Haupt Ärmel Manga / K-On!

Manga / K-On!

  • Manga K

img/manga/75/manga-k.pngMugi, Mio, Yui, Azusa und Ritsu „Wirklich lautes, nie endendes Mädchengespräch!
Kann es kaum erwarten, bis die Glocke zu Ende ist!
Auch wenn ich zu spät bin, werde ich nie früh gehen, nein nein nein!
Von ganzem Herzen werde ich nach der Schule lernen!'
– ‚Cagayake! Mädchen (erstes Eröffnungsthema)Werbung:

Wenn der Light Music Club der Sakuragaoka High School ( keiongaku-bu ) kurz vor der Auflösung steht und alle Mitglieder ihren Abschluss machen, ergreift Ritsu Tainaka ihre Chance, Clubpräsidentin zu werden, ohne tatsächlich gewählt zu werden, und schleppt ihre schüchterne Freundin Mio Akiyama mit. Sie rekrutieren zwei weitere Studenten, um die Mindestmitgliedschaft zu erfüllen: Tsumugi Kotobuki, eine wohlhabende Blondine, die einen anderen Club suchte, und Yui Hirasawa, ein kopfloses Mädchen, das sie mit zahlreichen süßen Dingen verführen, bis sie zustimmt, beizutreten.

Mit ihrer neuen Band stellen die vier plötzlich fest: Keiner von ihnen kann ein Instrument spielen Das Gut. Die Gruppe macht sich auf den Weg, um ihre musikalischen Fähigkeiten zu verbessern Stück des Lebens Niedlichkeit auf dem Weg.



Die Show verfolgt ihren Fortschritt, als sie einen Clubberater (Sawako Yamanaka, eine Alumna des Light Music Clubs) bekommen, sich für einen Bandnamen entscheiden ( Houkago Hinweisnach der Schule Teezeit ), schreiben ihre ersten eigenen Songs und treten schließlich auf der Bühne auf. Später rekrutieren sie einen zusätzlichen Gitarristen: Azusa Nakano, einen hart arbeitenden Musiker, der von der exzentrischen und entspannten Haltung der anderen Mitglieder verwirrt ist.

Werbung:

Der Yonkoma-Manga von Kakifly, veröffentlicht in Manga-Zeit Kirara von 2007 bis 2012, wurde in einen Anime verwandelt von Kyoto-Animation in der Frühjahrssaison 2009. Regie führte Naoko Yamada (die ihr Regiedebüt gab), mit Reiko Yoshida als Serienkomponistin und Yukiko Horiguchi als Charakterdesignerin und Chefanimationsregisseurin. Die Show erwies sich als durchschlagender Erfolg, wobei die Eröffnungs- und Endthemen auch in den japanischen Musikcharts auf Platz 1 und 2 landeten. Der Manga wurde von Yen Press auf Englisch veröffentlicht. Die zweite Staffel, K-On !! (beachten Sie die beiden Ausrufezeichen), ausgestrahlt im Frühjahr 2010 für 26 weitere Folgen. wurde nach dem Ende der zweiten Staffel angekündigt; es wurde am 3. Dezember 2011 veröffentlicht.



Im Jahr 2010, Bandai Entertainment dass sie die erste Staffel in den USA und Kanada lizenziert hatten. Im August desselben Jahres kündigten sie an, sie mit Bang Zoom zu synchronisieren! Unterhaltung . Der erste Band des englischen Dubs wurde am 26. April 2011 veröffentlicht. Anfang 2012 lizenzierte Sentai Filmworks die zweite Staffel mit der gleichen Dubbesetzung. Die erste Staffel ist an Manga Entertainment in Großbritannien lizenziert, und beide Staffeln (sowie der Film) werden von Madman Entertainment in Australien und Neuseeland vertrieben. Im Jahr 2012 gab Sentai Filmworks bekannt, dass sie den Film erworben haben und ihn auch synchronisieren werden. Sie taten dies und veröffentlichten es am 21. Mai 2013. Später erwarben sie die Rechte an Staffel 1 im Jahr 2014. Der Dub wird ab dem 19. Juni 2015 in Australien auf ABC3 ausgestrahlt.

Werbung:

Kakifly hat zwei einbändige Fortsetzungs-Manga-Serien gemacht: K-On! Hochschule , der die vier High-School-Absolventen in ihr Leben am College begleitet, und K-On! Weiterführende Schule , beobachtete Azusas Bemühungen, den Light Music Club am Leben zu erhalten. Diese Serie wurde von Yen Press auf Englisch veröffentlicht, genau wie der Original-Manga.

K-On! Mischen , ein dritter Spin-off-Manga mit völlig anderen Charakteren, begann im Juli 2018 mit der Serialisierung.



Alle Charakterisierungs-Tropen sind auf der Unterseite des Charakterblatts aufgelistet.


Diese Serie bietet Beispiele für:

öffne/schließe alle Ordner A bis D
  • 2D-Visuals, 3D-Effekte: Abgesehen von den Eröffnungen von Staffel 2 sind die meisten Autos in Staffel 2 ganz klar CGI.
  • Abbey Road Crossing : Wird erwähnt, wenn Mio von einer Reise nach England träumt – dem Land der Rockbands! (Anscheinend ist Mio wirklich ein Classic Rock-Fan). Die Mädchen bekommen schließlich die Gelegenheit, in The Movie über die eigentliche Kreuzung zu laufen.
  • Absurd mächtiger Schülerrat:
    • Untergetaucht. Als die Drittklässler alle in derselben Klasse landen, denken sie, dass die neue Präsidentin Nodoka es arrangiert haben könnte, aber es stellte sich heraus, dass sie nichts dergleichen tun konnte und Sawako-sensei tatsächlich dafür verantwortlich war.
    • Zwei Sketch-Gags in Manga Volume 3 zeigen, wie Sawako Nodoka um eine Gehaltserhöhung bittet und der Cosplay-Direktor sie um eine größere Rolle in der Serie bittet.
  • Akustische Lizenz: Die Mädchen haben keine Probleme, sich gegenseitig zu hören, während sie während eines Rockkonzerts im Freien auf ziemlich normaler Ebene sprechen.
  • Anpassungserweiterung: Vergleichen Sie jeden Anime-Plot mit dem Manga-Segment, auf dem es basiert. Auf jeden Fall zum Besseren und produziert viel gute Musik und zusätzliche Gags. Dies ist in der zweiten Staffel, die aufgrund vieler neuer Szenen doppelt so lang ist wie die erste, noch ausgeprägter.
  • Anpassungsbedingtes Handlungsloch: In Staffel 2, Episode 13 (15:05), beschwert sich Azusa, dass Yui immer noch nicht gelernt hat, Musik zu lesen, was mit dem Manga übereinstimmt. In einer Szene, die für den Anime in Staffel 1 Episode 10 erstellt wurde, las Yui jedoch mitten in der Nacht eine Partitur, während er Gitarre übte.
  • Anpassungsmäßige Bescheidenheit: Der Manga hat eine Menge Fanservice, aber der Anime schwächt diese Elemente stark ab.
    • Es gibt zwei bemerkenswerte Momente im Anime, die nur durch geschickte Verwendung von Bildern auf den Fanservice anspielen: Mios berüchtigter Panty Shot wird durch eine Schüssel Reis mit dem gleichen gestreiften Design wie das Höschen ersetzt und Azusas Reaktion (ein Nasenbluten) darauf wird angespielt durch eine Papiertaschentuchspenderbox.
    • Die Kostüme, die Sawako macht, sind nicht ganz so fetischistisch wie im Manga. Ein Beispiel ist in der Weihnachtsepisode, in der Sawako Yui dazu bringt, ein Sexy Santa Dress zu tragen; im Manga ist es ein bauchfreies Zweiteiler, das Yui peinlich ist, aber im Anime ist es ein bescheideneres einteiliges Kleid, für das Yui sich überhaupt nicht schämt.
  • Alice Anspielung: Der Abspann von The Movie hat Aufnahmen von den Bandmitgliedern, die wie Alice gekleidet sind, während sie spielen. Wahrscheinlich ein Ergebnis des Mischens von Tee, Kuchen und England.
    • Das Cover der CD-Box-Kollektion wiederholt ihre Outfits, diesmal in ihrer Schule. Es gibt auch ein weißes Kaninchen.
  • Außerirdische stehlen Rinder: Laut dem Okkulten Club.
  • Alles nur ein Traum: Das meiste von S2 E13 ist so.
  • Alma Mater Song: Der später in einer Rockversion veröffentlicht wurde.
  • Alphabetische Themenbenennung: Yui und Ui. Letzteres ist nicht gerade ein gebräuchlicher Name.
  • American Kirby Is Hardcore: Die von Yen Press veröffentlichten Tankobon neigen dazu, etwas mehr Fluchen zu enthalten, als es der Übersetzung treu ist, vielleicht um ihre ältere Teenager-Bewertung wirklich zu verdienen.
  • Anachronic Order: Keiner der zweiten Staffel Bonus-Episoden finden nach dem Abschluss in Episode 24 statt. Die chronologische Reihenfolge ist 1-13, 27, 14-21, 25, 22, 26, 23-24. Der Film spielt auch vor/während des Abschlusses.
  • Und Ihre Belohnung ist Kleidung: Im lizenzierten Spiel K-On! Houkago Live !! . Nicht schlecht, denn das sind die Klamotten, die die Mädchen im Anime tragen.
  • Tiermotive : Am Treppengeländer, das zum Musikraum des Musikclubs führt, sind kleine Skulpturen einer Schildkröte und eines Hasen angebracht. Staffel 2, Folge 8 macht deutlich, dass die Schildkröte Yuis langsame Entwicklung symbolisiert. Dies sind die tatsächlichen architektonischen Merkmale von in der Präfektur Shiga, auf der die High School im Anime basierte.
  • Künstliches Flussufer : Yui lebt in der Nähe von einem und trainiert dort während der Finalsaison für eine Talentshow. Es ist einer der Orte, die im Text von 'Tenshi ni Fureta yo!' erwähnt werden. Das Flussufer ist, wie viele dargestellte Orte, einem realen Ort nachempfunden und befindet sich entlang des Takanogawa-Flusses, der durch Kyoto fließt.
  • Künstlerische Lizenz ?? Tierpflege: Ton-chan ist eine Schweinsnasenschildkröte, eine Art, die in Gefangenschaft eigentlich schwer zu halten ist, da sie ziemlich aggressiv und anfällig für Stress und Krankheiten ist. Es braucht Hingabe und Fachwissen, um sich um einen zu kümmern, und so fragt man sich, ob die Mädchen der Aufgabe gewachsen wären. Es könnte besonders unklug sein, es an einem Ort mit viel Lärm aufzubewahren, wie z wo eine Band spielt .
  • Art Shift: Ein unverwechselbares Chiaroscuro-Beleuchtungsschema wird verwendet, wenn eine Figur dramatisch ist (oder nur so tut, als wäre sie es. Andere sind:
    • Wenn Mugi Ideen bekommt.
    • Während des Schulfestes gibt es ein Musikvideo innerhalb einer Show, die einen spürbar anderen Stil hat.
    • Da ist ein ziemlich gruselig ◊. Ein Beweis dafür, dass, egal wie leicht und flauschig ein bestimmtes Medium ist, es heutzutage mindestens enthalten wird etwas Treibstoff für Albträume.
    • Die Charaktere durchbrechen die Vierte Mauer, um zu erklären, dass Sawakos Augen in Episode 5 Form, Farbe und Design drastisch verändert haben.
    • Dann gibt es da noch die DVD-Specials, die in einem skizzenhaften Limited-Animation-Stil gezeichnet sind, der eher an erinnert Wachsmalstift Shin-chan . 'K-On Shin-chan' vielleicht?
    • Das Anime-Abschluss- / Abspann-Musikvideo zeigt die Mädchen, die Mundbewegungen und Gesichtsausdrücke machen, die vom normalen Stil der Show abweichen.
    • Yui bricht in einen leichten Kunstwandel aus, als sie zum ersten Mal von Azusa 'Yui-Senpai' genannt wird.
    • In Staffel 2 hat die erste Episode viel detailliertere Animationen als die restlichen Episoden.
  • Aufgestiegenes Extra: Jun. Begonnen als eine andere Freundin von Azusa, wird aber in späteren Kapiteln (und während der zweiten Staffel des Anime) ihren eigenen Platz in der Besetzung eingeräumt. Im vierten Band hat sie sogar einen Platz auf der Charakter-Einführungsseite mit den anderen acht Charakteren.Und ab dem Neustart 2011 schließt sie sich Azusa und Ui im Light Music Club an.
  • Aufmerksamkeitsdefizit... Ooh, Shiny! : Yui lässt sich leicht von Dingen wie Essen und allem, was sie süß findet, ablenken. Sie ist jedoch auch in der Lage, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren, wenn sie sich wirklich darauf konzentriert.
  • Großartig, aber unpraktisch : Von Mio fast ad wörtlich in der Synchronisation in Episode 1 aufgerufen. Ritsu: 'Zum Beispiel, Leuten einen erstaunlichen Preis anzubieten, wenn sie sich entscheiden, mitzumachen' Mio: 'Erstaunlicher Preis?' Ritsu: 'Ja, wie ein Geschenk oder so.' Mugi: 'Wie ein Auto? Oder ein Flugzeug? Oder ein Boot?' Mio: 'Erstaunlich, aber unpraktisch...'
  • Badass Adorable: Mugi ist einer, besonders wenn man bedenkt, wie stark sie anscheinend ist und die Tatsache, dass sie Akira mit einem 'leichten Schlag' Hals über Kopf geschlagen hat.
    • Um ihre Stärke zu beweisen und dabei zu bedenken, dass sie eine Tastatur hat, die sie regelmäßig zur und von der Schule bei sich trägt, schau mal hier
    • Ui qualifiziert sich auch, obwohl ihre Badassery bescheidener ist. Sie kümmert sich im Alleingang um ihre ältere Schwester und kann vorhersagen, wann die anderen Bandmitglieder vorbeikommen, indem sie immer bequem genug Essen für alle bereithält. Sie schafft es auch, nachdem sie nur ab und zu auf Gitah gespielt hat, eine viel tightere Gitarristin zu werden, als Yui es jemals war, bis zu dem Punkt, an dem sie eigentlich zu gut ist, um als Yui durchzugehen, während Yui krank ist. Dann, wenn sie dem Light Music Club beitritt in K-On! Weiterführende Schule , gelingt es ihr, eine Rolle perfekt zu spielen, die mehr Finger erfordern würde, als sie tatsächlich hat, selbst nachdem Sawako sagt, dass die Rolle physisch unmöglich zu spielen ist.
  • Battle of the Bands: Yoshii veranstaltet einen Wettbewerb zwischen Houkago Tea Time und OnNaGumi in der Universitätsgeschichte des Mangas.
  • Strand-Episode: Zwei davon. Findet in Mugis Ferienhäusern statt, zu denen auch eine heiße Quelle gehört.
  • Bauchtänzerin: Einige Beispiele:
    • In den Extras der zweiten Staffel, 'Ura-On!!', zeigt die erste Episode Azusas Versuche der Wahrsagerei, indem sie die Träume des Restes des Light Music Clubs interpretiert. In den Pausen zwischen den Kurzfilmen werden wir mit einer grob gezeichneten Azusa verwöhnt, die versucht, zu einem Trommelschlag zu tanzen.
    • In einem der vielen Kapitel des Fan-Mangas 'K-ON! Anthology“ landet Yui unerklärlicherweise in Island. Auf der Suche nach einem Weg nach Hause trifft sie schließlich auf die isländischen Doppelgänger Mio und Ritsu, deren besondere Talente Bauchtanz bzw. Harfe spielen. Das Real Mio und Ritsu reisen nach Island, nur um dort ihre isländischen Versionen zu finden und Yui ein Spektakel aus Tanz, Harfenspiel und Schafsgesang auf die Beine zu stellen.
  • Zwischen meinen Beinen: Erscheint in Episode 1; von Yui, als sie zum ersten Mal in der Schule ankommt.
  • Jenseits des Unmöglichen: In K-On! Weiterführende Schule , Ui spielt mühelos einen Gitarrenpart, von dem Nao schreibt, dass Sawako darauf hinweist, dass Ui sechs Finger an ihrer greifenden Hand benötigen würde. Ui scheint nicht einmal zu bemerken, dass dieser Teil angeblich unmöglich zu spielen ist. Sie spielt es sowieso einfach.
  • Big Eater: Die enormen Mengen an Süßigkeiten, Kuchen und anderen Desserts, die die Mädchen jeden Tag während der Bandproben essen, scheinen ihre Taille überhaupt nicht zu beeinträchtigen. Besonders Yui scheint einen extrem hohen Stoffwechsel zu haben.
    • Ab Band 5 Kapitel 14 zeigt Mio eine Gewichtszunahme von 2 Kilo nach dem Eintritt in die Universität. Als Mio versucht, eine kleinere Portion ihrer Mahlzeit zu sich zu nehmen, ist sie sauer, als Ritsu das Essen auf ihrem Teller isst. Fangen ist das, was Mio isst, geht zu ihren Brüsten, weshalb sie lockere Kleidung trägt, um sie zu verstecken.
  • Big Fancy House : Unbekannt, da Sie einen Termin benötigen, um in Mugis Haus zu übernachten. Ihre Sommervillen hingegen sind gigantisch. Sawako war jedenfalls sehr beeindruckt, als sie Mugi nach Hause fuhr.
  • Großes Nein!' : Nach dem Panty Shot unten hat Mio ein großes 'NEIN!' die außerhalb des Auditoriums zu hören sind.
  • Big Ol' Eyebrows : Tsumugi (scheint ein Familienmerkmal zu sein, da eine der Angestellten des Musikladens erkannte, dass sie die Tochter des Besitzers war? schaut auf ihre Augenbrauen ).
    • Lampenschirm in der letzten Folge der ersten Staffel: In Yuis Fiebertraum sind Mugis Augenbrauen tatsächlich eingelegte Rettichscheiben. In der 14. Folge der zweiten Staffel träumt sie davon, dass Mugi wieder gelieren würde, wenn ihr beide Augenbrauengurken gleichzeitig aus dem Gesicht gezupft würden. Alles, was entfernt dreieckig ist (wie Winkelmesser) kann als Ersatz verwendet werden.
    • In Staffel 2, Episode 5, stellt sich Azusa eine verantwortungsbewusstere Yui vor, die Big Ol' Eyebrows im Clubraum ermutigt. Einen Moment später stellt sich Jun vor, wie der Light Music Club „Kick the Can“ spielt, mit einem Smiley-Gesicht mit ausgeprägten Augenbrauen auf der Dose.
    • Die Augenbrauen auf Azunyans Sempai (der Rest der Mädchen) in s2-ep05 waren eigentlich Streifen von Nori-Algen.
    • Eines der Mädchen vom Okkulten Club hat sie auch.
  • Bishenen : Es gibt tatsächlich ◊ in Anbetracht des süßen Kunststils
  • Das Taschentuch beißen: Yui wird dies mehrmals in der Serie gezeigt.
  • Bittersüßes Ende: Natch. Einige Episoden der zweiten Staffel haben dies, aber der Kicker ist definitiv Episode 24 und die zweite Extra-Episode, die damit endet, dass Azusa eine grobe Version von 'Fuwa Fuwa Time' mit den zukünftigen Mitgliedern des Light-Music-Clubs des nächsten Jahres übt (was, gegeben die Stimmen, sindUi und Juni) für das Rekrutierungskonzert. Die Senioren beschließen, sie nicht zu stören, und rennen weg, in den Garten in den Sonnenuntergang, wo sie ihrer alten Schule ein letztes Mal Lebewohl sagen.
    • Der Film endet damit, dass die Mädchen „Tenshi Ni Fureta Yo!“ spielen. für Azusa, bevor sie sich von ihrer Schule verabschieden.
  • Fland-Name-Produkt: Während Mio einen 'Pony'-Kassettenspieler und eine Kamera benutzt und die Mädchen bei 'Max Burger' essen (komplett mit goldenem 'M'), werden die Musikinstrumente und die Ausrüstung so gezeigt, wie sie sind: Fender, Gibson, KORG , Yamaha, Marshall, Peavey, Roland und VOX. Im Instrumentenladen gibt es jedoch eine Werbetafel von 'Peart' Drums sowie mehrere Behälter mit 'Dunlup'-Gitarrenpicks.
    • Der Name 'Max' hat mehr mit der japanischen Burgerkette zu tun . Das Äußere ist typisch McDonald's, während das Innendesign von einer anderen japanischen Kette abgeleitet ist: .
    • Wird direkt gespielt, wenn die Musikinstrumente für Merchandise-Artikel wie Figuren und das PSP-Spiel reproduziert werden: Die Logos der Hersteller werden immer entfernt.
    • Die Tuner von Mio und Azusa - Mios ist ein Korg AW-2 (hintergrundbeleuchtet), während Azusas ein Korg AW-1 ist, aber falsch als Yamaha bezeichnet. Ironischerweise hat Korg eine Lizenz mit Yamaha für den Verkauf einer Yamaha AW-1 nur in Japan, aber die echte hat das Dreifach-Stimmgabel-Logo auf dem Clip, nicht in Blockschrift auf dem Gesicht.
    • Viele Instrumente, die von Nebenfiguren gespielt werden, weisen tatsächlich korrekte Logos auf, wie zum Beispiel Christines B.C. Rich (aus Death Devil) oder Sawakos Epiphone Flying V (in Episode 12 von Staffel 1).
  • Leere weiße Augen: Jeder. Kostenlose dreieckige Münder enthalten.
  • Blood Brothers: Die Mädchen von Afterschool Tea Time schließen schließlich eine Freundschaft, die enger ist als die meisten Schwestern je wird im wirklichen Leben sein, und nirgendwo ist dies offensichtlicher als die tränenreiche Umarmung, die sie in Staffel 2, Episode 20 und . teilenFolge 22, als sie feststellen, dass ihre Entschlossenheit und ihr Engagement ihnen alle geholfen haben, die Aufnahmeprüfungen für die gleich Universität, was bedeutet, dass sie die Band nicht auflösen müssen .
  • Blau mit Schock: Kommt gelegentlich vor, wobei die meisten Darsteller es mindestens einmal bekommen. Komisch gespielt in Episode 18, Staffel 2, als Azusa versucht, Mio zu ihrer Rolle in Romeo und Julia zu ermutigen.
    • Und Ritsu in Folge 22, Staffel 2, als sie ihren Prüfungspass verlegt.
  • Erröten-Aufkleber: So ziemlich jeder irgendwann.
  • Boke- und Tsukkomi-Routine: Ritsu und Mio. Komplett mit einem Bild von Mio, die Ritsu mit einem Fan schlägt, als Mugi im Manga über ihre Beziehung zueinander spricht. Lampenschirm von Ritsu, während sie auf dem College sind.
    • Yui und Azusa machen eine echte Manzai-Performance in einer Talentshow vor Publikum. Yui ist das Boke, während Azusa das Tsukkomi ist.
  • Buchstützen: Staffel 1, Folge 10, die damit beginnt und endet, dass Azusa sich mit Ui trifft, um abzuhängen.
    • Überlappend mit bedeutungsvollem Echo und ironischem Echo sagen Yui und Azusa der Band 'Es war nicht sehr gut... aber ich will mehr hören!' Buchstütze die gesamte Serie.

      Um genauer zu sein, als Yui in Staffel 1 zum ersten Mal von Ritsu und Mio gedraftet wird, spielen sie Tsubasa Wo Kudasai (ein sehr berühmtes japanisches Volkslied, das oft von Schulbands gecovert wird) für sie und sie sagt, es sei nicht sehr gut, aber sie würde es tun gerne mehr hören. Also tritt sie trotzdem dem Club bei. Beim großen Abschlussfinale,Azusa sagt den vieren dasselbe, nachdem sie gespielt haben Tenshi ni Furetayo! für Sie.
    • Die erste Staffel hatte auch Bookends, bevor die beiden zusätzlichen Episoden gezeigt wurden. Die erste Episode der Staffel begann damit, dass Yui zur Schule lief, weil sie dachte, sie sei zu spät. Episode 12, die „letzte“ Episode der Staffel, endet damit, dass Yui zur Schule rennt, weil sie eigentlich zu spät zum Festivalkonzert kommt.
    • Azusas erste Tat als Präsidentin des Clubs besteht darin, Jun und Ui zu schnappen, während sie „Mitglieder gesichert!“ schreit, genau wie sie aufgenommen wurde.
  • Bowdlerise: Yui und Ritsu stellen sich im Manga vor, wie Sawakos Türklingel 'Fuakkyu!' schreit. beim Gast statt eines normalen Klingeltons (so in Katakana geschrieben). Dies wurde verständlicherweise in der Yen Press-Übersetzung in 'Screw You!' geändert. (im Gegensatz zu ihrem üblichen Zusatz von Fluchen).
  • Die vierte Mauer durchbrechen : Eine Sonderausgabe des Manga wurde veröffentlicht, als K-ON zum ersten Mal angekündigt wurde, ein Anime zu werden. Unter den erwarteten Dingen (wie Mio, die ausrasten, weil sie im Fernsehen war), gab Yui tatsächlich direkt zu, dass sie außerhalb des Panels nicht weiter gesungen hatte, da es niemand bemerken würde, da es ein Comic ist.
    • Die Pilotfolge hat einen milden Fall:
    Ritsu: „Mio! Was ist mit diesem Versprechen, das wir gegeben haben? War das nur eine große Lüge? Dass ich Schlagzeug spielen würde... Und du den Bass spielen würdest... Unsere Band... Wir haben immer gesagt, dass wir eine gründen würden. Wir haben uns versprochen, erinnerst du dich? In dieser Nacht, als wir zusammen das Konzert besuchten.' Mio (Flashback): 'Das ist es...' Ritsu (Flashback): 'Das ist... nicht wahr?' Ritsu: 'Waren diese süßen Worte nichts als eine große Lüge?' Mio: „Nein. Ihre Rückblende ist.'
    • Dies passiert ein paar Mal in Episode 5. Die Charaktere sprechen laut darüber, wie der Lehrer den Rückblendemodus ausgelöst hat! und wie sich Sawakos Kunststil verändert.
    • In Episode 9 wird Ritsu von Mio getroffen; der Hit wird von einer mit Buntstiften gezeichneten Titelkarte verdeckt, die Ritsu an ihrem Schlagzeug zeigt. In der nächsten Einstellung ist Ritsu mit einer Beule auf dem Kopf zu sehen und sie ist die Titelkarte halten .
    • Als sich Sawako im Manga darüber beschwert, dass sie Mio und Azusa ohne ihre Brille nicht unterscheiden können, macht Mio einen kleinen Kommentar dazu, wie die Künstlerin dafür verantwortlich gemacht werden könnte.
    • In Staffel 2, Episode 9 tut Yui dies in einem Und Wissen ist die halbe Schlacht, als sie direkt in die 'Kamera' schaut und darüber spricht, wie sie sich entschieden hat, sich zu verbessern.
  • Breathe on the Fan: Ritsu macht dies in Staffel 2, Folge 11.
  • Ziegel Witz
    • 'Dein Pony ist wirklich lang...'
    • Am Ende der Weihnachtsepisode aus Staffel 1 sind Mio und Mugi verzweifelt, wie viel Gewicht sie über die Feiertage zugenommen haben. Dann in Staffel 2, Folge 11, sobald Azusa erwähnt, dass viel Schwitzen mit Sicherheit zu Gewichtsverlust führt ...
    • „Die Erdbeere oben ist das Herz des Kuchens! Seine Seele!'
    • Ritsu legt ihre Hand auf Yuis Schulter auf dem Klassenfoto in Staffel 2, Folge 3, für eine Auszahlung in Folge 26, praktisch eine ganze Staffel später!
    • In Staffel 2, Folge 4, kauft Sawako in Kyoto einen grünen Glücksbringer für die Verpaarung. Sieben Folgen später bemerkt Mugi einen grünen Anhänger, der in Sawakos Auto hängt...
  • Bunny-Ears-Anwältin: Als Azusa zum ersten Mal beitritt, erscheint ihr der Club extrem lasch und desinteressiert am Üben. Sie weiß jedoch aus erster Hand, dass sie gut zusammen auftreten können (der einzige Grund, warum sie sich sogar zu ihnen hingezogen fühlte, war, wie beeindruckt sie von ihrer Leistung bei der Begrüßungszeremonie der Erstsemester war). Mio räumt ein, dass sie viel herumalbern, aber letztendlich haben sie ein gutes Gefühl füreinander und können so trotz ihres gemächlichen Tempos solide Leistungen erbringen.
  • Burger Fool: Auf einmal Mugi - ja, Mugi - bekommt einen Teilzeitjob im örtlichen Fastfood-Restaurant.
  • Butt-Monkey: Dieser eine namenlose Musikladenangestellte. Ernsthaft, dieser Typ bekommt KEINE Pause.
  • Rückruf: Yuis Eile zur Schule zu Beginn der Show spiegelt sich in der zwölften Episode wider. Sie gibt ihrem früheren Ich eine rührende Beruhigung und alles steht auf Mios Interpretation von Pinsel und Kugelschreiber
    • Die für Mios Fanclub gezeigten Fotos beinhalten Mio und Ritsus ersten Schultag (Folge 1), den ersten Strandausflug (Folge 4), alle außer Yui in Yukatas (Folge 12) und den ersten Sonnenaufgang des neuen Jahres ( Folge 14).
    • Nodoka erinnert Yui an ihr Berufseinschätzungspapier (und Yui antwortet, weil sie nicht schlau ist und nicht weiß, was sie im College tun wird) in Staffel 2, Episode 8, geht zurück auf die erste Staffel in Episode 1. (mit ◊)
    Nodoka : 'Du wirst wirklich so ein NEET werden' Yui : 'Ich fühle dieses Mal das Gewicht deiner Worte !'
    • Das Bild der Mädchen, die in der zweiten Staffel 2 ED mit nichts als dem Himmel im Hintergrund durch die Luft springen, sieht dem Sprung in der Pre-Azusa-Version des Staffel 1 OP ziemlich ähnlich.
    • 'Lycopin.'
      'Schädel.'
    • Nachdem sie dem Rest der Band zugehört hatte, der ihr am Abschlusstag ein Lied vorspielte, wiederholte Azusa Yuis 'Du bist überhaupt nicht sehr gut' aus der allerersten Episode. Kurz zuvor erhielt sie das Foto, das Ritsu in derselben Episode von den Mädchen gemacht hat (mit einem Bild von Azusa hinzugefügt).
    • Die Eröffnungsszene des Films spiegelt die Eröffnungsszene von Staffel 1 Episode 1 wider. Während des folgenden Faux-Konflikts der Band gibt es einen zweiten Rückruf zur ersten Episode, als Yui behauptet, dass sie Mundharmonika spielen kann. Und gibt dann sofort zu, dass sie es nicht kann, wenn sie von Ritsu herausgefordert wird.
  • Camera Fiend: Die grundlegende Handlung des Ura-On! kurz ' Ricchans Sudden Shots-Serie . '
  • Canon Ausländer Foreign : Ton-chan und Satoshi sind original für den Anime. Satoshi wurde im Manga erwähnt, aber nie gezeigt.
    • Budokanwurde im Manga nie erwähnt, was der Grund dafür istdie Mädchen werden von den Fans beschuldigt, ihre Tore zu vergessen.
  • Kapitän offensichtlich Yui : Was ist das? Azusa : Es ist ein Tuner. Es wird zum Stimmen verwendet.
    • Ein weiterer in Staffel 2, Episode 10 (der im Original-Japaner vielleicht besser funktioniert):
    Yui : 'Werde ich? erwachsen werden wenn ich groß bin?'
    • Ich kann das immer redundante 'Spaßige Dinge machen Spaß' nicht vergessen.
  • Katzenlächeln : Ritsu zeigt zu Beginn der ersten Staffel einen prominenten.
  • Censor Steam: Während Staffel 1, Folge 10, während Azusa in der Badewanne steht.
  • Cerebus-Syndrom: Eine milde Version. Die zweite Staffel ist immer noch süß Stück des Lebens Komödie, aber es gibt einen Unterton von Traurigkeit. Immer wieder wird die Tatsache erwähnt, dass vier der fünf Clubmitglieder Ende des Jahres ihren Abschluss machen und die offene Frage, was mit der Band danach passieren wird.
  • Verfolgungsjagd: Wenn Yamanaka-sensei in Episode 5 zum Musikzimmer rennt. Keine wirkliche Glasplatte oder Obstkarren verwendet, aber sie könnten genauso gut gewesen sein.
  • Tschechows Waffe : Als Yui vor dem Konzert in Episode 6 fast stolpert.Mio stolpert nach dem Konzert über eine Schnur.
  • Tschechows Schütze : Während des Marathons in Folge 15, Staffel zwei, sieht man zwei Mädchen vorbeigehenRitsu, Mugi und Mio auf der Suche nach Yui, sprechen überUFO-Sichtungen in der Gegend, und dies zu einem Forschungsprojekt für das Schulfest, was das Trio zu der Hypothese veranlasste, dass Yui von Außerirdischen entführt wurde. Cue Folge 19, wo diese beiden Mädchenentpuppt sich im Okkulten Club und leiht ihren Rosetta-Stein als Grabstein für Julia. Und dann währenddie ganze Nacht nach dem Stück beschließt der Light Music Club, Uis Essen zu bringen, um sich bei ihnen zu bedanken, und betritt ihren Clubraum ... um zu sehen, wie der Okkulte Club ein Diorama einer Kuh arrangiert, die von einem UFO aufgenommen wird.
  • Kirschblüten: Immer präsent in der ersten Episode der 2. Staffel. Yui sammelt sie und hat sogar ein Blütenblatt auf dem Kopf, während die Schüler das Schullied singen.
  • Freunde aus der Kindheit: Yui und Nodoka. Ritsu und Mio.
  • Childish Pillow Fight: Anscheinend liebt Mugi sie. Wahrscheinlich ist dies Teil ihrer Faszination für die Details des normalen bürgerlichen Lebens, da sie eine Ojou ist. Ähnlich wie ihre Faszination für Fast Food, Nebenjobs und Baumärkte.
  • Schokolade der Romantik: Zum Valentinstag dachte Azusa darüber nach, Mio etwas Schokolade zu geben, bevor sie Ui eine verdächtige Ablehnung gab.
  • Weihnachtsepisode: Ritsu veranstaltet während ihres ersten Schuljahres eine Weihnachtsfeier in Yuis Haus.
  • Zikadenrhythmus
  • Klassenfahrt: Die Mädchen der Band, ohne Azusa, reisen für eine Person nach Kyoto. Was ein bisschen seltsam ist, da die meisten in der Show abgebildeten Orte tatsächlich befindet sich in Kyoto bereits.
  • Cloudcuckoolander: Yui ist das schrulligste der fünf Mädchen und neigt zu Ablenkungen und albernem Verhalten. Am besten veranschaulicht durch diesen Austausch: Ritsu: 'Es besteht kein Zweifel...' Mugi: '...Es muss sein...' Yui: 'Ihre Mutter!' Azusa: 'Yui-senpai, bitte hör auf zu denken...'
    • Mugi zählt auch, denn ihre wohlhabende Erziehung führt dazu, dass sie selbst von den banalsten Dingen fasziniert ist, wie zum Beispiel der Arbeit in einem Fastfood-Restaurant. Sie schlug auch einmal vor, dass der Club jedem, der bereit ist, sich anzumelden, ein Auto, ein Flugzeug, ein Boot oder eine Villa anzubieten (um fair zu sein, Ritsu tat sagen, dass sie vorschlagen könnten, einen erstaunlichen Preis für den Beitritt anzubieten).
    • Die anderen Mädchen haben manchmal auch Schattierungen davon. Beispiele sind, dass Azusa Katzenohren zusammen mit einem Dienstmädchen-Outfit anzieht, weil sie dachte, dass die Katzenohren Teil des Outfits sind, und Sawako ständig über alles nachdenkt, was nicht mit dem zu tun hat, was die Band zu einem bestimmten Zeitpunkt tatsächlich braucht.
  • Clubpräsident: Untergraben dadurch, dass Ritsu nicht mehr oder weniger wichtig ist als alle anderen Mädchen. Sie ist nicht besonders motiviert und braucht oft 'positive Verstärkung' von Mio, an der sie mehr interessiert ist verkleiden sich in a Dienstmädchen-Outfit. Mio auf der anderen Seite ist das am besten organisierte Mitglied des Clubs, aber da Ritsu Präsidentin ist, fällt es ihr zu, die gesamte Verwaltung zu erledigen, und das wird fast immer aus dem einen oder anderen Grund abgeblasen, sodass Mio zuschaut und ihren Ärger ausdrückt .
    • Der Anfang sowohl der Anime- als auch der Manga-Version hat diesen Beitrag als eines von Ritsus Zielen für den Neustart des Clubs. Da sie kurz vor der Auflösung steht, muss sie nicht für die Stelle kandidieren und kann sie standardmäßig erhalten.
    • Azusa stellt sich vor, die Präsidentin des Light Music Clubs zu sein, da sie die Einzige sein wird, die nach dem Abschluss der Oberschicht übrig bleibt. Es ist klar, dass sie nächstes Jahr die neue Präsidentin wird.
  • Club Stub : Der Club in K-On beginnt mit KEINEN Mitgliedern, da alle vorherigen Mitglieder ihren Abschluss gemacht haben. Ritsu tritt als Präsidentin eines Clubs bei, also zieht sie Mio mit, Mugi wandert nach einem Tag vorbei und Yui schafft es, am Ende der ersten Episode aufzutauchen und die Mitgliederquote zu erfüllen, um den Club zu retten.
    • Obwohl der Club es nicht ist wirklich gespeichert bis Episode 5 (müssen damit umgehen, dass Yui möglicherweise aufgrund einer unterdurchschnittlichen Leistung bei einem Test ausgebootet wird und ein Clubberater fehlt, bis Sawako-sensei die Rolle annimmt). Azusa gerät im Neustart-Manga in eine ähnliche Situation, da sie zunächst nur ihre engen Freunde Ui und Jun rekrutieren kann.
    • Der Okkulte Club scheint irgendwie nur zwei Mitglieder zu haben.
  • Kokosnuss-Superkräfte: Kyoto-Animation versucht ganz offensichtlich zu vermeiden, den Mädchen so viel wie möglich zu zeigen, wie sie ihre Instrumente spielen. Das hat der Manga natürlich auch vermieden, da der Fokus mehr auf ihren Possen lag.
  • Farbcodierte Charaktere: Alle Mädchen haben einen (Yuis Rot, Mios Blau, Ritsus Gelb, Mugis Pink, Azusas Teal, Uis Orange, Nodokas Hellgrün und Juns Hellblau).
    • Außerdem hat jede Altersgruppe ihre eigene Farbe auf ihren Innenschuhen, Schleifenbändern und Trainingsanzügen; die Hauptmädchen sind blau, Azusa und Uis Jahrgang sind rot und die ersten Jahrgangsstufen der zweiten Staffel sind grün.
  • Farbfehler: Tritt ziemlich häufig auf, insbesondere Mio.
    • Und dann wieder in Folge 2 Staffel 2, wo alle der Mädchen bekommen es. Um fair zu sein, war es im Angesicht eines wütenden Sawa-chan.
    • Yui erleidet vor Sawa-chan in Episode 3 der ersten Staffel einen, direkt nachdem sie ihren Make-up-Test beendet hat.
  • Gefährtenwürfel : Angrenzend an Frachtschiff manchmal mit Yui und ihrer Gitarre. Sie kaufte es, weil es 'süß' war, gab ihm einen Namen ( Les Paul Gita! ), schläft damit und verkleidet es sogar. Ihr Image-Lied, ist so ziemlich ein Liebesbrief an Gitah.
  • Kontinuitätsnicken: Schildkröten-Plüschtier, das Ui in Episode 5 gewonnen hat, erscheint in Episode 17. Kann mit Mio gesehen werden, wenn sie Ui mit anderen HTT-Mitgliedern besucht.
    • In Episode 22 trägt Ui den Schal, den Yui ihr zu Weihnachten geschenkt hat.
    • Die beiden von Mio bedienten Frauen im Maid Cafe (S2 E18 17:17) gehen zwei Folgen später zur Live-Show auf dem Festival und bekommen HTT-T-Shirts zum Anziehen (S2 E20 10:45).
    • Die Backstage-Pässe, die die Band während der Bonusepisode von Staffel 1 (Episode 14) erhalten hat, sind während der gesamten Staffel 2 immer noch an ihren Instrumentenkoffern zu sehen.
    • Die Hiragana-Schlüsselanhänger, die die Mädchen während ihrer Reise nach Kyoto kaufen, darunter auch der 'bu'-Schlüsselanhänger, den Yui Azusa schenkt, tauchen danach immer wieder auf den Taschen der Mädchen auf.
  • Bequem sitzen: Yui und Nadoka sitzen beide in den letzten beiden Reihen der Klasse neben dem Fenster.
  • Cooldown Umarmung: Yui führt eine auf Azusa aus. Es wirkt wie ein Zauber. Tatsächlich mehr als einmal.
  • Cope by Creating : Sumire erkennt, dass das Schlagzeugspielen sie von Stress befreit, was sie motiviert, dem Unterhaltungsmusikclub beizutreten.
  • Corner of Wee : Eher eine Ecke der Angst und Verleugnung, in die Mio regelmäßig eindringt. In Episode 5 geht Yamanaka-sensei in eine davon, nur um festzustellen, dass Mio bereits da ist.
    • Ritsu hat ihre auch in Episode 3 der zweiten Staffel, wenn sie die Instrumente vom Schlagzeug wechseln möchte.
  • Cosplay: Sawako hat eine Vorliebe dafür, die anderen Mädchen zu verkleiden. Gilt möglicherweise auch als Cosplay Otaku Mädchen , aber Sawa hat keine Otaku-Tendenzen gezeigt, daher ist dieser Bereich ein wenig grau.
  • Titelidentitätsanomalie: Uis Versuch, sich als ihre Schwester zu verkleiden, während ihre Schwester zu Hause krank ist, wird zuerst von geoutetihr höher gitarrenspielfähigkeitund auch durch ihre Verwendung der falschen Ehrungen bei den anderen Bandkollegen, insbesondere Azusa, wenn sie nicht Yuis persönlichen 'Azu-nyan'-Spitznamen verwendet. Die anderen erkennen nicht ganz, dass es tatsächlich Ui ist, bis Sawako sagt, dass sie es nur an Uis Brust erkennen könnte.
  • Schädelausbruch: Armes Ritsu... obwohl es meistens ihre eigene Schuld ist.
    • Sawako-sensei bekommt einen, nachdem er einen Skinship Grope versucht hat.
    • Der richtige Begriff dafür ist im Japanischen „Tankobu“ (たんこぶ – wörtlich „Beule“ oder „Schwellung“ am Kopf). Es ist ein Standard-Comic-Gerät, wenn der 'tsukkomi' (heterer Mann oder Moe) den 'Boke' (Dummkopf oder Larry / Curly / Shemp) trifft, weil er etwas Idiotisches tut / sagt. Wenn Sie sich S1-EP03 ansehen, verdient Ritsu sogar ein gestapeltes Set Tankobu, die urkomisch gestapelten Mochi-Reiskuchen zu Neujahr ähneln.
    • Ritsu empfängt nicht nur. Sie gibt auch einmal in S1-EP07 und ihr Opfer war in diesem Fall Yui.
  • Cringe Comedy: Als Sawako die erste Weihnachtsfeier abstürzt und sich wirklich betrinkt und depressiv wird, weil sie ein Weihnachtskuchen ist, spielen alle anderen Mädchen unbeholfen mit, obwohl sie die Atmosphäre wirklich sauer macht.
  • Cross-Popping Veins (Meistens Mio, aber es ist in vielen der Hauptdarsteller zu sehen.)
  • Kultureller Querverweis: Die meisten der berühmten Musiker, über die die Bandmitglieder sprechen, sind westliche Rockstars. Als ihre größte Inspiration als Schlagzeuger nennt Ritsu ausgerechnet Keith Moon, obwohl sie schnell darauf hinweist, dass sie sein Verhalten außerhalb der Bühne nicht imitieren möchte.
  • Kulturelle Übersetzung: Der Dub sagt aus, wie viel Yuis Gitarre in Dollar und nicht in Yen wert ist. 'Moe-moe kyun~' wird auch gegen 'Die Macht der Süßen zwingt dich~' ausgetauscht.
  • Niedlichkeitsnähe: Azusa provoziert diese Reaktion regelmäßig bei den älteren Clubmitgliedern, meistens aber bei Yui.
  • Darker and Edgier: Nicht dunkler, aber die US-Veröffentlichung des Mangas von Yen Press war definitiv kantiger, mit häufigerem Fluchen (vor allem in der Lokalisierung der Kyoto-Dialekt-Szene). Mugi: Yo, dis Kinkakuji hea... Diese Schlampe war schon 1950 komplett ausgebrannt und scheiße.
  • Dark Is Not Evil : Die Mädchen aus dem Okkulten Club, obwohl sie aussehen, als wären sie in einer Art Sekte, sind eigentlich nette Leute und helfen den Mädchen sogar bei ihrem Romeo-und-Julia-Spiel.
  • Date Peepers: In Episode 11 der ersten Staffel spionieren Ritsu, Mugi und Azusa Mio, Yui und Nodoka in einer Konditorei aus. Ritsu wird ein wenig eifersüchtig darauf, dass Mio sehr freundlich zu ihnen zu sein scheint und beschließt, in letztere Gruppe zu stoßen.
    • Wieder in Episode 10 von Staffel 2, als Sawako sich mit jemandem trifft, den die Mädchen nicht kennen, vermuten sie zuerst, dass es ein Freund sein könnte, und stalkt sie, nur um herauszufinden, dass es nur ein weiteres Mitglied der Band ist, in der Sawako während ihrer Zeit war Zeit im Light Music Club.
    • Rumpelstilzchen in einmal
  • Ein Tag im Rampenlicht: Die Folge Zurückbleiben konzentriert sich auf Azusa, Ui und Jun.
  • Daydream Surprise: Azusa hat vier davon in Episode 13 der 2. Staffel. Lampenschirm, als sie Mugi bittet, sie zu kneifen, und gegen Ende der Episode fragt sie sich, ob es alles nur ein Traum war.
  • Death Glare: Ausgerechnet Mugi hat einen in Kapitel 22.
  • Für immer befleckt: Nach Mios berüchtigtem Pantyshot kauert sie sich in die Ecke des Musikzimmers und stöhnt darüber, dass niemand sie jemals heiraten will. Das kommt im Manga immer wieder vor.
  • Verzögerte Reaktion: Es wird ziemlich oft in der gesamten Serie verwendet und beinhaltet normalerweise Ritsu oder Yui. (Besonders Yui.) Mugi : Mio hat mich gebeten, etwas Bühnenzeit für das Schulfest zu erbitten. Aber sie haben mich abgelehnt, da der Light Music Club nicht als offizieller Club anerkannt ist. Yui : Oh, ich verstehe. (sechs Sekunden vergehen) Yui : Hä?
    • Ui hat einen, als sie merkt, dass Yui über Nacht auf einem Schulausflug sein wird. Sie bricht fast in Tränen aus, bis Azusa anbietet, darüber zu schlafen.
    • Auch wennYui schneidet ihren Pony ein bisschen zu viel ab...
  • Description Cut : Wird während Azusas Einführung in den Manga verwendet: Azusa : Ich habe die Aufzeichnung der Live-Performance beim letztjährigen Schulfest gehört. Der Gitarrist war so toll! Ich bewundere sie wirklich!! Das Niveau des Light Music Clubs dieser Schule muss wirklich hoch sein, oder? [Nächstes Panel] Yui : Wie spiele ich wieder einen C-Akkord?
  • Beschreibung Porno: Episode 2x02 lieferte fast eine volle Minute Hintergrund und Details zu Sawakos überraschend wertvoller Gibson SG-Gitarre und erklärte, warum die Mädchen im Grunde 500.000 Yen umsonst bekamen.
    • Werfen Sie einfach einen Blick auf die Shown Their Work-Trope ein paar Scrolls weiter unten ...
  • Kennt ihre eigene Stärke nicht: Die meiste Zeit trägt Mugi ihren Korg Triton mühelos alleine, von denen einer so viel wiegt wie ein ◊.HinweisDer Typ 91 ist eine japanische Modifikation des Stinger, insbesondere ist der Typ 91 leichter (11 kg vs. 15 kg), wenn auch mit geringerer Reichweite als der Stinger.
    • Möglicherweise Lampenschirm während ihres Ausflugs mit Ritsu. Letzterer bringt ersteren in eine Spielhalle und probiert ein Armdrücken-Spiel aus. Ritsu verlor, obwohl sie beide Arme benutzte und ihr gesamtes Gewicht darauf legte, während Mugi sie buchstäblich im Alleingang mühelos schlägt.
    • In der ersten Festival-Episode (S1 Ep.06) wird Mugi gezeigt, wie er zahlreiche schwere Dinge an Yui vorbei trägt, der Schwierigkeiten hat, nur einen (einen Verstärker) zu tragen.
      • Um fair zu sein, können selbst kleine Gitarrenverstärker über 10 kg wiegen. Ziemlich nervig wird es, wenn Mugi mit Mios Lautsprecherbox an Yui vorbeigeht, die in Anbetracht der Anzahl und Größe der Lautsprecher mindestens 40 kg wiegen sollte. Und Mugi handhabt es, als wäre es aus Pappmaché.
    • Als eine Art Continuity Nod im neu gestarteten Manga wieder aufgegriffen. Akira, eine Studienanfängerin und Mitglied des eigenen Unterhaltungsmusikclubs der Universität, bringt Mugi schließlich zum Weinen, weil sie etwas gesagt hat. In dem Bemühen, es wieder gut zu machen, lässt sie sich von Mugi schlagen, da sie glaubt, dass ein verwöhnter Ojou wie Mugi wahrscheinlich ziemlich schwach wäre. Junge, lag sie falsch; die Ohrfeige im wahrsten Sinne des Wortes [[ Punched Across the Room lässt Akira durch den Raum fliegen. Und Mugi wollte einen „leichten Streik“.
  • Kling ich wirklich so? : Nachdem sie eine Aufnahme von sich gehört hat, entschuldigt sich Azusa dafür, dass sie so streng klingt. Mio ist ihre Stimme auch in geringerem Maße verlegen.
  • Doppelgänger: In der Abspannsequenz von 'Listen!!' gibt es eine zweite, feenhafte / Ameisenkönigin-ähnliche Mio in der riesigen Torte, ohne Hinweis darauf, wer und/oder was sie sein soll, komplett mit Antennen und Schmetterlingsflügeln.
    • Da ist noch was ◊ in der Schule; ihr Name ist Fuuko Takahashi und sie trägt Brille und ihre Jacke offen
    • Ein weiteres Beispiel für Nebencharaktere: ◊ und ihr Namayake-Freund ◊ scheinen gleich auszusehen. Ein weiteres Hintergrundmädchen, das hier gezeigt wird ◊ in der gleichen Szene gezeigt, ähnelt auch beiden Mädchen.
  • Möchten Sie feilschen? : Vor der Serie überredete Ritsu einen Typen, einen niedrigeren Preis für ihr Schlagzeug zu akzeptieren. Sie erklärt dies Mugi, der es dann an der Musikladenangestellten versucht, um Yui zu helfen. Mit Mut, Energie (und als Tochter des Firmeninhabers) hat sie den Preis von 2.500 USD (der tatsächliche Preis einer echten Gibson Les Paul Standard Sunburst) auf 500 USD erhöht!
    • Erledigt wieder im K-On! Weiterführende Schule Manga, wenn Azusa, Ui, Jun und Sumire sich auf die Suche nach einem Schlagzeug für das Musikzimmer machen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Verkäuferin so daran gewöhnt, HTT-Rabatte zu gewähren, dass Ui nur ihre Haare fallen lassen und höflich fragen muss, anstatt tatsächlich zu feilschen.
    Ui (verkleidet als Yui): 'Entschuldigen Sie, aber könnten wir bitte einen Rabatt auf ein Schlagzeug bekommen?' Angestellter: „Klar, beliebig viel. Es interessiert mich einfach nicht mehr...'
  • Vom Kragen gezerrt: Mio zu Ritsu in Episode 1 Staffel 1, weil sie zu aggressiv war, Leute zu rekrutieren
    • Winzig klein Azunyan Schleppen Yui In Staffel 2, Folge 9 weinen, um zu lernen.
    • Meine fliegt hinter Sawako her wie so viel flatternde Kleidung als Sawako sie mit rasender Geschwindigkeit aus dem Musikzimmer schleift, um sich umzuziehen.
    Ui: Was war das?
    • Und Ritsu zu Mio in Episode 18, Staffel 2, als letztere sich weigert, für ihr Schulstück zu üben, Romeo und Julia .
  • Dreadful Musician: Der Band fehlt es zunächst an der musikalischen Talentabteilung.
E bis H
  • Early-Bird Cameo: Yui geht in der ersten Folge auf dem Schulweg an Mugi, Ritsu und Mio vorbei.
    • Der Student Council President hat einen stimmlosen Cameo-Auftritt in Episode 6, die in der Mitte des ersten Jahres stattfindet. In der Manga-Geschichte wird sie erst am Ende des zweiten Jahres vorgestellt.
  • Verdienen Sie sich Ihr Happy Ending: Ganz buchstäblich im Fall der vier ursprünglichen Mitglieder von HTT; ihre Liebe und Freundschaft war so stark, dass es gab alle vier von ihnen die Entschlossenheit, hart zu lernen und bestehen die Prüfung an Mugis renommierter Privatuniversität als eine, also wird Afterschool Teatimetime trenne dich nie.
  • Elegante gotische Lolita : Die Outfits der Mädchen in der ersten Staffel ED sind stark davon beeinflusst.
    • Noch mehr die Outfits, die sie tragen, während sie 'Fuwa Fuwa Time' singen.
    • Auch der ◊ im Wohnhaus.
  • Emotionsloses Mädchen: Die Mädchen des Okkulten Clubs haben das als ihren Scheiß.
  • Sogar die Girls Want Her: Mio hat ihren eigenen Fanclub mit offiziellen Mitgliedskarten.
  • Jeder weint: In Episode 20 weint sich die Bande buchstäblich in den Schlaf, da sie wissen, dass dies ihr letztes gemeinsames Schuljahr ist.
  • Jeder trifft jeden: Wenn die erste Episode beginnt, kennen sich nur Mio/Ritsu und Yui/Ui/Nodoka.
  • Entwickelnde Credits: Azusa wird der Eröffnung hinzugefügt, nachdem sie dem Club beigetreten ist. Wenn Sie genau hinhören, können Sie dem Song auch einen zusätzlichen Gitarrenpart hinzufügen.
    • Dies wird deutlicher, wenn Sie sich die erste Veröffentlichung des 'Cagayake! Mädchen-OP-Song und das 'Cagayake! Girls (5-Nin-Version)“ etwas später veröffentlicht. Es gibt auch eine '5-nin'-Version von 'Don't Say 'Lazy'' (obwohl die Credits selbst nicht aktualisiert wurden, um Azusa einzuschließen).
    • Im Anime ist dies während des Pre-Chorus ('sukaato take ni senchi...') am bemerkenswertesten. Nachdem Azusa hinzugekommen ist, kann man hinter den Vocals einige Lead-Spiele hören, die vor Azusas Beitritt nicht vorhanden waren.
  • Aufgeregter Showtitel! : Und die zweite Staffel ist noch aufgeregter: K-On!!
  • Expy: Einige Fans haben argumentiert, dass Kakifly bei der Erstellung neuer Charaktere für den neu gestarteten Manga nicht sehr einfallsreich war: Sumire ist Mugi+Mio und Nao ist Nodoka+Yui. Die neuen Universitätscharaktere sind existierende Charaktere, deren markantestes Attribut entfernt wurde: Akira ist Azusa, ohne ein Token-Mini-Moe zu sein, Ayame ist Ritsu, ohne ein zu sein Lesben , Sachi ist Mio, ohne ein Shrinking Violet zu sein, und Kana und Chiyo sind Sawako und Norimi als Absolventen.
  • Eye Catch: Die Kassetten- und Umkehrkassettenanimation in jeder Episode.
  • Eyelid Pull Taunt: In den Eröffnungstiteln der zweiten Staffel macht Ritsu eine halbherzige Version, bei der der Finger mehr auf ihrer Wange als in der Nähe des Augenlids liegt. Es ist direkt von a . angepasst ◊.
  • Face Fault : Das ganze Publikum macht das in Episode 6's Musik-Video-Sort-of-Ding.
    • Ritsu macht ein absolutes Schönheit in Staffel 2, Folge 4. Beim Laufen.
  • Fake Band: Nur Houkago Tea Time ('Afterschool Tea Time', a.k.a. HTT) und Death Devil haben Songs auf CD veröffentlicht. Die Synchronsprecherinnen singen selbst, aber die Musik wird von Studiomusikern gespielt, außer auf der Radion-CD. Andere gefälschte Bands, die in der Show erwähnt wurden, sind Love Crysis, Kamakiri, Death Bang Bang Ji (Punk), Black Frill (Goth Loli) und Namaha Ge.
  • Fangirl: Mio hat einen fairen Anteil, aber am bemerkenswertesten sind Jun und Megumi, letztere ist die Präsidentin des Schülerrats und die Präsidentin ihres Fanclubs .
  • Modische Asymmetrie: In der zweiten Staffel ED tragen sowohl Mio als auch Ritsu jeweils einen Handschuh, Mio auf der linken und Ritsu auf der rechten Hand.
  • Faux Horrific : In Episode 2 der zweiten Staffel finden Mio und Azusa, nachdem sie den Schrank des Musikzimmers ausgeräumt haben, heraus, dass Yui viele Dinge still gelassen hat und werden wütend auf sie. Yui schmollt und behauptet, dass Ui wütend werden und ein gruseliges Gesicht machen würde, wenn dieser mehr Zeug nach Hause bringen würde. Cue-Zwischensequenz, in der ein 'gruseliger' Ui Yui einen Daumen hoch zeigt, nachdem dieser andere Sachen fallen gelassen hatte, die sie zuvor mit nach Hause genommen hatte und sich überschwänglich entschuldigte. Sowohl Mio als auch Azusa fragen sich, ob Ui nicht doch die ältere, verantwortungsbewusstere Schwester ist.
  • Dreharbeiten für Easy Dub: Mio neigt dazu, ihren Mund während des Abspanns hinter ihrem Mikrofon zu verstecken.
  • Vornamen-Basis: Gilt so ziemlich für fast jeden, sogar für Sawa-chan-sensei...außer Okuda-san.
  • Flandernisierung: In den nicht-kanonischen Anthology-Gaststreifen sind Uis Verliebtheit in ihre Schwester und Mugis Liebe zu Girls' Love oft alles, was ihre jeweilige Charakterisierung ausmacht.
  • Rückblende : Gelegentlich mit Rückblende... Zurück... Zurück... .
  • Den Vogel umdrehen: Yui fast tut dies in dem Musikvideo, das während ihres ersten Festivalauftritts spielt... und verwandelt es dann in ein Friedenszeichen.
  • Four-Girl-Ensemble: Bis einmal Azusa Nakano dem Club beitritt. Yui ist das süße Genie Ditz, Ritsu ist das burschikos Deadpan Snarker, Mio ist die schüchterne Ms. Fanservice und Mugi ist die wohlhabende, freundliche Team Mom.
  • Vier-Temperament-Ensemble :
    • Sanguine: Yui, das bescheuerte Nice Girl, das einfach nur Spaß haben und zusammen mit ihren Freunden glücklich sein will.
    • Choleriker: Ritsu, der Dreiste Genki Mädchen und nominelle Anführerin, die ein bisschen ein Tyrann ist, aber tief im Inneren ein gütiges Herz hat und ihre Freunde glücklich machen möchte. Gesellig, faul und ein bisschen unhöflich, ist sie eigentlich eher optimistisch als cholerisch, aber im Vergleich zu den anderen zählt sie zu den Cholerikern.
    • Melancholisch: Mio, der Zuverlässige . Ein freundlicher, schüchterner Bassist und die Stimme der Vernunft, aber auch extrem sensibel und introvertiert. Neigt zur Rückenlage, wenn sie ihre Schüchternheit überwindet.
    • Phlegmatiker: Mugi, The Quiet One, aber auch ein entspanntes und nettes Mädchen wie Yui, die ihren Freundinnen so viel wie möglich zur Verfügung stellt.
    • Rückenlage: Azusa. Kann jünger sein als die anderen, ist aber sehr ausgeglichen und die einzige gesunde Frau.
  • Vorahnung: Sawako fährt durch die Marathonstrecke und Ui bemerkt 'Wir sind fast zu Hause' (S2 E15, 07:05). Später in der Episode, als Yui verloren ist, errät Ui, wo sie ist, weil sie in der Nähe ihres Hauses sind.
  • Freeze-Frame-Bonus: Episode 2x13, sieh dir Azusas Yakisoba genauer an, wenn sie die Rutsche hinuntergeht.
    • In erster Linie für Musiker, in Episode 2x2, 1 Minute und 30 Sekunden, wenn die Mädchen in den Speicher schauen, zeigt eine der schnellen Einstellungen einen Gitarrenverstärker auf der linken Seite der Einstellung. Dieser Verstärker ist ein 1979er Mesa Engineering Mark IIA, ein Verstärker, der nicht mehr hergestellt wird und heute als Sammlerobjekt sehr wertvoll wäre.
  • Freudian Slip: Mio, über Nodoka. Entweder denkt Mio, dass Nodoka sich zu sehr wie Yuis Mutter verhält, oder sie hat Probleme mit der Mutter.
  • Fun T-Shirt : Wenn Yui zu Hause abhängt, trägt sie fast immer T-Shirts mit verschiedenen Wörtern in Katakana darauf geschrieben ('Honeymoon', 'Champion', 'Celebrity'...). .
  • Lustiger Terrain-Querschnitt: Das zweite Ending-Thema macht es in a Kuchen Von allen Plätzen.
  • Generation Xerox: Houkago Tea Time ahmt die eng verbundene Natur seines Vorgängers Death Devil nach, zu dem Sawako gehörte.
    • Im K-On! Weiterführende Schule , im letzten Kapitel sagt Sawako, dass Azusas neue Band, Wakaba Girls, eine genauso großartige Band wie Houkago Tea Time ist. Azusa kündigt dann ihr letztes Lied 'Fuwa Fuea Time' an, und Sawako sagt, dass sie es sind genau das gleiche wie Houkago Tea Time.
  • Gilligan Cut: Episode 4 der 2. Staffel hat viele davon, mit freundlicher Genehmigung des armen Sawako-sensei. Ritsu: Mach ein Foto mit uns, Sawa-chan!
    Sawako: Nein, ich werde nicht...!

    Sawako: v (^_^)
    • Ebenfalls:
    Meine: Also, hast du herausgefunden, wie du dorthin kommst?
    Ritsu: Darauf kannst du wetten! Es geht hier entlang! Folgen Sie mir!

    Ritsu: Wir sind verloren...
    • Später in derselben Episode bittet Yui Sawa-chan, ein paar Minuten mit ihnen zu sprechen. Mugi bietet an, den Deal mit ein paar Snacks zu versüßen, aber Sawa-chan lehnt höflich ab... und gleich in der nächsten Szene isst sie mit ihnen und beschwert sich, dass die Mädchen ihren Ruf als Lehrerin ruinieren und warum die anderen Mädchen sich auf sie beziehen auch als Sawa-chan.
    • Ein kleineres Beispiel (S2 16 16:13):
    Azusa: Wir müssen heute wirklich üben, wirklich brauchen...
  • Mädchenhafte Zöpfe: Azusa. Auch Jun aus ihrer Klasse.
  • The Glomp : Azusa erhält diese regelmäßig von Yui. Und ◊ ist, was Sekunden passierte, nachdem sie sagte, dass sie dem Club beitreten wollte.
    • Azusa selbst nimmt die Gewohnheit beim Neustart 2011 auf.
    • Im OP2 der zweiten Staffel kommt jeder ins Glomping.
    • Yui lobt den neuen Charakter Akira, nachdem er sie im College-K-on-Club getroffen hat.
  • Ein guter Name für eine Rockband: Die Benennung der Band geht nirgendwo schnell vorbei, aber sie beinhaltet, dass Yui 'Yui Hirasawa und ihre glücklichen Freunde' vorschlägt (Ritsu kommentiert dies sofort: 'Hey, sollen wir Teil des Hintergrunds sein? ?'). Sawa-sensei ist verärgert, dass die Debatte ihre Tea-Time verzögert und die Band zwingt, den Namen 'Afterschool Tea Time' anzunehmen. Sawako: Sie müssen sich nicht so viele Gedanken über einen Namen machen.
    • Als Afterschool Tea Time Love Crysis (die Band, deren Schlagzeuger mit Ritsu auf die Junior High ging) trifft, ist Yui neidisch darauf, wie viel cooler ihr Name ist.
    • Sawakos Metal-Band Death Devil hat einen guten Namen und ein noch besseres Logo.
    • Black Frill ist ein Ausgezeichnet Name für ein gotisches Lolita-Duo.
    • Einer von Mios abgelehnten Vorschlägen für einen Bandnamen, Pure Pure, wurde schließlich zu einem Song, „Pure Pure Heart“, recycelt.
    • Auf der anderen Seite war einer von Ritsus abgelehnten Vorschlägen für einen Bandnamen OnNaGumi (Gang of Girls), und durch einen wirklich erfundenen Zufall stellte sich heraus, dass dies der Name von Akiras Band war, als sie sie auf dem College trafen. Die andere Band im College Light Music Club heißt Guitar Allergy.
    • Sawako scheint Wakaba Girls als den Namen der Band etabliert zu haben, die von Azusa, Ui, Jun, Sumire und Nao gegründet wurde. Zugegeben, im letzten Kapitel wird enthüllt, dass Sawako diesen Namen nur gewählt hat, um nach dem Schulfestkonzert ein Wortspiel machen zu können.
  • Gonk: Ein mildes Beispiel für diese Trope, aber die knuffigen Erstklässler im Jazz Club und Mios Fanclub sind absichtlich schlicht und allgemein gehalten.
    • Die Klassenkameraden der Mädchen werden jedoch als ziemlich hübsch dargestellt. Ist das eine Schule für Models?
  • Goroawase-Nummer: Yui kaufte eine Gitarre im Laden 10GIA, basierend auf dem echten JEUGIA in Kyoto.
  • Gossip Evolution: Hauptsächlich zum Lachen in Staffel 2, Folge 24, gespielt, wowährend der Abschlussfeier, während Yui die Dankeskarte für Sawa-chan . festhält, die Nachricht, die von Mio gestartet wurde, ändert sich von'Miss Sawako macht sich Sorgen um dich, Yui'zu'Miss Sawako ist gescheitert'bis es das ende erreicht. Später stellt sich heraus, dass es so warRitsuder es vermasselt hat.
  • Unentgeltliches Englisch
    • In Episode 10 haben wir diesen Austausch zwischen Yui und Ritsu in einem Imagine Spot von Azusa: 'I'm flyiiiing!' 'Ja! Ja! Ja!'
    • Mugi in Folge 14 Staffel 2: Lampenschirm von Ritsu, die sich fragt, warum sie das auf Englisch gesagt hat.
    • Ritsu selbst in Folge 22, Staffel 2:
    • Ritsu wieder in Folge 10, Staffel 2:
    • Juns Image Song beginnt mit den Zeilen 'I wanna be a cool bassist girl. Ja, ich wünsche, ich wünsche, Liebe! Oh regnerischer Tag!'
    • Die Lieder von After-School Tea Time sind voll von Englisch; Mio scheint dafür verantwortlich zu sein, da es normalerweise ihre Lieder sind. Manchmal erscheint dieselbe Zeile in beiden Sprachen wie zur Hervorhebung. ('Wir werden Utauyo singen!')
    • Die besondere Episode der zweiten Staffel hat Yuis Linie.
    • Yuis wichtige Frage zu stellen .
    • Die Künstlernamen der Death Devil-Mitglieder, vermutlich um cooler zu klingen: Catherine, Christina, Jane und Della. Kawakami: der Manager des Live-Hauses: war nicht in Death Devil, wird aber von Sawako als 'Janice' bezeichnet.
    • 'Sag nicht faul' hat zwei. 'Bitte sag nicht, dass du faul bist, datte honto wa verrückt'
    • Während The Movie viel gerechtfertigtes Englisch hat, seit sie in London sind, beinhaltet es Yui, der 'Sky High!' schreit, mit ihrer Erklärung, dass sie dachte, es würde cool klingen. Ritsus Einführung vor Ort ist nicht ganz so gut. 'Ich bin bu-chou . Wir sind o-kyaku-san . '
      • Am beeindruckendsten gelingt es Yui, improvisieren eine ganz neue Strophe für 'Gohan wa Okazu' ('Reis ist eine Beilage') während ihres Konzerts beim Japanese Culture Exhibition Festival in London. Das meiste davon ist auf Englisch.
      • Im Film ist das Englisch der Briten überraschend gut für einen Anime. Dann bekommst du den Abspann, der zeigt, dass die Synchronsprecher für diese Nebenfiguren sind englische Muttersprachler . Auch wenn ihnen gelegentlich ein britischer Akzent fehlt...
    • 'Minna ga daisuki enen zokkou rurara Miracle Sing Time'
  • Gratuitous French : Uis erste beiden Image-Songs enthalten einige davon entweder im Text oder im Titel (Oui! Aikotoba)
    • Tokimeki Zucker hat drei Sprachen in der gleichen Zeile des ersten Refrains: Ich bin Koi no pâtis sière!
  • Unentgeltliches Japanisch : Der deutsche Dub lässt alle japanischen Ehrenzeichen ('-chan', '-san', 'sensei' usw.) unübersetzt und macht sich nicht einmal die Mühe, die Reihenfolge von Familienname und Vorname in das Normale zu ändern auf Deutsch.
    • Aus irgendeinem Grund wurde Azusas Spitzname ins Deutsche übersetzt, aber nicht ins Englische.
  • Grünäugiges Monster : Jun wird ziemlich eifersüchtig auf Azusa, als sie von all dem Spaß hört, den diese mit dem Unterhaltungsmusikclub hat, wie zum Beispiel an den Strand zu gehen, um Musik zu üben (oder besser zu albern), zusammen auf einem Musikfestival abzuhängen, und die enge Bindung, die sie alle miteinander haben.
  • Glücklich verheiratet: Yuis Eltern.
  • Hard Work Hardly Works : Der Anime zeigt, dass HTT sehr gute Leistungen liefert, obwohl sie ständig nachlassen, wenn sie üben sollten.
    • Wahrscheinlich eher untergraben, da sie zwar viel nachlassen, aber auch hart arbeiten. Mio ist Lead-Bassistin, weil Yui ihre Stimme verloren hat, als sie versuchte, gleichzeitig singen und spielen zu lernen. In derselben Episode hatte Mio den größten Teil des Vormittags alleine damit verbracht, alleine zu üben (und es liegt nahe, dass sie in den Tagen zuvor einige gute Übungen hatten). Zuvor lernte Yui, eine gute Menge Akkorde zu spielen, indem sie übte, anstatt für ihre Zwischenprüfungen zu lernen. Wir bekommen auch Uis Perspektive, dass Yuis ständiges und konsequentes Herumspielen mit ihrer Gitarre ihre normale Faulheit ersetzt hat, indem sie ihr etwas gegeben hat, auf das sie sich konzentrieren kann. Mugi spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Klavier, daher liegt es nahe, dass sie in ihrer Freizeit übt. Als Ritsu für eine Weile ihre Drumsticks beiseitelegt, um in S2 E3 andere Instrumente zu lernen, erwähnt sie in einem Moment der Selbstreflexion, dass sie normalerweise jeden Tag ihr Schlagzeug übt und dies das erste Mal war, dass sie eine Pause gemacht hat seit sie sich entschieden hat, Schlagzeugerin zu werden. Und Azusa ist wahrscheinlich die härteste Arbeiterin von allen; Wenn jemand sie dazu drängt, noch mehr Zeit mit Üben und weniger Zeit mit Teetrinken zu verbringen, ist es normalerweise sie.
  • Hidden Buxom: Mio versteckt ihre wachsenden Brüste mit weiten Klamotten.
  • Hände halten: Möglicherweise ineinander verschlungene Finger: Yui und Ui während der Weihnachtsepisode.
  • Hollywood Tone-Deaf: In einer Rückblende in Yuis Kindheit singt ihr Seiyuu ein angemessen ohrenbetäubendes Lied über Schildkröten (sie war noch ein kleines Kind). Manche Leute fanden es süß.
    • Beim ersten Schulfestauftritt der Band muss Yui die Backing Vocals zu 'Fuwa Fuwa Time' singen, obwohl er noch heiser von Sawakos Gesangsunterricht ist. Yuis Seiyuu spielt ihre Gesangsparts für das Lied auf eine Weise, die sich anhört, als ob ein spektakulär schräger Frosch Yuis Kehle entführt hätte.
    • Anscheinend ist Azusa während des Neustarts des Mangas dabei, als sie gebeten wird, die neue Light Music Club-Band zu leiten und herausfindet, dass ihre Singstimme ziemlich kratzig ist.
  • Ehrliche Axt: Yui und Ritsu spielen das vor Nodoka durch, als sie versuchen, eine Klimaanlage zu bekommen. Ritsu: Ist es das goldene AC, das Sie gerne hätten? Oder ist es der silberne AC?
    Yui: Mein Herr, ich möchte nur eine normale Klimaanlage.
    Ritsu: Wie ehrlich du bist! Dann werde ich dir einen brandneuen AC verleihen.
    Yui: Danke mein Gott!
    Nodoka: Was sollte das sein?
    • Die Honest Axe Story wird im 4. DVD-Special in Staffel 2 komplett nacherzählt. Wir erfahren auch, dass die Geschichte die kleine Yui davon überzeugt hat, Holzfäller zu werden, wenn sie groß ist.Sie würde Kuchen anstelle von Äxten fallen lassen...
  • Heißer Lehrer: Sawako. Ihre Brille verleiht ihrem Look auch ein Hot Librarian-Element.
  • Riesiges Schulmädchen: Sachi.
  • Heuchler: In 1x03 hat Ritsu (zusammen mit Mio und Mugi) einen Imagine Spot, in dem sie sich vorstellt, wie Yui ihre Studien ignoriert, um sich auf ihrem Bett herumzurollen und Mangas zu kichern. Später, als sie zu Yuis Haus gehen, um ihr beim Lernen zu helfen, sitzt Yui fleißig an ihrem Tisch und lernt mit Mio und Mugi, während Ritsu auf dem Bett herumrollt und Mangas kichert.
ich zu L
  • Ich nenne es 'Vera': Yui nennt ihre Gitarre 'Gitah'.
    • In der zweiten Staffel nennt Yui Mios Bass „Elizabeth“. Erizabesu “ (was auch Mio versehentlich tut, zur Belustigung von Mugi, Ritsu und Yui), während Azusa unbewusst überlegte, ihren Fender Mustang „Muttan“ zu nennen. Elizabeths Name kommt daher, dass es sich um eine Bassgitarre handelt (Bass klingt wie 'beth'). Dies wird am deutlichsten im Dub betont, wo Mio es nur 'Elizabass' nennt. Muttan ist aus dem Klang von 'Mustang' ohne den 'g'-Laut (der 's'-Laut ist ziemlich schwach, wenn sie ihn ausgesprochen hat). Gitahs Herkunft sollte ziemlich offensichtlich sein.
    • Im neuen Manga nennt Akira ihre schwarze Les Paul „Rosalie“.
  • Identischer Panel-Gag: Kommt gelegentlich vor; das ist immerhin ein Yonkoma.
  • Idiosynkratische Episodenbenennung: Jeder Episodentitel ist ein Nomen (oder eine Nominalphrase), gefolgt von einem Ausrufezeichen.
  • Idiosynkratische Wipes: Die zweite Staffel hat eine Reihe verschiedener Wipes zwischen den Szenen, wie ◊, zum Beispiel.
  • Idiot Ball: Obwohl sie eine ziemliche Gitarristin ist, wahrscheinlich von ihren Jazzmusiker-Eltern ausgebildet und wahrscheinlich das bodenständigeste Mitglied des Light Music Clubs, ist Azusa eine Katastrophe, wenn es darum geht, ihren Senpais das Gitarrespielen beizubringen. Fallbeispiel:
    • Yui macht ein bisschen Fortschritte, als Azusa sie unterrichtet, denn Yui kann bereits Gitarrentabulatur und rhythmische Notation lesen, von denen man annehmen kann, dass sie Mio, Mugi oder sogar Ui beigebracht haben.
    • Als Ritsu Gitarre spielen lernen möchte, versucht Azusa, Ritsu das Spielen von 'Fuwa Fuwa Time' beizubringen, indem sie ihr die (überraschend genaue) Notenschrift für die Vokal Teil, anstatt mit etwas einfacherem anzufangen, wie einer korrekten Körperhaltung und vielleicht einem einfachen Riff, wie dem Intro zu 'Fude Pen, Ball Pen'. Dies trotz der Tatsache, dass Ritsu als Schlagzeuger in der Vergangenheit nie das Bedürfnis hatte, Noten zu lesen, aber Azusa geht einfach davon aus, dass Ritsu sie perfekt lesen kann. Verständlicherweise gibt Ritsu innerhalb von Minuten auf.
    • Als Mugi versucht, Gitarre zu spielen, beschließt Azusa irgendwie, dass es eine gute Idee ist, Mugi, der ein totaler Anfänger in der Gitarre ist, das Spielen von Barre Chords beizubringen, etwas, das viele Gitarristen Monate oder sogar Jahre damit verbringen, sie zu beherrschen. Und das ist das erste Mal, dass Mugi überhaupt eine Gitarre berührt. Kein Wunder, dass Mugi auch das Gitarrespielen aufgibt.
  • Ich sage einfach gerne das Wort: Mugi: 'Schnitt!'
  • Bildlied
  • Stellen Sie sich das Publikum nackt vor: Nun, stellen Sie sich vor, das Publikum ist Ritsu, aber nah genug.
    • Als Mio in der 4. Klasse war und ihren preisgekrönten Aufsatz vor der Schule lesen musste, sagt Ritsu ihr, sie solle sich vorstellen, dass das Publikum aus Ananas besteht (Ritsus Vater gab ihr ursprünglich diesen Rat, obwohl Ritsu sie nicht ändern konnte Frisur wie eine Kartoffel aussehen, also benutzte sie stattdessen eine Ananas).
  • Unglaublich lahmes Wortspiel / Punny Name: 'Nur Mio passt zu Ro-'mio'!'
  • Informierte Behinderung: Uns wird immer wieder gesagt, dass Houkago Tea Time 'nicht sehr gut' sei, sogar bis S2 E24. Sie würden es jedoch nie wissen, wenn Sie ihnen zuhören. Oder von der Anzahl der Fans, die sie anscheinend von ihren Schulkameraden abgeholt haben.
    • In S2 E24 sprach sie von einem bestimmten Song, für den die Mädchen möglicherweise nicht genug Zeit hatten, um zu proben.
    • Einer der häufigsten Kritikpunkte am Spiel der Band ist, dass Ritsu ein schlampiger Schlagzeuger mit einer Tendenz zur Eile ist, obwohl Akira, Ayame und Mio ihr alle versichern, dass es den Songs nicht schadet, weil der Rest von Houkago Tea Time dazu in der Lage ist ihr eigenes Tempo nahtlos zu ändern, um mit ihr Schritt zu halten. Ritsus Eile wird im Anime zu einer informierten Behinderung, die erwähnt, aber nie gehört wird; das Schlagzeug hält während der Auftritte der Band immer ein konstantes Tempo. Folglich wird auch die übrige Fähigkeit der Band, sich spontan anzupassen, nie demonstriert.
  • Von Natur aus lustige Wörter
    • Sharekoube HinweisSchädel.
    • Lycopin .
  • Sofortige Bandagen: Scheint Ritsus Cranial Eruptions in der zweiten Staffel ersetzt zu haben.
  • Instant Fanclub : Mio bekommt ihren gleich nach dem Auftritt beim Kulturfestival.
  • Unsichtbare Eltern : Gespielt während der regulären Spielzeiten, mit Ausnahme einer kurzen Einstellung von Yuis und Uis Eltern, die Weihnachten in einem fremden Land feiern. Abgewendet im Film, wo Yuis und Uis Eltern kurz zu Hause zu sehen sind, kurz bevor Yui mit ihrem Club nach London geht.
  • Mir wurde gesagt, dass es Kuchen geben würde: Häufig als Motivation verwendet. Wenn Yui zum Beispiel im Klassenzimmer einschläft [S2 E02], versuchen die Mädchen sie zu wecken, indem sie sagen: „Wir haben Kuchen für dich“. Sie schaut auf, sieht keinen Kuchen und schläft gleich wieder ein.
  • Iyashikei
  • Japanische Delinquenten: Die Mädchen scheinen sich in der No, Thank You ED als solche darzustellen, mit aufgeknöpften Uniformen, losen Krawatten und Spraypainting.
  • Kansai Regional Accent: Während eines Schulausflugs nach Kyoto schlägt Ritsu vor, dass alle so reden sollen, während sie dort sind. Sowohl sie als auch Yui haben Mühe, durchzuhalten und werden es schnell satt, es zu versuchen, nur damit Mugi ein Geschichtsunterricht zu ihnen im fehlerlosen Kansaiben gleich danach. Es hilft, dass Minako Kotobuki aus Hyougo stammt und mit diesem Dialekt aufgewachsen ist.
    • Die englische Synchronisation der Episode ersetzt sie durch Ye Olde Butcherede Englishe.
    • Die deutsche Synchronisation steht für Schweizerdeutsch.
    • Gohan wa Okazu beinhaltet ein bisschen Kansai, wenn Yui über Okonomiyaki singt.
  • Kimodameshi: Mio und Azusa nehmen in der zweiten Beach-Episode an einem teil. Sie hören auf zu spielen, als Sawako aus dem Nichts auftaucht, um Mio halb zu Tode zu erschrecken und Ritsu mit einem nassen Schwamm allein im Wald zurücklässt und darauf wartet, dass sie auftauchen.
  • Zu spät zur Schule: Yui, in der ersten Folge. Am Ende wird sie untergraben, als sich herausstellt, dass sie tatsächlich eine Stunde zu früh war.
    • In der letzten Episode von Staffel 1 (ohne die Extra-Episoden) findet Yui heraus, dass Ui Gitah nach Hause gebracht hat, während Yui krank war. Yui lehnt ab und sagt, dass sie keine andere Gitarre als Gitah spielen kann) und kommt zu spät zu Houkago Tea Times erstem Konzert unter diesem Namen.
  • Anwaltsfreundliches Cameo: Die Japan-Ausstellung in London umfasst eine leuchtend pinke Godzilla mit dem typischen Gebrüll.
  • Lens Flare : Meist in Strandaufnahmen.
  • Lizenziertes Spiel - K-On! Houkago Live !! , für PSP. Es ist ein Rhythmusspiel, und es wurde abgewendet Das Problem mit lizenzierten Spielen, indem es von der Firma entwickelt wurde, die es gemacht hat Projekt Diva . Und ja, einige Songs sind auf PD-Niveau schwierig.
  • Limp and Livid - Immer wenn Mio auf Ritsu Krakatoa gehen will, weil sie die Dinge mit ihrer Apathie / Dummheit vermasselt hat nochmal.
    • Außerdem, wenn Sawa-chan-senseis damenhafte Maske bricht und sie in „Katherine“ verwandelt. Zu den bemerkenswertesten Beispielen gehören, als sich die Mädchen vor Schrecken zusammendrängten, als sie einen Jack-in-the-Box-in-the-face für bekam ihr Weihnachtsgeschenk, und wenn sie auf der Hochzeit ihrer Freundin CRACKS und zeigt, wie 'Death Devil NICHT CUTE' ist. Auch als Azusa versucht, etwas Initiative zu zeigen, indem sie mit dem Üben beginnt, und Sawako schnappt, weil sie einfach nur in Ruhe ihren Tee genießen wollte.
  • Living Prop: Die meisten der Klasse in der zweiten Staffel, vor allem Tachibana Himeko, früher 'The Girl Who Sits Next To Yui'
    • Ein Steve Limit : Ausnahme: Es gibt zwei Mädchen in der Klasse 3-2 namens Toshimi.
  • Schauen Sie, was ich jetzt tun kann! : Unterwandert. Yamanaka-sensei nimmt Yui zum Stimmtraining mit... außer dass sie zu hart trainiert haben und Yui ihre Stimme verliert.
  • Lost Food Grievance: Wird im Laufe der Serie ein bisschen zu einem Running Gag, normalerweise mit Charakteren, die desillusioniert werden, wenn es keine Süßigkeiten zu essen gibt.
  • Lauter Nachname: Ritsus Reaktion darauf, dass Azusa darüber lacht, dass sie als Juliet in dem Schulstück gecastet wird: 'NA-KA-NOOOO!'
  • Love Letter Lunacy: Ritsu bekommt irgendwann einen Liebesbrief, der sie sehr beunruhigt: bisEs stellt sich heraus, dass es sich um Songtexte handelt, die von Mio . geschrieben wurden.
  • Lower-Deck-Episode: Episode fünf der zweiten Staffel, die sich auf das Studententrio des zweiten Jahres (Ui, Azu-nyan und Jun) konzentriert, während die Class Trip-Episode (die vorherige) gleichzeitig stattfindet.
  • Luminescent Blush: Yuis Reaktion auf Mios Niedlichkeit ist besonders liebenswert.
    • Sawako-sensei schafft es, während der Rückblende, in der sie einem Typen gestanden hat, durch ihre Maske rot zu werden.
    • Zahlreiche Charaktere schaffen es, rot zu werden die Haare am Hinterkopf wenn ihr Gesicht nicht zu sehen ist, weil sie sich verlegen abgewandt haben.
  • Lyrische Dissonanz : Obwohl Mio Texte über Stofftiere, Essen und Schreibwaren schreibt (siehe Sickeningly Sweet ) spielt HTT mäßig harte Pop-Rock-Songs, oft im Retro-60er-Stil.
    • 'Pure Pure Heart' hat ziemlich fröhliche Texte, klingt aber wie eine traurige Ballade.
    • Der Hintergrund von 'U&I' ist ziemlich traurig und die Texte spiegeln dies perfekt wider. Es wird jedoch wie ein fröhlicher Popsong gespielt.
M nach P
  • Magic Skirt: Trotzt der Physik völlig, indem er manchmal in der Luft hängt und nach oben zeigt.
  • Sinnvolles Erscheinungsbild:
    • Haarschmuck ist so ziemlich eine Notwendigkeit, da Yui, Ui und Ritsu (abgesehen von ihrer Oberweite) ohne die Accessoires schwer voneinander zu unterscheiden sind.
    • Ui hat sich bei mehr als einer Gelegenheit sogar als Yui verkleidet, indem sie einfach ihre Frisur geändert hat.
  • Meido: Ritsu schlägt vor, Mio als einen für das Schulfest zu verkleiden und 'Moe Moe~Kyun!' Für den Vorschlag bekommt sie eine Beule am Kopf.
    • Alle fünf Mädchen arbeiten einen Tag lang in einem Maid Cafe, um Mio dabei zu helfen, ihre Schüchternheit zu überwinden.
    • Wenn ihre Uniform durchnässt ist, wählt Yui diese aus der umfangreichen Cosplay-Kostümsammlung des Clubs (S2 06 08:04).
  • Mittleres Bewusstsein:
    • In einem Streifen kommentiert Sawako, dass Mio und Azusa ohne ihre Brille gleich aussehen. 'Eine Kritik des Manga-Künstlers?' ist Mios Antwort.
    • Auch ein Bonus-Comic, der die Anime-Adaption feiert, macht den Charakteren bewusst, dass sie in einem Comic sind. Da ein Anime tatsächlich Sound hat, erkennt Yui, dass sie das Singen nicht so überspringen konnte, wie sie es im Comic kann. Und um im Fernsehen besser auszusehen, schminkt sich Sawako.
  • Mini-Serie : Ura-On!
  • Minion Maracas : Ritsu zeigt Mio einige Bilder am Ende der ersten Beach Episode (S1 04). Einer davon ist Mio ziemlich peinlich. Stichwort: Mio verlangt, dass Ritsu die Fotos löscht.
  • Verwechselt mit Schwul: Im Film, nachdem Yui versucht hat, Texte zu schreiben, die eine sehr prominente 'AZUNYAN LOVE . enthalten<3', Azusa begins to think there might be more to Yui's constant glomping.
  • Mohs Scale of Rock and Metal Hardness: Die Songs der Band sind in der Regel nicht zu hart und bewegen sich in den Stufen drei bis fünf. In Sawakos Rückblende erinnert sie sich daran, wie sie die Reise durch praktisch die gesamte Skala gemacht hat. Ihr Image Song mit Death Devil klingt jedoch viel zahmer.
    • Ihr härtester Song ist der zweite ED aus der zweiten Staffel, 'No, Thank You', der ein Level 6 verdienen könnte.
  • Der Film: Veröffentlicht am 3. Dezember 2011. Die Handlung beinhaltet eine Reise von Hokago Tea Time nach London.
  • Alltägliches großartig gemacht:
    • Ritsu taucht in Episode 3 in den Raum ein. Dreimal wiederholt aus drei verschiedenen Blickwinkeln. Weder die Charaktere noch das Publikum sind beeindruckt, obwohl letzteres im Allgemeinen amüsiert ist. Ein Fan
    • Zurück bei den Barnyard-Charakteren
    • Verdammt, Ritsu hat in der 8. Folge der 2. Staffel noch einen bekommen.
  • Meine Augen sind hier oben: Ui sagt etwas zu Sawako. Obwohl sie vorgab, Yui zu sein, und Sawako bewies, dass sie die beiden anhand der Oberweite unterscheiden konnte.
    • Von K-On! High School, als Ui vorgab, Yui zu sein, nur um sich mit Azusa anzulegen:
    Sawako : Oh, hallo Ui-Chan. Zwiebel : Hallo an meine Brust? Bitte rede nicht mit meiner Brust...
  • My God, You Are Serious: Ritsu dachte anfangs, dass Mio 'Pure Pure' als Namen für ihre Band vorschlug, sei ein Witz. Als sie herausfand, dass es nicht...
    • Offensichtlich ist es nicht auch ein ziemlicher Aufhänger, denn in Staffel 2 spielt die Band einen Song namens 'Pure, Pure Heart', der von Mio geschrieben wurde.
  • My Skull Runneth Over: Yui vergisst alle Akkorde, die sie nach dem Pauken für eine Prüfung gelernt hat. Um fair zu sein, sie hatte diese Akkorde gerade erst gelernt. Yui: Sprechen Sie nicht mit mir. Alles, was ich auswendig gelernt habe, wird herausfallen.
  • Benannt nach jemand Berühmten: Alle wiederkehrenden Charaktere teilen ihren jeweiligen Nachnamen mit Mitgliedern von P-Model oder The Pillows.
  • Traue niemals einem Trailer: Der Trailer für die Episode 'School Play' beginnt damit, dass Mio dramatisch ankündigt, dass ihre Familie aus der Stadt wegzieht, weil ihr Vater einen neuen Job bekommen hat. In der eigentlichen Episode ist es eine transparente Lüge, mit der sie versucht, die Hauptdarstellerin zu sein.
  • Zeitungsdünne Verkleidung: Als Ritsu – zusammen mit Mugi und Azusa, die sie mitgeschleppt hat – Mio und Nodoka im Café ausspioniert, verstecken sie ihre Gesichter hinter Speisekarten.
  • Kein Antagonist: Die einzige wirkliche Konfliktquelle in K-ON! besteht die Möglichkeit, dass sich die Band auflöst, sei es, weil sie die Voraussetzungen für eine Vereinsexistenz nicht erfüllt, oder in der zweiten Staffel, wenn die Mädchen auf andere Universitäten gehen. Am Ende tun sie jedoch immer die richtigen Dinge, um sich zusammenzuhalten, und nichts Schlimmes je passiert in dieser Sendung.
    • Die neu gestarteten Universitäts- und High-School-Manga zeigen, dass der wahre Konflikt in ganz K-ON! ist Faulheit vs. Fleiß. Faulheit gewinnt normalerweise.
  • Lachen der Adligen : Seltsamerweise Ritsu, wenn sie sich über ihre Fähigkeiten beim Testen lustig macht.
  • Niemand liebt den Bassisten: Abgewendet. Jeder liebt Mio, sowohl innerhalb der Band als auch außerhalb. Mio ist sogar das einzige Bandmitglied mit einem eigenen Fanclub! Die HTT-Songs neigen auch dazu, bemerkenswerte Basslinien zu haben, die weit vorne gemischt sind. Umgekehrt versuchte Mio selbst, dies durchzusetzen, indem sie Bass lernte, um Musik zu spielen, während sie gleichzeitig nicht die zentrale Figur einer Band sein musste (obwohl die Umstände sie als sekundäre Sängerin der Band nach vorne drängen).
  • Niemand kackt: Teilweise abgewendet: In der vorletzten Episode der zweiten Staffel sagen die vier älteren Mitglieder des Light Music Club Azusa, dass sie alle auf die Toilette müssen, weil sie 'viel Tee getrunken haben', während sie auf sie gewartet haben. Der Rest findet zum Glück im Off statt.
  • No Name Given: Wir erfahren nie die richtigen Namen von Death Devils Schlagzeuger und Bassist (der keine Zeilen bekommt); die Linernotes ihrer CD-Single geben nur ihre Künstlernamen Jane und Della an.
    • Beispiel im Universum mitOkuda-san, zumindest in den ersten Monaten sind sie zusammen.
    • Die beiden Mädchen im Okkulten Club. Offiziell wurden sie nur als „Occult-Club-Mitglied A“ und „Occult-Club-Mitglied B“ aufgeführt.
  • Nicht indikativer Name:
    • Obwohl die Show buchstäblich „leichte Musik“ genannt wird, die für westliche Leute Schnipsel von Softrock wie The Carpenters heraufbeschwört, sind viele Songs von Houkago Teatime ziemlich hart. Ein gutes Beispiel ist die erweiterte Version von 'Fuwa Fuwa Time', die während der Brücke, die Yui rappt Über. Ihr knackiger Gitarrensound und ihr knallhartes Drumming schwenken manchmal sogar in Punkrock-Territorium.
    • Ebenso spielten sie während der Schulzeit von SawakoSpeed ​​Metal, komplett mit Kostümen im GWAR-Stil.
    • Der jährliche „Marathon“ der Schule ist eigentlich nur ein 5-km-Lauf.
  • Jetzt verbrauchen Sie Ihre Zähne! : Yamanaka-sensei, wenn sie ihre alten Fähigkeiten demonstriert.
  • Obstruktiver Bürokrat: Schön abgewendet in Episode 11 der zweiten Staffel. Die Mädchen wollen eine Klimaanlage für ihren Clubraum, aber dafür müssen sie über die Fachschaft gehen. Ritsu bereitet sich darauf vor, zu erklären, warum man ihnen einen geben sollte, erwartet viel Widerstand und ist überrascht, als die Antwort der Fachschaft 'Ja, klar, Sie können einen haben.'
    • Verdammt, der einzige Grund, warum sie die Probleme mit der Schülervertretung haben, ist, dass Ritsu immer wieder vergisst, den Papierkram für sie einzureichen... und Nodoka macht sowieso den Großteil des Papierkrams für sie.
  • Seltsames Paar: Der schüchterne und ängstliche Mio und das energische (und leicht ruckartige) Ritsu. Sie sind seit mindestens der Grundschule befreundet, aber man fragt sich, wie Mio sie die ganze Zeit ertragen hat, da Ritsu ständig mit Mios Phobien und Schüchternheit spielt.
    • Vor allem, weil Ritsu nicht immer ein Idiot ist ... es gibt viele Beispiele in Staffel 2, in denen Ritsu Mio sanft ermutigt, als ob sie ihre Schwächen schon lange kennt. Mio regiert ein und bringt Ritsu dazu, ihre Fehler einzugestehen und sorgt für Bodenhaftung. Als Freunde passen sie eigentlich ziemlich gut zusammen.
  • Oh Mist! : Als sich alle Mädchen in entzückend Super-Deformed zusammendrängten ◊.
  • Ojou: Mugi
  • One-Gender School: Die Serie findet an einer reinen Mädchen-Highschool statt. Yui, Ritsu, Mio und Mugi gehen nach ihrem Abschluss auf eine reine Frauenuniversität.
  • Only Six Faces: Seltsam gemischt mit Cast of Snowflakes, da jeder in der Klasse anders aussieht, obwohl er fast die gleichen Gesichtszüge hat (einschließlich der beiden Mädchen mit den Augen im Manga-Stil der 60er Jahre).
  • Zwiebeltränen: Passiert in Folge 10 von Staffel 1.
  • Orbital Shot: Die Eröffnung der zweiten Staffel hat mehrere um die ganze Band.
  • Das Medium malen : Die Ausstellung über die Musiklehrerin/Klubsponsorin der Mädchen zeigt, dass Ritsu die ganze Zeit spricht.
    • Später hat Mio einen Inneren Monolog, dem Ritsu eine Erzählung hinzufügt. Mio sagt ihr, dass sie damit aufhören soll.
    • In dem Manga-Kapitel, in dem Ayame und Sachi in ihre Highschool-Zeit zurückblicken, als Akira viel weiblicher war, weist Ritsu immer wieder darauf hin zum vorherigen Panel zu fragen 'Wer ist diese Person, von der Sie sprechen?'
    • Im PSP-Spiel werden Mios Notizen von Richtungstasten anstelle von Formtasten dominiert, da sie eine Linkshänderin ist.
  • Panty Shot: Es gibt eine ziemlich unentgeltliche ◊ nach ihrem Auftritt beim Schulkulturfest. . Alle im Auditorium dagegen....
    • Im Gegensatz zu den meisten Pantyshots im Anime ist es eigentlich nicht grundlos, da es stark kommentiert wird (sogar in der zweiten Staffel) und ein weiteres Hindernis für Mio war, ihre Schüchternheit zu überwinden.
  • Sonnenschirm der Schönheit: Passenderweise von Mugi in den Eröffnungstiteln der zweiten Staffel verwendet.
  • Parental Abandonment: Keines der Mädchen scheint viel mit ihren Eltern zu tun zu haben, obwohl sie zu Beginn der Serie erst 15 Jahre alt sind.
    • Während Yui ausdrücklich sagt, dass ihre Eltern gerne viel reisen, scheint sie die einzige zu sein, die tatsächlich verlassen wird. Mugi erwähnt, dass sie die ganze Zeit Zeit mit ihren Eltern verbringen, Mio und Azusa sprechen ein paar Mal mit ihrer jeweiligen Mutter außerhalb des Bildschirms oder außerhalb des Panels und so weiter. Mögen Erdnüsse , die meisten Erwachsenen in K-On! sind offenbar Er, der nicht gesehen werden darf.
  • Passing the Torch: Zweimal im Manga. Zuerst am Ende des Hauptmanga, wenn Yui, Mio, Ritsu und Mugi das letzte Schulfestivalkonzert von Houkago Tea Time beenden. Dann in K-On! High School, als Azusa,Ui und Junihaben ihr einziges Schulfestival-Konzert zusammen gespielt und den Light Music Club in die Hände von Sumire, Nao und Sawa-chan gelegt.
  • Zeitvertreib beweisen Persönlichkeit: Abgesehen von dem offensichtlichen Interesse des Clubs an Musik und Songwriting beschloss der Anime, Mio zusätzlich zu ihrem Lesehobby zu einem Sportfan für eine Wegwerflinie zu machen.
  • Auftrittsangst: Eine von Mios vielen Phobien besteht darin, auf der Bühne vor der Schule aufzutreten, obwohl sie sich allmählich daran gewöhnt. Azusa zeigt das auch in K-On! Weiterführende Schule , zumindest was das Singen angeht.
  • Bilddrama: Die DVD-Specials.
  • Pinky Swear: Ritsu und Mio, als sie beschlossen, eine Band zu gründen. Zumindest laut Ritsu ...
  • Die Piraten, die nichts tun: Fast keine ihrer Zeit (sei es in Yuis Klasse oder in Uis Klasse) verbringen sie damit, als Band zu üben. Während des gesamten Laufs gab es ein Konzert und es war außerhalb des Bildschirms.
    • Azusa erkennt sogar an und versteht nicht, dass sie nicht üben, wenn sie zum ersten Mal dazukommt. Sie versucht sogar, alleine anzufangen, nur um von Sawako angeschrien zu werden, weil sie versucht hat zu spielen! Der Rest der Episode ist ein Zusammenprall zwischen ihnen, die versuchen, echte Band-Sachen zu machen, und einfach nur herumalbern, wie sie es immer getan haben.
  • Piss Take Rap: Geschehen zu 'Fuwa Fuwa Time'. Hilft, dass der Musikhintergrund etwas Nu-Metal-artiges klingt: Aber das ist das größte Problem, siehst duya
    Denn dann muss ich mir ein Thema ausdenken um zu sprechen
    Und es wird nicht selbstverständlich für mich sein
    Um das in erster Linie zu tun, denke ich
  • Gegen den Typ spielen: Ein Beispiel aus dem Universum, in dem Mio und Ritsu gezwungen sind, Romeo bzw. Julia zu spielen.
    • Auch außerhalb des Universums hatte Satomi Sato Hauptrollen vor und nach Ritsu, deren Charaktertyp sie häufiger spielt, wie in gedämpften Charakteren wie Yuzuki Mikage oder Manami Tamura . Ebenso mit ihrer Rolle als Shichijou Aria in Seitokai Yakuindomo , der jetzt ein perverser Ojou ist .
    • Apropos Seitokai Yakuindomo , versuchen Sie einfach, Shino mit Mio zu vergleichen.
  • Einen Baum spielen:
    • Yui wird als 'Tree G' in der Mädchenklassenproduktion von gecastet Romeo und Julia . Seltsamerweise scheint Yui genauso viel Bühnenzeit zu bekommen wie die Hauptspieler.
    Azusa, zählend : A, B, C, D, E, F... Brauchen sie wirklich so viele Bäume?
    • Als Mugi und einer der anderen Schüler davonlaufen, um die Rosetta-Stein-Nachbildung des Okkulten Clubs auszuleihen, weil ihre eigene Grabstein-Requisite fehlt, übernimmt Yui die Rolle dieses Schülers ... als Busch. Welches ist gekennzeichnet als ' Baum H '...
    • Als Lampenschirm im Anime: 'Warum müssen die Bäume überhaupt ihr Gesicht zeigen?'
  • Eisbären und Pinguine: Berechtigt, da es Teil eines Imagine Spots von Yui und Ritsu ist. Es enthält auch ein Mammut.
  • Portmanteau Paar Name: Eine Verwendung im Universum: Als Yui und Azusa als Duo auftreten, beschließen sie, sich YuiAzu zu nennen.
    • Der Titel für Episode 19 der zweiten Staffel lautet 'RomiJuri! '
  • Bittstellung
  • Töpfchen-Notfall: Siehe Niemand kackt oben.
  • Power Pop: Ein Großteil der Musik, die Hokago Tea Time spielt, würde unter diesen Schirm fallen, obwohl sie eher nach The Pillows und The Who klingen.
    • Sie kombinieren ein paar bemerkenswerte Genres, vor allem Matherock.
  • Power Walk: In jedem der drei Endungen machen die Mädchen dies, wenn auch jedes Mal ein bisschen anders. In 'Don't Say Lazy' machen es die vier Originalmitglieder gemeinsam in ihren (laut Fan-Art sehr beliebten) Goth-Lolita-Outfits. In 'Listen!!' tun dies die fünf Mitglieder von Afterschool Tea Time nach der Zugabe von Azusa im Inneren des Kuchens. In 'Nein, danke!' sind die fünf Mädchen dabei inmitten eines H- und T-Feldes dabei, allerdings das einzige Mal, dass sie nicht als Gruppe zusammen sind und auch das einzige Mal, dass sie Schuluniformen tragen ( obwohl sie sich alle verändert haben, bis der Refrain kommt; beachten Sie auch, dass die getragenen Schuluniformen nicht die Uniformen von Sakuragaoka). Es ist möglicherweise erwähnenswert, dass die Mädchen in jedem dieser Fälle von rechts nach links gehen.
  • Produktplazierung :
    • Die Band verwendet echte, lizenzierte Instrumente von Gibson (Yui), Fender (Azusa, Mio und ihre Verstärker), Yamaha/Zildjian (Ritsu) und Korg (Tsumugi). Yui lässt ihre Gitarre zuerst durch eine Marshall-Combo laufen, später, sobald die Band ihren Namen hat, verwenden sie und Azusa beide Marshall JCM900-Stacks, wenn sie live spielen (sie bleiben beim Üben bei kleinen Combos). Während des ersten Trainingslagers verwendet Yui einen VOX-Verstärker. Mugi verwendet einen Roland-Verstärker, um ihre Tastatur auch für Konzerte zu verstärken. Sawako besitzt auch eine Epiphone Flying-V und hatte einmal eine Gibson SG (die als eine der allerersten SGs aus den 1960er Jahren bezeichnet wird, was sie lächerlich wertvoll macht). Christine von Death Devil spielt eine B.C. Rich Warlock durch einen Marshall JCM900.
    • Wenn sie sich im Film ein paar Verstärker für das Festivalkonzert ausleihen, werden ihnen die gleichen Verstärker zur Verfügung gestellt, die sie gewohnt sind: 2 Marshall JCM900 für Gitarren, einen Fender Super Bassman für Bass und einen Roland Jazz Chorus für Keyboards.
    • Die Mädchen flogen mit Japan Airlines von Tokio nach London, wobei die JAL Boeing 777-300ER Registrierung JA735J deutlich zu sehen war.
  • Puni Plüsch : Sehr auffällig, in manchen Szenen mehr als in anderen. Hören Sie, wie Yui 'Puni! Puni!' als sie Mios schwielige Finger drückt. Der Kunststil als Ganzes ist viel 'schwammiger' mit weniger Formkonsistenz als bei den meisten Animes und obwohl er dazu neigt, die meisten Bewegungen flüssiger aussehen zu lassen, als sie wirklich sind, führt er auch zu merklichen Verzerrungen in den Zwischenbildern. Am auffälligsten ist dies bei den Fingern der Charaktere, die auch umfangreicher animiert sind als in einem durchschnittlichen Anime.
Q bis T
  • Real-Place-Hintergrund: Die Einstellungen des Anime basieren auf . Das Schulgebäude ist einer renovierten Grundschule in Toyosato, Präfektur Shiga, nicht weit von Kyoto nachempfunden.
    • Die akribisch recherchierten Hintergründe für die Londoner Reise der Hokagou Teatimes sind erstaunlich genau und mit ein paar vernachlässigbaren Maßstabsunterschieden fast identisch mit den tatsächlichen Locations in London.
    • Kalifornien-Verdoppelung: Die Tatsache, dass sie jedoch den Mt. Fuji im Hochgeschwindigkeitszug nach Kyoto weist darauf hin, dass die Kulisse in der Kantō-Region sein soll (oder sogar Tōhoku, nach der Wetterkarte in einer Episode zu urteilen).
  • Recyceltes INSPACE: Es ist Glücksstern mit Musikinstrumenten! Hinweis: Yui = Tsukasa, Ritsu = Konata, Mio = Kagami, Mugi = Miyuki, Azusa = Yutaka, Sawako = Nanako
    • Oder Freude: Der Anime.
    • Oder NeustartMIT MÄDCHEN!
  • Wiederkehrendes Extra: Der Okkulte Club. Im Manga ist der Gitarrenladenangestellte jedes Mal derselbe, wenn er sich Instrumente anschaut.
  • Rote Oni, Blaue Oni: Ritsu und Mio.
  • Ablehnung des Aufrufs : Mio Ja wirklich will nicht Romeo für das Schulstück sein, aber sie hat keine andere Wahl. Wird in Verbindung mit den fünf Phasen der Trauer für die Lulz verwendet.
    • Ebenfalls Ritsu , die Julia spielen muss. Natürlich hätte es einfacher sein können, wenn Mio und Ritsu einfach die Rollen gewechselt hätten. Im Lampenschirm von Yui, der vorschlägt, dass sie [[ PersonalitySwap die Persönlichkeit wechseln.
  • Neuveröffentlichung des Soundtracks: K-On! 's Gründungsband spielt eine Instrumentalversion von 'Tsubasa wo Kudasai' in der japanischen Version der Veröffentlichung, um einen Interessenten zum Mitmachen zu bewegen. Auf der US-Distribution, sowohl auf den US- als auch auf den JP-Tracks, wird dies durch eine Instrumentalversion von 'Aura Lea' (oder 'Love Me Tender', der Elvis-Presley-Version des Songs) ersetzt, was einen kleinen Kontinuitätsfehler verursacht, da beide Sprachspuren beziehen sich auf die Aufführung 'Tsubasa wo Kudasai' in späteren Episoden.
  • Riddle for the Ages: Der Manga endete, ohne zu verraten, welches Fach Ritsu an der Universität studiert, und sagte nur, dass Ayame in derselben Abteilung ist. Der einzige Studiengang, der bestätigt werden muss, ist der von Yui in der Ausbildung; Man kann davon ausgehen, dass Mio Literatur studiert und wir können vermuten, dass Mugi im Geschäft und / oder in der Musik tätig ist. Aufgrund von Ritsus Kochkünsten gehen einige Fanfic-Autoren davon aus, dass sie Koch studiert.
  • Right Behind Me : In Staffel 1 Episode 10, als Azusa Ui erzählt, was sie von ihren neuen Freunden im Light-Music-Club hält, nennt sie Ritsu unverantwortlich und skizzenhaft ... an diesem Punkt antwortet Ritsu vom Sitz direkt hinter Azusa .
    • Es ist tatsächlich Ritsu, die fragt, was Azusa über Ritsu denkt, da sie dem Gespräch zugehört hat. Ritsus Fähigkeit, andere Menschen zu imitieren und in ihre inneren Monologe einzudringen, ist sowohl im Manga als auch im Anime ein Running Gag.
  • Romantische Zwei-Mädchen-Freundschaft: In der zweiten Hälfte der Serie ist es schwer zu finden irgendein Freundschaft zwischen den Hauptdarstellern und Nebencharakteren, die nicht romantisch war (oder zumindest mit dem Wert eines Planeten beladen ist) Les Yay) irgendwie.
  • Rubber Face: Sawa-chan macht dies mit Ritsu in Episode 4 von Staffel 2, nachdem letztere erwähnt, dass erstere ohne Make-up viel beängstigender ist.
  • Hotel Transsilvanien: die Serie
  • Running Gag: Im Manga taucht der Wunsch von Yui, mit den Fingern schnippen zu können, zu verschiedenen Zeiten auf.
    • Die Statue des Schulgründers bekommt immer wieder neue Accessoires.
    • (Azusa zeigt sich mit einer Bräune) 'Wer bist du?'
    • Mugi trägt schwere Gegenstände ohne Anstrengung. Nicht gerade ein Gag, da es nicht viel kommentiert wird. Sie hat diese Armwrestling-Maschine in S2-EP14 buchstäblich im Alleingang besiegt.
    • Mio schlägt Ritsu auf den Kopf und hinterlässt einen cartoonartigen Klumpen. Es ist wahrscheinlich, dass sich ein zweiter, kleinerer Klumpen auf den ersten Klumpen gesellt.
    • Seepocken.
    • Uis Ähnlichkeit mit ihrer Schwester wird schnell so.
    • Ui ist die reifere Schwester, bis zu dem Punkt, an dem sie praktisch eine Ersatzelternteil für Yui ist. Der Rest des Light Music Clubs bittet Yui häufig, ihre Schwester zu teilen.
    • Nodoka sagt zu Yui: „Der Light Music Club passt perfekt zu dir“.
    • Jemand versteckt sich hinter der Tür des Clubraums, beobachtet heimlich, was auf der anderen Seite passiert, und fällt hin (oder wird von der Tür getroffen), wenn die Tür geöffnet wird. (Beispiele: S2 07 04:29; S2 16 08:08; S2 22 16:39)
      • Übertragen in ein Kapitel des neu gestarteten Mangas; Am Anfang dieses Kapitels öffnet Yui ihre Tür und schlägt sie Akira ins Gesicht, die mit der ziemlich unappetitlichen Aufgabe zurückbleibt, sie aufzuwecken. Am Ende des Kapitels öffnet Yui am nächsten Tag ihre Tür und schlägt sie Akira und Ritsu ins Gesicht. 'Manche Türen sind gefährlicher als andere'' in der Tat.
    • Wenn die Band entweder im Clubraum oder in Yuis Haus rumhängt, neigt Sawako-sensei dazu, unbemerkt aufzutreten, normalerweise mit Ritsu, der schreit: 'Warte, wann bist du hier angekommen?'
    • Sawakos Faszination für die Herstellung von Kostümen für die Band und den Versuch, Mio in diese Kostüme zu zwingen, insbesondere die peinlicheren.
  • Seemann Fuku : Während die Sakuragaoka Girls' High School Blazer-Uniformen im westlichen Stil verwendet, wird gezeigt, dass einige Charaktere Matrosen-Fuku getragen haben, als sie in der Mittelschule waren; Yui und Nodoka trugen in der Mittelschule grüne mit roten Schals (und Ui trägt dasselbe in Yuis erstem Jahr auf der High School, da sie zu diesem Zeitpunkt noch in der Mittelschule ist), während Azusa in ihrem ersten einen marineblauen Matrosen-Fuku trägt Aussehen.
  • Satellitencharakter: Nodoka existiert praktisch nur, um Yuis Freundin außerhalb des Clubs zu sein, und sie freundet sich nur mit den anderen Mädchen an, weil sie Yui kennt. Es wird zwar gesagt, dass sie mehr zu tun hat, als die fünf wichtigsten Mädchen (wie ihre Aufgaben im Schülerrat und so), es wird jedoch nie wirklich gezeigt.
    • Und Jun hat noch weniger ihr Eigen zu nennen, da sie sich ausschließlich um Azusa und Ui definiert (die in der ersten Staffel selbst so etwas wie ein Satellitencharakter war).
  • Save Our Club : Zu Beginn der Serie hat der Club keinerlei Mitglieder und muss im Grunde von Grund auf neu aufgebaut werden.
  • Sag meinen Namen: Eine süße, umständliche Version kommt in 'Cagayake! Mädchen': Mugi:'Uuuuuu ~ Yui!' Yui:'Azusa ~!' Azusa: 'Mein-o!' Mio: 'Riiiitsu!' Ritsu:' MU! GI !!! '
  • Szenerie-Porno: Was Sie bekommen, wenn Sie anheuern KyoAni eine Schulausflug-Episode zu machen, die in der Kyoto High School Show stattfindet irgendwo .
    • Ohhh. Warte, bis du den Film siehst.
  • Schulfest : Drei davon, alle mit Konzerten.
  • Schoolgirl Series : Eines der prägenden Beispiele dieses Genres, das dazu beigetragen hat, das Setup 'süße Mädchen, die süße Dinge tun' zu etablieren, nach dem Trope Codifier an zweiter Stelle Azumanga Daioh .
  • Schulspiel: Mit Mio und Ritsu als Romeo und Julia.
  • Heimlich wohlhabend: Mit Mugi aufgerufen; keines der anderen Mädchen merkt es einfach Wie reich ist sie, bis sie Yui beiläufig eine brandneue Gibson Les Paul Standard kauft (die seit Dezember 2014 für 313.000 Yen (ca. 3.000,00 US-Dollar) gelistet ist.
    • Während der ersten beiden Trainingslager leiht sich Mugi von ihrem Vater eine Villa für die Mädchen. Das erste Mal ist es die kleinste Villa, die immer noch größer ist als Yuis Mios und Ritsus Häuser zusammen, und sie sagt, sie wolle sich eine andere ausleihen, aber dies war die einzige verfügbare. Im nächsten Jahr bleiben sie in einer noch größeren Villa, und die anderen gehen automatisch davon aus, dass Mugi das beim ersten Mal nicht bekommen konnte, nur um herauszufinden, dass es eine noch größere Villa gibt.
    • Als sie das Sondertraining vor dem Schulfest in Staffel 2 durchlaufen, sagt Mugi beiläufig, dass sie den Tee, den sie im Clubraum trinken, aus dem Restaurant holt. Im Manga werden die Preise zwischen 600 und 1100 Yen pro Tasse angegeben, was dazu führt, dass Ritsu fast an ihrem Tee erstickt. 'Sie sagen, wir haben die ganze Zeit so teures Zeug getrunken?'
      • Und dann gibt es natürlich noch die Teesets selbst, die aus Europa importiert werden, von der finnischen Königsfamilie und mit einem Wert von rund 100.000 Yen angegeben werden.
  • Senior Year Struggles: In der zweiten Staffel befinden sich vier von fünf Mitgliedern des Unterhaltungsmusikclubs nun im Abschlussjahr und bereiten sich auf die Hochschulaufnahmeprüfungen vor. Der eine Junior, Azusa, macht sich Sorgen, nach dem Abschluss mit dem Verein allein gelassen zu werden. Die Mädchen beschließen, für ihre letzten Auftritte alles zu geben.
  • Sensei-chan: Sawa-chan.
  • Serienkontinuitätsfehler: In der zweiten Staffel wird Azusa von Megumi Sokabe, der ehemaligen Präsidentin des Studentenrats, erzählt. Laut der Rückblende ist sie zwei Jahre älter als die vier Hauptmädchen und hat daher ihren Abschluss gemacht, als sie ihr erstes Jahr beendet haben. Sie hatte jedoch einen kurzen Cameo-Auftritt in Episode 11, wo sie mit dem Light Music Club sprach, zu dem zu diesem Zeitpunkt auch Azusa gehörte ...
    • Retcon: Als wir Megumi zum ersten Mal in der ersten Staffel sehen, trägt sie ein grünes Band, was darauf hinweist, dass sie Nodoka ein Jahr voraus ist. In den Rückblenden aus der zweiten Staffel hat sie jedoch ein rotes Band, was bedeutet, dass sie zwei Jahre voraus war. (Nachdem ihre Klasse ihren Abschluss gemacht hatte, benutzte die neue Klasse des ersten Jahres, zu der auch Azusa gehörte, als nächstes rote Schleifen.)
    • In Staffel 2, Episode 13 (15:05), beschwert sich Azusa, dass Yui immer noch nicht gelernt hat, Musik zu lesen, was mit dem Manga übereinstimmt, aber in einer Szene, die für den Anime in Staffel 1 Episode 10 erstellt wurde, las Yui eine Partitur beim Gitarrespielen mitten in der Nacht. Obwohl sie vielleicht Gitarren-Tabs gelesen hat.
      • Tatsächlich können die meisten Gitarristen, die nicht in Klassik oder Jazz ausgebildet sind (dh die meisten Gitarristen, die keine umfassenden Kenntnisse in Musiktheorie haben), auch nach Jahren des Spielens keine Noten lesen. Das Lesen von Tabulatoren wird im Allgemeinen als eine viel einfachere Methode zum Erlernen von Liedern angesehen, da es zeigt, welche Saiten an welchen Bünden gespielt werden sollen, und normalerweise nur die klassische Notation verwendet, um den Rhythmus anzuzeigen.
    • Folge 14 von Staffel 1 soll vor Folge 12 stattfinden, aber die Backstage-Pässe aus Folge 14 tauchen erst in Staffel 2 auf den Gigbags der Mädchen auf. Begründet darin, dass Folge 14 nur als Sonderfolge nach Staffel 1 gemacht wurde offiziell beendet, und es hätte mehr Fragen aufgeworfen, wenn die Backstage-Pässe einfach aus dem Nichts aufgetaucht wären.
  • Serie Fauxnale: Am Ende der ersten Staffel reflektiert Yui, wie sehr sie von der Person zu Beginn der Show gewachsen ist, und die Band tritt beim Schulfest auf und ruft 'Das ist unser Budokan!'. Eine Abwechslung zum Manga, wo Yuis Erkältung dazu führt, dass die Leistung ziemlich schlecht ist, um die letzte Episode zufriedenstellender zu machen. Dann wird die zweite Staffel angekündigt, und die Episode ist ziemlich handgeschwenkt.
  • Ernste Angelegenheit :
    • Die Erdbeere auf einem Stück Erdbeer-Shortcake. Yui betrachtet das Nehmen der Erdbeere als die Krone des Kuchens oder sogar seine Seele, und als Tsumugi die Erdbeere von Mios Stück Kuchen stiehlt, bricht sie in Tränen aus.
    • Reiskuchen auch.
    • Im Fall von Light Music selbst, obwohl es sich um eine Serie über das Spielen in einer Band handelt, wird dieser Trope dadurch unterlaufen, dass der Club seine Bandpraxis die meiste Zeit nicht wirklich ernst nimmt.
  • Sexy Discretion Shot: Wird gemacht, wenn Mio stolpert und ihr Höschen entblößt. Allerdings nur im Anime.
  • Sexy Santa Dress: Sawako steckt Yui während der Weihnachtsfolge in eins. Im Anime wird das Design von einem Zweiteiler, der Yui peinlich ist, zu einem schulterfreien, aber noch bescheideneren einteiligen Kleid geändert, für das Yui sich überhaupt nicht schämt. Da Sawako enttäuscht ist, dass Yui es nicht peinlich ist, lässt sie Mio es danach tragen.
  • Geformt wie sich selbst: Yui sagt solche Dinge mehrmals.
    • „Schau dir diese Schrauben an! Das sind alles Schrauben!' Tatsächlich meinte sie 'Das ganze Regal ist nichts als Schrauben'.
    • „Nun, ich denke Azunyan ist Azunyan. Ricchan und Ricchan. Mio-chan und Mio-chan. Mugi-chan ist Mugi-chan.'
    • 'Afterschool Tea Time wird immer, immer sein... nach der Schule! '
    • 'Werde ich erwachsen, wenn ich erwachsen bin?'
  • Ship Tease: Siehe die Ho Yay-Seite.
  • Ausrufe
    • Johannes Krauser II. von Detroit Metal City tritt in Episode 1 in einer von Yuis Wahnvorstellungen auf.
    • ' Jimi Hendrix ?' 'Jimmy Page?' 'Jeff beck?!'
    • Als Azusa zum ersten Mal Gitarre spielt, sind Bilder von Jimmy Page, Robert Plant und Kurt Cobain (alle mit Azusas Zöpfen) zu sehen.
    • Wenn der Musikladenangestellte die Geschichte von Sawakos Gitarre erzählt, werden Bilder von Eric Clapton, Angus Young, Tony Iommi und Pete Townshend gezeigt, zusammen mit verdächtig ähnlichen Versionen der jeweiligen Gitarrenriffs.
    • Das Musikvideo, das während des Schulfestkonzerts läuft, schlägt ein Outlaw-Konzert wie das Dachkonzert der Beatles vor, mit ein wenig Thelma & Louise auch eingeworfen.
    • Apropos Fab Four, ist jemandem aufgefallen, dass Mio ein Linkshänder-Bassist ist? Das kommt mir seltsam bekannt vor...
    • Yui umarmt Azusa, um sie zu beruhigen, hat eine große Ähnlichkeit mit Kyous Glomp auf Kotomi in CLANNAD (eine weitere Show vom selben Studio), vor allem mit dem ◊. Es kommt auch im Manga vor, was nur Zufall sein könnte, aber Kyoto-Animation hat es sicher aufgegriffen.
    • ◊ erinnern an Kisa aus Früchtekorb .
    • Eine freche Hommage an das 'Ich fliege!' Szene (komplett mit Gratuitous English ) from Titanic (1997) . (S1 10 08:03)
    • In Episode 4 durchsucht Mio eine Kiste mit Sachen alter Clubmitglieder und findet ein Notenbuch von Ozzy Osbourne.
    • In einer Episode zeigt es einen Clip, in dem Sawako mit ihren Zähnen Gitarre spielt - ein offensichtlicher Hinweis auf Jimi Hendrix.
    • 'ZA WER.' Genauer gesagt Keith Moon, einer der Gründe, warum Ritsu mit dem Schlagzeugspielen begann. Als Ritsu ihn im Club erwähnt, fragt Azusa, ob er derjenige ist, der sein Haus mit Feuerwerkskörpern in die Luft gesprengt hat.
    • Yui imitiert von Zeit zu Zeit Pete Townshends Windmühlen-Schlagbewegung.
    • Sawako-senseis weißes Flying V ist vielleicht ein Gruß an Die Legende vom schwarzen Himmel , wo die sehr ähnliche Gitarre (die ursprüngliche Gibson-Version) das Signaturinstrument eines anderen ehemaligen Rockers ist, Oji 'Gabriel' Tanaka.
    • Die nautische Mütze, die Mugi im zweiten Ending-Thema trägt, ist genau wie die, die der 70er-Jahre-Keyboarder Daryl 'The Captain' Dragon ausnahmslos trägt.
    • Kamakiri, die Band mit dem linkshändigen Gitarristen, die Mios Aufmerksamkeit während des Musikfestes im Freien auf sich zieht, könnte ein Gruß an sie sein .
    • 'Oskar!' (mit ◊)
    • Weniger offensichtlich, aber im dritten Endthema ('Nein, danke') gibt es eine Einstellung, in der Mio ihre Daumen und Zeigefinger zusammenlegt und in der Lücke zwischen ihren Händen ist eine Einstellung des Himmels zu sehen. Ein ähnlicher Hand-Portal-Effekt wurde im Video zu 'Shut Up and Let Me Go' von The Ting Tings stark verwendet.
    • Die kleine Froschstatue vor dem Clubraum ◊ im Kamichu! .
    • Nodoka ist Vulkanierin, nicht die größte Überraschung mit ihrem unerschütterlichen Auftreten.
    • Aus dem Dub: 'Die Macht des Niedlichen zwingt dich! '
    • Als Yui in Episode 10 der zweiten Staffel für Sawako einspringt, ist ihre Gitah mit Spikes of Villainy auf der Kopfplatte und zielförmigen Linien über ihrem Körper verziert, ala Kerry King und Zakk Wylde.
    • In der OVA der zweiten Staffel, in der Nodoka und Azusa über Sehenswürdigkeiten im Ausland sprechen, spricht Nodoka Machu Pichu an. Im Original spricht Azusa es einfach falsch aus. In der Synchronisation ist Azsuas erster Versuch, es auszusprechen: 'Mein Pikachu?'
    • Im Film vergleicht Ritsu, wenn die Band am Anfang den Heavy-Metal-Song zu Ende gespielt hat, ihn mit Iron Maiden.
    • Die Szenenübergänge in 'Planning Discussion' werden ausgerechnet von den berüchtigten Terminator 2: Jüngster Tag Trommelschlag.
  • Gezeigte Arbeit: Die Instrumente, die die Mädchen spielen, sind alle existierende Modelle in der realen Welt:
    • Yui spielt eine Heritage Cherry Sunburst Gibson Les Paul Standard Classic; gar nicht schlecht für eine erste gitarre. Sie bespannt es offenbar mit D'Addario XL Nickel Round Wounds. Und die rosten wirklich nicht.
      • Der Verpackung der Saiten nach zu urteilen, verwenden sowohl Yui als auch Azusa D'Addario EXL120+ Saiten. Dieses Set hat eine Saitenstärke von 0,0095-0,042 Zoll, die perfekt zu ihrem Klang passen würde (das einzige andere Set mit der gleichen Logofarbe auf der Verpackung ist das EXL140-Set mit einer Saitenstärke von 0,012-0,052 Zoll, die klingt natürlich schwerer als der EXL120+).
    • Mio liefert die tiefen Frequenzen auf einem linkshändigen 3-Color Sunburst Fender Jazz Bass (wahrscheinlich japanisch) im Anime und einem Fender Precision im Manga, beide viersaitig. Der Bass, über den sie im Anime ohnmächtig wird, ist ein fünfsaiter Linkshänder Music Man Stingray. Guter Geschmack dort!
      • Mios Reaktion auf Rechtshänder-Instrumente und ebenso auf Linkshänder-Instrumente spiegelt zwar übertrieben wider, wie viele Linkshänder-Gitarristen und Bassisten darüber denken, dass viele Hersteller hauptsächlich Rechtshänder-Instrumente mit einer begrenzten Auswahl an Linkshändern herstellen. Handmodelle, falls vorhanden.
    • Mugis Tastatur ist ein Korg Triton Extreme (wahrscheinlich die 76-Tasten-Version, da sie es in ihrem Image Song erwähnt). Seine eingebaute Ventilschaltung spielt im Vorspann eine herausragende Rolle. In 'No Thank You', dem zweiten Ende der zweiten Staffel, spielt sie eine Hammond-Orgel.
    • Ritsu spielt auf einem Yamaha Hipgig Rick Marotta Drumkit mit Zildjian-Becken herum.
    • Azusa hat mit ihrem Cherry-red Fender Mustang eine gute Wahl getroffen, denn die kurze Mensur passt gut zu ihren kleinen Händen.
    • Sawako spielt im Finale der ersten Staffel eine Alpine White Epiphone Flying V und besitzt außerdem eine 1964er Gibson SG Cherry, die der Club für eine halbe Million Yen verkauft. Die Show verwöhnt die Zuschauer sogar mit einer einminütigen Erklärung, warum die Gitarre eine halbe Million Yen wert ist.
    • Die verwendeten Verstärker existieren auch in der realen Welt. Beim Üben und während der ersten Konzerte (bis Azusa dazukommt) verwendet Yui eine Marshall MG-Serie Combo, Mio einen Fender Super Bassman und Mugi einen Roland Combo (wahrscheinlich Jazz Chorus). Nachdem Azusa beigetreten ist, verwenden Yui und Azusa beide Marshall JCM 900-Verstärker für Konzerte. Während des letzten Konzerts von HTT wechselt Mio auch zu einem Ampeg-Bassverstärker anstelle des Fender Super Bassman.
      • Einige der Geräte, die auftauchen, aber nie verwendet werden, existieren auch in der realen Welt. Der Multi-Amp-Simulator Mio phantasiert zum Beispiel über den Kauf in Staffel 2, Episode 2, sieht aus wie ein BOSS-Multieffektgerät, und in derselben Episode sieht man kurz einen 1979er Mesa Engineering Mark IIA Röhrenverstärker für Gitarren, der könnte die Band leicht einen guten Preis erzielen, wenn sie als Sammlerobjekt an den Gitarrenladen verkauft wird. Die von einigen anderen Bands in Episode 14 verwendeten Effektpedale sehen auch sehr nach echten Pedalen aus, mit mindestens einem BOSS-Lookalike.
      • Geradlinig und abgewandt zugleich im Film gespielt. Beim Japanese Culture Exhibition Festival hat HTT keine eigenen Verstärker, also müssen sie sich welche ausleihen, was bei Fly-In-Gigs wie diesem üblich ist. Die Verstärker, die sie erhalten, sind es jedoch nicht. Normalerweise können Gitarristen für Fly-In-Gigs sicher sein, auf Anfrage Marshall JCM 800 , Fender Deluxe Reverb, Fender Twin Reverb oder VOX AC 30 Amps zu erhalten, da dies die beliebtesten Gitarrenverstärker auf dem Markt sind. Dies sind in der Regel diejenigen, die ein Promoter oder eine Vermietungsfirma bereitstellen kann, insbesondere mit so kurzer Frist. Stattdessen bekommen Yui und Azusa beide einen Marshall JCM 900 , eine Zweikanalversion des JCM 800 mit eingebautem Halltank (der nicht ganz so gut ist wie die meisten Standalone-Geräte). Mio durch einen Ampeg-Stack zu spielen macht jedoch Sinn, da Ampeg einige der beliebtesten Bassverstärker für ihren Musikstil herstellt.
    • Der andere Gitarrist in Death Devil spielt eine BC Rich Warlock, eine Gitarre, die perfekt zum Look und Sound der Band passt.
    • Episode 2 in Staffel 1 zeigt sofort, wie viel Recherche sie betrieben haben. Als Yui fragt, ob es irgendwelche Kriterien für die Auswahl einer Gitarre gibt, bietet Mio eine lange Liste mit empfohlenen Dingen an, auf die sie achten sollte, wie das Gewicht, wie sich der Hals anfühlt, wie dick der Hals ist, die Mensur und so weiter . Alle Punkte, die Mio hervorhebt, sind eigentlich legitime Dinge, die man bei der Auswahl einer Gitarre oder eines Basses beachten sollte, und zwar nicht nur für Anfänger.Hinweis(Ein kurzer Überblick: Das Gewicht beeinflusst sowohl den Klang des Instruments – mehr Gewicht entspricht einem satteren Klang, weniger Gewicht entspricht einem dünneren – und wie angenehm das Instrument zu tragen ist – ein Sieben-Pfund-Instrument unterscheidet sich deutlich von einem Zwölf- oder Dreizehn-Pfund-Instrument eins; das Finish des Halses kann beeinflussen, wie schnell der Spieler seine Hände in den Bünden auf und ab bewegen kann; die Dicke des Halses ist ein Faktor dafür, wer das Instrument spielen kann, da Menschen unterschiedlich große Hände haben; und schließlich die Mensur spielt eine große Rolle im Gesamtklang des Instruments - jahrzehntelang hatten alle Gibsons eine Länge von 24,75 Zoll, während Fenders 25,5 Zoll hatten).
    • Auch Staffel 2 Episode 3 ('Drummer!') verdient Anerkennung, da sie eine der ganz wenigen Anime-Episoden (wenn nicht die einzige) ist, die jemals produziert wurden, um das Thema des musikalischen Burnouts realistisch zu behandeln. Nicht-Musiker denken vielleicht, dass es ein bisschen unrealistisch ist, wie schnell Ritsu darüber hinwegkommt, aber in Wirklichkeit ist es so genau wie schnell die Leute normalerweise darüber hinwegkommen!
    • Auch die Interaktionen zwischen Houkago Tea Time und diversen anderen Bands (wie in der 'Live House!' OVA und wenn Yui für Sawako in Death Devil einspringt) spiegeln realistisch wider, wie viele professionelle und sogar aufstrebende Bands zueinander stehen.
      • In 'Live House!' ist den anderen spielenden Bands klar, dass Houkago Tea Time keine Erfahrung mit Spielen außerhalb der Schule hat und jede Möglichkeit hat, ihre Leistung zu sabotieren. Sie entscheiden sich jedoch dafür, unterstützend statt feindselig zu sein, was nur aus zwei Gründen vermutet werden kann: 1. Es ist eine gemeinsame Rechnung, also wenn eine der fünf spielenden Bands eine schlechte Leistung abgibt, könnte das Publikum gehen, was dazu führt, dass jeder nach dieser Band weniger Aufmerksamkeit bekommt, und 2., indem sie freundlich statt konkurrenzfähig sind, erweitern sie alle ihr musikalisches Netzwerk, was sich zu einem späteren Zeitpunkt als nützlich erweisen kann (und das gilt für HTT im Film).
      • Death Devil ruft einen Ersatzgitarristen (genau wie HTT in Staffel 1 Episode 12) ein, um eines ihrer Bandmitglieder zu ersetzen, ist eine gängige Praxis unter Bands, insbesondere wenn der Eventbucher keine Zeit hat, eine andere Band zu finden (oder in diesem Fall, wenn der Booker keine andere Band finden möchte).
    • Besonders hervorzuheben ist auch die Animation. Immer wenn ein Instrument auf dem Bildschirm gespielt wird, ist die zu hörende Tonhöhe genau die gleiche Tonhöhe, die man hören würde, wenn sie eine echte Les Paul, Mustang oder J-Bass spielen und die gleichen Töne wie die Mädchen spielen würden. Das bedeutet, dass es tatsächlich möglich ist, zumindest einige der Riffs zu lernen, indem man einfach zusieht, wie die Mädchen die Songs spielen!
      • In Episode 2x3 wird es etwas erschütternd, wenn Azusa Ritsu ein Notizblatt für 'Fuwa Fuwa Time' zeigt. Die Notation ist eigentlich perfekt. Was es erschütternd macht, ist, dass die Notation für die Vokal -Teil, nicht der Gitarre -Teile.
    • Einige der zufälligen Gegenstände (wie die Teesets oder Mios Kopfhörer) sind auch erkennbare (und sehr teure) Produkte aus der realen Welt. Mios Kopfhörer sind die , beispielsweise.
      • Es geht sogar so weit, ihre Kleidung einzubeziehen: die ◊ während der 'No, Thank You' ED (zweite Staffel) sind .
      • An einigen Stellen eine Reihe von Doppelbassdrum-Pedale erscheinen.
  • Schrumpfendes Violett: Mio manchmal, besonders wenn es von Ritsu erschreckt oder in Verlegenheit gebracht wird.
    • Seltsamerweise neigt Ritsus jüngerer Bruder Satoshi dazu, sich zu verstecken, wenn die anderen Mädchen Ritsus Haus besuchen.
    • Der Club hält Interviews mit zufälligen Studenten und Dozenten für ihr Werbevideo, und der Student, mit dem sie in der Bibliothek sprechen, scheint dieser zu sein.
  • Schüchternes blauhaariges Mädchen: Azusa mit ihren blauschwarzen Haaren und ihrer Angst vor Cosplay.
  • Geschwister-Inzest: Einer von Uis Image-Songs trägt den Titel 'Lovely Sister Love' und enthält die Zeile 'Onee-san daisuki' ('Ich liebe meine große Schwester').
    • Uis Verliebtheit in sie Onee-chan wird im Anime ziemlich deutlich gezeigt. Es ist nur so, dass es keine kritischen romantischen Absichten erreicht hat.
      • Sehen Les Yay oben.
  • Krank Episode: Alle außer Mio und Mugi haben eine. Yui hat mehrere.
    • Im Manga gibt es ein Kapitel, in dem Yui krank ist, was dazu führt, dass sie sich reifer als je zuvor verhält und alle anderen wünschen, dass es ihr nie besser geht.
  • Von der Analogie abgelenkt: Yui hat dies bei mindestens ein paar Gelegenheiten getan, was genau zu ihrer Cloudcuckoolander-Natur passt.
  • 'Silly Me'-Geste: Kombiniert mit Hand hinter dem Kopf von Yui und Sawako-sensei in Episode 5.
    • Sawako tut es wieder, nachdem sie die Nacht vor dem Sommerfest damit verbracht hat, zu feiern, anstatt zu schlafen.
    • Und nochmal in der vorletzten Folge, in der sie für ihre Videobearbeitungsfähigkeiten gelobt wird.
  • Schlaf süß: Alle die Mädchen der Band tun dies nach einem Konzert gemeinsam.
    • Mio und Ritsu machen es auf der ◊, während Sie Kopfhörer teilen.
  • Stück des Lebens : Abgesehen von der Musik geht es in dieser Show im Grunde um süße Mädchen, die süße Sachen machen. Die sogar auf fast gedrosselt wird Planen -ähnliche Levels in der zweiten Staffel. In Episode 13 geht es hauptsächlich darum, dass Azusa und ihre Freunde sind gelangweilt , beispielsweise.
  • Zerschmettern von Wassermelonen: Mio macht das ◊. In der Anime-Adaption bringt sie die Wassermelone mit der gleichen Absicht mit, stellt jedoch fest, dass sie nicht ihre gesamte Übungszeit damit verbringen können, am Strand herumzualbern.
  • Niesschnitt: In Mischen , der erste - und bisher einzige - Auftritt von Mio und Ritsu geschieht, wenn einer der neuen Hauptcharaktere erwähnt, dass sie auftreten, und der Manga bricht zu Ritsus Niesen ab.
  • Sound Off : Ein Versuch, während eines Marathons eigene Songs zu verwenden, schlägt fehl, wenn sich herausstellt, dass die Songs zu schnell sind.
  • Spit Take: Satoshis Reaktion darauf, das zu hören seine Schwester wird Julia spielen.
  • Spot the Imposter: Als Sawa-sensei bläst, hat der Twin Switch Ui an ihnen gezogen: Ui als Yui: Ich-ich weiß nicht, wovon du redest! Azusa: Ja? Dann sag mir den Spitznamen, den du mir gegeben hast! Zwiebel: Äh... Ah... Azusa-zwei! Azusa: Ahh! Sie ist gefälscht!
  • A Spot Of Tea : Dank Mugis herrlichem Teeservice (ein Geschenk der königlichen Familie von Finnland) und dem nahezu endlosen Überschuss an Kuchen ihrer Familie von Freunden und Gratulanten, Nachmittagstee Schulband von K-On! verbindet ihre Freundschaft durch einen Nachmittagstee vor und nach dem Training.
  • Quetsch! : Ritsu macht dies in der ersten Episode zweimal, erfährt, dass Mugi ihrem Club beigetreten ist, und trifft zum ersten Mal den 'Experten-Gitarristen' Yui.
    • Das ganze Publikum schaut sich die Produktion von Klasse 3-2 an Romeo und Julia quetscht Ritsu und Mio bei der Balkonszene.
  • Stehen in der Halle : Mugi besteht darauf, so bestraft zu werden, da sie dies für einen wesentlichen Bestandteil einer regulären High-School-Erfahrung hält.
    • Außerdem macht es ihr wirklich Spaß, denn die Aufforderung, in der Halle zu stehen, war eines der vielen Dinge, die sie vor ihrem Abschluss ausprobieren wollte.
  • Stealth Hi/Bye: Sawa-chan macht das gelegentlich, entweder im Clubraum oder in Yuis Haus. Die Mädchen, insbesondere Ritsu, sind normalerweise von ihrem plötzlichen Erscheinen überrascht.
    • Auch in ihrem zweiten Trainingslager taucht Sawako aus dem Nichts auf, ohne jede Erklärung, woher sie wusste, wo die Mädchen sein würden.
    • Nicht mal wenn die Mädchen nach London reisen , können sie vermeiden, dass Sawako aus dem Nichts auftaucht.
  • Stealth-Wortspiel: Yui trägt einen riesigen Hühneranzug, wenn sie versucht, neue Mitglieder für den Club zu gewinnen, und Unterklassenmitglieder fliehen erschrocken vor ihr. Während 'Huhn' auf Japanisch ist niwatori , das Wort für Schänder ist... chikan .
    • Zählt das auch als zweisprachiges Bonus-Visual-Wortspiel?
    • Ein weiterer: Die Nachnamen der Bandmitglieder buchstabieren DANKE, wie in der zweiten Ausgabe der zweiten Staffel zu sehen ist.
      • In der Szene, in der sie sich alle in der ED aufstellen, buchstabieren ihre Positionen KNAHT aus ihren Nachnamen, was DANKE ist, wenn man von rechts nach links liest, wie ein JDM-Publikum.
    • Bevor Azusa als fünftes Mitglied hinzukam, hofften einige Fans, dass es ein fünftes Mitglied geben würde, dessen Name mit einem E begann, da ihre Vornamensinitialen (Ritsu, Yui, Tsugumi, Mio) dann „RYTME“ buchstabieren würden, eine skandinavische Wortbedeutung 'Rhythmus'. Dies wurde fest abgeschossen, als Azusa beitrat.
  • Starke Familienähnlichkeit: Siehe Twin Switch unten.
  • Verdächtig spezifische Ablehnung
    • Azusa, als Ui sie fragt, worüber sie nachdenkt: „Ich habe nicht an Valentinstag oder ähnliches gedacht“ (S2 22 01:17)
    • Sawako weist schnell darauf hin, dass der Grund, warum sie keine Klassenlehrerin mehr ist, sicherlich nicht darin liegt, dass die Schule dachte, sie habe in der letzten Klasse einen schlechten Job gemacht.
  • Schweißtropfen
  • Synchrone Episoden: Die Episode Field Trip! folgt der dritten Klasse auf ihrer Reise nach Kyoto. Das folgende Zurückbleiben! zeigt, was die Studenten im zweiten Jahr zur gleichen Zeit gemacht haben. Ein Telefonat zwischen Yui und Azusa wird aus beiden Perspektiven gezeigt.
    • Das Ende des Films findet zeitgleich mit Episode 24 statt, einschließlich einer Filmszene, die praktisch den gleichen Moment aufgreift, in dem eine Szene aus der Episode endete, und die Aufführung von Azusa aus neuen Blickwinkeln gezeigt wird.
  • Tag Team Twins : Obwohl Ui keine Zwillinge ist, nimmt Ui den Platz ihrer älteren Schwester Yui in der Bandprobe ein, als Yui sich erkältet und versucht, die anderen Bandmitglieder zu täuschen. Die anderen merken nur, dass etwas nicht stimmt, weil Ui das Tempo viel besser hält als Yui und sie die falschen Spitznamen verwendet. Siehe Doppelschalter unten.
  • Im Schlaf sprechen: Am häufigsten Yui, obwohl Ritsu während ihres zweiten Trainingslagers auch darauf eingeht.
  • Tamer and Chaster: Der Manga hat einige bemerkenswerte Fälle von Fanservice , aber der Anime schwächt diese Elemente stark ab. Das macht sich besonders bemerkbar bei die Kostüme, die Sawako macht , die der Anpassungsbescheidenheit unterworfen sind .
  • Bräunungsstreifen: Azusa bräunt sich WIRKLICH leicht, was ihr peinlich ist, wenn sie direkt nach einem Tag in den Bergen ins Schwimmbad geht.
    • Während Azusas drittem Jahr hängt sie mit Ui und Jun ab und Ui bietet Azusa an, einen wirklich starken Sonnenschutz aufzutragen. Azusa hat es geschafft, von blass zu vollständig sonnenverbrannt zu werden während Ui ein paar Sekunden wegschaut , sehr zu Uis Überraschung.
  • Tareme-Augen / Tsurime-Augen: Der Kunststil lässt jeden (ja, sogar Yui) zwischen diesen beiden Arten von Augen wechseln, aber am auffälligsten ist es bei Sawako, die zeigt, wie wild sie derzeit ist.
    • Wenn Yui einen Eindruck von Mio im Manga macht, benutzt sie ihre Finger, um ihre Augen für ein Panel physisch in die Tsurime-Form zu drücken.
  • Team Pet: Ton-chan, die Schweinsnasenschildkröte.
    • Azu-nyan wird auch von allen außer Mio als solche behandelt, wenn sie zum ersten Mal dem Club beitritt.
  • Team Shot : Die erste Eröffnung endet mit einer Einstellung der Bandmitglieder, die alle zusammen mit ihren Instrumenten für ein paar Sekunden nach dem Ende der Musik posiert sind. Azusa wurde sogar mitten in der Saison zu der Aufnahme hinzugefügt, nachdem sie dem Club beigetreten war. Andere Teamaufnahmen werden für viele (wenn auch nicht alle) der verschiedenen DVD-Cover sowohl für die Serie als auch für den Film verwendet. Das Bild oben auf dieser Seite ist ein V-Formation Team Shot.
  • Techniker vs. Darsteller :
    • Ein seeeeehr mildes Beispiel zwischen Azusa (Techniker) und Yui (Darsteller). Azusa weiß mit jahrelanger Erfahrung viel mehr über Gitarren und Spieltechnik, aber Yui hat ein Naturtalent für die meisten Instrumente und eine perfekte Tonhöhe.
    • Houkago Tea Time und Death Devil ist ein weiteres Beispiel. HTT spielen im Allgemeinen einfache, eingängige Songs und liefern erstaunliche Performances ab, während Death Devil eher technische Musik (Speed ​​Metal, laut Metal Archives) spielt und sich mehr auf die Tightness als Gruppe konzentriert als auf eine interessante Show.
  • Teru-Teru Bōzu: Yui macht einen Haufen davon und hängt sie kopfüber auf, in der Hoffnung, dass es am nächsten Tag regnet. Es funktioniert nicht.
  • Themenbenennung: Außer Sawako, jeder Charakter hat einen Namen, der mit nur einem Kanji geschrieben wird.
  • Themen-Zwillingsbenennung: Yui und Ui. Obwohl sie keine Zwillinge sind, da Ui ein Jahr jünger ist als Yui und unterschiedliche Frisuren haben, sehen sie sich sehr ähnlich. Tatsächlich gibt sich Ui während des Bandtrainings in Episode 12 der ersten Staffel als Yui aus, als Yui eine Erkältung hat. Siehe Doppelschalter unten.
  • Dies ist die Realität: Invertiert während eines kurzen Witzes in der Yen Press-Übersetzung des College-Bogens. Während Yui sich für ein Kapitel seltsam verhält, untersucht Ritsu Yuis Kopf auf Klumpen und denkt, dass sie möglicherweise einen Persönlichkeitswandel hatte, weil sie irgendwo getroffen wurde. Ritsu : Wenn das ein Manga wäre, hättest du dir den Kopf gestoßen, was dazu geführt hat, dass du die Persönlichkeit geändert hast... Meine : Dies ist ein Manga.
    • Im Original bemerkt Mio einfach die Absurdität von Ritsu, die zugibt, dass sie scherzhaft eine Manga-Trope ( Easy Amnesia ) verwendet, während sie ernsthaft nach einer anderen Manga-Trope ( Cranial Eruption ) sucht.
  • Diese beiden Mädchen: Der okkulte Club.
  • Toast of Tardiness: Parodie, als Yui vorgestellt wird, wie sie mit Toast im Mund zur Schule eilt, nur um festzustellen, dass sie ihren Wecker falsch eingestellt hat und eine Stunde ist früh zur Klasse.
  • Tomboy und Girly Girl : Ritsu und Mio. Vor allem in der Rückblende in die Grundschule, mit frechen, Shorttank Ritsu und schüchternen, kleidertragenden Mio.
  • Trailers Always Lie: Die nächsten Episodenvorschauen enthalten absichtlich Dialogschnipsel, die nie vermitteln, worum es in der Episode eigentlich geht. Zum Beispiel ließ die Vorschau von Staffel 2, Episode 18, es so aussehen, als ob Mio es ernst meinte mit dem Umzug nach Irkutsk, als es nur eine ihrer zunehmend lahmen Ausreden war, nicht mehr im Klassenspiel mitzuspielen.
    • Um fair zu sein, sind die Titel meistens Exactly What It Says on the Tin , und die meisten anderen Episoden spielen es direkt.
  • Wahre Gefährten: Sie sind sehr enge Freunde und kümmern sich sehr umeinander.
  • Tsundere : Azusa ist ein bisschen davon im Anime, aber mehr im Manga. Normalerweise versucht sie, Yuis liebevolle Handlungen abzuschütteln, aber am Ende lässt sie immer nach.
    • Mio ist ein bisschen ein Typ B in Richtung Ritsu. Sie ist schüchtern und eine sehr nette Person, aber Ritsus Taten bringen sie oft auf die Palme.
  • 12-Episode-Anime: Der Haupt-Story-Arc der ersten Staffel umfasst zwölf Episoden. Episode 12 wurde als 'Finale' bezeichnet, was einige Leute zu der Annahme veranlasste, dass es tatsächlich die letzte sein würde (das war bis zur Ankündigung von Staffel 2, weshalb sie sehr final-artig war). Es gibt eine Episode 13 und 14, aber sie liegen außerhalb des Handlungsbogens.
  • Twin Switch: Als Yui vor dem Konzert krank wird, lässt Ui ihre Haare fallen und geht an ihrer Stelle.Sie täuscht alle für eine Weile, aber Sawako-sensei durchschaut schließlich ihre Verkleidung, da sie besser 'ausgestattet' ist als ihre ÄLTERE Schwester. Seltsamerweise wundert sich niemand, warum Yui plötzlich die roten Innenschuhe der Erstklässler anzieht.
    • Ein ähnliches Ereignis ereignet sich wieder: Yui wird gezeigt, wie sie Dinge für ihre Kyoto-Reise packt und erklärt, dass alles bereit ist ... und dann ihre Haare zusammenbindet. Ui packte für ihre Schwester und weckt dann Yui, die in ihrem Bett entlassen wurde. Und in S2 E23 sehen wir Ui bügeln... aber eigentlich ist es Yui.
    • Yui verwendet Uis Bild für ihren Sommerschulausweis.
    • Gemolken für alles, was es wert ist in Folge 21, wo Yui versucht zu entscheiden, welche Frisur sie für ihr Jahrbuchbild verwenden soll. Dazu gehört, dass sie ein Ui-Modell für sich hat, und das ist Yui, sie vergisst, ihre Haarnadel zurückzunehmen, und Ui trägt sie am Morgen. Alle kommentieren, wie identisch die Schwestern sind, sobald Ui ihre Haare fallen lässt. Bonuspunkte, wenn Azusa es sieht und Ui sie von hinten umarmt und sagt: Azu-nyan! in dem süßeste Stimme die ich je gehört habe .
    • Wieder einmal im zweiten Kapitel des neuen Mangas verwendet,als Ui versucht, Azusa davon zu überzeugen, dass sie wirklich Yui war, komm zurück, um nach dem Club zu sehen. Azusa und Jun fangen tatsächlich an, es zu kaufen, bis Ui von Sawako-sensei auf die gleiche Weise wie beim ersten Mal 'geoutet' wird (dh Sawa-chan bemerkt den Unterschied in den Brustgrößen).
    • Auch im Reboot-Manga, wenn der neue Light Music Club sich Instrumente ansieht, gibt sich Ui als Yui aus und fragt den Angestellten, ob sie einen Rabatt auf ein Schlagzeug für das Musikzimmer bekommen können. Der Angestellte, der denkt, dass es wirklich Yui ist, macht sich nicht einmal die Mühe abzulehnen.
    Ui (als Yui) : 'Entschuldigen Sie mich. Könnten wir vielleicht einen Rabatt auf dieses Schlagzeug bekommen?' Verkäufer : *schaut Ui an* 'Du schon wieder? Sicher... Jeder gewünschte Betrag. Es interessiert mich einfach nicht mehr...'
  • Two Lines, No Waiting : Die Struktur des neu gestarteten Mangas, serialisiert über zwei Magazine. Kapitel über Yuis, Mugi, Mio und Ritsus erstes Jahr an der Universität wechseln sich mit denen über Azusa, Ui und Juns letztes Jahr an der High School ab, und es wird erwartet, dass sie in dieser Reihenfolge im Tankoubon veröffentlicht werden.
U bis Z
  • Unbegrenzte Garderobe: Wenn sie nicht in Schuluniform sind, tragen die Mädchen so gut wie nie zweimal die gleiche Kleidung.
    • Mit einer einzigen Ausnahme am Ende der zweiten Beach-Episode, wo Azusa das gleiche Outfit trägt, als sie Ui zu Beginn der Episode traf, nur mit einer Bräune.
  • Unmoving Plaid: Im Manga sind sowohl Mios als auch Yuis Pyjamas so gezeichnet.
  • Unnötige Kampfrolle: In Episode 3 der ersten Staffel macht Ritsu eine davon für ihren dramatischen Eintritt in Yuis Zimmer, nur um eine Schädeleruption von Mio zu erhalten, um Yuis Lernen abzulenken
  • The Unreveal: In Episode 3 der zweiten Staffel gehen Sawakos Versuche, jünger auszusehen, „zu weit“, was dazu führt, dass sie in der Schule eine Gesichtsmaske und eine Sonnenbrille trägt. Sie zeigt Yui und Ritsu ihr Gesicht, aber der Zuschauer sieht nur ihren Hinterkopf.
  • Vacation Episode: The Movie beinhaltet eine Reise von Hokago Tea Time nach London.
  • Gewichtsprobleme: Mio und Mugi haben immer Probleme mit ihrer Gewichtszunahme am Ende des Jahres. Ritsu zeigt in der ersten Trainingslager-Episode Schattierungen davon.
    • K-On! College deutet an, dass buchstäblich all das zusätzliche Gewicht, das Mio zunimmt, zu ihren Brüsten geht. Trotzdem möchte sie immer noch abnehmen. Eines der anderen Mitglieder des College Light Music Club beschwert sich ebenfalls, dass sie in letzter Zeit an Gewicht zugenommen hat, obwohl das daran liegt, dass sie plötzlich schnell größer wird. Sie denkt, wenn sie ein paar Kalorien verbrennt, wird sie kürzer, nur damit Mio sie informiert, dass das nicht so funktioniert.
  • Was haben sie wieder verkauft? : Erwähnt; Als die Band ein Rekrutierungsvideo für den Light Music Club machen möchte, macht sich Mio Sorgen, dass das Video nichts mit dem Club zu tun haben, wenn sie mit dem 'Erzählt von Ton-chan'-Winkel gehen.
  • Peitschenpfanne:
  • Die Wiki-Regel:
  • Wingding Eyes: Viele der Mitglieder des Unterhaltungsmusikclubs haben dies getan, oft mit goldenen Sternen in den Augen.
  • Mit Freunden wie diesen... / Vitriolic Best Buds - Man fragt sich, warum Mio Ritsu immer noch als ihre Freundin betrachtet, mit den Neckereien, Demütigungen und Erpressungen und allem...
    • Sie kommt mit Gewalt an Ritsu zurück. Siehe Kraniale Eruption oben.
    • Während ihrer kurzen Tätigkeit als Kellnerin versucht Mio, so zu tun, als wären alle Kunden ihre Freunde, um ihre Schüchternheit zu überwinden. Das Problem ist, selbst die imaginär Yui und Ritsu irritieren sie.
  • Xtreme Kool Letterz: Liebeskrise. Ein (möglicherweise falsch geschriebenes) Poster in The Movie sogar Zaubersprüche ist 'Love Crycis'.
  • Yonkoma
  • Du musst blaue Haare haben : Abgewendet in der Hauptbesetzung und einem Großteil ihrer Mitschüler, die schwarze, braune oder blonde Haare haben. Unter den vielen namenlosen Erst- und Zweitklässlern tauchen jedoch häufiger grüne und blaue Haarfarben auf.
    • Nodokas Haare sind dunkel bordeauxfarben.
  • Deine Tür war offen: Gespielt zum Lachen. Gelegentlich kommt Sawako-sensei plötzlich unbemerkt vorbei, wenn es logischerweise unmöglich sein sollte, nicht zu bemerken, dass sie hereingekommen ist, normalerweise, wenn sie weder eingeladen wurde oder unterrichtet des Beisammenseins vorher. Ritsu ist normalerweise derjenige, der sich das notiert und sagt: 'Warte, wann bist du hier?' oder 'Du hast die ganze Zeit hier gesessen?!'



Interessante Artikel

Tipp Der Redaktion

Literatur / Gullivers Reisen
Literatur / Gullivers Reisen
Eine Beschreibung von Tropen, die in Gullivers Reisen vorkommen. Einer der Vorläufer der spekulativen Fiktion, Reisen in mehrere abgelegene Nationen der Welt, in …
Film / Komodo vs. Cobra
Film / Komodo vs. Cobra
Komodo vs. Cobra, auch bekannt als KVC, ist ein Fernsehfilm aus dem Jahr 2005 von Jim Wynorski. Es ist Wynorskis Fortsetzung seines Films Fluch des Komodo aus dem Jahr 2004 …
Charaktere / Lori Loud
Charaktere / Lori Loud
Eine Seite zur Beschreibung von Charakteren: Lori Loud. The Loud House Charakterindex The Loud Family (Die Geschwister | Lincoln | Lori | Luan) | Die Casagrandes (Ronnie …
Videospiel / Jurassic Park: Operation Genesis
Videospiel / Jurassic Park: Operation Genesis
Jurassic Park: Operation Genesis ist ein von Blue Tongue Software entwickelter Business-Simulator, der auf dem Jurassic Park-Franchise basiert und 2003 für …
Charaktere / Ein Lied von Eis und Feuer - Sand Snakes
Charaktere / Ein Lied von Eis und Feuer - Sand Snakes
Eine Seite zur Beschreibung von Charakteren: Ein Lied von Eis und Feuer - Sandschlangen. Dies ist eine Auflistung der Töchter von Oberyn Martell in A Song of Ice and Fire.For the …
Manga / JoJos bizarres Abenteuer: Diamond ist unzerbrechlich
Manga / JoJos bizarres Abenteuer: Diamond ist unzerbrechlich
Eine Beschreibung von Tropen, die in JoJos Bizarre Adventure: Diamond is Unbreakable erscheinen. Diamond is Unbreakablenote, auch bekannt als 'Diamond is not Crash', …
Anime / Legende der galaktischen Helden
Anime / Legende der galaktischen Helden
Legend of Galactic Heroes ist eine riesige, weitläufige Space Opera mit 110 Folgen (plus Nebengeschichten), die ursprünglich als Heimvideo veröffentlicht wurde. (Es ist deshalb, …