Haupt Film Film / Bonbons

Film / Bonbons

  • Film Hard Candy

img/film/52/film-hard-candy.jpgIst sie gefangen... oder ist sie ein Köder? 'Fremde sollten nicht mit kleinen Mädchen reden.' Werbung:

Ein Psychothriller / Exploitation-Film aus dem Jahr 2005, geschrieben von Brian Nelson und unter der Regie von David Slade, mit Patrick Wilson als 32-jährigem Fotografen namens Jeff Kohlver und Elliot Page als der frühreifen 14-jährigen Hayley Stark.



Sie treffen sich in einem Café, nachdem sie online gechattet haben, und vereinbaren, in Jeffs abgelegenes Haus zu gehen, um ein wenig Spaß zu haben, wo Hayley die Drinks und Strips für eine Fotosession mixt. Es scheint, dass Jeff im Vorteil ist, bis er ohnmächtig wird, und als er zu sich kommt, wird er an einen Stuhl gefesselt und wird von der nicht ganz unschuldigen Teenagerin untersucht. Was folgt, ist eine Reihe von Argumenten, Katz-und-Maus-Spielen und psychologischen Foltersitzungen.

Nicht zu verwechseln mit dem Counting Crows-Album, dem Titelsong dieses Albums oder sogar dem anderen gleichnamigen Album von Madonna. Oder echte Bonbons.



Werbung:

Dieser Film bietet Beispiele für:

  • The Ace: Was scheint Hayley an der Oberfläche zu sein?? Sie ist hochintelligent, liest Bücher weit über ihre Reife hinaus, ist süß, witzig und scheint aus einer großartigen Familie zu stammen.
  • Beworbenes Extra: Anfangs. Sandra Oh bekam neben den beiden Hauptdarstellern eine prominente Rechnung, obwohl sie einen Cameo hatte. Dies liegt jedoch teilweise daran, dass Jeff und Hayley die einzigen beiden Charaktere für den Großteil des Films sind - und Judy Tokuda einfach diejenige mit der nächsten Prominenz ist.
  • Alone with the Psycho : Gespielt, da die Rollen von 'Psycho' und 'Opfer' ab dem zweiten Akt mehrmals zwischen Hayley und Jeff wechseln.
  • Rüstungsdurchdringende Frage: Jeff scheint ein überzeugendes Argument dafür zu liefern, warum er so viele Bilder von spärlich bekleideten, kaum legalen (und möglicherweise nicht einmal solchen) Mädchen in seinem Haus hat. Er ist Künstler und möchte zeigen, worauf er stolz ist. Er weist darauf hin, dass er viel mehr andere Arbeit geleistet hat und Hayley sogar gesagt hat, wo er danach suchen muss. Hayleys Antwort lautet: Wenn er so stolz auf seine anderen Arbeiten ist, warum hängen dann nur Bilder von den Mädchen an den Wänden? Darauf hat er keine gute Antwort.
  • Künstlerische Lizenz ?? Medizin: Hayley sagt: 'Vier von fünf Ärzten stimmen zu, dass ich tatsächlich verrückt bin.' Wahnsinn ist ein juristischer Begriff, kein psychiatrischer. Vermutlich meinte sie (vorausgesetzt, sie sagt überhaupt die Wahrheit), dass sie diagnostiziert wurde, dass sie schwer psychisch krank sei. Aber die meisten psychisch Kranken würden nach der gesetzlichen Definition (die nach der umstrittenen Entscheidung, in der John Hinckley Anfang der 1980er Jahre wegen Wahnsinns für nicht schuldig erklärt wurde, noch enger gefasst wurde) nicht als geisteskrank gelten. Zum einen erfordert es normalerweise mindestens eine bedeutende Distanzierung von der Realität, eine Eigenschaft, die Hayley nicht zu besitzen scheint.
      Werbung:
    • Wohl eher MIT als STRAIGHT gespielt – oberflächlich betrachtet ist sie ein aufmerksamkeitsstarkes Teenager-Mädchen; darunter spielt sie Spiele mit seinem Kopf. Sie muss ihre Definitionen nicht genau richtig haben.
  • Arschloch-Opfer: Wenn ein Kind einen Kinderschänder tötet, würde dann jemand weniger von ihr halten?
  • Axt-verrückt :Jeff selbst im letzten Akt, als er ausflippt und Hayley mit einem Messer bedroht, nachdem er wiederholt auf ein Foto eines Mädchens gestochen hat.
  • Köder-und-Schalter-Anschuldigung: Während Hayley Jeff in seinem Haus foltert, klingelt der neugierige Nachbar an der Tür, um Kekse zu bringen. Hayley öffnet die Tür, wo sie erklärt, dass sie Jeffs Nichte ist und dass die störenden Geräusche aus dem Inneren von ihm verursacht werden, der an einer Lebensmittelvergiftung leidet. Der Nachbar scheint die Geschichte zu kaufen, macht dann aber ein ernstes Gesicht: Nachbar: Darf ich Sie etwas fragen? Ich bin hier vielleicht etwas daneben. (Hayley verkrampft sich) Babysittest du?
  • Bifauxnen: Ironischerweise sieht Hayley angesichts bestimmter Enthüllungen, zu denen Elliot Page in Zukunft kommen würde, eher wie ein süßer kleiner Junge aus als wie ein Fille Fatale.
  • The Big Bad Wolf: Dieser Film ist eine besonders verstörende moderne Version von Rotkäppchen, mit Haley in der Rolle des Rotkäppchens sowie des Waldarbeiters. Jeff übernimmt die Rolle des Big Bad Wolf, lockt Haley unter falschen Vorwänden zu seinem Platz und versucht dann, sie betrunken zu machen. Von da an geht es bergab, aber vielleicht nicht ganz so, wie Jeff es geplant hatte??
  • Binge-Montage: Die Kameraeffekte, wenn Jeff spürt, dass das Beruhigungsmittel einsetzt.
  • Bottle-Episode: Der Film hat nur zwei Hauptcharaktere und spielt fast ausschließlich im Haus der männlichen Hauptrolle. Auch im Einklang mit der Trope wurde es mit einem Budget von 1 Million US-Dollar hergestellt.
  • Messingkugeln: Hayley erwähnt, dass Jeffs Kugeln nicht aus Messing sein können, weil der Mixer gut damit funktioniert hat.
  • Brechen Sie sie durch Sprechen: Untergraben. Jeff macht das bei Hayley und es scheint zu funktionieren, da sie ganz zerrissen ist, bis sie ihm ins Gesicht lacht und enthüllt, dass ihr Schurkenzusammenbruch gefälscht wurde.
  • Tschechows Waffe:
    • Buchstäblich die Waffe, die Hayley bei der Suche nach Jeffs Pornovorrat findet.
    • Das Poster 'Missing: Donna Mauer' bei Nighthawks.
    • Jeffs IM-Name, der Hayley hilft, die sichere Kombination herauszufinden.
  • Tschechows Schütze: Janelle. Sie wird überall erwähnt, aberHayley ruft sie in der vorletzten Szene ins Haus, um Jeff unter Druck zu setzen, Selbstmord zu begehen.
  • Kinder sind unschuldig: Dieser Film beginnt mit dieser Trope, die direkt von der süßen, unschuldigen Protagonistin gespielt wird. Nach 20 Minuten im Film macht es plötzlich eine 180-Drehung und wendet sie ab.
  • Covers Always Lie: Elliot Page trägt diesen roten Hoodie nur in der Schlussszene.
  • Süß und Psycho: Hayley sieht von außen wie ein süßer Teenager aus, aber ihr Inneres ist pechschwarz.
  • Date My Avatar: Geht in beide Richtungen. Wir haben diesen charmanten Kerl und dieses süße junge Mädchen, und sie haben so viel gemeinsam, aber sie täuschen es beide vor. Sie sind wirklich Raubtiere, die versuchen, sich gegenseitig in eine Falle zu locken.
  • Tödliches Bad : Trotzt in seiner Variante 'Mädchen geht duschen mit dem Psycho im Haus'. Als der Mann mit dem Messer ins Badezimmer platzt und den Duschvorhang zurückzieht,er findet es leer. Dann springt das Mädchen mit einem Stungun hinter ihm hervor.
  • Täuschend dummer Titel: Wehe dir, wenn du dich verirrst Harte Süßigkeiten für einen Film über Süßwaren.
  • Digital Piracy Is Evil : Als Jeff und Hayley sich zum ersten Mal treffen und er anbietet, ihr Bootleg-MP3s zu schicken: Hayley: Du hast das Konzert?!
    Jeff: Nur ein Lied. Und bitte etwas lauter, damit die Behörden es wissen!
  • Dirty Old Man : Jeff hat die typische perverse Persönlichkeit, aber er ist legitimerweise charmant und körperlich attraktiv und erst um die dreißig. (Dies wirkt als Dekonstruktion, macht aktiv die Vorstellung rückgängig, dass Kinderschänder gruselige, offensichtliche Kriminelle sind, und nutzt sein gutes Aussehen bis zum Schluss, um das Publikum daran zu erinnern, dass Täter sexuellen Missbrauchs normalerweise davonkommen, weil sie nicht auffallen. Der Film spielt damit und lässt Sie sich in ihn einfühlen, bis die Wahrheit ans Licht kommt und Sie erkennen, was für ein krankes Monster er ist, und erfahren, dass all seine frühen Freundlichkeiten eine Falle waren, um seinen Lebensstil am Laufen zu halten.)
  • Titel mit doppelter Bedeutung: 'Hard Candy' hat hier zwei Bedeutungen. Es ist ein offensichtlicher Hinweis auf Süßigkeiten, mit denen kleine Kinder weggelockt werden, sowie ein Kommentar zur überraschenden Härte der süß aussehenden Protagonistin.
  • Doppelmoral: Missbrauch, weiblich auf männlich: Gespielt, als Hayley, ein 14-jähriges Mädchen, Jeff als Strafe dafür foltert, dass er angeblich ein 32-jähriger männlicher Raubtier ist (Jeff IST ein Raubtier, aber das Publikum bleibt im Dunkeln, bis die Wahrheit ans Licht kommt), dann untergraben als Hayley die überquert Moralischer Ereignishorizont. Und dann ist es gerechtfertigt (zumindest was diese Geschichte betrifft), da Hayley weitere Beweise für Jeffs Verbrechen findet.
  • Zum Selbstmord getrieben:Hayley ist eigentlich kein Mörder, denn Jeff und Aaron haben sich beide nach langen Phasen psychischer und physischer Folter umgebracht.
  • Fahrfrage: Wer hat das Mädchen getötet? Wir finden es nie wirklich heraus.
  • Böser Plan: Ungewöhnlich darin, dass es zwei gibt; Jeff und Hayley wollen sich gegenseitig verletzen, aber auf unterschiedliche Weise.
  • Evil vs. Evil : Ein Kinderräuber und ein soziopathischer angehender Serienmörder, der es herausfordert.
  • Exploitation-Film: Wird beschuldigt, ein Exploitation-Film zu sein, der die Pædo-Hunt-Hysterie ausnutzt.
  • Fade to Black : Viele Szenen werden einfach schwarz ausgeblendet.
  • Dunkler Film : Mit seinem dunklen, düsteren Thema, seinem klaustrophobischen Setting und seinen düsteren Protagonisten könnte man es als verdrehten Neo-Noir sehen. Hayley könnte als Antiheld, Femme Fatale und Privatdetektiv in einem angesehen werden, und Jeff könnte als Antiheld angesehen werden, der zerstört wird, indem er sich in die Femme Fatale verstrickt.
  • Fille Fatale: Aufgerufen. Jeff denkt, dass Hayley das ist, sie spielt dem Archetyp völlig gerecht und sie wird ihn dafür bestrafen.
  • Vorausdeutung :
    • 'Sie hat mit den falschen Leuten geschlafen und sich selbst umgebracht.'
    • 'Vier von fünf Ärzten stimmen zu, dass ich tatsächlich verrückt bin.'
    • 'Wenn man als Fotograf arbeitet, merkt man schnell, dass die Gesichter der Leute lügen.'
    • An der Wand des Cafés ist deutlich eine Vermisstenanzeige zu Donna Mauer zu sehen.
  • Buffy der Vampirjäger-Glaube
  • Der erste Schnitt ist der tiefste: Obwohl er ein Pädophiler ist undwahrscheinlich ein Mörder, Hayley findet heraus, dass Jeff nicht über seine erste Freundin Janelle hinweg ist, und so manipuliert sie ihn inSelbstmord.
  • Fünf Phasen der Trauer: Gilt für Jeffs Charakterentwicklung.
    • Verleugnung: Nachdem er unter Drogen gesetzt und auf den Stuhl gefesselt wurde, ist das meiste, was er sagt, reine Verleugnung. Er entschuldigt sich und findet Gründe für sein Verhalten, alles Lügen, zum Beispiel, warum er nicht mit den Frauen im Chatroom gesprochen hat, sobald er herausfindet, dass sie älter als Hayley sind. Er sagt: 'Ich bin ein anständiger Kerl, frag jeden.' Viel mehr Lehrbuch kann man nicht bekommen, wenn es um Verleugnung geht.
    • Wut: Wir sehen dies überall aufblitzen, aber sehr bald nach der oben zitierten Zeile beginnt Hayley wirklich in ihn einzudringen und seine Wut steigt an die Oberfläche. Schnitt auf die Szene im Schlafzimmer, und wir sehen, während er immer noch versucht, sie davon zu überzeugen, dass sie falsch liegt, ist seine Wut jetzt kaum noch im Zaum, seine Verleugnungen sind nicht mehr ruhig und vernünftig, sondern schrie sie an. Von diesem Moment an färbt Wut alles. Hayley macht sich sogar über ihn lustig und sagt: 'Ein bisschen wütend, oder?'
    • Verhandeln: Dies sollte offensichtlich sein. Er ist an einen Tisch gefesselt. Sie sagt ihm, dass sie ihn kastrieren wird. Er bettelt. Er bittet. Er verspricht, sich zu stellen, er wird tun, was sie will. Eigentlich, noch bevor er weiß, was sie vorhat, sagt er ihr, sie solle die Polizei rufen, er kommt ins Gefängnis.
    • Depression: Dies ist eine schwierige Angelegenheit, weil es schwer ist, die Action am Laufen zu halten, aber während Hayley Jeff 'kastriert', liegt er da, ruhend und stumm. Der Kampf ist aus ihm heraus. Als sie ihn fragt, ob er ein paar Souvenirs haben möchte, hält er seine „Hoden“ vor sich, aber er antwortet nicht. Er weint. Aber das Leben geht weiter und er ist nicht unten für die Zählung. Verleugnung und Wut kehren zurück, insbesondere Wut.
    • Akzeptanz: „Du hast recht. Du hast recht, Hayley. Vielen Dank. Vielen Dank. Das bin ich. Das ist wer ich bin. Vielen Dank. Danke, dass Sie mir geholfen haben, es zu sehen.'
  • Freudsche Entschuldigung: Jeff versucht, seine Neigungen zu rechtfertigen, indem er ein traumatisches Kindheitsereignis von ihm erzählt. Er ermutigt Hayley auch immer wieder, ihre eigenen zu teilen.
  • Freudsche Entschuldigung ist keine Entschuldigung: Hayley ist fest davon überzeugt, dass dies nicht der Fall ist, und verspottet Jeff, weil er glaubt, dass sie wegen seiner Mitleid mit ihm haben wird. Sie lehnt auch jeden Versuch ab, über ihre eigenen zu sprechen, und bestätigt nicht, ob sie einen hat.
  • Gory Discretion Shot: Während der Kastrationsszene wird uns nie etwas gezeigt.Es gab keine Kastration, sie bluffte.
  • Leistenangriff : Einfach einer der schrecklichsten Leistenangriffe im Kino.Es ist auch nicht passiert.
  • Hannibal-Vortrag: Ist nur eine von vielen Breaking Speeches, die bei Machtverschiebungen zwischen den beiden hin und her geworfen werden.
  • Heal It with Booze: Hayley benutzt Jeffs Wodka, um seine Eier vor der Operation zu sterilisieren.
  • Er, der Monster bekämpft: Obwohl es fraglich ist, wie sehr Hayley nicht selbst schon ein Monster war und sich zufällig akzeptable Ziele ausgesucht hat.
  • Der Jäger wird zum Gejagten: Jeff macht Jagd auf Hayley, bis sie den Spieß umdreht und es ihm auf grausame Weise rächt.
  • Ich habe gelogen : '...Oder nicht.'
  • Ich bin kein Linkshänder:Am letzten Höhepunkt des Films enthüllt Hayley, dass sie von Anfang an mit Jeff gespielt hat und genau wusste, was er ist und was er getan hat, bevor er überhaupt mit ihr gesprochen hat.
  • Ikonisches Outfit: Hayleys roter Hoodie, obwohl sie die meiste Zeit des Films in ihrem schwarzen Tanktop verbringt.
  • Unerträgliches Genie: Hayley ist eine Ehrenstudentin und du solltest dich besser daran erinnern.
  • Ironisches Echo: Hayleys sarkastisches Geständnis von Anfang an, etwa vier von fünf Ärzten, die sich auf ihren Wahnsinn einig sind, wird später von ihr wiederholt, während Jeff die Folgen leidet, wenn er ihr beim ersten Mal nicht glaubt.
  • The Jailbait Wait: Besprochen von Jeff, als er auf die angeblich 14-jährige Hayley trifft. Jeff : Ich muss vier Jahre auf dich warten.
  • Jitter Cam: Wird gelegentlich verwendet, beispielsweise wenn Hayley nach Jeffs Pornovorrat sucht.
  • Karma Houdini: Hayley hatte keine Konsequenzen für ihre Folter und mehrere assistierte Selbstmorde, bevor der Abspann rollte.
  • Karma Houdini Garantie: Implizit. Jeff hat minderjährige Mädchen gejagt undhat vielleicht einen vergewaltigt und ermordet oder zumindest seinem Freund dabei zugesehen.Hayley kommt daher und bestraft ihn.
  • Kreuzritter : Hayley glaubt, dass sie sich auf einem rechtschaffenen Kreuzzug befindet, um nicht erwischte Pädophile zu fangen. Es ist impliziert, dass die selbstherrliche Rhetorik genau das ist, Worte.
  • Ein hellerer Schwarzton:Letztendlich geht es um einen mörderischen Pädophilen, der von einem Teenager-Mädchen bestraft wird, das er auszunutzen versuchte, das eindeutig ein Soziopath ist.
  • Kleine Miss Badass:Irgendwann erledigt Hayley einen bewaffneten Jeff mit einer Rolle Zellophan.Elliot-Seite ist schrecklich.
  • Little Miss Snarker: Hayley ist Jeff gegenüber ziemlich bissig, sobald ihr wahres Gesicht enthüllt wird.
  • Little Red Fighting Hood: Es ist wirklich Wolf gegen Wolf, aber einer von ihnen trägt Rot.
    • Diese Symbolik ist jedoch das Ergebnis eines glücklichen Zufalls, da der ikonische Hoodie eigentlich orange war und in der Farbkorrektur nur rot wurde. Die Filmemacher schwören auf und ab das war nicht symbolisch gemeint.
  • Mind Rape: Dies ist Hayleys Haupttaktik, sie setzt psychologische Kriegsführung ein, um ihre Ziele zu brechen und sie in den Selbstmord zu treiben.
  • Minimalistische Besetzung: Abgesehen von dem kurzen Auftritt von Jeffs Ex-Freundin Janelle und einigen Cameos am Anfang sind die einzigen Charaktere mit echter Screentime Haley, Jeff und Jeffs Nachbar.
  • Mortons Fork: Mehrmals.
    • Als Jeff entkommt, kann er die Polizei rufen und erklären, was passiert ist.was ihm das Leben gerettet hätte.Aber Hayley hatte anscheinendKinderpornografie in seinem Haus gefunden, und es stellt sich die Frage, was mit Donna Hauer passiert ist.
    • Auf dem Dach,Jeff kann in den Tod springen und Hayley könnte alle Beweise zerstören, die auf ihn hindeuten, oder er könnte habenblieb am Leben und wurde erwischt, kam ins Gefängnis und hatte seinen Ruf ruiniert.Auch wenn wir davon ausgehen, dass Hayley nicht, wie sie angedeutet hat, die Beweise danach vernichtetJeffs Selbstmord, er wäre trotzdem ins Gefängnis gegangen.
  • Mugging the Monster: Der Film ist im Wesentlichen um eine Variation dieses Tropes herum aufgebaut: Ein Raubtier, das nach einer einfachen Partitur sucht, stellt fest, dass er tatsächlich die ganze Zeit die Beute war.
  • Natur vs. Pflege: Besprochen von Hayley. Jeff : Ah, du und deine Mutter sind also beide durchgeknallt? Hayley : Ich weiß nicht. Da ist diese ganze Natur-gegen-Erziehung-Frage, nicht wahr? Wurde ich als süße, rachsüchtige, kleine Schlampe geboren oder... hat mich die Gesellschaft so gemacht? Da gehe ich hin und her...
  • Nighthawks Shot: Die Nighthawks und ein T-Shirt. Eine Hommage an das Gemälde.
  • Neugierige Nachbarin: Judy Tokuda, Sandra Ohs Figur, ist die einzige Figur außer Jeff und Hayley, die einen Einfluss hat – sie kommt irgendwann vorbei, um nach Jeff zu fragen, was Hayleys sorgfältig kalkulierten Plan fast aus dem Gleichgewicht bringt.
  • Schlingenfang: Hayleylässt Jeff vom Dach seines Hauses springen, mit einer Schlinge um den Hals, die an den Schornstein gebunden ist.
  • Kein Spiel: „Jeff, die Spielzeit ist vorbei. Jetzt ist es Zeit aufzuwachen.'
  • Dummheit verschleiern: Von Hayleys Seite. Jeff versucht, sie so zu manipulieren, dass sie den ersten Schritt macht, damit er bei Bedarf eine plausible Abstreitbarkeit haben kann. Sie weiß die ganze Zeit, was er tut und gibt sich dumm und tut so, als würde sie ihm in die Falle tappen.
  • Pædo-Jagd: Dieses Rotkäppchen jagt nach Wölfen, anstatt zu Omas Haus zu gehen.
  • Paria-Gefangener: Hayley ruft diesen Trope auf, als er Jeff erzählt, dass ihn im Gefängnis schreckliche Dinge erwarten.
  • Das Passwort ist immer 'Schwertfisch': Die Kombination zu Jeffs Safe besteht aus einem signifikanten Datum, das auch Teil seines IM-Spitznamens ist, und dem Datum seines (emotional) wichtigsten Fotoshootings, das auf der Rückseite seiner Abzüge dieses Shootings steht. Insofern heruntergespielt, als das vollständige Datum / die vollständige Kombination nicht aufgeschrieben wird, sodass Hayley einige fundierte Vermutungen und Versuche anstellen muss, um sie zu entdecken.
  • Das Böse mit dem Bösen bezahlen: Was tut ein Kind, wenn es ein Raubtier findet und die Mittel hat, es zu bestrafen? Kastration natürlich!Es passiert nicht, aber sie tut ihm immer noch schreckliche Dinge an.
  • Phallische Waffe und visuelle Anspielung: In einem sehr klaren Fall von visueller Anspielung beginnt Jeff, als Jeff sich mit dem Messer bewaffnet und auf/über Hayley wütet, auf das Foto eines seiner Models/Opfer zu stechen. Um ihren Schrittbereich.
  • Porn Stash: Hayley findet dabei eine und eine Schrotflinte.
  • Rot ist gewalttätig:
    • Hayleys ikonisches Outfit, besonders ihre roten Leggings und ihr roter Hoodie.
    • Auch Jeffs Wände in seinem Haus sind rot gestrichen.
  • Rotkäppchen-Replik: Hayley Stark posiert als unschuldiges Mädchen in einem orangefarbenen Hoodie, um ein sexuelles Raubtier anzulocken, damit sie ihm Selbstjustiz zufügen kann.
  • Rätsel für die Ewigkeit:
    • Hat Jefftöte Donna? Auch das ist etwas komplizierter, als es zunächst den Anschein hat - es bleibt völlig unklar, ob es ein völlig falsches Geständnis war oder ob er sie nicht getötet hat, sondern nur zugesehen hat, wie es sein Freund getan hat.
    • Hat Hayley die Beweise vernichtet?Es wird angedeutet, dass sie es nicht tut, aber es wird nie etwas gesehen, das dies auf die eine oder andere Weise bestätigt.
  • Aus den Schlagzeilen gerissen: Es heißt, die Geschichte sei von Gangs junger japanischer Mädchen inspiriert worden. Sie locken bestimmte Arten von Männern an, indem sie die Rolle von „unschuldigen, aber ungezogenen“ Schulmädchen spielen, und sobald sie ihn allein haben, schlagen, rauben und erpressen sie ihn.
  • Sarkastisches Geständnis: Hayley sagt zu Beginn scherzhaft, dass 'Vier von fünf Ärzten zustimmen, dass ich tatsächlich verrückt bin.' Später wiederholt sie es, ganz und gar nicht scherzhaft.
  • Landschaft Porno : Der Regisseur hatte zuvor Musikvideos gemacht. Die Produktion sieht absolut prunkvoll aus, obwohl die Produktion auf kleinstem Raum gemacht wurde – genau der Stand der meisten Musikvideos.
  • Serienmörder :
    • Am Ende des Films hat Hayley eine Leichenzahl von mindestens zwei Männern. Es ist stark impliziert, dass dies nicht ihre ersten sind.
    • Jeff und sein Freund sollen das minderjährige Mädchen, das Hayley erwähnt, vergewaltigt und getötet haben. Angeblich lose benutzt, denn während Jeff dies zunächst bestreitet, sagt er schließlich, dass dies alles die Idee seines Freundes war, worauf Hayley antwortet, dass dies die gleiche Verteidigung war, die der andere Mann benutzte, nachdem sie ihn konfrontiert hatte.
  • Ausrutschen eines Mickey: Jeff lernt auf die harte Tour, dass die Regeln, die niemals jemand anderen deinen Drink mixen lassen, in beide Richtungen gelten, wenn sein potenzielles Opfer den Spieß umdreht und ihn auf diese Weise betäubt.
  • So war X: Invertiert. Als Jeff darauf hinweist, dass es seine Karriere und sein Leben ruinieren würde, ein offizieller Kinderschänder zu sein, hält Hayley zurück, dass es Roman Polańskis Leben nicht geschadet zu haben schien.
  • Sprachzentrierte Arbeit: Der größte Teil des Films besteht nur darin, dass die beiden Charaktere miteinander streiten.
  • To the Pain: Hayley will ihn eindeutig so viel wie möglich quälenund dann töte ihn.
  • Beunruhigendes unkindliches Verhalten: Hayley große Zeit. Sie entmündigt, foltert und treibt einen Pädophilen in den Selbstmord. Sie ist vierzehn Jahre alt ... angeblich.HinweisUrsprünglich war geplant, dass sie am Ende des Films enthüllt, dass sie wirklich 18 ist, um dies abzuwenden, aber die Zeile wurde geschnitten und ihr genaues Alter bleibt unklar.
  • Die Enthüllung: Wir haben keinen Blick auf Jeff, der vom Dach hängt.
  • Vigilante Man: Hayley hat viele Gesetze gebrochen, um ihre Idee von Gerechtigkeit zu verfolgen. Es gab kein Gericht, keine Beweise. Vigilant auf freiem Fuß.
  • Bösewicht Protagonist: Sowohl Jeff als auch Hayley sind bösartige Menschen und der Film wechselt ständig zwischen der Konzentration auf das eine oder das andere.
  • Wham-Linie:
    • 'Aaron hat mir erzählt, dass du es getan hast, bevor er sich umgebracht hat.'
    • 'Oder nicht.'
  • Würde ein Kind verletzen:Jeff und sein Freund Aaron haben offenbar ein kleines Mädchen vergewaltigt und getötet.
  • Du bist verrückt! : Jeffs 'Du bist verrückt!' worauf Hayley ironisch wiederholt: „Was ich dir erzählt habe, als wir uns das erste Mal trafen, erinnerst du dich? Vier von fünf Ärzten stimmen zu.'
  • Du würdest mich nicht erschießen: Jeff erzählt Hayley dies, als sie im Höhepunkt eine Waffe auf ihn hat.Sie tut es nicht, aber nur, weil die Waffe immer nur eine Einschüchterungstaktik war, um ihn zum 'Selbstmord' zu bewegen.



Interessante Artikel