Haupt Ärmel Manga / Spielen Sie nicht mit mir, Miss Nagatoro

Manga / Spielen Sie nicht mit mir, Miss Nagatoro

  • Manga Dont Toy With Me

img/manga/88/manga-dont-toy-with-me.png'Du bist so big , Senpai! & Herzen;' Nagatoro: 'Ich gebe dir eine Belohnung, wenn die Zeichnung gut aussieht~'
Senpai: 'Schon gut, du musst nicht...'
Nagatoro: 'Wenn Sie mich bitten könnten, etwas zu tun, wären Sie nicht motivierter?'
Senpai: 'Für dich ist ein Geschenk wahrscheinlich eher ein Bestrafungsspiel oder so...'
Nagatoro: 'Das liegt daran, dass dir der Geist fehlt, Senpai.' — —Nagatoro und Senpai im Art Club-Raum. Werbung:

Spielen Sie nicht mit mir, Miss Nagatoro ( Ijiranaide, Nagatoro-san , AKA Bitte schikaniere mich nicht, Nagatoro-san ) ist ein romantischer Ecchi-Comedy-Manga von 774 (Nanashi).

Energiegeladen Highschool-Neuling Nagatoro trifft auf einen schüchternen Senpai die kaum mit ihr sprechen kann, als sie den Manga entdeckt, an dem er gearbeitet hat. Trotz seines völligen Mangels an sozialem Scharfsinn interessiert sie sich für ihn und beginnt ihn bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu necken, zu flirten und zu schikanieren. Senpai lässt sich das gefallen und beginnt sich zu verlieben, und er ist wahrscheinlich nicht der einzige einer.

Ursprünglich eine Reihe von Pixiv-Webcomics, die 2011 begann, Nagatoro-san ist 774s erstes nicht-pornografisches veröffentlichtes Werk, das 2017 beginnt. Nagatoro ist ein Paradebeispiel für das, was 774 'Sadoderes' nennt. Wie ein Tsundere wechseln Sadoderes zwischen liebevollem Verhalten gegenüber ihrem Liebesinteresse, aber anstatt sich wütend oder verlegen zu verhalten, werden Sadoderes die Emotionen ihres Liebesinteresses necken, beleidigen oder auf andere Weise mit ihnen spielen.

Werbung:

Die Serie wird derzeit von Kodansha als Teil ihrer Magazine Pocket-Linie veröffentlicht. Es wurde in englischer Sprache vom Verlag Vertical lizenziert. Eine Anime-Adaption wurde im Juli 2020 angekündigt und wurde im April 2021 ausgestrahlt.

Dieser Manga enthält Beispiele für:

  • Versehentliches Halten der Hand: Auf dem Weg zur Schule versucht Nagatoro Senpai aus der Fassung zu bringen, indem er seinen Ärmel festhält. Er wird verärgert, als sie immer wieder versucht, es zu greifen und versucht, sich zu bewegen, um sie abzufangen und stattdessen ihren Ärmel zu ergreifen. Stattdessen verfehlt er sie und schließt am Ende die Hände mit ihr, zu beiden Parteien?? sofortige Verlegenheit.
  • Adaptation Distillation: Der Anime adaptiert die ersten sechs Bände des Mangas und schafft es, das meiste davon in 12 Episoden zu integrieren, darunter mehrere Bonuskapitel und sogar Bonus-Einzelseiten, Skizzen und Rückseite Gags aus den Bänden.
  • Anpassungserweiterung : Einige Teile des Anime sind noch qualifiziert, wie zum Beispiel:
    • Sakura wird in Senpais Fantasietraum als Göttin eingefügt, die ihn in die Fantasiewelt fallen lässt, während sie zu diesem Zeitpunkt im Manga abwesend war (nach dem ersten Kapitel verschwunden). Dies kommt auch, nachdem ihr schon früh mehr Screentime gegeben wurde, indem sie die Rolle eines Mädchens übernahm, das sich später als Yoshi enthüllte.
    • Werbung:
    • Die Sache mit dem Gemälde des Art Club Präsidenten für das Schulfest wird viel mehr dramatisiertmit Senpai und sogar den Mädchen, die sich vor den Studentenvertretern zu ihrer Verteidigung aussprechen.
  • Alles für nichts: Senpai und Nagatoro bemühen sich umkonkurrieren mit dem Präsidenten des Arts Club um die beliebtere Kunstausstellungbelaufen sich auf einen Hügel Bohnen aufgrund vonPrez selbst, da ihre Kunstwerke aufgrund der Tatsache, dass sie auf dem Kulturfestival ausgestellt werden, Weg zu sexy für die Schule - sogar mehr als ein vorheriges Stück, das letztes Jahr erlaubt war.Dies wird jedoch heruntergespielt, da sie letztendlich ihr Ziel erreichen, dader Präsident hatte Senpai aufgefordert, sie zu schlagen, sonst würde sie die Auflösung des Clubs beim Studentenrat beantragen. Da sie von Senpais Arbeit ausreichend beeindruckt ist und ihren Verlust anerkennt, kann der Club bleiben.
  • Alles nur ein Traum:
    • Kapitel 9 folgt Senpai durch einen Fantasy-Abenteuertraum mit Nagatoro als seinem Begleiter.Sie stellt sich als der Bösewicht heraus, nach dem er sucht, und schlägt ihn zur Unterwerfung, wobei sie lacht, dass er dachte, sie wären Freunde.
    • In Kapitel 65, unter einem Fieberanfall, Senpaiträumt davon, glücklich mit Nagatoro verheiratet zu sein, während sie ihn gesund pflegt. Immer noch durchgeknallt vom Fieber, spricht er sie zu ihrem nervösen Entzücken mit „Hayase“ an.
  • Fast Kuss: In Kapitel 66, nach Senpairuft sie im Fieber unbeabsichtigt beim Namen an fever, Nagatoro ist so gerührt, dasssie versucht ihn im Schlaf zu küssen, wird aber von Senpais Mutter unterbrochen, die nach Hause kommt.
  • An Aesop: Die Kapitel 8, 13, 23, der Ausstellungsbogen des Kulturfestivals und die Kapitel Zoo dienen dazu, einen der Hauptgrundsätze der Geschichte zu festigen: wahre Kunst muss aus einem Ort der Liebe . Der Präsident des Arts Club sagt dies gegenüber Senpai mehrmals während dieser Zeit.
  • Kunst imitiert das Leben: Hat einige Beispiele aus dem Universum:
    • Wenn Senpai während Kapitel 6 an seinem Manga arbeitet, hat sich die Frisur der Hauptheldin geändert und ist auf der rechten Seite zurückgezogen, genau wie bei Nagatoro.
    • Senpai beginnt geistesabwesend, Nagatoro als a . zu zeichnen Katzenmädchen in Kapitel 13, und als sie die Zeichnungen findet, ist sie sowohl aufgeregt als auch geschmeichelt.
    • Beschworen von Nagatoro. Wie sie Senpai gnadenlos erzählt, wird eine Geschichte, die auf falschen Annahmen basiert, nie so fesselnd oder entfernt so glaubwürdig und einnehmend sein wie eine, die auf Erfahrung basiert. Die Interaktionen der Charaktere werden flach, wenn man keine Interaktionen in der realen Welt hat, da dies Mary Sues so unrealistisch macht.
  • Autor Avatar : Nagatoro weist darauf hin, dass dies bei Senpais Manga-Charakter Siegfried der Fall ist und verspottet ihn dafür.
  • Kampflustige sexuelle Spannung: Typisch für das Genre haben Senpai und Nagatoro diese Dynamik.
  • Big Sister Bully : Nagatoros große Schwester reizt es, ihre kleine Schwester zu ärgern und Wege zu finden, sie vor Senpai zu demütigen (wie ihm Nagatoros Babyfotos zu zeigen und ihm Geschichten darüber zu erzählen, wie sie früher das Bett gemacht hat). Es wird jedoch angedeutet, dass dies, ähnlich wie Nagatoro Senpai neckt, nur ihre Art ist, Zuneigung zu zeigen und gleichzeitig herauszufinden, ob Senpai gut zu ihrer kleinen Schwester passt.
  • Bleached Underpants: Der Mangaka ist (oder war) ein bemerkenswerter Ero-Künstler, dessen erwachsene Werke im Ton stark variieren, von liebreizenden Sweet Dreams Fuel über komödiantischen Exhibitionismus bis hin zu schrecklichen Guros und anderen unaussprechlichen Sachen. Seine ursprünglichen Nagatoro-Comics waren jedoch nie Teil seiner geradlinigeren erotischen Werke, und er hat behauptet, er werde sie nie so zeichnen.
  • 'Blind Idiot' Übersetzung: 'Miss Nagatoro' im offiziellen englischen Titel ist eine übermäßig wörtliche Übersetzung von 'Nagatoro-san', die steif rüberkommt und sie viel älter klingen lässt, als sie ist, insbesondere in Bezug auf Senpai.
  • Boke- und Tsukkomi-Routine: Besprochen als Teil von Kapitel 10.Nagatoro will das mit Senpai ausleben. Bemerkenswert ist, dass sie sich in die Boke-Rolle versetzt und subtil zeigt, dass sie ihr Necken und Mobbing vor allem als Scherz meint und möchte, dass er für sich selbst einsteht und Erwiderungen zurückgibt. Geht zunächst schrecklich schief, aber Nagatoro schafft es, es zu retten.
  • Beide Seiten haben einen Punkt: Kommt vor, wennder Präsident des Arts Club droht mit der Auflösung des Clubs wegen unzulässiger Aktivitäten und allgemeiner mangelnder Seriosität.Auf der einen Seite,Senpai, dem sie den Club in ihrer Abwesenheit anvertraute, hast Ich habe gerade ein paar Außenseitermädchen in den Clubräumen rumalbern lassen, und es hilft nicht, dass sein letztes Kunstwerk von Nagatoro als Katzenmädchen war, das eher zu einem Ärmel Verein als a Bildende Kunst einer.Andererseits,Nagatoro mischt sich ein, um zu protestieren, dass die Präsidentin über die Auflösung des Clubs sprechen kann, obwohl sie ein inaktives Mitglied ist, und sie behauptet, dass Senpai wirklich fleißig ist. Die Präsidentin erkennt ihren Standpunkt an, behauptet aber, dass sie die Dinge nicht einfach so schleifen lassen kann, da der Schülerrat der Schule selbst über den Missbrauch des Clubs besorgt ist.
  • Boyfriend Bluff: Sakura bittet Senpai, sich als ihr Freund auszugeben, nachdem einer der Jungs aus dem Videospielclub, den sie zu trennen versuchte, anfing, sie zu stalken. Kaum beginnt das Date, findet Nagatoro den Stalker und lässt ihn schwören, sie in Ruhe zu lassen.
  • Break the Cutie: Senpai wird so sehr gemobbt, dass er nur damit umgehen kann, indem er ihre Gesichter ausblendet. Bevor er Nagatoro traf, war seine Fähigkeit, mit Mädchen zu sprechen, nicht vorhanden.
  • Brustanfall: Passiert versehentlich währendNagatoro & Senpais improvisierte Boke- und Tsukkomi-Routine.
  • Rückruf: Im Promo-Comic von Band 1 wird gezeigt, wie Nagatoro Senpai in den Hintern tritt, nachdem er ihn beschuldigt hat, ein Perverser zu sein. Die Art und Weise, wie sie ihn tritt und seine Position ist, ist fast identisch mit der, die sie in 774s Pixiv-Set 'Nagatoro-san's Punching Bag' tut, obwohl sie im Original viel gewalttätiger ist.
  • Der Cameo: Das Vampirkapitel hat Lady Yupiel (ab 774 Yupiel-sama H-Comic-Serie) erscheinen im Hintergrund, während Senpai sich Vampire vorstellt, da sie anscheinend eine fiktive Filmfigur im Universum ist. Gleichzeitig, Nagatoro nippt an einem Karton Tomatensaft der Marke Kameo.
  • Katzenmädchen :
    • In Kapitel 9 erscheint Nagatoro in Senpais Traum als 'Nekotoro'.
    • Senpai integriert sie und das Design später in seine Zeichnungen, sehr zu Nagatoros Freude.
    • In Kapitel 36 braucht Senpai ein Referenzmodell, und Nagatoro bietet sich an. Um sie von seinem Fall zu befreien, fordert Senpai sie heraus, als die Katzenmädchen von seinen Entwürfen und ist fassungslos, als sie tatsächlich nachkommt und in einem Kostüm des Nähclubs auftaucht.
  • Katzenlächeln : Wenn er Senpai neckt, wechselt Nagatoro dazwischen, a Grinsenkatze Grinsen und ein selbstgefälliges Grinsen.
  • Catapult Nightmare: Nagatoro hat einen, in den Senpai rennt, um mit Nagatoros Freunden Spaß zu haben.
  • Freitag, der 13.: ein neuer Anfang
  • Grinsenkatze Grinsen : Nagatoro, bis zu dem Punkt, an dem Senpais Isekai-Traum in Kapitel 9 sie als Katzenmädchen .Zumindest bis sie verrät, dass sie tatsächlich ein Succubus ist.
  • Continuity Reboot: Entweder dies oder ein Prequel, da Nagatoro und Senpai nach dem ersten Pixiv-Log im ursprünglichen Konzept miteinander ausgingen und sich hier erst kennenlernen. Da Nagatoro Senpai im Manga jedoch viel besser behandelt als im ursprünglichen Webcomic, ist dies eher unwahrscheinlich.
  • Date Peepers: Nagatoro, Gamo-chan und Yoshi verfolgen alle Sakura und Senpai in Kapitel 34, während sie ein falsches Date haben, um einen Stalker zu vereiteln, der hinter Sakura her ist. Gamo-chan schlägt scherzhaft vor, dass das gefälschte Date zu echten Gefühlen zwischen den beiden führen könnte. Nagatoro nimmt den Stalker sofort fest und zwingt ihn, sich zu entschuldigen, um das gefälschte Date zu beenden.
  • Habe ich das gerade laut gesagt? :
    • Senpai rutscht heraus, dass es ihm nichts ausmachen würde, ein Jahr zu wiederholen, weil er sich nicht langweilen würde, wenn Nagatoro dort ist. Eine Sekunde vergeht, bevor er begreift, was er gesagt hat, und obwohl Nagatoro wegen des Vorschlags sauer auf ihn ist, wird sie auch sauer, wenn er gute Noten bekommt, und sie vermutet aufgrund seiner Noten, dass er die Vorstellung nicht mochte, mit ihr zusammen zu sein.
    • In Kapitel 42 erzählt Senpai Nagatoro geistesabwesend, dass einer der Gründeer hat sie als Sujet gewählt und will mit ihr eine Lebensabschnittsszene malen, die man zeigen soll Wie süß sie ist . Beide brauchen eine Sekunde, um die Wirkung dieser Worte zu erkennen, denn es ist das erste Mal, dass Senpai so etwas so direkt zu Nagatoro sagt.
  • Disqualifikationsbedingter Sieg:So gewinnen Nagatoro und Senpai gegen die Präsidentin des Art Club, da das Public Morals Committee ihre Einreichung für zu gewagt hält und entfernt. Trotzdem können Nagatoro und ihre Freunde nicht widerstehen, es dem Präsidenten ins Gesicht zu reiben, dass sie sie geschlagen haben.
  • Erinnert Sie das an etwas? :
    • Nagatoro bringt sich und Senpai absichtlich in solche Situationen, manchmal sogar in einer Cowgirl-Position.
    • Das gesamte Kapitel 55 besteht darin, dass Nagatoro Senpai überredet, im Winter Softeis zu kaufen, und ihr anzüglich vor ihm ableckt und Senpai davon anbietet, der einen indirekten Kuss vermeiden möchte ... und dann stolpert sie und die Spitzen ihres Eises berühren sich. Sie könnten zu diesem Zeitpunkt auch schon zusammen sein.
  • Häuslicher Missbrauch: Nagatoro bis Senpai, wenn auch hauptsächlich im Webcomic.Sie wird jedoch besser, da ihr Mobbing mit der Zeit immer spielerischer wird.
  • Double Entender: Manchmal kommt es vor, wenn sich die Charaktere bewusst sind oder nicht.
    • In Kapitel 29 scheint Sakura völlig unschuldig zu sein, als Senpai ihr hilft, Ausrüstung zu tragen. Aber als er von der rauen Holzkiste, die er trägt, einen Splitter bekommt, nimmt sie seine Hand und fragt unverblümt: 'Soll ich es dir abspritzen?' wenn es darum geht, den Splitter zu entfernen. Dann schmeicheln sie und Nagatoros andere Freunde ihm, es herauszuziehen, und Nagatoro belauscht sie und kommt auf die falsche Idee.
    • Der Präsident des Arts Club sagt Senpai, er solle Nagatoro in den Zoo bringen, wo sie skizzieren können ( shasei ). Nagatoro belauscht einen Teil des Gesprächs und Fehler shasei = Skizzieren aus der Natur/dem Leben für einen identisch klingenden Begriff, shasei = männliche Ejakulation. (Dies wird veranschaulicht durch Fischsperma-Sushi aus dem vorherigen Kapitel , anstelle der eigentlichen Sache. Die beiden Begriffe werden normalerweise mit unterschiedlichen japanischen Schriftzeichen geschrieben.) Geschockt fragt sie sich, ob der Präsident Senpai gesagt hat, sie solle etwas unternehmen, und so verwechselt sie seine Einladung im Grunde genommen mit einem Date und ist verärgert, als sie herausfindet, was wirklich gemeint war .
    • Der Präsident verwendet eine Redewendung, die „Hand anlegen“ bedeutet, was wörtlich übersetzt „eine Schicht ausziehen“ bedeutet, d. h. Kleidung für körperliche Arbeit ausziehen. Aber sie sagt dies, während sie nur ein Handtuch trägt und sich auszieht.
    • Gamo-chan neckt Nagatoro damit, dass der Präsident 'Senpai hart arbeitet', während sie ihm Judo-Training gibt. Aber der Ausdruck, der für „jemanden hart arbeiten“ verwendet wird, kann auch „etwas streicheln oder streicheln“ bedeuten und wird daher in anderen Kontexten oft verwendet, um ein Date mit Rosie Palms zu bedeuten.
  • Doppelstandard: Missbrauch, weiblich auf männlich:
    • Gespielt mit. Nagatoros Verhalten gegenüber Senpai grenzt besonders früh in dies ein, sowohl emotional (es nennt ihn ekelhaft, wertlos, sagt, ein Mädchen würde ihm nie gestehen) als auch physisch (ihm auf die Nase schlagen, ihn niederhalten und ihn schlagen), aber beide Senpai und Nagatoro erkennt es als Mobbing an, und als Senpai zugibt, dass es ihn wütend macht, reduziert Nagatoro es und wird verspielter.
    • Direkt im Webcomic gespielt, in dem Nagatoro ein absoluter Sadist ist, komplett mit einem buchstäblichen Kick the Dog-Moment.
  • Stumpfe Augen des Unglücks:Als Nagatoro gezwungen ist, zwei Typen zu ertragen, die mit ihr flirten, hat sie diese.
    • Sie wechselt zwischen diesen und ihrem Mad Eye, scheinbar aus Eifersucht, als ihre Freunde versuchen, Senpai zu schikanieren.
  • Gesichtslose Massen: Alle außer Nagatoro und Senpai haben keine Gesichtszüge und bekommen normalerweise nur Münder und manchmal Augenbrauen. Schließlich gewinnen andere Charaktere, wie die Freunde von Nagatoro, Gesichtszüge, wenn sie an Bedeutung gewinnen.
  • Fan Works : Neben den Fan-Übersetzungen der Manga- und Pixiv-Sachen (einschließlich eines Mini-RPGs, Flucht aus dem Zimmer mit meinem Kouhai ), wurden einige der Bildersätze weiter umgewandelt in Visual Novel bilden. Es hilft, dass ein Bildersatz bereits wie einer gezeichnet ist, bis hin zu den Dialogfeldern.
  • Festival-Episode: In Episode 7 des Animes wartet Senpai darauf, dass Nagatoro ihn zum Festival einlädt, bevor er schließlich auf eigene Faust auf Yoshi und Gamo-chan trifft. Sie schicken Nagatoro ein Bild von ihm mit einem Hundehalsband, was sie dazu veranlasst, zu ihm zu laufen und ihren Anspruch auf ihn zu verteidigen. Die beiden schauen sich schließlich gemeinsam das Feuerwerk an, sind aber zu peinlich, weil die anderen Paare rummachen, um sich näher zu kommen.
  • Vorname Basis: Gespielt. Senpai fällt es schwer zu entscheiden, ob er Nagatoro mit ihrem Namen (Hayase) ansprechen soll, sobald er es erfährt, aber später, unter starkem Fieber,er nennt sie unbeabsichtigt 'Hayase' und sie ist so von Emotionen überwältigt, dass sie ihn fast im Schlaf küsst.
  • Spaß mit Homophonen:
    • Shasei vs. shasei in den Zookapiteln, außerordentlich schwer, wenn nicht unmöglich, auf Englisch zu bewahren. Zumal das Double-Entender-Wortspiel mit einer bestimmten Art von Essen illustriert wird, selbst ein Spiel mit einer Bedeutung.
    • Der Eröffnungssong für den Anime heißt auf Englisch „Easy Love“ und enthält den Satz „Easy Love Night Date“. Scheint wie Word Salad Lyrics, bis man merkt, dass es ein . ist Akzentabhängiges Spiel weiter ijiranaide .
  • Vornamen-Enthüllung: Viel später in der Serie werden den Lesern die möglichen echten Namen unserer Hauptfiguren tropfnährt. Nagatoros Freunde nennen sie 'Hayacchi', was auf ihren Vornamen hindeutet; und ebenso nennen Senpais Freunde ihn 'Nao-kun'.
  • Grew a Spine: Es scheint, als würde Nagatoro Senpai dazu bringen, diesen Trope zu beschwören. Er versucht, ihn dazu zu bringen, für sich selbst einzustehen und durchsetzungsfähiger zu sein. Sie wird stolz, wenn sie sieht, dass es ihm besser geht, und es tut ihr aufrichtig leid, wenn sie merkt, dass sie zu weit gegangen ist.
  • Kopf-kippend Kinky: In Kapitel 36 modelt Nagatoro a Katzenmädchen Anzug für Senpai auf seine Bitte, um ein Porträt zu zeichnen (obwohl er nie gedacht hätte, dass sie sich daran halten würde, da er es nicht ernst meinte, als er fragte), und sowohl Yoshi als auch Gamo-chan „fangen“ sie in ihrem „Spiel“ auf ' und sieh von außerhalb des Kunstclubraums zu, entsetzt und im Grunde genommen in der Annahme, dass das Flirten der beiden eine schrecklich viel kinkier als vorher.
  • Geschichte wiederholt sich: Bei einer Gelegenheit, bei der Nagatoro sich erkältet, schicken Gamo-chan und Yoshi Senpai zu ihr nach Hause, um ihr die Ausdrucke der Schule zu geben. Er klingelt an ihrem Haus, und als niemand antwortet, befürchtet er das Schlimmste und geht zur Schiebetür zum Patio, um zu sehen, ob Nagatoro vielleicht ohnmächtig wird, aber er wird von ihrer Schwester aufgehalten. Einige Zeit später erkältet sich Senpai und Nagatoro besucht ihn, klingelt zuerst an der Tür, aber da Senpai von der Kälte wund ist, antwortet er nicht schnell und sie eilt zu seiner Schiebetür, weil sie befürchtet, dass er ohnmächtig geworden sein könnte . Im Nachhinein erkennt Senpai, dass er sie nicht wegen Übertreibung tadeln sollte, da er genau dasselbe getan hatte, als sie erkältet war.
  • Heißer und sexier:
    • Die Serialisierung ist ecchi im Vergleich zu den Image-Sets, die im Gegensatz zur späteren Version als immer arbeitssicher bezeichnet werden könnten.
    • Während die Hauptkapitel rassig werden können, können Omake-Kapitel (einige von verschiedenen Künstlern) in den gesammelten Ausgaben mehr als üblich sein. Zum Beispiel musste Gamo-chan Senpai in einem Hauptkapitel dazu zwingen, ihre Brust zu betasten, die sich durch Brotbrötchen herausstellte, so dass er nur das Brot fühlte. In einem Omake versucht Nagatoro den gleichen Trick, aber ein Brötchen rutscht und Senpai tatsächlich tastet direkt nach ihrer Brust, merkt es aber erst zu spät. Ein anderer Omake ließ Nagatoro einen Videoanruf an Senpai im Bad schicken.
  • Demütigende Wette:Die Mädchen lassen die Präsidentin des Art Clubs sich als Playboy Bunny verkleiden und helfen ihnen, Nagatoro Charms zu verkaufen, als sie die Wette verloren hat. Aufgrund ihrer Asexualität schien es sie jedoch nicht zu stören.
  • Heuchlerisch herzerwärmend: Nagatoro mag Senpai schikanieren und sich über ihn lustig machen, aber wann andere Leute tun es, selbst wenn sie ihre Freunde sind, wird sie zur Hölle sauer.
  • Ich beleidige den Letzten! : In Kapitel 11 wird Senpai Nagatoros Freund, Haustier und Sklave genannt und wird sogar von einem von Nagatoros Freunden beschuldigt, kein 'richtiger Mann' zu sein. Das einzige, wogegen er sich entschieden hat, ist, dass sie nicht seine Freundin ist.
  • Ich wurde von einem Mädchen geschlagen: Nagatoro ist erheblich stärker als Senpai und überwältigt ihn bei mehreren Gelegenheiten. Das liegt daran, dass sie sportlich ist, während er faul und faul ist. Sie ist auch psychologisch dominanter.
  • Imagine Spot : Als er und Nagatoro wegen heftiger Regenfälle zu ihrem Haus huschen müssen, ist er ihr gegenüber so misstrauisch, dass er sich vorstellt, wie ihre Mutter, ihr Vater und sogar ihre Katze sich über ihn lustig machen wie sie.
  • Unmögliche Aufgabe: Nachdem Nagatoro Senpai überzeugt hat, sie als Modell für das Kulturfestival zu verwenden, sagt er, dass sie ihr eigenes Outfit mitbringen muss und es das Nekotoro-Kostüm in seiner Zeichnung sein muss. Er erwartete, dass diese Bitte dieser Trope sein würde, um sie aus seinen Haaren zu bekommen, also war er völlig schockiert, als sie es tatsächlich tat.
  • Unelegantes Blubbering: Nagatoro bringt Senpai in den ersten beiden Kapiteln der Serie zu Tränen.
  • Intercontinuity Crossover: Eine 'Zusammenarbeit' mit Azu's Tejina-senpai , auch im Magazin Pocket veröffentlicht. 774 und Azu zeichnen auf jeder Seite ihre eigenen Charaktere. Die Digital- und Printversion haben eine Variantenseite, die sich abwechselnd auf Nagatoro oder Tejina-senpai konzentriert.
  • Ironisches Echo: Senpais Manga zeigt eine schwertgebundene Heldin, die behauptet, dass sie ihre Weiblichkeit um ihres Schwertes willen abgelegt hat, wobei Senpais Autor-Avatar-Protagonist ihr sagt, dass sie in der Tat eine schöne Frau ist, was sie nervös macht. Nagatoro weist darauf hin, dass sich dieses Szenario im wirklichen Leben nicht so abspielen würde; Doch je länger die Geschichte dauert, desto mehr zeigt sich, dass Nagatoro die 'Schwertkämpferin ist, die ihre Weiblichkeit ablehnte' ... und sie möchte, dass Senpai tatsächlich die Worte seiner Protagonistin sagen kann ihr , aufrichtig und unbelastet.
  • Es ist kein Porno, es ist Kunst:
    • Nagatoro neckt Senpai, indem er seine Manga-Zeichnungen als Porno bezeichnet, was er bestreitet (nur eine mittelalterliche Fantasy-Geschichte mit sexy Mädchen).
    • Direkter, als Nagatoro Senpais hochgradig ecchi-Manga findet (der auf Paralleles Paradies ), sagt er, er schätze das Kunstwerk einfach.
    • Senpai verteidigt späterder Präsident des Kunstvereins's preisgekröntes Akt-Selbstporträt als hervorragendes Kunstwerk, das von der Schulleitung zugelassen wurde. Obwohl das Gemälde viele Schüler dazu brachte, den Augenschmaus zu essen und bei einem Schulwettbewerb einen hohen Platz einnahm sowie bei einer berühmten Ausstellung an anderer Stelle eine Auszeichnung erhielt, besteht Senpai daraufder Präsidentwollte nicht auf anzügliche Weise gesehen werden, auch nicht, um Aufmerksamkeit und Stimmen zu bekommen, sondern tat es einfach als ein weiteres Kunstwerk.
    • Wannder Präsidentmacht ein weiteres nacktes Selbstporträt,Es ist endlich zu viel für die Fachschaft, die es wegen ihrer Proteste entfernen lässt. Der vorherige war von hinten, während dieser von die Front , obwohl weder Brustwarzen noch Genitalien zeigen. Bevor dies geschieht,der Präsidentbehauptet, dass Künstler ihren eigenen Körper als Subjekt verwenden sollten, da die menschliche Form ein ewiges Thema ist, das verfolgt werden muss.
  • Japanischer Schulclub:
    • Der größte Teil der Geschichte spielt im Raum des Arts Club, wo Senpai das einzige aktive Mitglied ist. Senpai hat keine bürokratischen Pflichten im Club (Präsident, Vizepräsident, Schatzmeister, Sekretär usw.), daher wird angedeutet, dass er nicht das einzige Mitglied des Clubs ist, und später wird erklärt, dass alle anderen Clubmitglieder Dritte sind. Jahre beschäftigt mit der Cram School (Vorbereitung auf College-Aufnahmeprüfungen).
    • Nagatoro ist Helferin des Schwimmvereins und hat nur sporadische Vereinsaufgaben, da sie kein formelles Mitglied ist.
    • Yoshi und Gamo-chan sind in keinem Club.
    • Sakura hat einen Nebenjob nach der Schule, daher ist es unwahrscheinlich, dass sie zu einem gehört. Später beginnt sie, mit dem Videogames Club rumzuhängen (nachdem ihr Versuch, sie als Honigfalle aufzulösen, nach hinten losgeht).
  • Jerkass Erkenntnis: Die Mädchen sind NICHT glücklich, als der Präsident Sempai ausschimpft, weil er Leute in den Club gelassen hat. Sie sind nicht glücklich darüber, ihn in echte Schwierigkeiten zu bringen, mit einer ernsthaften Chance, aus dem Club ausgeschlossen zu werden.
  • Kuss des Vampirs: Diskutiert. Nagatoro und Senpai sprechen über einen Vampirfilm, den sie gesehen haben, und Nagatoro beschließt, diese Trope zu spielen, aber mit ihr als Vampir.
  • Leichter und weicher: Der Manga, im Vergleich zu den Webcomics, wo Nagatoro viel mehr 'Sado' als 'Dere' war. Zu Recht, da diese Version von Nagatoro, während sie in einer tatsächlichen Beziehung mit ihm stand, ihre Behandlung von Senpai regelmäßig zu weit trieb, um einem breiteren Publikum schmackhaft zu sein. Es sei denn natürlich, du bist in genau so haben sich die Webcomics einen Kult aufgebaut.
  • Lightning Glare: Nagatoro und Gamo tun dies, als Gamo sie wegen ihrer Anziehungskraft auf Senpai aufzieht.
  • Liebeserklärung :
    • Nagatoro liefert zu Beginn von Kapitel 3 eine an Senpai.Es stellt sich als Fälschung heraus.
    • Im Webcomic gibt Senpai Nagatoro unter starkem Zwang einen.
  • Loving Bully: Nagatoro scheint dies zu sein, und es ist die Hauptattraktion der Serie.
  • High School der Toten Manga
  • Lumineszierendes Rouge: Sowohl Senpai als auch Nagatoro haben dies, wenn sie umeinander sind.
  • Männliches Mädchen, weiblicher Junge: Gespielt mit. Nagatoro ist zuversichtlich, stark , und zeigt selten andere Emotionen als Selbstgefälligkeit, während Senpai ein gemobbter, schüchterner Künstler ist, der zu starken Emotionen neigt. Mit der Zeit beginnen sie jedoch, sich gegenseitig die Schichten zu schälen, und erkennen, dass er männlicher ist, als sie denkt, und sie ist mädchenhafter, als sie zugeben möchte.
  • Zauberrock:
    • Mit im Manga gespielt. Nagatoro hebt ihren Rock, um gelegentlich mehr Haut zu zeigen, aber jederzeit könnte er ihr Höschen zeigen, wie zum Beispiel während ihr massive Karate-Kicks , diese tritt in Kraft. Im Webcomic trägt sie stattdessen Modesty Shorts.
    • Der Anime behält dies auch bei, außer in einem Fall, in dem es unmöglich war, ihr Höschen nicht zu sehen (Nagatoro lud Senpai ein, sie beim Hula-Hooping zu begleiten, und er hockte sich hin, nur damit beide mitten im Weg durch...)
  • Marktbasierter Titel : Der lokalisierte englische Titel wurde zuerst gemeldet als Leg dich nicht mit mir an, Nagatoro! aber anscheinend wurde es später geändert in Spielen Sie nicht mit mir, Miss Nagatoro! Es scheint, dass jemand es für notwendig hielt, darauf hinzuweisen, dass Nagatoro ein Mädchen ist.
  • Memetic Mutation: In-Universe machen Nagatoros Freunde ein Musikvideo von ihrem Tanzen in a Katzenmädchen Kostüm, das unter den Schülern viral wird, um den Wiedererkennungswert und die Popularität von Senpais Gemälden zu steigern.
  • Minimalistische Besetzung:
    • Nagatoro und Senpai sind bisher die einzigen beiden prominenten Charaktere. Nagatoros Freunde werden mit der Zeit immer bekannter.
    • Senpai gehört dem Arts Club an und verbringt die meisten seiner Nachmittage im Clubraum, aber bis Kapitel 37 ist keiner seiner Clubkollegen aufgetreten.
  • Modesty Shorts: Nagatoro trägt diese im Webcomic, tauscht sie aber im Manga gegen einen Magic Skirt ein.
  • Mein Gott, was habe ich getan? : Passiert am Ende eines der Webcomics. Nagatoro geht mit einem ihrer Witze zu weit, als sieihren älteren Bruder als ihren Freund ausgibt, obwohl Senpai zu diesem Zeitpunkt ihr Freund ist.Nagatoros Gesicht zeigt diese Reaktion sichtlich, als sie merkt, wie wütend Senpai ist.
  • Mythologie-Gag: Einige Elemente aus den ursprünglichen, härteren (aber arbeitssicheren) Bildsets tauchen auf oder werden ab und zu darauf verwiesen, wie das Halsband, das Nagatoros Freunde Senpai tragen, Erwähnungen von Nagatoros noch ungesehenem älteren Bruder und Nagatoro, der Senpai tritt kick in einem omake (was auch ein quittierter Rückruf ist).
  • Kein Name angegeben: Der Name von Senpai wird zunächst nicht angegeben. Nagatoro ist nur unter ihrem Nachnamen bekannt, während Senpai nicht einmal so viel mitbekommt.
    • Ein Spiel 774 mit dem Paar in der Hauptrolle zeigt, dass sie 'HayaseNagatoro' und 'NaotoHachiouji'. Der Nachname von Senpai war zuvor in anderen Werken angegeben worden, aber sein Vorname wurde hier gezeigt. Der Manga scheint diese Namen als kanonisch zu bestätigen, wie wir erfahren, dass Hayase in Kapitel 62 Nagatoros Vorname und in Kapitel 82 Senpais Familienname als Hachiouji ist.
    • Untergraben im Fall von Nagatoros Freunden, die Yoshi (Zwillingsschwänze), Gamo-chan (langes Haar) und Sakura (braune Freundin) genannt werden, nachdem sie eine beträchtliche Zeit ohne Namensnennung verbracht hatten.
  • Kein Gefühl von persönlichem Freiraum: Nagatoro liebt es, Senpai ins Gesicht zu sehen, da dies eine der schnellsten Möglichkeiten ist, ihn aus der Fassung zu bringen.
  • Nicht wie es aussieht: Senpai macht sich darüber Sorgen, als Nagatoro in Kapitel 5 über ihm landet. Nagatoro scheint sich nicht darum zu kümmern. Senpai: I-Wenn das jemand sieht, führt das zu einem Missverständnis! A-A-Geht es dir gut?
    Nagatoro: Äh? Ein Missverständnis? Worüber?
    Senpai: Das ist... Vieles...
    • Nagatoro ist gedemütigt, als ein paar Schulkameraden sie wie ein Pferd auf Senpai reiten sehen.
  • Öffnen Sie den Mund, setzen Sie den Fuß ein: Während eines Judo-Kampfes mit Nagatoro, bei dem sie ihn am Boden festnagelt, nennt Senpai sie unwissentlich 'schwer', was ihren Zorn provoziert; was er gemeint zu sagen ist, dass Nagatoros Pose es ihm unmöglich machte, sich von ihr festgenagelt zu befreien.
  • Pragmatische Anpassung: Während der Anime es schafft, den Großteil des Inhalts der ersten sechs Bände in seine 12 Episoden zu integrieren, werden die früheren Ereignisse oft neu arrangiert und kombiniert, um die Erzählung und Kontinuität etwas zu straffen, da der Schulfestivalbogen der erste Bogen war, der Es dauerte mehr als ein paar Kapitel, um es aufzulösen, und so wurden ihm zweieinhalb Episoden gewidmet. Dennoch haben einige Dinge es nicht geschafft oder wurden aus verschiedenen Gründen geändert, darunter:
    • Senpai, der sich Nagatoro und seine Freunde als Dämonen in der Cafeteria vorstellt, passiert nicht, obwohl die Posen kopiert werden, weil er noch den Traum haben muss, der das Dämonen-Visual eingeführt hat. Es passiert später mit den Freunden als Teil seines Traums.
    • Eine frühe Szene, in der Yoshi versucht, Nagatoro mit Jungen aufzubauen, wird geändert, um Sakura in Yoshis Rolle zu spielen, um die Frühe Rate-Weirdness abzuwenden.
    • Der Ecchi-Manga mit vollbusigen Mädchen, den Senpai liest, und der Vampirfilm, den Nagatoro ansieht, werden zu einem vollbusigen Vampir-Manga kombiniert. Dies bedeutet, dass die vorherige Vampirfigur des Autors es nicht schafft.
    • Sehr früh im Manga, am Ende von Band 1, küsst Nagatoro Senpai mit geschlossenen Augen auf die Wange. Aber im Anime ist es ein Fakeout mit einem kleinen Spielzeug. Dies wurde wahrscheinlich getan, weil sie so früh tatsächlich so weit gegangen sind, dass es sich nicht ganz im Einklang mit späteren Manga-Kapiteln anfühlt, in denen Indirect Kisses und die Aussicht der tatsächlichen Küsse sind Faktoren. Die Platzierung der Szene in Band 1 kann auch bedeuten, dass es eine Art Ausfallsicherung war, einen schlüssigen Moment zu haben, falls der Manga vorzeitig endete, aber da dies nicht passiert ist, fühlt es sich im Vergleich zu späteren Handlungssträngen irgendwie anders an.Aber dann hat eine Post-Credits-Szene in Episode 12 diese Sequenz neu gemacht, wobei der Kuss wirklich passierte.
    • Die Valentinstags- und White Day-Omakes aus dem ersten und zweiten Band wurden nicht animiert, da sie einen großen Zeitsprung in den Februar und März erfordern würden, was sie um oder sogar vorbei bringen sollte Lautstärke 10 .
    • Senpais Traum von Nekotoro wird platziert, nachdem er und Nagatoro ein Kampfspiel mit einem Catgirl-Charakter spielen, was den Eindruck erweckt, dass Nekotoro teilweise von dem Spiel inspiriert wurde.
  • Produktionsrückgang:
    • Eine Omake-Anthologie-Geschichte eines Gastkünstlers (der Autor von Bitte sagen Sie mir! Galko-chan ) ist eine Hommage an einen von 774 Ero-Doujins, bei dem bewaffnete Männer in eine Schule einbrachen und die Mädchen zum Ausziehen brachten, mit einigen fast identischen Panels. (Nagatoro schlägt sie nieder und nutzt die Gelegenheit, um Senpai, der sich weigert, hinzusehen, noch mehr als sonst zu belästigen. Leider ist es für sie nur ein Traum.)
    • Das wirklich 700 Jahre alte nackte Vampirmädchen in dem Film, den Nagatoro in Kapitel 5 erwähnt, ist als Yupiel aus Nanashis . erkennbar Dame Yupiel Hentai-Serie.
    • Nagatoro trägt eine Baskenmütze, wenn sie und Senpai in den Zoo gehen. Ihr Hut und der Veranstaltungsort erinnern an einen anderen von Nanashis älteren H-Charakteren, Honoka.
  • Stiller Hilferuf: In Kapitel 27, als Nagatoro und ihre Gruppe von zwei Jungs, die ihnen nicht besonders wichtig sind, in einen Mixer geseilt werden, sagt Yoshis Gesicht Senpai, dass er Bitte hol sie da raus. Nachdem er sie aus dem Weg geräumt hat, sind sie von Senpais Mut begeistert.
  • 'Der Grund, warum du saugst' Rede:Nagatoro liefert dem 'Musiker', der in Kapitel 6 mit ihr flirtet, einen kleinen, was ihn dazu bringt, ins Badezimmer zu schmollen: 'Musiker:' Haha... Nun, es ist ein bisschen abstrakt.
    Nagatoro: Abstrakt? Ich habe einfach nichts gespürt. Alles was ich fühle ist, dass du es nicht wirklich versucht hast... Liege ich falsch?
  • Zuflucht in Audacity: In Kapitel 34 neckt Nagatoro Senpai und sagt ihm, dass es zu früh für ihn ist, sich zu verabreden ihr . Nagatoro ist verblüfft, kann aber nicht anders, als über seine Kühnheit zu lächeln.
  • Running Gag: Wenn Senpai versucht, sich an etwas vorbei zu bewegen, bewegt er seine Arme, als würde er etwas beiseite legen, wobei Nagatoro seine Armbewegungen nachahmt. Er neigt auch dazu, zu sagen „(das beiseite)“ oder Worte in diesem Sinne, die sie auch kopiert.
  • Sag es mit Herzen: Wie Nagatoro spricht,aber nur nach Senpai.
  • Scary Shiny Glasses: Senpais Brille glüht unheilvoll, als er Nagatoros Bluff anruft und sie genau fragt, was er ihrer Meinung nach für 'perverse Dinge' tun würde.
  • Geheimer Charaktertest:
    • Es stellt sich heraus, dass Nagatoros Freunde Senpai genauso viel grillen wie sie, weil sie wollten, dass er auftaucht und sich verteidigt, da sie denken, dass er Nagatoros Freund ist. Als er energisch, aber demütig behauptet, dass er es nicht ist, lassen sie endlich nach und entschuldigen sich dafür, dass sie das Paar aufgeregt haben.
    • Es wird angedeutet, dass Senpai in Kapitel 34 zugestimmt hat, mit Sakura auf ein vorgetäuschtes Date zu gehen, um Nagatoro ein wenig eifersüchtig zu machen, weil er wütend darüber wurde, dass sie ihn mit dem Stalker verglich, der Sakura beschattet.
  • Self-Insert Fic: Das erste Kapitel besteht darin, dass Nagatoro Senpai dafür anruft und sie es zu weit geht.
  • Sexy Coat Flashing: Nagatoro macht dies in Kapitel 4.5, aber mit einem Laken und einem einteiligen Badeanzug.
  • Schamloses Fanservice Girl : Nagatoro hat kein Problem damit, enge Kleidung zu tragen, ihren Rock hochzuziehen oder verführerisch für Senpai zu posieren. Tatsächlich scheint es ihr zu gefallen. Es gibt Fälle, in denen es zeigt, dass 774 Hentai gezeichnet hat. Der Typ weiß wie man prickelnde Mädchen zeichnet.
  • She Is Not My Girlfriend : In Kapitel 11 hat Senpai es satt, dass ihre Freunde ihn deswegen aufziehen, erhebt sich und macht eine laute öffentliche Erklärung gegenüber der ganzen Cafeteria, dass er NICHT Nagatoros Freund ist ... sagen , also setzt er sich einfach völlig verlegen hin.
  • Shipper on Deck: Gamo-chan neckt Nagatoro ständig mit Senpai, bis sie einfach anfängt, den Leuten zu erzählen, dass er ihr Freund für Scheiße und Kichern ist. Jeder ist sofort aufgeregt, wenn er das hört. Auf der Seite von Senpai erkennt der Präsident des Kunstclubs an, dass die Präsenz von Nagatoro Senpais Kunst mit Leidenschaft erweitert hat. Nachdem sie ihren Abschluss gemacht hat, bekommen wir ihre Cousine, die Senpai aus der Mittelschule kannte und sofort dasselbe bemerkt und Nagatoro sogar als 'Göttin' bezeichnet.
  • Ausrufe :
    • Senpai leiht Nagatoro den Boxmanga Hajime kein Ippo für sie zu lesen. Als Kampfsportlerin wird sie selbst Fan.
    • Beim gemeinsamen Dehnen nach dem Joggen werden Senpai und Nagatoro von ihrer Freundin Yoshi erwischt, die mit ihrem Hund spazieren geht; ihre Haltung lässt Yoshi denken, dass sie einen Fusion-Tanz von aufführen Dragon Ball und sie erwähnt es viel zu ihrer gegenseitigen Verlegenheit.
    • Senpai erwähnt seine Absicht, ein Videospiel namens 'BQ' fertigzustellen; das ist ein Hinweis auf Drachenquest , die üblicherweise mit „DQ“ abgekürzt wird.
    • Das Kampf-Videospiel, das Senpai mit Nagatoro spielt, heißt Jas Gear , eine Parodie auf Schuldige Ausrüstung , während sein Gameplay auch ähnelt Rivalisierende Schulen . Das Katzenmädchen Charakter, den Nagatoro wählt, ähnelt auch Cham Cham von Samurai-Shodown .
    • Nagatoro ruft Senpai an Eromanga Sensei “, wenn er behauptet, er zeichne perversen Manga.
    • Anscheinend ist Senpais Küche so gut (wenn er sich anstrengt), dass diejenigen, die es probieren, Foodgasmen bekommen.
    • In Kapitel 35 stellte sich Senpai Nagatoro und ihre Freunde als Titanen , komplett mit dem kolossalen Nagatoro, der über die Mauer schaut, nachdem sie Witze darüber gemacht hatten, dass er seine Tests nicht bestanden und zweimal zurückgehalten wurde, was dazu führte, dass sie seine Senpais waren.
    • In Episode 5 des Fantasy-Segments schlüpft Yoshi aus einem Ei mit einem grünen Drachenkopf und imitiert Yoshi aus Super Mario Bros. .
  • Schreine und Tempel: In Kapitel 71 nimmt Nagatoro einen Aushilfsjob als Miko an, um sich während des Hatsumode mit Senpai anzulegen.
  • Single-Target-Sexualität:
    • Nagatoro in Richtung Senpai. Sie findet andere Jungs langweilig und neckt Senpai nur so, wie sie es tut.
    • Obwohl Senpai von allen Freunden von Nagatoro gehänselt wird, ist er lieber mit Nagatoro allein und es zeigt sich, dass er nur Gefühle für sie hegt.
  • Situative Sexualität: Wird zum Lachen gespielt, als Nagatoro im Clubraum ein Schild mit einem 'Niemand geht, bis unanständige Dinge passieren' aufstellt, um Senpai zu ärgern (die sich weigert, solche Dinge so beiläufig mit ihr zu tun, was sie zu schätzen weiß). Doch dann geht der Präsident (nur mit Laken bekleidet) aus dem Innenraum, sieht das Schild und spielt mit Schlagen mit auf beide wiederum zu Nagatoros Schock.
  • Selbstgefälliger Smiler: Nagatoro, so sehr.
  • Suggestive Kollision: In Kapitel 4 umgekehrt, wobei Nagatoro direkt in Senpais Schritt fällt, nachdem er ihn geärgert hat, weil er diese Trope ausspielen möchte.Bezeichnenderweise ist dies das erste Mal, dass Nagatoro wirklich nervös wird und ihr Grinsen verliert.
  • Überraschend realistisches Ergebnis:
    • In Kapitel 38 erregt die Tatsache, dass Nagatoro und ihre Freundinnen immer wieder im Raum des Arts Club rumhängen, die Aufmerksamkeit der Schülervertretung, und Senpais Senior, der Präsident des Arts Club, kommt, um ihn über unangemessene Aktivitäten und seinen offensichtlichen Mangel an Ernsthaftigkeit über den Verein, nachdem sie selbst vom Rat gewarnt wurde.
    • Nacktkunst kann mit Geschmack gemacht werden und hat künstlerischen Wert, aber wenn Sie versuchen, Nacktkunst in einer High School auszustellen, werden Sie dafür in Schwierigkeiten geraten, wie der Präsident des Arts Club feststellt.
    • Nagatoro und Senpai inspirieren sich gegenseitig, am Schul-Judo-Turnier teilzunehmen, aber trotz ihrer großen Unterschiede in Fähigkeiten und Erfahrung und obwohl beide besser abschneiden, als alle, einschließlich ihrer selbst, erwartet wurden, scheiden sie immer noch früh aus, da ihre jeweiligen Gegner immer noch stärker sind und/oder erfahrener sind und/oder ständig weitergebildet wurden. Alles in allem ist Senpai immer noch eine Bohnenstange, die dazu gemacht ist, sich einem größeren Jock zu stellen, und er ist in seiner ersten Runde eliminiert, und während Nagatoro ihre erste Runde besteht, wird sie dann gegen sie gematcht ein Kandidat für das olympische Judo-Team . Zumindest verlieren sie nur nach Punkten und nicht durch 'Knockouts'.
  • The Tease: Nagatoro, so sehr. Wird regelmäßig ihren Rock hochkrempeln oder ihr Hemd aufknöpfen, nur weil sie weiß, dass es Senpai einen Riss geben wird.
    • Invertiert oft. Immer wenn Senpai sie wegen ihrer sexuelleren Hänseleien anspricht oder wenn sie merkt, dass sie sich mehr entblößt hat, als sie es beabsichtigt hatte, wird Nagatoro fast sofort leuchtendes Rouge bekommen. Als Senpai den Spieß umdrehte und sie bat, ein Beispiel für „etwas Unartiges“ zu nennen, war das Beste, was sie tun konnte, abzulenken und „umarmen und küssen“ als Beispiele herauszustammeln.
  • Das kam falsch heraus: In Kapitel 41 will Senpai Nagatoro das sagensie ist seine muse, aber am Ende platzt dies stattdessen heraus: Senpai: Weil du für mich der anregendste Mensch bist!!
  • Willkommen im Dschungelfilm
  • Das Ding, das nicht gehen würde: Wie Senpai Nagatoro und ihre Freunde sieht, die seinen Art Club Room als Treffpunkt nutzen.
  • Unzuverlässiger Erzähler: Gespielt. Zu Beginn, während einiger der schwerwiegenderen Fälle von Nagatoros Mobbing, wird ihr Dialog im gleichen Stil wie Senpais Gedanken wiedergegeben, was in Frage stellt, ob sie es tatsächlich gesagt hat oder ob er dem, was sie sagt, eine schlimmere Bedeutung projiziert. Auch die Mimik von Nagatoro ist lächerlich düster, selbst wenn er relativ banale Dinge sagt. Könnte nur eine Frühe Raten-Seltsamkeit von Seiten der relativen Neuheit von 774 in der Verlagswelt sein.
    • Noch weiter entwickelt in den Pixiv-Comics, wo diese Momente auch von einer roten statischen Interface-Schraube begleitet werden.
  • Was ist mit der Maus passiert? :
    • Im Anime wird der Gaming-Club zum ersten Mal auf dem Bildschirm gezeigt und besteht aus fünf Mitgliedern. Als Sakura sich ihnen nähert, und bei all ihren anderen Auftritten, sind sie vier, wobei der große Junge mit dem Buzzcut fehlt.
    • Im Anime erzählt ein wütender Nagatoro zwei gesichtslosen Mädchen, dass Senpai, der ihr im Moment folgt, ein grober Stalker ist. Dies führt verständlicherweise dazu, dass sich die Mädchen Sorgen machen und sich fragen, ob sie es einer Lehrerin erzählen sollen. Das entsprechende Kapitel im Manga zeigte später, wie die Mädchen die beiden wieder in ihre üblichen Possen zurückkehrten und so verstanden, was los war, während der Anime diesen Punkt einfach fallen lässt.
  • Wheel o' Feet : Dies erscheint oft bei Nagatoro oder ihren Freunden, wenn sie Senpai jagen.

– „Ich bin ein Erstklässler. Bist du ein zweites Jahr?'
'J-ja...'
-'Aha! Ich habs. Also sollte ich dich Senpai nennen, richtig? '


Interessante Artikel