöhnlich behandelt und wird mit seinem Villainous Breakdown dunkler und aus den Fugen geraten.
    • Er verbringt die meiste Zeit Der letzte Jedi ohne Maske, aber im Vergleich zum vorherigen Film hat er dunklere Augenringe und blaue Flecken, nervösen Schweiß und seine neu erworbene Duellnarbe. Er hat eine Fanservice-Szene, in der er nur seine Hose trägt, um seine verletzte, aber muskulöse Brust und Schultern zu zeigen, was Rey nervös macht und sie dazu bringt, den Blick abzuwenden. Rian Johnson gab an, dass einer der Gründe, warum er diese Szene hinzufügte, darin bestand, dass Adam Driver einfach wirklich gut aussah und sie es zeigen wollten.
    • Er ist die meiste Zeit wieder in seinem dunklen Aussehen zurück Der Aufstieg Skywalkers , aber er räumt schön nach seiner Ferse auf??Gesichtsdrehung.
  • Fataler Fehler: Seine Impulsivität und seine Unfähigkeit, seine Emotionen zu kontrollieren. Kylo ist zu List und Voraussicht fähig, aber nur solange er ruhig ist. In dem Moment, in dem er anfängt wütend zu werden, dominiert es ihn und seinen Denkprozess vollständig. So verlor er die Chance, den Widerstand am Ende des Jahres zu zerschmettern Der letzte Jedi weil er zu sehr darauf fixiert war, Luke zu töten.
  • Faux Affably Evil : Er hat ein ziemlich ruhiges, entspanntes Auftreten gegenüber den meisten Menschen, aber das verschwindet schnell, wenn ihn etwas aufregt. Während Poes Gefangenschaft macht Kylo ihm Komplimente, dass er Folter ertragen hat und der beste Pilot des Widerstands ist, bevor er ihn persönlich mit der Macht foltert.
  • Erster Kuss: Sein und Reys erster Kuss ist auch ihr letzter, da er wenige Augenblicke später in ihren Armen stirbt, weil er seine Lebenskraft übertragen hat, um sie zu retten.
  • Flammende Klinge: Kylos Lichtschwert hat eine instabile Klinge, die von sichtbarer Hitze umgeben ist, was ihm einen feurigen, aber schwankenden Aspekt verleiht, der seiner Persönlichkeit entspricht. Dieses Aussehen wird durch die Verwendung eines Kyber-Kristalls verursacht, den er geknackt hat und sich weigert, ihn zu reparieren, was auch eine gute Metapher für die Art von Person ist, die er ist.
  • Fehlerausnutzung : In Der letzte Jedi :
    • Snoke nutzte seine Unsicherheiten und Verlassenheitsgefühle seiner Familie aus, um Kylo auf die dunkle Seite zu verführen und ihm dann zu helfen, Rey in eine Falle zu locken. Es geht nach hinten los, da Kylo Snoke als Vergeltung für seinen ständigen Missbrauch an ihm austrickst und tötet.
    • Während der Schlacht von Crait nutzt Luke Kylos impulsive Wut und sein Verlangen nach Rache aus, um ihn lange genug abzulenken, damit der Widerstand entkommen kann. Kylo besteht darauf, Luke allein zu bekämpfen, als ein Schußfeuer ihn nicht kratzt und so vor Wut geblendet ist, dass er nicht merkt, dass Luke nicht wirklich auf Crait ist, bis es zu spät ist.
  • Subtext der Feindromantik:
    • Im Der letzte Jedi, Rey und Kylo teilen sich über ihren Psychic Link mehrere Force-Verbindungen. Kylo hat eine Shirtless-Szene, die Rey verunsichert, sie halten in jeder Szene zusammen intensive Held Gazes aufrecht, fühlen sich in die Einsamkeit des anderen ein und berühren Hände durch ihre Bindung, bevor Luke unterbricht. Beide glauben, dass der andere die Seiten wechseln wird, um sich ihnen anzuschließen, und emotional werden, wenn der andere sich doch nicht umdreht. Kylo bietet Rey ein We Can Rule Together-Angebot an, und als sie seine angebotene Hand ablehnt, zeigt er, dass er mit Ablehnung nicht gut ist.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers, Kylo und Rey werden als „Dyade“ entlarvt, die sie zu einem in der Macht macht. Kylo ist besessen davon, Seite an Seite mit zu regieren ihr, « verfolgt sie und droht, sie umzubringen, wenn sie sich ihm nicht anschließt. Sie lehnt ihn und ihre dyadische Verbindung weiterhin ab und ist entsetzt, aber dennoch versucht von Visionen, in denen sie den Sith-Thron teilen. Nachdem sie ihn fast aus Mitleid tötet und ihn dann heilt, gesteht sie, dass sie seine Hand nehmen wollte – als Ben. Post-Heel??Face Turn, ihre zuvor antagonistische Dyade fühlt sich für sie richtig an und sie arbeiten synchron. Ben opfert sich, um sie wiederzubeleben, und sie teilen sich einen Kuss, bevor er stirbt.
  • Foil: Zu Rey und Finn siehe den Eintrag Evil Counterpart.
  • Erzwungener Schlaf: Demonstriert diese Fähigkeit in Das Erwachen der Macht ; als er Rey entführt, macht er sie bewusstlos, indem er einfach mit der Hand über ihr Gesicht wedelt.
  • Seine Kräfte vergessen : Das allererste, was er tut, um seine Kraft zu demonstrieren, ist, einen Laserblitz mitten in der Luft einzufrieren, ohne dass er von hinten gewarnt wird. Nachdem er Han erstochen hat, verbringt Chewie ein paar Sekunden damit, zu schreien, bevor er den Abzug drückt, und Kylo starrt nur und nimmt es trotz der Vorwarnung. Berechtigt, da er zu der Zeit erschüttert und wieder raus ist.
  • Für die Evulz: Kylo Ren wird während des gesamten Films von dem Guten in ihm versucht, also befiehlt Snoke ihm, einen Akt des abscheulichen Bösen zu begehen, um sich vollständig der dunklen Seite zuzuwenden. Es tut nichts als Kylos Entschlossenheit zu zerstören und bringt ihm einen Schurkenzusammenbruch für seine Probleme ein.
  • Freudsche Entschuldigung: Obwohl Kylo letztendlich für seine eigenen Handlungen verantwortlich ist, macht seine dunkle und unruhige Vergangenheit deutlich, dass viele seiner Probleme daraus resultieren:
    • Die Romanisierung von Der letzte Jedi verrät, dass Ben als Kind seine Eltern besorgt über seine zerstörerischen Ausbrüche reden hörte, die er so interpretierte, dass sie ihn als eine Art Monster ansahen. Er fühlte sich von seinen Eltern vernachlässigt und als sie ihn wegschickten, um mit Luke zu trainieren, damit er etwas über die Macht lernen konnte, nahm er dies als Verlassenheit auf. Als Erwachsener verhält er sich gegenüber seinem Vater nachtragend und distanziert sich von ihm, bevor er den Vatermord begeht, um seine dunklen Seitenkräfte zu stärken.
    • Kylo hasst seinen Onkel Luke und möchte ihn töten. Luke war dreizehn Jahre lang sein Vormund und Jedi-Meister, aber Luke machte sich Sorgen über Bens wachsende Dunkelheit und beschloss, ihn zu konfrontieren. Luke spürte die Tiefen von Bens Dunkelheit und hatte einen momentanen Impuls, Ben zu töten und sein zukünftiges Übel zu verhindern. Ben wachte auf und sah seinen Mentor mit gezündetem Lichtschwert über ihm stehen, und er schlug zu, um sich zu verteidigen und zuerst Luke zu töten. Bens Wut und Verwirrung führten zur Zerstörung von Lukes Tempel und allen Schülern, die sich darin befanden, und er beschloss, sich als Kylo Ren der dunklen Seite zu verschreiben. Sein primäres Ziel in Das Erwachen der Macht sucht Luke, um ihn zu töten.
    • Snoke war Bens Vertrauter in seiner Jugend, und sie führten psychische Gespräche, in denen Ben seine Frustration ausdrückte und Snoke emotionale Unterstützung bot, um sein Vertrauen zu manipulieren. Als Ben vor der Zerstörung des Jedi-Tempels floh, glaubte er, dass Snoke der einzige war, an den er sich wenden konnte. Er war sich bewusst, dass Snoke ihn benutzte, als er zu Kylo Ren wurde, glaubte aber, dass er keine andere Wahl hatte, nachdem er sich der dunklen Seite zugewandt hatte. Snoke nutzt Kylos Unsicherheiten und seinen Selbsthass aus, fügt ihm körperlichen und emotionalen Schmerz zu und benutzt Kylo für seine Macht, während er sich nicht um ihn kümmert. Das langsame Akzeptieren dieser Wahrheit führt Kylo dazu, Snoke zu ärgern und zu verachten. Als Snoke ihm befiehlt, Rey zu töten Der letzte Jedi, Kylo ermordet stattdessen Snoke.
  • Freundliche Adressprivilegien: Kylo toleriert normalerweise keine Leute, die ihn 'Ben' nennen, aber in Der letzte Jedi er ist nur leicht überrascht, als Rey ihn Ben nennt. Im Film korrigiert er sie nie; in der Novelle widerruft er das Privileg, nachdem sie die prätorianischen Wachen besiegt haben.
  • Frontliniengeneral: Während des Angriffs auf Takodana schließt er sich persönlich der Schlacht an und spürt Rey auf und nimmt ihn gefangen. Er versucht es später auch während der Schlacht von Crait, aber scheitert episch. Der Aufstieg Skywalkers beginnt damit, dass er einen Angriff auf eine Gruppe von Sith-Kultisten auf Mustafar anführt, in dem er mit ihnen den Boden komplett wischt und zeitweise kaum seine Truppen braucht.
  • Basis des vollständigen Namens:
    • Kylo bezeichnet seinen Vater anfangs immer als 'Han Solo' und distanziert sich von Ben Solo. Er gibt dies schließlich auf, nachdem er einen Heel gemacht hat? Der Aufstieg Skywalkers , ein Bild von Han als 'Dad' ansprechend.
    • Kylo wird normalerweise als 'Kylo Ren' bezeichnet, obwohl die Leute gelegentlich 'Kylo' oder 'Ren' verwenden, um sich auf ihn zu beziehen. Er wird nur von seinen Eltern 'Ben' genannt, von Rey in Der letzte Jedi wenn sie vorübergehende freundliche Adressprivilegien hat und nach seiner Ferse??Face Turn in Der Aufstieg Skywalkers .
G-L
  • Allgemeiner Fehler: In Der letzte Jedi , befiehlt er allen seinen Piloten auf Crait, die Millennium Falke nur um seine Vergangenheit auszulöschen und Rey zu töten, obwohl die Erste Ordnung versucht, den Widerstand in einer einzigen Schlacht zu eliminieren. Dadurch werden sie alle zerstört.
  • Genius Bruiser: Heruntergespielt; Kylo zieht es vor, mit roher Gewalt zu kämpfen, aber seine Ermordung von Snoke, während er Snoke dazu bringt, seine Gedanken falsch zu interpretieren, zeigt List. Seine Tendenz, seine Wut seinen Denkprozess dominieren zu lassen, behindert seine Intelligenz.
  • Xerox-Generation:
    • Von seinem Großvater Darth Vader. Sie wuchsen in einer liebevollen Familie auf, waren ehemalige Jedi, die von der dunklen Seite verführt wurden, die gefürchteten Vollstrecker von Diktatoren wurden, ihre Herren töten, Heel Face Turns machen und sterben, um das Leben von Menschen zu retten, die ihnen wichtig sind.
    • Von seinem Vater Han Solo. Sie haben schwierige Beziehungen zu ihren Vätern, werden in ihrer Jugend Ace Pilots, überlisten und töten ihre bösen Mentoren, die sie manipulieren.
  • Die Gabe: Ben wurde unglaublich stark mit der Macht geboren und Luke sagt, er habe noch nie jemanden mit so viel roher Macht getroffen, bis er Rey begegnet. Als Kind brach Ben versehentlich Dinge mit der Macht, wenn er verärgert war. Mit dreiundzwanzig riss er ein Dach ein, ohne sich ernsthaft zu verletzen, aber den älteren und erfahreneren Luke überraschte er. Seine Kontrolle über seine Machtfähigkeiten wird durch die Schwere seiner emotionalen Probleme gestört und seine Macht hat ihn zu einem Ziel für Snoke gemacht.
  • Vorname Reveal: In Das Erwachen der Macht , er wird fast ausschließlich als Kylo Ren bezeichnet, den Namen, den er annahm, als er dem Ersten Orden beitrat. Später im Film wird sein Geburtsname enthüllt, als Han ihn 'Ben' nennt, um seine Aufmerksamkeit zu erregen, um ihn zu erreichen.
  • Guter Kostümwechsel: In Der Aufstieg Skywalkers , sein Post-Heel??Face-Turn-Auftritt lässt Kylo Rens Gewand für das einfache schwarze Hemd und die Hose fallen, die er darunter schrieb, was bedeutet, dass er wieder Ben Solo ist.
  • Mit einem Lächeln ausgehen: Nachdem er seine Lebenskraft geopfert hat, um Rey wiederzubeleben und einen Kuss zu teilen, schenkt Ben ihr ein warmes, aufrichtiges Lächeln und erscheint endlich friedlich, als er seinen Tod akzeptiert.
  • Bösewicht mit größerem Umfang: Nachdem Kylo Snoke getötet und an sich gerissen hat, wird er dies für die letzte Staffel von Widerstand . Er erscheint erst im Finale als die größere Bedrohung für Pyre und Tierny bleibt aber von der unmittelbaren Handlung getrennt, über die Androhung des Todes wegen Misserfolg hinaus.
  • Haarauslösendes Temperament: Kylo wird mit minimaler Provokation von ruhig bis extrem wütend und geht normalerweise damit um, indem er alles in seiner unmittelbaren Umgebung zerstört.
  • Handicapped Badass: Selbst nachdem er von Chewbaccas Bogenwerfer verwundet wurde, duelliert er sich sowohl mit Finn als auch mit Rey, schafft es, ersteren zu besiegen und einen anständigen Kampf gegen letztere zu führen.
  • Heilende Hände: In Der Aufstieg Skywalkers er nutzt diese Fähigkeit bei Rey, um sie wieder zum Leben zu erwecken, indem er seine eigene Energie auf sie überträgt.
  • Stimmen hören: Schon in jungen Jahren hörte er Stimmen, die mit ihm kommunizierten, darunter Snoke und das, was er für seinen Großvater hielt. Die Stimmen sagten ihm, er müsse auf sie hören, wenn er seine Schwächen überwinden wollte, und er erzählte niemandem davon. So hat Snoke ihn auf die dunkle Seite gebracht und warum Kylo mit Darth Vaders Maske spricht, als ob er auf eine Antwort hofft. Alle Stimmen kamen von Palpatine, um ihn zu manipulieren.
  • Mit gebrochenem Herzen: Kylo Ren lässt sein stählernes oder wütendes Verhalten nur fallen, wenn er steht kurz davor, Leia zu töten , als er sie hört und ihr heroisches Opfer spürt, um ihn zu retten, und als er Reys leblosen Körper als Ben in seinen Armen wiegt, bevor er sie mit seiner eigenen Lebenskraft wiederbelebt.
  • The Heavy: Ähnlich wie Vaders Beziehung zu Palpatine ist Kylo ein gewalttätiger Vollstrecker und der sichtbarste Antagonist in den Filmen, während er Snoke untertan ist.
  • Er räumt schön auf : In Der Aufstieg Skywalkers , verliert er nach der Rückkehr zur hellen Seite seine Duellnarbe, hat einen gesünderen Teint, trägt legere Kleidung, die seinen Körperbau betont, und seine Haare sind aus dem Gesicht gestrichen.
  • Ferse??Gesichtsdrehung: Zickzack
    • Im Das Erwachen der Macht , sagt er seinem Vater, dass er in Konflikt geraten ist und Hilfe braucht. Leider beschließt er letztendlich, dass er nicht zu Han und Leia zurückkehren möchte, sondern seinen Vater töten muss, um sich mehr in der dunklen Seite zu verankern .
    • Im Der letzte Jedi , Rey denkt, Kylo wird sich wieder dem Licht zuwenden. Es scheint, als würde er dies tun, wenn er Snoke tötet, anstatt sie zu exekutieren. Er verrät jedoch, dass er Rey gerettet hat, weil er möchte, dass sie sich ihm anschließt. Diese Sequenz ist so eingerichtet, dass sie Vaders Erlösung in spiegelt und dann untergräbt Die Rückkehr des Jedi .
    • Endlich direkt gespielt Der Aufstieg Skywalkers ; er lehnt den Namen Kylo Ren ab, tötet die Ritter von Ren und hilft Rey, Palpatine zu besiegen, bevor er sein eigenes Leben aufgibt, um sie zu retten. Im Gegensatz zu seinem Großvater hielt er zumindest viel länger durch.
  • Held Gaze: Kylo und Rey teilen viele intensive Blicke, besonders in Der letzte Jedi . Der Typ variiert mit dem Kontext der Szene, normalerweise antagonistisch, platonisch oder übernatürlich oder alle drei gleichzeitig. Am intensivsten berühren sie ihre Hände durch ihre Machtbindung, während sie sich in die Augen schauen, bis Luke unterbricht.
  • Helme sind kaum heroisch: Kylo legt seinen charakteristischen Helm mehrmals ab, damit die Filmemacher seine Mimik hervorheben können, obwohl er an Schlachten teilnimmt, in denen dies sehr nützlich wäre.
  • Hilfreiche Halluzination: Während seines schurkischen BSoD in Der Aufstieg Skywalkers, er führt ein Gespräch mit der Erinnerung an seinen ermordeten Vater, das ihm hilft, zur hellen Seite zurückzukehren.
  • Helden bevorzugen Schwerter: Die Knights of Ren führen alle Waffen, aber nur Kylo Ren trägt ein Lichtschwert.
  • Heroische Abstammung: Kylos Großvater Anakin war ein Held der Klonkriege, bis er auf die dunkle Seite fiel, seine Großmutter Padmé war eine Verfechterin der Demokratie und Retterin von Naboo, seine Adoptivgroßeltern halfen bei der Gründung und Führung der Rebellenallianz und sowohl seine Eltern als auch sein Onkel waren prominente Mitglieder der Rebellion. Jedoch, Kylo selbst lehnt dies zugunsten von Anakins dunklem Erbe als Darth Vader ab.
  • Heroisches Opfer: Am Ende von Der Aufstieg Skywalkers Er überträgt seine eigene Lebenskraft auf Rey, nachdem sie von Palpatine tödlich geschwächt wurde.
  • Heldenmörder:
    • Kylo ist als 'Jedi-Killer' bekannt, weil er die Überreste des heroischen Jedi-Ordens jagt und seine Rückkehr verhindert.
    • Sein Vater, Han Solo, war ein großer Held in der Krieg der Sterne Original-Trilogie, aber Kylo ermordet ihn in Das Erwachen der Macht wie die neuen Protagonisten zusehen.
    • Indirekt ist er für Luke Skywalkers Tod verantwortlich, da Luke stirbt, während er sich anstrengt, Kylo abzulenken und den Widerstand zu retten.
  • Hallo du! : Zuerst bezeichnet Kylo Rey als 'das Mädchen'. Wenn sie näher zusammenwachsen Der letzte Jedi, er fängt an, sie bei ihrem Namen zu nennen. Nachdem sie sein Angebot abgelehnt hat, mit ihm zu regieren, nennt er sie wieder 'das Mädchen' und 'die Aasfresserin'. Beim Versuch, sie auf die dunkle Seite zu bringen Der Aufstieg Skywalkers, er spricht sie mit Namen an.
  • Versteckte Tiefen:
    • Nach dem Visual Dictionary for Der letzte Jedi, Ben hat in seiner Freizeit vor seinem Face??Heel Turn Kalligraphie gemacht, und eine Rückblende hat einen Freeze-Frame-Bonus seines Kalligraphie-Sets in seinem Schlafzimmer.
    • Trotz seines selbstbewussten Auftretens ist Kylo sehr unsicher, wie er im Vergleich zu seinem Großvater Darth Vader abschneidet. Er gesteht Darth Vaders Maske, dass er die Verlockung der hellen Seite spürt. Als Rey während ihres Verhörs bei Kylo den Spieß umdreht, nimmt sie seine Angst auf, dass er nie so stark sein wird wie Vader.
    • Obwohl er ein Axt-verrückter psychopathischer Mann ist, kann Kylo sich aus Problemen herausdenken, anstatt gewaltsam zuzuschlagen. Er zeigt List, als er Snoke ermordet, indem er Snokes Gedankenlesekräften durch Exakte Worte ausweicht und die Macht einsetzt, um das Lichtschwert an Snokes Seite zu manövrieren.
    • Seine Interaktionen mit Rey über ihre Kraftbindung in Der letzte Jedi zeigt, dass er zu Empathie fähig ist und freundlich sein kann, wenn er will. Er hört zu, wie Rey ihm unter Tränen ihr Herz über ihre Gefühle der Enttäuschung und Isolation ausschüttet und versichert ihr dann, dass sie 'nicht allein' ist.
  • Hidden Heart of Gold: Um auf der dunklen Seite zu bleiben, muss Kylo jegliches Potenzial für Mitgefühl, Empathie und Selbstlosigkeit unterdrücken, da diese Eigenschaften als Schwächen angesehen werden und er von Snoke scharf für 'Mitgefühl' gegenüber Rey kritisiert wird. Er erkennt in Das Erwachen der Macht dass er einen Ruf zum Licht verspürt. Bis Ende Der Aufstieg Skywalkers Er umarmt ihn und hat einen Heel??Face Turn.
  • Eden, es ist ein endloser Weltanime
  • Geschichte wiederholt:
    • Anakin Skywalker begann aufbrausend und großspurig, aber mitfühlend und selbstlos, aber seine Trauma-Conga-Linie machte ihn immer bösartiger, verzweifelter daran, seine Frau zu retten, und desillusioniert vom Jedi-Orden, alles ermutigt von seinem bösen Mentor Palpatine, der versprach, dass er wusste, wie es geht Padmé retten. Ben Solo und seine Familie lieben sich sehr, bevor Snoke Zweifel und Abhängigkeit von ihm sät, was Ben dazu veranlasst, sich an Snoke zu wenden, nachdem er glaubte, dass sein Onkel und Jedi-Meister Luke versucht hatten, ihn zu töten. Anakin und Ben wenden sich beide der dunklen Seite zu und werden zu Darth Vader und Kylo Ren.
    • Vader griff seine Frau impulsiv an, nachdem er die gesamte Zeit damit verbracht hatte Rache der Sith versuchen speichern sie, was zu ihrem Tod führte; im Das Erwachen der Macht , Kylo tötet absichtlich seinen Vater, der versucht, sich wieder mit ihm zu verbinden Jahre .
    • Im Der letzte Jedi , Kylo schaltet Snoke ein und tötet ihn, was Rey rettet, und dies scheint zunächst zu spiegeln, dass Vader Palpatine tötet, um Luke zu retten. Kylo tat es jedoch, um die Position des Obersten Führers an sich zu reißen und Rey zu bitten, mit ihm die Galaxis zu regieren, während Vader starb, um Lukes Leben zu retten und sich damit selbst erlöste Die Rückkehr des Jedi .
    • Kylo bittet Rey, gemeinsam die Galaxis zu regieren Der letzte Jedi und Der Aufstieg Skywalkers und wird jedes Mal abgelehnt. Vader bat Padmé, mit ihm das Imperium zu regieren Rache der Sith , und forderte Luke auf, sich der dunklen Seite zuzuwenden und mit ihm das Imperium zu regieren Das Imperium schlägt zurück ; beide lehnten Vader ab. Kylo streckt Rey seine behandschuhte Hand entgegen, wie Vader es mit Luke getan hat. Im Der Aufstieg Skywalkers , Rey stürzt sich zu einem gefährlichen Tropfen vom Himmel und sie beschließt fast, vor dem Millennium Falke erscheint und sie springt stattdessen hinein. Dies ähnelt Lukes gefährlichem Sitzplatz über einer Grube, unterscheidet sich jedoch, da Luke sich entschied zu fallen und später im gerettet wurde Falke .
    • Vader und Ben opfern beide ihr Leben, um den Helden vor dem Tod durch denselben zu retten Großes Böses , Palpatin. Vader wurde verletzt und seine Lebenserhaltung wurde durch Palpatines Force-Blitze tödlich beeinträchtigt, während Rey stirbt, nachdem er Palpatines Blitz gegenüberstand und Ben sie wiederbelebt.
  • Heben von seinem eigenen Petard:
    • Kylo ist entschlossen, Rey zu fangen und hat sie gegen Ende ihres Höhepunktduells auf der Starkiller-Basis wieder in Ordnung gebracht. Sein kritischer Fehler? Er wählt die Mittelklingensperre, um sich freiwillig als ihr Lehrer in den Wegen der Macht zu melden. Dies erinnert Rey daran, dass sie machtsensibel ist, und sie benutzt es, um einen schwer verwundeten Kylo zu überwinden.
    • Kylo versucht, mächtiger zu werden und sich selbst zu beherrschen, indem er seinen Vater tötet. Aber wenn er es tut, das Verbrechen schwächt ihn, indem er ihn mental und emotional instabiler macht.
    • Seine Gedankenprobe von Rey erweckt sie nicht nur wirklich zu ihrem eigenen Machtpotential, sondern ihr Blick in seinen Geist verunsichert ihn so sehr, dass er den Raum verlässt, um Snoke zu konsultieren. Dies gibt Rey das Wissen und das Selbstvertrauen, das sie braucht, um erfolgreich einen Jedi-Gedankentrick auf ihrer einsamen Wache durchzuführen und zu entkommen.
    • Kylo befiehlt seiner Armee, Luke auf Crait anzugreifen und ihn dann von Angesicht zu Angesicht zu bekämpfen, dient nur dazu, ihn vor der Ersten Ordnung zu demütigen, als sich herausstellte, dass Luke sich die ganze Zeit von Ahch-To projizierte. Dies gibt den Überlebenden des Widerstands auch Zeit, an Bord der Millennium Falke , was bedeutet, dass Kylo eine Gelegenheit verpasst hat, sie ein für alle Mal auszulöschen, um seiner Rache gegen Luke willen.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers , seine Versuche, Rey auf die dunkle Seite zu lenken, machen sie so wütend, dass sie ihm mit seinem eigenen Säbel durch die Seite sticht.
  • Händchen halten: Während einer Force-Verbindung mit Rey in Der letzte Jedi , sie bietet ihm ihre Hand und er erwidert, zieht seinen Handschuh aus, damit sie ihre Hände zusammendrücken können, obwohl sie Lichtjahre voneinander entfernt sind. Es symbolisiert ihre wachsende Empathie füreinander und die Intensität ihrer Verbindung, und Rian Johnson beschreibt es in Ship Tease-Begriffen.
  • Hoffnungsträger:
    • Im Der letzte Jedi , Rey und Kylo lernen mehr übereinander und fühlen sich ineinander ein, was Rey dazu bringt zu glauben, dass er wieder zum Licht zurückgebracht werden kann. Sie sagt Luke, dass sie glaubt, dass Kylo 'ihre letzte Hoffnung' ist, die Erste Ordnung zu stoppen, wenn Luke Ahch-To nicht bei ihr lässt. Als Luke sich weigert, geht sie zur Supremacy in der Hoffnung, dass Kylo sich umdreht. Unglücklicherweise, sie ist falsch .
    • Direkt gespielt Der Aufstieg Skywalkers ; Rey ist kurz davor, sich der dunklen Seite zuzuwenden, um ihre Freunde zu retten, aber als sie durch ihre Machtbindung sieht, dass Ben sich wieder dem Licht zugewandt hat und ihr hilft, ist sie entschlossen, weiter zu kämpfen.
  • Heißblütig: Kylos feuriges Temperament ist eine seiner charakteristischen Eigenschaften und er neigt dazu, impulsiv, unberechenbar, leidenschaftlich und wahnsinnig entschlossen zu sein, sobald er sich etwas in den Kopf gesetzt hat.
  • Heuchler : Im Der letzte Jedi, Kylo kann Rey nicht davon überzeugen, dass 'es an der Zeit ist, alte Dinge sterben zu lassen', einschließlich der Jedi und der Sith, damit sie 'eine neue Ordnung in die Galaxis bringen' können. Obwohl er diese Überzeugungen über das Loslassen der Vergangenheit vertritt, ist er nicht in der Lage, ihnen gerecht zu werden Der Aufstieg Skywalkers.
    • Sein erster Orden ist ungefähr der gleiche wie das Imperium und regiert durch Furcht und Feuerkraft im Dienste der dunklen Seite.
    • Das visuelle Wörterbuch für Der Aufstieg Skywalkers erläutert Kylos Ziele als Oberster Führer; er will 'die Sith wieder an die Macht bringen und das Vermächtnis seines Großvaters erfüllen'. Er plant, die Ressourcen der Sith Eternal auszubeuten, Palpatine zu töten, um sich eine weitere klingonische Beförderung zu sichern, und mit Rey an seiner Seite über dieses neue Imperium zu herrschen.
    • Er hat sich nicht von Reys Ablehnung von ihm entfernt, obwohl er ihr ins Gesicht geschrien hat Der letzte Jedi Das sie musste die Vergangenheit loslassen.
    • Er charakterisiert die Widerstandskämpfer als schlechte Menschen, weil sie angeblich die gleichen Handlungen begehen, an denen er häufig beteiligt ist – siehe Du bist, was du hasst .
  • Ich bin ein Monster: In Der letzte Jedi , Rey und Kylo überdenken ihre Verurteilung von ihm aus Das Erwachen der Macht , und er gibt zu, dass sie Recht hat, dass er ein Monster ist: Kylo : Du hast diesen Blick in deinen Augen. So wie du es im Wald getan hast, als du mich ein Monster genannt hast.
    König : Sie sind ein Monster.
    Kylo : Ja bin ich.
  • 'Ich kann nicht schauen!' Geste: Heruntergespielt. Als Snoke die Macht einsetzt, um Reys Gedanken zu foltern und einzudringen, hält Kylo seinen Blick auf den Boden gerichtet. Er schaut nicht wieder auf, bis es vorbei ist, um Snoke einen schnellen Todesblick zuzuwerfen.
  • Identischer Enkel: Nicht so sehr in körperlichen Merkmalen, aber in Bezug auf Persönlichkeit und Sinn für Mode ähnelt er seinem Großvater (Anakin Skywalker) stärker als seinen Eltern (Leia Organa und Han Solo).
  • Wenn ich dich nicht haben kann... :
    • Im Der letzte Jedi, Rey lehnt Kylos Angebot ab, sich ihm an der Spitze der Ersten Ordnung anzuschließen, und er ist nicht gut mit Ablehnung. Er befiehlt seinen Truppen, die Millennium Falke weiß, dass sie drinnen ist und sagt Luke, dass er sie selbst töten wird.
    • Er droht, Rey zu töten Der Aufstieg Skywalkers wenn sie sich nicht der dunklen Seite zuwendet, um mit ihm zu herrschen, und sie versuchen sich zweimal umzubringen. Kylo Ren: Ich will dich nicht töten müssen. Ich werde dich finden und dich auf die dunkle Seite lenken. Wenn ich dir meine Hand wieder anbiete, wirst du sie nehmen.
  • Ignorierte Epiphanie: Das wiederholte Zurückweisen von Epiphanien hält Kylo Ren auf der dunklen Seite, bis seine Heel??Face Turn.
    • Mehrmals in Der Aufstieg von Kylo Ren, Ben kurz erkennt, dass er Schaden angerichtet hat zu seinen Jedi-Kollegen, bevor er stoisch wird und seine Reise zur dunklen Seite fortsetzt. Er hört auf, diese Offenbarungen zu haben, als Ren Tai mitten in Tai tötet, um Ben davon zu überzeugen, sich von der dunklen Seite abzuwenden. Ben duelliert und tötet Ren, ermordet Voe und wird zu Kylo Ren.
    • Nachdem Kylo seinen Vater getötet hat Das Erwachen der Macht, er sieht unsicher aus; die Novelle sagt, dass er sich geschwächt fühlt, anstatt ihn gegen 'das Licht' zu stärken. Das hält ihn nicht davon ab, Finn und Rey anzugreifen oder Snokes Lehrling zu bleiben.
    • Im Der letzte Jedi, Kylo wird emotional, als er seine Mutter ins Visier nimmt und nimmt den Kill-Schuss nicht ab, aber sein Flügelmann macht stattdessen den Schuss und Leia stirbt fast. Nachdem Kylo Snoke getötet und als Oberster Führer übernommen hat, befiehlt Kylo seinen Truppen „kein Viertel; keine Gefangenen, die gegen Leia und den verbleibenden Widerstand kämpfen, und verfolgt ihre Vernichtung danach ohne Ausnahme für Leia.
  • Ich habe dich jetzt, mein Hübscher : Heruntergespielt in Das Erwachen der Macht . Während er Rey verhört – der an einem Tisch festgeschnallt und hilflos ist – kommentiert er: „Du weißt, ich kann nehmen, was ich will“. Insbesondere spricht er davon, ihre Gedanken zu lesen, aber angesichts des Kontexts hat das immer noch gruselige Auswirkungen.
  • Mit extremen Vorurteilen aufgespießt: Rey führt Kylo Ren durch und mit seinem eigenen Lichtschwert, als er betäubt ist und spürt, wie seine Mutter schwindet. Es wäre tödlich gewesen, wenn Rey nicht doppelseitig auf ihre eigenen Handlungen und behandelt sofort seine Wunde.
  • Unerbittlicher Mann:
    • Im Das Erwachen der Macht , Kylo wird nicht aufgehalten, als Chewbacca seine Seite mit einer mächtigen Armbrust sprengt. Obwohl er sichtlich Schmerzen hat und blutet, verwandelt er seine Schmerzen in Motivation und fängt Finn und Rey ab. Finn schlägt ihn mit einem Lichtschwert, aber Kylo schaltet ihn aus. Kylo hält Rey für den größten Teil ihres Lichtschwertkampfes auf der Flucht, und selbst wenn sich der Kampf zu ihren Gunsten ändert und sie ein paar Treffer erzielt, macht er weiter. Sie stoppt ihn, indem sie sein Gesicht und seinen Oberkörper aufschneidet, um ihn niederzuschlagen und er immer noch schiebt sich hoch, um sie geschockt anzusehen.
    • Der letzte Jedi zeigt, wie Ben versucht, Luke mit seinem Lichtschwert zu töten, weil er glaubt, dass Luke versucht, ihm dasselbe anzutun, und als das nicht funktioniert, zieht er das Dach herunter, während sie beide drinnen sind. Ben lässt ein Gebäude einstürzen auf sich selbst und überlebt, obwohl ihm Lukes jahrzehntelange Erfahrung fehlt, und Der Aufstieg von Kylo Ren zeigt, dass er sich dabei nicht einmal verletzt hat.
  • Unwahrscheinliche Zielfähigkeiten: Ob aufgrund seiner Stärke in der Macht oder einer Vererbung der Fähigkeiten seines Vaters, der Höhepunkt von Der Aufstieg Skywalkers zeigt, dass Ben Solo ein Crack-Shot mit einem Blaster ist, der beim Niedermähen von Sith-Kultisten kein einziges Mal fehlt oder einen zweiten Schuss braucht, und einen mit einer Offhand-Rückhand tötet.
  • Unvollständig trainiert: Wenn Kylo in . debütiert Das Erwachen der Macht , er hat Arbeit zu erledigen, bevor er Darth Vaders Niveau erreicht; seine Lichtschwerttechnik ist grob und schwerfällig, und sein Lichtschwert sieht aus kühl, leitet aber gefährlich instabile Energie aus einem gesprungenen Kristall. Am Ende des Films bemerkt Snoke, dass es an der Zeit ist, Kylos Training zu beenden. Ergänzende Materialien erklären, dass Kylo Snoke in . tötet Der letzte Jedi beendet seine Ausbildung als unwissender Sith, aber es ist unklar, ob Snoke dieses Ergebnis beabsichtigt.
  • Inkonsistente Farbgebung: In Zeitalter des Widerstands - Oberster Anführer Snoke 1 er ist anfangs auf einigen Tafeln mit blauen Augen gezeichnet, obwohl er in den Kinofilmen dunkelbraune Augen hat und im Comic selbst auch in späteren Tafeln mit braunen Augen dargestellt wird.
  • Informiertes Attribut:
    • In den Filmen wird Kylo Ren von Snoke und Luke Skywalker beschrieben, als hätte er mehr rohe Macht in der Macht als frühere Charaktere, aber er zeigt dies nicht. Seine Fähigkeiten wurden entweder schon früher gesehen, sind neue Anwendungen, aber keine stärkeren Versionen bekannter Machtkräfte oder sind eher auf seine psychische Verbindung mit Rey als auf individuelle Fähigkeiten zurückzuführen.
    • In den Comics abgewendet, hat Kylo in diesem Fall Heldentaten, die seinen Ruf unterstützen, wie das Besiegen eines Zillo-Bestie oder das Zerstören eines Tempels.
  • Im Blut: Luke bezieht sich auf Kylos 'mächtiges Skywalker-Blut', was ihre gemeinsame Stärke in der Macht des Auserwählten Anakin Skywalker bedeutet. Obwohl Ben mit dem Potenzial sowohl für die dunkle Seite als auch für das Licht geboren wurde, wandte er sich als Kylo Ren der dunklen Seite zu und bemüht sich bewusst, Anakin als Darth Vader zu umarmen und nachzuahmen, anstatt den Jedi, der er einst war.
  • In the Hood: Kylos Originalkostüm in Das Erwachen der Macht umfasst eine schwarze Kapuze, die drinnen oder draußen über seinem gesichtsbedeckenden Helm getragen wird, die neben der Ästhetik keinen weiteren Zweck erfüllt. Keine periphere Sicht ist kein Problem, wenn Sie die Macht haben.
  • Ironischer Name: Im Gegensatz zu seinem wahren Namensvetter, Obi-Wan 'Ben' Kenobi, war er keine unbestechliche Pure Pureness.
  • Ironie :
    • Einer der berüchtigtsten Massenmörder der Galaxis und der oberste Vollstrecker, der zum Obersten Führer des neoimperialen Ersten Ordens wurde, wurde auf Chandrila geboren und aufgewachsen – einem Planeten, der von seiner Friedlichkeit geprägt ist, der Heimatwelt des Anführers der Rebellenallianz, Mon Mothma und der ersten Hauptstadt der Neuen Republik .
    • Kylos Besessenheit, The Entfesselt zu werden und seine Vergangenheit auszulöschen, wird zu einer größeren Schwäche als seine Verbindungen zu den Menschen, die er einst liebte, was zu seiner Demütigung im Laufe des Jahres führte Der letzte Jedi .
    • Nach zweieinhalb Filmen, in denen er versucht, seine inneren Konflikte zu lindern, indem er die helle Seite ablehnt, findet er nur Frieden in Der Aufstieg Skywalkers wenn er es umarmt.
  • Hat er Ihnen das gesagt? : Hin und her in Der letzte Jedi . Kylo fragt Rey, ob Luke ihr erzählt hat, was in der Nacht passiert ist, in der Kylo den Jedi-Tempel zerstört hat, und sie sagt, Luke habe es getan. Kylo spürt, dass Luke ihr nicht die ganze Wahrheit gesagt hat und erzählt ihr, was „wirklich“ passiert ist – aber es ist auch aus seiner Sicht verzerrt. Er glaubt, dass Luke befürchtete, dass Kylo mächtiger wurde als Luke und versuchte, ihn im Schlaf mit einem Lichtschwert zu ermorden; Kylo lässt aus, dass er nicht wehrlos war. Luke hat Rey ursprünglich nicht von seinem Lichtschwert erzählt, aber als sie Luke konfrontiert, erfährt Rey, dass er sein Lichtschwert nur aus reinem Instinkt gezündet hat, nachdem er die Dunkelheit in Kylo gespürt hatte und es nie durchgemacht hätte, aber alles, was Kylo sah, war, dass sein Onkel stand über ihn mit einer Waffe, damit er seine eigene entzündete...
  • It's All Junk : Nach seiner Demütigung während eines Treffens mit Snoke zertrümmert er seine Maske (die von Snoke besonders verspottet wurde). Es ist auch seine Art, seine Vader-emulierende Vergangenheit loszuwerden. Nachdem er einen Heel??Face Turn gemacht hat, schleudert er auch sein Lichtschwert ins Meer.
  • Es ist persönlich mit dem Drachen:
    • Kylo ist Reys Gegenstück in der Macht und ihr Erzfeind, den sie wegen seiner Ermordung von Han Solo verabscheut dunkle Seite. Im Gegensatz dazu sieht Rey Snoke nur als eine verdrehte Monstrosität, die die Erste Ordnung anführt, einen unpersönlichen Feind.
    • Kylos Feindschaft mit Luke ist persönlich wie sein Neffe und ehemaliger Lehrling; seine Wendung zur dunklen Seite wurde beschleunigt, als er glaubte, Luke habe versucht, ihn im Schlaf zu töten. Luke hat das Gefühl, dass er Kylo im Stich gelassen hat und sich deswegen aus der Galaxis zurückgezogen hat, während Lukes Konflikt mit Snoke Hintergrundgeschichte und so weit entfernt ist, dass die beiden keine Bildschirmzeit teilen, bevor Kylo Snoke tötet und seine Rolle übernimmt.
  • Ich bin zu weit gekommen: Nachdem er Lukes Jedi-Tempel zerstört hatte, glaubte Ben, dass der einzige Weg nach vorne darin bestand, sich Snoke anzuschließen und Kylo Ren zu werden, trotz der Bitte seines Freundes Tai, die seinen Weg noch ändern könnte. Eines der Motive von Kylo, ​​nicht mit Han zurückzukehren, wenn er fragt, ist, dass Kylo glaubt, zu viel getan zu haben, um Erlösung zu verdienen. Kylo : Es ist zu spät.
    Sie haben : Nein, ist es nicht. Geh hier mit mir, komm nach Hause. Wir vermissen dich.
  • Jedi-Gedankentrick: In Der letzte Jedi , er Versuche es auf Rey durch ihre Machtbindung, indem sie ihr befiehlt, Luke zu ihm zu bringen, aber da Rey definitiv nicht schwachsinnig ist, funktioniert es nicht.
  • Wichser mit einem Herz aus Wichsen : In Der letzte Jedi , Kylo Ren zögert, seine Mutter zu töten, und hat einen Subtext der Feindromantik mit Rey, der andeutet, dass er erlöst werden könnte. Es sieht so aus, als würde er sich der hellen Seite zuwenden, wenn er Snoke tötet, um Rey zu retten, und sich mit ihr gegen die Prätorianergarde zusammenschließt, aber dann enthüllt er sofort, dass er die Oberste Führung für sich beansprucht. Allerdings heruntergespielt, da er tut hat eine echte Schwäche, wenn es um seine Mutter und Rey geht, aber das hindert ihn nicht daran, die dunkle Seite anzunehmen, und am Ende des Tages ist er nur auf der Suche nach der Macht. Später untergraben, da er einen echten Heel hat? Der Aufstieg Skywalkers .
  • Springen von der rutschigen Piste:
    • Kylo fühlt sich im mittleren Akt von der hellen Seite versucht Das Erwachen der Macht nach Mord und Folter im ersten Akt. Als er Han Solo im dritten Akt konfrontiert, ist er ein echter Konflikt, der Han glauben lässt, dass er das Licht wählen wird. Dann ermordet er seinen Vater und dankt ihm dafür.
    • Der letzte Jedi erhöht die Möglichkeit, dass er doch nicht den Boden erreicht hat, sondern nach unten rutscht; Snoke sagt, dass seine Seele gespalten ist, nachdem er seinen Vater getötet hat, er zögert, seine Mutter zu töten, fühlt sich in Rey ein und tötet den zweifellos bösen Snoke, der Reys Leben rettet. Dann beseitigt er Zweifel, indem er Rey bittet, mit ihm die Kontrolle über die Erste Ordnung zu übernehmen und die dunkle Seite vollständig zu umarmen. Sogar Leia befürchtet, dass alle Überreste ihres Sohnes verschwunden sind, nachdem sie Han getötet, den Tod des gesamten Widerstands (einschließlich Leia) angeordnet und ein böser Oberherr geworden ist, obwohl Luke sie ermutigt, auf Erlösung zu hoffen.
  • Tritt den Hund:
    • Kylo schneidet seinen alten Bekannten Lor San Tekka ab, während der alte Mann versucht, ihn davon zu überzeugen, sich von der dunklen Seite abzuwenden. Er macht sogar eine kalt sarkastische Bemerkung, bevor er dies tut.
    • Nachdem er Poe gefangen genommen hat, befiehlt Kylo seinen Soldaten, alle in Lor San Tekkas Dorf zu töten, obwohl sie sich gegen eine feindliche Invasion verteidigten und bereits befriedet waren.
  • Tritt den Hurensohn:
    • Kylo tötet Snoke durch telekinetische Lichtschwertspaltung, nachdem Snoke Rey gefoltert hat, und zuvor Kylo mit einem Blitz gesprengt und ihn verbal niedergeschlagen.
    • Kylo nutzt die Macht, um Hux und andere Untergebene der Ersten Ordnung zu erdrosseln; die meisten davon sind unverhältnismäßige Reaktionen, aber Hux ist genauso mörderisch und psychotisch.
    • König Kristoff hauptsächlich wegen seiner Beleidigung zu töten, ist nicht gerade eine von Kylos größten Sünden, da Kristoff damit prahlt, wie er das Leben ausgelöscht hat vier Planeten, während er versucht, sein Territorium zu erweitern, tut sie nur als 'kleine Planeten' ab und hat nicht vor, damit aufzuhören.
  • Töte es durch seinen Magen: Kylo tötet den Gott der Benathy, der eigentlich ein nahezu unzerstörbares Zillo-Biest ist, indem er absichtlich in seinen Mund taucht und sich seinen Weg aus seinem Magen schneidet.
  • Töte den Gott: In seinem Zeitalter des Widerstands Er strebt danach, das zu tun, was Darth Vader nie geschafft hat, und den Gott der Benathy-Rasse zu besiegen. Es wird heruntergespielt, da der 'Gott' keine übernatürliche Gottheit ist, sondern ein Zillo-Beast, eine überwältigend mächtige und gefährliche Kreatur, die die Benathy verehren. Kylo tötet es durch den Magen und veranlasst die Benathy, sich ihm zu unterwerfen.
  • The Kingslayer: Kylo tötet zwei Herrscher, König Kristoff, der Herrscher der Benathy ist, und seinen eigenen Herrscher, den Obersten Führer Snoke. Er macht Rey für Letzteres verantwortlich, damit er selbst zum Obersten Führer werden kann, und jeder, der etwas anderes vermutet, stimmt entweder zu oder hat zu viel Angst, es herauszufordern.
  • Kinslaying ist eine besondere Art des Bösen: Ruft dies hervor, indem er seinen Vater tötet, um sich ganz der dunklen Seite zu widmen. Dies geht nach hinten los, da der Akt des Vatermords ihn emotional und spirituell in zwei Hälften spaltet, was weitere Arbeit erfordert, um die anhaltende Schuld zurückzuweisen.
  • Klingonische Promotion :
    • Er wurde Meister der Knights of Ren, indem er den vorherigen Anführer Ren duellierte und tötete, woraufhin die anderen Knights vor ihm knieten.
    • Er ernennt sich selbst zum Obersten Führer der Ersten Ordnung, nachdem er Snoke getötet und Rey dafür verantwortlich gemacht hat.
  • Kreuzritter : Kylo ist überzeugt, dass sein Weg moralisch gerechtfertigt ist und dass die helle Seite falsch ist, bis zu dem Punkt, an dem sein Schauspieler sagte, dass er sich der Rolle als 'religiöser Fanatiker' näherte und nicht als eindimensionaler böser Mensch. Kylo hat buchstäbliche Tempelritter-Aspekte in seinem visuellen Design, darunter ein Kleidungsstück, das der durch Kunstwerke populär gewordenen mittelalterlichen Wappenrock-Rüstung ähnelt, und ein Lichtschwert, das einem traditionelleren Schwert und ihrem Symbol eines großen roten Kreuzes ähnelt.
  • Wissen, wann man sie falten muss:
    • Als der Widerstand auf Takodana auftaucht und das Blatt gegen die Erste Ordnung wendet, befiehlt Kylo einen taktischen Rückzug. Da er Rey hat, der die Karte gesehen hat, die er braucht, ist es nicht mehr notwendig, den Widerstand zu bekämpfen, um BB-8 zu erhalten.
    • Im Der letzte Jedi , versucht er Rey mit einem Jedi-Gedankentrick dazu zu bringen, Luke Skywalker zu ihm zu bringen. Es schlägt komplett fehl und Kylo senkt langsam seine Hand, sieht verlegen aus und versucht es nicht noch einmal.
  • Großer Schinken :
    • Heruntergespielt in Das Erwachen der Macht , das zeigt, wie er brüllt, während er Ausrüstung zerstört und 'Verräter!' schreit. bei Finn, aber insgesamt nicht hammy.
    • Bis zum Höhepunkt von Der letzte Jedi , er ist hammy bis zum punkt Plötzlich SCHREIEN! mehrere Zeilen mit wilden Augen und rotem Gesicht.
    Kylo Ren: Blas das Stück Müll aus dem himmel!
  • Letzter Kuss: Rey und Ben teilen ihren ersten Kuss und küssen sich erst kurz bevor er stirbt, weil er seine Lebenskraft auf sie übertragen hat.
  • Der letzte seiner Art: Wenn Leia stirbt in Der Aufstieg Skywalkers , wird er das letzte lebende Mitglied der Skywalker-Familie. Dann, nachdem Rey bei ihren Versuchen, Palpatine zu töten, gestorben ist, benutzt Kylo die Macht, um sie auf Kosten seines eigenen Lebens wiederzubeleben. Somit gibt es die Blutlinie der Skywalker-Familie nicht mehr. Rey nimmt den Nachnamen später selbst an, ist aber keine Skywalker von Blut oder Heirat.
  • Last-Second-Chance: Überschneidung mit Ablehnung der Einlösung; Han sagt, es sei noch nicht zu spät und lädt Kylo ein, nach Hause zu kommen Das Erwachen der Macht und Rey versucht, ihn davon zu überzeugen, sich wieder dem Licht zuzuwenden Der letzte Jedi , aber Kylo lehnt beide Male ab.
  • Let the Past Burn: Ben Solos Jedi-Vergangenheit endet mit der Zerstörung des Jedi-Tempels und der Schüler darin; Der Aufstieg von Kylo Ren schildert den Vorfall, und Das Erwachen der Macht und Der letzte Jedi zeigen Einblicke in die brennenden Folgen.
  • A Lighter Shade of Black: Kylo Ren ist sicherlich kein Heiliger, aber er ist geringfügig besser als die anderen Anführer der Ersten Ordnung – Snoke. Huh , und Phasma. Im Gegensatz zu ihnen fühlt sich Kylo wegen seiner schurkischen Taten und genug Reue für einige von ihnen in Konflikt geraten, um Snoke zu verärgern. Äußerlich drückt er kein Vergnügen aus, Menschen zu foltern und zu töten, während Snoke und Hux sadistisch sind und es lieben, ihre Opfer zu demütigen. Kylo zeigt, dass er zu Empathie und Mitgefühl fähig ist, obwohl er aktiv versucht, dies zu unterdrücken (normalerweise erfolglos). Infolgedessen neigt das Publikum eher dazu, sich für ihn zu begeistern, wenn er anfängt, mit Hux, Snoke und Palpatine zusammenzustoßen. Er hat irgendwann einen Heel??Face Turn und das war für die anderen nie eine Möglichkeit.
  • Licht ist gut: In den Rückblenden zu seiner Zeit als Jedi-Lehrling trug er ganz weiße Kleidung, ähnlich dem Outfit, das Luke trug Eine neue Hoffnung . Andererseits soll er sein ganzes Leben lang von der dunklen Seite geplagt worden sein und zu diesem Zeitpunkt war es nur noch schlimmer geworden. Es ist jedoch ein auffälliger Kontrast zu seinen späteren, komplett schwarzen Outfits.
  • Wie der Vater, wie der Sohn: Er hat Hans Deadpan Snarker-Haltung, seine Fähigkeit zu improvisieren und zu bluffen, um voranzukommen (dh von in Snokes Hundehütte zu seinem Usurpator zu gehen) und einen Großteil von Han Solos ursprünglich zynischer und abweisender Haltung gegenüber den Jedi und sein Erbe. Snoke behauptet zwar, dass Kylo 'zu viel vom Herzen seines Vaters in [ihm] hat', aber er sagt es hauptsächlich, um ihn aufzuregen. Post Heel??Face Turn, Ben zeigt etwas von Hans waghalsiger Haltung (er rennt davon, um Palpatine mit einem Blaster zu konfrontieren) und nimmt während seines Kampfes mit den Knights of Ren etwas von der großspurigen Körpersprache seines Vaters an.
  • Lima-Syndrom: In der romanisierten Version von Das Erwachen der Macht , zeigt er dies Rey gegenüber. Als er sie verhört, lässt er ihre Fesseln los und sagt, dass er es vorgezogen hätte, ihr die Informationen nicht aus dem Kopf zu nehmen und es würde ihm keine Freude bereiten. Snoke beschuldigt Kylo, ​​Mitleid mit Rey zu haben. Im Der letzte Jedi , es hat sich zu einem Schwarm entwickelt ; er legt ihr Handschellen an, wenn sie zu ihm an Bord kommt Vorherrschaft , aber er ist nicht grob mit ihr, spricht höflich mit ihr, bevor sie sich mit Snoke treffen, und wird sauer, wenn Snoke sie foltert. Dies ist einer der Gründe, warum er Snoke tötet.
  • Abstammung kommt vom Vater: Zickzack – Kylo hat verschiedene körperliche Merkmale, die Han ähneln – die langen Beine, die lange Nase und ein ähnlicher Mund – aber er hat absolut keinen von Hans entspannten Charme, obwohl er viel von seiner Kühnheit und Kühnheit hat. Er ähnelt eher seinem Großvater Darth Vader in seiner Leidenschaft, Aggressivität und Sturheit, was er von seinem bekommt Mutter . Ein Großteil des Gepäcks von Kylo Ren, der aufwuchs, drehte sich um sein Erbe, die Kinder von Helden zu sein und im Schatten seines legendären Onkels zu leben, der darauf bedacht war, dass er die neue Hoffnung des Mentors war, aufgrund dessen, was er als 'so mächtig' bezeichnete Skywalker-Blut“.
  • Einsam an der Spitze: In Der letzte Jedi, Nachdem Rey ihm einen missbilligenden Blick zugeworfen hat und gegangen ist, kniet er auf dem Boden zurück und starrt verzweifelt auf die Glückswürfel seines Vaters, während Hux ihn finster anstarrt. Er hat erreicht, was Darth Vader nie getan hat und wurde zum Obersten Führer, aber jeder, der sich wirklich um ihn kümmert, ist entweder tot oder von ihm entfremdet, während seine „Verbündeten“ ihm nur aus Angst gehorchen (oder ihn im Fall von Hux offen verachten).
  • Lonely Together: Durch seine Force Bond mit Rey lernen die beiden die tiefe Einsamkeit und das Gefühl des Verlustes des anderen zu verstehen.
  • Langhaariger hübscher Junge: Ähnlich wie Anakin vor seinen Verletzungen ist Kylo selbst groß, dunkel und gutaussehend und hat ein welliges, rabenschwarzes, schulterlanges Haar.
  • Sieht aus wie Cesare: Er ist ein axt-verrückter unheimlicher, hellhäutiger Brunette mit gruseligen Schatten unter den Augen und unordentlichen Haaren. Das wird bei seinen Pannen übertrieben. Als Kylo Ren trägt er nur schwarz.
  • Loony Fan: Kylo ist der Enkel von Darth Vader, und er bewundert Vaders Vermächtnis bis zu dem Punkt, an dem er Vaders verkohlten Helm verewigt und mit ihm darüber spricht, was Vader begonnen hat. Kylos Cooler Helm und Garderobe emulieren Vaders.
  • Liebe auf den ersten Schlag: Es ist nicht ausdrücklich klar, wann sein Schurken-Crush auf Rey begann, aber er ist sehr in sie verliebt, selbst nachdem sie ihm in die Schulter sticht, in sein Bein schneidet und ihm dann mit einem Lichtschwert ins Gesicht schneidet.
  • Liebe ist eine Schwäche: Kylo glaubt dies und sieht darin die Ursache für Vaders Untergang und tötet deshalb seinen Vater. Leider geht dies nach hinten los und lässt ihn nur schwächer und konfliktreicher denn je zurück. Snoke ist damit nicht allzu zufrieden.
  • Liebe erlöst: Letztlich ist es Ben Solos Liebe zu seinen Eltern und Gefühle für Rey, die ihn von der dunklen Seite abbringen und das Ende von „Kylo Ren“ herbeiführen.
HERR
  • MacGyvering: Sein Lichtschwert. Nahaufnahmen zeigen, dass es einen gepflasterten Look hat, komplett mit einem freiliegenden Draht und rauen Metallarbeiten. Sekundärmaterial zeigt, dass es einen gesprungenen Kraftkristall verwendet – daher die instabile Klinge und die stabilisierenden Belüftungsöffnungen, die gleichzeitig als Parierstange dienen.
  • Macho-Masochismus: Während seines Duells mit Finn/Rey schlägt sich Kylo wiederholt in seine Bogenwerferwunde. Angesichts des fortgeschrittenen Stadiums von Villainous Breakdown, das er zu diesem Zeitpunkt erreicht hat, ist es eine offene Frage, ob Kylo versucht, härter auszusehen, sich aufzupumpen, den Schmerz zu nutzen, um die dunkle Seite zu rufen, oder einfach nur seiner Frustration Luft macht, dass seine Wunde humpelt seine Kampfkraft. Eine praktischere Möglichkeit ist, dass sich Blut unter seiner Rüstung sammelt und seine Beweglichkeit weiter einschränkt, und er versucht ziemlich rücksichtslos, es auszulöschen.
  • Aus Eisen: Kylo überlebt einen Bogenwerferschuss in die Magengrube und kämpft weiter. Später erleidet er im Kampf gegen Finn und Rey mehrere Verletzungen, ist aber am Ende des Kampfes noch am Leben, obwohl er handlungsunfähig ist. Im Der Aufstieg Skywalkers , er steht immer noch (kaum), selbst nachdem ihm der Mist von den Knights of Ren aus dem Leib geschlagen wurde und er in einen Abgrund geworfen wurde (möglicherweise bricht dabei etwas, dem Knacken nach zu urteilen).
  • Malevolent Masked Men: Er trägt eine Maske, die im Design Ähnlichkeiten mit Darth Vaders Maske und Stormtrooper-Helmen aufweist. Im Gegensatz zu Vader, der die Maske zum Leben brauchte, hat er keinen Grund, sein Gesicht zu bedecken, außer sein ausdrucksvolles Gesicht zu bedecken, was seine Bemühungen, so 'dunkle Seite wie möglich' zu sein, zunichte machen könnte.
  • Manipulative Bastard: Ist Rey während der gesamten Sequel-Trilogie einer, um zu versuchen, sie bis zu seiner Ferse wie er selbst zu machen? Im Das Erwachen der Macht , obwohl er ihr Potenzial in der Macht kennt, ermahnt er sie als nichts anderes als eine Aasfresserin, bevor er ihr sagt, dass nur er ihr helfen kann, die Macht zu verstehen, und sie über ihre Unfähigkeit verspottet, ihn davon abzuhalten, Han zu töten. Im Der letzte Jedi , nimmt er Snokes Rat an, Schwächen zu manipulieren, um sie davon zu überzeugen, dass Luke ihr nicht helfen kann, während er gleichzeitig die 'Wahrheit' über ihre Eltern auf eine Weise präsentiert, die ihre Unsicherheiten ausnutzt. Im Der Aufstieg Skywalkers , versucht er sie davon zu überzeugen, dass sie aufgrund ihres Erbes keine Entscheidungsfreiheit hat und dazu verdammt ist, der Dunklen Seite zu dienen, und dass keiner von ihnen zu Leia zurückkehren kann. Ironischerweise ist sie am Ende diejenige, die ihn davon überzeugt, wegzuziehen seine Weg und nicht umgekehrt.
  • Manly Tears: Er vergießt zweimal offen Tränen in Der Aufstieg Skywalkers ; zuerst, als er mit einer mentalen Projektion seines Vaters spricht und sich wieder dem Licht zuwendet, und später, als er nach dem Kampf mit Palpatine Reys Leiche findet.
  • Maskottchen-Bösewicht: Wie Vader vor ihm ist Kylo Ren das Gesicht der dunklen Seite der Sequel-Trilogie sowie das neue Gesicht der Angst in der Galaxis.
  • Maske des Vertrauens: Wenn er seine schwarze, stimmverändernde Maske trägt (absichtlich auf der von Darth Vader entworfen), wirkt er kalter, bedrohlicher und kontrollierter. Wenn die Maske ab ist, ist er viel unbeholfener und emotionaler, bis zu dem Punkt, dass er die Maske trägt, um seine wahren Gefühle zu verbergen.
  • Maske der Vernunft: Kylo versucht, eine kalte, bedrohliche Fassade wie die seines Großvaters Darth Vader zu projizieren, sogar mit einer Maske, um zu helfen. Aber wenn die Dinge nicht nach ihm laufen, kommt seine emotionale und mentale Instabilität an die Oberfläche und er explodiert in Wutanfällen und irrationalen Entscheidungen.
  • Meister-Lehrling-Kette: Untergraben. Er versuchte, die Wege der Jedi von Luke zu lernen, wandte sich jedoch schließlich gegen ihn und begann seine Ausbildung als Akolyth der dunklen Seite unter Snoke, bevor er sich gegen ihn wandte und zum Obersten Führer der Ersten Ordnung wurde.
  • Aussagekräftiger Name:
    • Der 'Kylo'-Teil seines Namens kommt dem lateinischen Wort bekannt vor Himmel , was „Himmel“ bedeutet. Dies ist ein Hinweis darauf, dass er Teil der Skywalker-Linie ist.
    • Auf Walisisch bedeutet 'Ren' 'Herrscher', was besonders passend ist, nachdem er Oberster Führer geworden ist. Der Name seiner Mutter, Leia, bedeutet auf assyrisch auch „Herrscher“.
    • „Ren“ ist der konfuzianische Begriff für das positive Gefühl, das aus Altruismus und universeller Liebe entsteht. Das Wort selbst bedeutet grob aus dem Chinesischen übersetzt „Menschlichkeit“ oder „Wohlwollen“. Doppelt als ironischer Name in diesem Fall, da Liebe und Mitgefühl nicht wirklich Kylos Stärke sind; dann wieder, er tut Kampf mit einem Zug zur hellen Seite und sein Mitgefühl für andere, nämlich Rey, verleiht seinem Charakter mehr Tiefe.
    • Darüber hinaus ist eine der Bedeutungen für den japanischen Unisex-Namen „Ren“ „Lotus“ (von „Renge“, dem vollständigen Wort für Lotus); der Name von Kylos Großmutter mütterlicherseits Padmé kommt von 'Padma', das ist der Sanskrit Wort für Lotus.
    • Trotz seiner Ablehnung seines Geburtsnamens Solo ist es ziemlich passend für ihn, besonders am Ende des Jahres Der letzte Jedi ; er wuchs mit einem lähmenden Isolationsgefühl auf und schneidet sich von allen ab, um seinen eigenen Weg zu gehen, nur um festzustellen, dass es Lonely at the Top ist.
  • The Mentally Disturbed: Ambiguous Disorder ist im Spiel, aber Kylo Ren zeigt Anzeichen von ernsthaften mentalen und emotionalen Problemen (Stimmungsschwankungen, Wutanfälle, Mangel an Empathie, die Asche toter Feinde behalten und mit Vaders geschmolzenem Helm sprechen).
  • Mächtiger Gletscher: Er kämpft mit roher Gewalt, kann viel Bestrafung aushalten und bevorzugt ein langsames Tempo, anstatt auf seine Gegner zu stürmen.
  • Mindlink Mates: Untergraben mit Rey; ihre psychische Verbindung wird im Laufe der Trilogie stärker und sie teilen sich einen Kuss in Der Aufstieg Skywalkers, aber Ben stirbt wenige Augenblicke später.
  • Mind over Matter: Ihm gelingt die beeindruckende Leistung, einen Blasterbolzen mit der Macht mitten in der Luft zu stoppen. Sein unausgeglichener Geisteszustand im Finale beeinflusst diese Fähigkeit jedoch, da er sich bemüht, Anakins Lichtschwert in seine Hand zu nehmen, wobei sich die Waffe nur bewegt, wenn Rey sie zu sich ruft. Er nutzt diese Fähigkeit auch geschickt, um ein Lichtschwert zu drehen und zünde es an von der anderen Seite eines Raumes, um Snoke zu töten Der letzte Jedi und schlägt Hux später einfach durch eine Handbewegung gegen eine Wand.
  • Falsches Fandom: Beispiel aus dem Universum. Er ist ein Loony-Fan von Darth Vader, der Vader und nicht Anakin Skywalker für seinen „echten“ Großvater hält und sich an genau den Qualitäten orientiert, die Anakin am Ende hasste und ablehnte.
  • Misshandlungsinduzierter Verrat:
    • In Rückblenden innerhalb Der letzte Jedi , wacht Ben auf und sieht Luke mit einem entzündeten Lichtschwert über ihm stehen, zieht seine eigenen Schlussfolgerungen, dass Luke gekommen ist, um ihn zu ermorden, und versucht, Luke mit seinem Lichtschwert zu töten und dann seine Hütte auf beiden zusammenzubrechen.
    • Der Aufstieg von Kylo Ren nimmt nach dem Einsturz der Hütte auf, als Ben über Luke wütet; dabei setzt Ben den Jedi-Tempel in Brand, der alle darin tötet. Obwohl er sofort reuevoll ist, kehrt er den Jedi den Rücken zu und nennt den immer noch brennenden Tempel eine Lüge, die nun vorbei ist, und flieht nach Snoke, um sich ihm anzuschließen und seine Reise in die dunkle Seite fortzusetzen.
    • Es war einmal Tropen
    • Im Der letzte Jedi , Kylo hat Snoke satt, weil er jahrelang beleidigt, von Machtblitzen getroffen und emotional manipuliert wurde. Nachdem Snoke ihn durch sein Interesse an Rey gefühllos manipuliert hat, tut er so, als gehorche er Snokes Befehl, sie zu töten, ermordet jedoch Snoke und bemächtigt sich seiner Macht als Oberster Führer.
  • Mood-Swinger: Er kann innerhalb von Sekunden zwischen The Stoic und Ax-Crazy wechseln. Im Das Erwachen der Macht, ein Bote teilt ihm mit, dass der Droide mit der Karte entkommen ist, und er schlitzt mit seinem Lichtschwert immer wieder wortlos ein Computerterminal auf, während der Bote zusammenzuckt und zittert. Als Kylo aufhört, wendet er sich sofort wieder dem Boten zu und fragt nüchtern: 'Sonst noch was?' Der Bote erwähnt ein Mädchen und Kylo schwingt sich wieder herum, Force-zerrt ihn durch den Raum, um ihn an der Kehle zu packen, und fragt: Was Mädchen?'
  • Moralischer Ereignishorizont: Beschworene Trope. Er will nichts mehr, als gegen die helle Seite völlig immun zu werden, um Darth Vaders endgültiges Schicksal zu vermeiden, also versucht er, alle verbleibenden Güte in sich auszulöschen, indem er auf Snokes Befehl seinen eigenen Vater ermordet. Dekonstruiert als seine Schuld daran schwächt vorübergehend seine Entschlossenheit, und er hat mehr Erfolg durch den weniger offensichtlich bösen Akt, seinen missbräuchlichen Meister Snoke zu verraten und seinen Thron als Oberster Führer zu erobern.
  • Mythologie-Gag:
    • Sein Name ist einem Bösewicht der Woche aus den alten Zeiten sehr ähnlich Droiden Cartoon — Ky b o Ren.
    • Sein Design orientiert sich bewusst an frühen Darth Vader-Konzepten, von denen viele eine abnehmbare Maske hatten.
    • Auch wenn dies nicht beabsichtigt ist, ist dies nicht das erste Mal, dass sich der Sohn von Han und Leia der dunklen Seite zuwendet. Diese passierte vorher mit Jacen Solo/Darth Caedus in dem Legenden Kontinuität.
  • Nahtoderfahrung :
    • Im Letzter Schuss der kulinarische Droide der Familie wird vorübergehend zum Psycho mit dem Befehl, alle organischen Stoffe zu töten und geht auf den zweijährigen Ben zu. Das Signal wird gestoppt, kurz bevor der Droide Ben erreicht, sodass beide Parteien nicht wissen, wie nahe sie der Tragödie waren.
    • Im Das Erwachen der Macht , Rey steht kurz davor, ihn zu töten, nachdem er ihn im Lichtschwertkampf besiegt hat; im Film hört sie auf, ihn anzugreifen, und der Zusammenbruch der Starkiller-Basis öffnet eine Kluft zwischen ihnen, und in der Novelle weist sie das Drängen der dunklen Seite zurück, ihn zu töten, kurz bevor sich die Kluft öffnet. Kylo überlebt seine Verletzungen aus diesem Kampf, seine Bauchverletzung durch Chewbaccas Bogenwerfer und die Zerstörung der Starkiller-Basis.
    • Im Der Aufstieg Skywalkers , Rey ersticht ihn mit seinem eigenen Lichtschwert, während er von seiner Mutter abgelenkt wird, die nach ihm greift, aber sie bereut es sofort und heilt ihn.
  • Nackenstraffung: Wie Darth Vader neigt er dazu, dies anzuwenden, obwohl seine Methode eine andere ist: Er verwendet einen Kraftzug am Hals des Ziels und packt dann seinen Hals.
  • Neffe: Heruntergespielt. Ben wurde von Han und Leia aufgezogen, aber sie schickten ihn zum Jedi-Training zu seinem Onkel Luke, in der Hoffnung, dass Ben mit der Person, die am besten ausgestattet ist, um ihn zu führen, Stabilität erlangen würde. Luke konzentrierte sich anfangs voll und ganz auf seinen liebenswerten Neffen, aber er musste seine Aufmerksamkeit aufteilen, als er mehr Schüler annahm. Dies würde ihm in den Arsch beißen, da Ben sich vernachlässigt fühlte und auf die dunkle Seite fiel.
  • Nerd im Helm des Bösen : Das macht ihn nicht weniger gefährlich, aber unter diesem Helm ist eine unheimliche, hellhäutige Brünette, die nicht monströs oder bedrohlich aussieht. Privat zeigt er eine fanboyische Besessenheit von Darth Vader und benimmt sich im Allgemeinen wie ein psychopathisches Menschenkind. Samstagabend Live , ebenso wie Emo Kylo Ren auf Twitter.
  • Guter Job, es zu reparieren, Bösewicht! :
    • Früh in Das Erwachen der Macht , bemerkt er, dass Finn den Befehl missachtet, die Dorfbewohner zu töten. Anstatt ihn wegen Hochverrats hinzurichten oder Phasma zu melden, beschließt Kylo, ​​nichts zu tun. Dies führt zu der Rest der Fortsetzungs-Trilogie passiert .
    • Seine Interaktionen mit Rey führen dazu, dass die genau das Gegenteil von dem, was er will. Als er nämlich versucht, in ihre Gedanken einzudringen, entdeckt sie seine Unsicherheiten und einige wichtige Erkenntnisse über die Macht, und als er ihr anbietet, sie persönlich über die Macht zu unterrichten, greift sie darauf zurück und wird entschlossen genug, ihn zu besiegen.
    • Kylo hat Rey eingesackt, anstatt die Suche nach BB-8 und dem Kartenfragment fortzusetzen, das er hat, weil er entdeckt hat, dass Rey es gesehen hat, als BB-8 eine Holoprojektion davon zeigte. Zusätzlich dazu, Rey dazu zu bringen, ihre aufkeimenden Machtkräfte auszuüben, um Kylos Versuch, diese Informationen zu extrahieren, abzuwehren, ist die Erste Ordnung gleich wieder auf der Jagd nach Luke. Hux tadelt Kylo dafür vor Snoke.
    • In der Novelle unterdrückt das Töten von Han Solo nicht nur den Ruf der hellen Seite nicht, sondern verstärkt ihn sogar und schwächt ihn. Dies kann auch im Film vorkommen, da er, nachdem er seinen Vater getötet und Finn besiegt hat, Schwierigkeiten hat, Anakins Lichtschwert zu sich zu ziehen, obwohl er zuvor mit wenig Aufwand in der Lage war, Blasterbolzen und Menschen an Ort und Stelle zu halten.
    • Im Der letzte Jedi , Kylo, ​​der sich mit Luke beschäftigt, gibt dem überlebenden Widerstand Zeit, zu entkommen (und der Galaxis Hoffnung zu geben), obwohl er sie leicht hätte vernichten können.
  • Kein Körper zurückgelassen: Nachdem er gestorben ist, verschwindet sein Körper und er wird eins mit der Macht.
  • No-Nonsense Nemesis: Wenn er den Kopf gerade hat, ist Ren sehr konzentriert und entschlossen. Sein erster Instinkt, seinen Onkel Luke zu sehen, ist, ihn mit Artilleriefeuer zu zerfetzen. Ich werde ihn nur im Einzelkampf verwickeln, wenn es fehlschlägt.
  • Keine sozialen Fähigkeiten: Kylo kann ein Gespräch führen, wenn er ruhig ist, obwohl er dazu neigt, unhöflich, befehlend und emotional distanziert zu sein. Wenn etwas schief geht, wird er gewalttätig, destruktiv und schreiend. In seinen Interaktionen mit Rey setzt er Brutale Ehrlichkeit ein, verärgert sie und versucht, sie zu töten, weil sie sich weigert, sich mit ihm auf die dunkle Seite zu wenden. Bevor er an der Reihe war, wurde er von seinen Kollegen im Jedi-Tempel abgeschottet, sogar von seinem Freund Tai.
  • Nicht gut mit Ablehnung: In Der letzte Jedi und Der Aufstieg Skywalkers, Kylo antwortet, indem er Rey droht und versucht, sie zu töten, weil sie seine Angebote abgelehnt hat, und fordert, dass sie sich der dunklen Seite zuwendet und mit ihm die Galaxis regiert.
  • Offensichtlich böse: In Schwarz gekleidet, maskiert, schleichend und ein rotes Lichtschwert schwingend, ist es überhaupt nicht subtil, dass er auf der dunklen Seite steht. Ein Invoked Trope, da er seine Güte aktiv ausrotten möchte.
  • Ödipuskomplex: In Der letzte Jedi, Trotz seiner Verachtung für seinen Vater und seiner früheren Ermordung kann Kylo sich nicht dazu durchringen, seiner Mutter dasselbe anzutun. Er fixiert sich auch auf Rey, die seiner Mutter sehr ähnlich ist, und tötet seine Vaterfigur Snoke, um ihr Leben zu retten, bevor er versucht, seinen Onkel zu töten. Kylos Besessenheit, die Vergangenheit zu verbrennen und das Vermächtnis, das ihn zu belasten scheint (sei es das von Vader oder Luke), führt ihn dazu, sich gegen jeden aufzulehnen und ihn anzugreifen, der die elterlichen Gefühle ihm gegenüber im Entferntesten beeinflusst (einschließlich Lor San Tekka, der seine auslöst). Berserkerknopf, indem er ihn daran erinnert, dass er sein Vermächtnis kennt).
  • Offscreen-Teleportation: Demonstriert diese Kräfte auf der Starkiller-Basis, als es ihm irgendwie gelingt, Rey, Finn und Chewbacca an die Oberfläche des Planeten zu schlagen, obwohl er mehrere Treppen unter ihnen hat.
  • Offscreen-Schurken: In Widerstand , es wird erwähnt, aber nicht gezeigt, dass er Truppen der Ersten Ordnung bei einem Massaker in einem Dorf auf Tehar anführte.
  • Oh Mist! :
    • Sein Gesichtsausdruck, als Rey seine Gedankensonde wieder auf ihn richtet, riecht danach.
    • Nachdem Snoke ihn mit einem Machtblitz beschossen hat, sieht er kurz alarmiert zu der prätorianischen Wache auf, die bereit ist, sich auf ihn zu stürzen, bis Snoke sie abruft.
    • In den Rückblenden zu der Nacht, in der er sich der dunklen Seite zuwandte, hat er einen Ausdruck von wachsendem Entsetzen und Erkenntnis, als er aufwacht und Luke mit einem Lichtschwert über ihm stehen sieht.
  • Älter als sie aussehen: Oft wird von den Zuschauern angenommen, dass sie ungefähr so ​​alt sind wie Rey, die 19 Jahre alt ist Das Erwachen der Macht , aber er ist zehn Jahre älter als sie. Adam Driver ist einige Jahre älter als sein Charakter.
  • Ominous Opera Cape: Trägt kurz einen im Vader-Stil, als er in ihrer ersten Szene in Snoke zu Snoke kommt Der letzte Jedi . Dann lässt er es fallen, was bedeutet, dass er sich von der Anbetung seines Großvaters abwendet, zusammen mit der Zerstörung seiner Maske, die Snoke lächerlich macht. Während der Schlacht von Crait ist es wieder da, aber wie Krieg der Sterne Charaktere tun, zuckt er mit den Schultern, bevor er in ein Lichtschwertduell gerät. Er trägt durchgehend einen Umhang Der Aufstieg Skywalkers bis er einen Heel macht??Face Turn.
  • Nur durch ihren Spitznamen bekannt: 'Kylo Ren' ist nicht der richtige Name des Charakters, sondern lediglich ein Deckname, den er nach seinem Beitritt zu den Knights of Ren annahm – einer Organisation, deren Mitglieder alle 'Ren' als Nachnamen nehmen, ähnlich dem Titel des Sith-Ordens 'Darth'. Sein richtiger Name ist Ben Solo.
  • Übergeordneter Bösewicht: Kylo ist der einzige Hauptschurke in der Fortsetzungs-Trilogie, der für die gesamte Trilogie anwesend ist. Er ist nur der Großes Böses für den dritten Akt von Der letzte Jedi und macht einen Heel??Face Turn im dritten Akt von Der Aufstieg Skywalkers , aber er ist in allen drei Filmen prominent und überwiegend ein Bösewicht.
  • Überschattet von Awesome: Kylo Ren ist ein außergewöhnlich mächtiger Force User, bis zu dem Punkt, an dem Luke es erwähnt TLJ dass er das größte Potenzial hat, das er je gekannt hat. Aber trotzdem hat er nicht die gleiche Macht wie Vader (auf die Rey während eines Verhörs hinweist) und wird von Darth Sidious komplett gestampft.
  • Der Paragon rebelliert immer : Eine schurkische Variante; Kylo Ren, Meister der Knights of Ren, ist derjenige, der nach dem Heel??Face Turn die Organisation auslöscht.
  • Verlassenheit der Eltern: Kylo hatte das Gefühl, dass seine Eltern ihm dies angetan haben, besonders als sie ihn zu seinem Onkel schickten.
  • Vernachlässigung der Eltern: Ben fühlte sich vernachlässigt, insbesondere von seinem Vater. Während Han und Leia nicht absichtlich nachlässig waren und Ben offensichtlich liebten, war Leia häufig unterwegs, um die Galaxie zu reparieren, und Han hinterfragte seine Eltern ständig. Keiner der Eltern wusste, wie er seinem Kind mit seinen Machtfähigkeiten helfen konnte (insbesondere Han, der der ganzen Sache skeptisch gegenüberstand) und sie befürchteten insgeheim, dass er wie Darth Vader enden könnte, also schickten sie ihn zu Luke, um mehr über die Macht zu erfahren und seine zu stabilisieren zerstörerische Ausbrüche. Bens Zweifel an seinen Eltern und ihre Gefühle für ihn wurden durch seine mentalen Gespräche mit Snoke verstärkt; er glaubte, dass anstelle von ängsten zum er, sie hatten ängste von ihm.
  • Vatermord: Er hat seinen Vater Han Solo getötet.
  • Perkussive Therapie: Immer wenn Kylo der Wut erliegt Das Erwachen der Macht , er tötet Personal nicht willkürlich wie Vader; Stattdessen zückt er sein Lichtschwert und lässt seiner Frustration Luft, indem er nahe gelegene Hardware in verkohlte Bänder schneidet. Das ist den Mitarbeitern bekannt, denn zwei Sturmtruppen können schon am Geräusch erkennen, dass sie gehen sollten, anstatt weiter zu untersuchen.
    • Dies ist wohl ein Ausdruck seines Hell-Dunkel-Kampfes. Darth Vader hat seine Untergebenen getötet, als er sich aufregte, aber das Schlimmste, was Ren tut, ist eine Halsstraffung.
  • Person der Massenvernichtung: Kylo Ren in den Comics hat Kunststücke wie die Fähigkeit, einen Jedi-Tempel zu zerstören, nicht so sehr in den Filmen.
  • Perpetual Stirnrunzeln: Wenn er es nicht schafft, der Stoiker zu sein, ist er das. Er lächelt nur einmal in der Fortsetzungstrilogie, als er Rey wieder zum Leben erweckt und sie sich küssen.HinweisWährend der Aufzugsszene in Der letzte Jedi , als Rey ihre Handhaltung erwähnt, scheint er zu lächeln ein kleines Bisschen , aber es ist so schwach, dass es nicht wahrnehmbar ist, es sei denn, Sie achten darauf.
  • Streichle den Hund:
    • Er ist netter zu Rey als zu jedem anderen Charakter. Vor dem Verhör in Das Erwachen der Macht Novellierung entfernt er Reys Fesseln und sagt ihr, dass er es vorgezogen hätte, keine Informationen aus ihrem Kopf zu nehmen und keine Freude daran haben wird; in ihrem Duell sagt er, er könnte sie jetzt töten oder sie stattdessen lehren. Im Der letzte Jedi , er hört sich ihre Sorgen an und versucht sie zu trösten, wenn sie während ihrer Force-Bond-Szenen verärgert ist. Sie zu beschützen ist einer der Gründe, warum er Snoke tötet, dann bittet er sie, mit ihm die Galaxis zu regieren und sagt, dass sie ihm etwas bedeutet.
    • Im Der letzte Jedi , er ist kurz davor, auf seine Mutter zu schießen, dann weicht er zurück, und er ist erschüttert, als seine Flügelmänner stattdessen den Angriff beenden.
    • Der Aufstieg von Kylo Ren enthüllt, dass er Lukes andere Schüler nicht massakriert hat, als der Jedi-Tempel zerstört wurde; er griff Luke nur zur Selbstverteidigung an und versuchte dann, friedlich zu gehen. Er sagte, er würde nur Gewalt gegen drei überlebende Schüler anwenden, wenn sie versuchten, ihn aufzuhalten. Er steht zu seinem Wort; als Voe und Hennix ihn zuerst angreifen, verteidigt er sich, setzt sie aber nur außer Gefecht (er verletzt Hennix ziemlich schwer, aber nur aus Versehen). Als sie versuchen, ihn in den Weltraum zu verfolgen, deaktiviert er ihr Schiff, obwohl er sie leicht hätte töten können, worauf Tai die anderen hinweist.
  • Pietà-Plagiat: Er hält Rey nach ihrem Kampf mit Palpatine so.
  • Die Piraten, die nichts tun: Snoke bezeichnet Kylo als den Meister der Ritter von Ren in Das Erwachen der Macht . Über seinen Status als Anführer dieser Gruppe wird nichts weiter gezeigt, bis Der Aufstieg Skywalkers . Seine Rolle scheint darin zu bestehen, ihr dramatisches Gehen zu führen und sie anzuweisen, seine Feinde für ... dramatisches Auftauchen und Stehen zu suchen. Was auch immer sie tun, das Publikum sieht es nicht; Sie sind erst aktiv, nachdem Kylo wieder zu Ben wird und sie gegen ihn kämpfen.
  • Power-Inkontinenz: Als Kind zerbrach er telekinetisch Gegenstände im Haus, wenn er wütend oder verärgert war. Von Luke und später von Snoke trainiert zu werden, gab ihm viel bessere Kontrolle über die Macht, obwohl er gelegentlich noch davon betroffen ist; im Das Erwachen der Macht Er kann das Skywalker-Lichtschwert aufgrund einer Kombination aus körperlichen Verletzungen, emotionalen Aufruhr und Rey nicht zu sich rufen.
  • Psychische Verbindung:
    • Rey und Kylo sind eine „Dyade“, eine seltene Machtverbindung, die sie „eins in der Macht“ macht. Es ermöglicht ihnen, über den Raum hinweg zu kommunizieren, physisch aus der Ferne zu interagieren und in Der Aufstieg Skywalkers sie können Materie aufeinander übertragen. Die Bindung wurde stärker, als sie zusammenarbeiteten und schließlich so stark wurde, dass Palpatine in der Lage war, seine Energie zu absorbieren, um sich physisch wieder zu seiner Blütezeit zu erholen.
    • Seine Mutter, Leia Organa, kann ihn während seines Angriffs auf die Widerstandsflotte in . spüren und umgekehrt Der letzte Jedi . Kylo wird sichtlich emotional und kann sich nicht dazu bringen, auf sie zu schießen . Im Der Aufstieg Skywalkers, Leia nutzt ihre letzte Kraft, um ihn psychisch zu kontaktieren.
  • Psychic Strangle : In Der letzte Jedi , nimmt er eine weitere Seite aus dem Buch seines Großvaters und würgt Hux brutal, weil er mit ihm geredet hat. Im Der Aufstieg Skywalkers , er würgt nicht nur einen Untergebenen, der ihm auf die Nerven geht, sondern schleudert ihn gleichzeitig gegen die Decke.
  • Psychologische Projektion: Er sieht sich in Rey und erwartet, dass sie im Laufe der Sequel-Trilogie wie er wird. Sein Kommentar zur vermeintlichen Wahrheit über Reys Eltern, der kommentiert, dass sie sie an die Sklaverei verkauft haben (obwohl er dies nicht wirklich wusste), enthüllt seine eigenen Unsicherheiten darüber, wie er das Gefühl hatte, dass seine Eltern ihn verlassen hatten, um effektiv der Bauer seines Onkels zu sein.
  • Psychopathisches Mannkind: Er hat wenig emotionale Regulierung und eine verkümmerte emotionale Entwicklung.
    • Im Das Erwachen der Macht, er schreit und zerstört Gegenstände mit wiederholten Lichtschwertschlägen, wenn er frustriert ist. Sein Beharren gegenüber Finn, dass das Skywalker-Lichtschwert ihm gehört, ähnelt einem Kind, das „Meins“ sagt.
    • Im Der letzte Jedi, er schreit um und an Luke und schreit vor Wut, als Luke verschwindet.
    • Durch Der Aufstieg Skywalkers, er ist emotional stabiler, während er einem Offizier erster Ordnung, der ihm den letzten Nerv raubt, ein schlechter Boss bleibt. Allerdings hat er überhaupt keine Wutanfälle. Bezeichnenderweise in seinem letzten Duell mit Rey, er ist die Stabile und sie ist die Aggressorin.
  • Ein Schüler von mir, bis er sich dem Bösen zuwandte: Er hat die Jedi verraten und sucht aktiv seinen ehemaligen Mentor Luke, um ihn zu töten.
  • Putting on the Reich : Im Einklang mit den ästhetischen Inspirationen der Nazis für das Galaktische Imperium und den Ersten Orden als 'Nazis in Argentinien' ◊ hat eine ausgestellte Kante über dem Hals, die an das Deutsche erinnert .
  • Pyrrhus-Schurken: Bis Ende des Jahres Der letzte Jedi , hat er Snoke gestürzt, ist zum Obersten Führer geworden und hat dazu beigetragen, den Widerstand auf eine Handvoll Überlebender zu reduzieren. Selbst mit diesem Sieg erniedrigt er sich jedoch vor seinen Männern, wenn er versucht, seinen Onkel zu besiegen, und erkennt, dass er jeden entfremdet oder getötet hat, der sich um ihn kümmert und wirklich allein geworden ist. Um den Punkt zu betonen, findet er die goldenen Würfel seines Vaters, die Luke Leia gegeben hat, aber sie verblassen in seinen Händen; sie waren nur eine Illusion.
  • Von Robotern aufgezogen: Heruntergespielt in Letzter Schuss als Han und Leia einen Droiden mit Hausmeisterprogrammierung haben, der dem zweijährigen Ben hilft, wenn beide Elternteile arbeiten, und Leia bei senatorischen Aufgaben unterstützt. Dies endet fast in einer Tragödie, als der Hausmeister-Droide vorübergehend die Aufgaben der Ben-Beobachtung an einen kulinarischen Droiden übergibt und der kulinarische Droide mit einem Virus infiziert wird, der Droiden jedem organischen Leben feindlich macht. Werke, die Bens spätere Kindheit erwähnen, enthalten keine Droidenbetreuer.
  • Bewertet mit M für Männlich: Trotz. Das ist es, was Kylo Ren versucht sein; Darth Vader war sehr männlich und furchterregend, und Kylo versucht, seine imposante Art und tiefe Stimme zu kopieren. Kylos wahre Persönlichkeit ist jedoch kindisch und entschieden ein männlich, und er wirkt nur so, als ob er sich zu sehr anstrengen würde.
  • Wiederkehrendes Element: Kylo Ren, ein Jedi, der sich der dunklen Seite zuwandte und einen komplett schwarzen Anzug mit einer stimmverändernden Maske trägt, ist ein bewusster und universeller Darth Vader-Klon.
  • Rot und Schwarz und das Böse überall: Seine Kleidung ist ganz schwarz und sein Lichtschwert ist rot, was seinem Status als Dark Sider entspricht. Im Der Aufstieg Skywalkers , auch sein reparierter Helm hat rote Risse.
  • Red Baron: Er hat sich den Spitznamen 'Jedi Killer' von seinen vergangenen Heldentaten verdient.
  • Erlösung ist gleich Tod: Ben gibt wissentlich sein Leben, um Rey wiederzubeleben, im Bewusstsein, dass er seine vielen Verbrechen nicht ungeschehen machen kann, aber sie zurückbringen kann, um der Galaxie zu helfen, die er zerrissen hat.
  • Rücknahmeverweigerung: Überlappung mit Last-Second-Chance.
    • Han fleht Kylo an, nach Hause zu kommen und bietet seine Hilfe an Das Erwachen der Macht , aber Kylo tötet ihn stattdessen.
    • Rey denkt fälschlicherweise, dass er sich wieder dem Licht zugewandt hat und bittet ihn, den Widerstand zu retten Der letzte Jedi , aber Kylo weigert sich und bittet sie stattdessen, sich ihm anzuschließen. Danach ist er wieder ihr Erzfeind.
    • Abgewendet in Der Aufstieg Skywalkers wenn Kylos Vision von Han ihr Gespräch widerspiegelt Das Erwachen der Macht , aber dieses Mal beschließt Kylo, ​​die dunkle Seite ein für alle Mal aufzugeben.
  • Red Oni, Blue Oni: Das Rot zu Hux's Blau. Er ist extrem leidenschaftlich und intensiv, geplagt von Selbstzweifeln und widersprüchlichen Gefühlen, neigt zu gewalttätigen Ausbrüchen, handelt eher instinktiv und eher ein Kämpfer als ein Stratege.
    • Zick-Zack kommen Der letzte Jedi . Anfangs scheint das Duo im Laufe des Films umzudrehen, wobei Kylo weniger konfliktbeladen und selbstbewusster und entspannter wird, während Hux emotionaler, impulsiver und verärgert über seinen völligen Mangel an Respekt von irgendjemandem wird. Dies alles geht jedoch aus dem Fenster, als Kylo Luke Skywalker sieht, ihn vollständig verliert und Hux derjenige ist, der ruhig und rational bleibt.
  • Abgelehnte Entschuldigung: Während ihres Duells auf Crait sagt Luke ihm, dass es ihm leid tut, dass er ihn im Stich gelassen hat, während Kylo klarstellt, dass Luke es zwar ernst meint, es ihm aber egal ist. Vor allem, wenn es so aussieht, als würde er ihn und den Widerstand erledigen und den Krieg beenden.
  • Rache vor dem Grund: Luke auf Crait zu sehen, veranlasst Kylo, ​​die Truppen des Ersten Ordens auf ihn anstatt auf die verbleibenden Widerstandsmitglieder zu konzentrieren, und er stoppt sie später, um es mit Luke in einem Eins-gegen-Eins-Duell aufzunehmen. Dies gibt dem Widerstand genug Zeit, um zu entkommen.
S-Y
  • Sanity Slippage: Sein Engagement für die dunkle Seite fordert einen ernsthaften Tribut von seiner psychischen Gesundheit, sehr zu seinem eigenen Nachteil:
    • Das Erwachen der Macht : Er zerschneidet Ausrüstung und spricht mit der geschmolzenen Maske seines längst verstorbenen Großvaters, als ob Vader ihn hört, und der Ständer, auf dem Kylo seinen eigenen Helm trägt, enthält die Asche verschiedener Menschen, die er getötet hat. Sein Villainous Breakdown intensiviert sich im Laufe des Films, insbesondere nachdem er seinen eigenen Vater getötet hat.
    • Der letzte Jedi : Er scheint zunächst stabiler zu sein, aber zu hören, wie Snoke seine Maske herabsetzt und versucht, Vader nachzuahmen, führt dazu, dass Kylo die Maske in einem Wutanfall gewaltsam in Stücke zerschmettert. Nachdem er Snoke getötet und von Rey zurückgewiesen wurde, wird er noch aggressiver und gewalttätiger und würgt Hux, weil er sich weigert, ihn als neuen Obersten Führer des Ersten Ordens anzuerkennen. Als er den Angriff auf Crait anführt, ist er fast tollwütig und schreit nach dem Millennium Falke abgeschossen werden, eine massive Menge Feuerkraft befiehlen, um Luke zu zerstören, und wild auf seinen ehemaligen Mentor einschlagen, wenn dies fehlschlägt.
  • Stärkung der geistigen Gesundheit: In Der Aufstieg Skywalkers , er ist viel weniger instabil und kindisch. Er macht sogar einen Heel??Face Turn im dritten Akt. Es hilft wahrscheinlich, dass Snoke nicht im Nacken atmet (Palpatine ist in der Nähe, aber Kylo scheint gegen seine Manipulationen weitgehend immun zu sein, was Rey klar macht, dass er kein Interesse daran hat, seinen Plan zu befolgen und von Anfang an die Absicht zu haben, ihn zu beenden).
  • Schal des Bittens : In Das Erwachen der Macht , trägt er einen langen, zerfetzten Kapuzenschal, der gleichzeitig als Kapuze dient, die er zur zusätzlichen Einschüchterung über seine Maske ziehen kann. Er wechselt zu einem Badass Cape in Der letzte Jedi .
  • Self-Made Waise: Er tötet seinen Vater, bereitet sich darauf vor, seine Mutter zu töten, bevor er sich zurückzieht, und wird dann indirekt für ihren Tod verantwortlich, um ihn zu retten. Der Tod seiner Eltern bedauert ihn zutiefst.
  • Entsendet zur Arbeit für Verwandte: Eine Variation. Als er 10 Jahre alt war, waren Leia und Han so besorgt über seinen mentalen Zustand und seine Unfähigkeit, seine Machtfähigkeiten zu kontrollieren, dass sie ihn schickten, um unter seinem Onkel als Jedi zu trainieren. Sie hofften, dass Luke ihm helfen würde, seine Fähigkeiten in etwas Gutes zu lenken und etwas Stabilität zu finden. Leider fühlte sich Ben von seinen Eltern verlassen, was es Snoke leichter machte, ihn zu manipulieren.
  • Serienmörder: Er jagt speziell Jedi, nachdem er schon viele getötet hat. Gemäß Wort Gottes, er bewahrt die Asche von zumindest einigen der Menschen auf, die er getötet hat.
  • Schattenarchetyp: Kylo Ren ist im Wesentlichen Luke Skywalker, hätte er sich für die dunkle Seite entschieden. Beide kämpfen mit der Versuchung von der anderen Seite der Macht (Luke versucht, der dunklen Seite zu widerstehen, während Kylo gegen das Licht immun werden will), beide geraten in Konflikt mit ihren Vätern, wobei Luke Anakin letztendlich erlöst und Kylo schließlich Han . ermordet , und sie beide vergöttern Anakin Skywalker, wobei Luke sich stolz zu einem Jedi erklärt, 'wie mein Vater vor mir' und Kylo alles tut, um Darth Vader nachzueifern.
  • Den Familiennamen ablegen: Als er auf die dunkle Seite fiel, nahm er den Nachnamen Ren an und ist verärgert, als Snoke ihn als 'junger Solo' bezeichnet. Obwohl er Probleme mit seinen beiden Eltern hat, ist er seinem Vater gegenüber offener feindseliger als seiner Mutter, was wahrscheinlich zu seiner Ablehnung von Hans Namen beiträgt. Der Aufstieg von Kylo Ren enthüllt, dass er den Namen Solo teilweise nicht mag, weil er herausgefunden hat, dass es nicht einmal Hans 'richtiger' Nachname war (er hat ihn von einem imperialen Anwerber nur zum Ausfüllen des Formulars erhalten), und so betrachtet er es als eine weitere Lüge, die er mit seinem ganzen Essen gefüttert hat Leben.
  • Schlampiges Knockoff-Produkt: Sein Lichtschwert hat grobe Modifikationen mit freiliegenden Kabeln, eine instabile Klinge, die von einem gebrochenen Kristall erzeugt wird, und Parierstangenöffnungen für die überschüssige Hitze, die es erzeugt. Es war einst das gut verarbeitete, stabile Lichtschwert, das er als Lukes Lehrling hatte, aber er hatte nicht das Know-how, um es auf einem höheren Niveau zu modifizieren.
  • Bedeutendes Geburtsdatum: Er wurde an dem Tag geboren, an dem die Galaktische Konkordanz unterzeichnet wurde, die den Galaktischen Bürgerkrieg formell beendete, mit der Neuen Republik als Sieger. Es ist ironisch, wenn man bedenkt, dass er sich später dem imperialen Überrest anschließt, der dafür verantwortlich ist, die Hauptstadt und die Flotte der Neuen Republik zu dezimieren und loszulegen Ein weiterer galaxisweiten Bürgerkrieg.
  • Bedeutende Garderobenverschiebung: Er schmiedet seine Vader-artige Maske in Der Aufstieg Skywalkers , aber es hat jetzt rote Risse, die symbolisieren, wie gebrochen seine Loyalität gegenüber der dunklen Seite und der Ersten Ordnung geworden ist (auf die Rey tatsächlich hinweist). Im dritten Akt des Films lässt er die Maske endgültig fallen, nachdem er einen Heel??Face Turn gemacht hat. Er verzichtet auch auf die Vader-Elemente seines Kostüms und trägt ein dunkles Hemd und eine Hose, die an die Kleidung seines Vaters erinnert.
  • Finsterer Schnoz: Er hat eine markante Hakennase, die sein schurkisches Aussehen unterstreicht.
  • Im Schlaf ermordet: Was Ben Solo schließlich auf die dunkle Seite kippte, war seine Überzeugung, dass Luke, sein Jedi-Meister und Onkel, die Absicht hatte, ihm dies anzutun. Luke erklärt Rey, dass er sein Lichtschwert nur aus reinem Instinkt gezündet hat und es nie durchziehen würde, aber Ben wachte im schlimmsten Moment auf.
  • Sanfter Sadist: Im krassen Gegensatz zu seinem wahnsinnig gewalttätigen Verhalten erhebt er kaum seine Stimme.
  • So Happy Together : Die Bösen sind besiegt, Ben und Rey erkennen ihre Verbindung an und teilen sich einen Kuss, Ben lächelt... und dann stirbt er, weil er ihr seine Lebenskraft gegeben hat.
  • Draußen sauer, drinnen traurig: Kylo ist ein gewalttätiger, launischer, kaltherziger und wütender Möchtegern-Diktator. Aber darunter leidet er unter viel Unsicherheit, Einsamkeit und inneren Konflikten. Trotz seiner Hingabe an die dunkle Seite ist er mit keiner seiner Lebensentscheidungen glücklich oder zufrieden. Das einzige Mal, dass er kommt schließen Um glücklich auszusehen, zeigt Rey ihm Mitgefühl und Empathie.
  • Sprich schlecht von den Toten: Kylo nennt Reys tote Eltern 'dreckige Junk-Händler', die 'Rey] wegwarfen, als wäre [sie] Müll' und sie für 'nichts' hält, obwohl er Recht hat, da er glaubt, dass sie ihre kleine Tochter verkauft haben zum Geld trinken und ließ sie allein auf Jakku.
  • Spin-Offspring: Er ist mit den drei Hauptdarstellern der Original-Trilogie verwandt. Han Solo und Leia Organa sind seine Eltern, während Luke Skywalker sein Onkel ist. Darüber hinaus ist er auch mit den drei Hauptdarstellern der Prequel-Trilogie verwandt; Anakin Skywalker und Padmé Amidala waren seine Großeltern mütterlicherseits und er wurde nach Obi-Wan 'Ben' Kenobi benannt.
  • Stalker with a Crush: In Richtung Rey in Der Aufstieg Skywalkers bis seine Ferse??Face Turn. Er hat die Absicht, Rey dazu zu bringen, die Galaxis zu regieren, oder er wird sie töten, also nutzt er ihre Machtverbindungen, um in ihre Gedanken einzudringen und sie aufzuspüren, während sie ihn zurückweist und bekämpft.
  • The Starscream: Er schaltet Snoke in ein Der letzte Jedi , glaubend, dass Jedi und Sith beide zu sehr in ihren alten Denkweisen gefangen sind und begierig darauf sind, die Schiefertafel sauber zu machen. Er wird dies auch zu Palpatine in Der Aufstieg Skywalkers , versuchend, ihn als Führer der Endgültigen Ordnung zu verdrängen.
  • Beginn der Dunkelheit: Ben wurde von Snoke aus der Ferne manipuliert und die dunkle Seite wuchs in ihm, aber er beschloss sich der dunklen Seite nicht, bis er dachte, dass sein Onkel Luke versuchte, ihn zu töten. Der erste Vorfall wird in Rückblenden in . dargestellt Der letzte Jedi , während Der Aufstieg von Kylo Ren Comic geht detailliert auf seinen Fall auf die dunkle Seite ein.
  • Stealth-Mentor: Er ist für Rey ein unbeabsichtigter – jedes Mal, wenn sie die Macht benutzt, nachdem er etwas Ähnliches getan hat, und ihre eigenen Kräfte manifestieren sich nicht vollständig, bis er versucht, ihren Verstand nach Informationen zu durchsuchen. Bis Ende Das Erwachen der Macht er bekommt mit, was vor sich geht und bietet ihr vehement an, sie zu trainieren.
  • Stereotyp Flip: Kylo ist in Chandrila, der ersten Hauptstadt der Neuen Republik, geboren und aufgewachsen. Chandrilaner werden als diplomatisch und politisch orientiert angesehen, wenn nicht sogar ein bisschen hochmütig und pedantisch, die versuchen, gewalttätige Konflikte zu vermeiden, wenn sie ihnen helfen können. Kylo hingegen ist heißblütig ohne soziale Fähigkeiten; seine Vorstellung von Politik und Diplomatie tendiert eher zu Askicking Equals Authority und zu dem, was sein Großvater als 'aggressive Verhandlungen' bezeichnet.
  • Der Stoiker: Trotz, da es eine weitere von Vaders offensichtlichen Eigenschaften ist, die Kylo versucht – und dies scheitert – nachzuahmen. Er versucht ruhig, gefasst und imposant zu sein, aber nicht die Disziplin, die mentale und emotionale Stabilität oder die Fähigkeiten zur Wutbewältigung hat, um unter Druck die Fassung zu bewahren.
  • Story-Breaker Power: Gerechtfertigt. Da Kylo die Macht in einer Zeit einsetzt, in der die meisten Machtbenutzer nicht existieren, macht ihn seine Fähigkeit, die Macht zu nutzen, zu einem Spielbrecher für die Erste Ordnung.
  • Überraschend plötzlicher Tod: Ben gibt Rey seine eigene Lebenskraft, um sie wiederzubeleben, sie lächeln und küssen sich, aber er fällt nach hinten und sein Körper verblasst, als er eins mit der Macht wird. Rey sieht schockiert und verwirrt aus, bevor sie versteht, was er getan hat.
  • Überlegener Nachfolger: Sein Ziel in der gesamten Sequel-Trilogie ist es, eins von Darth Vader zu werden, mit gemischten Ergebnissen – während er zum Obersten Führer wird und ein Machtniveau annimmt, das Vader nie erreicht hat, ist er auch ein Sucksessor, weil er viele seiner Fehler erbt und nicht findet auf dem Höhepunkt seiner Macht keinen Frieden. Doch bis Ende Der Aufstieg Skywalkers , er ist Anakin Skywalker in einer wichtigen Hinsicht eins geworden – er konnte verhindern, dass die Frau, die ihm wichtig war, starb, auch wenn der Preis für ihre Wiederbelebung sein eigenes Leben kostete.
  • Ersatz-Selbstgespräch: Sei es, weil er nicht alles in seinem eigenen Kopf hat oder einfach nur, weil er sich keiner lebenden Person anvertrauen möchte, Kylo hat ein verstörendes, einseitiges Gespräch mit Darth Vaders halb geschmolzenem Helm über die Macht der Dunkelheit und widerstehen dem Ruf des Lichts. Es ist impliziert, dass dies nicht das erste Mal ist, wenn er 'nochmals' sagt. Er scheint darauf eine Antwort zu erwarten, als ob er tat eine Art Nachricht von jemandem erhalten, der ihm als Vader erschien.
  • Symbolische Verstümmelung: The Dueling Scar Rey gibt Kylo den Höhepunkt von Das Erwachen der Macht ist an der gleichen Stelle, an der Han sein Gesicht berührte, nachdem Kylo Han tödlich erstochen hatte, was symbolisiert, dass Kylo von der Tat emotional und psychisch gezeichnet wurde und eine visuelle Erinnerung an sein Versagen auf der Starkiller-Basis darstellt. Es spiegelt auch die Gesichtsnarbe wider, die sein Großvater Anakin während der Klonkriege hatte.
  • Sympathie für den Helden : In Der letzte Jedi , er hört Reys Gefühl der Isolation nach ihrem Leben der Einsamkeit auf Jakku und ihre Ängste über ihre neu erwachte Verbindung zur Macht und nimmt sich die Zeit, ihr zu sagen, dass sie nicht allein ist.
  • Tall, Dark und Snarky: Er ist 1,80 m groß und dunkel, attraktiv und sehr apathisch, sowie gruselig und verdreht. Er ist um seine Stärke gefürchtet und zeigt manchmal einen trockenen Humor.
  • Zähneknirschende Teamarbeit: Er hat keinerlei Affinität oder Respekt für Hux, und das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit.
  • Dieser Mann ist tot:
    • Wie Darth Vader zieht er es vor, seine Vergangenheit zugunsten seiner neuen Identität zu begraben. Er sagt Han, dass 'Ben' schwach und dumm war, weshalb 'Kylo Ren' ihn zerstört hat. Während er wütend darauf reagiert, dass Snoke ihn als 'junges Solo' anspricht Der letzte Jedi , er hat kein Problem damit, dass Rey ihn im Film 'Ben' nennt.
    • Am Rande einer Heel??Face Turn Nachdem Leia die letzte Kraft benutzt hat, um ihn zu erreichen und Rey ihm das Leben gerettet hat, nachdem er ihn tödlich verwundet hatte, sieht sich Kylo einer Vision seines Vaters gegenüber. Obwohl Kylo mit weit weniger Überzeugung als früher behauptet, dass Hans Sohn tot ist, korrigiert Han ihn: Ben Solo ist am Leben und Kylo Ren ist tot. Ben akzeptiert die Wahrheit und wirft sein rotes Lichtschwert ab und befreit sich damit symbolisch von den letzten Überresten von Kylo Ren. Kylo : Dein Sohn ist tot...
      Sie haben : Nein. Kylo Ren ist tot. Mein Sohn lebt.
  • Dann lass mich böse sein: Der letzte Jedi Die Novelle zeigt, dass der junge Ben die besorgten Diskussionen seiner Eltern über seinen Mangel an Kontrolle über seine Machtfähigkeiten belauscht und glaubte, sie hätten Angst vor ihm, als ob er ein Monster wäre, das er als gefährlich verinnerlichte. Als er glaubte, dass Luke versuchte, ihn zu töten, rächte er sich und glaubte, Luke getötet zu haben, dann setzte seine Wut darüber den Jedi-Tempel in Brand und tötete alle darin. Er erzählte drei Kommilitonen, dass er es selbst gemacht hatte und Voe akzeptierte es. In einer Konfrontation mit ihnen schrie Voe ihn an, dass er ein Mörder sei, worauf er antwortete, indem er rief: 'Soll ich das sein?!' und versucht, sie zu ermorden. Nicht merkend, dass Ben schnell seine Meinung geändert hatte, um Voe zu retten, schrie Hennix ihn an, dass er ein Monster sei und versuchte, ihn zu töten. Als Ben seine Reise zu Kylo Ren beendete, sagte er zu Voe: 'Ich bin ein Mörder, erinnerst du dich?' bevor er sie ermordet.
  • Es gibt keinen Kill wie Overkill: Kylos charakteristische Waffe ist ein riesiges, überwältigendes Lichtschwert mit Laser-Quillionen , und er reagiert auf jede Bedrohung mit maximaler Aggression und maximaler Feuerkraft. Zum Beispiel seine Reaktion in Der letzte Jedi Lukes Force-Projektion zu sehen, bedeutet, all seinen Truppen zu befehlen, auf Luke zu schießen.
  • Sie sehen aus wie alle anderen! : Wenn Rey sagt, dass sie 'von einer Kreatur in einer Maske gejagt wurde' in Das Erwachen der Macht, Kylo nimmt seinen Helm ab und enthüllt, dass er ein blasser junger Mann ist, was sie sichtlich überrascht – und das Publikum, das bis zu diesem Zeitpunkt erwartet hatte, dass er als Darth Vader-Klon ein vernarbtes Gesicht unter dem Helm hatte. In der Novelle denkt sie, dass er jemand sein könnte, den sie auf Jakku getroffen hat, abgesehen von seinem laserintensiven Blick.
  • Das ist unverzeihlich! : Er hasst Finn dafür, dass er die Erste Ordnung anmacht, Poe ausschaltet und seinen Droiden zum Widerstand bringt und dann Rey hilft, der Starkiller-Basis zu entkommen.
  • This Loser Is You: Kylo Ren ist eine Darstellung des Misaimed Fandoms um Darth Vader im Universum – er ist ein gruseliger, emotional verkrüppelter Spinner, der als Fanboy für eine wirklich abscheuliche Person auftritt und sich von anderen distanziert, um näher zu sein sein Idol. Natürlich, Er wird diesen Erwartungen nicht gerecht und stellt fest, dass es viel Gepäck mit sich bringt, Darth Vader zu emulieren.
  • Schwellenwächter : In Das Erwachen der Macht , Kylo Ren übernimmt die Rolle des Schwellenwächters, der den Eingang zur 'besonderen Welt' bewacht und die Entschlossenheit des Helden auf die Probe stellt. Als Rey ihm gegenübersteht, bietet er an, die Wege der Macht (sprich: die dunkle Seite) zu lehren und ihr Engagement für das Licht zu testen. Nachdem er ihn besiegt hat, ist Rey bereit, die „besondere Welt“ der Jedi zu betreten und sucht Meister Luke Skywalker auf, in der Hoffnung, von ihm zu lernen und seine Hilfe im galaktischen Konflikt zu rekrutieren.
  • Tom der Dunkle Lord: Von Geburt an hatte er den recht unscheinbaren Namen: 'Ben'. Zum Vergleich: Darth Vader war Anakin Skywalker, während Darth Sidious Sheev Palpatine war.
  • Foltertechniker: Er nutzt die Macht, um Poe Dameron an Bord der . zu verhören und zu foltern Finalizer . Auf Takodana dringt er schmerzhaft in Reys Gedanken ein, bevor er sie bewusstlos schlägt, aber als er sie erneut verhört, lernt sie versehentlich, wie sie es bei ihm umkehren kann.
  • Berührung des Monsters: Nachdem er eine verängstigte Rey durch den Wald auf Takodana gejagt und in ihren Geist eingedrungen ist, schlägt er sie bewusstlos und entführt sie zum weiteren Verhör. Er trägt sie bewusstlos in seinen Armen und in sein Schiff, während Finn ihren Namen schreit.
  • Training from Hell: Kylos Training unter Snoke beinhaltet psychische und physische Qualen. Snoke manipuliert ihn, um die Gefühle seiner Familie für ihn in Frage zu stellen, ermutigt ihn, seiner Wut nachzugeben, verspottet ihn wegen seiner Ängste, sagt ihm, dass er jede „Schwäche“ wie Mitgefühl und Barmherzigkeit beseitigen muss, gibt ihm die Hand zurück und schlägt ihn mit einem Machtblitz . Das Training bringt Kylo dazu, seinen Meister zu hassen und er schaltet Snoke ein.
  • Trauma-Button: Lukes Auftritt am Ende von end Der letzte Jedi , wo er aussieht wie in der Nacht, in der er anscheinend versucht hat, Kylo zu töten, und Anakin Skywalkers Lichtschwert führt, wurde speziell inszeniert, um Kylo auszulösen. Es zeigt sich – sobald Kylo Luke sieht, erstarrt er und verfällt dann in eine mörderische Wut, die selbst für ihn außergewöhnlich ist.
  • Trauma Conga Line: Vor den Filmereignissen wurde Kylo jahrelang emotional manipuliert, um von Snoke abhängig zu sein und zu glauben, dass seine Familie ihn vernachlässigt, erlebte, was er als seinen Onkel wahrnahm, der versuchte, ihn im Schlaf zu ermorden, und erduldete unter Snoke ein schreckliches Training der dunklen Seite das ermutigte, alle Verbindungen zur Vergangenheit durch Mord abzubrechen. Wenn die Möglichkeit besteht, nach Hause zu gehen, Das Erwachen der Macht , er ermordet stattdessen seinen eigenen Vater und gibt sich mehr Angst; ein Jahr später in Der Aufstieg Skywalkers , fühlt er, wie seine Mutter stirbt, als sie ihn ein letztes Mal kontaktiert, um ihm all ihre Hoffnung und Liebe zu projizieren, trotz allem, was er getan hat.
  • Der Versuch, nicht zu weinen: Kylo kämpft darum, die Tränen zurückzuhalten, wenn er seinen Vater konfrontiert und dann ermordet, wenn er darüber nachdenkt und sich letztendlich dafür entscheidet, seine Mutter zu töten, wenn er zuhört, wie Rey ihm sagt, wie allein sie sich fühlt, und wenn Rey geht und sie ablehnt Verbindung erzwingen nach der Schlacht von Crait. Er stoppt seine Tränen nicht, nachdem er den Tod seiner Mutter spürt und halluziniert seinen Vater, was ihn dazu veranlasst, ans Licht zurückzukehren.
  • Werden Sie wie sein Vater: Oder genauer gesagt sein Großvater . Leia und Han waren beide zutiefst besorgt, dass Kylo wie Anakin Skywalker enden könnte (die sie beide nur als Darth Vader kannten). Sie versuchten, dies abzuwenden, indem sie Kylo nie erzählten, wer sein Großvater war, und ihn schickten, um unter Luke (der Anakin erlöst hatte) als Jedi zu trainieren. Leider hatte dies den gegenteiligen Effekt und Kylo verbrachte ironischerweise Jahre damit, zu versuchen, es zu sein so gerne Vader wie möglich.
  • Twitchy Eye: Er hat einen in Der letzte Jedi , besonders wenn er mit Rey spricht und seine Sanity Slippage betont.
  • Tyrannenmord: Im dritten Akt von Der letzte Jedi , Kylo schaltet sich ein und tötet Supreme Leader Snoke , was allen einen Gefallen getan hat ... Unglücklicherweise , Kylo beschließt dann , den Titel des Obersten Führers für sich zu übernehmen .
  • Der Entfesselte: Er versucht aktiv, dies zu werden. Seine Ermordung von Han ist ein wichtiger Schritt, um alle Fesseln zu zerstören, die er noch hat. Er nimmt das noch weiter in Der letzte Jedi ; Nachdem er Snoke getötet hat, kündigt Kylo seine Absicht an, sich von der Vergangenheit zu befreien, Sith und Jedi gleichermaßen, um seinen eigenen Weg zu gehen, da er dies als das sieht, was er sein sollte.
  • Unzuverlässiger Ausleger: Ein heruntergespielter gegenüber Rey. Kylo erzählt ihr, dass er in der Nacht, in der er sich der dunklen Seite zuwandte, aufwachte, als Luke versuchte, ihn aus Angst vor seiner Macht zu töten. Rey erfährt später von Luke, dass er den Fall seines Neffen in die Dunkelheit und die Zerstörung, die er bringen würde, vorausgesehen hatte und erwog, ihn nur für einen Moment zu töten. Kylo hat Rey jedoch nicht wirklich angelogen, da von seine Perspektivisch wachte er auf und sah seinen Onkel mit einem Lichtschwert schwingen, also war es eine vernünftige Schlussfolgerung.
  • Unaufhaltsame Wut: Zickzack zwischen diesem und Tranquil Fury aufgrund seiner Stimmungsschwankungen.
  • Unwissender Bauer:
    • Nach der Novelle von Der letzte Jedi , Snokes Hauptziel bei der Korruption von Ben war es, an Luke heranzukommen, Luke dazu zu bringen, die Jedi wieder aufzubauen, um Ben zu unterstützen, dann Luke zu zerstören und jede Chance auf einen Wiederaufbau des Jedi-Ordens zu haben. Alles andere war eine entfernte Sekunde.
    • Im Der letzte Jedi , Snoke benutzt Kylo, ​​um Rey in eine Falle zu locken. Snoke behauptet, er habe die Machtbindung zwischen ihnen geschaffen, in der Erwartung, dass sie eine Verbindung herstellen würden und dass Rey gezwungen sein würde, sich mit Kylo zu treffen, in der Hoffnung, ihm entweder beizutreten oder ihm zu helfen, und so Snoke direkt in die Hände zu spielen. Angesichts von Kylos schockierter Reaktion darauf und Snokes Kommentaren hatte er absolut keine Ahnung und seine Gefühle für Rey sind echt. Es endet auf Snoke, als Kylo Snoke verrät und ermordet ... alles nach den Gesetzen der Sith, was Kylo zu einem noch unwissenderen Bauern für jemanden macht, von dem er glaubt, dass er lange tot ist. Palpatine .
  • War früher ein süßes Kind: Wenn die Rückblenden inback Stammbaum deuten darauf hin, dass Ben Solo für Han und Leia ein anständiger Sohn gewesen war. Er ist positiv schön als zweijähriger in Letzter Schuss .
  • Bösewicht hat einen Punkt:
    • Beim Gespräch mit Rey in Der letzte Jedi , weist er darauf hin, dass sie aufhören muss, in Verleugnung darüber zu leben, was sie bereits über ihre Vergangenheit glaubt. Sie ist die ganze Zeit „gewusst“, dass ihre Eltern sie verkauft haben, weil sie Geld getrunken hat und auf Jakku gestorben ist, anstatt legendäre Helden oder anbetende Eltern, die gegangen sind, aber beabsichtigt haben, für sie zurückzukehren. Sie hat ihr Leben damit verschwendet, umsonst auf Jakku zu bleiben.
    • Er hat einen überzeugenden Standpunkt, dass die Konflikte zwischen Licht und Dunkelheit und zwischen Jedi und Sith Zyklen von Gewalt und Rache verursachten, die zu mehreren Bürgerkriegen führten; Er ist jedoch ein Heuchler, der seine eigenen Argumente über den Bruch mit vergangenen Institutionen und Dogmen untergräbt, da er mit dem gleichen Tyranneistil wie das vorherige Sith-geführte Galaktische Imperium zum bösen Oberherrn der Galaxis wird.
  • Schurkenzusammenbruch:
    • Im Das Erwachen der Macht :
      • Als Kylo erfährt, dass BB-8 Jakku entkommen ist, hackt er einen Computer in der Nähe, während er schreit.
      • Als er erfährt, dass Rey seinem Verhör entkommen ist, schneidet er brüllend den Raum auf. Einige Sturmtruppen, die ihm Bericht erstatten wollten, beschließen weise, später zurückzukehren.
      • Seine Augen tränen und er ist emotional zittrig, als er seinem Vater Han Solo gegenübertritt. Nachdem er Han ermordet hat, verliert er es vollständig. Im Höhepunkt des Kampfes gegen Rey und Finn schlägt er masochistisch auf die Wunde, in der Chewbacca ihn erschossen hat, schreit, dass Finn ein 'Verräter' ist, und fällt emotional körperlich auseinander, als er weitere Wunden erleidet und von Rey zurückgewiesen wird.
    • Im Der letzte Jedi , die Sehenswürdigkeiten auf Crait of the Millennium Falke mit Rey und Chewbacca drinnen und Luke Skywalker, der hinausgeht, um ihn zu konfrontieren, schickt Kylo beide in wütende Wut, als er ihre Zerstörung anordnet. Kylo versucht, Luke persönlich zu töten, indem er seinen ehemaligen Mentor in wirkungsloser Wut aufschlitzt – nur um sich in der Luft zu schwingen, da Luke die Macht lediglich verwendet hatte, um eine Astralprojektion als Ablenkung zu erstellen, die dem Widerstand Zeit geben würde zu entkommen. Dies lässt ihn wortlos vor Wut brüllen, und nachdem er in die Basis gegangen ist, fällt er auf die Knie, während er die Illusion der goldenen Würfel seines Vaters hält.
  • Bösewicht BSoD: In Der Aufstieg Skywalkers, Er schlägt Rey zu Boden und beginnt, sein Lichtschwert nach unten zu schwingen, als er von Leia im Sterben unterbrochen wird, als sie ihren Sohn in der ganzen Galaxis erreicht. Er bleibt eingefroren, als er Leias Tod spürt, und lässt sich offen, damit Rey ihn mit seinem eigenen Lichtschwert aufspießt. Nachdem sie Leias Tod spürt, heilt sie ihn und gesteht, dass sie Bens Hand nehmen wollte, während er sie schweigend beobachtet. Anschließend unterhält er sich mit seinem toten Vater und wendet sich wieder dem Licht zu.
  • Villainous Crush: Kylo entwickelt einen auf Rey. Während ihrer Force-Verbindungsszenen in Der letzte Jedi, Sie öffnen sich emotional, er lässt sie ihn Ben nennen, tötet Snoke, was ihr Leben rettet, bittet sie, mit ihm zu regieren, und sagt ihr, dass sie nichts anderes ist als nicht für ihn. Seine Antwort auf ihre Ablehnung ist Wenn ich dich nicht haben kann... , und das geht weiter in Der Aufstieg Skywalkers .
  • Schurkenrettung: In Der letzte Jedi , rettet er Rey vor Snoke, indem er seinen Meister mit Reys Lichtschwert halbiert, während er ihn dazu bringt, zu denken, dass er Rey töten wird. Sein schurkischer Crush auf sie und seine Ambitionen, mit ihr die Galaxis zu regieren, haben viel damit zu tun.
  • Streetfighter: die Zeichentrickserie
  • Schurkische Tapferkeit: In Das Erwachen der Macht , behandelt Kylo die dunkle Seite wie den Ehrenkodex eines Ritters und macht sich laut Sorgen, dass er von der hellen Seite korrumpiert wird, und folgt dann mit einer schrecklichen Interpretation von Ehre vor Vernunft, als er versucht, dies zu verhindern, indem er die dunkle Seite vor seine Familie stellt. Selbst nachdem er von Chewbacca angeschossen wurde, ist er unerbittlich und beginnt (aber verliert) Duelle mit Finn und Rey, die versuchen, ihre Flucht zu verhindern.
  • Schurken lügen nie: Kylo behauptet Rey in Der Aufstieg Skywalkers dass er sie nie angelogen hat; alles, was er über seine Beziehung zu Luke erzählte, ist für ihn metaphorisch wahr, und was er über ihre Familie in ihren Gedanken gesehen hat, ist, soweit er weiß, wahr. Er verfolgt sie, während er sie bedrängt, sich seine neuen Informationen über ihre Geschichte anzuhören. Im jüngeren Roman denkt sie darüber nach, wie er die Wahrheit als Waffe gegen sie einsetzt, und in der erweiterten Ausgabe denkt sie darüber nach, wie er die Wahrheit für die Lüge einsetzt. Trotzdem schafft er es, genug Zweifel zu wecken, dass sie nachgibt und ihn fragt, was er weiß. Kylo Ren: Ich habe dich nie angelogen.
    König: [innere Erzählung] Oh, aber er hatte getäuscht. Kylos Worte hatten immer einen Hauch von Wahrheit, selbst wenn ihre Absicht reine Falschheit war.
  • Bösewicht interessiert sich: Während des Duells zwischen Kylo und Rey in Das Erwachen der Macht , er fängt sie an einer Klippe ein und könnte sie töten, wenn er will. Stattdessen erkennt er Reys Potenzial und bietet ihr an, sie auf den Wegen der Macht zu unterstützen.
  • Bösewicht mit guter Werbung: Er ist ein „Held“ innerhalb der Ersten Ordnung. Nachdem er Oberster Führer geworden ist, wird jeder, der sich gegen ihn oder den Ersten Orden ausspricht, für „subversiv“ erklärt. Seine Untergebenen wissen immer noch, dass sie sich während seiner gewalttätigen Ausbrüche von ihm fernhalten müssen, und er setzt sie fort, sie mit Gewalt zu würgen.
  • Bewaffneter Auspuff: Die 'Crossguards' an seinem Lichtschwert sind eigentlich stabilisierende Belüftungsöffnungen, um eine Überhitzung aufgrund der zusammengewürfelten Konstruktion und des gebrochenen Kyber-Kristalls zu verhindern. Er kann sie offensiv einsetzen, wie Finn auf die harte Tour herausgefunden hat.
  • Weapon Twirling : Kylo wirbelt sein Lichtschwert hinter sich, um nach unten gerichtete Schläge zu führen, vermutlich um ihnen mehr Gewicht zu verleihen. Andere Wirbel scheinen Einschüchterungsdemonstrationen zu sein; Als er sich Finn nähert, nachdem er Rey KO geschlagen hat, wirbelt er drohend sein Lichtschwert herum, bevor er 'Verräter!' schreit. auf ihn und dreht ihn schnell, als Rey das Skywalker-Lichtschwert entzündet, um sich zu verteidigen.
  • Wir können zusammen regieren: Kylo bietet Rey die gemeinsame Herrschaft über die Galaxie in Der letzte Jedi nachdem er Snoke getötet hat und verlangt, dass sie sich ihm anschließt, oder er wird sie töten Der Aufstieg Skywalkers .
  • 'Gut gemacht, Sohn!' Kerl:
    • Er möchte den Erwartungen des Obersten Führers Snoke gerecht werden und möchte unbedingt dem Vermächtnis seines Großvaters Darth Vader gerecht werden. Im Der letzte Jedi Snokes Manipulationen und Grausamkeit beenden jedoch Kylos Bedürfnis nach seiner Zustimmung, was ihn dazu führt, den Obersten Führer zu töten und seinen Platz einzunehmen.
    • Invertiert mit seinem eigentlichen Vater Han Solo – den Kylo als „eine Enttäuschung“ beschreibt. Außerdem tötet Kylo ihn, um seine Loyalität gegenüber der dunklen Seite und seine Loyalität zu Snoke zu behaupten. Dies war jedoch anscheinend nicht immer der Fall; Es wird erwähnt, dass er als Kind viel zu Han aufschaute, ihm immer folgte und jedem erzählte, dass er wie sein Vater Pilot werden würde, bevor ihre Beziehung in den Süden ging.
  • Was du im Dunkeln steckst:
    • Bei all seiner offensichtlichen Hingabe an die dunkle Seite gesteht er, wenn er allein mit Darth Vaders Helm ist, dass er einen starken Zug zum Licht verspürt und befürchtet, dass er Snoke versagt, um die Führung seines Großvaters bettelt und dabei völlig verloren ist.
    • Im Der letzte Jedi , die die Chance erhält, das Feuer auf seine Mutter zu eröffnen und sie zu töten, zögert Kylo ernsthaft, bevor er akzeptiert, dass er sich nicht dazu durchringen kann, es zu tun. Seine Flügelmänner hingegen sehen sich keinem solchen Kampf gegenüber.
    • Als er Dagobah mit Snoke in besucht Zeitalter des Widerstands , betritt er die Höhle des Bösen und wird mit Visionen von . konfrontiertsein Onkel und seine Eltern. Auf Drängen von Snoke kämpft und tötet er seinen Onkel, aber er kann sich letztendlich nicht dazu durchringen, seine Eltern zu töten und zerstört stattdessen die Höhle, wodurch Snoke nicht klüger bleibt.
    • Nach Palpatines Niederlage stößt er auf Reys Körper und tötet den Imperator, der sich auch für sie als tödlich erwiesen hat. Ben hätte an diesem Punkt einfach gehen und mit seinem Leben weitermachen können. Stattdessen gibt er bereitwillig sein eigenes Leben, um sie wiederzubeleben.
  • Wenn er lächelt: Nachdem er Rey zum ersten und einzigen Mal in der Trilogie mit der Macht gerettet hat, lächelt er aufrichtig und warm.
  • Warum erschießt du ihn nicht einfach? : Als Kylo Luke am Ende zum ersten Mal sieht Der letzte Jedi , Kylos Reaktion ist, jeder einzelnen Waffe, die ihm zur Verfügung steht, zu befehlen, auf den Jedi-Meister zu schießen. Als das Sperrfeuer weitergeht, beginnt Kylo nach More Dakka zu schreien, bis Hux ihn abschneidet und als Antwort eine Deadpan Snarker-Zeile ausspricht: Huh : Glaubst du, du hast ihn?
  • Worf hatte die Grippe:
    • Ein Grund, warum er seinen Kampf mit Finn und Rey verliert, ist, dass er kurz vor dem Kampf von Chewbacca angeschossen wurde. Die Novelle impliziert auch, dass das Töten seines Vaters ihn aufgerüttelt und in seinem Kampf geschwächt hat.
    • Er ist nur in seinem Kampf gegen die Knights of Ren unterlegen, weil er sie ohne Lichtschwert bekämpft hat. Sobald er einen bekommt, bringt er sie raus wie den Müll von gestern.
  • Würde einem Senior schaden: Er schneidet den wehrlosen Lor San Tekka und seinen eigenen Vater rücksichtslos nieder. Und Snoke, obwohl im Gegensatz zu den anderen beiden, er Ja wirklich hatte es kommen.
  • Würde ein Mädchen treffen: Er schlägt Rey nieder, indem er sie mit der Macht gegen einen Baum schleudert und sie später in ein Lichtschwertduell verwickelt. Leider ist Rey mehr als in der Lage, ihn zurückzuschlagen.
  • Yin-Yang-Bombe: Laut dem Visual Dictionary hält Snoke Kylo für die 'ideale Verkörperung der Macht, einen Brennpunkt sowohl der hellen als auch der dunklen Seite'.
  • Sie sind besser als Sie denken:
    • Er bekommt eine Rede von Lor San Tekka, der darauf besteht, dass Kylo Ren im Gegensatz zum Ersten Orden nicht von der dunklen Seite kam. Kylo ermordet Tekka für seine Probleme.
    • Sein eigener Vater Han Solo fleht Kylo an, sich von der dunklen Seite abzuwenden und sich seiner Familie anzuschließen, nur um von ihm aufgespießt zu werden, obwohl Kylos innerer Streit während Hans Rede darauf hindeutet, dass in Kylo möglicherweise mehr Gutes steckt, als er zuzugeben bereit ist.
    • Im Der letzte Jedi , Rey versucht Kylo davon zu überzeugen, dass immer noch Gutes in ihm steckt, sogar mit seinem weggeworfenen Geburtsnamen, um diesen Punkt nach Hause zu bringen. Wie Tekka und Han vor ihr ist Rey letztendlich erfolglos, obwohl sie im Gegensatz zu ihnen die Erfahrung überlebt.
  • Du bist nicht allein :
    • Sagt genau das zu Rey in Der letzte Jedi , wenn sie ihm anvertraut, wie einsam und verloren sie sich fühlt. Sie antwortet, dass er auch nicht allein ist.
    • In der Novelle zu Der Aufstieg Skywalkers , seine Stimme streckt Rey entgegen, erschüttert von seinem Tod, dass er im Geiste immer noch bei ihr ist:
    Ben Solo: Ich werde immer bei dir sein.
    König: Niemand ist jemals wirklich weg.
  • Du bist, was du hasst: Kylo hasst und charakterisiert den Widerstand als Mörder, Verräter und Diebe, bis er Finn „Verräter“ anschreit – er selbst ist jedoch ein Dieb, Verräter und Mörder; Er nimmt sich oft mit Gewalt, was er will, verrät seine Familie und die Ideale der Jedi, indem er sich der dunklen Seite zuwendet, und ermordet verschiedene Unschuldige, darunter seinen eigenen Vater.
  • Du hast mich im Stich gelassen:
    • Untergraben in Das Erwachen der Macht . Im Gegensatz zu seinem Großvater Darth Vader exekutiert er keinen Offizier, der gemeldet hat, dass BB-8 entkommen ist. Stattdessen lässt er seine Wut und Frustration an einem Computerterminal aus. Nachdem er sich beruhigt hat, fragt er den Beamten höflich, ob es noch etwas gibt. Unglücklicherweise für den Polizisten erwähnt er ein Mädchen (Rey), was Kylo wieder verärgert – er zieht den Polizisten mit Gewalt zu sich, packt ihn am Hals und verlangt, mehr zu wissen. Es wird kein Tod angezeigt.
    • Nachdem Kylo Supreme Leader geworden ist, reagiert er auf Misserfolge mit sofortiger Drosselung, Mord oder Mord durch Drosselung.
  • Young Conqueror: Wird in sehr jungen Jahren zum Obersten Führer des Ersten Ordens, auch bekannt als politischer Nachfolger des Imperiums und der Sith.
  • Junges Gesicht, alte Augen : In Letzter Schuss , grübelt Han über die 'alten Augen' des damals zweijährigen Ben.
Werbung:


Interessante Artikel