Haupt Literatur Literatur / Count Zero

Literatur / Count Zero

  • Literature Count Zero

img/literature/28/literature-count-zero.jpgErstausgabe-Cover 'Bei Empfang eines Interrupts den Zähler auf Null dekrementieren.' Werbung:

Null zählen handelt von einem freiberuflichen Söldner namens Turner. Nachdem ein verpatzter Job einen Großteil seines Körpers zerstört hat, bekommt er von seinen Arbeitgebern einen neuen und genießt eine wohlverdiente R&R mit einer schönen Frau an der mexikanischen Küste. Gegen seinen Willen wird sein Urlaub abgebrochen, als sein Handler Conroy ihn auf einen Job schickt, um einen talentierten Wissenschaftler aus Maas Biolabs zu holen.

Warte, nein. Es geht um die Kunsthändlerin Marly Kruschkova, die sich von einem Betrüger erholt. Zu ihrem Erstaunen wird sie von dem wahnsinnig reichen Josef Virek kontaktiert, einem Mann, der für sich selbst ein Megakonzern ist. Virek beauftragt sie, den Schöpfer eines Sets der Virek Collection zu finden, einer Reihe von Holzkisten mit verschiedenen Gegenständen, mit einem nahezu unbegrenzten Budget und ohne Frist.



Warten, nicht. Es geht um den Möchtegern-Konsolen-Cowboy Bobby Newmark. Nachdem er zweimal dem Tod nur knapp entgangen ist, findet er sich in einer Welt voller Computerhacker, zwielichtiger Geschäfte und Voodoo-Götter wieder.

Werbung:

Es ist ein kompliziertes Buch, um es gelinde auszudrücken.



Null zählen ist die 1986er Fortsetzung von William Gibsons 1986 Neuromancer , und das zweite Buch in der Sprawl-Trilogie . Obwohl nicht so bekannt wie Neuromancer , wird es von vielen Gibson-Fans als noch besser angesehen.


Dieses Buch bietet Beispiele für die folgenden Tropen:
  • Arschloch Opfer:Alain, der von den Schergen von Herrn Virek – oder möglicherweise von Maas Biolabs – Handlangern ermordet wird, nachdem er Marly die Informationen über die Kisten gegeben hat.
  • Badass in a Nice Suit: Die Kasuals, eine bösartige Barrytown-Straßengang, nehmen diesen Trope Up to Eleven. Sie kleiden sich gewöhnlich in aufwendigen formellen Gewändern, die Seidenbrokat und Spitzenkrawatten umfassen. Selbst wenn sie Punks auf den Straßen verschwenden.
  • Großes Übel:Virek, der sich als roter Faden in allen drei Geschichten herausstellt.
  • Rückruf: In der letzten Szene des RomansTurner nimmt seinen jetzt siebenjährigen Sohn mit, um den Eichhörnchenwald zu besuchen, wo er während der Mitchell-Förderung mit seinem Flugzeug abgestürzt ist.
  • Gehirn-Upload:Vireksultimatives Ziel. Er sucht nachder Boxmacherunter der Annahme, dass dies als fehlendes Bindeglied zwischen KI und einer übertragenen menschlichen Intelligenz dienen wird.
      Werbung:
    • Gerechtfertigt durch seinen Status in der Welt. Angesichts seinergroßer Reichtum und Mangel an Erben,sein Tod würde Chaos in der Weltwirtschaft verursachen. Eine unsterbliche hochgeladene Intelligenz hingegen...
  • das rätsel bei amigara fehler
  • Brick Joke: Das allererste Kapitel erwähnt, dass Turners Rekonstruktion eine Reihe von Genitalien umfasste, die auf dem freien Markt gekauft wurden. Im Epilog fragt Turners Sohn, warum er nicht wie sein Vater aussieht.
  • Der Schachmeister :Wie sich herausstellt, wurde alles von Virek eingerichtet.
    • Die KIs sind dies auch, da so ziemlich jeder wichtige Handlungspunkt von einem von ihnen initiiert wurde.
  • Gruseliges Kind: Angie Mitchell hat Schattierungen davon,besonders wenn die KI-Konstrukte anfangen, durch sie à la Dämonische Besessenheit zu sprechen.
  • Kontinuitätsnicken: Es gibt einige Hinweise auf das Schicksal der Tessier-Ashpools nach den Ereignissen von Neuromancer , und The Finn gibt eine kurze Zusammenfassung des Straylight-Laufs für Bobby und Lucas, obwohl er Case, Molly oder Armitage nicht namentlich erwähnt.
    • Angie erwähnt auch, dass sie von einer Frau mit Spiegeln für die Augen und einem Mann träumt, der der Matrix geholfen hat, „ganz zu werden“. Das bezieht sich natürlich aufMollys Spiegelschirme und Case verwandeln die Matrix in eine riesige Superintelligenz, indem sie Neuromancer und Wintermute verschmelzen.
    • Turner führt eine taktische .408 von Smith & Wesson mit einem Xenon-Projektor, das gleiche Modell, das der Finne in 'Burning Chrome' an Automatic Jack verkaufen wollte.
    • Jammer spricht tatsächlich über Quine und Automatic Jacks Run auf Blue Lights und sagt, dass Jack sein benutzerdefiniertes Deck gebaut hat.
  • Todessucher: Herr Virek, der jahrzehntelang an einen lebenserhaltenden Bottich gebunden war, beklagt bei seinem ersten Auftritt, dass seine Firma ihn niemals sterben lassen würde, selbst wenn ein ROM-Konstrukt hergestellt würde.Deshalb sucht er nach dem, was von Neuromancer noch übrig ist.
  • Der Drache: Paco, an Herrn Virek.
  • Dämonische Besessenheit: Die KIs kommen so rüber, wenn sie durchsprechenAngie über die Implantate in ihrem Gehirn.
  • Zu Extra degradiert: Die Tessier-Ashpool-Familie (die Hauptgegner von Neuromancer ) sind durch die Ereignisse von . in Vergessenheit geraten Null zählen .
  • Titel mit doppelter Bedeutung: Der Titel bezieht sich auf einen „Count Zero Interrupt“, eine Art von Computerabsturz, der auftreten kann, wenn die KI in ein Computersystem eindringt. Count Zero ist auch Bobbys Straßenname ('Count', wie im aristokratischen Titel).
  • Doppelagent: Ein paar.Conroy hat zwei Werke in Turners Extraktionsteam, die nicht voneinander wissen, und es stellt sich heraus, dass Conroy selbst für Virek . arbeitet
  • Dreamville: Nachdem Turner am Anfang in die Luft gesprengt wird, verbringt er einige Monate in einer Simulation einer Kindheit in einem Vorort von Neuengland, während er sich einer Operation unterzieht.
  • Verdienen Sie sich Ihr Happy End: Während die beiden Epilogkapitel des Romans ein Ende für alle Hauptfiguren (Marlyscheint sich gut gemacht zu haben, auch wenn dies nur am Rande erwähnt wird, Bobby und Angiefinden Glück in den Armen, aber ihr Ende entpuppt sich wirklich als falsches Ende, da ihre Geschichten in weitergeführt werden Mona Lisa Overdrive ), nurTurnersDas Ende ist ein wirklich glückliches, mit dem er Liebe in seinem findetFreundin des verstorbenen Brudersund eine Familie gründen. Er ist auch der Charakter, der wohl im gesamten Roman am meisten leiden musste, da so ziemlich alles, was er versuchte, auf die eine oder andere Weise schief gelaufen ist.
  • Jeder nennt ihn 'Barkeeper': Der Holländer.
  • Fiction 500: Oh ja, Virek ist definitiv da oben. Wenn Maßnahmen mit Ihrem Vermögen möglicherweise die Wirtschaft eines Paares destabilisieren können Nationen , du weißt, dass du reich bist.
  • Der Fundamentalist: Wigan Ludgate.
  • Gothic: Die Gothicks haben, wenig überraschend, eine lässige Gothic-Ästhetik mit schwarzen Trenchcoats und Make-up.
  • Großes Finale: Die Schießerei in Jammers Club, wo alle drei Nebenhandlungen schließlich zusammenlaufen.
  • Sensenmann: Die KI nimmt manchmal die Gestalt von Baron Samedi an, dem Voodoo-Gott des Todes.Am Ende nimmt es diese Form an, wenn es Virek . tötet.
  • Harold und Kumar weißes Schloss
  • Hand Kanone : Turners Smith & Wesson-Revolver.
  • Hollywood-Voodoo: Abgewendet. Beauvoir und seine Mitarbeiter sind normale, ruhig religiöse (wenn auch eher abergläubische) Menschen, deren Religion zufällig Voudon ist.
  • Schwebewagen: Turner und Angie benutzen einen, um zum Sprawl zu gelangen.
  • Küss mich, ich bin virtuell: Bobby hat einen 'Holoporn'-Projektor, der mehrere Mädchen an die Wände seines Schlafzimmers bringt, aber er kümmert sich nicht mehr um die Mädchen - er mag es einfach, wie er den Raum größer erscheinen lässt.
  • Magie aus Technologie: Mit gespielt. Die KI-Konstrukte versuchen, die Loa (Götter) der Voodoo-Religion nachzuahmen, und Beauvoir und seine Verbündeten scheinen sie als beides zu verstehen.
  • Man in the Machine : Herr Virek hofft, einer zu werden (schließlich ist es ein großer Schritt nach vorne, wenn man in einem Person Jar stecken bleibt).
  • Mr. Exposition: Der Finne, eine Nebenfigur aus Neuromancer , übernimmt diese Rolle kurz.
  • Neuralimplantation: Turner hat einen Platz in seinem Kopf für 'Microsofts', zum Beispiel für Spanisch.
  • Nur ein Name: Turner. Selbst sein Bruder nennt ihn nur Turner.
  • Elterliche Vernachlässigung: Leider erträgt Bobby viel von seiner Mutter. Es hilft nicht gerade, dass ihr rund um die Uhr Seifenopern über Gehirnimplantate in den Sinn kommen.
  • People Jars : Herr Virek verbringt den ganzen Roman in einem und kommuniziert nur mit anderen über seinen digitalen Avatar.
  • Person als Verb : Wie der Finne später erklärt, ist 'Pulling a Wilson' nach Bodine Wilson benannt, einem Typen, den er früher kannte
  • Roaring Rampageof Revenge: Jaylene Slide nimmt den Verlust ihres Freundes sehr persönlich. Sie schaltet den Mörder (und zwei ganze Stockwerke eines Gebäudes) Sekunden nachdem sie gesagt hat, wer es ist. Auch die KI, die sich 'Baron Samedi' nennt, regt sich aufder Tod von Jackieund geht nachVirekdamit auf seinem Heimplatz.
  • Wiederkehrender Charakter: Der Finne ist der einzige Charakter, der in beiden vorkommt Null zählen und Neuromancer , obwohl er in jedem nur eine untergeordnete Rolle spielt.
  • Geformt wie sich selbst: Bobbys Wohnung verfügt über teppichfarbenen Teppich und vorhangfarbene Vorhänge.
  • Selbstgefällige Schlange: Alain, Marlys Ex-Liebhaber.
  • Umschalten von P.O.V. : Der POV wechselt zwischen Turner, Bobby und Marly. Und das vorletzte Kapitel wird aus dem POV von . erzähltTally Isham, eine berühmte Simstim-Schauspielerin, die zu Beginn des Buches kurz erwähnt wird.
  • Tagalong Kid: Bobby verbringt die meiste Zeit des Romans damit, den Leuten zu folgen, die wirklich wissen, was vor sich geht. Oder zumindest wissen sie mehr als er.
  • Technologie marschiert weiter: Marley muss ein spezielles Zubehörprogramm bestellen, damit ihr Telefon Anrufe von Nummern filtert, die sich nicht in ihrem ständigen Verzeichnis befinden; Heute ist das eine Standard-Freeware-App für die meisten Smartphones.
  • Thanatos-Gambit:Der Biochip-Designer Mitchell organisierte die Extraktion mit der Absicht, seine Tochter statt sich selbst zu retten.
  • Die Enthüllung:Die Kartons werden von einem Roboter hergestellt. Marly findet nicht heraus, wer den Roboter gemacht hat.
    • Ähnlich,Turner findet heraus, dass Mitchell durch KI-Technologie ergänzt wurde, die seine Intelligenz verbessert. Aber er erfährt nicht, wie es dazu kam. Oder warum...
  • Wandern auf der Erde: Wigan Ludgate tat dies eine Weile, nachdem er überzeugt war, dass Gott im Cyberspace wohnte, und reiste schließlich in den Weltraum.Marly trifft ihn in der verlassenen Raumstation Freeside.
  • We Can Rebuild Him : Im ersten Kapitel wird Turner von einer explosiven Attentatsdrohne in die Luft gesprengt, dann verbringt er mehrere Monate in einer Simulation einer idealisierten Neuengland-Kindheit, während ein Konzernchirurg ihn wieder zusammenbaut, allerdings meist eher mit Spenderorganen oder geklonten Organen als Kybernetikwas erklärt, warum sein Sohn am Ende nicht wie er aussieht.
  • 'Wo sind sie jetzt?' Epilog:Marly hat sich zu einer der erfolgreichsten Kunsthändlerinnen in Paris entwickelt. Angie ist eine Simstim-Schauspielerin, die als Zweitbesetzung der berühmten Tally Isham arbeitet, und sie ist in einer Beziehung mit Bobby, der jetzt als ihr Leibwächter arbeitet. Inzwischen ist Turner glücklich mit Sally (der Ex-Frau seines Bruders Rudy) verheiratet und hat mit ihr einen Sohn son.
  • Whole Plot Reference: Der Revierkrieg zwischen den Gothicks und den Kasuals beinhaltet eine Gruppe von Außenseitern unterschiedlicher sozialer Klassen, die gegen die sehr adretten Kasuals antreten - ziemlich ähnlich wie der Konflikt zwischen den Greasers und Socs in S.E. Hintons Die Außenseiter .
  • Xtreme Kool Letterz: Die Gothicks und die Kasuals.


Interessante Artikel