Haupt Zeichen Charaktere / Wakfu

Charaktere / Wakfu

  • Characters Wakfu

Vorsicht vor Spoilern, insbesondere die von Staffel 1 & 2 oder die OVAs!

Für Charaktere aus Wakfu Les Gardiens / Die Wächter , sehen Hier .




alle Ordner öffnen/schließenWerbung:

Nox und seine Schergen

Nox

Nox / Noximilien Coxen

img/characters/26/characters-wakfu.png'Ja ja! Ich kann es! Ich werde die Uhr meines Lebens reparieren!'

Gesprochen von: Benjamin Pascal (FR), Arthur Bostrom (DE, Staffel 1), Kaiji Tang (DE, Staffel 3), Luca Violini (IT)

Als Xelor, der als Hauptgegner der ersten Staffel dient, ist Nox sowohl unglaublich mächtig als auch ziemlich verrückt. Er reist um die Welt und entzieht allem, was er findet, Wakfu, wodurch ganze Regionen zu öde Ödland werden. Die Serie beginnt damit, dass er Grougaloragran begegnet, und seine Besessenheit vom Drachen und sein enormer Vorrat an Wakfu bringt ihn schließlich in Opposition zu Yugo.


  • Ach, armer Bösewicht: Yugo fühlt sich sicherlich schlecht für ihn, nachdem er gesehen hat, wie er zusammengebrochen ist, aber er ist anscheinend der einzige anwesende Charakter, der so empfindet. Das Publikum unterdessen insbesondere diejenigen unter ihnen, die das Finale mit vollem Wissen über Nox' geheimen Start of Darkness erneut / sehen ...
  • Alles umsonst :Sein Plan war letztendlich von Anfang an zum Scheitern verurteilt, denn 200 Jahre Forschung, das Sammeln von Wakfu und das Begehen aller Arten von Gräueltaten im Prozess brachten ihn ... 20 Minuten zurück in die Vergangenheit, was seinen Sieg gegen die Helden zunichte machte und sein Lebenswerk auf einen Schlag. Nox : 'Alle Wakfu versammelten sich in 200 Jahren...FÜR ZWANZIG KLEINE MINUTEN!?
  • Anti-Bösewicht: Sein ultimatives Ziel ist es,rette seine Familie. Seine Rücksichtslosigkeit rührt nicht von mangelndem Gewissen her, er agiert unter der Annahme, dassjede schlechte Tat, die er tut, wird rückgängig gemacht, sobald er erfolgreich ist, da sein Ziel darin besteht, in der Zeit zurückzugehen und daher auch das Universum zurückzusetzen, bevor er sie begangen hat. Er scheitert nicht an der Intervention der Helden (er hat gegen sie gewonnen), aber nach seinem Erfolg stellte sich heraus, dass er selbst mit der größten Quelle von Wakfu . nicht weit in die Vergangenheit zurückgehen konnte.
  • Arc Villain: Er fungiert als Hauptgegner der ersten Staffel, obwohl er praktischer (und sympathischer) ist als die meisten Beispiele.
  • Der Sühneopfer: Aus seiner Sicht ist seine gesamte schurkische Suche dies. Nox: Wenn Sie sich für den Preis einiger Leben für einen schrecklichen Fehler wieder gutmachen könnten, würden Sie es tun?
  • Ax-Crazy: Seine Besessenheit vom Eliacubeund bringt seine Familie zurück Ja wirklich forderte seinen Tribut.
  • Bad Boss: Nox verschwendet seine Schergen für die kleinsten Einwände oder das Sprechen zur falschen Zeit und bedroht sie regelmäßig.
  • Badass Boast: Ein eher gedämpfter, kurz vor seinem Kampf mit Grougaloragran. Nox: Auf Wiedersehen? Oh, deine Freunde werden so enttäuscht sein... du hättest sagen sollen Abschied...
  • Badass Bookworm: Ein Meister-Xelor, der normalerweise eher wie ein traditioneller Zauberer aussieht, der jedoch genug ist, um Schläge mit Drachen zu tauschen.
  • Kampfaura: Er Überspannungen mit Wakfu, wenn er alle Register zieht.
  • Seien Sie vorsichtig, was Sie sich wünschen: Bevor er ein völkermörderischer Tyrann wurde, wollte Nox ein Erbe haben, das ihn überdauert, um seinen Namen in der Geschichte zu hinterlassen, damit er für etwas Großartiges in Erinnerung bleibt.Das hat er am Ende auf jeden Fall bekommen...
  • Jenseits des Unmöglichen: Zeitmanipulation ist in dieser Umgebung keine Seltenheit. Einige Charaktere haben es geschafft, durch die Zeit vor und zurück zu reisen; Mächtige Xelors und der Gott selbst können in bestimmten Bereichen unbestimmte Zeitschleifen verursachen. Nox hingegen will das alles nicht. Er willdie Zeit für den gesamten Krosmos umkehren und es letztendlich gelingt ... in gewisser Weise. Sogar Qilby, ein echter Eliatrope mit weit mehr Wissen darüber, wie der Eliacube funktioniert, als Nox es jemals getan hatals sein Schöpfer, war beeindruckt, als sie von Adamai davon erzählt wurde.
  • Big Brother Is Watching: Sein Uhrenversteck ist mit mehreren Überwachungslinsen gefüllt, die die Bilder zeigen, die von seinen unzähligen auf der ganzen Welt verbreiteten Noxinen beobachtet und projiziert werden, sodass er mehrere Menschen und mehrere Orte aus sehr großer Entfernung beobachten und ausspionieren kann.
  • The Bus Came Back: Erscheint in Staffel 3 als eines der Phantome, die Yugo von Oropo quälen.
  • Busmans Vokabular: Bestreut seine Dialoge gelegentlich mit Hinweisen auf ein Uhrwerk.
  • Der Schachmeister: Er ist in der Lage, Grougaloragran zurückzufinden, indem er einen seiner Noxinen aussendet, um die Bruderschaft des Tofu auszuspionieren, während sie nach Oma Island und Yugos Familie suchen, da er weiß, dass sie große Chancen haben, sie zu finden, wobei die Bruderschaft völlig vergessen ist über die Anwesenheit der Noxine. Später betrügt er das gesamte Militär des Sadida-Königreichs, indem er seine Noxine und Schergen als riesige Ablenkung an die Grenzen des Sadida-Königreichs schickt, während Killweedos, der das Königreich infiltriert hat, ein Teleporationsportal in der Nähe des Baumes des Lebens herstellt, das es ihm ermöglicht, den Baum mit minimalem zu erreichen Widerstand.
  • Uhr-Punk: Alle seine Maschinen bestehen aus Zahnrädern und anderen Uhrteilen. Sein mobiles Hauptquartier ist im Wesentlichen eine riesige Taschenuhr mit Beinen.
  • Kleidungsschaden : Seine Rüstung und Kleidung wird bei seinem Kampf gegen Grougaloragran schwer beschädigt. Wir sehen jedoch immer noch nichts von seiner Haut.
  • Cloudcuckoolander: So lange zu leben, nur mit einem alten Relikt als Gefährte, hat ihn dazu gebracht, ein wenig verrückt.
  • Kampf-Pragmatiker: Zieht es vor, seine Gegner anzugreifen, während sie von seinen Zeitkräften immobilisiert sind, und hat keine Probleme, seine Zombies und Noxine als Unterstützung gegen besonders starke Gegner einzusetzen oder Yugo von hinten anzugreifen, während er von Ogrest in ihrem letzten Kampf abgelenkt wurde.
  • Cooles Schwert: Eins in Form eines riesigen Uhrzeigers.
  • Darth Vader Clone: ​​Er hat eine Rüstung, die den größten Teil seines Körpers verbirgt, einen leichten mechanischen Filter, der auf seine Stimme angewendet wird, wird als entstellt bezeichnet und hat eine sympathische Hintergrundgeschichte und Motivation.
  • Dunkelhäutiges Blond : Damals hatte er noch Haut und Haare zu zeigen.
  • Deflektorschilde: Immer noch mit einem Uhrwerkthema. Vor allem, um Grougals Feueratem zu stoppen.
  • Determinator : Er sammelt wakfuum seine Familie zurückzubringenzum 200 Jahre .
  • Dramatische Ironie: Es ist ein bisschen Kühlschrankbrillianz, aber mit Grougaloragraneffektiv getötet und zur Reinkarnation gezwungen, nachdem die Erinnerungen an sein vergangenes Leben verschwunden waren; Nachdem Nox gestorben ist, sind die Zuschauer die einzigen, die wissen, was seine tragischen wahren Motive für den Versuch waren, die Zeit umzukehren, und die Welt der Zwölf wird ihn nur als einen völkermörderischen verrückten Despoten in Erinnerung behalten. Der Effekt verstärkt sich nach dem Betrachten von Nox' Origins Episode.
  • Allein sterben:Nachdem Yugo sieht, dass sein Plan nie erfolgreich sein könnte, überzeugt er die anderen, Nox gehen zu lassen. Dann zeigen die Credits seine Rüstung, die auf dem Grab seiner Familie verstreut ist, was bedeutet, dass Nox entweder sich selbst getötet hat oder an Altersschwäche gestorben ist, nachdem er aufgehört hat, Wakfu zu entleeren.
  • Sterben als du selbst : Impliziert . Nach demer erreicht seinen Pyrrhussieg, der außerdem alle seine gesammelten Wakfu-Vorräte leert, während seines daraus resultierenden Villainous BSoD werden die Bewegungen seines Körpers flüssiger und menschlicher, während sie während der gesamten Serie alle starr und ruckartig waren, als ob er unter seinen Bandagen ein Uhrwerk wäre (und er war es wahrscheinlich ernsthaft); Außerdem klingt seine Stimme immer mehr wie in der Origins-Episode. Er deutete an, dass der Eliacube seinen 200-jährigen Einfluss in seinem Kopf losließ, als er erkannte, was er getan hatte, was er geworden war und dass er es wirklich nie tun würdeseine Familie wiedersehen.
  • Böser Gegenpart: Er ist das für Yugo. Sie hatten beide bescheidene und idyllische Anfänge als fürsorgliche Menschen (Yugo war der Adoptivsohn eines Restaurantbesitzers in seiner jetzigen Inkarnation, Nox ein Uhrmacher in einem ländlichen Haus), aber sie sind auch ehrgeiziger oder temperamentvoller, als ihre bescheidenen Häuser aufnehmen konnten. Sie lieben und schätzen ihre Familie sehr. Sie sind auch bereit, bis zum Tod zu kämpfen, um um jeden Preis zu retten, was sie lieben, aber Yugo kämpft für die Lieben, die er noch hat, während Nox alles verloren hat und darum kämpft, alles zurückzubekommen.
  • Böses Genie : Er hat sich selbst eine große Anzahl sehr fortschrittlicher Geräte und Waffen geschaffen, die von der Energie des Eliacube angetrieben werden, wie seine Rüstung, seine riesige Uhr mit Spinnenbeinen und Überwachungslinsen, Energiestrahlwaffen, Spinnenpanzer und Halterungen für seine Schergen, die kleinen käferähnlichen Roboter namens Noxine, die als Kundschafter und Wakfu-Sammler dienen, Egoles Halsband, das seine Geschwindigkeit phänomenal erhöht, Teleportationsportale, seine Zombies-Schergen und der sehr mächtige Roboter mit Statis-Energie Razortime.
  • Böses Lachen: Seine häufigen Anfälle von völlig psychotischem Lachen sind der erste Hinweis darauf, dass er hinter seiner Fassade der ruhigen und selbstgefälligen Überlegenheit einige Schrauben locker hat.
  • Böse klingt kratzig : Er hat eine leicht kratzige Stimme, wenn er nicht in einem tiefen Ton spricht.
  • The Faceless: Nimmt nie seine Maske auf dem Bildschirm ab. Es ist leicht zu denken, dass seine Maske ist sein Gesicht.
  • Berühmte letzte Worte : Nox: Lebe wohl, Yugo der Eliatrope.
  • Faux Affably Evil : Schwankt zwischen scherzhaft höflich und geradezu herablassend.
  • Flug: Er kann nach Belieben schweben.
  • Vom Niemand zum Albtraum: Früher war er ein liebevoller Ehemann, ein guter Vater und ein einfacher Uhrmacher. Dann fand er den Eliacube...
  • Gadgeteer Genius: Das war er schon als einfacher Uhrmacher vor 200 Jahren. Und sein Ingenieurs- und Erfindertalent hat sich im Laufe der Zeit und durch den Einsatz der Energie des Eliacube nur gesteigert.
  • Kichernder Bösewicht: Seine Sprechstimme ist auch so weit, wie man es von einem Badass-Bariton bekommen kann.
  • Leuchtende Augen des Untergangs : Seine Augen leuchten im gleichen Hellblau wie der Eliacube.
  • Ziel im Leben :Richten Sie ein, was einmal schief gelaufen ist, indem Sie in der Zeit zurückreisen, um seine Familie zu retten, und zufällig jede Gräueltat rückgängig machen, die er auf seinem Weg begangen hat. Er scheitert.
  • Die größte nie erzählte Geschichte: Nur Grougaloragran wird jemals von Nox' gesamtem Plan erzählt und bleibt danach in keiner Situation, ihn zu enthüllen. Selbst Yugo hatte nur eine Ahnung, dass Nox mehr als ein machtverrückter Despot war, aber das ist alles, als was die Geschichte ihn in Erinnerung behalten wird.
  • Gesamte Erkenntnis:Als sein Versuch, in die Vergangenheit zu reisen, scheitert, weil er nicht annähernd weit genug gehen konnte, erkennt Nox, dass er sich getäuscht hat, so viel Vertrauen in die (wahrscheinlich halluzinatorischen) Worte des Eliacube zu setzen.
  • Historisches Schurken-Upgrade: Im Universum. Zum Zeitpunkt der zweiten Staffel sieht ihn der Großteil der Welt, der keine Möglichkeit hat, seine mitfühlenden Motivationen zu kennen, als machthungrigen Verrückten.
  • Horror Hunger: Behauptet, zu Beginn der Serie nach Wakfu zu hungern, aber es wird letztendlich untergraben, da er das Wakfu nicht verwendet, um sich selbst zu ernähren, sondern seine Pläne.
  • Ich bin kein Linkshänder: Aufgrund seiner sparsamen Natur geht er fast nie richtig aus, aber sein Kampf mit Grougaloragran zeigt, wie mächtig er sein kann.
  • Knight of Cerebus: Obwohl er von Anfang an dabei ist, sehen wir erst in Staffel 1 Episode 13 wirklich, wie ernst es ihm wird. Wenn Sie sehen möchten, wie ernst es mit ihm wird ...Hätte er gewonnen, hätte die erste Saison einen glücklicher Ende.
  • Laughing Mad : Er kichert bei jeder zweiten Zeile vor sich hin, und das ist auf a gut Tag.
  • Leitmotiv : Einige wenige, die alle das Ticken oder Schlagen von Uhren aufweisen. Wird in der Episode 'Start of Darkness' als finstere Vorahnung verwendet, wenn der Beginn von Noximiliens Abstieg in den Wahnsinn von seinem schurkischen Leitmotiv vom Anfang der Serie begleitet wird.
  • Mad Scientist: Wozu er sich in den letzten 200 Jahren entwickelt hat.
  • Magischer Ritter : Er hat die Rüstung, er hat die Zaubersprüche und er hat sogar das Schwert.
  • Sinnvolle Umbenennung: Noximilien: Meine Kinderrief mich 'Vati',meine Fraurief mich 'Milien'. Von diesem Moment an wird die Welt lernen, mich zu nennen ' Nox '!
  • Sinnloser Schurkensieg: Ein besonders herzzerreißendes Beispiel fällt ihm ein, wenn erbeendet seine 200-jährige Suche, um genug Wakfu zu sammeln, um die Zeit des Eliacube umzukehren, damit er sich mit seiner Familie wiedervereinen und ihren Tod verhindern und all das Böse auslöschen kann, das er danach begangen hat, um dieses Ziel zu erreichen ... und er entdeckt das All das Wakfu, das eine der mächtigsten Wakfu-Quellen der Welt enthielt, reicht nur aus, um die Zeit umzukehren zwanzig Minuten statt 200 Jahre.
  • Mumien am Esstisch: Nox unterhält ein mechanisches Puppentheater, das er zum Nachspielen nutztSzenen mit seiner Familie.
  • Multiple-Choice-Vergangenheit: Hat Schattierungen davon mit bestimmten Details, anstatt seiner tatsächlichen Herkunft. In seiner OVA,seine Familie gilt als blond. In der Show zeigt seine Vision von Frau sie mit schwarzen Haaren und alle seine Kinder sind mit unterschiedlichen Haarfarben zu sehen. In seiner OVA erwähnt er den Eliacube direkt namentlich. In der Show bezeichnet er es als 'The Cube' und ist überrascht, als Grougaloragran seinen richtigen Namen nennt.
  • Mein Gott, was habe ich getan? : Wenn Nox endgültig besiegt ist,Nox erkennt, dass er seine Familie nie zurückbekommt und seine Fehler nie ausgelöscht werden zerquetscht und verbringt die letzten paar Minuten der Bildschirmzeit, die er hat, vor Reue zu weinen. Bei all seinen Wahnvorstellungen, Nox wirklich tat Denke, all seine schrecklichen Taten würden rückgängig gemacht, wenn die Zeit zurückgedreht wird.
  • Noble Demon : Axt-verrückter als sonst, aber erwill seine Familie zurückund hat einen verdrehten Respekt vor Vätern, die für ihre Familien sterben würden, z. B. Alibert.
  • Lizenz für allwissende Moral: Nox tötet ohne Reue, weil er davon ausgeht, dass sein endgültiger Erfolg alle negativen Konsequenzen seiner Handlungen irrelevant macht.Das liegt daran, dass er glaubt, dass all seine bösen Taten zunichte gemacht würden, wenn er das Universum zurücksetzte, bevor er sie tat. Das Problem ist er eigentlich kippen tun Sie das, weil es nicht genug Wakfu auf der Welt gibt, um auch nur annähernd weit genug zurückzugehen. Er nimmt diese Offenbarung nicht gut auf.
  • Papa Wolf: Der Typ war bereit, Beyond the Impossible bydie Zeit umzukehren, um seine Familie zu retten.
  • tvtropes pokemon schwert und schild
  • Den Hund streicheln: ErAlbert heiltweil er seine Liebe zu seinem Sohn bewundert.
    • Er verlässt Igole mit dem Kind, das ihn aufgenommen hat, als er verletzt wurde. Er scheint sich daran zu erinnern, dass Igole das Haustier der Familie war, bevor er einer seiner Schergen war.
  • Besessenheit impliziert Meisterschaft: In Bezug auf den Eliacub abgewendet. Nox hatte es 200 Jahre lang in seinem Besitz, und selbst heute gab er zu, dass es so viel daran gab, dass er trotz seiner Experimente immer noch nicht verstand. Er war schockiert, als Yugo es schaffte, seine Macht innerhalb von Minuten zu nutzen, obwohl er Jahre, wenn nicht Jahrzehnte brauchte, um dasselbe zu tun.
  • Post-Mortem-Comeback: In Staffel 3 manifestiert er sich in Yugos Albträumen und greift ihn an, anscheinend eine Projektion von Yugos Schuld, ihn nicht retten zu können.
  • Power Floats: Die seltenen Male, in denen er tatsächlich am Boden ist, liegt daran, dass ihm die Energie ausgegangen ist.
  • Power Glows: Er leuchtet ständig von einem blaugrünen Wakfu-Licht, das von der Rüstung abhängt, die er gerade trägt. Je mehr Wakfu er einsetzt, desto größer ist die Aura.
  • Pre-Asskicking One-Liner: Nox' Auftritt in Episode 2, komplett mit falscher Beruhigung.
Nox : 'Guten Morgen allerseits, mein Name ist Nox. Tue was ich sage und alles wird gehen... na ja... nicht Das Schlecht.'
  • Pre-Insanity Reveal: His Start of Darkness Origins Episode gibt uns einen absolut herzzerreißenden Blick auf den Mann, der er einmal am Anfang war, bevor der Eliacube ihn in den Wahnsinn trieb.
  • Pyrrhussieg :Nox besiegt die Helden und erwirbt das nötige Wakfu, um in die Vergangenheit zu reisen... nur 20 Minuten .
  • Wut gegen den Himmel : Noximilien: Ich werde gegen die Zeit kämpfen – dieser große, betrügerische Narr! Bald bin ich so mächtig wie der Gott Xelor! Ja, noch stärker... [...] HÖRST DU MICH, XELOR?! Ich werde dich übertreffen und meine Familie zurückbringen!
  • Wirklich 700 Jahre alt: Genaues Alter unbekannt, aber er stiehlt Wakfu seit 200 Jahren.
  • Zurückweisung der Erlösung: Als Grougaloragran spürt, dass Nox tatsächlich immer noch einen Hauch von Güte in sich trägt, versucht er, Nox davon zu überzeugen, seinen verrückten Kreuzzug aufzugeben, und behauptet, dass der Versuch, die Zeit zurückzudrehen, ein Apokalypse-How auslösen wird. Nox lacht darüber und beschließt, dass es sich um ein Xanatos-Gambit handelt, denn wenn er versucht, die Welt zu beenden, anstatt seine Ziele im schlimmsten Fall zu erreichen, ist er zu weit gegangen, um sich darum zu kümmern, was mit der Welt passiert.
  • Sanity Slippage: His Origins Episode bestätigt, dass er einen hatte, weil der Eliacub in seinen Kopf eindrang, und es wird erschütternd im Geiste des Tropenbildes dargestellt.
  • Selbstentsorgender Bösewicht: Wie sich herausstellt, ist Nox so rücksichtslos Effektiv bei der Betreuung der Helden ist dies die einzige Möglichkeit, ihn aufzuhalten:Der endgültige Untergang von Nox kommt, wenn er nicht erkennt, dass er es kann noch nie genug Wakfu erreichen, um zweihundert Jahre zurück zu gehen, und stattdessen seinen gesamten Vorrat verbrennt, der zwanzig Minuten zurückliegt, gerade vor seinem Sieg. Nox Freaks bei diesem.
  • Machtsphäre: Seine Zeitstopps decken einen kugelförmigen Bereich ab.
  • Start of Darkness: Es wurde eine Bonusepisode produziert, die Nox' Leben vor dem Eliacub darstellt und wie er davon besessen wurde, Wakfu zu sammeln.
  • Schwertstrahl: Sein Uhrenschwert kann schneidende Projektile abfeuern.
  • Sympathie für den Teufel: Yugo ist überrascht und erschüttert von Nox' Tränen der Reue, bis er die Sadidas daran hindert, sich an ihm zu rächen; und aus dem Gesichtsausdruck von Yugo, nachdem Nox gegangen ist, sieht es so aus, als ob er seine frühere Anschuldigung überdenkt, dass Nox' Herz kalt ist. Denken Sie daran, das Kind war so ziemlich bereit, Nox aus Rache zu tötenSadlygrove stirbt im Kampf gegen Nox' Maschinen. Staffel 3 deutet stark darauf hin, dass Yugo sich immer noch schlecht fühlt, weil er Nox nicht retten kann.
  • Das kann nicht sein! : Hat so viele Variationen davon, dass es praktisch ein Schlagwort ist, besonders im Finale der ersten Staffel.
  • Teleport-Spam: Teleportiert viel, entweder um jemandem zu entkommen, einem Angriff auszuweichen oder ihn zu verspotten.
  • This Is Gonna Suck : Nox' untertriebene Reaktion, als er erkennt, dass seine magischen Kräfte gehemmt sind und Grougal kurz davor ist, Feuer auf ihn zu spucken, mit genug Kraft, um die Geografie von Oma Island zu verändern und den Vulkan ausbrechen zu lassen. Nox : 'Eh eh eh, das wird ein bisschen weh tun...' (Halterung für den Aufprall)
  • Time Master : Kontrolliert die Zeit, wenn auch nicht so sehr, wie er gerne wäre.
  • Die Zeit steht still: Es kann die Zeit für alle anderen in seiner unmittelbaren Nähe einfrieren.
  • Tragischer Held: Nox entpuppt sich als antagonistischer Typ, als seine Motivationen enthüllt werden, undwenn seine Bemühungen alles umsonst sind.Er ist wahnsinnig und absolut bestrebt, um jeden Preis erfolgreich zu sein, um die Zeit umzukehren, damit er seine tote Familie zurückbringen kann, mit der zusätzlichen Rechtfertigung, dass, wenn er sein Ziel erreicht, es auch all die Gräueltaten, die er rücksichtslos an anderen begeht, zurückerhalten wird Dort. Der Bösewicht gewinnt, aber es stellt sich heraus, dass alle seine 200-jährigen Bemühungen von Anfang an zum Scheitern verurteilt waren, da alle Wakfu, die er sammelt (einschließlich eines Teils eines der die stärksten Wakfu-Quellen der Welt ) reichen nur, um die Zeit umzudrehen zwanzig Minuten . Obwohl niemand außer dem Publikum am Ende weiß, warum Nox wirklich getan hat, was er getan hat, fühlt sich selbst Yugo schlecht, als er Zeuge seines Villainous BSoD wird, und lässt ihn entkommen.an welchem ​​Punkt Nox als selbstentsorgender Schurke stirbt.
  • Tragischer Bösewicht: Nox hat auf seiner verzweifelten Suche nach dem Sammeln von Wakfu auf der ganzen Welt für Chaos und Tod gesorgt und wird von fast allen gefürchtet und gehasst, aberNiemand weiß, dass alle seine Verbrechen dazu bestimmt sind, die Zeit umzukehren, um seine Familie zu retten, und dass, wenn seine Pläne erfolgreich sein sollen, er nicht nur mit seiner geliebten Familie vereint sein wird, sondern dass der Rücklauf auch all seine früheren Gräueltaten zunichte machen wird . Umso tragischer am Ende, wo seine Pläne scheitern und von ihm nur noch sein Vermächtnis an Tod und Wahnsinn übrig bleibt.
  • Tron Lines : Hat sie auf seiner Rüstung und seinen Masken und quillt mit Wakfu über, wenn er aufgeladen ist.
  • The Entfesselte: Nox will esdrehe die Zeit zurück, bevor seine Familie starb oder er etwas Böses tat, also ist es ihm egal, wen er unterwegs übertritt.Nox dekonstruiert dies, da es keinen Plan B gab, wenn sein Plan A All for Nothing endet.
  • Die Enthüllung: Wir sehen nie, was sich hinter dieser Maske verbirgt. Der nächste, den wir bekommen, ist ein Fernschuss von hinten. Vielleicht das Beste.
  • Unnütz nützlicher Zauber: Seine Zeitstopp-Fähigkeit ist im Allgemeinen sehr starken Gegnern vorbehalten – so stark, dass sie sie normalerweise mit roher (Willens-)Kraft überwinden können.
  • Schurkenzusammenbruch: DanachSein großer Plan entfaltet sich schließlich, nur um am Ende zu endendas entdecken200 Jahre des Sammelns von Wakfu konnten ihn nur um etwa 20 . in die Vergangenheit zurückversetzen Protokoll ,Nox verkommt zu einem tobenden Durcheinander, schreit den Eliacube an und verlangt zu wissen, warum er ihn „verraten“ hat. Es ergibt sich letztendlich...
  • Bösewicht BSoD: NachYugo beschimpft ihn wegen seiner wahnsinnigen Wahnvorstellungen, weil er 200 Jahre Gräueltaten begangen hat, Noxhat endlich eine Fersenrealisation und wehrt sich nicht, als die Soldaten von Sadida auftauchen, um ihn zu verhaften. Am Ende verabschiedet er sich nur mürrisch von Yugo, bevor er sich wegteleportiert und den Eliacube zurücklässt.
  • Gut gemeinter Extremist:Will seine Familie zurück, nachdem er sie wegen eines Objekts stark vernachlässigt und indirekt ihren Tod verursacht hat, also stiehlt er das Wakfu (Lebensenergie) von Pflanzen, Tieren und Menschen um damit in die Vergangenheit zu reisen, um die Vergangenheit zu ändern und damit indirekt alle seine Gräueltaten auf dem Weg rückgängig zu machen. Er ist sich dessen durchaus bewusst, aber wenn sein Plan funktioniert, würde nichts von dem Horror erst passieren
  • Aufziehschlüssel: Das Loch in seiner Brust hat seinen Grund.
  • Mit großer Macht kommt großer Wahnsinn: Der Eliacube gab ihm Kräfte, die weit über alles hinausgingen, was er allein hätte erreichen können, aber auf Kosten seiner geistigen Gesundheit.Der Tod seiner Familie lässt ihn später aus dem Ruder laufen.
  • Woobie, Zerstörer der Welten: Auf jeden Fall. Es ist schon schlimm genug, wenn du merkst Warum er ist der Big Bad, aber im FinaleWenn er merkt, dass zwei Jahrhunderte Arbeit umsonst waren, kann man nicht anders, als mit dem Kerl zu fühlen.
  • Würdiger Gegner: Nox ist nicht jemand dafür, die Namen anderer zu verwenden, ein bisschen verständlich, da sein großer Plan dies ziemlich sinnlos machen würde. Er neigt jedoch dazu, diejenigen, die er respektiert, beim Namen zu nennen, anstatt unbekümmert Beleidigungen zu machen. Die Liste ist unglaublich klein und besteht aus Grougaloragran,Alibert, und schließlichYugo.
  • Falsche Zeitreise-Kenntnisse: Nox möchte das Universum in die Vergangenheit zurückversetzenseine Familie ist gestorben, von dem Grougaloragran sagt, dass es wahrscheinlich unmöglich ist und ein Versuch einfach das Universum zerstören würde. Nox hat die Möglichkeit erkannt, sie aber als akzeptables Risiko abgetan. Denn wenn er Recht hat, wird alles, was er bis dahin getan hat, rückgängig gemacht, während er sich im Unrecht damit begnügt, mit dem Universum im Schlepptau zu sterben.Nox schafft es tatsächlich, die Zeit zurückzuspulen, ohne katastrophale Folgen, fand aber ein anderes Problem, an das er nicht gedacht hatte: dass er selbst mit der größten Wakfu-Quelle der Welt nicht gehen konnte fast weit genug zurück. Nox:Zwanzig elende Minuten!!!
Igôle

Igôle

img/characters/26/characters-wakfu.jpg

Nox' Haustier. Igôles Kragen wurde von seinem Meister gebastelt, was ihn unglaublich schnell macht.




  • Verstärker-Artefakt: Sein Halsband, das mit Xelor-Magie infundiert ist, steigert seine körperlichen Fähigkeiten viel höher als normalerweise, was ihm Supergeschwindigkeit verleiht und zur Not die gleiche Zeit steht, die Nox verwendet.
  • Fluffy der Schreckliche
  • Freudsche Entschuldigung: Igôle sitzt seit zweihundert Jahren mit Nox fest, unterliegt seinem Geschwafel und gelegentlichen Todesdrohungen und wird höchstwahrscheinlich durch instabile Magie am Leben gehalten, nur damit Nox einen Rest seines alten Lebens haben kann. Es hat das arme Tier ziemlich nervös gemacht.Sein letzter Auftritt impliziert auch stark, dass er sich nach der Abwesenheit von Nox' Kindern sehnt, was letztendlich die Grundlage für seinen Heel??Face Turn bildet.
  • Ferse??Gesichtsdrehung:Wird ein Haustier für ein kleines Mädchen, das ihn heilt, nachdem er verletzt wurde (und ihn an Nox' Tochter erinnert).
  • Iss ihn einfach : Tut dies an einem Punkt sowohl mit Az als auch mit Adamai.
  • Verrücktes Auge
  • Mix-and-Match Critters: Häufig in dieser Welt. Igole ähnelt meistens einer Hyäne.
  • Kostbarer Welpe: Wird in Rückblenden als einer gezeigt.
  • Rechtshänder-Angriffshund
  • Formwandler-Modussperre: Veranlasse Adamaï, indem du ihn in die Form eines Tofus zwingst.
  • Superschnelligkeit: Dank der Xelor-Magie in seinem Halsband kann Igôle unglaublich schnell laufen, was es ihm ermöglicht, auf dem Wasser zu laufen, sich schneller zu bewegen, als das Auge erkennen kann, und Hunderte von Meilen leicht zu überwinden.
  • Unwissender Anstifter des Untergangs:Igôle ist derjenige, der Nox zum Eliacube führte und sogar so weit ging, ihn versehentlich wiederzubeleben, indem er ihn als Kauspielzeug behandelte.
  • Vakuummund: Besitzt einen kraftvollen Vakuumatem, der es ihm ermöglicht, etwas so Großes wie Adamai zu essen.
  • Walk on Water : Aufgrund der Geschwindigkeit.
Noxs Zombies

Frisco, Marama, Tartufo und Killweedos

img/characters/26/characters-wakfu-2.png img/characters/26/characters-wakfu-3.pngEin Vierer mumifizierter Krieger, die Nox dienen, wenn er etwas Mächtigeres und Rastloseres braucht als seine Schergen oder Igôle bzw. einen untoten Sacrieur, Feca, Cra und Sadida. Die ersten drei erscheinen während der Klimaschlacht gegen Grugaloragran, Killweedos wird später eingesetztum heimlich einen Weg zum Baum des Lebens zu öffnen.
  • Attacke! Attacke! Attacke! : Frisco der Sacrieur ist der offensivste Angreifer der Gruppe und schlägt Grougal buchstäblich ohne Atempause in den Boden.
  • Kalter Scharfschütze: Tartufo kämpft aus der Ferne mit seinen Energiepfeilen.
  • Kampftentakel: Frisco benutzt sie, um Feinde zu sich zu ziehen. Sie bestehen offenbar aus Blut. Killseedos verwendet Sadida-Gestrüpp, um zu kämpfen.
  • Toter als tot:Marama wird von der Rasiermesserzeit zermalmt, während die anderen drei unter den Dornen einer vom Baum des Lebens ermächtigten Amalia zermalmt werden.
  • Dub-Namensänderung: Der Name des Deserboss wird im englischen Dub in Killweedos geändert.
  • Elite Mook: Zu Nox, da er sie nur für ernsthafte Herausforderungen einsetzt.
  • Enemy Rising Behind: Killweedos kann sich durch Bäume und Vegetation bewegen und zieht Eva diesen Trick an, wenn er sie bemerkt.
  • Aus einer einzigen Zelle: Aufgrund der Kombination eines Zombies und eines Pflanzenmenschen kann sich Killweedos fast augenblicklich von fast jedem Angriff regenerieren und von allen Angriffen heilen, die von der Bruderschaft des Tofu auf ihn geworfen werden, bis er schließlich von einem superstarken Angriff von Amalia zerstört wird gestärkt durch den Baum des Lebens.
  • Grüner Daumen: Killweedos hat Macht über die Pflanzen, die noch stärker ist als echte Sadidas, da er die Pflanzen zurückgeben kann, die Sadida-Wächter versuchten, gegen sie zu verwenden. Tatsächlich kann er sogar mit Pflanzen wie Bäumen oder Riesenwurzeln verschmelzen, eine Fähigkeit, die kein lebender Sadida je bewiesen hat.
  • Zum Glück wird mein Schild mich beschützen: Es überrascht nicht, dass Marama seine Feca-Kräfte nutzen kann, um alles mit seinem Schild abzufangen, sogar die Angriffe von Grougaloragran.
  • Gedankenkontrolle: Killweedos können die Kontrolle über Sadida-Wächter übernehmen, indem sie spezielle Voodoo-Puppen mit ihren Haaren herstellen, die sie in seine geistlosen Schergen verwandeln.
  • Nahezu unverwundbar: Da sie Zombies sind, können alle, insbesondere Killweedos, eine enorme Strafe einstecken, ohne handlungsunfähig oder in irgendeiner Weise verletzt zu werden.
  • Punny Name: Killweedos/Deserboss hat einen ironischen, aber angemessenen Namen für einen abtrünnigen Sadida.
  • Thousand-Yard Stare: Während die Augen der anderen drei mit Verbänden bedeckt sind, hat Killweedos das, und es ist ziemlich gruselig.
  • Die Untoten: Alle. Es ist eine besondere Kraft, die von den Xelors verwendet wird.
Zeitmesser

Zeitmesser/Rasiermesser-Zeit

img/characters/26/characters-wakfu-4.png

Nox' mächtigste und gefährlichste Kreation, Razor Time, ist ein Mecha, der die rohe Kraft von Stasis nutzt, um alles in seinem Weg zu sprengen, und wird nur von Nox eingesetzt, wenn es an der Zeit ist, unermessliche Zerstörung zu entfesseln.


  • Dub-Namensänderung: Von Timerazor zu Razor Time im englischen Dub. In der zweiten Staffel des italienischen Dubs heißt es stattdessen 'The Terminator'.
  • Brauchte die sowieso nicht! : Obwohl er einen Arm an Ruels Drill Tank verliert, versucht er immer noch, die Helden zu erledigenbevor Joris es herunternimmt.
  • Heldenmörder:Es tötet Dally schließlich.
  • Mini-Mecha: Ist es nicht enorm , aber es überragt immer noch die meisten Charaktere.
  • Person der Massenvernichtung: Im Gegensatz zu allen anderen Kreationen von Nox läuft die Razor Time weiter und verwendet Stasis-Energie anstelle von Wakfu, wodurch sie fast alles zerstören kann, was ihr in den Weg kommt. Es bläst beiläufig Hektar Bäume zwischen Nox und dem Baum des Lebens weg, selbst die verstärkten Verteidigungen, die die Sadida-Streitkräfte versuchen, Nox' Weg zu blockieren, und Nox hat es merklich nicht herausgebracht, um Grougaloragran zu bekämpfen, weil es darum ging, zu erobern und den Drachen aussaugen, nicht in die Luft jagen.
  • Lila ist mächtig: Es leuchtet lila und seine Energiestöße sind ebenfalls lila und es ist die stärkste Waffe von Nox.
  • Superstärke: Passt zu Dally, während er mit Rubilax in einem Kraftkampf verschmolzen ist, und wenn es ihn ablenken kann, wirft es ihn leicht beiseite.
  • Super Zähigkeit: Evas und Amalias beste Angriffe lassen sie kaum zusammenzucken. Dally selbst mit Rubilax' Dämonenform kann es kaum bremsen. Es schafft es sogar, weiterzumachen, nachdem ein direkter Treffer von Ruels Drill Tank einen seiner Arme abreißt.
  • Wave-Motion Gun: Der Hauptangriff besteht darin, Bälle oder Strahlen von Stasis-Energie abzufeuern.
Werbung:

Shushus/Dämonen

Im Allgemeinen Wesen, die auf Shukrute geboren werden und sich dort aufhalten, der höllischen und unfruchtbaren Dimension, in der Rushu lebt. Sie sind das Ergebnis von Seelen aus der materiellen Ebene, die sich entscheiden, in Shukrute zu reinkarnieren, anstatt zurück in die materielle Ebene (oder Seelen aus Shukrute, die sich dafür entscheiden, darauf zu bleiben). Die Konvertierung ändert ihre Zusammensetzung von WakfuHinweisdie Lebenskraft der Wesen im Rest des Krozmos, die die Schöpfung repräsentiertzur StasisHinweisdie zerstörerische Kraft im Universum, die Erneuerung und Veränderung darstellt, die sie auf unterschiedlicher Ebene korrumpiert.
  • Artefakttitel: Ursprünglich war 'Shushu' ein Begriff, der ausschließlich für Dämonen verwendet wurde, die an Waffen gebunden waren, aber im Laufe der Zeit wurden beide Begriffe austauschbar, unabhängig davon, ob die Entität versiegelt oder frei ist. 'Shushu' wird insgesamt häufiger verwendet, da es die besonderen Dämonen der Wakfu/Dofus-Serie unterscheidet.
  • Immer chaotisch böse: Mit Ausnahme von wenigen, wie Rubilax oder Louis, gibt es nicht wirklich so etwas wie einen „guten“ Shushu. Dies liegt an der Stase, die ihre Lebenskraft ausmacht. Als eine Kraft der Zerstörung macht Stasis sie natürlich destruktiv. Genau wie auf Wakfu basierende Wesen böse sein können, sind Dämonen (wie die oben erwähnten) jedoch in der Lage zu wachsen und Gutes zu tun. Es kommt einfach vor, dass die Umgebung, in der sie normalerweise leben (Shukute oder in Waffen eingeschlossen), Gewalt fördert.
  • Zurück von den Toten: Hochstufige Shushus sind in der Lage, kürzlich gefallene Menschen wiederzubeleben und ihren Körper etwas wiederherzustellen. Das wäre immens nützlich ... wenn sie nicht schreckliche Monster wären, die auf Zerstörung aus sind und sie daher fast nie benutzen können.
    • Shushus, die sterben, können sich einfach dafür entscheiden, wieder in Shukrute zu reinkarnieren und wieder Dämonen zu werden. Heruntergespielt, denn dies bedeutet immer noch den vollständigen Tod ihres Wesens und die Beseitigung ihrer vorherigen Kräfte, genau wie normale Reinkarnation für Seelen auf der materiellen Ebene funktioniert.
  • Kartentragender Schurke: Sie schwelgen in ihrer Schurkerei und in der Zerstörung, die sie anrichten.
  • Eldritch Abomination: Eigentlich nahe dran als an klassischere Dämonen. Wenn sie nicht an Waffen gebunden sind, sehen Dämonen absolut alptraumhaft aus, kleinere Shushus sind dunkle Flecken mit Gliedmaßen, Augen und Zähnen, und während die mächtigeren Dämonen definiertere Formen haben, sehen sie immer noch monströs aus.
  • Menschen sind die wahren Monster: Obwohl sie Wesen der reinen Zerstörung sind, behandelten sie sie ursprünglich als neutrale Sache. Tatsächliches Böses und Schurkentum waren ihnen unbekannt, bis sie sahen, wie Menschen es taten.
  • Aus dem Bösen gemacht: Shushus bestehen aus Stasis, dem dunklen Gegenstück zu Wakfu. Stasis erscheint für Wesen, die in der Lage sind, Auren zu sehen, dunkel oder rot, wie Eliatropen und Drachen.
  • Omnicidal Maniac: Sie haben bereits ihre eigene Dimension zerstört und wollen nur in die Welt der Zwölf eindringen, damit sie sie auch zerstören können.
    • Ein besonders bemerkenswertes Beispiel ist, dass zwei Shushus in ihrer Dimension eine Blume finden, die die Zerstörung (irgendwie) überlebt hat. Ihre Reaktion? Versuchen Sie, sich einen 'denkwürdigen' Weg auszudenken, um es zu zerstören.
  • Dummes Böse: Sie sind völlig egozentrisch und kümmern sich um wenig außer Zerstörung. Selbst wenn sie komplexe Pläne und Strategien aushecken können, wie Ombrage und Rushu gezeigt haben, vermasseln sie letztendlich alles durch mangelnde Voraussicht oder Hinterhältigkeit
    • Ein konkretes Beispiel: Rubilax schafft es, Sadlygroves Leiche zu stehlen und stolpert über einen Weg, seine Verwandten in die Welt der Zehn zu entlassen. Als er König Rushu kontaktiert, um es zu erklären, können die anderen Dämonen nicht aufhören, ihn zu beschimpfen und herabzusetzen, und fordern schließlich, dass er einen anderen Shushu freilässt und IHR die Operation übernehmen lässt (etwas, worauf die anderen Shushu gedrängt hatten, um den Ruhm für sich selbst zu erlangen). Sie scheinen wirklich überrascht zu sein, als Rubilax die Nase voll hat, die Kommunikation unterbricht und den Plan beendet.
    • Und natürlich ist da ihr allgemein gewalttätiges Verhalten, das zu einem fast zerstörten Zustand ihrer eigenen Welt führte.
  • Transformation der Besessenen: Immer wenn es einem Shushu gelingt, etwas zu dominieren und/oder erfolgreich zu besitzen, neigt die resultierende Form dazu, Merkmale ihrer wahren Form zu besitzen.
    • Rubilax erhält, wenn er Sadlygrove besitzt, seinen allgemeinen Körperbau, Blank White Eyes und Gesichtszüge (vor allem seinen Unterkiefer).
    • Shadowfang, der Ragnar in Besitz nimmt, um ihn in Graf Vampyro zu verwandeln, bekommt ihr Farbschema und ihre Hörner.
    • Anathar, während er den Vater des Gerechtigkeitsritters besitzt, sieht im Grunde genauso aus wie Anathar, wenn sein üblicher Skelettbau mit echten Muskeln, Haut und Fell bedeckt wäre.
Rushu

Rushu

img/characters/26/characters-wakfu-5.png Klicken Sie hier, um seine wahre Gestalt zu sehen img/characters/26/characters-wakfu-6.png

Gesprochen von: Marc Alfos (FR), Hugo Chandor (EN), Luca Sandri (IT)

Der gefürchtete König der Shushus, der versucht, der dreizehnte Gott der Welt der Zwölf zu werden, Rushu ist der Dämonengott, der von Menschen und Shushus gleichermaßen gefürchtet wird. Glücklicherweise ist er auf Shukrute beschränkt und es fehlt ihm jede Art von direkter dimensionaler Hoffnungsfähigkeit. Wie bei den meisten Dämonen ist sein Hauptziel die Zerstörung, für die er seit Äonen versucht, Zugang zur materiellen Ebene zu erhalten, damit er und die anderen Shushus die Welt verwüsten können. Rushu ist seit langem ein wichtiger Antagonist und Bedrohung sowohl in der Dofus- als auch in der Wakfu-Überlieferung, Jahre vor seinem Auftritt in der Zeichentrickserie.


  • Arc Villain: Die zweite Staffel stellt ihn als neuen Hauptantagonisten vor, obwohl sich nach Qilbys Enthüllung herausstellt, dass er ein Teil des Big Bad Duumvirate ist.
  • Art Evolution: Sein ursprüngliches Design für die Show war ein muskulöser, geformter, maskierter Dämon.
  • Asskicking ist gleich Autorität: Rushu war einer der zehn erstgeborenen Dämonen der Krosmoz, tötete jedoch während der ersten Jahrtausende ihrer Existenz 8/9 seiner Brüder und Schwestern aus und nannte sich selbst den einzigen König der Dämonen. Ein typisches Beispiel dafür ist, dass seine persönliche Macht allein mit der Götter .
  • Böser Boss: Rushu erschreckt sogar die großen Shushus. Er hat gesehen, wie er kleinere als Projektile benutzt, einen Haufen anderer einäschert, nur weil sie im Weg waren, und geht weiter Rubilax zu erniedrigen, selbst nachdem der Typ für die damalige Zeit etwas ziemlich tiefgreifendes erreicht hatte. Um zu veranschaulichen, wie schlecht er von einem Boss ist, die meisten von Xelors dämonischen Leutnants arbeiteten für Rushu, bis sie aufgrund seines unerträglichen Verhaltens übergelaufen waren.
  • Kampf-Aura: Nach seinemIm Moment des Verschlingens des Drachen erhält Rushu eine schwache rote Aura um seinen Körper, die zu Goultards gold-orangefarbener Aura passt.
  • Big Bad: Er ist darauf beschränkt, der Arc Villain von Staffel 2 in der Show zu sein, aber er ist einer der ältesten und gefährlichsten Antagonisten in der Umgebung, der bis in die frühen Dofus-Überlieferungen zurückreicht.
  • Großes 'Halt's Maul!' : Rushu tut dies gerne, um seine Autorität zu behaupten.
  • Bond Villain Stupidity: Der Wunsch, mit den Helden Spiele zu spielen, gibt ihnen eine Chance zu entkommen, obwohl zwei von ihnen es nicht ganz schaffen.
  • Kartentragender Bösewicht: And Wie . Mit Lampenschirm, als Yugo ihn fragt, warum er in die Welt der Zwölfe eindringen will, obwohl er bereits eine eigene Domäne hat. Rushu : 'Warum wollen wir in Ihre Welt eindringen? Mwahahahaha! Denn hier gibt es nichts mehr zu zerstören!!'
  • Kampftentakel:In seiner wahren Gestalt.
  • Schneide ihm mit einem Löffel das Herz aus: Nach der BegrüßungQilbyer droht beiläufig, seinen Schädel aufzuschlagen und sein Gehirn zu trinken, indem er sein eigenes ausgehöhltes Schienbein als Strohhalm benutzt.
  • Gruselig monoton: Es hält nicht an, aber er wird viel zurückhaltender, sobald ernimmt seine wahre Gestalt an. Nach all seinem vorherigen Bombast ist es ziemlich beunruhigend.
  • Zyklopen:In seiner wahren Gestalt.
  • Dämonenfürsten und Erzteufel: Er ist der König der ziemlich dämonisch aussehenden Shushus.
  • Verschlinge den Drachen:Als er erkennt, wie verarscht er gegen Goultards volle Macht ist, greift Rushu darauf zurück, seine überlebenden Shushu-Horden in einer schwarzen Flut von Schatten und Augen zu ihm zu beschwören und sie alle zu verschlingen, um sich ihm anzupassen und ein neues Auge auf seiner Brust zu gewinnen.
  • Verspotten Sie Cthulhu nicht: Wenn Sie Rushu gegenüberstehen, ist mangelnder Respekt vor ihm geradezu selbstmordgefährdet – es sei denn, Ihr Name ist Goultard ...
  • Drop the Hammer: Ein Hammer von der Größe eines Gebäudes, wohlgemerkt.Es kommt mit einer kleineren Variante für seine echte Form.
  • Das Böse brennt heiß: Er herrscht über den feurigen Shukrute, ist meist rot gefärbt und kann seinen Unterkörper in eine Feuermasse verwandeln.Seine wahre Form verhindert dies, da er nicht nur keine feurigen Bilder oder gar Rotfärbungen hat, sondern auch keine feuerbasierten Angriffe verwendet.
  • Evil Overlord: Er ist der Herrscher der Shushu in ihrer eigenen Dimension.
  • Augen gehören nicht dorthin:Nachdem er seine Shushu-Horde verschlungen hat, erhält er ein zusätzliches Auge auf seiner Brust.
  • Face Palm: Führte einen aus, als er dachte, Anathar hätte seinen kostbaren Eliatrope-Gefangenen versehentlich zerquetscht.
  • Finger Poke of Doom: Er kann Sadlygrove und Rubilax mit einem Fingerspitzen in die Luft fliegen lassen.
  • Feuerfüße : Wenn er es wirklich eilig hat, kann er seinen Unterkörper in Feuer verwandeln, um schneller über dem Boden zu schweben, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass er alles unter ihm verkohlt.
  • Flug: Er kann seine untere Hälfte in Feuer verwandeln, um durch die Luft zu fliegen.Und kann es scheinbar natürlich in seiner wahren Form tun.
  • Ein Glas in der Hand: Er zerdrückt seine Tasse zu Beginn des 'Rush'.
  • Gott des Bösen: Als eine der bösartigsten und gefährlichsten Kräfte der Existenz wird er stillschweigend angesehenHinweisEr wird SEHR spezifisch nie als solcher bezeichnet, da er versucht hat, in die Welt einzudringen und sich seit ewigen Zeiten zum dreizehnten Gott zu erklären, daher ist der Gedanke, ihn direkt als Gott zu bezeichnen, für alle außer seinen direkten Anbetern höchst blasphemischso von der bekannten Welt. Er ist in der Tat ein göttliches Wesen, vollkommen auf Augenhöhe mit den Göttern der Welt der Zwölf
  • Bösewicht mit größerem Umfang: Technisch. Er ist im Wesentlichen der Herrscher der Unterwelt, verantwortlich für die bösartigsten Kräfte der Umgebung, das böse Äquivalent der Götter und fast unbesiegbar. Als er auf die Erde kam, brauchte es einen anderen physischen Gott, um ihn aufzuhalten.
  • Grünäugiges Monster : Sehnt sich danach, als Gott anerkannt zu werden und Anbeter zu gewinnen, geht sogar so weit, einen seiner Diener zu beauftragen, zu diesem Zweck Brâkmar zu erschaffen. Er hat eine besondere Feindschaft mit Sacrier, der der erste Gott war, der sich den bestehenden Zehn anschloss und sie so ansah, als hätte er seinen rechtmäßigen Platz gestohlen.
  • Von Ganon entführt: Anstatt von Anfang an einen neuen Antagonisten einzuführen, entscheidet sich Staffel 2 für Rushu, einen langjährigen böswilligen Charakter in Dofus und Wakfu Überlieferung, als seine erste Big Bad.Untergraben in Form von Qilby, der ist ein neuer Antagonist, mit dem er das Big Bad Duumvirate macht
  • Gehörnter Humanoid: Hat ein Paar kolossaler Hörner, die scheinbar aus Magma bestehen.Verliert sie, sobald er sich verwandelt.
  • Sofortige Rüstung:In Staffel 2, Folge 24, schnitzt er sich eine riesige Rüstung aus ein paar U-Booten .
  • Ironie :Obwohl er behauptet, dass es im Shukrute in Staffel 2 nichts mehr zu zerstören gab, hat er sich in der letzten Spezialepisode als falsch erwiesen, als Yugo das ganze fallende Zinit in Shukrute zerschmettert.
  • Jerkass : Einfach gesagt, er ist ein geradliniger Tyrann, der nur das Sagen hat, weil es keinen anderen Shushu gibt, der stark genug ist, um ihn um den Titel herauszufordern. Er benutzt seine Schergen als Projektile, verbrennt mehrere weitere, weil sie im Weg waren, trinkt durch einen Strohhalm aus jemandem Wirbelsäule , zerstörte alles andere in seiner Welt (außer den Shushu) und will aus Langeweile und gekränktem Stolz in die Welt der Zwölf eindringen.
  • Groß und verantwortlich : Er ist der größte aller Shushus, aberSeine wahre Gestalt ist tatsächlich menschengroß.
  • Lovecraftsche Supermacht:Sobald er seine wahre Gestalt angenommen hat, ist Rushu in der Lage, seinen Körper auf verschiedene Weise zu manipulieren, indem er Kampftentakel erzeugt, seinen Körper so umwandelt, dass er großen Schlangen ähnelt und wie sie angreift, und sogar große Münder auf seiner Brust und seinem Taillenbereich bildet.
  • Magischer Spiegel: Die Kommunikation mit Rushu wird durch Igor, den Shushu-Spiegel, ermöglicht.
  • Nahezu unverwundbar :Qilby belegt ihn mit einem voll aufgeladenen Schlag aus seinem Wakfu-Arm direkt zwischen den Augen. Er reagiert nicht einmal. Qilby kann leicht große Asteroiden in der Größe von Gebäuden sprengen und Städte in Schutt und Asche legen.
  • Keine Innenstimme: Er schreit ständig. Oder brüllen. Oder schreien. Oder einfach bombastisch sprechen.
  • Nummer des Tieres: The Zerg Rush in Rushus Welt besteht darin, 666 kleinere Dämonen zu bekämpfen.
  • Oh Mist! : Hat ein paar Momente während des letzten Kampfes, zuerst als er das merktGoultard ist der neue Iop-Gottund später wannGoultard umarmt ihn und schleudert sie beide in Richtung des sich schnell schließenden Shukrute-Portals.
  • Omnicidal Maniac: Rushu will in die Menschenwelt eindringen. Warum? Denn in der Shushu-Welt gibt es nichts mehr zu zerstören.
  • Orcus auf seinem Thron: Abgewandt; Sobald es so aussieht, als würden die Helden fliehen, Rushu Gebühren nach ihnen. Während seinerInvasion der Welter verschwendete keine Zeit und nahm den Kampf selbst in die Hand.
  • yu yu hakusho Hauptfiguren
  • Unsere Riesen sind größer: Mit gespielt.Rushu hat normalerweise eine Körpergröße von gut zehn Metern, doch seine wahre Gestalt ist nicht größer als ein überdurchschnittlich großer Mensch. Laut Rubilax ist die Riesenform schwächer, aber geeignet, um Rushus Ego, ein physischer Gott zu sein, einzuschüchtern und zu nähren.
  • Person of Mass Destruction : Eine der mächtigsten Wesenheiten, die jemals auf dem Bildschirm zu sehen waren, die sogar Eliatrope-Drachen in den Schatten stellt. Seine Macht liegt auf der Liga der göttlichen Wesen und die 12 Götter mussten in der Vergangenheit auf Tricks zurückgreifen, um ihn in Schach zu halten.Daher braucht es keinen anderen als den Gott Iop persönlich - den mächtigsten Gott im direkten Kampf -, um ihn direkt zu bekämpfen.. Um es ins rechte Licht zu rücken, er würde den gesamten Planeten in sich verwüsten Tage , wobei im Grunde nichts anderes als göttliches Eingreifen zu allem fähig ist, außer ihn zu bremsen.
  • Physischer Gott: Niemals direkt als solcher bezeichnet, aber er ist im Wesentlichen das Dämonengott... Shukrute hatte früher 10 Dämonengötter, genau wie die Welt der Zehn, aber Rushu tötete 8 von ihnen (nur einer von ihnen entkam, um später Goultard, Mongrelamus) zu besitzen, damit er allein die Anbetung sammeln konnte und so, Leistung.
  • Red Oni, Blue Oni: Er ist der Rote zuQilby's Blue: Rushu ist laut, groß, gewalttätig und bombastisch, und seine kurzfristigen Pläne beinhalten, alles in Sichtweite zu zerstören. Letzterer ist kontrollierter, listiger und vorsichtiger, ganz zu schweigen davon, dass er visionärere Pläne hat. Bonuspunkt für beide, weil sie ziemlich dämonisch sind.
  • So stolz auf dich: Als er Rubilax in den Crimson Claws konfrontiert, fängt er an, seine vielen Übertretungen gegen ihn und seine Brüder zu zählen ... nur um zu überdenken, was er gerade gesagt hat, und dann zuzugeben, dass er das in gewisser Weise mag.
  • Dummes Übel: abgewendet. Es mag so aussehen, als wennQilbybot ihm die Chance, auf einem silbernen Teller in die Welt der Zwölf einzudringen, den er immer noch vernichten wollte, weil er sein Königreich betreten hatte. Rushu behielt vor Publikum meistens sein Gesicht und versuchte nicht wirklich, weh zu tunQilbyin keiner Weise, bevor er seinen Plan hörte, und nachdem er dies getan hatte, stimmte er glücklich zu, ihm nachzugeben.
  • Throat Light: In seinem Hals gibt es nur ein glühendes oranges Licht.
  • Regenschirm-Getränk: Rushu genießt es, Lavagetränke in einem Totenkopfbecher anzubraten, komplett mit einem knöchernen Trinkhalm und einem Regenschirm.
  • Unterschätzen von Badassery: Obwohl Rushu before zuvor gekämpft und von ihm besiegt wurde, immer noch blickt auf Goultard herab, rechtfertigt sich jedoch damit, dass Goultard den letzten Kampf nur gewonnen hat, weil er selbst Iop zur Hilfe hatte.Er bekommt ein böses Erwachen, als Goultard sogar seine wahre Form überwältigt und ihn offenbart ist der neue Iop-Gott, der Rushu dazu zwingt, den Großteil seiner verbliebenen Shushu-Horde zu verschlingen, nur um genug Kraft zu haben, um den Spieß umzudrehen. Selbst dann ist er immer noch unterschätzt Goultards Willenskraft und wird für seine Mühen nach Shukrute verbannt.
  • Bösewicht hat einen Punkt:
    • In der Hintergrundgeschichte war er bereit, (widerwillig) von seinem Wunsch zurückzutreten, ein Gott der damaligen Welt der Zehn genannt zu werden, als die Götter ihn überzeugten, dass es mit dem universellen Gleichgewicht durcheinander kommen würde ... und dann die Götter namens Sacrier the 11. Gott. An diesem Punkt nannte Rushu im Grunde genommen 'Bullshit' und verdoppelte seine Absichten, ein neuer Gott zu werden, insbesondere wenn er Sacrier seine . sah Erzfeind weil er den Platz eingenommen hatte, von dem er glaubte, dass er ihm hätte gehören sollen. Aber können Sie dem Kerl wirklich das Gefühl geben, gespielt zu haben?
    • Als Goultard ihn bei den Crinsom Claws konfrontiert und behauptet, er habe ihre Nicht-Invasions-Vereinbarung verletzt, weist Rushu darauf hin, dass die Vereinbarung bereits verletzt wurde, als Yugo, Sadlygrove und die Smisse-Brüder in das Shukrute gingen (auch wenn sie wurden von Anathar dorthin geschleppt, um pedantisch zu sein). Und wenn man noch mehr Haare spalten wollte,Qilbybrach es noch weiter, als er selbst in das Shukrute einstieg.
  • Vulkanadern: Passend zu seinem feurigen Aussehen hat Rushu magmaartige Adern über seinem Körper.
  • Schwache Soße Schwäche: Rushu bekommt einen Anfall, wenn er ein Bogenmiauen sieht. Es wird angedeutet, dass er auf alles Süße und Flauschige so reagieren würde.
  • In Flammen gehüllt: Und sein Unterkörper kann werden Feuer als Jet wie Hochgeschwindigkeitsmotor zu verwenden.
Anathar

Anathar

img/characters/26/characters-wakfu-7.png

Gesprochen von: Antoine Tome (FR), Joe Mills (EN)

Rushus rechte Hand, Anathar, ähnelt einem riesigen humanoiden Skelettschakal mit der Fähigkeit, die Kräfte desjenigen zu kopieren, der ihn schlägt. Er ist selbst nach Shushu-Maßstäben grausam, und jeder, der ihn kennt, fürchtet die Möglichkeit, dass er entsiegelt wird. An einen Umhang gebunden.




  • Autorität ist gleich Askicking: Er ist Rushus oberster General und einer der stärksten Kämpfer hier.
  • Böser Boss: Wie Rushu hat er absolut kein Problem damit, kleinere Shushus zu vernichten, die zufällig im Weg sind.
  • Besiege sie in ihrem eigenen Spiel: Anathar mit seinen rot-schwarzen Shukrute-Portalen anstelle von Yugos blau-weißen Wakfu-Portalen. Er ist sogar in der Lage, die Zwei-Simultan-Portal-Begrenzung zu überwinden.
  • Bauchmaul: Anathar hat einen Schlund, der von krustentierartigen Zangen umgeben ist, die im Bauch versteckt sind. Obwohl er das 'Essen' beschreibt, was er dort hinlegt, scheint es eher wie eine Gefangenschaft zu wirken.
  • Blood Knight: Eifrig, Rushus Seite zu verlassen, um seine neu gewonnene Stärke gegen Phaeris zu testen.
  • Eingesperrt in einem Monster: Anathars Bauchmaul kann kleine Kreaturen wie Rubilax (in Schwertform) oder Grany Smisse (in Bogenmiau-Form [Hauskatze]) einsperren.
  • Kartentragender Bösewicht: Immer wenn er seinem Chef Komplimente macht, ersetzt er die positiven Pronomen durch negative, wie 'mein verachtenswerter König'.
  • Angekettet von der Mode: Nachdem er aus dem Gefängnis des Justizritters entkommen ist, behält Anathar die riesigen Handschellen und Ketten um seine riesigen Handgelenke.
  • Kampftentakel: Anathar kann durch Portale pechschwarze Tentakel direkt aus Rushus Dimension heraufbeschwören. Sie sind aggressiv genug, um sogar ihren Beschwörer zu ergreifen, wenn er zu nahe kommt.
  • Dämonische Besessenheit
    • Anathar war der Shushu, der den Vater des Gerechtigkeitsritters besaß.
    • Und ab Folge 24 der zweiten Staffel hat er Adamas Körper in Besitz genommen.
  • Der Drache: An Rushu, seinen obersten General.Er wird später ein Wörtlicher Drache, nachdem er Adamaï besessen hat.
  • Evil Sounds Deep: Seine Stimme ist eher tief und bedrohlich.
  • Getötet für echt:Vermutlich durch Qilbys Angriff zerstört worden, oder zumindest durch die herabfallenden Trümmer.
  • Logische Schwäche: Seine Kräfte sind etwas, vor dem man sich fürchten muss, da er nicht nur jede Magie von jedem, der ihn trifft, kopieren kann, sondern auch sofort die Beherrschung über sie erlangt. Allerdings daQuilbygezeigt, wenn er sein Ziel nicht berühren kann, um Magie zu kopieren, ist er nur der Brute ohne Kräfte, außer sehr stark und langlebig zu sein.
  • Misshandlungsinduzierter Verrat: Zugegeben, er hätte ihn wahrscheinlich sowieso angemacht, aber er greift offen anQuilbynach einer Beleidigung und sarkastischen Bemerkung zu viel auf seine Kosten. Anathar : 'Hast du mich gerade einen Idioten genannt!? ' Quilby : 'Siehst du hier noch jemanden? '
  • Mehr Zähne als die Familie Osmond: Sein Kopf verdoppelt sich fast, wenn er seine Reißzähne entblößt.
  • Oh Mist! : Schreit in Panik und versucht vorher zu fliehenQuilby schießt einen massiven Wakfu-Strahl in seinen Wa.
  • Machtkopieren: Er kann jede Macht kopieren, wenn er physischen Kontakt mit seinem Benutzer hat. Er scheint jedoch darauf beschränkt zu sein, jeweils nur eine kopierte Kraft zu verwenden, und er verliert diese, wenn er eine andere Kraft kopiert.
  • Versiegeltes Böses in einer Dose: Er wurde in einem Umhang eingesperrt, der vom Justice Knight Senior bewacht wurde.
  • Sizeshifter: Wird eins, wenner stiehlt Rubilax' Macht in Staffel 2, Folge 9.
  • Hör auf, dich selbst zu schlagen:Qilby umgeht Anathars Machtkopieren, indem er seine Portale benutzt, um Anathars Versuche, ihn zu schlagen, einfach selbst treffen und ihn dadurch verletzen, ohne zu riskieren, ihn zu berühren und seine eigenen Kräfte kopieren zu lassen.
  • Superstärke: Stark genug, um Rubilax mit Mühe entgegenzuwirken, der versucht, ihn zu Tode zu zerquetschen und seinen riesigen Körper von ihm zu werfen, und kann später immer noch einen Einsturz verursachen, indem er nur ein paar Mal gegen die Wände schlägt.
  • Das kann nicht sein! :Als Adamaï es schafft, sich seiner Kontrolle zu befreien, ihn aus seinem Körper vertreibt und ihn schockiert.
  • Zu dumm zum Leben:Versucht, Qilby mit einem Einsturz zu töten. Tatsächlich mit Lampenschirm, als Qilby ihn fragt, ob er wirklich dachte, dass er ihn mit einem solchen Trick töten könnte (wobei er zugibt, dass er funktionieren könnte), bevor er ihn endgültig abschießt.
  • Unwissender Bauer:Qilby bringt ihn dazu, sofort in den Kampf einzusteigen, nur damit er weiter kämpfen wird, selbst nachdem Rushu von Qilbys Verrat erfährt. Anathar ist weiterhin der einzige Grund, warum Qilby nicht sofort von Phaeris bespritzt wird.
  • Schurkenrettung: Zugegeben, es war unbeabsichtigt und er hätte es sicherlich gemocht, wenn sie auch getötet worden wären.aber sein Versuch, Qilby durch einen Einsturz zu töten, rettet Yugo und Phaeris mit ziemlicher Sicherheit davor, von dem Bösewicht getötet zu werden.
  • Der Worf-Effekt:In seiner Debütfolge wurde er als schrecklicher Gegner gezeigt, der die gesamte Bruderschaft des Tofu plus den Gerechtigkeitsritter zu Fall bringen musste. Qilby tötet ihn mühelos nach seinem eher schlechten Versuch, ihn zu ermorden.
Schattig

Umarmung / Schattenfang (Englisch)

img/characters/26/characters-wakfu-2.jpg

Gesprochen von: Malvina Germain (FR), Fiona Clarke (EN)

Als bedeutender Shushu, der an einen Ring gebunden ist, ist Shadowfang ein vorbildliches Mitglied seiner Art – rücksichtslos, grausam, manipulativ und ein unerträglicher Klatsch. Ihre Hauptfähigkeit besteht darin, die Schatten anderer zu stehlen, ihre Macht zu erhöhen und ihre Opfer unter ihrem Kommando in geistlose Ghule zu verwandeln.


  • Einen Schatten werfen : Ihre Spezialität ist es, die Schatten der Menschen in ihrem Inneren zu absorbieren, um sie zu ihren fügsamen Ghul-Sklaven zu machen.
  • The Corrupter / The Vamp : Richtung Ragnar/Vampyro.
  • Süßes Monstermädchen : Ihre wahre Form, obwohl sie es nie schafft, sie in der Serie selbst zu manifestieren, und sie erscheint nur als Silhouette und sieht monströser aus.
  • Dämonische Besessenheit: Beabsichtigt, das auf Evangelyne zu ziehen.
  • Elementarkräfte: Impliziert in Staffel 1, wenn Rubilax erwähnt, dass er ein 4-Elemente-Sushhu ist, während Shadofang ein 5-Elemente-Sushus ist, möglicherweise mit den klassischen vier Elementen plus Dunkelheit. Dies wird jedoch in Staffel 2 erneut verbunden, wo (sogar in der französischen Originalversion) Shadofang jetzt als 'Level 5 Shushu' anstatt als 5-Element Shushu bezeichnet wird.
  • Das Böse kann das Gute nicht begreifen: Sie kann jemandem, der rein ist, keine Schatten stehlen. Das verträgt sie überraschend gut.
  • Das Böse ist kleinlich: Eine ganze Stadt versklavt, damit sie ihre Bewohner zwingen konnte, ihr langes Haar für alle Ewigkeit zu kämmen.
  • Faux Affably Evil : Benimmt sich höflich zu anderen und flüstert Vampryo sogar sanfte liebevolle Dinge zu, aber sie ist eine Schurkin im Kern und gibt zu, dass sie Vampyro / Ragnars Einsamkeit und seinen Wunsch nach Liebe manipuliert hat, um ihn zu korrumpieren.
  • Die Hypnotoke: Sie kann ihre Reize und Kräfte einsetzen, um Menschen unter Kontrolle zu bringen.
  • Jerkass: Sie ist offen bösartig und beleidigend, besonders bei Rubilax.
  • Bedeutungsvoller Name: Sie manipuliert Schatten ...
  • Gedankenkontrollgerät: Sie kann die Schatten von Menschen in sich saugen und das Opfer in einen gehirngewaschenen Ghul verwandeln. Die einzigen Ausnahmen sind diejenigen, die 'reinen Herzens' sind (wie Yugo) oder diejenigen, die auch Shushu-Wächter sind (wie Sadlygrove).
  • Ring der Macht: Sie ist darin versiegelt.
  • Versiegeltes Böses in einer Dose: Sie ist für die gesamte Serie in einem Ring blockiert und kann ihre Kräfte nur einsetzen, wenn sie getragen wird.
  • Schwache Soße Schwäche: Sie kann nicht jemanden ghulisieren, der reinen Herzens ist (wie Yugo) oder bereits einen Shushu (Sadlygrove mit Rubilax) kontrolliert/kontrolliert wird und während sie versiegelt ist, muss sie von jemandem getragen werden, um ihre Kräfte zu nutzen. Ansonsten ist sie nur ein ominöses, sprechendes Accessoire.
Werbung:Burloif

Burloif der Metzger

img/characters/26/characters-wakfu-8.pngBurloif, geschwungen von Eva

Ein Major Shushu, der in einem massiven Breitschwert eingeschlossen ist, ist wenig über ihn bekannt, außer dass er eine ziemliche Hybris hat, unglaubliche Kräfte und es ist so brutal, dass sogar die anderen Shushu Angst vor ihm haben.


  • Amazon Chaser: Nicht-romantisch, aber er macht Eva Komplimente für ihre überraschende Stärke, obwohl sie nicht den Körperbau hat, den er bei einem Träger bevorzugt.
  • BFS : Seine Schwertform ist fast so lang wie die von Evangelyne und definitiv breit genug, um ihren ganzen Körper zu schützen.
  • Der Metzger : Wird auch Burloif der Metzger (im französischen Original Burloif le Depecheur) genannt. Er ist so brutal, dass ihn sogar der andere kleinere Shushu fürchtet.
  • Der Cameo: In Dofus: Die Schätze von Kerubim , als Teil von Kerubims Artikeln.
  • Der Gefürchtete: Er wird sogar von anderen Shushus so gefürchtet, dass Remingtons gesamtes Arsenal an Shushu-Waffen zu viel Angst hat, um gegen ihn vorzugehen.
  • Excalibur in the Rust : Heruntergespielt war er nur eine von vielen Shushu-Waffen, die Rubilax gesammelt und als Dekoration dort zurückgelassen hatte. Er ist anscheinend extrem mächtig und ein wahrhaft blauer Major Shushu.
  • Brennendes Schwert : Wenn er seine Kräfte aktiviert, ist sein Schwert in Flammen gehüllt, die alles durchbrennen und zerstören können. Auch wenn sie nicht angezündet ist, hat Burloifs Klinge die Form einer Flamme.
  • Höllische Schüler: Als er Remingtons Shushus sagt, dass er seinen Namen sagen soll, verwandelt sich sein runder Schüler kurz in einen bedrohlichen Schlitz.
  • Muskeln sind bedeutungsvoll: Selbst wenn er sich anbot, Eva zu helfen, ist er immer noch nicht sehr beeindruckt von ihrer Statur und behauptet, dass er erwartet, von jemandem, der viel sperriger ist, geschwungen zu werden.
  • Person der Massenvernichtung: Sein Schwert kann, nachdem es eine Hauswand durchbohrt hat, die gesamte Struktur zerbrechen und in Schutt und Asche legen. Ihm geht anscheinend ein „Gemetzelgeruch“ voraus und nach den Reaktionen der anderen Shushu zu urteilen, nahm er die Zerstörung ernst. Burloif : 'So, meine Damen, haben Sie mich vermisst?' Remingtons Shushu : 'Oh... du kennst Burloif... das Leben ohne dich ist so... weniger tot...'
  • Sag meinen Namen : Invoked Trope , wenn Remingtons gesamte Shushu-Ausrüstung eine Messe hat 'Oh, Mist!' und können es nicht ertragen, zu sagen, wer er ist, und Burloif sagt ihnen, sie sollen weitermachen und ihn beim Namen nennen.
  • Gezackte Klinge des Schmerzes : Passend zu seinem Ruf und seinen Flammenkräften ähnelt die Klinge seines Schwertes einer Flamme.
  • Die Enthüllung: Wir wissen nie, wie er unversiegelt aussieht, obwohl es vielleicht das Beste ist.
  • Was ist mit der Maus passiert? : Als er das letzte Mal gesehen hat, wie er neben Remington und Grany Smisse vom Dach fällt. Als die beiden wieder auftauchen, haben sie ihn nicht mehr, was bedeutet, dass er verloren ging, als Rubilaxia versenkte, oder dass er vom Justice Knight in Gewahrsam genommen wurde, als er Remington gefangen nahm.
Djaul

Djaul

Als Major Shushu und Rushus vertrauenswürdigster Diener ist er der Hüter des Monats Decendre sowie der Gründer von Brakmar, dem ältesten der 12 Hüter und im Wesentlichen Rushus Drache auf der Welt der Zwölf. Er ist der Erzfeind des Wächters Jiva, der sich ihm und seinen dämonischen Plänen widersetzt.


  • Erzfeind : Er ist das für Jiva, und das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit. Sie kämpfen immer gegeneinander.
  • Big Red Devil: Mit Ausnahme des Roten erfüllt Djaul die meisten Kriterien, da er ein massives, gehörntes dämonisches Monster mit Flügeln und zwei fleischigen Schnurrhaaren an den Seiten seines Mundes ist (Reißzähne, wenn Sie die Zeichentrickserie von Dofus gesehen haben).
  • Der Verderber: An den Urdrachen Aquabrigal, wodurch er den verdorbenen Eis-Dofus erzeugt.
  • Bordstein-Stomp-Schlacht:Er tritt zum ersten Mal im Flashback-Manga auf, indem er Jiva selbst auf ihrem eigenen Territorium einen austeilt, wird aber schließlich selbst von Ulgrud besiegt.
  • Der Drache: Er wurde ein Wächter und baute Brakmar für die Pläne seines Meisters Rushu. Im Dofus-Manga diente er auch unter Cornu Mollu, als er anklopfte.
  • Faux leutselig böse:Macht umgängliche Kommentare zu Jivas Garten, während er sie zu Brei schlägt, nachdem sie bewegungsunfähig gemacht wurde.
  • Gehörnter Humanoid: Hat zwei eher einfach aussehende Hörner auf dem Kopf.
  • Ein Eismensch : Er ist auch für das Einfrieren von Frigost und Graf Harebourg verantwortlich und arbeitet ständig daran, den Monat Decendre auf das ganze Jahr auszudehnen, um einen ewigen Winter zu verursachen.
  • Guter Job, es zu reparieren, Schurke! : In der Überlieferung brachte sein erster Versuch, das ganze Jahr zu übernehmen, indem er einen ewigen Winter verursachte, eine Reihe von Ereignissen in Gang, die dazu führten, dass Sacrier eine vollwertige Göttin wurde.
  • Vorgänger-Bösewicht: War viel wichtiger in der Dofus Alter
  • Das verlockende Schicksal:Behauptet, Ulgrud, der jüngste Vormund, sei ihm nicht gewachsen. Stichwort Ulgrud, der die Macht der Liebe, des Schocks und der Ehrfurcht nutzt, um ihm in den Arsch zu treten.
  • Token Evil Teammate: Unter den zwölf Wächtern des Monats ist er der einzige Shushu.
  • Geflügelter Humanoid: Oft mit massiven Flügeln abgebildet.
  • Waffe der Wahl: Er kann einen Schwarm von Untergebenen herbeirufen, die ihm ein umfangreiches Waffenarsenal wie Breitschwerter, Äxte und Morgensterne anbieten.
  • Der Worf-Effekt: In Dofus: Die Schätze von Kerubim er bewacht den Elfenbein-Dofus und wird von Kerubim und Indie besiegt, obwohl möglicherweise Unzuverlässiger Erzähler am Werk ist.

Eliatropen

Der Verräter (MASSIVE SPOILER)

Qilby

img/characters/26/characters-wakfu-3.jpg Klicken Sie hier, um Qilbys Form zu sehen, während er mit dem Elicube verschmolzen ist img/characters/26/characters-wakfu-9.png Und klicke hier, um Qilbys endgültige Form danach zu sehen img/characters/26/characters-wakfu-4.jpg

Gesprochen von: Erik Colin (FR, Staffel 2), Laurent Morteau (FR, Staffel 3), Arthur Bostrom (DE, Staffel 2), Joe Ochman (DE, Staffel 3), Alberto Bognani (IT)

Ein älterer Eliatrope, der aus dem Eliacube auftaucht, als Yugo und Adamaï ihn in der zweiten Staffel endlich benutzen. Qilby erzählt die Geschichte der Eliatropen und ihr endgültiges Schicksal, und seine Bitte an die Gruppe beginnt den Großteil der Handlung der zweiten Staffel. Er ist ein freundlicher, großväterlicher Typ, der über beträchtliche Kenntnisse über Wakfu verfügt, aber über etwas in seiner Vergangenheit beunruhigt zu sein scheint.

Tatsächlich ist er ein einzigartiger Eliatrop, der sich an alle seine früheren Leben erinnern kann, was ihn langsam in den Wahnsinn trieb und ihn schließlich in einen nihilistischen Wahnsinnigen verwandelte, der die Heimatwelt der Eliatrope zerstörte, weil er ihren Müßiggang satt hatte. Jetzt erklärt er sich selbst zum 'wahren Herrscher' seines Volkes, benutzt die Zinit, um von Welt zu Welt zu reisen, saugt jedes einzelne von seinem Wakfu aus und schlägt Yugo und Adamaï endlos nieder, wenn sie versuchen, ihn aufzuhalten.


  • 0% Zustimmungsbewertung: Er hat dies offiziell, wenn Shinonome sagt, dass er zu weit gegangen ist. Er wird von ihren großen Geschwistern und den überlebenden Eliatrope-Kindern allgemein verachtet, weil er das Massaker an seinem Volk inszeniert und die Kinder dabei verwaist hat, und Yugo ist nicht überzeugt, dass seine Motivationen in den Wahnsinn getrieben bedeuten, dass er Mitleid mit ihm empfinden sollte.
  • Bewunderung der Abscheulichkeit: Da Qilbys Hauptmotivation darin besteht, Langeweile zu vermeiden, wird das, was für andere erschreckend sein könnte, nur Interesse bei ihm hervorrufen, wenn es etwas ist, das er noch nie zuvor gesehen hat. Er gibt gegenüber Adamai zu, dass er die Feuer- und Schwefelhölle der Shukrute faszinierend fand.
  • Ach, armer Bösewicht: Obwohl er für viele Gräueltaten verantwortlich war – den Exodus der Eliatropen, die Zerstörung ihres Planeten und anderer Welten und den Krieg mit den Mechasms – kann man nicht anders, als traurig zu sein, weil er so schrecklich und vernünftig ist Abstieg in den Wahnsinn ist, wie es begann, weil er mit etwas geboren wurde und nicht anders konnte, und wie er nach seiner Niederlage endet. Wieder einmal in der Leeren Dimension gefangen, nachdem er von Shinonome des Eliacubs beraubt wurde, wanderte er für immer im Nichts umher. Trotz ihres Mangels an Sympathie für ihn scheinen sogar Yugo und Baltazar zu empfinden, dass es ein schlimmeres Schicksal ist, als er verdient hätte. Yugo : Es ist vollbracht, Baltazar.
    Baltazar : Aber wir fühlen uns deswegen nicht besser.
    • Der Manga bestätigt eindeutig, dass Yugo ein schlechtes Gewissen hat, Qilby zurück in die Weiße Dimension zu schicken.
  • Ein Arm und ein Bein: Er hat seinen linken Arm verlorenindem es von Phaeris abgerissen wird.
  • Arc Villain: Formt sich zum Hauptgegner von Staffel 2. Obwohl die Dämonenbedrohung ein längerfristiges Problem ist, wird es schnell dunkel, sobald Qilby seine Hand zu 2/3 spielt.
  • Ax-Crazy : Normalerweise ist er ziemlich ruhig und gefasst, aber wenn er gezwungen ist, die Fassade eines guten Kerls fallen zu lassen, ist er ein absoluter verrückt.
  • Beam Spam : Wie in seinem Kampf gegen Adamai und Yugo demonstriert, kann er sowohl als erwachsener Eliatrope als auch mit dem Eliacube mehrere Portale erstellen und dadurch mehrere Strahlen sowohl im Schnellfeuermodus als auch in der Einrichtung gleichzeitiger Schüsse abfeuern. Während des Kampfes mit Phaeris zeigt er die Fähigkeit, einen Energieball zu bilden, der sich dann in mehrere Zielstrahlen aufspaltet. In der letzten Schlacht auf elf gebracht, wo er, um allen Elitropen, die ihn gleichzeitig angreifen, entgegenzuwirken, seinen gesamten Körper in seinen Wakfu-Arm wickelt, um eine Kugel zu bilden, und Portale auf jedem Zentimeter der Oberfläche der Kugel formt, um im Grunde Teppichbombe seine Umgebung mit Balken.
  • Bart des Bösen: Er wird sogar schwarz und wird länger, wenn er sich verwandelt.
  • Berserkerknopf: Er mag seinen Titel 'der Verräter' nicht. Wenn Yugo korrekt (und für Qilby unangenehm) die wahre Wurzel aller Handlungen von Qilby viviseziert, wird der Slasher lächelt für den Rest von Qilbys letzter Szene komplett verschwinden.
  • Big Bad Duumvirate : Seine vergangenen Aktionen zusammen mit seinen gegenwärtigen Motivationen führen dazu, dass er ab Episode 20 mit Rushu eine Einheit bildet.
  • Großes Nein!' : Er entfesselt eine hektische, verzweifelte, als er Yugo anfleht, zurückzukommen und ihn nicht wieder in der Weißen Dimension gefangen zu lassen.
  • Großes 'Halt's Maul!' : Gibt einen , wenn Yugo seine lähmende Einsamkeit richtig diagnostiziert und den Beginn seines Schurkenzusammenbruchs auslöst . Yugo: Wenn Sie gehen möchten, gehen Sie vor. Kümmere dich nicht um uns.
    Qilby: Halte den Mund, halt den Rand, Halt die Klappe!
    Yugo: Aber egal was du sagst, du wirst alleine gehen!
    Qilby: ( Anschläge ) Geschlossen! UUUUUUUUUP!
  • Gesegnet mit Saugen: Und wie! Als einer der ursprünglichen sechs Eliatropen und ihre Drachengeschwister ist Qilby unsterblich. Im Gegensatz zu den anderen erinnern sich Qilby und seine direkte Schwester Shinonome an alle ihre früheren Leben. Dies mag ziemlich nützlich erscheinen und war es wahrscheinlich für eine Weile, aber nach unzähligen Jahren hat Qilby und Shinonome die Unfähigkeit, es zu vergessen (oder zu sterben, um ihm zu entkommen), sie wirklich wahnsinnig gemacht – verschlimmert durch die Tatsache, dass alle in der Umgebung von Qilby außer ihm Zwilling hat vergessen. Und dann war er in einer leeren Dimension eingesperrt, die von seiner Schwester abgeschnitten war.
  • Blood Knight : Obwohl er es nicht übertreibt, die Leute wegen des Kampfes als Idioten zu bezeichnen, liebt er einen guten Kampf! Das Grinsen, das er schenkt, während er mit Yugo und Adamai zusammenstößt, ist einfach nur fröhlich.
  • Bond Villain Dummheit: Er hat ziemlich viel Warum erschießt du ihn nicht einfach? Tendenz, aber der Preisträger ist, wenn er Yugo in der Weißen Dimension seiner Gnade ausgeliefert hat und ihn dort leicht gefangen lassen kann, während er mit Shinonome und dem Eliacub nach Emrub weiterzieht, aber stattdessen bietet er an, Yugo mit nach Emrub zu nehmen, um ihn zu treffen seine Leute und fängt ihn danach wieder in der Weißen Dimension ein. Dies verringerte nur Qilbys Chancen, die Eliatrope-Kinder davon zu überzeugen, sich ihm anzuschließen, ganz zu schweigen davon, wie Yugo ist der rechtmäßige König der Eliatropen.
  • Einen Drachen schikanieren: Versucht, den Eliacub von Yugo zurückzufordern, sobald er ihn verliert. Als er sich weigert, versucht Qilby, ihn schwach anzugreifen. Dies bringt ihm eine Rückreise in die Leere Dimension ein.
  • The Bus Came Back: Erscheint in Staffel 3 als eines der Phantome, die Yugo von Oropo quälen.Noch deutlicher tritt er im offiziellen Trailer zur 4. Staffel auf.
  • Kain und Abel: Technisch gesehen der Kain für Yugo, Adamaï, Phaeris und Baltazars Abel nach seinem Axt-verrückten Power-Up – er bekommt ein böses Lachen, wenn er mit ihnen kämpft oder sie verletzt, und impliziert, dass er Phaeris getötet hätte und Setzen Sie Yugo in die Leere Dimension für ihre vergangenen Handlungen gegen ihn (es ist erwähnenswert, er weiß, dass sie wiedergeboren werden würden, wenn er sie tötete). Darüber hinaus hat Qilby einen betagten Erwachsenenkörper (der vor Tausenden von Jahren geboren wurde), während Yugo aufgrund der wiedergeborenen Unsterblichkeit ein Kind ist. Es ist erwähnenswert, dass im Rat der Sechs anscheinend nur Zwillingspaare aus demselben Dofus als direkte Geschwister betrachtet werden, während der Rest als ihre erweiterten / indirekten Geschwister oder Geschwister in den Armen betrachtet wird, obwohl sie alle haben die gleiche Mama und Papa.
  • Der Schachmeister: Er manipuliert die Hauptdarsteller sowie die Shushus, um Dinge für ihn zu erledigen, und greift nur persönlich ein, um die Belohnungen zu ernten. Er hat dies auch in der Vergangenheit getan, indem er seine Mit-Eliatropen unzählige Male manipuliert hat, insbesondere in seinem Gambit, ihre ursprüngliche Heimatwelt zu verlassen.
  • Verwirrung Fu: Wenn Qilby ernst wird, wird er alle möglichen Tricks anwenden, wie zum Beispiel seine Portalkräfte missbrauchen, um unvorhersehbare Schüsse abzufeuern oder willkürlich hinein- und herausspringen, um Überraschungsangriffe zu starten, oder er wird sich drehen, vergrößern, strecken und verrenke seinen Wakfu-Arm auf alle möglichen Arten, um Angriffe aus verschiedenen Winkeln zu starten.
  • Vollendeter Lügner: Täuscht die gesamte Bruderschaft von Tofu und das Sadida-Königreich und zahlreiche andere über sich und seine Absichten.
  • Gegensätzlicher Sequel-Antagonist: Nox in Staffel 1 war ein tragischer Fall von Love Makes You Evil, der versuchte, seine tote Familie zurückzubringen er hat Erfolg bei seiner Mission, und sobald er einen Pyrrhus-Sieg erringt, wird er zu einem selbstlosen Bösewicht. Qilby ist ein Schwarzes Schaf, das seine Familie und seine Leute verraten hat, um seinen eigenen Schmerz abzuwehren, er ist ein Stroh-Nihilist, der sich einfach nicht um all den Schaden kümmert, den er anderen zufügt, weil er glaubt, dass es weder den Krosmoz noch einem Unsterblichen wie er, und ein Teil von Qilbys Villainous Breakdown ist eine Zurückweisung der Erlösung, wenn er mit dem einzigen Wesen konfrontiert wird, das er wirklich liebte. Es ist auch erwähnenswert, dass Nox von allen Charakteren als herzloser Psychopath wahrgenommen wurde, sich dem Publikum jedoch als Anti-Schurke mit einem besonders überzeugenden Endziel enthüllte, während Qilby ein Fall von Evil All Along ist, der sich um seine kümmert eigenen Nutzen vor allem.
  • Cooles Luftschiff: Das von ihm entwickelte Zinit. Es ist ein Generationsschiff, groß genug, um als Transportmittel für das gesamte Eliatrope-Rennen zu dienen. Seine Seite ist offensichtlicher, wenn man bedenkt, dass es in der Neuzeit tatsächlich berücksichtigt wird der größte berg der welt , nachdem sie seit Ewigkeiten von Schutt bedeckt war.
  • Cooler alter Kerl : Als älterer Mentor von Yugo und Adamai wirkt er ziemlich cool... zumindest auf den ersten Blick. Als er jedoch sein wahres Gesicht offenbart, wird es zu Evil Old Folks.
  • Der Verderber: Sein Diebstahl von Orgonax' Herz verwandelte den einst friedlichen und naturliebenden Mechasm in einen superhartnäckigen Raubtier, der von Rache an den Eliatropen besessen war, bis zu dem Punkt, dass er bereit war, sie über die Sterne zu jagen, eine Spezies zu versklaven (die Lu -Fus) und vernichte sie, nur um sich zu rächen und sein Herz zurückzugewinnen.
  • In den Wahnsinn getrieben: Einer seiner wichtigsten Grundsätze als Charakter. Wie oben in der Beschreibung, wie er mit Suck gesegnet ist, erklärt wurde, wurde Qilby (und wahrscheinlich auch Shinonome) nach genügend Zeit ein totaler Verrückter, bis zu dem Punkt, dass der einzige Weg, die Monotomie abzuwenden, darin bestand, durch das Universum zu reisen, ungeachtet der Tatsache dass sein Raumschiff wakfu on braucht Planetenebenen vollständig zu aktivieren.
  • Stumpfe Augen des Unglücks: Etwas Schlimmes bestimmt passierte Qilby, bevor er Yugo traf. Nicht, dass er es nicht kommen wollte.
  • Deadpan Snarker: Er wird unglaublich bissig mit Rushu und den anderen Shushus. Am besten zu sehen, wenn Rushu eine Papageienausstellung über ihn vorführt, nur damit Qilby fragt, ob es dort ein Echo gibt.
  • Early-Bird Cameo: Im Finale der ersten Staffel, in einer der Freeze-Frame-Bonus-Eliacube-Visionen – es spielt sogar noch sichtbarer, bevor er aus der Weißen Dimension befreit wird, und lässt ihn aussehen ◊.
  • Energieball: Eine der Kräfte, die er in seinem Kampf mit Yugo einsetzt.
  • Sogar das Böse hat geliebte Menschen: Er liebt seine Schwester Shinonome aufrichtig.
  • Evil All Along: Er wird den größten Teil der zweiten Staffel als Verbündeter der Bruderschaft des Tofu präsentiert, bevor er in seinen letzten Episodenauftritten seinen Wahnsinn und seine wahre Agenda enthüllt.
  • Das Böse kann das Gute nicht verstehen: Er versteht Yugos Beschützer der Welt der Zwölf als glücklich adoptiertes Kind nicht, nachdem Yugo erfährt, dass sie und ihr Volk auf einer anderen Welt entstanden sind.
  • Böser Krüppel: Nachdem er sich als böse offenbart hatte, wurde er den „Krüppel“-Teil los, indem er sich selbst einen Wakfu-Arm gab. Bis zum Finale der zweiten Staffel ist er wieder in den Krüppelstatus zurückgekehrt.
  • Böses Genie : Ähnlich wie Nox ist Qilby ein wissenschaftliches und technisches Genie, das in jahrhundertelanger Forschung einen Großteil der Technologie und Medizin der Eliatropen entwickelt hat, den Eliacub mit Orgonnax' Herz und die Zinit, ein Raumreiseschiff, das von angetrieben wird der Eliacube und sehr große Mengen Wakfu.
  • Das Böse macht dich hässlich: Gespielt. Nachdem er sich vom Eliacube getrennt hat, sind seine Haare verfärbt, seine Lippen bleiben blau und seine Fingernägel schwarz; und wenn man genau hinschaut, gibt es narbenartige Markierungen, wo früher die Tätowierungen seiner mit Eliacuben verschmolzenen Form waren.
  • Schicksal schlimmer als der Tod: Er findet Unsterblichkeit bereits ziemlich schrecklich, landet aber in Blank White Void und hat absolut nichts zu sehen oder zu tun. Erschwerend kommt hinzu, dass Qilbys Charakter von dem Wunsch motiviert ist, Monotonie und Langeweile abzuwehren. The White Dimension ist eine Art absolute Hölle, die im Grunde auf ihn zugeschnitten ist.
  • Vorahnung: Es gibt einige Hinweise auf seine wahre Natur lange vor The Reveal.
    • Qilby sagt, dass er der König der Eliatropen war, aber ergänzende Materialien zeigen, dass Yugo der wahre Herrscher war, was seine ganze Geschichte verdächtig macht.
    • Bei seinem ersten Auftritt fürchtet er sich vor Yugo und Adamai. Auf den ersten Blick scheint dies verständlich, wenn man bedenkt, dass er gerade an einen unbekannten Ort gezerrt und von scheinbar Fremden umgeben wurde. Aber beachte, wie er tut erkennt Yugo und Adamai beim Zurückweichen und hält immer noch seine Wache.
    • Er macht ein paar Kommentare zu seinem guten Gedächtnis während der Saison.
    • Auch sonst ist Baby Grougal . ein wahrnehmbarer kleiner Terror hasst ihm.
  • Freudsche Entschuldigung: Wenn wir Qilbys Worte für bare Münze nehmen, bedeutet dies, dass sein Beginn der Dunkelheit auch davon beeinflusst wurde, dass der Rest des Rates der Sechs ihn vernachlässigt und sich weniger um ihn kümmert, als er es für nötig hielt. Qilby : ( nach Yugo ) Warum war mein Glück weniger wert als Ihres?!
  • The Glasses Come Off : Als er endlich ernst wird, seine Brille explodieren .
  • Genius Cripple: Ihm fehlt ein Arm, den er in einem Kampf mit Phaeris verloren hat. Immer noch gut genug, um Wakfu zu manipulieren, um Yugo und Co. zu ziehen. aus dem Shushu-Reich.
  • Kichernder Bösewicht: Vermeidet weitgehend ausgewachsenes Gekicher und bevorzugt eher zurückhaltendes Gekicher.
  • Glowing Eyes of Doom: Nach der Fusion mit dem Eliacube.
  • Hand Blast : Eine der vielen Kräfte, die er mit Yugo teilt, die in ihrem Kampf mit gefährlicher Wirkung eingesetzt werden.
  • Hasst es allein zu sein: Im Grunde ist Qilby eine Person, die ängste ganz allein zu sein, wahrscheinlich dadurch verursacht, wie isoliert ihn seine effektive Unsterblichkeit bereits vom Rest der Existenz gemacht hat. Es wird stark impliziert, dass es ein wichtiger Grund dafür ist, warum er den Krieg mit den Mechasms begonnen hat: Er musste einen ausreichend großen Grund für den Rest der Eliatropen angeben, ihre Heimatwelt mit ihm verlassen zu wollen/müssen, obwohl es sehr wahrscheinlich ist, dass sein Volk es getan hätte gaben ihm und Shinonome ihren Segen, wenn sie sich entschieden hätten, es allein zu gehen. Dies ist der Hauptgrund, warum er sich für seinen Plan in Staffel 2 so sehr für Complexity Addiction engagiert hat; tief in seinem Inneren wollte er die anderen Eliatropes und Dragons davon überzeugen, dass er Recht hatte und sie alle wieder Freunde und Familie sein konnten, um zum Krosmoz-Kreuzen zurückzukehren (Die Welt der Zwölf ist eine unglückliche, aber notwendige Kausalität).
  • Versteckte Verachtung enthüllen: Sobald er sein wahres Gesicht offenbart, schlägt er Baby Grougal fröhlich ins Gesicht, als er versucht, ihn anzugreifen, und gibt zu, dass er nach den vorherigen Angriffen des schwarzen Drachen auf seine Person lange darauf gewartet hat.
  • Hoist by His Own Petard : Nachdem er sich wie der rechtmäßige König der Eliatrope verhalten hat, wird er schließlich von der gesamten wütenden Eliatrope-Rasse angegriffen. Und nachdem sie die ganze Saison geplant hat, um seine Schwester Shinonome zurückzuerobern, ist sie diejenige, die den letzten Schlag versetzt.
    • Yugo wusste nichts über sein wahres Gefängnis und den Ort, an den er ihn zurückschicken sollte, noch wie er sicherstellen konnte, dass er gefangen blieb; das ist natürlich, bis Qilby es ihm zeigte und drohte, Yugo 'ein paar tausend Jahre' dort verbringen zu lassen, während er gleichzeitig enthüllte, dass sein Eliacube-Arm der Schlüssel zu diesem Ort war.
  • Unsterbliche Unreife: Er ist der einzige Eliatrop, der sein Gedächtnis über jede Reinkarnation seit ihrer Erschaffung vor Tausenden bis Milliarden von Jahren hinweg bewahrt, er bekommt heftige Wutanfälle, wenn man den falschen Nerv trifft, und er erfindet Entschuldigungen für seine Taten, weil er mit seiner wahren Motivation konfrontiert wird treibt ihn an richtig verrückt . Es wird vermutet, dass er einst ein weises Wesen gewesen sein könnte, aber Äonen der Rückkehr zum Leben und der Erinnerung an all das haben ihn dazu erniedrigt.
  • Ironische Hölle: Die leere Dimension, die frei von allem ist und ein Ort ist, an dem er nicht sterben kann, was ihm die begrenzte Umgebung und den Kreislauf der Wiedergeburt beraubt, den er sein ganzes Leben lang übelgenommen hat.
  • Es dreht sich alles um mich: Boy Howdy! Besonders deutlich, wenn er beginnt, seine Motive zu erklären. Im Grunde hat er die Eliatrope-Zivilisation zerstört und will der Welt der Zwölf Schlimmeres antun weil er nicht auf einen Planeten „eingeschränkt“ sein will. Als er auf die Zerstörung und den Tod aufmerksam gemacht wird, wirft er ihnen vor, seine Gefühle nicht berücksichtigt zu haben. Etwas gerechtfertigt, dass er vielleicht sogar ununterbrochen bei Bewusstsein war mehrere Millionen Jahre was ihn völlig und völlig verrückt gemacht hat.
  • Mangel an Empathie: Es ist ihm egal, wie viele Welten er verwüsten muss, nur um zu bekommen, was er will, und er ist in der Lage, seine ehemaligen Verbündeten anzumachen, zu verurteilen und direkt zu ermorden, ohne mit der Wimper zu zucken. Die einzigen Lebewesen, die ihm wirklich wichtig sind, sind seine Familie – und selbst dann sind seine und Shinonomes andere Geschwister keineswegs von seinen Ax-Crazy-Tendenzen ausgenommen, wahrscheinlich weil sie einfach ohne ihre Erinnerungen wiedergeboren werden, wenn sie sterben.
  • Laser-geführtes Karma: Nachdem er eine ganze Saison lang jeden verraten hat, mit dem er sich verbündet hat, einschließlich seiner Brüder Yugo und Adamaï, kommt der endgültige Schlag, der ihn besiegt, von seiner geliebten Zwillingsschwester Shinonome, der einzigen Existenz, von der er dachte, er könne ihr vertrauen.
  • Licht ist nicht gut: Trägt weiße Gewänder, seine Hautfarbe ist, wenn er mit dem Eliacube verschmolzen ist, kreideweiß und seine Kräfte leuchten hellblau. Außerdem ist er verrückt und denkt nicht daran, ganze Welten zu zerstören.
  • Limp and Livid: Wenn Qilby kämpft, hat er die bemerkenswerte Angewohnheit, sich herumzudrehen und sich zu bücken, als würde er ständig an Fäden herumgewirbelt.
  • Verrückter Wissenschaftler: Er hat eine Sammlung voller erhaltener Exemplare ausgestorbener Arten, und als sie zerstört wurden, schrie er über „seine Forschung“. Und da ist auch seine besondere Fähigkeit, sich Dinge über Reinkarnationen hinweg zu merken, was es ihm auf jeden Fall leichter machen würde, wirklich langfristige Forschungsprojekte durchzuführen.
  • Mark of the Beast: Qilby bekommt dies zusammen mit einem Power Up Full Color Change, wenn er mit dem Eliacube verschmilzt und seine schurkische Natur offenbart. Wenn man genau hinschaut, bleiben leicht verfärbte Abdrücke seiner Spuren zurück, nachdem er vom Eliacube getrennt wurde.
  • Maske der Vernunft: Bei seinem ersten Treffen deutet nichts an seinem Verhalten auf seinen latenten Wahnsinn und seine instabile Natur hin. Sogar in den Momenten nach seiner Entsiegelung reagiert er wie jeder Mensch, der scheinbar nur verwirrt ist und Angst hat, an einem unbekannten Ort zu sein. Danach strahlt er die Miene eines müden und alten Mannes aus, der von seiner traumatischen Vergangenheit belastet ist, aber dennoch ein freundlicher Mann. Dann greift er in die Finger und verschmilzt mit dem Eliacube, dem Power Up Full Color Change und Slasher-Lächeln kommt heraus, und die Maske fällt weg und bleibt für den Rest der Zeit ab.
  • Stimmungsschwankungen: Nachdem er mit dem Eliacube verschmolzen ist, ist er in der Lage, von völliger Wut über wahnsinniges Gelächter bis hin zu unheimlicher Gelassenheit zu schwingen (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge).
  • Mr. Exposition: Seine Intro-Episode besteht aus einer langen Geschichte der Eliatropen, ihrer Geschichte und ihrer Anführer. Aber es enthält mindestens einen enorm Lüge.
  • Meine Spezies protestiert zu sehr : Ergänzende Materialien deuten darauf hin, dass die Eliatropen trotz ihrer immensen Macht im Großen und Ganzen eine kultivierte, friedliche Rasse waren. Qilby ist der Beweis dafür, dass es nur einen Verrückten mit dieser Art von Macht braucht, um alles für alle anderen zu ruinieren.
  • Beinahe-Villain-Sieg: Trotz der besten Bemühungen von Yugo und den Eliatrope-Kindern überwältigt Qilby sie erfolgreich und nimmt schließlich seinen Dofus mit Shinonome im Inneren zurück. Nur durch die Entscheidung von Shinonome, ihn zu verraten und vom Eliacube zu trennen, erhält Yugo die Mittel, ihn wieder wegzusperren.
  • Guter Job, es zu reparieren, Schurke! :
    • Hatte er Yugo in der Blank White Void verlassen? sofort als er Yugo seiner Gnade ausgeliefert hatte, hätte er vielleicht tatsächlich gewonnen, anstatt ihn zuerst nach Emrub zu bringen – was zur Rückkehr des rechtmäßigen Königs vor der letzten Schlacht führte.
    • Gespielt in Emrub, wo seine Neigung zu Betrunken auf der dunklen Seite, Baltazar zu verletzen, jede Chance, die er hatte, die Eliatrope-Kinder davon zu überzeugen, mit ihm die Krosmoz zu erkunden, zunichte macht.
  • Nicht so gut gemeinter Extremist: Qilby sagt er verwüstet Planeten, um ein perfektes Zuhause für sein Volk zu finden, aber er will wirklich nur die Krozmoz durchqueren, unabhängig davon, was anderen deswegen passiert.
  • Oh Mist! : Eine ernste, wenn er vor Angst und Schock erstarrt, als er merkt, dass er wieder in der Leeren Dimension steht, aber jetzt hat Yugo den Eliacub und ist dabei, ihn wieder darin zu versiegeln.
  • Alter Meister: Wahrscheinlich das älteste Wesen im gesamten Universum, außer dem Eliatrop und dem Großen Drachen, seinen direkten Eltern. Am besten gezeigt durch die Tatsache, dass er erstellt der Eliacube, und was er damit anstellen kann, auch wenn er von Wakfu komplett geleert ist, macht Nox's Versuche sehen aus wie eine Vermutung eines Kindes.
  • Omnicidal Maniac: Eine Variante davon. Das Leben dient ihm außer dem Beobachten nichts, nur um es später als Energiequelle für sein Raumschiff zu nutzen.
  • Einflügeliger Engel: Nach der Verschmelzung mit dem Eliacube.
  • OOC ist eine ernste Angelegenheit: Nach der Fusion mit dem Eliacube hat er Wutausbrüche auf Yugo und seine Geschwister wegen ihres vermeintlichen Verrats in der Vergangenheit, aber sie dauern aufgrund seiner Stimmungsschwankungen selten länger als mehrere Momente. Nachdem Yugo seinen zaghaftsten Berserker-Knopf gedrückt hat, verschwinden Qilbys Grinsen und Lachen und kehren für den Rest der Szene nicht zurück.
  • Erinnerungen an frühere Leben: Während alle ursprünglichen Eliatropes und ihre Drachengeschwister wiedergeboren werden, behalten nur Qilby und seine Schwester Shinonome tatsächlich die Erinnerungen an ihre früheren Leben. Dies sollte ihnen in ihrer Rolle als Wissensbewahrer ihrer Gesellschaft helfen, aber niemand schien es einfach zu erkennen Was unzählige Jahrhunderte des Lebens und das Erinnern an all das, während es niemand anders einem Menschen antun würde.
  • Bitte verlass mich nicht: Er bittet Yugo, ihn nicht wieder in der Leeren Dimension zu versiegeln, und behauptet, er würde allein sein und verrückt werden. Yugo sagt ihm unverblümt, dass er durch seine eigenen Handlungen bereits beides ist.
  • Power Up Full Color Change : Wenn er sich endlich dazu entschließt, direkt mitzumachen und sein wahres Gesicht zu zeigen.
  • Schnellfeuer 'Nein!' : Er lässt ein sanftes, sanftmütiges los, als Yugo sie beide zurück in die Weiße Dimension transportiert.
  • 'The Reason You Suck' Rede: Erhält eine von Yugo in Form einer korrekten Dekonstruktion von Qilbys Unwillen, den Krosmoz ohne Gesellschaft zu bereisen. Qilby : Nun, mach weiter! Erklär uns, warum ich dich und diesen lieben Baltazar nicht los werde?
    Yugo : Weil du allein enden wirst, Qilby, und das ist deine größte Angst. Sie behaupten, Sie könnten uns loswerden, aber von Anfang an haben Sie Ihre Zeit damit verbracht, uns zusammenzubringen. Du hättest uns hundertmal besiegen können. [...] Du hast dein Volk verraten, einen Krieg begonnen, den Untergang deiner Brüder verursacht und jetzt bist du dabei, eine Welt zu zerstören. Aber Sie wollen nicht allein gehen. Das Problem ist, dass wir alle Ihr wahres Gesicht kennen. Die Masken sind abgefallen, Qilby. [...] mein Herz sagt mir, dass dir niemand folgen wird.
  • Roter Baron: Er wird oft Qilby der Verräter genannt.
  • Zurückweisung der Erlösung: Als er von Shinonome mit all dem Schaden und Leiden konfrontiert wurde, das seine egoistischen Handlungen ihrem Volk zugefügt haben, und fragte er, ob es das wirklich wert war? , Qilby denkt deutlich nach und denkt einen Moment über die Frage nach... bevor er ihr mürrisch sagt, dass, ja, es für ihn war.
  • Rache: Er droht, Yugo in dieselbe Leere Weiße Leere zu stecken, in der er ein paar tausend Jahre lang gefangen war, damit er genauso verrückt wird wie Qilby. Angesichts von Yugos 'The Reason You Suck' Speech ist es fraglich, ob Qilby sie durchgezogen hätte.
  • Der rechtmäßige König kehrt zurück: Er behauptet, der rechtmäßige Herrscher der Eliatropen zu sein, was erklärt, warum er so deprimiert über ihren Tod ist. Er hat sich das tatsächlich ausgedacht und Yugo ist der wahre König.
  • Satanischer Archetyp: Neben Rushu, obwohl Qilby der subtilere der beiden ist. Während Rushu ein Gott des Bösen und ein satanähnlicher Herrscher einer Höllendimension ist; Qilby ist ein Light Is Not Good Mitglied einer himmlischen Spezies göttlichen Ursprungs, die früher hochrangig war, aber durch Verrat zu einem Schwarzen Schaf wurde. Er hat außerdem eine Einflügelige Engelsform, und er verwendet hauptsächlich Tricks und Lügen. Und dann ist da noch sein dämonisch aussehender Cameo in den Visionen der ersten Staffel von Eliacube.
  • Schreit wie ein kleines Mädchen: Als er Baby Grougal sieht, der ihm Feuer ins Gesicht spuckt. Es bekommt einen Lachkrampf mitten im Kampf aus Adamaï.
  • Schade, wenn etwas passiert ist: Als Baltazar weniger erfreut ist, ihn in Emrub wiederzusehen, antwortet Qilby mit einem selbstgefälligen Grinsen wie folgt, praktisch unbeeindruckt von Baltazars drakonischem Geschrei: „ Pass auf deine Worte auf, alter Drache, genau wie ich willst du nicht, dass wir hier kämpfen. [schaut bedeutungsvoll auf Baltazars junge Schützlinge] Denken Sie an die Konsequenzen für all diese Kinder. '
  • Single Tear : Kurz bevor er Adamai sein wahres Gesicht offenbart, wirft er eines ab, während er an die ursprüngliche Heimatwelt des Eliatropen und den zerstörten Zustand erinnert, in dem sie bei ihrem Exodus zurückgelassen wurde. Als Adamai ihn fragt, ob er es vermisst, versucht er, darüber zu lachen, indem er behauptet, er sei nur neugierig, wie eine Welt entstanden ist, die er wie seine Westentasche kannte und wie unwahrscheinlich es ist, dass er es jemals herausfindet, aber wenn man bedenkt, wie unaufgefordert es war war und seine eigene Überraschung, als Adamai den Riss bemerkt, hat er vielleicht nicht die ganze Wahrheit gesagt und es wird angedeutet, dass er so etwas wie eine ignorierte Epiphanie hatte.
  • Der Soziopath: Technisch abgewendet, da er im Gegensatz zu einem echten Soziopathen wirklich in der Lage ist, andere Wesen zu lieben (und grundlegend durcheinander zu kommen, indem er sich nicht wieder mit ihnen verbinden kann), aber er passt zu vielen anderen Profilen, die diese Trope ausmachen.
  • The Starscream: Ein gefährlich erfolgreiches Beispiel gegenüber Yugo, dem Eliatropenkönig.
  • Stoic Spectacles : Sie helfen ihm, das Aussehen einer alten, aber weisen Figur zu erhalten. Er bricht diese, nachdem er mit dem Eliacube verschmolzen und sein wahres Gesicht enthüllt hat.
  • Stroh-Nihilist: Glaubt, dass sein einzigartiges Gedächtnis ihm Einblick in die Bedeutungslosigkeit des individuellen Lebens gegeben hat, so dass er sich auf wichtigere Dinge konzentrieren kann, wie das freie Durchstreifen und Beobachten des Universums, Kollateralschäden zum Teufel.
  • Superreflexe: Es wird in seinen Kampfszenen stark angedeutet, dass er dies hat, während er mit dem Eliacub verschmolzen ist.
  • Super Senses: Er scheint sich ziemlich bewusst zu sein, was während der Kämpfe um ihn herum vorgeht, wenn er mit dem Eliacub verschmolzen ist.
  • Superstärke: Während des letzten Kampfes kann er ein Ganzes greifen und werfen Asteroid bei seinen Feinden. Ganz zu schweigen davon, wie er Yugo so hart trifft, dass er mit einem anderen Asteroiden kollidiert ... der Sekunden später in zwei Hälften explodiert.
  • Schwert ziehen: Eine Variation. An einem Punkt während seines Kampfes mit Yugo um seinen Dofus zieht er einen bedrohlichen Scythe Drag ab.
  • Sympathie für den Teufel: Abgewandt. Anders als bei Nox glauben Yugo und der Rest des Rates alle, dass Qilbys Verbrechen – insbesondere der Beinahe-Völkermord an den Eliatropen – seine Motive überwiegen.
  • Maßgeschneidertes Gefängnis: Dekonstruiert. Die leere Dimension kann fast jeden aufnehmen, anstatt ein 'perfektes Gefängnis' für ihn zu sein, ist es stattdessen das perfekte Folter für ihn. Qilby ist jemand, der aufgrund seines endlosen Gedächtnisses verzweifelt versucht, Monotomie abzuwehren und Neues zu suchen. Die Blank-Dimension ist im wahrsten Sinne des Wortes die Definition der Monotomie.
  • Redseliger Loon: Guter Kummer, mag Qilby es, mitten im Gefecht zu monologieren.
  • There Is Another: Bis zu seiner Ankunft gab es außer Yugo keine anderen Eliatropen und es war nur angedeutet dass Chibi existierte, weil Grougal zu seinem Dofus zurückkehrte und bereits ein zweites Wesen darin war.
  • Dicker als Wasser: Ein negatives Beispiel, das letztendlich von den Helden abgewendet wird – Qilby erinnert Yugo und Adamaï daran, was er ihnen erzählt hat, dass die Welt der Zwölf nicht die ursprüngliche Heimatwelt ihrer Leute ist, als sie ihn jeweils auffordern, ihr Schaden zuzufügen. Der unsterbliche Eliatrope ist nicht in der Lage zu verstehen, warum Yugo die Welt, auf der seine jetzige Inkarnation geboren und aufgewachsen ist, so heftig verteidigen würde, nachdem ihm gesagt wurde, dass es nicht ihre ursprüngliche Heimatwelt ist.
  • Time Abyss: Technisch gesehen gibt es den gesamten Eliatrope Council seit Anbeginn des Lebens im Universum, aber wenn sie wiedergeboren werden, kommt es mit einer Erinnerungslöschung. Dies ist bei Qilby und seinem Zwilling Shinonome nicht der Fall, also sind sie seit ihrer Empfängnis durch die Göttin Eliatrope und den Großen Drachen genau dasselbe Individuum, mehrere Hunderttausende, vielleicht Millionen oder sogar Milliarden vor Jahren. Seine „aktuelle“ Inkarnation ist mindestens 10.000 Jahre alt.
  • Portale ausdenken: Er ist sogar besser darin als Yugo, da er mehrere Portale gleichzeitig öffnen kann.
  • Unzuverlässiger Ausleger: Während ein anständiger Teil seiner Exposition war es stimmt, es gab mehrere große Lügen und Unterlassungen, die überall verstreut waren. Wie seine Hintergrundgeschichte als Omnicidal Maniac.
  • Der Usurpator: Seine Lüge gegenüber der Bruderschaft von Tofu und der königlichen Familie von Sadida, dass er der König der Eliatropen ist, obwohl er tatsächlich einer der Leute ist, gepaart mit seiner ziemlich energischen Art, die Eliatropes in Emrub dazu zu bringen, die Sterne zu erkunden, selbst wenn even der jetzt bewusste Real König steht derzeit an der Spitze der Gruppe, und das wissen alle Anwesenden, machen Sie ihn dazu.
  • Schurken-Teleportation: Mit seinen Portalen.
  • Schurken wollen Gnade: Nachdem die gemeinsamen Bemühungen der verbliebenen Eliatropes und Shinonome ihm den Eliacube geraubt haben, muss Qilby seine Schwester und dann Yugo um Hilfe bitten. Gewähren sie auch nicht.
  • Walking Spoiler : Es gibt ein Menge über Qilby, das erst in den letzten Episoden enthüllt wird.
  • Walking Shirtless Szene: Nach The Reveal streift er sein Hemd ab, das auch seine komplexen Tattoos zeigt.
  • Wer möchte für immer leben? : Der einzige der unsterblichen Eliatropen, der sich an all seine vergangenen Inkarnationen erinnert und ihn die vollen Auswirkungen eines Lebens spüren lässt, das niemals enden wird. Er wird sterben und wiedergeboren werden, aber das Leben fühlt sich für ihn nie neu an. Qilby betrachtet die individuellen Leben anderer als bedeutungslos, weil sie sich nicht wesentlich von denen zuvor unterscheiden, also opfert er bereitwillig ihr Leben, damit er Raum für neue Sehenswürdigkeiten und Lebensformen finden kann, um seine Interessen zu wahren.
  • Warum erschießt du ihn nicht einfach? : Er neigt fast jedes Mal dazu, wenn er die Oberhand gegen die Helden hat, einschließlich einer Instanz von Bond Villain Stupidity.
  • With Great Power Comes Great Wahnsinn: Er dreht völlig durch, sobald er mit dem Eliacube verschmilzt. Nun, er war vorher verrückt, er wusste nur, wie man es verbirgt.
  • The World Is Just Awesome : Dies ist seine Perspektive, aber leider treibt er es in seinem Wahnsinn auf ein schurkisches Extrem. Seine Motivation, den Eliatrope-Mechasm-Krieg zu beginnen, war, dass er alles beobachtet hatte, was es auf der ursprünglichen Heimatwelt der Eliatropes zu beobachten gab und sich dort nichts neu anfühlte, und die Evakuierung der Heimatwelt der Eliatropen während des Krieges würde es ihm ermöglichen, zu erkunden, zu beobachten und studieren Sie den Rest des Krosmoz. Er beweist auch, dass ihm die Wunder der Krosmoz, denen er begegnet, nur so wichtig sind, dass er sie studieren und neue Dinge lernen kann, und er ist damit einverstanden, eine ganze Welt zu zerstören, um die Zinit zu befeuern, wenn er glaubt, alles gesehen zu haben, was es wert ist, beobachtet zu werden.
  • Es wäre unhöflich, „Völkermord“ zu sagen: „Auslöschen ist viel zu hart. Die Welt wird nur ein bisschen... äh... verwüstet?'
  • lin faust des nordsterns
  • Du redest zu viel : Wie Adamaï und Phaeris betonen, nutzt man es kämpferisch aus.

Die Bruderschaft der Vergessenen/Die Geschwister

Siehe hier.

Andere

Jiva

Jiva

Zum ersten Mal (als Teil von Wakfu - sie war von Anfang an Teil der Dofus-Überlieferung) im Manga, ist Jiva der Wächter von Kälte und Winter und Beschützer des Monats Javian (das Krosmos-Äquivalent von Januar). Sie erscheint während der Geburtstagsfeier von Yugo und Adamaï fordernddie sechs Elliatrope Dofus. Sie bändigt auch leicht die Bruderschaft von Tofu und Phaeris und tötet ihn im Austausch dafür, dass sie das Leben aller anderen rettet.


  • Anpassungsfähige Schurkerei: Siehe unten.
  • Big Bad: Der Manga bisher. (Dies ist eine große Veränderung gegenüber ihrer Version aus der Dofus-Ära, in der sie eine wohlwollende Göttin ist, die Bonta, die Weiße Stadt, gründete und Rushus Diener Djaul, Beschützer von Decendre, davon abhält, die anderen Monate zu übernehmen.)Eine Szene im dritten Band impliziert jedoch, dass sie möglicherweise Teil eines Big Bad Duumvirate mit einer mysteriösen Figur ist, die sich als Lady Echo enthüllt.
  • Bordstein-Stomp-Schlacht:Besiegt die Bruderschaft und Phaeris leicht.
  • Heldenmörder:Tötet Phaeris, wenn auch im Rahmen eines Deals mit ihm, um alle anderen zu schonen.
  • Menschliches Eis am Stiel:Der Grund, warum sie die sechs Dofus will? Um Ulgrude, den Beschützer von Martello, wiederzubeleben, der so schwer verletzt wurde, sie vor Djaul zu schützen, musste er eingefroren werden, damit er nicht sterben würde.
  • An Ice Person : Zu erwarten, da sie die Wächterin des Winters ist.
  • Ich habe deine Frau:Hält Grougal und Chibi als Geiseln, um sicherzustellen, dass die Bruderschaft ihr die sechs Dofus liefert.
  • Wissen, wann man sie falten muss: Sie gibt offen zu, dass die sechs Dofus von Ogrest außerhalb ihrer Reichweite liegen.
  • Liebe macht dich böse: Ihr Hauptgrund zu handeln.
  • Mein Gott, was habe ich getan? :Im vierten Band hat sie schließlich eine Fersen-Erkennung, als sie erkennt, dass sie im Grunde genommen zwei Babys um seiner Geliebten willen bedroht, etwas, das Ulgrud nie genehmigt hätte.
  • Physischer Gott: Sie ging die Strecke mit Phaeris der Mächtige .
  • Rapunzel Hair: Sie hat ziemlich lange Haare.
  • Slasher-Lächeln : Ein paar Mal während ihres Angriffs.
Orgonax

Orgonax

img/characters/26/characters-wakfu-5.jpg

Das jüngste Mitglied der Mechasmen, dessen Herz von Qilby gestohlen wurde, was den Eliatrope-Mechasm-Krieg verursachte, ist der einzige bekannte Mechasm, der den Zinit durch die Krosmoz folgte und es schaffte, die Welt der 12 mit der Mission zu erreichen, sein Herz zurückzubekommen.


  • Mehrdeutige Situation: Es wird nie gesagt, was mit ihm nach Noras heroischem Opfer passiert ist, er könnte entweder tot sein oder einfach nur ruhen.Ergänzendes Material zeigt, dass er möglicherweise noch als Feca-Diener lebt.
  • Determinator: Fast nichts konnte ihn davon abhalten, sein Herz zurückzugewinnen und die Eliatropen-Rasse zu töten.
  • Unverhältnismäßige Vergeltung: Orgonax' mörderische Wut darüber, dass sein Herz von ihm genommen wird, ist bis zu dem Punkt verständlich, dass er einen vollständigen Völkermord versucht und seinen Krieg so weit treibt, dass er fast das gesamte Volk der Eliatrope sowie einen ganzen Planeten völlig unabhängiger Zuschauer auslöscht.
  • Freund aller Lebewesen: Bewunderte vor dem Krieg gerne Vögel und mochte anscheinend jedes Lebewesen....es sei denn, Sie sind ein Eliatrop.
  • Der Juggernaut: Extrem mächtig und fast unzerstörbar, so dass er fast in der Lage war, die Eliatropen und Drachen mit seinen Lu-Fu-Dienern auszurotten, und dass der letzte überlebende Eliatrope Nora (abgesehen von Qilby und den Kindern, die in eine andere Dimension geschickt wurden) musste die Macht der Eliatropen-Göttin selbst in einem Angriff einsetzen, der alles Leben auf der Welt der Zwölf vernichtete, um ihn endlich aufzuhalten.
  • Kaiju: Seine Größe war so groß, dass das ältere Mitglied seiner Rasse im Vergleich zu ihm in den Schatten gestellt wurde.
  • Die Gefürchteten: Die Eliatropen fürchteten ihn, nachdem Qilbys Aktionen den Krieg auslösten, und sie hatten sehr gute Gründe dafür.
  • Aus Indestructium: Es bedurfte einer planetarischen Explosion, um ihn zu töten (oder auch nicht).
  • Mechanische Lebensformen: Hergestellt aus Indestructium mit einem Herz aus reinem und fast unendlichem Wakfu und engelsgleichen Flügeln.
  • Super-Persistent Predator : Kämpfte im Eliatrope-Mechasm-Krieg, überlebte ihn, reiste durch die Krosmoz, kämpfte erneut gegen die Eliatropen und schaffte es fast, Nora & Efrim zu töten.
  • The Ghost : Wird in der Animation mehrmals erwähnt, kommt aber nur in einem Spiel vor. Trotzdem ist er für alle Ereignisse von Dofus/Wakfu verantwortlich.Bis sich herausstellt, dass Qilby für den Beginn des Krieges verantwortlich ist, damit er der Langeweile entkommen kann.
  • Unwissender Bauer:Orgonax ist nichts weiter als eine weitere Person, die Qilby am Ende vermasselt hat. Der ganze Grund, warum Qilby Orgonax überhaupt das Herz eroberte, war zweierlei; sein Weltspringen zu nutzen, um seiner eigenen Welt zu entkommen und den Zorn der Mechasm-Rasse auf sein eigenes Volk zu bringen. Orgonax scheint sich nicht so sehr um Qilby zu kümmern, als dass er die gesamte Eliatrope-Rasse im Allgemeinen vernichtet.
  • Geflügelter Humanoid: Hatte sechs Paare sehr schöner mechanischer Flügel.
  • Jünger als er aussieht: Es wird angegeben, dass er der jüngste seiner Rasse war, aber er sieht größer und stärker aus als der andere Mechasm in Qilbys Rückblenden.
Ogrest

Ogrest

img/characters/26/characters-wakfu-11.pngOgrest wartet auf dich!Klicken Sie hier für Ogrests wahre Formg img/characters/26/characters-wakfu-12.png

Gesprochen von: Brigitte Lecordier (FR), Mathias Kozlowski (FR, Giant), Julie-Ann Dean (EN)

Von Anfang an eine prominente Figur der Wakfu-Überlieferung. Ogrest ist ein Oger, der vom Feca-Alchemisten Otomai, der ihn als seinen Sohn aufnahm, versehentlich aus Ogrinen und einem Stück Süßigkeiten erschaffen wurde. Dann entdeckte er die Sadida-Puppe Dathura und erweckte sie mit einem saphirfarbenen Herzen und seinen Tränen zum Leben. Ogrest machte sich auf, die sechs Ur-Dofus für sie zu sammeln. Dathura kümmerte sich jedoch nur um den Dofus, und im Zorn warf Ogrest sie in einen Abgrund, was wiederum Otomai zwang, ihn zu verlassen. Ogrest reiste zum Berg Zinit, wo er weinte, wodurch die Welt der Zwölf überflutet und in die heutigen Nationen und Länder aufgeteilt wurde.


  • Allmächtiger Idiot: Zugegeben, er war nicht gerade die Definition von 'Gehirn', da er geistig nur ein Kind ist, aber der Primordial Dofus hat ihn zu einer gottbesiegenden, weltzerstörenden Bedrohung mit sogar gemacht Weniger geistige Fähigkeiten und Sprechfähigkeit als ein Säugling.
  • Verstärkerartefakt: Seine sechs Ur-Dofus, die ihn verwandelt haben.
  • Astralprojektion: In seinem Magen ist Ogrest in der Lage, seine Kinderform zu manifestieren, um Otomai zu konfrontieren.
  • Der Bestienmeister: Nachdem Otomai seinen Dofus berührt hat, werden sechs Drachen herbeigerufen, um Ogrest zu helfen.
  • Big Bad: Von der Welt von Wakfu als Ganzes.
  • Big Bad Ensemble: Ist das für die OVAs mit Lady Echo. Während Ogrests Chaos die Welt der Zwölf überflutet, führt Lady Echo die Geschwister dazu, die Helden daran zu hindern, den Eliatrope Dofus zu erwerben.
  • Auf Normal reduziert:Nachdem Otomai den Dofus aus seinem Magen entfernt hat, kehrt Ogrest in seine harmlose Babyform zurück.
  • Todesblick: Die Astralprojektion seiner Babyform gibt Otomai einen, wenner versucht den Dofus aus seinem Bauch zu entfernen.
  • Der Gefürchtete: Ist dies für den Rest der Welt der Zwölf, aus guten Gründen angesichts der katastrophalen Auswirkungen, die allein seine Tränen auf die Welt und seine titanische Stärke haben, abgesehen davon, wie er den Abzug der Götter verursacht hat. Es ist bezeichnend, dass Rubilax selbst nach der Macht des Iop-Gotts überhaupt nicht optimistisch ist, was Dallys Chancen gegen ihn angeht, und dass Nox trotz seiner Liebe zu seiner Familie und seiner Macht nie versucht hat, sich an ihm für den Tod seiner Familie zu rächen der Elicube.
  • Early-Bird-Cameo :Als Yugo versucht, den Eliacube zu entfernen, reisen er, Nox und Adamai versehentlich in die Zukunft zum Mount Zinit. Als Yugo versuchte, Nox zu erledigen, brüllte Ogrest, lenkte Yugo ab und ließ Nox die Oberhand gewinnen.
  • Ohrenflügel: Als Kind stellt er zufällig fest, dass seine großen Ohren ihm erlauben, sehr schnell zu fliegen, indem er sehr schnell flattert (eigentlich Kolibri-ähnlich schnell). Es ist am Start ziemlich instinktiv und Ogrest hat es schwer, es zu kontrollieren, was zu einigen Stürzen führt.
  • Leicht vergeben:Gespielt mit. Nachdem er wieder in seine Babyform zurückgekehrt ist, wird den Wachen von Sadida befohlen, ihn anzugreifen. Otomai verteidigt ihn und verspricht, dass Ogrest jetzt harmlos ist, also bekommt er einen Passierschein, nachdem er auf der ganzen Welt Zerstörung angerichtet und dabei unzählige Menschen getötet hat.
  • Gefallener Held: Bevor er den Dofus benutzte, rettete er Otomais Dofus vor Ecaflip-Piraten und erweckte Dathura wieder zum Leben.
  • Bösewicht mit größerem Umfang:Er soll verursacht haben, dass die Familie von Nox, auf der Nox blieb, zerstört wurde, was die Terrorherrschaft von Nox für die nächsten 200 Jahre begann.
  • Ferse??Gesichtsdrehung:Sobald er in seine kindliche Form zurückgekehrt ist, lässt sein Wahnsinn nach und er versucht, für seine Taten zu büßen.
  • Unbesiegbarer Bösewicht: Ogrest ist so mächtig, dass selbst die Götter ihn nicht aufhalten konnten. Trotz ihrer besten Bemühungen und der Ermächtigung durch die sechs Eliatropen Dofus bzw. Iop Gottes können Yugo und Sadlygrove ihm nicht wirklich schaden und ihm gleichkommen.und nur weil Otomai in der Lage war, den Ur-Dofus aus seinem Bauch zu entfernen und ihn in sein altes und friedliches Selbst zurückzubringen, wird seine Bedrohung für die Welt gestoppt.
  • Lightning Bruiser: Trotz seiner enormen Größe und Titanenstärke ist Ogrest enorm schnell und ist eher in der Lage, mit Sadlygroves und Yugos Beweglichkeit und Geschwindigkeit mitzuhalten, selbst wenn der erstere die Macht des Gottes Iop und der letztere bereits große Geschwindigkeit und Beweglichkeit und Einsatzfähigkeit besitzt Portale werden durch die eliatropes dofus zu einem göttlichen Grad gesteigert.
  • Liebe tut weh: Seine Verwandlung und Wut wurden durch Dathuras grausamen Verrat verursacht.
  • Beinahe-Villain-Sieg: Hat Yugo und Sadlygrove zu Recht getötet und hätten sie am Ende ihres Kampfes getötethatte Otomai den Dofus in seinem Magen nicht entfernt.
  • Nahe Unverwundbarkeit: Selbst mit den vereinten Bemühungen der neu von Gott angetriebenen Sadlygrove und Yugo,zwei Götter, von denen einer die sechs Eliatrope Dofus verwendet und der andere der stärkste Gott der Welt der Zwölf im physischen KampfOgrest wird kaum verletzt. Denken Sie daran, Sadlygrove war stark genug, um nicht lange vor Ogrest zu kämpfenHebe das gesamte Sadida-Königreich aus dem Boden und erhöhe seine Höhe über den Fluten, doch er kann höchstens mit Ogrest harmonieren, bevor Yugo eingreift, um zu helfen.
  • Obliviously Evil: In seinem Kern ist Ogrest nichts anderes als ein Kind, das nur Gesellschaft wollte und das nach Dathuras Verrat und seiner Schuld, sie scheinbar getötet zu haben, allein weinen will. In Kombination mit der durch den Ur-Dofus verursachten Zunahme der Aggressivität und der Rückbildung der Intelligenz bedeutet dies, dass er sich der verheerenden Auswirkungen seiner Tränen auf die Welt und der Konsequenzen seines Handelns nicht bewusst ist.
  • Unsere Oger sind hungriger: Zunächst einmal ist er eine alchemistisch erschaffene Kreatur und mächtig genug, um ein ganzes Pantheon regelrecht zu vernichten, das kam, um ihn aufzuhalten.
  • Oh Mist! : Er reagiert mit scheinbar echter Überraschung und Schock, als Yugo eine riesige Anzahl von Portalen über sich heraufbeschwört, um ihn mit einer Teppichbombe zu bombardieren. Schade, dass er dafür zu viel ist.
  • Pet the Dog : Trotz all seiner Fehler scheint Ogrest eine gute Beziehung zu den sechs Drachen zu haben, da zwei von ihnen sogar auf seinen Schultern stehen, während Ogrest selbst Dardondakal am Kopf streichelt.
  • Superstärke: Er ist in der Lage, Sadlygrove zu überwältigen und zu überwältigenwenn dieser die Macht des Gottes Iop kanalisiert, des physisch stärksten aller Götter in der Welt der Zwölf.
  • Third-Person-Person: Wie er vor seiner Verwandlung gesprochen hat.
  • Tragischer Bösewicht: Wenn man sich seine Hintergrundgeschichte ansieht, ist es leicht zu erkennen, wie er zu Tränen getrieben wurde. Schade, dass die Welt überflutet wird, wenn er weint...
  • Stimme der Legion: In der OVA scheint er mit dröhnender, unverständlicher Stimme, die hallt, mit den Helden zu 'sprechen'.
  • Der stärkste Mann der Welt :Bis er zur Normalität gebracht wurde, er ist im Grunde das stärkstes Wesen in der Welt der Zwölf. Ihn anzunehmen wird im Grunde als das Äquivalent zum Kampf gegen einen Gott angesehen, und zwei Die Zusammenarbeit der physischen Götter konnte ihn bestenfalls nur zum Stillstand bringen, bevor er seine Drachen beschwor, um den Vorsprung zurückzugewinnen.Der einzige Grund, warum er verliert, ist, dass sie Otomai Zeit verschafft haben, den Dofus aus seinem Bauch zu entfernen und ihn in seine Kinderform zurückzubringen.
Remington Smisse / 'Remi'

Remington Smisse

img/characters/26/characters-wakfu-13.png

Gesprochen von: David Krüger (FR), Eric Meyers (EN)

Als Roublard, der darauf fixiert ist, Shushus zu sammeln, ist Remington neben seinem Bruder Grany der erste Hauptgegner der zweiten Staffel. Remington ist ein Charmeur und ein bösartiger Kämpfer, aber seine Rücksichtslosigkeit, sein völliges Desinteresse an allem außer Diebstahl oder Granys Sicherheit und seine ständigen Doppelgänger machen ihn zu einem ebenso gefährlichen Verbündeten wie einem Feind.


  • Adaptational Wimp: Er ist viel weniger intelligent, kompetent und mutig als sein Comic-Gegenstück.
  • Aerith und Bob: Seine Eltern nannten ihn Remington und seinen Bruder Grany.
  • Affably Evil: Charmant, flatterhaft, tödlich.
  • Aristokraten sind böse: Da ihr Vater einst der 'König der Roublards' war, sind Remington und Grany technisch gesehen Könige.
  • Back-to-Back Badasses: Mit Eva in 'Rubilaxia'.Gefangen werden sie trotzdem.
  • Badass Cape: Eher ein Umhang, aber es hat die gleiche Wirkung.
  • Bart des Bösen
  • BFS : Sein Shushu-Schwert, das Granys Waffe war.
  • Big Brother Instinct: Das war früher Granys Sache, bis die Umstände dazu führten, dass Remington es auf sich nahm, seinen Bruder zu beschützen.
  • Großes 'Halt's Maul!' : Immer wenn sein halbes Dutzend Shushus WIRKLICH gesprächig werden. Remington: STILLE, SCHUSHUS! Ich kann mich nicht einmal töten hören!
  • Ende der bolivianischen Armee:Seine letzte Szene in 'Rushus Welt'.
  • Chronische Backstabbing-Störung: Versucht, Eva zweimal innerhalb derselben fünf Minuten zu kreuzen, das zweite Mal aus praktisch keinem anderen Grund als versteinerter Tapferkeit.
  • Todessucher: Grany scheint zu denken, dass er einer ist, und Remington kann es selbst nicht finden, völlig anderer Meinung zu sein.
  • Determinator: Angesichts seiner übergreifenden Mission und seiner Einstellung, niemals zu sterben, ist dies eine Selbstverständlichkeit. Er gibt Yugo auch diesen Rat, als dieser behauptet, er könne seine Portale nicht nutzen, um sie zu bekommenaus Rushus Reich: Remington: So ein Defätismus. Es gibt immer eine Lösung, Kleiner.
  • Dick Dastardly Stops to Cheat: Jedes Mal, wenn er beschließt, einer feindlichen Mine in den Rücken zu fallen, explodiert sie normalerweise in seinem Gesicht.
  • Disney Villain Death: Überlebt es jedoch.
  • The Easy Way oder the Hard Way : Mit Reimen obendrein.
  • Feindmine : Mit Maskemane inman Maxi-Mini und Evangelyne in „Rubilaxia“.
    • Verbünde dich auch mit Ush Galesh in den Special Episodes, um Grany zu helfen.
  • Böses Gegenstück: Die Grundprämisse seines Charakters ist, der der Protagonisten zu entsprechen.
    • Zusammen mit einem nasenlosen Gesicht und stämmigen Tendenzen teilt Remington den gleichen Wunsch nach Nervenkitzel und auffälligen Gesten wie Grovy, der beide genauso oft in Schwierigkeiten gerät, wie die Sonne untergeht, aber ihre Unterschiede sind reichlich – ihre Shushu-Waffenkontraste (Grovy bevorzugt Schwerter; Remington ist besser mit Waffen), ihr Farbschema ist umgekehrt (weiß für Grovy; schwarz für Remington), ihre Kleidung ist umgekehrt (Grovy ist eine wandelnde Shirtless-Szene; Remington zeigt nur sein unteres Kinn), ihre Kampfstile spiegeln ihre Denkweise wider ( Grovy ist impulsiv und rücksichtslos; Remington ist agil und präzise), ihr Erbe umreißt ihre Ziele (Grovy stammte aus einem bescheidenen Dorf; Remington stammt aus einer langen Reihe von Dieben) und ihre Hauttöne sind polare Gegensätze (Grovy ist ein dunkelhäutiger Rotschopf ; Remington ist einer unheimlichen hellhäutigen Brünette am nächsten).
    • Für alles, was Grovy kontrastiert, läuft Remington erfolgreich Parallelen zu Evangelyne. Beide sind spitzohrige, weitreichende Kämpferinnen (sie ist Bogenschützin; er ist Schütze), bleiben in guter Haltung, wenn nicht viel los ist, ertragen ruhig, aber gereizt die Possen ihrer Kameraden und haben eine weichere innere Haltung ( Sie ist ein Tsundere ; er ist ein liebenswerter Schurke, der sich um seine Familie kümmert). Sie unterscheiden sich stark darin, dass Remington authentische Waffen stiehlt und fast jeden für die Evulz in den Rücken sticht, während Evangelyne beauftragt wurde, eine Prinzessin zu beschützen und sich nur durch die Possen ihrer Freunde schnüffelt. Im Gegensatz zu ihrer distanzierten Beziehung zu Cleophee ist Remington selten von seiner eigenen Schwester Grany getrennt.
    • In einem seltenen dreifach Gegenstück ist Remington im Grunde ein jüngerer und charmanterer Ruel. Beide sind Kriminelle (Ruel ist ein Kopfgeldjäger; Remington ist ein Dieb), die großen Wert auf Material legen (Geld für Ruel; Waffen für Remington) und ihre Landsleute aus einer Laune heraus beschwindeln (Ruel betrügt seine Teamkollegen um Geld; Remington hinterhält Evangelyne danach ihre Feindmine ), sondern kümmern sich wirklich um das Wohl ihrer Kameraden und kümmern sich um ein Moral-Haustier, das sie davon abhält, wirklich schlechte Taten zu begehen (Grany für Remington; Yugo für Ruel). Der Hauptunterschied zwischen ihnen besteht darin, dass Ruel, obwohl er ein Gauner ist, immer noch mehr Standards hat. Remington hat versucht zu tötenEvangelynenach demsiehat ihn zweimal gerettet.
  • Ausdrucksstarke Maske
  • Familienwerte Bösewicht: Zusammen mit den Roublards im Allgemeinen ist die Familie das einzige, was sie über Reichtum schätzen.
  • Für die Evulz: Er mag es, ein hinterhältiger Schwanz zu sein, um ein hinterhältiger Schwanz zu sein, auch wenn jede seiner sinnlosen Schurkereien für ihn schlecht endet.
  • Guns Akimbo: Seine Shushu-Pistolen.
  • Heroisches Opfer:Er beschließt, in Rushus Welt zu bleiben, um seinen Bruder Grany zu retten.
  • Hidden Depths : Ein hinterhältiger Dieb und Schleicher, der dennoch sehr talentiert im Nähen und Schreinern ist. Dabei geht es nicht einmal darum, wie weit er für seine Familie gehen wird.
  • Der Wegelagerer
  • Indy Ploy: Dekonstruiert; sie neigen dazu, schlecht für ihn zu laufen.
  • Kick the Dog: Als er Evangelyne von einem Felsvorsprung warf, gleich nachdem sie ihn aus dem Gefängnis entlassen hatte .
  • Kill the God: Zielt darauf, mächtig genug zu werden, um herauszufordern und zu besiegenUsh Galesh, ein Ecaflip-Halbgottden Fluch seines Bruders zu entfernen.
    • In den Special Episodes beschließt er jedoch stattdessen, eine feindliche Mine mit Ush gegen die Bruderschaft zu ziehen und bietet seine Hilfe an, um Granys Fluch zu entfernen.
  • Liebenswerter Schurke: „Roublard“ ist das französische Wort für Schurke.
  • Aussagekräftiger Name: Remington und Smith & Wesson sind beides beliebte Waffenmarken, was zu seinem Waffenfetisch passt.
  • Der Musketier: Trägt Pistolen und Schwerter mit sich herum, bevorzugt aber erstere.
  • The Noseless: Nur im Cartoon.
  • Parkour
  • Vom Hund geleckt: Yugo drückt Reue und Bewunderung aus, als Remington sich entscheidet, zu Hause zu bleibendas Shushu-Reich, um zu versuchen, seinen Bruder zu retten.
  • Pet the Dog : Kümmert sich wirklich um die Sicherheit seines Bruders.
  • Spitze Ohren: Wie die meisten Schurken hat er spitze Ohren.
  • Power Fist: Sein Shushu-Handschuh.
  • Präzisionsgelenkter Bumerang: Sein Shushu-Dolch/Säbel, obwohl er die meiste Zeit verfehlt hat, wenn er ihn geworfen hat.
  • Red Oni, Blue Oni: Eine bemerkenswerte Subversion des Blue Oni zu Grany's Red, da Remington zwar ruhiger und gefasster ist, aber zu rücksichtslosen, grandiosen Aktionen neigt.
  • Samus Is a Girl: Remingtons Shushu-Schwert mit tiefer Stimme ist tatsächlich weiblich.
  • Sesquipedalian Smisse
  • Geschwister Yin-Yang: Mit seinem Bruder Oma.
  • Klebt hinten: Sein Shushu-Schwert.
  • Sprechende Waffen: Er trägt ein halbes Dutzend davon.
  • Undankbarer Bastard: Er neigt dazu, sich gegen Leute zu wenden, die ihm gerade ohne Reue geholfen haben.
  • Unorthodoxe Ummantelung
  • Ungelernt, aber stark: Führt mehrere Shushu-Waffen gleichzeitig; nicht sehr geschickt mit irgendwelchen (naja, zumindest mit seinem riesigen Großschwert [ursprünglich die Waffe seines Bruders] oder einem riesigen Hammer, aber er ist mit seinen Waffen auf dem Niveau von Evangelyne) und setzt jedes ein, wenn die Situation es am besten erfordert.
  • Sieg ist langweilig: Er nahm einen Job an, um einen der reichsten Händler von Bonta einer verzauberten Maske zu berauben, ein Job, für den der Einsatz mehrerer verzauberter Waffen erforderlich gewesen wäre. Grany rät davon ab, Remington entscheidet sich trotzdem dafür. Er liebt Herausforderungen.
  • Bösewicht Ball: Siehe Chronische Rückenstich-Störung oben.
  • Bösewicht Protagonist: Er hat seinen eigenen Comic!
  • Walking Armory: Besitzt und verwendet mehrere Shushu-Waffen gleichzeitig.
  • Verwundetes Gazelle-Gambit: Er spielte mit dieser Taktik, indem er vorgab, sich als Kind in den Bauch zu stechen, um die Handtasche seines Vaters zu stehlen. Als es so aussieht, als würde er im Erwachsenenalter den gleichen Trick anwenden, nachdem er anscheinend seinen Oberkörper aufgerissen hat, stellt sich letztendlich heraus, dass er wirklich lebensgefährlich verletzt war und sich seinen Weg durch den 'Gambit' -Teil der Trope bahnte.
  • Falsches Genre-Know-how: Ein Badass Mädchen will einen Dolch mitten im Thronsaal? Mit Sicherheit das stärkste Item von allen!
Gespielt Smisse

Gespielt Smisse

img/characters/26/characters-wakfu-6.jpg

Gesprochen von: Mathias Kozlowski (FR), Ross Grant (EN)

Remingtons jüngerer Bruder. Früher The Big Guy des Duos, steckt er jetzt in einem Bogen-Miau-Körper fest. Ganz harmlos ist er jedoch immer noch nicht und ebenso rücksichtslos wie Remington.


  • Adaptational Wimp: Genau wie Remington.
  • Unheilvoller Polymorph: Er ist anscheinend verflucht, weil er dauerhaft ein Bogenmiau ist (denken Sie an eine Hauskatze).
  • Bash Brothers : Früher bei seinem Bruder Remington, bis er eine... Veränderung durchmachte.
  • The Big Guy: Im Comic, weil es sich um einen Schurken-Protagonisten handelt.
  • Der Brute: Früher. Dies gelingt ihm kurzzeitig erneut, als er mit einem Shushu zu einem großen muskulösen Katzenmann verschmilzt.
  • Butt-Monkey: Leidet am meisten, wenn Remingtons ehrgeizige Pläne in den Süden gehen.
  • Nettes Kätzchen: Mit gespielt. Seine Bogen-Miau-Form ist ein wenig entzückend, aber da er so viel Zeit auf bedrohliche Weise mit Blicken und selbstgefälligem Lächeln verbringt, zeigt es sich nicht wirklich.
  • Der Determinator: An einen Stuhl gefesselt? Von einer dämonischen Tür blockiert? Er wird einen Weg finden, sich durchzusetzen, oder bei dem Versuch sterben.
  • Dumpfe Überraschung: Er nahm es ziemlich gut, in ein Bogenmiauen verwandelt zu werden, alles in allem.
  • Gut sichtbarer Ninja
  • Killerkaninchen: Als Bogenmiau ist er unglaublich wendig und nutzt diese Geschwindigkeit trotz seiner Größe tödlich aus.
  • Rachel, Jack und Ashley auch
  • Tödlicher Witzcharakter: Als er ein Mensch war, war er ein Roublard (denken Sie D&D Schurke) Rotschopf, der fast 2 Meter maß und wie ein Bodybuilder gebaut war. Was niemand bemerkte, er war immer noch ein Roublard, der ein Leben voller Raubüberfälle, Einbrüche und Diebstähle überlebte.
  • Aus Eisen: Seine Bogen-Miau-Form verkörpert diese Trope mehr als seine ursprüngliche menschliche Form. Kurz gesagt, er wurde einmal so hart gegen eine Steinsäule getreten, dass er darin eingebettet war. Kurz darauf ging er davon.
  • Nicht-Action-Typ: Nach der ... Bogen-Miau-Sache, es sei denn, er macht einen Fusionstanz mit einem Shushu.
  • Papagei Haustier Position
  • Punny Name: Der 'Granny Smith' ist eine Apfelsorte.
  • Red Oni, Blue Oni: Eine bemerkenswerte Subversion des Red Oni zu Remingtons Blue, da er zwar laut und gewalttätig ist, aber der vorsichtigere und umsichtigere der beiden ist.
  • Rechtshänder Katze
  • Sarkastischer Anhänger: Bleibt Remington trotz aller Herablassung und des massiven Unglücks treu, das sein Bruder über ihn häuft.
  • Geschwister Yin-Yang: Mit seinem Bruder Remington.
  • Undankbarer Bastard: Verspottet Remington dafür, dass er sich in Special Episode 2 mit Ush zusammengetan hat, wenn Remington es nur um Granys willen tut.
Die Mmmmmmmmmmporg/Marilyn die Meuporg

Die Mmmmmmmmmmporg

img/characters/26/characters-wakfu-7.jpgDie Geheimwaffe, die Brakmar gegen Bonta einsetzen wollte, galt als getötet, wurde aber stattdessen als geheime Ressource aufbewahrt und als fünftes Mitglied der Brack'n Black für das Gobbowl-Match gegen die Brotherhood and the Masked Gobbowler auf die Helden losgelassen . Eine scheinbar unaufhaltsame Bestie von einem Mann, der 'seine Seele an den Fresssack verkauft hat', aber ein sehr sensibles Geheimnis hat....
  • Affably Evil : Er ist ziemlich jovial und optimistisch für einen so brutalen Kriegsverbrecher und liebt es wirklich, Gobbowl zu spielen. Bis er wütend wird...
  • Badass Normal: Seine Geschwindigkeit ist nicht das Ergebnis von Magie, also kann er sie während des Spiels so oft einsetzen, wie er möchte.
  • Berserker-Knopf: Wegen seines wahren Namens ausgelacht. Und leider ist der daraus resultierende Amoklauf für alle Beteiligten nicht schön.
  • Burning Rubber: Er ist so lächerlich schnell, dass er eine Spur hellgelber Flammen hinterlässt.
  • Charakter-Tics: Hat die Angewohnheit zu zwinkern.
  • Peinlicher Vorname: Laut Ruel ist sein richtiger Name nicht Mmmmmmmmporg, sondernMarilyn.
  • Gehörnter Humanoid: Hat kleine Hörnerstummel, die sich zu massiven stierähnlichen Hörnern entwickeln, wenn er wütend ist.
  • Karma Houdini: Er wütet durch Brakmar und verursacht unsägliche Zerstörung, aber nachdem er besiegt wurde, zeigt er sich, dass er noch am Leben ist und bereit ist, von vorne zu beginnen. Zugegeben, es ist eine offene Frage, ob sie jemanden haben, der das könnten ihn zurückerobern.
  • Laternenkiefer der Gerechtigkeit: Untergetaucht, hat ein riesiges hervorstehendes Kinn, aber er ist kein guter Kerl, außer vielleicht, wenn er ruhig ist.
  • Lasergesteuertes Karma: Er behauptet, seine Seele an Gobbowl verkauft zu haben, aber es könnte nur ein Sprichwort gewesen sein. Er ist letztendlich besiegt, als sich zwei jüngere Spieler zusammenschließen, um ihn mit der ultimativen Gobbowl-Technik zu sprengen.
  • Oh Mist! : Friert in seiner Spur ein, völlig schockiert, als Ruelverrät, dass sein richtiger Name Marilyn ist.
  • Nur durch ihren Spitznamen bekannt: Der Mmmmmmmmmmporg ist im Universum nicht als sein richtiger Name bekannt, aber die Kommentatoren geben auch an, dass sie keine Aufzeichnungen über seinen tatsächlichen Namen haben. Nur Ruel erinnert sich wirklich daran, dass er damals von The Mmmmmmmmmmporg gehört hatte.und es stellt sich heraus, dass es einen guten Grund dafür gibt, warum sein richtiger Name den meisten unbekannt ist.
  • Person of Mass Destruction : Wenn er wütend ist, kann er mit ein paar Schlägen das ganze Stadion in zwei Teile brechen und eine Stadt in Schutt und Asche legen.
  • Pet the Dog : Zeigt ein wenig aufrichtige Besorgnis, Eva zu verletzen, auch wenn er eine sexistische Bemerkung macht.
  • Politisch inkorrekter Bösewicht: Heruntergespielt, obwohl er Eva eine sexistische Bemerkung macht, nachdem er sie niedergeschlagen hat, klingt er eher ungeschickt bevormundend als offen bösartig, sieht aufrichtig besorgt um ihre Gesundheit aus, nachdem er sie niedergeschlagen hat undist wirklich beeindruckt von Maudes Fähigkeiten.
  • Rote Augen, Achtung: Das erste Anzeichen dafür, dass er vom selbstgefälligen Spieler zur Massenvernichtungsmaschine wird.
  • Ernsthafte Angelegenheit: Für ihn, Gobbowl, bis zu dem Punkt, dass er stolz erklärt, dass er 'seine Seele an Gobbowl verkauft'.
  • Stout Strength: Er ist ziemlich beleibt, aber erschreckend stark und schnell.
  • Buchstabiere meinen Namen mit einem 'S': Im Universum muss einer der Ansager fragen, mit wie vielen 'm's du 'Mmmmmmmmmmporg' buchstabierst.
  • Super Speed: Trotz seines massiven Rahmens ist der Mmmmmmmmmmporg unglaublich schnell und kann mit atemberaubender Geschwindigkeit durch das Stadion blitzen, wobei nur ein Feuerstrahl zurückbleibt. Tatsächlich ist er so schnell, dass, wenn der Xelor-Schiedsrichter Slo-mo seine Zeitverlangsamungskraft nutzt, um die Menge bestimmte Bewegungen schätzen zu lassen, der Mmmmmmmmmmporg immer noch schnell genug ist, dass die Kommentatoren kaum etwas hinzufügen können, bevor er bereits fertig ist.
  • Unaufhaltsame Wut: Als er vom ganzen Stadion wegen seines richtigen Namens ausgelacht wird, wird der Mmmmmmmmporg verrückt und fährt fort, seine Teamkollegen regelrecht zu ermorden und alles um ihn herum zu zerstören, bis er besiegt ist.
  • Unwissender Anstifter des Untergangs: Während er Brakmar in erster Linie verwüstet hat, macht der Prinz von Brakmar allein Yugo für die Verwüstung verantwortlich, als 'Beweis' für die Gefährlichkeit der Eliatropen während des Rates der Zwölf, was dem Diskussion und lässt Adamai an einer friedlichen Lösung ihrer Probleme zweifeln.
  • Stimme der Legion: Wenn er wütend wird, hallt seine Stimme bedrohlich wider. 'NIEMAND RUFT MICH ANMARILYN!!!'
  • Würde ein Kind verletzen: War bereit, eine ganze Stadt als Kollateralschaden zu zerstören, nur weil Yugonannte ihn versehentlich Marilyn (während er versuchte, ihn zu ermutigen, nicht so empfindlich zu werden).

Wakfu-Helden

Maskenmähne

Maskenmähne

img/characters/26/characters-wakfu-14.pngMaskenmähne in der OVA

Das letzte überlebende Mitglied des Masqueraider-Stammes, das die drei Originalmasken von Sadida bewachte. Maskemane versucht nun, die drei heiligen Masken (Feigling, Intrepid und Psycopath) vor dem Anführer der Tymadors, Kouto Smisse, zu bewachen.

  • Anime-Haare : Und scharlachrot, nicht weniger!
  • Berserkerknopf: Berühre niemals seine Masken, je .
  • Bishenen : Wenn man dem Cover seiner Comics Glauben schenken darf, sieht er ziemlich gut aus, selbst mit den Narben auf der rechten Gesichtshälfte.
  • Gehirngewaschen und verrückt: Er ist in den OVAs unter dem Auftrag, mit der Bruderschaft der Vergessenen und insbesondere mit Ush zusammenzuarbeiten, obwohl er am Ende des Kampfes mit Yugo davon befreit wird.
  • Klassischer Antiheld: Art von . Seine Feiglingsmaske (neben der Heilung) enthüllt einige Unsicherheiten von ihm. Er gibt sich selbst die Schuld am Tod seines Stammes (insbesondere seines kleinen Bruders) und ist sozial unbeholfen, bis er nicht weiß, wie er Liebe interpretieren soll (für Farrow, dessen Beziehung mit einem buchstäblichen Schlag ins Gesicht beginnt) und pinkelt vor Dark Vlad, bevor er gegen ihn kämpft. Dabei ist er selbst ziemlich mächtig, hat sein Herz an einem guten Ort, wird Unschuldige beschützen (was eigentlich Farrow in einer Verkleidung war), einige seiner Feinde am Leben lassen, viele seiner Schlachten ohne fremde Hilfe gewonnen und vor allem , er gibt nie auf .
  • Dating Catwoman: Seine Beziehung zu Farrow ist kompliziert. Er versucht, sie zu töten (nachdem sie sich als junges Kind verkleidet hat, mit dem Maskemane sich anfreundet, nur um ihn am Ende für ihre Kopfgeldjägerkollegen zu verraten), dann rettet er sie vor einem Bergsturz, versucht sie unterdessen mit seiner Psychopathenmaske zu töten und rettet sie dann wieder, indem sie die Feiglings-(Heil-)Maske anwendet. Das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit.
  • Deadpan Snarker : Die Söldner schicken ihn so weit, dass er ihn nervt. Lärchen: Nein, mein Vater hat mir weder Liebe noch Respekt beigebracht. Er hat diese Dinge selbst ausprobiert. Liebe, Ehrlichkeit, Stolz, Freundschaft, Vertrauen, und weißt du, wo ihn der ganze Scheiß her hat? Maskenmann: Huh, in den Arsch? Lärchen: Falsche Antwort! (tritt Maskemane in den Bauch). Maskenmann: Mann, ich bin schlecht in Rätseln.
  • Hast du Cthulhu gerade ausgestanzt? : Bekämpft (und besiegt) Dark Vlad in seinem Comic mit seiner Psychopathen-Maske.
  • Aus Eisen: Die Heilkräfte der Feiglingsmaske tragen sicherlich zu seiner Haltbarkeit bei, aber es ist schwer zu sagen, was ihn überhaupt töten könnte. Vergiftet sein? Funktioniert nicht. Gebrochene Knochen, offene Wunden und Erfrierungen von einem sehr kalten Winter in einem Berg? Für ihn nur eine Nervensäge. Ein Sprung von diesem Berg, während er den Vogel umdreht? Nur ein weiterer Tag für ihn (es hilft, dass die Feiglingsmaske seine Wunden heilt).
  • Niemand kackt: Abgewendet. Er pinkelt, bevor er gegen Dark Vlad kämpft, und lässt seinen Gegner verblüfft zurück (jedenfalls bevor er sich Maskemane anschließt): Dunkler Vlad: Was tust du? Maskenmann: Ist es nicht offensichtlich? Soll ich dir ein Bild malen? Dunkler Vlad: Aber wir werden kämpfen! Wie kann man das vor einem Kampf wie diesem tun? Dieser Kampf wird zur Legende, Barden werden Lieder schreiben! Wie sollen sie das machen? Wie auch immer unser Duell beschaffen sein mag, es wird verdorben, wenn du in meine Höhle pinkelst!
  • Seltsame Freundschaft: Ausgerechnet mit Remington Smisse.
  • Stärker als sie aussehen: Er hat einen eher durchschnittlichen Körperbau, kann sich aber immer noch gegen dreimal so große Gegner behaupten. Und das ist, bevor er in die Zeit kommt, in der er einen Halbgott besiegt hat.
  • Third-Person-Person: Neigt dazu, sich selbst als „Maskenmähnen“ zu bezeichnen. Maskenmann: Ich bin die Maskenmähne. Ich leide. Diese Maske ist Bergwerk .
  • Peitsche es gut: Eine seiner Masken wird mit abnehmbaren Hörnern geliefert, in denen jeweils eine Kette mit variabler Länge aufbewahrt wird, die er wie Peitschen verwendet.



Interessante Artikel

Tipp Der Redaktion

Serie / Wie ich deine Mutter traf
Serie / Wie ich deine Mutter traf
Eine Beschreibung von Tropen, die in How I Met Your Mother erscheinen. Im Jahr 2030 erzählt Ted Mosby seinen Kindern die Geschichte, wie er und ihre Mutter sich kennengelernt und …
Nützliche Hinweise / Fliegende Spaghettimonster
Nützliche Hinweise / Fliegende Spaghettimonster
Das Fliegende Spaghettimonster (FSM) ist die Gottheit der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters oder Pastafarianismus. Erstellt im Jahr 2005 von Oregon State Physik …
Videospiel / Yu-Gi-Oh! Die Duellanten der Rosen
Videospiel / Yu-Gi-Oh! Die Duellanten der Rosen
Yu-Gi-Oh! Die Duellanten der Rosen ist ein Yu-Gi-Oh! Videospiel für die PlayStation 2. Es ist eine Fortsetzung von Yu-Gi-Oh! Verbotene Erinnerungen und ein Prequel zu Yu-Gi-…
Fembot
Fembot
Der Fembot-Trope, wie er in der Populärkultur verwendet wird. In einer Geschichte, in der empfindungsfähige Roboter alltäglich sind, sind einige dieser Roboter so konzipiert, dass sie weiblich aussehen. Das tendiert …
'Hier ist Johnny!' Huldigung
'Hier ist Johnny!' Huldigung
Das 'Hier ist Johnny!' Hommage-Trope, wie sie in der Populärkultur verwendet wird. Eine übliche Trope in spannungserzeugenden Szenen ist die klassische Axt vor dem Betreten, bei der ein Charakter …
Film / Gänsehaut 2: Haunted Halloween
Film / Gänsehaut 2: Haunted Halloween
Goosebumps 2: Haunted Halloween ist ein Urban Fantasy Comedy Horror-Film aus dem Jahr 2018 und eine Fortsetzung von Goosebumps. Ari Sander (The Duff) sitzt auf dem Regiestuhl, …
Zusammenfassung / Rick And Morty S 5 E 1 Mort Dinner Rick Andre
Zusammenfassung / Rick And Morty S 5 E 1 Mort Dinner Rick Andre
Eine Seite zur Beschreibung von Recap: Rick And Morty S 5 E 1 Mort Dinner Rick Andre. Mit einem Date von Jessica auf der Leitung rettet Morty sein und Ricks Leben, indem er ...