Haupt Ärmel Manga / Sayonara, Zetsubou-Sensei

Manga / Sayonara, Zetsubou-Sensei

  • Manga Sayonara

img / manga / 91 / manga-sayonara.jpgIch bin am Verzweifeln! Die Tatsache, dass jemand eine komplette Seite über diese Serie schreiben würde, hat mich verzweifeln lassen! „Ich bin verzweifelt! [das Thema der heutigen Folge] hat mich verzweifeln lassen!' - Nozomu Itoshiki Werbung:

Optimismus oder Verzweiflung? Lass uns Rumba!

Was bekommen Sie, wenn Sie einen Mann, der bis zum melodramatischen Selbstmord deprimiert ist, zum Lehrer einer psychologisch-dysfunktionalen Klasse voller Wahnsinniger, Psychos und Außenseiter machen? Nein, es ist nicht wie dein Durchschnitt Stück des Lebens Show. Stattdessen, was Koji Kumeta Sayonara, Zetsubou-Sensei (ungefähr 'Lebewohl, Mr. Despair') ist mit seinem dunklen, gestörten Humor und witzigen Hintergrundwissen zu einer der amüsantesten Widget-Serien geworden, die je gesehen wurden. Die Serie untergräbt glücklich jede Menge Schulmädchen-Tropen und besteht aus vielen weiteren normalen.

Nozomu Itoshiki, ein Mann, der so unglücklich ist, dass sein Name als „Verzweiflung“ gelesen werden kann, versucht, Selbstmord zu begehen. Er wird von Kafuka Fuura gerettet, dem wahnsinnig fröhlichsten Mädchen, das man sich vorstellen kann, das seine Proteste aus Verzweiflung ignoriert und behauptet, er versuche, größer zu werden. Erschrocken rennt er von diesem Leuchtfeuer weg und landet bei seinem neuen Lehrauftrag, wo natürlich das verrückte, glückliche Mädchen wartet. Von da an wird der Wahnsinn nur noch tiefer...

Werbung:

Der Manga lief ursprünglich in Shōnen-Magazin von 2005 bis 2012. Es wurde 2007 von Studio Shaft zu einem Anime adaptiert. Die zweite Staffel des Anime, (Zoku) Sayonara Zetsubou Sensei ([Vulgär]HinweisDas verwendete Kanji bezeichnet Slang oder Vulgaritäten in Wörterbüchern, aber zoku mit einem anderen Kanji bedeutet 'Fortsetzung'Farewell, Mr. Despair) wurde 2008 ausgestrahlt.

Danach folgt ein Satz von drei OVAs mit dem Titel Goku: Sayonara Zetsubou Sensei (Prison: Farewell, Mr. Despair) wurde mit der limitierten Auflage der Bände fünfzehn und sechzehn des Mangas gebündelt, wobei der zweite unabhängig davon veröffentlicht wurde, und eine dritte Staffel, Zan: Sayonara Zetsubou Sensei (Repent/Remainder: Farewell Mr. Despair), ausgestrahlt im Jahr 2009. Es gibt eine letzte zweiteilige OVA mit dem Titel Zan: Sayonara Zetsubou Sensei Bangaichi (Repent/Remainder: Farewell Mr. Despair Outside Ground), das mit dem Manga gebündelt wurde.

Werbung:

Der Manga ist mit freundlicher Genehmigung von Del Rey (und später Kodansha) auf der anderen Seite des Teiches, also jetzt Sie kann verzweifeln auf Englisch! Zumal sie nach Band 14 keine Bücher mehr veröffentlichen! Aber jetzt, da der Anime neben einer neuen englischen Synchronisation von Nozomi Entertainment lizenziert wird, können Sie auf Englisch weiter verzweifeln! Die englische Veröffentlichung sollte jedoch 2020 erscheinen, aber es kam tatsächlich zu Verzögerungen, dass die Skripte verloren gingen, sodass alles nach Gehör unterschrieben werden musste. Vor diesem Hintergrund haben sie auch erwähnt, dass sie nicht nur die

Damit nichts zu tun haben Auf Wiedersehen, Mr. Chips (obwohl der Titel wohl als Parodie gedacht war).


Die folgenden Tropen haben uns verzweifeln lassen!

  • Missbrauchende Eltern:
    • In Abirus Fall untergraben. Entgegen den kühnsten Vorstellungen ihrer Mitschüler und Sensei scheint ihr Vater ein eher sanftmütiger Mann zu sein, der ihr sogar zum Geburtstag einen kleinen Kuchen gebacken hat (an den sich sonst niemand erinnerte). Ironischerweise ist das abwegigste Gerücht über ihn – dass er ein ehemaliges Mitglied einer Elite-Spezialeinheit war, die dafür bekannt ist, tödliche Waffen aus einem Volumen von im zu improvisieren Kimagure Orange Road – war vielleicht die einzige, die wahr war.
    • Spielte direkt mit Kafuka und ihrem extrem missbräuchlichen Haushalt, wobei ihr schizophrener Vater mindestens einmal versuchte, sie zu töten. Da Kafuka Kafuka ist, gestaltet sie alles positiv. Kann ein Fluchtmechanismus sein oder nicht, um mit ihrem schrecklichen Privatleben fertig zu werden. Das und vielleicht auch einige Probleme mit Realitätstests, die von ihren Eltern geerbt wurden.
  • Versehentliche Heirat : By Blickkontakt herstellen mit jemandem.
  • Versehentliche falsche Namensgebung: Die Hälfte der Itoshiki-Familie ist anfällig für diese Art von Namenskorruption, einschließlich des Butlers.
  • Zufälliger Perverser:
    • Untergraben in der Hot Springs-Episode, als die Mauer zwischen dem Männer- und dem Frauenbad einstürzt. Der arme Nozomu flippt aus und schreit wie ein kleines Mädchen, wenn er seiner Klasse ausgesetzt wird. Er rennt weg, mit einem der Mädchenlampenschirme 'Das hätte unsere Reaktion sein sollen'. Dann beklagt er, dass keiner von ihnen ihn als Mann sieht.
    • Normalerweise in einer anderen Episode, in der eine Frau, während sie ein Erinnerungsfoto für Kafuka macht, die Aufnahme als Versuch verwechselt, eine Aufnahme auf sie zu bekommen. Die ganze Stadt reagiert.
  • A-Cup Angst : Das zeigen Meru und Chiri auf ganz unterschiedliche Weise. Während Chiri Menschen gewaltsam foltert oder Messer aus ihrem BH auf sie wirft, tut Meru das, was Meru sowieso tut (weglaufen, weinen und dann sexuell missbrauchende Textnachrichten an den Täter).
  • Alliterativer Appeal hinzugefügt: Die Übersetzer mögen dies für die Charakterbeschreibungen (dh Harumi wird als 'süchtig nach Mann-gegen-Mann-Matchmaking' beschrieben und Manami ist eine 'High-School-Hausfrau').
  • code geass: lelouch der auferstehung
  • Alles nur ein Traum: Zoku 's sechste Episode besagt ausdrücklich, dass die zweite der drei Shorts Nozomus Traum ist, dann geht sie in die Natur der Träume selbst ein, während sie in ein Bizarro-Universum schlüpft: Kafuka ist verzweifelt, Meru ist ein Motormund geworden, Usui wurde auffälliger, Chiri wurde ein Slob usw. Und sobald sie das merken, denken sie, dass sie alle sterben werden, wenn der Traum endet, und versuchen es also töten Nozumu, um es am Laufen zu halten, und sich selbst am Leben. Interessanterweise fordern sie nur wenige Minuten später ein Ende des Traums.
  • Alternative Zeichenlesung: Die Serie ist Ja wirklich gern diese. Allein die Charakternamen sollten ein guter Anfang sein.
  • Anachronic Order: Die Episoden des Anime sind in einer ganz anderen Reihenfolge als die Manga-Kapitel; Das offensichtlichste Beispiel dafür ist Namis Einführung, die sich in der zweiten Staffel des Anime befindet, obwohl Nami bereits in einer Episode ohne Fanfaren in der ersten Staffel aufgetaucht ist. Kanako, Miko und Shoko werden erst in der dritten Staffel vorgestellt. Kumeta beschwert sich darüber in einem Kapitel des Mangas und sagt, Shaft habe unter anderem 'seine Witze verschwendet'.
  • Anachronism Stew: Nicht besonders auffällig, aber ein Großteil der Umgebung (Gebäude und andere Hintergrundelemente) hat mehr Ähnlichkeit mit der Taishou-Ära (1912-1926) als der Neuzeit, und der Kunststil erinnert auch sehr an die Taishou-Ära. Sogar der Hakama von Itoshiki-sensei und der Kimono von Matoi sind zeitgemäß, und die Stile ändern sich mit der Saison entsprechend der Mode der Taishou-Ära.
  • Anime Accent Absence: Abgewendet im gefälschten 'Story So Far'-Segment von Zan 11. Folge: Der amerikanische Beamte und Bob der linke Akademiker haben einen absolut schrecklichen amerikanischen Akzent. Andererseits werden diese Abschnitte immer absichtlich lächerlich gelesen, in einem Fall war die Erzählung völlig unsinnige Geschwätzgeräusche.
  • Animation Bump : Wahr für alle Eröffnungen. Zum Beispiel ist Abirus Haar sowohl im Anime als auch im Manga eine einfache, charmante Reihe verbundener Kreise. In den Öffnungen sehen sie tatsächlich wie Zöpfe aus und sind viel dynamischer. Kaere, der unglaublich vollbusige Jerkass, entschied sich an diesem Morgen, keinen BH zu tragen. Das gleiche gilt für Chiri, deren Haare das magische Rock-Äquivalent von Haaren sind, und Nozomu, deren Haare herumhüpfen. Gleiches gilt für Matois Kimono und Nozomus Hakama.
  • Apathischer Lehrer:
    • Auf jeden Fall Nozomu, der oft zu „verzweifelt“ ist, um überhaupt zum Unterricht zu kommen, und wenn er nicht viel unterrichtet.
    • Wahrscheinlich auch Chie – sie hat etwas von der Einstellung und scheint nicht wirklich zu trösten, obwohl sie diejenige ist, die Nozomus Unterricht erteilt, wenn er nicht auftaucht.
  • Kunstentwicklung:
    • Gefälscht im Goku . Es hat auch Lampenschirm im Manga. Da dies die ersten beiden vorgestellten Charaktere waren, war dies wahrscheinlich bei Kafuka und Nozomu der Fall. Kafukas Haaransatz war viel weiter hinten, ihre Füße waren etwas kleiner, ihre Beine waren etwas breiter und sie hatte keine Sommersprossen. Nozomus Gesicht war nicht so scharf oder kantig und er war tatsächlich größer. Das, oder Kafuka ist leicht gewachsen (abgesehen von der 10-jährigen Immigrantin und dem Mädchen, die ihren Wachstumsschub nicht erreicht hat, oder der Agoraphobie, die das Haus nicht verlässt, ist sie die Kleinste in der gesamten Klasse). Chiris 50/50-Split war ebenfalls breiter.
    • Die Kunst hat sich wieder weiterentwickelt. Die Charaktere erhielten kantigere Münder, und obwohl sie sehr heruntergespielt wurden Nudelleute , wurden sie etwas realistischer und kehrten zum alten Kunststil zurück. Das einzige, was sich ständig änderte, war, dass die Gesichter immer weniger realistisch wurden, bis alle das gleiche Gesicht hatten. Ausgenommen Kafuka, da sie die weibliche Hauptrolle spielt, Chiri, auch aufgrund ihres häufigen Auftretens, und Matoi. Der einzige auffällige Unterschied liegt in der Augenform.
  • Kunstverschiebung:
    • Das erste ED-Video der zweiten Staffel zeigt alle Charaktere im unverwechselbaren Shoujo - Shounen Ai - Bishie-Stil, während das dritte OP die Charaktere in Puni Plush zeigt Magisches Mädchen Stil, komplett mit massiven Augen und einem fröhlichen, poppigen Titelsong. Und Blaue Haare . Viele von blauen Haaren.
    • Die dritte ED von Zoku ist bizarrerweise im Kunststil von Mike Mignolas Höllenjunge .
    • Zoku Das letzte Drittel von Episode 7 ist eine Übung zu Art Shift. Es besteht ausschließlich aus Art Shifts nacheinander, von Claymation bis hin zu betäubten, von Dr. Seuss inspirierten Kreisen und endet schließlich mit einem tatsächlichen Video von jemandem, der ein Daumenkino mit den auf den Seiten gezeichneten Charakteren durchgeht.
    • Goku OP-Sequenzen ändern jede Episode und kombinieren das Original Zoku OP- und Scherenschnittpuppen.
    • Goku Episode 1 hat dies in seiner Endanimation, die ansonsten mit Zokus zweiter ED identisch ist.
    • Goku Episode 2 Art wechselt zum Stil des allerersten serialisierten Mangas des Schöpfers, Gehen! Südlicher Eishockeyclub , für den ersten Teil der Episode, und einen ähnlichen Stil wie die Manga-Adaption von 'Trinity Blood', gezeichnet von Kiyo Kyujo für den zweiten Teil der Episode. Der letztere Stil wurde auch in verwendet Zokus erste ED.
    • Das Ende des ersten Drittels von Goku Episode 2 zeigt Nozomu, wie er in einer anderen Serie von Kumeta aussehen würde. Katteni Kaizo .
    • Zan 's OP hat Bits, die irgendwo zwischen diesem und Gonk liegen.
    • Das letzte Drittel von Zan Episode 8, die an Bord des Mystery Train spielt, geht in einen grob skizzierten Cutout-Stil über, der ziemlich trippig rüberkommt. Es gibt auch innerhalb dieses Medienwechsels Kunstverschiebungen, die hauptsächlich den Kunststil für Gesichter betreffen, die für Hauptfiguren gezeichnet werden. Der gleiche Stil wurde in einer anderen Studio Shaft-Serie wiederverwendet. Puella Magi Madoka Magica .
      • Offizielle Seite des Künstlers .
    • Während der Traumfolge in Zoku , Usui wurde in einem ähnlichen Stil gezeichnet wie Jojos bizarres Abenteuer (insbesondere die in der dritten Serie verwendete Kunst).
    • Irgendwann ist Itoshiki mit dem 'Pointy Chin Virus' infiziert und sieht aus wie ein stereotyper Off-Model-Yaoi-Charakter. Am Ende des Kapitels sind auch Mikoto und Tokita infiziert.
  • Künstlerische Lizenz ?? Biologie: In einem Kapitel behauptet Nozomu, er hasse Weihnachten, weil er am 4. November geboren wurde, was bedeutet, dass er, wenn man zehn Monate und zehn Tage zurückzählt, an Weihnachten gezeugt wurde. Abiru sofort Lampenschirme an der Fehlergrenze.
  • Achtung Hure: Wahrscheinlich die Motivation hinter Nozomus jeder unverschämten Aktion. Es gibt auch Nami, aber ihre Neigungen zur Aufmerksamkeitshure zeigen sich nur bei ihrem ersten Auftritt, in dem sie alle möglichen Spielereien versucht, um Mitleid und Aufmerksamkeit von ihren Mitschülern zu gewinnen (bis hin zu einer Selbstmorddrohung). Sie alle scheitern natürlich. Andere Fälle könnten Abiru sein, die einst zugab, Verbände zu tragen, auch wenn sie nicht nur für Tritte verletzt war, und anscheinend ist Kaere auch dies, die immer ihr Höschen zur Schau stellt, auch wenn sie den Zuschauern laut mit einer Klage droht.
  • Artsy Beret : In einem Band-Extra am Ende wird die (falsche) Behauptung aufgestellt, dass der Autor des Mangas, Koji Kumeta, eigentlich ein Pseudonym für zwei Autoren ist, von denen einer als Osamu Kometa identifiziert wird und der eine Baskenmütze trägt. Dies ist ein Hinweis auf / eine Parodie auf den berühmten Manga-Autor Osamu Tezuka, der dafür bekannt war, eine Baskenmütze zu tragen.
  • Fantastische anachronistische Kleidung: So ziemlich alles: Der Kunststil ist vom Showa-Theater inspiriert und ein Großteil der Symbolik, insbesondere die Symbolik in Bezug auf Kafuka, bezieht sich normalerweise auf die Zeit.
  • Babys für immer: Nozomu unddie 12 wichtigsten Mädchenhabe ein paar kinderdie alle in Aussehen und Persönlichkeit eine starke Ähnlichkeit mit Kafuka haben.
  • Kampf-Aura: Chiri stellt eine a la . aus Dragon Ball Z in Episode 2 der ersten Staffel, denn Kuchen schneiden ist ein ernstes Geschäft.
  • Schönheit, Gehirne und Brawn: Im Anime versucht Nozomu, alles ausschließlich als Geisteswissenschaften, Wissenschaft oder Leichtathletik zu kategorisieren.
  • Die Maske werden:Die Mädchen, die ihren jeweiligen Selbstmord nicht begehen konnten, besuchen zunächst das sogenannte gelobte Land, die Klasse 2-He, um den Geistern, die sie besitzen, eine Art „posthumer“ Abschluss zu geben. Dann setzt sich die Kraft der Freundschaft durch. Das ist auch bei den Jungs so. Falsche Schüler, falsche Mitschüler, falsche Lehrer. Menschen unterschiedlicher Herkunft, ohne jegliche Verbindung, versammelten wir uns in diesem Klassenzimmer. Zuerst war es ein Leben... wir lebten als Yorishiro. Aber bevor wir uns versehen, war es auch unser eigenes Leben geworden.
    • Rin sinniert im letzten Kapitel darüber, dass ihre Familie ursprünglich stellvertretend für die mächtige, einflussreiche Itoshiki-Familie (von derihr Butler Tokitaist ein Mitglied), wurde im Wesentlichen die Itoshiki-Familie, nachdem sie die Rolle jahrelang gespielt hatte.
  • Behind the Black: Gespielt, wenn Matoi und Kiri um Nozomu in eine Schlägerei geraten (während er im selben Raum wie sie ist). Weder das Publikum noch Nozomu sehen oder hören etwas, und immer wenn einer der beiden zu sehen ist, sitzen sie nur lässig mit mysteriösen Verbänden im Gesicht herum. Ai nutzt dies auch in der ersten Staffel des Animes aus, indem sie bis zur letzten Episode zurückbleibt, weil sie die Show nicht ruinieren wollte.
  • Berserk-Brett-Barrikade: Untergraben, als Kafuka und Nozomu eine bauen, um Kiri einzusperren. Nozomu schien es als umgekehrte Psychologie zu tun. Kafuka ist einfach verrückt.
  • Bestes Bier aller Zeiten:
    • Nozomu im zweiten Ende zu Zan .
    • Maria einmal mit 'Kinderbier'.
  • Big Damn Heroes: Es ist nicht wirklich die letzte Minute, aber die Premierenfolge von Zan zeigt dies, als Chiri die anderen Hauptheldinnen bei der Befreiung von Nozomu anführt.
  • Bishenen :
    • Die vier Itoshiki-Brüder sehen alle sehr gut aus.
    • Alle männlichen Schüler von Nozomu sehen auch ziemlich gut aus. Außer Usui natürlich.
  • Bishoujo-Reihe:
    • Alle bis auf zwei der „Schwerpunkt“-Studenten sind weiblich; dies ist im Post-Credit-Ende von Episode 10 mit einem Lampenschirm versehen.
    • Untergraben dadurch, dass die Hauptfigur sehr ein Typ ist.
  • In die Hand beißender Humor: In dem Kapitel über Kommerz geht Nozomu immer weiter darüber, wie man Sportstadien und Mist nach sich benannt bekommt, wenn man das Geld hat. Er sagt, er fragt sich, ob Mt. Fuji wird am Ende in 'Mt. Shonen-Magazin'.
  • Schwarze Komödie: Vielleicht soll den Zuschauern eine Vorstellung davon geben, was sie erwartet, die ersten paar Protokoll des Anime offen mit der Hauptfigur, die versucht, sich zu erhängen. Es ist wirklich eine Komödie!
  • Schwarze Komödie Vergewaltigung:
    • Mayo beleidigt Hunde mit Bleistiften und Ästen anal als Running Gag.
    • Daran grenzt das anhängliche Verhalten von Matoi gelegentlich.
    • Es gab dieses eine Mal, als Abiru Nozomu dazu zwang, einen Schwanz aus ihrer Sammlung zu tragen... Nozomu: Pervers! Dieses Mädchen ist ein Perverser!
    • Ein Segment zeigt Commodore Perry, der ein Vergewaltigungsgesicht trägt und anfängt, Dinge zu 'öffnen': Kaeres Beine, Kiris Stirnlocken und der Reißverschluss eines zufälligen männlichen Studenten an seiner Hose, was zu einem Kommentar über ihn führt in beide Richtungen schwingen .
  • Produkt mit langweiligem Namen: Die Klasse findet eine Zeitkapsel und fischt ein Radio mit der Aufschrift 'SONV'. Wie es in der Show üblich ist, ist dies Lampenschirm sofort. '... also war 'Sony' früher 'Sonv'?'
    • Auch 'Photoshocker' (stark verwendet von Teenie-Idol Kotonon) für Photo Shop.
  • The Blank: In der ersten Staffel OP werden Studentinnen mit ausgeblendeten Gesichtszügen und verschiedenen darauf geschriebenen Kanji gezeigt.
  • Blau mit Schock
  • Bowlingspiel : Invertiert in der englischen Übersetzung des Mangas, was einige der Witze schmutziger macht. Betrachten Sie zum Beispiel den folgenden Witz aus Kapitel 54: Original Japanisch: Hey Kanako, wenn du jemanden namens Oba heiratest, wirst du Oba Kanako. (Obaka na ko bedeutet „dummes Kind“) Englische Übersetzung: Hey Kana-chan, wenn du einen Mann namens Mr. Lingus heiratest, wirst du Kana Lingus.
  • Die vierte Mauer durchbrechen : Ais Bewusstsein, dass die Kamera in Episode 9 von Zoku auf sie zuschwenkt: Ai : Nein, verschwende keine Bildschirmzeit mit jemandem wie mir!
  • Atme auf den Fächer: Komori, über die Erklärung, was sie an entbehrungsreichen Tagen tun würde.
  • Ziegelwitz:
    • In der letzten Hälfte von Episode 1 der ersten Staffel behauptet Kafuka, dass Kiri ein Zashiki-Warashi ist, ein verspielter Dämon/Geist, der auch sein Zuhause vor Verfall und Ruin schützt, solange es dort ist. Im Zan , sie verlässt die Schule.Es zerfällt zu Staub. Genau wie sie es sagte.
    • Eine Episode/ein Kapitel zeigt sogar die „sieben Jahre Pointe“, als eine Frau aus einer Mauer brach, hinter der sie gefangen war. Das war die Pointe eines Witzes von Katteni Kaizo . Und es war sieben Jahre seit diesem Kapitel von Kaizo wurde erstmals veröffentlicht.
    • Spektakulär gegen Ende des Mangas gezogen.Beachten Sie, dass SZS 2005 begann und 2012 endete, was das Kapitel über die „siebenjährigen Pointen“ zu einer glorreichen Vorahnung machte.
  • Bungled Suicide: Das passiert immer wieder.
  • Bystander-Syndrom: Kanako Ohra hat dies als ihre besondere Eigenart. Kapitel 182 berührt auch dieses Thema, wo Leute dazu neigen, bei einigen Problemen die Augen zu verschließen, weil sie eigentlich zu schüchtern sind, um einzugreifen. Es ist auch die Sache, die Chiri und Harumis erstes Treffen in ihrer Kindheit auslöst.wo Chiri Harumi davor bewahrte, von einem Pädophilen mitgenommen zu werden, weil die Leute um sie herum zu apathisch waren, um zu helfen.
  • Schlagwort: Viele . Nozomu: Ich bin am Verzweifeln! ( Gegenstand von Nozomus Rant ) hat mich in Verzweiflung gelassen!! ( Zetsubou-Scheiße! )
    Nozomu: Was wäre, wenn ich gestorben wäre?! ( Shindara-dou-suru?! )
    Kafuka: Wie könnte ( Thema von Nozomus Rant ) möglich sein? Es könnte sein, dass ( hier extrem unplausible Erklärung einfügen )!
    Links: Öffnen Sie es nicht. ( Akenaide yo. )
    Käre: Ich werde verklagen! ( Uttaeruyo! )
    Uns: Sag nicht 'normal'! ( Futsuu te iu na! )
    Uns: Sensei, du redest schon wieder zu viel! (Immer wenn seine Charakter-Filibuster katastrophale Folgen haben, wie zum Beispiel, dass Chiri wieder Axt-verrückt wird)
    • Die Mitglieder der Itoshiki-Familie schreien dagegen, die alternative Zeichenlesung ihrer Namen aufzuschreiben.
    • Ein üblicher Austausch zwischen Nozomu und Matoi. *Matoi kippt in ein Gespräch*
      Nozomu: Du warst hinter mir?! ( Itan desu ka ?! )
      Matoi: Ja. Immer. ( E. Zutto. )
    • Ein weiteres Beispiel, wann immer Nami ein Beispiel gibt. *Nami gibt ein Beispiel für ihr Thema* Nozomu: Wie normal.
    • Chiris Forderungen, die Dinge richtig zu machen, und das nicht, irritiert sie ohne Ende.
    • Ein anderer Fall ist, dass Nozomu seine Schüler einlädt, in die Stadt zu gehen und Beispiele von Themen seiner Geschwätz des Kapitels mitzuerleben.
  • Schlagwort Interruptus:
    • Nozomus ist überrascht, als sich ein One-Shot-Charakter sein Schlagwort ausleiht.
    • In einer Episode fragt Rin ihn, ob er verzweifelt ist und folgt einem seiner Schimpfworte, bevor er die Chance hat, zu schreien: 'Ich bin verzweifelt!'.
  • Katholische Schulmädchenregel:
    • Kaere trägt eine verwestlichte Privatschuluniform mit einem karierten Rock.
    • Im weiteren Sinne, dass erwachsene Frauen in Schuluniformen attraktiv sind, wird Nozomu gezeigt, dass sie sich zu Chie hingezogen fühlt, wenn sie ein anzieht Seemann Fuku .
  • Zensordampf : Sehr störender Zensordampf.
  • Cerebus-Syndrom: Unterwandert. Die Show hat sich allmählich von einem Schaufenster und einer Parodie eines selbstmörderischen Mannes, der eine dysfunktionale Schulklasse unterrichtet, zu einem Schaufenster und einer Parodie sozialer Missstände in der modernen japanischen Gesellschaft entwickelt – aber denken Sie nicht einen Moment lang, dass dies bedeutet, dass es sich selbst ein bisschen mehr nimmt Ernsthaft. Wenn überhaupt, nimmt es sich sogar Weniger Ernsthaft.
    • Tatsächlich wird die Tendenz vieler Comedy-Anime wie dieser, in ihren letzten Episoden davon betroffen zu sein, sogar parodiertEpisode 11 der ersten Staffel, als Nozomu von einer außer Kontrolle geratenen Straßenbahn überfahren wurde, und die Episode endet damit, dass seine Schüler ängstlich auf das Ende seiner Operation warten. Unnötig zu erwähnen, dass es ihm besser ging – er schaffte es gerade noch, 'Äh?!' auszurufen. in den letzten Sekunden der Episode während des Outro von Our Lawyers Advised This Trope.
    • Gerade in den letzten zehn Kapiteln des Mangas gespielt. Die ganze Zeit dachten wir, wir würden eine alberne Komödie über die Schimpfwörter eines Lehrers lesen ... aber es stellte sich heraus, dass wir uns geirrt hatten.
  • Charakter als er selbst: Der Vorspann listet alle Charaktere als von ihnen selbst gespielt auf.
  • Charakterisierung geht weiter: Einige Charaktere sind von ihrer ursprünglichen Prämisse abgewichen:
    • Kaere werden immer mehrere Persönlichkeiten in Rechnung gestellt, aber nach ihrer Einführungsepisode wird ihre Yamato Nadeshiko-Persönlichkeit Kaede selten gesehen.
    • Kiri wurde als typischer schlecht gelaunter Hikikomori vorgestellt, und obwohl sie dies verliert, nachdem Nozomu und Kafuka sie erschreckt haben, ihr Zuhause zu verlassen, wird sie in der ersten Staffel definitiv als ziemlich gruselig präsentiert. Nach ein paar Episoden der zweiten Staffel gewinnt sie jedoch eine süße Persönlichkeit, die sie für den Rest der Serie behält.
    • Nozomu selbst hat dies erlebt. Er hört nie mit seinen Geplänkeln auf, war aber früher menschenfeindlicher und versuchte ständig Selbstmord. Diese Änderung wird in der Serie selbst tatsächlich von Lampenschirmen getragen, da Chiri ihm vorwirft, nicht mehr zum Titel „Mr. Despair', was sie zu beheben versucht, indem sie ihn mit gefräßigen Wölfen von einer Klippe treibt (komplett mit einem Title Drop).
    • In Bezug auf das Obige passt Chiri selbst irgendwie dazu. Während sie immer psychologische Momente hatte, spielte sie oft den Straight Man und beschwerte sich über die Seltsamkeit ihres Lehrers. Dies ist ein scharfer Kontrast zu dem späteren Ax-Crazy Chiri, den alle anderen (auch Kafuka manchmal) für verrückt halten.
    • In einem Kapitel nimmt Nami im Sommer zu. Obwohl sie dieses Gewicht sofort verliert, wird sie danach mehr mit Essen und Völlerei als mit Normalität in Verbindung gebracht, immer beim Essen gesehen, und die Mädchen scherzen weiterhin darüber, insbesondere Kafuka und Abiru.
  • Charlie und die Schokoladen-Parodie: In einem Manga-Kapitel eröffnet Rin eine Schokoladenfabrik für nerdige Typen ohne Freundinnen. Sie erklärt, dass es sich um eine „Kirsch- und Schokoladenfabrik“ handelt. Dies ist auch ein Wortspiel, da es auf Japanisch nur eine Charakterdissonanz zwischen 'Charlie' und 'Cherry' gibt.
  • Cherry Blossoms: In den ersten Episoden aller vier Staffeln zu sehen.
  • Chewing the Scenery: Nozomus Schimpfworte (und insbesondere sein Schlagwort) werden in der Regel auf grandios überzogene Weise vorgetragen. Niemand nimmt sie ernst, und einer oder mehrere seiner Schüler hängen oft einen Lampenschirm daran.
  • Der Chikan: Nozomu fesselt sich in einem Zug mit Handschellen an das Geländer, um nicht beschuldigt zu werden, aber als Nami aus einem anderen Grund schreit, wird er trotzdem verhaftet. Er will immer noch bestraft werden, nachdem Nami die Dinge aufgeklärt hat, weil er denkt, dass die Leute schlecht von ihm denken werden, wenn er seine Unschuld beteuert.
  • Küken-Magnet: Zetsubou-sensei, zu seiner Klasse.
  • Schokolade der Romantik: Itoshiki bekommt Geschenke von seiner gesamten Klasse, obwohl nur zwei davon eindeutig Schokoladenherzen sind - ein normales von Nami und eines von Chiri, das stark als echtes menschliches Herz bezeichnet wird (zumindest anatomisch korrekt) .
  • Cliffhanger: Episode 11 der ersten Staffel, in der Nozomuwird von einem Zug angefahren und seine Schüler warten vor der Notaufnahme.Wie immer ging es ihm besser. Er war gerade noch in der Lage 'Äh?!' auszurufen. während des Nachspanns Our Lawyers Advised This Trope Outro.
    • Wie der Manga endete, kombiniert mit einer schönen Dosis Gainax Ending :Nozomu rennt in eine Kirche, um nicht zu einer „posthumen“ Ehe gezwungen zu werden, und sieht etwas, das wie Kafuka in einem Hochzeitskleid aussieht. Die letzten gesprochenen Worte sind 'Welcher Kafuka bist du?'
  • Cloudcuckooland: Der Rest der Welt ist nicht viel vernünftiger als die Schüler von Itoshiki.
  • Cloudcuckoolander: Kafuka, das ewig glückliche Mädchen. Maria, die etwas unschuldige illegale Einwandererin. Verdammt, fast jedes Mädchen in der Show befindet sich in ihrer eigenen Fantasiewelt.
    • Besonders hervorzuheben ist jedoch Kanako. Sie scheint das häufige Gemetzel um sie herum kaum zu bemerken und lässt ihr leeres Lächeln nie untergehen.
  • Der Sammler des Seltsamen:
    • Abirus Sammlung von berittenen Tierschwänzen.
    • Übrigens, Nozomus Sammlung unerwünschter Bewunderer, jede mit ihrer eigenen Eigenart.
  • Farbfehler: Majiru hat einen nach einer Suche nach Masern als Kind (metaphorisch) endet damit, dass er Chiri tastet und auf ihrer schlechten Seite endet. Unnötig zu erwähnen, dass er sich nicht mehr für Brüste interessiert.
  • Komische Soziopathie:
    • Mayo Mitama... und sie kommt immer damit durch, weil niemand sie nach ihrem Aussehen beurteilen möchte.
    • Chiri wird im Laufe der Serie immer mehr davon, fängt an, eine Schaufel mit sich zu tragen und bezieht sich häufig auf das Töten von Menschen. Irgendwann landet sie in der Sengoku-Zeit und versucht, sich zur Herrscherin Japans zu erklären – indem sie alle anderen tötet.
  • Komischerweise den Punkt verfehlen: Eine ganze Episode ist dieser Trope gewidmet und geht so weit, dass die Charaktere von Kleinigkeiten abgelenkt werden, während eine Alien-Invasion stattfindet, bis hin zu Itoshiki, der zu einem Humongous Mecha aufschaut, der die Stadt angreift ... und sich schließlich wundert warum es 'FART' in großen leuchtenden Kanji auf seiner Brust geschrieben hat.
  • Erfundener Zufall: Als Kafuka und Chiri das Haus der Familie von Nozomu besuchen, entdecken sie, dass alle anderen Schüler aus ganz unterschiedlichen individuellen Gründen am selben Ort gelandet sind (Maria steigt auf einen Obstwagen, Meru steigt in einen Zug ein, um ein Handy zu bekommen Signal, Abiru jagt einem Tierschwanz hinterher, der aus einem Lieferwagen ragt).
    • Eine Reihe von Episoden/Kapiteln beginnen auch damit, dass einer von Nozomus Schülern (normalerweise Nami) zu Hause etwas sagt oder tut, während Nozomu zufällig an ihrem Fenster ist, was dazu führt, dass er in eine seiner Schimpfwörter stürzt.
  • Covers Always Lie: Besprochen in Episode 2 von Goku bevor Sie sofort in die Selbstironie übergehen.
  • Kulturkampf
  • Niedlichkeitsnähe: Maria und Majiru inspirieren die Mädchen dazu.
  • Süße Stummschaltung:
    • Meru, die über ihr Handy spricht und Leuten beleidigende Textnachrichten schickt (es hilft auch, dass ihre begrenzten Lautäußerungen, normalerweise wortlose Keuchen, von Studio Shaft-Hauptstütze Chiwa Saito geäußert werden).
    • Mayo redet auch nie wirklich mit jemandem, man hört ihre Stimme nur im narrativen Sinne. Im Goku , sie teilte ihre Idee nicht verbal mit, stattdessen tauchten Worte über ihrem Kopf auf.
  • Cybermobbing: Meru ist normalerweise ein ruhiges Mädchen. Gib ihr ein Handy und sie wird dich mit vielen verbalen Beschimpfungen beschimpfen.
  • Gefährlich kurzer Rock: Teil der Schuluniform. Zum Glück sind sie alle ziemlich magisch. Abgewendet in den Kapiteln, die nicht in der Schule stattfinden, wo die Mädchen meist entweder Hosen oder Kleider tragen.
  • Tödlicher Euphemismus: Es ist kein Selbstmord, er versucht nur, größer zu werden!
  • Debüt-Warteschlange: Irgendwie. Jeder Charakter hat eine Fokus-Episode, in der wir wirklich etwas über sie erfahren.
  • Dämonische Besessenheit: Angeblich eines der vielen, vielen Probleme von Kafukas Mutter. Zum Glück bedeutet das, dass sie weiß, dass wir eine Blackly Speaking Meru dazu bringen können, sich zu benehmen, indem wir ihr mit einem riesigen Kreuz auf den Kopf schlagen!
  • Gestörte Animation:
    • Die Tradition geht weiter in Bangaichi 's Eröffnungen, insbesondere die . Darin sind unter anderem einige der Mädchen zu sehen, die den Titel des Liedes drehen Ringo Mogire Strahl aus ihren Schritten, explodierende Köpfe, eine 60 Meter hohe Maria, die am Ufer der Bucht von Tokio läuft, der gleiche verrückte Kunststil wie die berüchtigte mysteriöse Zugepisode von Zan , und fliegende Gebäude (und Wale und Chitan aus Katteni Kaizo ). Es ist auch doppelt so lang wie normal, also doppelt so toll!
  • Verdorbene Bisexuell : Von Nozomu untergraben. In einem Segment von Zan , um aufgeschlossen zu sein, hatte er einen One-Night-Stand mit einem Butch, Crossdressing-Gigolo (der wie ein unrasierter Zwilling von Onizuka-sensei in einem Kleid aussah) in einem Liebeshotel... und gehasst es (er war voller Verzweiflung, während sie es taten).
  • Despair Event Horizon: Nozomu überquerte diesen Horizont schon lange bevor die Serie überhaupt begann und ist ein Vielflieger.
  • Verzweiflungsrede: Ein Aushängeschild. 'Ich bin verzweifelt!'
  • Haben wir diesen Witz nicht schon benutzt? : Nozomu spricht das Thema an, dass Menschen die belastenden Dinge um sich herum ignorieren. Chiri sagt etwas über die Wirkung der Show, die diesen Witz bereits macht. Nozomu witzelt 'Ignoriert das...' und fährt mit seinem Schimpfen fort.
  • Abgelenkt von den Sexy : Es gibt einen Abschnitt zu diesem Thema (oder besser gesagt, sich ablenken zu lassen und den Sinn dessen zu vergessen, was man sieht), in dem ein einfallender Alien-Anführer von seiner Invasion durch unentgeltlichen Fanservice komplett abgelenkt wird ... was der Betrachter wird auch gezeigt, was in der Regel gelingt, den Betrachter bis zur nächsten offensichtlichen Erinnerung von der eigentlichen Handlung abzulenken. Andere nicht-sexy Ablenkungen umfassen die Anzeige der Credits auf dem Bildschirm mit mäßig hoher Geschwindigkeit, ohne die Aktion oder den Dialog in irgendeiner Weise zu unterbrechen. Es funktioniert auch.
  • Mag keine Schuhe:
    • Maria ist in dieser und anderen Aspekten mit Ed identisch. Sie verliert jedes Gleichgewicht, auch wenn sie Socken und manchmal auch Höschen anzieht.
    • Kiri geht auch barfuß, vielleicht weil es ein japanischer Brauch ist, im Haus die Schuhe auszuziehen, und Kiri geht so schnell nicht nach draußen.
  • Erkläre den Witz nicht: In Episode 10 von Zoku Die Charaktere beschlossen, die Show für Erstzuschauer zugänglicher zu machen, indem sie jeden einzelnen Witz, Running Gag und Meaningful Name erklärten. Gespielt für die vierte Wand brechendes Lachen.
  • Dream Apocalypse: In einer Episode träumt Nozomu und die Charaktere erkennen, was passieren wird, wenn er aufwacht. Sie beschließen, ihn stattdessen zu töten.
  • Zum Selbstmord getrieben: Nozomu, mindestens einmal pro Episode. Obwohl er fast stirbt, ist er ziemlich wütend darüber. Dieses Verhalten wurde jedoch langsam aus den Augen gelassen, da andere Charaktereigenarten zum Zentrum der Witze wurden.
  • Drop-In-Charakter: Praktisch jeder Hauptfigur hat die Rolle mindestens einmal gespielt. Manches Kapitel beginnt mit Itoshiki zu Hause, wenn plötzlich einer oder mehrere seiner Schüler hereinplatzen, oder einer seiner Schüler (normalerweise Nami) zu Hause, als Itoshiki zufällig vorbeikommt und sie etwas sagen hört, was ihn zum Hereinkommen veranlasst und stürzen Sie sich in eine seiner Schimpfwörter.
  • Dynamischer Eintrag: Früher hatte Maria die Angewohnheit, Nozomu fliegende Tritte zu verpassen, weil sie Dinge, die sie im Fernsehen sah, nicht von der Realität unterscheiden konnte. In einem Fall greift Harumi Chiri an, bis sie mit einem Dropkick durch eine Tür fliegt, nachdem Chiri ihren Manga beleidigt hat. Dann lobt Nozomu ihre sportlichen Fähigkeiten...
  • Dysfunction Junction: Alle außer anscheinend Nami. Obwohl ihre extreme Normalität manchmal eine eigene Dysfunktion sein könnte.
  • Early-Bird Cameo: Mayo erscheint in Hintergrundszenen, bevor sie vorgestellt wird.
  • Empathische Waffe: Ai findet einen Sonnenschirm, den sie nicht loslassen kann, bis er mit jemandem geteilt wird, in den sie verliebt ist.Wir finden heraus, dass es sich tatsächlich um ein Schwert handelt und es jeden töten will, in den der Träger verliebt ist.
  • Epileptische Bäume : Lampenschirm im Universum: Selbst der Autor hat beim Zeichnen nicht an solche Dinge gedacht ... Es gibt wohl Leute, die etwas sinnlos so tief verzerren.
  • Erotisches Essen:
    • Chie mit einer Erdbeere im zweiten Ende von Zan .
    • Es gibt einen Fall im Manga, wo Nozomu eine dicke Sushi-Rolle im Mund hat und Nami sieht see Harumi grinst bei dem Anblick und fragt, warum sie lächelt. Harumi: Gar nichts. Keine Sorge – ich habe nicht vor, es als zukünftige Referenz für meinen Manga zu verwenden.
  • Sogar Hardcore-Otaku-Stereotypen haben Standards: Der kleine wiederkehrende pädophile Charakter wird in einem Kapitel von dem kleinen wiederkehrenden Otaku-Stereotyp (das ein Superhelden-Outfit trägt) ausgestanzt, um Fortschritte bei Maria und Meru zu machen, und erklärt: 'Behalte deine Abweichungen in der zweiten Dimension!'
  • Alles ist besser mit Pinguinen: Der Kaiserpinguin, ein bizarres Lebewesen, das ein modifiziertes Yin-Yang-Symbol als Kopf hat. Allerdings nicht weniger süß.Als die Klasse 2-He schließlich ihren Abschluss macht, ordnen sich zwei Zeilen synchron so an, als ob Kiri, die letzte Schülerin, ihr Diplom erhält, ihr Schuss hat jeden Pinguinkopf im Raum mit einem Kopf aus vollem, unverändertem Yin-Yang-Symbol.
  • Entwickelnde Credits:
    • Die Credits der ersten Staffel bestehen anfangs aus einigen zufälligen Titelkarten mit viel, viel Text darauf – weit mehr, als irgendjemand jemals ohne Standbild lesen könnte. Der Text ändert sich in jeder Episode ... bis Episode 4, wenn sie zu einem vollständig animierten Intro wechselt.
    • Die Öffnung zu Zoku beginnt schwarz auf weiß. Trotz zusätzlicher Animation scheint sich der „Film“ von Episode zu Episode allmählich zu verschlechtern. In der vorletzten Episode ist eine Szene der Sequenz für einige Sekunden in Farbe, bevor der Film verrutscht und die nächsten 20 Sekunden einfach der Abspann auf weißem Hintergrund sind. In der letzten Folge ist die Filmqualität wieder perfekt und die gesamte Sequenz ist in voller Farbe.
  • Fan Art:
    • In der Serie gibt es Harumi und ihr Yaoi.
    • Am Ende jeder Folge von Zan das 'Zetsubou-Sensei Drawing Song' enthält Interpretationen von Nozomu durch die Synchronsprecher, die auch singen.
    • Die ersten Eröffnungssequenzen von Zoku verfügen über eine massive Wand mit Fan-Kunst.
    • Am Ende jeder Episode für alle Staffeln gibt es Kunstwerke, die von anderen Mangaka gezeichnet wurden. Die folgende Liste zeigt, welche Künstler dies getan haben, in Episodenreihenfolge: Staffel 1: Kazuhiro Fujita ( Ushio und Tora ), Akimine Kamijyo ( Samurai Deeper Kyo ), Kouji-Seo ( Suzuka ), Hideo Nishimoto, Shimoku Kio ( Genshiken ), Kazutoshi Soyama, Rumiko Takahashi ( Ranma & frac12; ), Hiromu Arakawa ( Vollmetall-Alchemist ), Yukari Takinami, Masashi Asaki, Yuji Terashima und Koji Kumeta selbst. Zoku (Staffel 2): Katsuya Terada ( Blut+ ), Maru Asakura, Hekiru Hikawa ( Pani Pony Dash! ), Kunihiko Ikuhara ( Revolutionäres Mädchen Utena ), Kenjirou Hata ( Hayate der Kampfbutler er war auch Kumetas Assistent), Yoshikazu Yasuhiko ( Mobiler Anzug Gundam ), Tomonori Kogawa ( Aurakämpfer Dunbine er ist auch der Regisseur des Storyboards), Izumi Takemoto, Kenji Tsuruta ( Magische Einkaufspassage Abenobashi ), Keitaro Arima ( Tsukuyomi: Mondphase ), Yokusaru Shibata ( Luftmeister ), Ume Aoki ( Hidamari-Skizze ) und Koji Kumeta. Goku (Staffel 2.5): Hidetoshi Oomori ( Mobiler Anzug Gundam Filme), Mako Aboshi ( Maria??Holic Alive ) und Hiroshi Kamiya (Nozomus Synchronsprecher). Zan (Staffel 3): Hiroaki Samura ( Klinge des Unsterblichen ), Rendou Kurosaki, Asumiko Nakamura, Shunji Enomoto, Hiroshi Tamaru, Shizuru Hayashiya ( Hayate × Klinge ), Takako Shimura ( Wandernder Sohn ), Hiroyuki Asada ( Tegami Bachi: Buchstabe Biene ), Yumi Unita ( Hase Drop ), Atsushi Kamijo, Yowoko Nihonbashi, Shou Tajima ( Otogi Zoshi ) und Koji Kumeta. Bangaichi (Staffel 3.5): Bereich Murata ( Letztes Exil ) und Koji Kumeta. Staffel 3 Spezial: Yasu ( Toradora! ! ; sie und Kumeta haben im Manga zusammengearbeitet Joshiraku )
  • Fanservice : Einige Fanservice-Szenen können ein wenig unangenehm sein, wenn sie vom Gesicht von Maeda-kun, Koji Kumetas Assistentin, zensiert werden, der manchmal sogar missbilligend mit dem Gesicht streichelt. Schäm dich.
    • In einem Kapitel stürzt Maria versehentlich in das Badezimmer eines nackten fettleibigen Mannes, was dazu führt, dass eine Doppelseite von ihm seine Brust bedeckt, während Panels seinen grob gezeichneten Müll vergrößern. Später im Kapitel bekommt Kaere nur ein kleines Panel für ihre obligatorische Höschenaufnahme und beschwert sich dann, warum sie nur dieses winzige Panel im Vergleich zu der zweiseitigen Strecke männlicher Nacktheit von vorhin bekommen hat.
      • In einem Kapitel macht Kumetas Assistent, der zufällig die beste Kunst im gesamten Manga ist, ein echter Bär, einen High-Kick in einem Mikrorock. Maria auch, aber das ist ein anderes Thema.
  • Fanservice : Die Show bietet einen konstanten Strom von Fanservice, der so zufällig, ohne Vorwände und direkt vor sich hin ist, dass er genauso gut als Parodie gelten könnte. Kaere wird ausdrücklich als Panty Shot-Charakter bezeichnet und durchläuft in jeder Episode mehrere, beschwert sich manchmal darüber und betrachtet es manchmal als ihre Pflicht (einmal begrüßt sie Fremde tatsächlich, indem sie sie belächelt). Andere Charaktere spielen so viel wie möglich mit, wobei praktisch jeder weibliche Charakter (und einige Männer) mehrmals pro Staffel in einem zufälligen erotischen Kontext auftaucht.
    • Rin schien für eine Weile Kaere zu übernehmen Zoku . Dass ihr Name gelesen werden kann als Zetsurin — „Vertrauen in (ihr) sexuellen Können“ deutet auch darauf hin.
    • Chie diente auch in der ersten Staffel als diese, ebenso wie Kiri (obwohl sie länger durchhielt), wobei beide gelegentlich in der yuri-tastischen Situation waren.
    • In Eins Goku Episode, mindestens 5 Minuten der Show sind Harumi gewidmet, der ein Yaoi-Doujin zeichnet. Irgendwann zieht sie ihr T-Shirt aus und verbringt nach einer unentgeltlichen Aufnahme ihrer Brust die restliche Zeit nur noch mit Gamaschen und einem BH.
    • Im Manga gibt es häufig weibliche Nacktheit oben ohne (normalerweise auf Zeitschriftencovern oder Mittelfalten), aber die Brustwarzen sind mit winzigen Sternen bedeckt. Am deutlichsten ist ein zweiseitiges Centerfold mit Mädchen mit riesigen Brüsten, die einen Busenwettbewerb austragen - ihre Brustwarzen natürlich mit Sternen bedeckt. Es gibt auch eine Anzeige für einen Höschen-Shot-Wettbewerb in Kürze. Gerüchten zufolge hat diese Szene Del Rey veranlasst, das T (Teen) auf der Rückseite der Bücher in OT (Older Teen) zu ändern.
    • Es gibt einige Sonderausgaben mit Mittelfalten, die Nozomu und seine männlichen Schüler, insbesondere Jun, in suggestiven Besitztümern zeigen.
  • Vorname Basis: Kafuka nennt Nozomu 'Pink Supervisor'. Er hasst den Namen, hat sich aber damit abgefunden, dass sie nicht aufhören wird. Dies wird letztendlich im Laufe der Serie aufgegeben.
  • Der ausländische Untertitel: Die englische Übersetzung ist untertitelt Die Macht des negativen Denkens , in einer Parodie des Motivationsredners Norman Vincent Peale Die Macht des positiven Denkens .
  • Vergesslicher Charakter: Kagero Usui ist technisch gesehen der Klassenvertreter, hat aber die Eigenschaft, aus den Erinnerungen anderer Charaktere zu verschwinden, da sein einziges Unterscheidungsmerkmal seine vorzeitige Glatze ist, die er die meiste Zeit zu verbergen versucht.
  • Freeze-Frame-Bonus : Viele , wie es Studio Shaft zu tun pflegt.
  • Frivole Klage: Ständig von Kaere bedroht. Die Manga-Bände enthalten sogar die eigentlichen Prozessdokumente.
  • Lustiges Hintergrundereignis : Die sich ständig ändernden Tafelschriften.
  • Gainax-Ende: Der Manga endet auf diese Weise.Kafuka ist Dead All Along und hat den Rest der Besetzung durch Organspenden besessen, nachdem sie vor Beginn der Show einen Selbstmordversuch unternommen hatten.
  • Gag Sub: Von genau den Leuten, die die Show machen. Zoku Episode 2 wird in Unsinn gesprochen, mit noch mehr Unsinn in Form von Untertiteln. Nur Studio Shaft und Akiyuki Shinbo würden dies tun.
    • Einer Fan-Sub zumindest den Originaldialog aus dem Manga hinzugefügt, wo ein Doppelgänger von , der amerikanische Kommodore, der 1854 Japans selbst auferlegte Einsamkeit beendete, drohte mit der Eröffnung alles in der Schule, von Büchern in der Bibliothek, Kaeres Beinen, dem Reißverschluss eines zufälligen männlichen Schülers bis hin zum Schwimmbad.
    • Unterhaltsamerweise passt das Kauderwelsch der meisten Charaktere irgendwie zu ihrer Persönlichkeit. Das am häufigsten wiederholte Wort von Itoshiki-sensei ist 'bure' - verdreht - aus der Eröffnung der ersten Staffel, und Abiru verwendet hauptsächlich 'shippo' (Schwanz).
  • Gaussian Girl: Ungefähr einmal pro Episode oder mehr konzentriert sich die Figur auf eine (im Allgemeinen weibliche) Figur, die gerade sprechen wird, und sie werden in sanftes Licht gerahmt und manchmal funkeln.
  • Mädchen mit Schnurrbärten: In einem Kapitel lehnt ein Haufen Otaku normale Frauen ab, weil sie 'subtile Gesichtsbehaarung' haben (auch ein Fall von Minor Flaw, Major Breakup).
  • Gute Eltern :
    • Ironischerweise ist Herr Kobushi angesichts des Verdachts, ein Missbraucher zu sein, tatsächlich ein sehr fürsorglicher Vater, der eine enge Beziehung zu Abiru hat. Zugegeben, man könnte seine scheinbare Befürwortung ihres Schwanzziehen-Hobbys in Frage stellen.
    • Übrigens, Matois Mutter, die sogar unterstützt ihre... ungesunde Angewohnheit.
  • Gonk: Ein Mädchen aus der Klasse sowie zahlreiche One-Shot-Charaktere haben eine flache Nase, einen rechteckigen Mund und kleine Perlenaugen.
  • Unentgeltliches Deutsch : Parodie. Nachdem Chiri die Kraft der uralten Superwaffe absorbiert hat, um eine außerirdische Invasion zu bekämpfen ( Es macht Sinn im Kontext ), beginnt sie, ihre Angriffe ... auf Deutsch zu rufen. Die anderen Charaktere sind etwas verwirrt, warum sie das tut.
  • Haarfarben: Völlig abgewendet; Trotz der surrealen Atmosphäre der Show hat jeder einzelne Charakter außer Kaede/Kaere (die ausländische Vorfahren hat) schwarze Haare. Kaere ihrerseits hat blondes Haar, das immer noch zum natürlichen Haarfarbenspektrum gehört.
  • Ham-to-Ham Combat : Das Live-Konzert mit verwandelt sich in diese, vor allem während Ringo, Mogire, Strahl!
  • Harem-Genre : Parodie, mit der Art und Weise, wie sich Mädchen zufällig in Nozomu verlieben, es dann aber nicht mehr zur Sprache bringen, mit wahrscheinlicher Ausnahme von Matoi, Kiri, Chiri und Kafuka. Obwohl sie das im Manga häufig erwähnen, ist es nicht gut.
    • Und es gibt genug Ship Tease: eine Folge von Zoku hat sogar Chie und alle Jungen in der Klasse, die ihn anziehen.
    • Dies wird auf eine andere Ebene gebracht, ganz in Zan - Abiru wurde zu einem normalen Nozomu-Fangirl 'befördert', und einige andere Charaktere werden manchmal deutlich 'freundlicher' mit ihm.
    • Ab Bangaichi , es gibt jetzt siebzehn Frauen, die offiziell in Nozumu verliebt/angezogen wurden, entweder offen (Kiri, Matoi, Chiri, Abiru, Mayo, Nami, Kirara, Maria, Tane, der Neuling einer anderen Schule [vorausgesetzt, sie ist kein verkleideter Kafuka] und sogar Niang-Niang ) oder heimlich (Ai, Harumi, Meru, Chie, Manami und natürlich Kafuka in ihrer College-Girl-Verkleidung).
    • Das Ende macht es noch kompliziertermit der Enthüllung, dass Kafuka die ganze Zeit tot war und durch Organspenden buchstäblich ein Teil jedes der anderen Mädchen ist.
  • Hartman Hüften : Sagen wir einfach, dass die Frauen der Klasse 2-Er sehr kurvig sind.
  • Hidden Depths: Jeder, wirklich. Dass Kaga ein ausgezeichneter Geiger ist und aus einer Ninja-Familie stammt, können die Leser nicht wirklich ahnen, Matoi spielt als Hobby Cello oder Nozomus alter Freund ist der jüngste und stärkste Straßenkämpfer in der Umgebung, nur weil sie einige Passagen gelesen oder gesehen hat. Ganz zu schweigen davondie Schüler von 2-He haben eine so dunkle und unruhige Vergangenheit, die sie fast erfolgreich in den Selbstmord getrieben hat. Sie werden sich am Ende fragen, ob die schwarzen Komödien der Serie wirklich zum Lachen oder zur Vorahnung sind, wenn Sie den Manga zu Ende gelesen haben.
  • Heiße Quellen Folge
  • Heißer Lehrer: Sowohl Itoshiki als auch Chie. Chie ist eher eine Frau Fanservice, aber Itoshiki hat ständig Mädchen, die sich in ihn verlieben (warum er verzweifelt ist, ist eine gute Frage).
  • Menschen sind Bastarde: Die Hot Springs Episode über Giftstoffe endet damit, dass Ax-Crazy Chiri erkennt, dass der Mensch für Mutter Natur ein Gift ist.
  • Heuchlerischer Humor:
    • Während der Diskussion darüber, dass Dinge nicht originalgetreu sind, kommt Halloween auf, das zu einem Cosplay-Fest wird. Chiri stimmt zu, dass es nicht gut ist und sagt, dass sie dem Geist treu bleibt, indem sie sich als Hexe verkleidet... während du noch cosplayst .
    • In einem Kapitel/einer Episode macht Nozomu seinen typischen Kommentar in der Stadt und stoppt bei einem Tsundere Maid Café. Er sieht Kafuka dort arbeiten und schimpft mit ihr, weil sie nicht in der Schule ist. Obwohl Nozomu so wenig unterrichtet, dass es nicht sofort als heuchlerischer Humor rüberkommt, da Nozomu theoretisch Kafukas Lehrer ist, sollte er auch in der Schule sein, anstatt das zu tun, was er tut.
    • Chiri kritisiert Nozomu, weil er von Groll besessen ist, und anscheinend findet Matoi Stalker eklig.
  • Hurrikan von Puns : Die Namen sollten ein guter Anfang sein.
  • Eigentümliche Benennung von Episoden: Alle Kapitel sind Anspielungen auf die Titel von Stücken der klassischen Literatur.
  • Bildlied
  • Unwahrscheinlich weibliche Besetzung: Abgesehen von der Titelfigur besteht die Mehrheit der Hauptbesetzung aus seinen weiblichen Schülern, wobei nur eine Handvoll seiner männlichen jemals etwas tun. Etwas abgeschwächt durch die Nebendarsteller, die viele männliche Charaktere aufweisen.
  • Unwahrscheinlicher Waffenbenutzer: Gespielt zum Lachen, als Itoshiki, der Kobushis Vater verdächtigt, sie körperlich missbraucht zu haben, ihm beim Einkaufen folgt und sich vorstellt, wie alles, was er aufnimmt, dazu verwendet werden könnte, seine Tochter zu missbrauchen, von Fahrradpumpen über Radiergummis bis hin zu Mangas. Aber es stimmt, dass er in einer Spezialeinheit ist, die Leute mit Manga tötet.
    • Es gibt Fälle, in denen die Schüler die seltsamsten Dinge als Waffen verwenden. Kiris Einführung lässt sie ihren Fernseher als stumpfe Waffe benutzen, in Zan Episode 1, als seine Schüler ihn aus dem Gefängnis brechen, benutzt Harumi ihren Comiket-Katalog und Meru ersticht Leute mit der Antenne ihres Telefons, in einer Episode benutzt Abiru ihren Verband als Peitsche...
  • Von Natur aus lustige Wörter:
    • wird zuerst von Kafuka verwendet, die ihn als einen Planeten identifiziert, von dem sie glaubt, dass Außerirdische im Weltraum kommen. Später wird die eigentliche Bedeutung von Nozomu verwendet, um eine Analogie zu den Menschen zu machen, die Fans verschiedener Medien werden.
    • Als von Natur aus lustig gelten auch die Zungenbrecher in den Opener von 'in the last volume' und alle echten Worte, die in der Gag Sub-Episode auftauchten.
  • Unglaublich lahmes Wortspiel: Chiri macht einen. Untergraben, wie Nozomu und Maria es extrem urkomisch finden, sehr zu Chiris Ärger. Chiri: *zeigt den Teil in ihren Haaren* Hier teilt sich der Contest!
  • Ich habe nie Briefe bekommen
  • Unterbrochener Selbstmord: Viel zu viele. Wenn die erste Episode Sie nicht in...
  • Unschuldige Anspielung: Dieser Austausch, nachdem 'Commodore Perry' auftaucht und Kiris Blinding Bangs auseinanderzieht: Links: (Schluchzen) Ich wurde bisher nur von Sensei geöffnet.
    Nozomu: Sagen Sie keine Dinge, die zu Missverständnissen führen!
  • Ironie: Ein früher Witz in der Serie ist, dass Itoshiki beschließt, sich ein Baseballspiel anzusehen, nur um von einem glatzköpfigen Spieler mit Teammütze abgelenkt zu werden, wenn sein Teamlogo dem Charakter für die Haare ähnelt.
  • Es kann nicht geholfen werden: Gebraucht unglaublich häufig.
  • Es macht im Kontext Sinn: Eine Art Voraussetzung für die Beschreibung etwas das geht in dieser serie weiter.
  • Es ist alles meine Schuld: Wie in Kapitel 302 enthüllt,Nozomu glaubt, es sei seine Schuld, dass Kafuka gestorben ist. Er hob ihren Hut vom Zebrastreifen auf und sie wurde von einem Auto angefahren, als er versuchte, ihn zurückzugeben.
  • Jadefarbene Brille: Wie alles andere auf dieser Seite, parodiert. Als Nozomu seine Brille verliert, kauft Kafuka ihm (mit dem Spendengeld seiner Schüler) eine getönte farbige Brille und Nozomu (und alle anderen) können nur schlecht über alles sagen, wenn sie sie tragen.
  • Joshikousei
  • Kemono Fandom: Abiru und Harumi scheinen eine Anspielung darauf zu sein und haben einen Schwanz- bzw. Tierohrfetisch. Letzteres kombiniert es mit Yaoi Fangirl .
  • Kimono Fanservice: Es wird darauf hingewiesen, dass ein Kimono traditionell ohne Unterwäsche getragen wird, und die ganze Show ist ein massives Beispiel für Typ A, der in Awesome Anachronistic Apparel gedeiht. Außerdem zeigt jeder Tankobon eine der Studentinnen in einem Kimono auf der Rückseite.
  • Der Klutz: In Episode 9 von Zoku , Chiri versucht, ein 'richtiger' Dojikko zu sein, mit schrecklichen Ergebnissen.
  • Konami-Code : Während der Eröffnung für die Magisches Mädchen Parodie, Merus Telefon verwendet diesen Code (muss sein ).
  • Junge, bin ich froh, dass er da ist
  • Letzte Episode, neuer Charakter: Zwei, ab Staffel 1 – Ai, die behauptet, sie sei nicht früher aufgetaucht, weil ihre Anwesenheit sowohl ihrer Klasse als auch den Bewertungen der Show schaden könnte, und Mayo. Beide machten Cameo-Auftritte in Episode 1 und 11.
    • Kitsu Tane, Chiris Schwester und Nebenfigur, hat ihren ersten Anime-Auftritt in der abschließenden OVA. Eine Bildunterschrift drückt das Bedauern aus, sie nicht früher vorgestellt zu haben.
  • Legacy-Charakter: Ein Mini-Arc lässt Nozomu den Titel „Zetsubou-sensei“ an Aoyama weitergeben, und im nächsten Kapitel vertritt er Nozomu, bis er schließlich entscheidet, dass er damit nicht umgehen kann, und gibt ihn an Haga weiter gibt es dann an einen anderen Charakter weiter usw.
  • Lethal Klutz: Chiri versucht, ein normaler Klutz zu sein, endet aber stattdessen als einer von diesen.
  • Begrenzte Garderobe: Nozomu wird fast immer mit Kimono und Hakama gesehen, und die meiste Zeit, wenn er es nicht ist, trägt er etwas anderes Retro und Japanisch. Das gleiche gilt für seinen Neffen Majiru (der mit ihm zusammenlebt) und Matoi (deren Sinn für Mode von wem auch immer sie besessen ist) diktiert wird. Von den meisten anderen Charakteren jedoch deutlich abgewendet.
    • Die Verwendung von Schuluniformen beschwört diesen Trope natürlich herauf. In späteren Stadien des Mangas wird die Mädchenuniform jedoch nach Belieben des Autors geringfügig geändert (meistens die Krawatte), und der Wechsel zwischen Winter- und Sommeruniform wird streng beobachtet und für komische Effekte verwendet.
  • Titel der literarischen Anspielung:
    • Jeder einzelne Kapiteltitel ist ein Verweis auf ein literarisches Werk, wenn auch parodiert und in seiner Bedeutung bis zur Unkenntlichkeit verdreht.
    • Der Titel der Serie selbst ist a Ausrufe zu Auf Wiedersehen, Mr. Chips .
  • Unmengen von Charakteren: Nun, da sind die vier Itoshiki-Geschwister (ohne die fehlenden fünften und ältesten), der einzige Sohn der vermissten Geschwister, ihr Butler, 22 von Nozomus 32 Schülern, seine beiden Lehrerkollegen, sein 'alter' Freund, und eine Vielzahl anderer Drop-In-Charaktere.
  • Liebe Dodekaeder:
    • Geradlinig gespielt, da praktisch jedes Mädchen Nozomu liebt; einige von ihnen haben andere Liebesinteressen oder Jungen, die sich für sie interessieren, und Nozomu ist sich ihrer romantischen Erwartungen bewusst. Untergraben insofern, als er einer romantischen Beziehung gegenüber außergewöhnlich ambivalent ist. Er öffnet sich gelegentlich der Möglichkeit einer Romanze, aber es wird nie etwas daraus (außer vielleicht einem Selbstmordversuch).
    • Obwohl ihn das anscheinend nicht davon abhielt, eine geile Nacht mit einem High-Class-Escort-Girl zu verbringen, das anscheinend sehr zufrieden mit seiner 'Leistung'.
    • Es gibt sogar ein ganzes Segment über diese Trope in Zan , mit der Schlussfolgerung, dass Nozomu, damit das Liebesdodekaeder weniger weh tut, Kontakt zu möglichst vielen Menschen aufnehmen (um es zu einem nicht spitzen Kreis zu machen, sehen Sie). Es läuft so gut, wie Sie es erwarten.
  • Liebe tut weh: Arme, arme Nozomu und Manami...
  • Lyrische Dissonanz:
    • Das erste Ende der ersten Staffel, Zessei Bijin , handelt vom Selbstmord von Liebenden, die auf eine peppige Swing-Jazznummer gesetzt sind.
    • Zan das erste Ende, Zetsubou-Restaurant , ist ein sehr düsteres Lied über ein tristes Restaurant, das als Bordell dienen kann oder nicht, auch auf einer Jazznummer.
    • Zan 's Eröffnung, Ringo Mogire Strahl , ist ein Heavy-Metal-Song über Double (oder sogar Masse 1) Selbstmord.
  • Macht im Kontext genauso viel Sinn: Wenn es auf dieser Seite etwas gibt, das Sie dazu bringt, eine Augenbraue zu ziehen, besteht die Möglichkeit, dass Sie sich wölben beide Ihre Augenbrauen, wenn Sie es tatsächlich gesehen haben.
  • Magisches Mädchen AU : Es gibt ein bisschen , wo Charaktere zu Lily Cure wurden und Itoshiki das Big Bad war .
  • Magic Skirt: Abgesehen von Kaere gibt es kaum Höschenaufnahmen von den anderen Mädchen, abgesehen von gelegentlichen Gags. Besonders Marias Rock hat die höchste Konzentration an Magie, denn sie trägt nicht nur Schuhe und Socken ...
  • Heirate sie alle: Nozomu unddie 12 wichtigsten Mädchen, wie im allerletzten Kapitel angedeutet, aber nicht im üblichen Sinne.Nozomu heiratet nur Kafuka , aber seit Kafuka sind alle Mädchen, er heiratet die, die derzeit die ist Kafuka und lässt sich von dem vorherigen scheiden, den er geheiratet hat. In gewisser Weise immer noch ein Haremsende, da die Mädchen relativ friedlich zusammenleben und Nozomus Kinder haben, die alle ein Spiegelbild von Kafuka sind, auch in der Persönlichkeit. Ein außenstehender Beobachter ist verständlicherweise ausgeflippt, aber ihr Versuch, von der Insel zu fliehen, trifft auf einen Unfall und endet als Teil des Harems.
  • Massive Multiplayer Crossover: Nozomu zeigt sich in einer Nebenrolle im Shounen Sunday x Shounen Magazin: Taisen Action Kampfspiel für die PSP.
  • Bedeutungsvolles Echo: Der Satz 'Ein Treffen, das nie stattfinden sollte' wird normalerweise zum Lachen gespielt und wird plötzlich zu einem Drama, wenn sich herausstellt, dassdie Mädchen begingen keinen Selbstmord wegen der gespendeten Organe des ewig fröhlichen und optimistischen Kafuka.
  • Aussagekräftiger Name / Punny Name: Jeder einzelne benannte Charakter hat einen Namen, der eine Art Wortspiel mit seinem Persönlichkeitstyp ist, fast bis hin zur anthropomorphen Personifizierung. Sehen Sie sich das Charakterblatt an, damit dieser Abschnitt nicht zu einer vollständigen Vervielfältigung wird.
  • Messtag: In Folge 5.
  • Von hinten falsch : Chiri aus Versehen Nozumo von hinten, weil sie versuchte, sich wie The Ditz zu benehmen.
  • Mr. Fanservice: Die Familie Itoshiki ist bekannt dafür, eine Familie voller hübscher Jungs zu sein.
  • Frau Fanservice: Chie Arai war eine in der ersten Staffel, aber Kiri Komori scheint sie in der ersten Staffel übernommen zu haben Zoku . Beide jedoch blass im Vergleich zu Kaere.
  • Alltägliches großartig gemacht:
    • Folge 3 von Zoku erforscht die Trope, indem Charaktere banale Aussagen machen ... !!!
    • Dann verkündet Chiri, dass sie ihrer Schwester auf grandiose Weise illegale Vitaminspritzen gegeben hat – denn offenbar ist es ihr nicht so wichtig, die eigene Schwester zu dopingen. Die Batteriesäure war jedoch eine andere Geschichte...
  • Mythologie-Gag: 'Mr. Fashion' macht einen Cameo-Auftritt, in dem er mit Kino darüber streitet, was in Mode ist.
  • Negative Kontinuität
  • Neue Medien sind böse: Parodie in ein paar Episoden während der Schimpfworte des Lehrers, einschließlich des Schimpfworts oben.
  • Albtraum-Tankstellenwärter: Immer wenn Kafuka oder Chiri ins Spiel kommen, gehen der Wahnsinn und der Horror bis zu elf.
    • In der ersten Instanz des Drawing Songs zeichnet Chiri (s Synchronsprecherin) eine sehr ungenaue, kindliche Darstellung von Nozomu. Dieses Bild nimmt dann den ganzen Bildschirm ein und ein komischer Horrorschrei ist Kopf.
  • Keine Gemeinden wurden zu Schaden genommen: Kuraizawa, die Heimat der Itoshikis, in der Präfektur Shinshuu. Kuraizawa basiert auf Karuizawa, Präfektur Nagano ('Kurai' bedeutet 'dunkel'); 'Shinshuu' war ein anderer Name für 'Shinano', eine der ehemaligen Provinzen Japans (während der Meiji-Restauration durch Präfekturen ersetzt), die heute auch als Nagano-Präfektur bekannt ist.
    • Nach Karuizawa kommt man übrigens von Tokio aus mit Nahverkehrszügen (futsuu) nicht ohne großen Umweg, denn die Strecke durch die wurde aufgegeben, als die geöffnet. Das zu wissen, macht Namis missliche Lage noch lustiger.
  • No Fourth Wall: Mehrere Charaktere beziehen sich aufeinander, indem sie die Anime-Charakter-Tropen verwenden, die sie verkörpern, wie z. B. 'Designated Panty Shot Girl' oder indem sie darauf hinweisen, dass 'der bandagierte Look nicht mehr beliebt ist'. Dies geschieht auch im Manga, sowohl in Bezug auf die Charaktere als auch auf den Manga selbst. Und das kratzt nur an der Oberfläche. Die Charaktere sorgen sich oft um die Bewertungen der Show, diskutieren, wer der beliebteste Charakter ist, und denken über die Aesops der Episoden nach.
  • Nicht erwachsen werden dürfen: Spaß gemacht. Zetsubou Senseis Klasse scheitert immer wieder an den Prüfungen, so dass sie ihr Jahr immer wieder wiederholen müssen und daher nie „erwachsen“ werden dürfen.Dann haben sie ihren Abschluss in ihrem nächsten Jahr gemacht, ohne viel Aufhebens. Es hält die Komödie nicht auf.
  • Nichts ist beängstigender: In Kapitel 223 bekommt Chiri ein Buch, das anhand ihrer lachenden Gesichter beschreibt, welche Verbrechen die Leute begehen sollten. Als sie sieht, wozu Kafukas Lachen führen würde, wird sie ohnmächtig. Wir sehen nie, welches Verbrechen es war...
  • Off-Model : Die Kunst bleibt durchgehend von hoher Qualität, aber es gibt durchgehend einen konstanten Lampenschirm Zan über die Animationsqualität, die unter der enormen Fristenkrise litt, die die Animatoren durchmachten (wie ein Gag bemerkte, arbeiteten sie daran, Bakemonogatari , Negima! , und Hidamari-Skizze Bei der gleiche Zeit ).
  • Offscreen Inertia: Beispiel aus dem Universum in einer Episode, in der es um Hype geht. Matoi und Kiri werden unfreiwillig zu Rufen von ‚Stalker! Stalker!' und „Hikikomori! Hikikomori!' bzw. Die Szene verschiebt sich später zu einem, was mehrere Stunden später zu sein scheint, und sie werden immer noch herumgeführt, und Kafuka kündigt an, dass die Show vorbei ist, also gibt es keinen Hinweis darauf, wann die Leute tatsächlich aufgehört haben, sie vorzuführen.
  • Once an Episode: Itoshikis Erklärung, dass etwas 'mich in Verzweiflung zurückgelassen hat!', sowie zufällige Gegenstände im Hintergrund (ein Hund mit einem Stock im Hintern, Koji Kumetas Gesicht, ein Storch mit einem Baby, Kaeres neueste Panty Aufnahme, die Aufnahme mit den diagonalen Wolken und das Zeichenlied aus der dritten Staffel usw.
  • Only Six Faces: Weitgehend der Fall, und einmal mit Lampenschirm (in dem Fall mit Dingen, die nicht wie das Original aussehen), als Nozomu Kafuka mit einer anderen Frisur nicht erkennen konnte, noch erkennt er, dass sie seine 'Collegestudent-Nachbarin' ist. Chiri (und auch die Leser) erkennt Nami auch nicht, wenn sie ein Betthaar hat, bis sie ihr Schlagwort sagt.
  • Unsere Anwälte rieten zu diesem Trope: Am Ende jeder Episode gibt es einen Haftungsausschluss „Diese Show ist ein Werk der Fiktion“. Es enthält normalerweise viele verdächtige spezifische Ablehnungen. Ähnlichkeit mit allen echten Paradiesen auf der Erde, interessante Comics genannt Sayonara, Zetsubou-sensei, Blue Man oder Hata Kenjirou und seine Assistentin, die zu ADR kamen, ihre Stimmen verzerrten und sich mit zwei der Schauspielerinnen fotografieren ließen, ist reiner Zufall.
  • Unscharf : Nur bestimmte Mitglieder der Besetzung werden in einer bestimmten Episode erscheinen, aber einige von ihnen haben immer weniger Bildschirmzeit, insbesondere Chie.
    • Dieser Trope ist eine Grundlage für die große Endung, denn jedes Mal, wenn Kafuka sichtbar ist, hat sie ein anderes Mädchen besessen und somit ersetzt.
  • Malen des Mediums:
    • Die Satzzeichen in Chiris Dialog erscheinen auf dem Bildschirm in der unteren rechten Ecke, begleitet von Kabuki-Sounds.
    • Die Zeichen für bestimmte Soundeffekte ( jiiiiii~ als Hauptbeispiel) wurden wie in einem Manga auf den Bildschirm geschrieben. Zan bringt das weiter mit jeder Soundeffekte gesprochen werden, wie Türen ('ga-CHA'), eine angespannte Menschenmenge ('piri-piri') und in einem Fall ständig im Hintergrund der Ozean ('za-zaaaan').
    • In einem Kapitel beschwert sich Itoshiki darüber, dass die Welt voller Platzverschwendung ist. Er tut dies in einer Doppelseite, die nur aus zwei relativ kleinen Wortblasen besteht und sein Kopf weniger als die Hälfte der rechten Seite einnimmt.
    • In einem anderen Kapitel erklärt Itoshiki im Grunde genommen Rücknahmen für das gesamte Kapitel und beginnt es von vorne (komplett mit Kapiteltitel).
  • Höschenschuss:
    • Kaere liefert überflüssige Höschenaufnahmen, normalerweise mit einem absurden Aufdruck (grün mit Augen, ein Bild von Koji Kumeta oder ein Kunstwerk mit freundlicher Genehmigung ihrer Synchronsprecherin). Meru Otonashi Lampenschirme bringen dies auf die Spitze.
    • Es gibt einen Abschnitt in der dritten Staffel, in dem es darum geht, absichtliche Fehler zu machen, um Aufmerksamkeit zu erregen, in denen alle Mädchen in Cheerleader-Kostümen ihr Höschen aufblitzen lassen (sogar Maria).
  • Der Perfektionist: Für Chiri muss alles „richtig“ gemacht werden. Sogar Dinge, die nicht richtig sind, wenn Sie sie nicht richtig machen ... sagen wir einfach, die Dinge werden nicht schön.
  • Periphery Demographic: In-Universe in Kapitel 279 besprochen, in dem es darum geht, was passiert, wenn ein Produkt eine demografische Zielgruppe anzieht, die sich von der beabsichtigten unterscheidet (z. B. Kinderkochshows und alternde Perverse, Shōnen Genre-Magazine und Yaoi Fangirls (wie Harumi), Eigentumswohnungen am Meer für glückliche Familien und Selbstmörder, die vom Balkon springen wollen usw.).
  • Phänotyp Stereotyp:
    • Kaere — halb Japaner, halb Kaukasier.
    • Im Zoku Episode 4, ein Lehrbuch mit englischen Übungen wird gezeigt. Die Cartoon-Illustrationen auf der Seite zeigen groteske Karikaturen von Ausländern mit riesigen Nasen. Anscheinend Wahrheit im Fernsehen: Tatsächliche Lehrbücher enthalten diese Art von Karikatur. Sehen für ein Beispiel und einen Versuch, den Spieß umzudrehen.
  • Phrasenfänger:
    • 'Wie normal' oder Variationen davon für Nami.
    • Nozomus 'Du warst hier?' zu Matoi, wenn dieser sich während eines Gesprächs einmischt.
    • Jeder scheint Kanako 'großmütig' oder (je nach Übersetzung) ein 'großherziges Mädchen' zu nennen, was ihr Name im Grunde bedeutet.
  • Politische Korrektheit Gone Mad : In der Episode über Vorurteile entscheidet sich Itoshiki am Ende, allen Völkern gegenüber mehr Akzeptanz zu geben. So lehnt er Sexangebote eines Schwulen nicht ab.
  • Hübsche Freeloader:
    • Kiri zieht in Nozomus Haus ein, obwohl sie es untergräbt, indem sie kocht und putzt.
    • Matoi, aus offensichtlichen Gründen. Sie war vielleicht nicht in ihr besitzen Haus seit der ersten Saison.
  • Zuvor auf?? : Jede Folge von Zan beginnt mit einer Zusammenfassung der Geschichte bis jetzt, die im Pop-up-Märchenbuchformat erzählt wird. Das wäre alles schön und gut, außer dass keine der Geschichten, die erzählt werden, tatsächlich so ist passiert , oder überhaupt Sinn machen. Der fremde Teil? Alles aus dem Manga selbst.
  • Psychotisches Grinsen
  • Wortspiel-basierter Titel: Der Titel der zweiten Staffel wird mit 'Zoku' vorangestellt, der in den Titeln von Fortsetzungen ziemlich häufig verwendet wird. Das 'Zoku' (Fortsetzung) bedeutet 'Fortsetzung'. Das 'Zoku', das in . verwendet wird diese case (俗) ist ein Zeichen, das in Wörterbüchern verwendet wird, um umgangssprachliche Begriffe und Vulgaritäten zu kennzeichnen.
  • Rettichkur: Wenn Nozomu und Kafuka Komori an Bord nehmen, plus wahrscheinlich noch einige andere.
  • Echter Scherzname: Dr. Mikoto Itoshikis Name ähnelt 'zetsumei' ('Tod'), wenn er horizontal geschrieben wird, eine Tatsache, die sich in seinem eher kleinen Patientenpool widerspiegelt. Jedes Mal, wenn es erwähnt wird, endet es in einem Head Desk-Moment.
  • Rot und Schwarz und das Böse überall : Wird in einer Parodie von James Bond verwendet, um den Bösewicht zu markieren.
  • Rote Augen, Achtung: Kafuka in der vollfarbigen 'Kuusou Rumba'-Eröffnung.
  • Referenz überdosiert
  • Zuflucht in Audacity: Mayo kommt mit dem entsetzlichsten Verhalten davon, selbst wenn sie auf frischer Tat ertappt wird, weil jeder davon ausgeht, dass niemand bei solchen Dingen erwischt werden könnte.
  • Retro-Universum: Obwohl die Serie (mehr oder weniger) in der gleichen Zeit spielt, in der sie geschrieben wurde, erinnert die ästhetische Sensibilität der Serie an Showa Japan vor dem Zweiten Weltkrieg (1924-1945). Dies wird durch die Verwendung von Katakana, wo heutzutage Hiragana sein sollte, nach Hause getrieben, und bezieht sich auf das JahrHinweisJapan verwendet Kalenderepochen, die von der Thronbesteigung eines Kaisers bis zu seinem Todestag beginnenals ob Kaiser Hirohito (der 1989 starb) noch am Leben und auf dem Thron wäre (z.B. 2011 ist Showa 86 – heute würde dies Heisei 23 heißen, wie im 23. Regierungsjahr des jetzigen Kaisers Akihito).Gegen Ende der Serie stellt sich heraus, dass dies alles bewusst von Nozomu beschworen wurde.
  • Running Gag: Koji Kumeta hat die Angewohnheit, nach einem seiner „Papierblogs“ eine Glühbirne in seinem Haus auf eine der niedrigsten Wattzahlen umzustellen.
  • Sarkastisches Geständnis:
    • Auf Zoku Episode 3 (vor dem Abschnitt 'Mundane Made Awesome', unten) Nozomur schimpft in einem beiläufigen Ton darüber, wie ernste Angelegenheiten miteinander verbunden sind, wie zum Beispiel Klasse 2-Er wiederholt ein weiteres Jahr, Abirus Vater erzählt ihr, dass er sich einen Monat zuvor von ihrer Mutter scheiden ließ , Nami wird von ihrem Vater erzählt, dass er entlassen wurde, die Mutter von einem von Juns Freunden erzählt ihm, dass ihr Mann im Gefängnis ist, Merus Mutter stellt ihr die Geliebte ihres Vaters vor und Harumi hört, wie ihre Mutter ihrer Nachbarin erzählt, dass sie ein unerwartetes Kind .,
    • Es gibt einen Vorfall, der sich mit einer Inversion von 'The Boy Who Cried Wolf' befasst, bei dem die Witze / Lügen vertrauenswürdiger Leute immer ernst genommen werden. Jinroku erzählt eine Lüge, die dieses Konzept illustriert, und als er nach einem Verband auf seinem Kopf gefragt wird, sagt er Nozomu, dass er gerade eine Kugel aus seiner Zeit als Söldner gezogen hat. Er und Nozomu lachen beide, aber es wird angedeutet, dass er tatsächlich die Wahrheit gesagt hat.
  • Soundeffekte laut sagen:
    • Matois 'Jiiiiiiiiii...' ('Stare...').
    • Während Zan , werden viele Soundeffekte auf dem Bildschirm angezeigt, während der Ton gehört wird. Immer wenn dies passiert, lesen die Stimmen der Mädchen auch besagte Soundeffekte.
  • Landschafts-Porno: Atemberaubend! Einige der umwerfendsten Szenen sind auch wunderschön gerendert, begleitet von voller Orchestrierung.
  • Schulfest: Mit dem absoluten Minimum an Kultur, wie es von Itoshiki gefordert wird.
  • Schreit wie ein kleines Mädchen: Nozomu während der zweiten Hälfte von Episode 5 der ersten Staffel, kombiniert mit einem großen 'NEIN!' . Was es noch lustiger macht ist das , sollten die Rollen vertauscht werden.
  • Sicherheitsdecke: Kiri ist fast immer in eine eingewickelt, und ein Abschnitt, in dem ihr Verlust (und die metaphorischen Sicherheitsdecken anderer) diskutiert wird, trägt den Titel 'Wir sind Linus', in Anlehnung an den Trope Namer aus dem Erdnüsse Geschichten.
  • Seinfeldian Conversation: Die Show besteht nur aus diesen.
  • Ernsthaftes Geschäft: Gespielt mit allen möglichen Abneigungen. Die Hauptquelle des Humors in allen Versionen ist, die kleinsten Dinge ernst zu nehmen, bis hin zu lächerlichen Extremen.
  • Sie räumt schön auf: Verspottet von Chiri, die die gesamte Klasse tötet und sich selbst vergräbt, wobei sie jeden als 'Samen' interpretiert. Am nächsten Tag, als alle unerklärlicherweise wieder am Leben sind, entpuppt sie sich als Bishoujo, was sich auch über die Demografie der Bishoujo lustig macht.
    • Auf der anderen Seite tragen die Mädchen – und gelegentlich sogar Itoshiki – alle von Zeit zu Zeit traditionelle Kleidung aus der Showa-Zeit.
  • Schiff-zu-Schiff-Kampf: Im Universum verspottet in Goku , die als eine dieser Schlachten ohne Sieger beschrieben wird.
  • Ausrufe : Hat jetzt eine eigene Seite .
  • The Shadow Knows : In einer Episode verkleidet sich Chiri als „ditzy Krankenschwester“. Während sie lächelt, lächelt auch ihr Schatten und hat ein psychotisches Grinsen.
  • Skyscraper Messages : In einem Kapitel geht es darum, in das Drama anderer Leute hineingezogen zu werden. Itoshiki-sensei wohnt in einem Hotel, dessen Manager für den einen oder anderen Urlaub eine Nachricht schreiben möchte und sein Zimmer muss dunkel sein.
  • Soziale Dienste gibt es nicht: Obwohl Chie (siehe direkt unten) in früheren Episoden gezeigt wird, wie sie Nozomu auf Dinge wie Abirus angeblichen häuslichen Missbrauch durch ihren Vater sowie Kiris Schulschwänzen aufmerksam macht, gibt es keine sozialen Dienste beteiligt sein. Und dann ist da noch Kafukas Situation...
  • Snap Back: Eine Episode endet mit einem Cliffhanger, als ItoshikiEr hat es so satt, dass er aus der Innenstadt stürmt, nur um von einer außer Kontrolle geratenen Straßenbahn überfahren zu werden. Die Episode endet damit, dass die gesamte Klasse ängstlich im Krankenhaus auf ihn wartet und das Licht „in Betrieb“ endlich ausgeht. Der einzige Hinweis darauf, dass das oben Gesagte tatsächlich passiert ist, ist die Tatsache, dass Chie in der nächsten Folge als Ersatzlehrer auftritt und Itoshiki in den Klassenraum stürmen und seine Geplänkel wieder aufnehmen muss.
    • Es ist durchaus möglich, dass dies mit der ersten Hälfte dieser Episode zusammenhängt, in der kurz erwähnt wurde, dass sie 'vom Quellmaterial vollständig getrennt sind'.
  • Soundtrack-Dissonanz:
    • Die letzte Episode der ersten Staffel zeigt Nozomu, der sich (wieder) erhängt, während 'Happy Birthday to You! “ spielt im Hintergrund.
    • Fröhliche oder friedliche Musik erklingt immer dann, wenn Kafuka eine unglaubwürdig optimistische Sicht auf eine negative Situation präsentiert.
  • Gespaltene Persönlichkeit :
    • Kaere, zwischen der prozessverrückten Kaere und der zurückhaltenden Kaede.
    • Glaubt man einer (wie üblich) ziemlich surrealen Anekdote, so auch Kafuka in ihrer Kindheit.
  • Parodie Aesop:
    • Alles, was Itoshiki für einen gültigen Aesop hält – die Show neigt dazu, ihn nicht sehr ernst zu nehmen und lädt den Zuschauer ein, dasselbe zu tun.
    • Es hilft vor allem nicht, wenn Kafuka einspringt und versucht, den Dingen ihren eigenen „Spin“ zu verleihen – es bedeutet normalerweise nur, dass die Beispiele die Grenze zum Wahnsinn überschreiten.
    • Wenn Chiri den Aesop aufnimmt, können wir erwarten, dass sie in einer Sequenz, die an Horror und Komödie grenzt, fast alle tötet.
  • Stalker mit einem Schwarm:
    • Gerade gespielt, aber mit Matoi Tsunetsuki stark übertrieben.
    • Kapitel 4 des Mangas (natürlich Matois Einführungskapitel) enthält eine blocklange Reihe davon.
    • Im Zoku , eine von Nozomus Nachbarn ist ein süßes junges College-Mädchen, das ihm gelegentlich hausgemachte Mahlzeiten bringt und mit ihm bedauert, was seine Studenten ihm an diesem Tag angetan haben. Das Ende von Episode 8 verrät dasdas Mädchen ist eigentlich Kafuka in einer Perücke, komplett mit gruseligen Häschenkessel-Obertönen.
      • Noch gruseliger: in Zan (und möglicherweise auch früher) liegt ein gerahmtes Bild von ihr auf seinem Schreibtisch. Anscheinend mag er sie genug, um so etwas zu behalten. Man kann sich nur fragen, wie er reagieren würde, wenn er jemals zwei und zwei zusammenzählen und erkennen würde, wessen Bild er prominent auf seinen Kommodenschubladen zeigt ...
  • Stock Footage : Fast jedes Mal, wenn Itoshiki sich vorbereitet, sein Schlagwort zu sagen. Andere Charaktere haben ähnliches Filmmaterial als Gag verwendet. In dem Magisches Mädchen Parodie, Itoshikis Filmmaterial dient gleichzeitig als Pseudo-Transformationssequenz (obwohl es anfangs eine Reaktion darauf ist, dass alle seine Schüler im Chibi-Stil gezeichnet wurden, erhält er einen 'verdächtigen Umhang und Stab', als die Aufnahme zu ihm zurückkehrt, anscheinend aus dem Nichts ).
  • Selbstmord als Komödie: Obwohl die Zahl der Selbstmordwitze unter anderem zugunsten einer psychotischeren Chiri zurückgegangen ist.
  • Surreale Themenmelodie: Alle.
    • 'Hito Toshite Jiku ga Bureteiru', das erste Eröffnungsthema der ersten Staffel, enthält (unter anderem) kommentierte Diagramme von Bondage-Positionen und beklagt, wie alles verdreht ist.
    • 'Zessei Bijin', das Schlussthema der ersten Staffel, in Szene gesetzt von Mord und Tod, schwärmt vom doppelten Selbstmord eines Paares, während er in einer peppigen Jazznummer spielt.
    • 'Kuusou-Rumba', Zoku 's Eröffnungsthema erzählt von einem Mann, der versucht, die Rumba zu tanzen, der abgelehnt wird.
    • 'Koiji-Romanik', Zoku Das erste Endthema von Art Shifts die Charaktere in den Shoujo-Stil und zeigt sie an medizinischen Infusionen befestigt oder, im Fall von Kagero, nur mit einem bauschigen langen Mantel vor einem Kruzifix bekleidet.
    • 'Lyriküre Go Go!', Zoku 's One-Shot-Eröffnung für Episode 7 war das Thema für a Magisches Mädchen Parodie.
    • 'Omamori', Zoku Ending Theme für Episode 13, Art Shifts in Gothic Horror, gezeichnet in einem Stil, der an Hellboy erinnert.
    • 'Ringo-Mogire-Strahl!', Zan 's Eröffnungsthema, übersetzt in 'Apple Plucking Beam!'. Der Text handelt von einem Mann, der glaubt, seinen Seelenverwandten gefunden zu haben, aber Angst hat, fortzufahren (indem er ihr sein Passwort gibt), begleitet von wiederholten Ausrufen des Liedtitels. 'Ringo-Mogire-Strahl!' könnte als das im Lied erwähnte Passwort angesehen werden ... oder es könnte nur ein zufälliger Ausruf sein. (Anmerkung: Anscheinend parodiert es die Weltuntergangsgruppe 'Cosmic Brotherhood Association', die glaubt, dass die Welt durch eine Flut zerstört würde, und der einzige Ausweg ist die Rettung durch UFOs mit dem Passwort 'Ringo okure C'. Dies von SchwarzXD auf YouTube.)
    • Die Vollversion ist noch surrealer. Irgendwie.
    • 'Zetsubou-Restaurant', Zan 's Endthema singt davon, die Sorgen der Welt hinter sich zu lassen, während die verschiedenen Abendaktivitäten der Klasse 2-He dargestellt werden (außer Kafuka, der nur in einem Kimono vor der Schule zu sehen ist).
    • Untergraben mit 'Marionette', Zoku 's zweites Ende, ein eher normaler Anime-Song mit eher normalen Bildern... wahrscheinlich aufgrund von Namis Anwesenheit. Aber das hält seine Texte nicht davon ab, zu machen .
  • Nimm das! : Dies ist keine Satire-Serie, wenn sie nicht mindestens einen Potshot zu einem bestimmten Anime, Thema oder was auch immer enthält.
    • „Du redest absichtlich über Dinge, die niemand interessiert, oder? Wie isst man eine Schokoladenkrone? Niemand interessiert sich für solche Sachen!'
    • Kommt auch häufig in Nozomus Tagesgeschrei vor, besonders wenn er anfängt, über Fußball oder Politik zu sprechen.
    • Meru behauptet auch, dass der Begriff 'gruseliges Fangirl' gemacht wurde für Harumi .
    • Studio Shaft scheint erfreut zu sein, anzurufen Kyoto-Animation für alles, wie Akiyuki Shinbo sagt, dass seine eigene Arbeit von ihnen besser gemacht worden wäre. Eines der Anzeichen für ein Zombie-Revival und eine anschließende Apokalypse ist ihrer Meinung nach Glücksstern 2 (und Glücksstern 3 ) Gemacht werden. Eine Episode enthält auch einen Abschnitt über die Bereitstellung von 'genaueren' Titeln für Bücher. Ein solcher Vorschlag war Die Melancholie eines Pädophilen mittleren Alters .
    • In einer Episode, die sich mit Gegenströmungen beschäftigt, kommentiert ein Hintergrundcharakter, dass er durch die Filme seines Sohnes Goro in Hayao Miyazakis Filme gelangt ist, was zu einem Kommentar führt, dass 'es gibt einige Strömungen, die nicht bereist werden sollten'.
    • Selbstironie: Auf der anderen Seite verwenden sowohl Koji Kumeta als auch Studio Shaft gerne Nozomus Schimpfworte, um Potshots auf sich selbst zu machen. Kumetas Assistent, ein gewisser Maeda-kun, taucht häufig im Hintergrund auf (im Anime von ihm selbst gesprochen) und zeigt eine nervige Tendenz, über die sich Nozomu derzeit beschwert, während Kumeta selbst als unrasierte Version seiner selbst erscheint (obwohl von Hiroshi Kamiya geäußert). . Außerdem enthalten Bonusmaterialien in jedem Manga-Band Kumetas kurze und sehr selbstironische schriftliche Stücke in Bezug auf das Thema jedes Kapitels. Studio Shaft ihrerseits machte einen kurzen Hinweis auf Negima! Magister Negi Magi 's großer Anpassungsverfall in Zan Folge 2 und Bangaichi ist im Wesentlichen eine lange Reihe von Witzen, die sich an das Studio selbst und die eigenen Fans der Show richten.
  • Reden ist eine kostenlose Aktion: Parodie im Magisches Mädchen Parodie, 'Modellkrieger Lily Cure'. Als Masked Despair mit dem Monolog beginnt, haut Kafuka ihn einfach um, bevor er überhaupt sagen kann: 'Lass mich ausreden!'
  • Nimm eine dritte Option: Die dritte Episode von Zan verspottet diese Trope.
  • Lehrer/Schüler-Romantik: Gespielt für dunkle Lacher. Die Handlung dreht sich um einen selbstmörderischen Lehrer, der aus Versehen die Herzen fast aller seiner Schüler erobert, von denen einige extremer ergeben sind als andere. Itoshiki selbst erwidert selten die Gefühle seines Harems.
  • Tempting Fate: In einer Folge von Zoku , sagt Mikoto (während er einen verletzten Nozomu operiert), dass er sorgfältig vermeiden muss, ein bestimmtes Blutgefäß zu treffen. Ratet mal, was als nächstes passiert.
  • Es gibt keine Therapeuten: Abgewendet – die Schule hat einen Psychiater. Sie hilft einfach nicht.
  • Der Tetris-Effekt: In einem Kapitel, in dem es darum geht, dass Chiri Nozomus Haus aufräumt, fällt sie schließlich auf eine typisch verrückte Weise darauf ein, indem sie Gegenstände und Menschen stapelt, um 'toten Raum' zu beseitigen. An einer Stelle kommentiert Harumi, dass Chiri immer gut ist Tetris .
  • Dies ist ein Werk der Fiktion: Ein anderer parodischer Haftungsausschluss am Ende jeder Episode, der in einem gipfelt, der jede Ähnlichkeit zwischen der Show und selbst .
  • Titel-Drop:
    • In dem Goku Episode 2, nachdem Chiri entscheidet, dass die Show mehr Verzweiflung braucht, damit sie ihrem Titel entsprechen kann, indem sie Nozomu von einer Klippe in ein Rudel gefräßiger Wölfe unten fallen lässt.
    • Ein Teilbeispiel davor – in Kaeres Einführungsepisode versucht sie Selbstmord, weil sie als „perfekte Japanerin“ Nozomu nicht aggressiv verfolgen kann – als sie springt, ruft sie „Sayonara, Itoshiki-Sensei“.
  • Tomato in the Mirror: Es wird im Manga enthüllt, dassdie Itoshiki-Familie ist eigentlich nicht dieselbe wohlhabende Familie, die immer dort gelebt hat. Vor Hunderten von Jahren bedrohte die Gewalt dieAdlige, wodurch sie a . findenFamilie von genauen Doppelgängern, um sie zu ersetzenwährend die Originaleuntergetaucht. Da sie nie zurückkamen,schließlich entschieden die Itoshikis, wenn sie Jahrhunderte in der Villa verbracht hätten und den ganzen Reichtum hättenes bedeutete, dass sie es warenselbst eine angesehene Familie. Es hat sich auch herausgestellt, dass der letzteNachfahre der ursprünglichen Familie ist ihr Butler Tokita.
  • Zu heiß fürs Fernsehen : Die meisten Zensoren sind nur Rule of Funny, aber einige wurden für die DVDs entfernt.
  • Marken-Lieblingsessen: Äpfel scheinen ein Lieblingsessen für Maria zu sein, und als sie zum ersten Mal vorgestellt wird und Geschenke von ihren Klassenkameraden erhält, werden ihr Äpfel der Marke „Ryuk“ geschenkt.
  • Troll:
    • Meru ist das offensichtlichste Beispiel.
    • Nozomu rät seinen Schülern sogar, mit dem Trolling zu beginnen, um nicht getrollt zu werden. Abiru: Ich habe immer.
      Uns: Ich denke, das kam einfach von selbst.
  • Tsundere :
    • Mayo Mitama soll einer sein. Wenn sie es ist, ist sie wahrscheinlich das Tsunnest Tsundere je.
    • Chiri Kitsu könnte auch einer genannt werden – ihr Standardmodus ist Tsun-Tsun mit (seltenen) Fällen von Dere-Dere, die fast immer in eine gewalttätige psychotische Episode übergehen, wenn Nozomu ihren (etwas unfairen unrealistischen) Erwartungen nicht gerecht wird.
    • Parodiert/diskutiert in Zoku Episode 5. Es verwendet sogar das 'Verstehe nicht falsch. Ich habe das nicht für deine Entschuldigung getan, die das Gespräch auslöst und praktisch als gewöhnliche Tsundere-Entschuldigung in den Schatten gestellt wird.
  • Twist-Ende
  • Unheimliche Familienähnlichkeit:
    • Nozomu und Mikoto sind praktisch Zwillinge.
    • Majiru sieht aus wie ein junger Nozomu und hat sogar den gleichen Sinn für Mode.
  • Unbewegliches Plaid: Alles, was jemand trägt, das ein Muster hat. Am häufigsten trifft auf Nozomu zu.
  • Unangenehme Fangemeinde: In-Universe in der zweiten Hälfte von Staffel 1 Episode 11 als Teil einer größeren Diskussion darüber, wie die Leute das 'Ich-nur-followed-the- X buchstabengetreue Entschuldigung, um Kritik zu entgehen – in diesem Fall negative Fanreaktionen auf die Art und Weise, wie sich eine Verfilmung auf ihr Quellmaterial bezieht. Einerseits beklagt sich ein Regisseur, dass seine Adaption trotz der Treue zum Ausgangsmaterial immer noch als langweilig vertont wird. Auf der anderen Seite weist Nozomu dann auf die Kehrseite hin: Eine Gruppe wütender Fanboys (einschließlich Harumi) verprügelt einen anderen Regisseur, weil er vom Ausgangsmaterial abgewichen ist. Direktor: Ich bin am Verzweifeln! Diese Welt, in der selbst treue Verfilmungen nur Kritik einbringen, hat mich verzweifeln lassen!
    Nozomu: Herr Direktor, das war meine Linie...
  • Unlesbar schneller Text:
    • Die ersten Folgen der ersten Staffel wurden mit Unlesbar schnelle Anekdoten eröffnet.
    • Seltsame Gags tauchen auch vor jeder Episodentitelkarte auf.
    • Wahrscheinlich zählen auch die meisten Listen von Nozomus, worüber er gerade verzweifelt ist.
    • Ein weiterer schneller Gag, der sich darauf stützt, ist der Name von Nozomus Schule. Es ändert sich aus einer Laune heraus und geht sogar so weit, dass es sich einmal nach Hogwarts ändert.
  • Ungelöste sexuelle Spannung:
    • Das Ergebnis davon, dass jedes Mädchen in der Klasse in Nozomu verliebt ist. Er ist fast pathologisch resistent gegen ihre Zuneigung (von ethischen Bedenken abgesehen), ist sich jedoch der UST schmerzlich bewusst, weshalb er aufgehört hat, Matois Possen zu widerstehen, da dies sie nur zu extremeren Verhaltensweisen anspornt. Klasse 2 Er existiert in einer Art Gleichgewicht, in dem die Spannung nie überkocht, zumindest bis jemand / etwas über den Ameisenhaufen tritt, wie Nozomus Arranged Marriage in Staffel 1 und sein kokettes Body-Double Haga in Zan .
    • Ein wichtiger Fall von Ship Tease ereignet sich mit Kiri, die mit Nozomu in der Schule lebt und als Hausmeister für ihn und seinen Neffen Majiru dient. Irgendwann scheint es ihr gut zu gehen, ihn mit Matoi zu teilen.
      • Zumindest wenn Nozomu in der Nähe ist, wenn er nicht hinsieht, haben sich beide anscheinend manchmal im Off gestritten
    • Ein anderer Fall (diesmal in Bangaichi ) tritt mit Tane auf, Chiris kokett sexy (aber unordentlicher) Schwester, obwohl seine Zuneigung zu ihr wahrscheinlich aus Mitleid mit ihrer Situation stammt (sie muss ihre Hygiene opfern, um Chiris mörderische Besessenheit, ihren Goldfisch mit ihrem Haustier zu reinigen, zu bändigen Shampoo ).
    • Einmal wurde Kafuka eifersüchtig auf Chie, als Nozomu von ihrem Anblick in einem Seemann Fuku . Kafuka: MILFs in Schulmädchenuniformen sind lahm!
      Uns: Sehen Sie, jetzt benimmt er sich wie ein Schuljunge!
    • Normalerweise hätte Nozomu schon ein Liebesinteresse (oder vielleicht einen Harem), wären da nicht die Possen seiner Schüler – insbesondere Chiris – Clingy Jealous Girl (zumindest die anderen sind bereit, sich auf Marry Them All zu einigen). Bisher stimmte Chiri einer solchen Lösung nur in . zu Zan , wo er buchstäblich war geteilt pro Stück . Nozomu: Ich bin in einer 53-Wege-Beziehung! Es ist fast wie ein Kreis! Kafuka: Um die Stacheligkeit zu glätten, brauchen wir immer mehr Punkte! Sonst wird die Klasse blutrünstig! ... Erhalten Sie mehr Beziehungen zu den Menschen in der Stadt! Durch das Hinzufügen von immer mehr Punkten wird das Polygon einem Kreis unendlich nahe kommen und die Menschheit wird in Frieden sein!
    • Andere Mädchen, in die sich Nozomu anscheinend verliebt hat, sind ein College-Mädchen, das in . vorgestellt wurde Zoku und ein mysteriöses Mädchen von einer anderen Schule, das ihm in gestanden hat Zan die in einem Maid Cafe arbeitet und verzweifelte Verlierer dazu bringt, sich in sie zu verlieben. Die Absurdität der Situation ergibt sich aus der Tatsache, dass Nozomu nie zu ihren Kunden gehörte, es ist also nicht nur ein kompletter Rollentausch für sie, sondern ein völlig unerklärlicher, es sei denn, Chiris Erklärung ist glaubhaft – dass seine Popularität bei Mädchen allmählich zunimmt über das Klassenzimmer hinaus verbreiten. Interessanterweise in Zoku Folge 13 wurde gezeigt, dass sie im selben Café arbeitet. Sie ist auch ohne ihre Standard-Haarspange in späteren Auftritten. Kann Zufall sein,aber andere Hinweise deuten darauf hin, dass das mysteriöse Mädchen kein anderer als Kafuka in Verkleidung ist. Oh, und das College-Mädchen ist Kafuka selbst in einer Perücke .
  • Unsound Effekt: Ein Running Gag.
    • Am bemerkenswertesten ist Matois Konstante ' jiiiiiiiii “ zum Anstarren, aber es gibt zahlreiche Fälle, in denen ein Chor von Mädchen einen Soundeffekt sagt (wobei dieser oft auch auf dem Bildschirm geschrieben wird).
    • Einer der anderen großen ist, wenn Meru andere trollt; während sie tippt, wird der sound 'meru meru' gespielt. Es ist seltsam hypnotisch.
  • Unübersetzter Titel
  • Verrücktes Wohnzimmer
  • Wall of Weapons: Eine Episode von Zan lässt Chiri einen hinter einer Tafel enthüllen.
  • We Want Our Jerk Back: In Episode 5 der ersten Staffel verwandeln die heißen Quellen alle Mädchen in der Klasse in normale, gut angepasste Menschen. Itoshiki wird nichts davon haben und füttert sie mit Junk Food.
  • Wham-Episode: Das vorletzte Kapitel verrät dasKafuka war die ganze Zeit tot. Sie war eine Organspenderin, und als sie starb, wurden ihre Organe einer Reihe von Menschen gegeben, die einen Selbstmordversuch unternommen hatten. Die Organempfänger stellten sich schließlich als Nozomu und seine Schüler heraus, die aufgrund der gespendeten Organe alle gleichzeitig von Kafukas Geist besessen waren. Das bedeutet, dass jedes Mal, wenn Kafuka gesehen wurde, sie besaß eines der anderen Mädchen in der Klasse , und alle sahen sie als Kafuka.
    • Es gibt auch die Offenbarung, dassAls die Mädchen einen Selbstmordversuch machten, wurden sie von den Geistern von Mädchen aus der Showa-Zeit besessen, die Selbstmord begangen hatten, es aber bereuten. Die gesamte Show war ein Trick von Nozomu, um die Geister aus den Körpern der Mädchen zu exorzieren, indem er versuchte, das Schulleben der Showa-Zeit nachzubilden und die Mädchen einen Abschluss zu machen, um den Geistern den Abschluss zu geben, den sie brauchen, um weiterzugeben. Deshalb trug Nozomu immer so altmodische Kleider.
  • Wham Shot: Kapitel 290 und wie! Es steht bereits fest, dass das linke Auge von Abiru ein Transplantat ist und es Dinge aus den Erinnerungen seines Vorbesitzers erkennt.aber damit es seinen Vorbesitzer ersetzt jeder einzelne genannter Schüler in der Klasse, einschließlich Abiru selbst, ist durch seinen POV sehr verstörend. Zu sehen, wie Abiru, die dafür bekannt ist, ehrlich und berüchtigt Deadpan Snarker zu sein, plötzlich ihre Fassung verliert, als ihr die Enthüllung dämmert, zeigt wirklich, dass es sogar im Universum ein Wham Shot war.
  • Widget-Serie
  • Die Welt ist verrückt geworden
  • Welt halb leer
  • Welt des Wortspiels:
    • Meine Güte, jeder mit einem namen trifft das auf sie zu.
    • Ein obskureres Beispiel ist Mikotos erster Auftritt, als Kafuka ihn besucht und ihn 'Itoshiki-sensei' nennt... und sich dann zu 'Itoshiki-sensei' korrigiert. Mikoto sitzt einfach da und sagt 'Ja?' denn „sensei“ kann „Lehrer“ oder „Arzt“ bedeuten.
  • Yandere : Kafuka und Chiri, wohl.
    • Kafuka ist sicherlich bedrückend, mit ihrem ewigen Glück und ihrer offensichtlich zerstörerischen Vergangenheit, so sehr, dass andere sie fürchten, wenn sie einen Blick in ihre Gedanken werfen. Aber sie ist auch mehr auf dem Süß und Psycho Seite (zumindest im Vergleich zu allen anderen).
    • Chiri geht auch häufig von zwanghaft zu völlig psychotisch über. Obwohl sie nicht viel von einer 'dere' Seite hat, passt sie zum Konzept von 'Liebe macht dich mörderisch'. Als Nozomu zum Beispiel versuchte, wie eine Berühmtheit auszugehen, besuchte er ein hochklassiges Callgirl und versuchte, in Dom Perignon zu ertrinken. Als diese Dame ihm die Rechnung in der Schule bringt und er sich über die Kosten des Sterbens beschwert, bringt ein unzufriedener Chiri ein Messer und sagt ihm, dass er umsonst sterben kann. Ein weiterer Fall, in dem Chiri verrückt wird, ist, als Nozomu (und Gastkommentatoren) ihren Vorschlag, dass sie ein erfolgreiches Spiel sein könnten, sofort und unverblümt ablehnten ( richtige Liebe ) in der 'Vielleicht vielleicht'-Episode, obwohl er die Möglichkeit des Erfolgs romantischer Beziehungen mit Abiru ( Welpenliebe ), Nami ( normale Liebe ), Manami ( untreue Liebe ), Käre ( gewalttätige Liebe ), Chie ( erwachsene beziehung ), Maria ( Bekanntschaft ) und sogar Ikkyu () und sogar Ikkyu ( Ho Yay ), nach ihren Vorschlägen. Ihre ebenso unmittelbare Reaktion ist einfach .
    • Einige Kapitel, wie Kapitel 127, zeigten die ganze Klasse besteht aus Yanderes (wahrscheinlich außer Nami – sie ist sowieso normal). Uns: Sag nicht 'normal'!
    • In Kapitel 223 fand Chiri, das gewalttätigste Mädchen im Klassenzimmer, Kafuka als ernsthaft gefährlich.
  • Vulgärer Humor: Mehrmals. Meist zahm, aber es gibt einige Beispiele wie ein Take That! für Shintaro Ishihara Teil in Kapitel 247, wo sein Avatar versucht, erotische Manga und Anime zu verbieten, während er mit seiner Erektion Löcher in eine Leinwandtür schlägt und dann sieht, dass zufällige Dinge wie Holzmaserungen und Handyantennen sich in die Schritte und Brüste nackter Frauen mustern können ( in vielen Details wohlgemerkt) und fährt fort, sie auch zu verbieten. Und dann ist da noch die Pointe von Kapitel 260.
  • Yaoi Fangirl : Hauptsächlich Harumi, aber eine Episode – eine, die sich mit Fällen befasst, in denen die Dinge normalerweise überraschend werden – weist darauf hin, dass sie möglicherweise nicht die einzige ist. Itoshiki wird von einem Mann proaktiv gebeten, in seine Wohnung zu kommen und ihm beim Gitarrespielen zuzuhören. Als Itoshiki wieder nach draußen geht, kreischen die Mädchen und sind begeistert, herauszufinden, was passiert ist.
  • Yonkoma: Gerade gespielt, aber mit einer Wendung – laut Itoshiki gibt es ein verstecktes fünftes Panel: Dunkelheit.
    • Und dann macht Maria ein tödliches Wortspiel aus den Schritten von Yonkoma, das ein historisches Massaker beinhaltet. Sie ist sich der Auswirkungen nicht bewusst.
  • Du musst blaue Haare haben : Völlig abgewendet – alle japanischen Charaktere haben schwarze Haare und realistische Frisuren, und die kaukasische Kaere hat blondes Haar, das immer noch zum natürlichen Haarfarbenspektrum gehört.
  • Zombie-Apokalypse: Eine Art. Es ist eine Wiederbelebung von Dingen, die tot bleiben sollten. Wie Anzüge mit Schulterpolstern und alte Beziehungen. Die Show dreht die Waffe gegen sich selbst, als ein Biss von einem der Zombies Nozomu selbst in einen verwandelt und sticht, dass die Serie sich in einen verwandeln könnte Franchise-Zombie.

Ich bin am Verzweifeln! TV Tropes hat mich verzweifeln lassen!

Welcher Kafuka bist du?


Interessante Artikel