Haupt Nützlichehinweise Nützliche Hinweise / Britische Akzente

Nützliche Hinweise / Britische Akzente

  • Useful Notes British Accents

img/usefulnotes/10/useful-notes-british-accents.jpg Zatanna: Sprich Englisch, nicht wahr?
Johannes Konstantin: Ich spreche perfektes Englisch. Tim auch. Du bist es, der den komischen Akzent hat. — Die Bücher der Magie Werbung:

'Hallo, Guv. Sie wollen, dass ich British Accents hier beschreibe, oder?

Wie jeder, der die grundlegenden Fakten des Ortes kennt, Ihnen sagen wird, Es gibt keinen 'britischen' Akzent . Natürlich umfasst jede Akzentvarietät a Familie mit verschiedenen Akzenten,Hinweiswie Noam Chomsky einmal sagte, keine zwei Menschen sprechen die gleiche Spracheaber im Fall von 'britischen Akzenten' sind einige von ihnen nicht einmal verwandt. Es ist besonders seltsam, wenn der Sprecher sowohl die Phrasen „britischer Akzent“ als auch „schottischer Akzent“ verwendet, da Schottland ein Teil von Großbritannien ist (und vergessen wir nicht die irischen Akzente). Vermutlich meinen sie 'Englisch', aber England hat auch eine lächerliche Anzahl sehr deutlich unterschiedlicher Akzente – in manchen Gegenden kann man sagen, welche Dorf man kommt aus, indem man einem zuhört – und jeder hat seinen eigenen Stereotyp. Diesen Stereotypen kann man sich im britischen Fernsehen leider nur schwer entziehen. Das amerikanische Fernsehen vermeidet dies weitgehend, indem es überhaupt nicht zwischen verschiedenen Regionen Großbritanniens unterscheidet.



Werbung:

Akzente sind nicht nur lokal, sondern auch ein Indikator für die soziale Klasse. Bis in die 1980er Jahre war die 'empfangene Aussprache' alias 'BBC English' die Sprache der oberen Mittel- und Oberschicht, wobei jeder regionale Akzent den Sprecher als Arbeiter oder untere Mittelschicht kennzeichnete. Dies führte dazu, dass George Bernard Shaw (ein Ire) im Vorwort zu Pygmalion dass es „für einen Engländer unmöglich ist, seinen Mund zu öffnen, ohne dass ein anderer Engländer ihn hasst oder verachtet“. Dies veranlasste soziale Aufsteiger dazu, Sprechlehrer einzustellen, um die Knicke aus ihren lokalen Akzenten zu bügeln. Heutzutage sind die Dinge egalitärer und Fernsehanstalten haben bewusst versucht, Moderatoren mit Akzenten einzustellen, die man zuvor nur in Kitchen Sink Drama hörte. Übrigens wählte die BBC Received Pronunciation nicht nur aus Snobismus, sondern weil es damals der einzige Akzent war, der von der überwiegenden Mehrheit der Briten zuverlässig verstanden werden konnte.

Werbung:

. In den in Amerika produzierten Medien wird dies jedoch in der Regel so stark vereinfacht, dass jedes englische Zeichen mit einem von zwei Akzenten spricht: Received Pronunciation, auch bekannt als „Posh“ (traditionell mit der Aristokratie und dem Anspruchsvollen verbunden: „I say, old chaap, let's play Krocket, dann Tee und Scones. Pip pip!“ ?? ) und Cockney (der Akzent von East London: 'Cor blimey guv'na! Gi' 's a pint!' ?? denke Ray Winstone ). Okay, gelegentlich auch Pirat ('Aaar! Shiver me Timbers!') – also der 'West Country'-Akzent. Letzteres ist auch der klischeehaft mit Landwirten assoziierte Akzent. Beachten Sie jedoch, dass dies nicht die einzigen sind, die in England verwendet werden.



Wenn wir hier „British Accent“ sagen, meinen wir nicht einen einzelnen Akzent, sondern eine der Fluten von ihnen, erkennbar aus Großbritannien. Vor diesem Hintergrund ist es so ziemlich selbstverständlich, dass Sie umso wahrscheinlicher sind, je weiter zurück in die Geschichte der anglophonen Zivilisation (bis Sie das Mittelalter und dann das dunkle Zeitalter erreichen, an dem es nicht mehr als modernes Englisch erkennbar ist) mit britischem Akzent gesprochen zu haben. Kein Wunder, lebte doch selbst Mitte des 19. Jahrhunderts noch die Hälfte aller englischsprachigen Menschen auf den britischen Inseln und der Großteil der anderen Hälfte hatte sie erst vor ein paar Generationen verlassen.

Diese Stereotype gehen sogar über Charaktere hinaus, die nicht britisch sein sollen. Trotz der Tatsache, dass der Dialekt irrelevant sein sollte, ist die Besetzung der Show Rom ist vollständig britisch (und irisch), und ihre tatsächlichen Akzente werden verwendet, um die Positionen ihrer Charaktere in der sozialen Hierarchie des antiken Roms widerzuspiegeln: Die Soldaten der unteren Klasse sprechen normalerweise mit raueren Akzenten, während die Adligen mit raffinierteren Akzenten sprechen. Auf der anderen Seite könnte dies als eine „verfeinerte“ Übersetzungskonvention angesehen werden (die stereotype Akzente DIESES Gebiets und dieser Region in Großbritannien übersetzt). In logische Extreme getrieben Monty Pythons Leben von Brian (in dem jeder in Jerusalem verschiedene Londoner Akzente hat, mit ein paar walisischen Akzenten), als die Titelfigur von römischen Zenturionen verhaftet wird. Der Haupt-Zenturio verkündet: 'Du bist verflucht, ich alte Schönheit! '

Die meisten fiktiven Darstellungen der Römer und Imperialisten im Allgemeinen neigen dazu, britische Akzente zu haben, die sogar ihre eigene Trope hervorgebracht haben. Wir können wahrscheinlich Shakespeare und der Tatsache, dass das Römische Reich neben dem Britischen Empire einen erheblichen Einfluss auf die westliche Zivilisation hat, die Schuld geben. Es ist fast unmöglich, ein Beispiel dafür zu finden, dass Jesus Christus auch ohne englische Stimme dargestellt wurde, obwohl der Mann ein Jude aus Judäa war.



Der noble britische Akzent wird auch sehr oft mit bösen Jungs eines bestimmten Typs in Verbindung gebracht – clevere Mastermind Bad Guys, Bösewichte mit einer Vorliebe für ungewöhnlich raffinierte Arten des Bösen. Normalerweise werden diese von Jeremy Irons oder Terence Stamp (und noch weiter zurückgehend von James Mason) gespielt und nicht etwa von Michael Caine oder Bob Hoskins.

Natürlich sind Tropen Werkzeuge und Leistung, Besetzung und Charakter sind wichtiger als Genauigkeit mit Akzenten. Nichtsdestotrotz sind viele Leute aus dem Vereinigten Königreich so extrem auf diese Trope gespannt, dass sie beim Hören der Worte „britischer Akzent“ aus dem Griff springen, ohne zu bedenken, dass der Benutzer der Wörter wahrscheinlich einen Überbegriff verwendet, weil die Besonderheiten im Kontext dessen, was er/sie sagte, unnötig ist, anstatt zu behaupten oder zu implizieren, dass es in ganz Großbritannien nur einen Akzent gibt. Das entschuldigt Schriftsteller oder Schauspieler jedoch nicht für ihre Nachlässigkeit, wenn sie sich nicht bewusst und aus gutem Grund auf den Trope beschwören.

In der vielleicht besten britischen Akzent-Variante aller Zeiten überarbeitete der Autor Bernard Cornwell die Hintergrundgeschichte seines Starcharakters Richard Sharpe, um Sean Beans Darstellung widerzuspiegeln. Die Bücher hatten ergeben, dass Sharpe aus London stammte, aber Bean stammte aus Sheffield und hat einen ausgeprägten nordischen Akzent; Cornwell stellte in späteren Romanen fest, dass Sharpe, obwohl er tatsächlich in London geboren wurde, für ein kriminelles Leben nach Sheffield floh, um zu vermeiden, von der Person, die sein Waisenhaus leitete, als Schornsteinfeger verkauft zu werden. Ian Fleming tat dies auch und machte James Bonds Vater nach Sean Connerys Erfolg in der Filmrolle zu einem Schotten.

Der Satz, der am ehesten jemanden verraten wird, der versucht, einen britischen Akzent zu bluffen, ist 'Bloody Hell' und insbesondere seine oberflächlichere Variante 'Bloody 'ell'. Dieser Satz ist möglicherweise der flexibelste im britischen Englisch und kann verwendet werden, um eine erstaunliche Reihe von Emotionen auszudrücken, abhängig von Kontext, Silbenbetonung, Silbenlänge, Lautstärke, ob Zähne zusammengebissen sind oder nicht, der sozialen Klasse des Sprechers usw auf. Von leichter Überraschung bis absoluter Empörung, von leichter Irritation bis hin zu überwältigender Ehrfurcht lässt sich mit diesen beiden einfachen Worten alles ausdrücken. Es ist oft das erste „Schwören“, das Kinder lernen, jede Region hat ihre eigenen subtilen Varianten und es gibt wirklich keine „RP“-Methode, um sie zu verwenden. Und das ist vor dem australisch Varianten kommen ins Spiel.

Die meisten Menschen sind viel besser darin, ihren eigenen Akzent von anderen Akzenten zu unterscheiden, als zwei Akzente, die sie nicht oft hören, und der durchschnittliche Amerikaner ist möglicherweise erst im Erwachsenenalter einem nicht-amerikanischen Akzent ausgesetzt (wenn er sich über die angebliche Unfähigkeit, zwischen bestimmten Akzenten zu unterscheiden, vergessen viele Briten dummerweise, dass Amerikas nächster Punkt zu Großbritannien fast 3.000 Meilen vom Meer entfernt ist und dass mit dieser Entfernung viel weniger Gelegenheiten bestehen, britischen Akzenten ausgesetzt zu sein).

Einer der großen Unterschiede zwischen den in England am häufigsten gehörten Akzenten und den in Nordamerika am häufigsten zu hörenden Akzenten ist der sogenannte rhoticity : Kurz gesagt, amerikanische und kanadische Akzente sind rhotic (außer New England, New York und urbanen schwarzen amerikanischen Akzenten; südamerikanische Akzente hatten früher oft diese Eigenschaft, aber die heutigen südlichen Vereinigten Staaten sind fast vollständig rhotic) und britische Akzente (außer Schottisch, Nordirland und West Country) sind nicht-rhotisch .Mehr InformationenSehen für weitere Informationen über Rhoticity und welche Regionen der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreichs rhotic oder nicht rhotic Akzente haben.Menschen mit nicht-rhotischen Akzenten sprechen den Buchstaben 'r' nicht als Konsonanten aus, wenn er ein Wort oder eine Silbe beendet, während Menschen mit rhotischem Akzent ihn in fast allen Situationen aussprechen. (Stattdessen wird ein silbenfinales 'r' als Änderung des Vokals ausgesprochen: also einer , Bart , Wette , Bert , usw. haben alle unterschiedliche Vokale. Der typische nicht-rhotische Akzent hat ungefähr doppelt so viele Vokalphoneme wie der typische rhotic-Akzent.) Innerhalb der rhotic-Dialekte ist das schottische Englisch dadurch bemerkenswert, dass sein „r“ typischerweise getippt oder „gerollt“ wird.

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Non-Rhotizität ist ein relativ neues Merkmal im britischen Englisch. Obwohl es bereits im 16. Jahrhundert Spuren davon gab, wurde es erst Mitte des 17. Jahrhunderts (hauptsächlich in Essex und East Anglia) zu einem auffälligen Merkmal der Dialekte, die es hatten, und nahm seine zeitgenössische Form erst Ende des 19. 18. Schon damals war es auf den Südosten beschränkt; es verbreitete sich nur darüber hinaus, weil der Südosten natürlich dort liegt, wo London liegt, und angesichts der kulturellen Macht Londons war es unvermeidlich, dass die Leute anfangen würden, Londons Beispiel zu folgen.HinweisSüdstaaten-Akzente, die zu modernen schwarzen amerikanischen Akzenten führten, wurden nicht rhotic: Die südlichen Pflanzer ahmten bewusst Londoner aristokratische Stile nach und gingen aufs Ganze, während das Interieur und Mid-Atlantic nicht so viel taten. Die Nicht-Rhotizität in Neuengland hingegen entstand wahrscheinlich aus der Tatsache, dass die Leute, die es kolonisierten, in England bereits begannen, die Rhotizität zu verlieren.Noch 1950 waren ländliche Akzente in den meisten Teilen Englands rhotic – sogar in der Nähe von London, wie in Berkshire, Kent und Sussex.

Dies kann manchmal zu Verwirrung in der schriftlichen Kommunikation führen. Zum Beispiel beschrieb ein englischer Autor in einem Online-Linguistikforum die Versuche von Kindern, Buchstaben auszusprechen, die wie „ar, ber, cer, der“ klingen, was die Nordamerikaner im Forum verwirrte. Es stellte sich heraus, dass die Kinder 'ah, buh, kuh, duh' sagten; die englische Schriftstellerin fügte jeder Silbe ein 'r' hinzu, weil sie erwartete, dass das 'uh' mit dem Buchstaben 'r' endete. Darüber hinaus hat dies die Schreibweise ausländischer Namen und Wörter wie Park . beeinflusstHinweisvom koreanischen Nachnamen Dann / Hinter , ParcheesiHinweisaus Hindi pachisi , Birma / MyanmarHinweisaus Burmese Bama / myanma und char siuHinweisaus dem Kantonesisch chaa siu . Davon abgesehen ist es wichtig zu wissen, dass die Rhotizität nicht der einzige Unterschied zwischen britischen und amerikanischen Akzenten ist. Ein altmodischer Nord-(New-)Jersey-AkzentHinweisNeuere Akzente von North Jersey sind rhotic, und der Akzent von South Jersey ist mit dem rhotic Philadelphia-Akzent verbunden.und ein Londoner Akzent sind beide nicht rhotisch, aber sie sind offensichtlich sehr unterschiedlich. Der größte Unterschied liegt wahrscheinlich in den Vokalen. Vergleichen Sie Harry Potter, der 'Auto' sagt, mit Tony Soprano, der 'Auto' sagt. Sie lassen beide das letzte R weg, aber der Vokalklang ist ganz anders. Die Briten (und fast jede andere Sprache außer Englisch) mögen a das gibt es im nordamerikanischen Englisch nicht wirklich. Diese schriftlichen Ausgaben sind auch ein wichtiger Grund, warum verschiedene Vorschläge, die Schreibweise des Englischen phonetischer (oder zumindest rationaler) zu gestalten, nie erfolgreich waren – es würde große regionale und klassenbasierte Konflikte entzünden, über die die Aussprache reflektiert werden sollte.

Vergleichen Sie für die nächsten englischsprachigen Nachbarn Irish Accents . Für weiter entfernte Englischsprecher vergleichen und vergleichen Sie American Accents und die Australian Accent-Seite. Siehe auch Fake Brit , Ooh, Me Accent's Slipping .


alle Ordner öffnen/schließen Inglend (England)

Empfangene Aussprache (Posh/Educated/BBC/Queen's English/RP/Oxford)

Adlige, Genies, Snobs, der Battle Butler, der Quintessential British Gentleman, der Evil Brit und Leute, die in Oxbridge studiert oder für die BBC gearbeitet haben. Der Ton „tapped r“ (in einigen anderen britischen Akzenten verwendet) wird häufig, aber ungenau, als „veddy“ (für „sehr“) parodiert. Amerikanische Medien machen oft den Fehler, dass alle Briten RP sprechen. Es sei darauf hingewiesen, dass es vereinfacht gesagt zwei Formen von RP im täglichen Gebrauch gibt: Mäßig und Erhöht (oder, wie manche Leute es nennen, Handel ). Beide folgen den gleichen Ausspracheregeln, aber Moderate ist entspannter und wird eher bei jungen Menschen angetroffen, während Highened viel stärker stranguliert, plump und im Allgemeinen nur bei älteren Menschen anzutreffen ist. Die Königin verwendet Erhöhte RP, während ihr Enkel Harry zum Beispiel Moderate verwendet. Es ist auch wichtig zu beachten, dass fast ALLE Menschen der Oberschicht im Vereinigten Königreich, unabhängig von der Region, in der sie leben (von Cornwall bis Schottland), RP sprechen – es ist ein Akzent der sozialen Klasse im Gegensatz zur Region. Früher gab es ein amerikanisches Äquivalent namens die vollständig betroffen war - sehr wenige Leute sprachen natürlich so -, aber sie wurde ab Mitte des 20. Jahrhunderts auslaufen.
  • Die BBC bestand immer darauf, dass jeder eine modifizierte Version von RP sprach ('BBC English' entmutigte einige charakteristische Aussprachen der Oberschicht, die als falsch angesehen wurden, wie zum Beispiel das Aussprechen von 'ng' am Ende von Wörtern als einfaches 'n'). , aber dies ist nicht mehr der Fall (im Allgemeinen verwenden Sie 'Estuary' mit einem Hauch ihres einheimischen regionalen Akzents, wenn es nicht Mündung ist), obwohl einige der alten Ansager immer noch den Akzent verwenden.
  • In US-Medien wird dieser Akzent am häufigsten mit dem Wicked Cultured in Verbindung gebracht (siehe auch: Evil Brit). Obwohl nicht immer – Alfred Pennyworth of Batman verwendet, um in RP zu sprechen.
  • Im kanadischen Fernsehen hat der männliche Charakter, der in RP spricht, eine Chance von mindestens 50%, schwul zu sein.
  • Das ist Rowan Atkinsons Akzent. Zumindest für den allgemeinen Gebrauch. Atkinson macht auch einen sehr guten Geordie-Akzent (wird meistens bei älteren NTNON-Skizzen verwendet, da er aus der Grafschaft Durham stammt.
  • Auch der Akzent von Richard Dawkins.
  • Die Chap-Hop-Künstler Professor Elemental und Mr B The Gentleman Rhymer haben diesen Akzent in letzter Zeit populär gemacht.
  • Terry-Thomas' RP-Akzent war so bekannt, dass die meisten Leute, die heute vorgeben, einen RP-Akzent zu haben, wahrscheinlich nur einen schlechten Eindruck von Terry-Thomas machen, ohne es zu merken.
  • 'Posho' JP von Fresh Meat. An einer Stelle sagt er stolz: 'Ich habe einen Akzent, der Ausländer dazu bringt, sich selbst zu beschissen.'
  • Der Hon. JACOB REES-MOGG . Auch der verstorbene, beklagte Bryan Sewell. Beide sprechen eine Version von RP, die als Heightened oder Trad(itional) bekannt ist. Es wird auch scherzhaft als 'posher than the Queen' bezeichnet - aber beachten Sie, es ist nicht dasselbe wie Sandhurst (die sehen), denn letzteres ist streng a Militär- Akzent (und insbesondere Armee). Im Fall von Rees-Mogg hat dies - zusammen mit seinen politischen Ansichten - dazu geführt, dass er gelegentlich als 'Abgeordneter des 18. Jahrhunderts' bezeichnet wird.
    • Bevor Sie sich mit den Attributen von Trad RP befassen, ist es erwähnenswert, dass Dr. Zev Cohen in Massenwirkung spricht es einwandfrei (in den Ohren eines Briten). Seltsam (und erstaunlich ), wird er von einem Kanadier gespielt, Dwight Schultz. Hör ihm hier zu ( .
    • Juntao in Hauptverkehrszeit . Hör es dir hier an ( . Ebenso Pendrew in Schlafende Hunde ( . Beide gespielt/gesprochen von Tom Wilkinson.
    • Pandemie kommt aus Pen-Demic. Quarantäne kommt Quad-Enteen mit etwas zwischen a d und r heraus.
    • Sie können einen Trad RP-Lautsprecher sofort an dem sogenannten '-unser' erkennen gleiten '. Dies gilt für Wörter, die sich auf reimen Stunde —- nicht Wörter, auf die sich reimen Ehre oder Farbe . Zum Beispiel kann 'nur für eine Stunde' herauskommen ' e-wnly für ein aaaaaah ' (das e-w Sound ist wie im Namen 'Edward' ohne die d ). Aus dem gleichen Grunde, Jahr kommt heraus Ja . Trad RP-Lautsprecher 'gleiten' auch durch das Finale Ja mit Worten wie ' Geschichte ', was herauskommt histor-hinten . Terry Pratchett hat dies einmal als „organisiertes Gähnen“ beschrieben – was, um ehrlich zu sein, nicht weit von „Orf“ ist!
    • Umgekehrt „ziehen“ Trad RP-Lautsprecher die oder klingen, wenn es von selbst ist. Maus ist kaum zu unterscheiden von Mäuse ; ein ziemlich treuer Funetik Aksent wäre meice , aber beachten Sie, dass die ist Ton ist der in mit (wenn Sie richtig Englisch sprechen).
    • Schließlich, ' Moos ' kommt heraus morss , ' Kreuz ' gleichfalls kreuzen , ' aus ' wird orf ( oder klingen wie in ' bohren '). Einige, aber nicht alle , Trad RP-Lautsprecher 'klopfen' sicher r Laute (die zwischen zwei Vokalen); der verwendete Ton ist der gleiche wie der t im ' besser ', ausgesprochen Yank-Fashion.
    • Der Akzent kann hier angehört werden ( und hier ( (Warnung zu politischen Inhalten). Alan Rickman sprach auch eine Variante von RP auf halbem Weg zwischen Standard und Trad.
    • Ein ziemlich beliebtes Trinkspiel in Großbritannien ist es, auf einen Bleistift oder ein Feuerzeug zu beißen, das in eine Seite des Mundes eingeführt wird (Cigar Chomper-Stil) und eine der üblichen Sprechübungen zu sagen. In aufsteigender Schwierigkeitsreihenfolge: ' mollige Hasen ',' Rund und um die zerklüfteten Felsen lief der zerlumpte Schurke grob ',' Inmitten von Nebel und heftigstem Frost, mit nackten Handgelenken und stärksten Prahlereien stößt sie ihre Fäuste gegen die Pfosten und besteht immer noch darauf, dass sie die Geister sieht “ (Danke Stephen King). Die Idee ist, zu reden und trotzdem verstanden zu werden - wenn Sie es nicht können, nehmen Sie einen Drink. Dies im Wesentlichen Kräfte Sie sollten Trad RP oder das amerikanische Äquivalent sprechen; Probieren Sie es ohne Bleistift oder Feuerzeug aus und sehen Sie.
  • 'Oxford' RP ist einigermaßen von 'normalem' RP zu unterscheiden, zumindest für diejenigen von uns, die in Oxford leben. Könnte durch eine leichte Vermischung mit dem 'Rose Hill'/'Jericho'-Akzent verursacht worden sein.
    • Zur Verdeutlichung: Jericho ist ein kleiner Stadtteil von Oxford, der früher ein bisschen ein Slum war (und immer noch keinen guten Ruf hat). Viele Einwohner zogen nach Rose Hill (ein weiterer kleiner Stadtteil von Oxford) und brachten ihren Akzent (und leider auch den Ruf) mit. Der Akzent könnte darauf hinweisen, dass jemand aus der Unterschicht, grob oder kriminell ist.
    • Zum Beispiel Lyra in Nordlichter Umgang mit Menschen aus der Gegend von Jericho, und Philip Pullman transkribiert einen Teil der Art und Weise, wie sie daher spricht, in ihre Dialoge. Beachten Sie die Verwendung von 'ent' für 'have't' und 'is't', insbesondere: 'That ent right!' oder 'Ich habe es verstanden!'.
  • Im ganzen Land auch als 'The Telephone Voice' bekannt. Jeder mit einem starken Dialekt, der erwartet, mit einem Nicht-Einheimischen über das Telefon zu sprechen, wird höchstwahrscheinlich versuchen, mit RP zu sprechen. Wird auch von Mitarbeitern mit Kundenkontakt und allen anderen verwendet, die beim ersten Mal verstanden werden möchten. Es ist nicht ungewöhnlich, in einem Geschäft von einer Assistentin bedient zu werden, die sich anhört, als könnten sie die Königin selbst bedienen, die sich dann an einen Kollegen wendet und sofort mit dem breitesten lokalen Dialekt spricht, den Sie je gehört haben. Dies erklärt das oben erwähnte amerikanische Missverständnis. Fast alle Briten KÖNNEN RP sprechen, sie können sich aber auch dafür entscheiden.
  • Eine übertriebene Form wird vom Kunstflugteam von Red Arrows verwendet. Befehle werden metronomisch und moduliert ausgegeben, die den Vokal in jeder Silbe betonen, was dazu führt, dass die Funkkommunikation unglaublich vornehm klingt. Dies geschieht, um so klar wie möglich zu sein und den Piloten zu helfen, bevorstehende Manöver zu antizipieren. Andere britische Kunstflugteams ahmen diese Art des Sprechens über das Radio nach, wenn sie auftreten.

Sandhurst (der ECHTE noble Akzent)

Im Wesentlichen eine übertriebene Form von Erhöhtem RP, wird dieser Akzent in der Fiktion fast nie gehört, die einzigen Ausnahmen sind britische Kriegsfilme der 30er, 40er und 50er Jahre ... und Monty Python .

Der Akzent des Upper Class Twit, RP mit verstopfter Nase und einem Schluck Murmeln.

So genannt für seine Verwendung durch das Produkt der Elite Military Academy der britischen Armee, für die längste Zeit eine Institution, der Sie beigetreten sind, weil Daddy ein General war. Da dieser Akzent auf einen bestimmten Zweig eines bestimmten Berufes lokalisiert ist, gibt es dementsprechend nicht viele Gelegenheiten, ihn zu hören; aus dem gleichen Grund, wenn das 'Beispiel' keinen militärischen Rang hat, ist er/sie wahrscheinlich kein Beispiel.

Beispiele:

  • Tim-Nice-But-Dim, die Kreation von Harry Enfield
  • Eine beliebige Anzahl von Skizzen der Pythons, die alle BBC RP sprachen (zumindest auf der Bühne), aber als Produkt von Footlights viel Kontakt mit echten High-Class-Twists hatten

Ostlondon (Cockney)

Seth MacFarlane: 'Cockney British wollte damals wirklich, dass Sie sich vergewissern, wovon Sie redeten.'
- Familienmensch

Ein Charakter mit einem East-London-Akzent wird sehr oft in irgendeine Form von Kriminalität verwickelt. Sie können entweder Londoner Gangster sein (wie alles, was von Vinnie Jones gespielt wird).Hinweisobwohl er aus Watford in Nordlondon kommt) oder ein liebenswerter Schurke . Je mehr Cockney der Akzent hat, desto wahrscheinlicher ist letzteres. Verdoppeln Sie das, wenn er undurchdringlichen Cockney-Reimslang verwendet. Es gibt jedoch Ausnahmen von der Regel- Dachs aus Glühwürmchen ist ein schlechter Cockney und Ray Winstone hat bei mehreren Gelegenheiten gegen gute (wenn auch oft aggressive) East Londoner gespielt.

  • Seltsamerweise neigen Cockneys im kanadischen Fernsehen dazu, unbeschwerte, straßenkluge Kleinunternehmer zu sein – Obstverkäufer, Gärtner und dergleichen. Ein Gangster Cockney würde als so wahrscheinlich angesehen werden wie ein Kenner der Perlen-und-Porzellan-Kultur, der aus Yellowknife stammt. In Großbritannien gibt es solche Charaktere, aber sie sind in der Regel in historischen Werken zu finden.
  • Es gibt auch 'Mockney', das Akzente setzt.
  • Ein gutes fiktives Beispiel ist 2-D von den Gorillaz, deren Akzent dick ist .
  • Im 1984 , neigen die Proles dazu, Cockney-Akzente (oder eine Annäherung davon) zu haben, während die Parteimitglieder dazu neigen, etwas näher an RP zu sprechen, in Übereinstimmung mit George Orwells sozialistischen Ansichten der hart arbeitenden und fleißigen Arbeiter gegenüber den hochnäsigen, machthungrigen Eliten .
  • Bitzeichen Constable Smiley in Reno 911! hat etwas zwischen dieser Mündung und milden Hauch von Brummie. Seine kurze Existenz in der Show führte dazu, dass die Hauptfiguren ihn aufgrund seines Akzents und seiner Feinheiten als eine Art Mary Poppins-Charakter betrachteten, als er sie zum ersten Mal traf. Tatsächlich war er jedoch viel näher daran, ein krimineller Typ des bösen Briten zu sein, der in allem, was er tat, hinterhältig, gewalttätig und eigennützig war (obwohl sich nur Garcia seiner Brutalität bewusst ist), alles mit einem Chipper-Cockernee-Akzent.
  • Der englische Komiker Russell Kane hat festgestellt, dass lautes Sprechen in den meisten britischen Akzenten als bedrohlich empfunden wird, während leises Sprechen als freundlich und nicht bedrohlich angesehen wird, bei Cockney ist es umgekehrt; Cockneys, die schreien, sind nur ausgelassen, während Cockneys, die leise reden, .
  • Seltsamerweise hat Josef Stalin einen Cockney-Akzent in Der Tod Stalins . Laut dem Regisseur wollte er nicht, dass falsche russische Akzente das Publikum von der Geschichte ablenken, also behielt jeder Darsteller seinen normalen Akzent. So seltsam es klingen mag, der Akzent macht Stalin (für die kurze Zeit, die er am Leben und auf dem Bildschirm ist) irgendwie menschlicher und einschüchternder.
  • Michael Caine hat einen Cockney-Akzent, ebenso wie fast jeder Charakter, den er spielt.
  • The Small Faces kamen aus Ost-London, und in mehreren ihrer Songs (vor allem „Lazy Sunday“) spielt der Sänger Steve Marriott einen theatralisch übertriebenen Akzent. 'Loyzee Sundee Nachmittag
    Ich habe keine Zeit, mir Sorgen zu machen
    Clowse my oyes und driften awaiiiyyyyy...'
  • Der Cockney-Akzent von Cream-Schlagzeuger Ginger Baker war in den wenigen Liedern, die er mit der Band sang (oder genauer gesagt, sprach), deutlich sichtbar.

Mündung

Eine relativ junge Entwicklung. Betrachten Sie es als den Kompromiss zwischen der Verfeinerung von RP und der palatinalen Leichtigkeit von Cockney. Die Londoner Mittelschicht sozusagen. Basierend auf RP, enthält aber auch eine Reihe von Elementen, die traditionell mit Cockney und anderen plebejischen südöstlichen Dialekten in Verbindung gebracht werden (insbesondere das Aussprechen von 't' als Glottalstop, das Vorsetzen von 'th' bis 'f' und 'v' und das Aussprechen eines harten ' g' in '-ing'-Wörtern). Meist im Südosten Englands an der Mündung der Themse gesprochen, aber zunehmend von Menschen mit höherem Einkommen und Bildung gewählt, die die empfangene Aussprache als zu stickig und anmaßend lächerlich verspotten. Infolgedessen wurde es (oder eine etwas verfeinerte Variante davon) zunehmend zum Standard-„Nachrichtensprecher“-Akzent von Medien mit Sitz in London (dh die meisten davon). Hat in den letzten Jahren an Profil gewonnen, bis es mehr oder weniger 'neutral' geworden ist und RP möglicherweise vollständig ersetzt.
  • Russell Brand ist ein gutes Beispiel für diesen Akzent. Adele auch.
  • Michael Caine kommt dem in den meisten seiner Rollen nahe. In seiner Jugend war es viel stärker: seine Leistung in Schnüffler war eines der ersten Male, dass ein Schauspieler den Akzent in einem Film verwendet hatte.
  • David Tennant, ein gebürtiger Schotte, übernahm den Estuary-Akzent für seine Darstellung von der zehnte Doktor .
  • Südostengland, insbesondere die Grafschaft Kent, hat seinen eigenen, verblassenden Landdialekt (Captain Jack Sparrow hat ihn in modifizierter Form); ein Cousin des 'Mummerset' unten. Dies unterscheidet sich jedoch stark vom Mündungsenglisch – neben anderen Unterschieden ist ersteres rhotic; letzteres nicht.
  • Im Bereich der Medway-Städte ist ein weiterer Akzent erkennbar; manchmal 'Chav' genannt (abgeleitet von einem Romani-Wort für 'Kind') oder lokal 'Chathamese' (von der Stadt Chatham, wo ihre schlimmsten Exzesse gesprochen werden). Es enthält lokale Wörter wie „chaw“ für „nehmen“ und wird selbst durch einen anderen Akzent auf der Isle of Sheppey in der Medway-Mündung ersetzt.
    • Eine Variation des Chav-Akzents stammt aus East London und hat sich anderswo verbreitet, was sich anhört wie der Akzent von Black London in Kombination mit dem weißen Chav-Akzent. Dies wird oft als 'Jafaican' oder politisch korrekt als 'Multicultural London English' bezeichnet. Dieser Akzent hat einige ungewöhnliche Variationen im Vergleich zum angefangenen Englisch - zum Beispiel kann 'you' wie 'yoor' und 'like' wie 'mangel' ausgesprochen werden. In diesem Sinne ist es näher an einem nigerianischen oder schottischen Akzent. Wie viele Akzente variiert es je nach Bereich, wie stark es ist. Die Garagen- und Grime-Musikgenres weisen oft Menschen mit diesem Akzent auf; ein bemerkenswertes Beispiel ist Dizzee Rascal.

East Anglia (Der beutete Osten)

  • Der berühmte Putenmagnat Bernard Matthews fasst für viele Menschen die ganze Region zusammen. Sein Schlagwort Bootiful! , aus der TV-Werbung für seine Puten, ist rein Naaarfuck
  • Apropos Naaarfuck ,Hinweis Norfolk , zum Ratlosen.du hast nicht gelebt, bis du von einem Bewohner gehört hast Narridge HinweisNorwichdas Wort „Straße“ aussprechen. Es klingt fast, aber nicht ganz nach 'unhöflich'.
  • Norfolk-Leute benutzen ihre Ortsnamen als Fallen, um die Unachtsamen zu fangen. So:
    • Costessey - pron. Cossey
    • Wymondham - pron. Windham
    • Happisburgh - pron. Whoresborough
  • Jeder, der zum ersten Mal mit Suffolk-Akzenten konfrontiert wird, verschließt vielleicht die Ohren vor dem eigentlichen Sinn des Gesagten, hört den steigenden und fallenden Kadenzen der Intonation und hört Holländisch deutlicher als Englisch. Sie könnten genauso gut in Flandern oder Holland sein. Wie in Yorkshire und Dänemark spricht dies Bände für die jahrhundertelangen Kontakte und Handelsbeziehungen mit der nächsten Anlandung auf der anderen Seite der Nordsee.
  • Seltsamerweise von Schauspielern oft mit dem West Country-Dialekt verwechselt, obwohl sie wirklich nicht ähnlich klingen. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass beide als die beiden wichtigsten „Jokel“-Regionen Englands gelten. Beiden gemein ist, dass alle Menschen Inzuchtbauern sind.
  • Die überwiegende Mehrheit der ersten Siedler Neuenglands in Nordamerika stammte von hier. Als solche weisen die Akzente der nordöstlichen Vereinigten Staaten immer noch eine gewisse Ähnlichkeit mit ihren ostanglianischen Vorfahren auf.

Das Westland (Mummerset)

Aktienakzent für eine weit gefasste Region, die sich von Cornwall bis Somerset und dem alten Wessex erstreckt. Viel 'oo-ar' beim Kauen eines Heuhalms (Stängel, nicht Stapel); verbunden mit intellektueller Herausforderung, breiter Ignoranz und tiefgründiger List, und wird normalerweise als komische Erleichterung verwendet. In den USA wird es aufgrund seiner Nähe zu Seefahrerstädten wie Bristol und Plymouth meistens mit „Piratensprache“ in Verbindung gebracht. Der Dialekt hat tatsächlich eine sehr ausgeprägte Geschichte, da er wahrscheinlich die reinste sächsische Sprache in England ist (dh relativ unberührt von den Invasionen der Wikinger und Normannen). Tatsächlich dürften Deutschsprachige einige Merkmale des Dialekts kennen, wie die Verwendung der Wörter „be“ und „bist“ anstelle von „am“ und „is“ (zum Beispiel „I be“ statt „I bin'). Zwei bemerkenswerte Merkmale des Akzents sind stark rhoticism und die Intonation von 'f' und 's' Konsonanten, die daher 'v' und 'z' werden. Das klassische Beispiel für letzteres Merkmal ist der Kreisname Somerset, der „Zummerzet“ ausgesprochen würde. Cornish English und in geringerem Maße Devon English haben einen gewissen Einfluss von der keltischen kornischen Sprache.
  • In Somerset gibt es erklärende T=Shirts mit lokalen Ausdrücken: „Wohin? Yer tizz' ('Wo ist das? Hier ist es.') oder richtiger Job (ausgesprochen 'pruppar jaab') 'das wurde richtig gemacht'. Vertrautheit wird durch den Ausdruck „meine Liebe“ gekennzeichnet.
  • Die Ausnahme ist der in Wiltshire geborene Phil Harding, ein Archäologe, der auf lange Sicht auftritt Zeitteam Archäologie-Programm, spricht mit breitem West Country-Akzent, sieht aus wie ein Wilderer, hat eine besorgniserregende Vorliebe dafür, sehr, sehr große Löcher zu graben (er ist derjenige, der am ehesten nach dem JCB ruft) und weiß so ziemlich alles, was es über Antike zu wissen gibt Keramik. Doch er immer noch wird als Comic Relief verwendet.
  • TV-Star Tierpfleger Johnny Morris stammte aus Bristol. In seiner Show Tiermagie es zeigte.
  • Genauere Programme in diesem Bereich werden das Mummerset der Arbeiterklasse mit dem RP der oberen Mittelklasse vergleichen. Verbunden mit viel ängstlichem Zeigen auf Flugzeuge, Meiden von Kameras aus Angst um ihre Seele usw.
    • Bei sorgfältiger Beobachtung wird ein 'Yokel Belt' sichtbar, der sich von Cornwall bis Norfolk erstreckt, mit einer allgemein üblichen Art von Dehnbarkeit, aber natürlich der üblichen regionalen Variation. Ooh-arr ist zum Beispiel Somerset und Dorset. Cornish klingt eher nach Piraten. Weichere Konsonanten im Osten (suff-uhk vs summerzet).
  • Obwohl sie nicht wirklich Teil des eigentlichen West Country ist, wurde die Isle of Wight stark von der Region beeinflusst und teilt mehr mit ihrem Akzent als mit der empfangenen Aussprache und den Mündungsakzenten, die im Rest des Südostens zu sehen sind; Darüber hinaus hat der Dialekt der Isle of Wight viele der regionalen Wörter, die den Leuten aus dem West Country bekannt sind, und hat sogar eine beträchtliche Anzahl eigener Wörter; zum Beispiel werden Sie wahrscheinlich die Phrase 'irgendwann' ('irgendwann'/'irgendwann') ziemlich oft hören, die fast nirgendwo anders zu sehen ist, obwohl sie im Deutschen eine ungefähre Entsprechung hat.
  • Es gibt einen guten Grund dafür, dass Cornish-Akzente 'Piraten klingen' sind; die Verbindung wurde durch Robert Newtons Darstellung von Long John Silver (ursprünglich nicht einmal 'Captain', mind) in der Verfilmung von 1950 ins öffentliche Bewusstsein gehämmert Schatzinsel . Er verzichtete darauf, einen klassischeren RP-Akzent zu setzen und benutzte stattdessen seinen einheimischen Kernow-Dehnstoff, um den Charakter ein wenig minderwertiger und exotischer zu machen ... arrr, und 'so 'high prophyle a depikshon 'twere, Pirates' haben geteilt was ist 'bis dahin ein rauerer Zweig der klassischen Farrmurrs' (ein 'Zinnarbeiter') Zustimmung bis heute.
    • Tatsächlich ist es jedoch ein interessantes Beispiel für die Wahrheit im Fernsehen. Schätzungen zur regionalen Herkunft von Piraten gehen tatsächlich davon aus, dass die Mehrzahl (Anmerkung, nicht die Mehrheit) aus dem West Country stammt. Dies liegt vermutlich an der Menge der Presse-Banden, die in der Region stattfanden, und der Tendenz der unter Presse-Banden stehenden Matrosen, zu desertieren oder zu meutern und sich als Piraten zu engagieren. Der legendäre Blackbeard zum Beispiel wurde wahrscheinlich in Bristol geboren. Black Sam hingegen, der als reichster Pirat aller Zeiten gilt, stammte aus Devon.
  • Die meisten Charaktere in Die Bogenschützen Akzente aus diesem Teil des Landes haben.
  • Hagrid hat einen Somerset-Akzent im Harry Potter Serie. Tatsächlich ist sein klassischer Text aus den Filmen 'Yer a wizzerd, Harry' für Nicht-UK-Zuschauer vielleicht das bekannteste Stück West Country English.
  • Wheatley in Portal 2 hat einen West-Country-Akzent (wie bei seinem Synchronsprecher Stephen Merchant, der aus Bristol kommt, kein Fake Brite hier), was zu seinem Charakter passt, da er wohlmeinend, aber eher düster ist.
  • Hot Fuzz :
    • Die meisten Darsteller zeigen den Akzent, da der Film in einer fiktiven West Country-Stadt spielt. Star Simon Pegg wurde in Gloucester geboren und Regisseur Edgar Wright wuchs in Wells, Somerset, auf.
    • Auf das logische Extrem getrieben, wo eine Szene drei Personen mit unterschiedlich starken Akzenten zeigt, so dass Nick Danny braucht, um den kaum verständlichen PC Bob zu übersetzen, der wiederum für den noch unverständlicheren lokalen Bauern übersetzt.
  • Samwise aus Der Herr der Ringe hat einen West Country-Akzent mit einem unterschwelligen Geschmack von Sean Astins Heimat Kalifornien.
  • Ein wirklich lokales Beispiel ist in der Original-TV-Version von zu hören Der singende Detektiv ; die Rückblenden zu Marlows Kindheit spielen im Forest of Dean, wo der Serienautor Dennis Potter aufgewachsen ist. Es ist ein kleines Gebiet im Norden des West Country und grenzt an Wales, wo der Akzent dem West Country-Akzent ähnlich ist/war, aber in anderer Hinsicht ernsthaft idiolektisch war; An einer Stelle sagt der Vater der Hauptfigur 'Him cont weh tha'', was bedeutet 'Er kann dich nicht verletzen', und an anderer Stelle sagt die Hauptfigur als Junge: 'Zeig es besser unserem Dad, ameisen uns?' was bedeutet 'Wir sollten das lieber Papa zeigen, nicht wahr?' Potter bemerkte, dass sein eigener Vater ihn immer fragte: „Ow bist du, o' Hintern?“, was im Grunde bedeutet: „Wie geht es dir, Kumpel?“.
  • Im Solomon Kane , verwendete James Purefoy seinen natürlichen Somerset-Akzent, um den aus Devon stammenden Solomon Kane zu spielen. Ziemlich angemessen, zumindest für Hollywood-Verhältnisse.
  • Seit dem Wechsel von der reinen Erzählung zur Sprachausgabe in Thomas der Panzerlok , Duck und Oliver hatten dicke West Country-Akzente, was angesichts der Lage der Great Western Railway sinnvoll ist.
  • Der „Combine Harvester“ von Wurzels, ein britischer Neuheitshit der 1970er Jahre, nutzt den Akzent gut.
  • der Grund, warum du die Rede saugst
  • Joe Talbot von der Punkband Idles singt in seinem gebürtigen Bristol-Akzent.

Schwarzes Land (Yam Yam)

Wird oft mit dem Brummie-Akzent verwechselt (Black Country Folk kann sich darüber ärgern). Bewahrt viele Merkmale des Mittelenglischen und Frühneuzeitlichen Englisch. Daher kann es für Menschen, die damit nicht vertraut sind, schwierig zu verstehen sein. Erscheint nicht viel im Fernsehen. Wenn Sie sich fragen, die Schwarzes Land ist ein grob abgegrenztes Gebiet in den englischen West Midlands, nördlich und westlich von Birmingham und südlich und östlich von Wolverhampton, so genannt, weil das Gebiet während der Tage des Kohlebergbaus der Industriellen Revolution stark verschmutzt war.
  • Es ist erwähnenswert, dass es keinen echten 'Black Country-Akzent' gibt, wo es keinen echten 'britischen Akzent' gibt. Black Country ist ein von Stadt zu Stadt unterschiedlicher Dialekt. Die Leute aus Halesowen zum Beispiel können von denen aus Netherton gleich die Straße runter unterschieden werden.
  • Simon Templemans Charakter in Erschieß mich einfach! hatte einen Black Country-Akzent. Viele amerikanische Zuschauer beschwerten sich, dass es ein unrealistischer Versuch war, einen britischen Akzent zu setzen, wahrscheinlich weil, wenn Black Country(wo)men vollständig auf 'yam yam' sprechen, es sich anhört, als ob sie es sich ausdenken würden. Auch wenn sie langjährige Freunde von dir sind. Es gibt einige Elemente, die es so klingen lassen, als ob sie gleich einen Witz machen und jede Sekunde zu ihrer 'richtigen' Stimme zurückkehren würden, in allen außer den düstersten Situationen.
  • Anita und ich ist wahrscheinlich das beste fiktive Beispiel für einen Black Country-Akzent.
  • 'Doris Day' 'Nein, hat sie nicht' ... nur lustig, wenn man den Black Country Dialekt kennt.
  • Ich bin (war) und ich bucht (sein), ich war und ich wor (war nicht), ich habe und ich hasse (Habe nicht), ich kann (kann) und ich kor (kann nicht), ich werde und ich werde (wird nicht), ich tau (tun) und ich tue (nicht), ich sholl (soll) und ich kürze (sollte nicht), ich muss und ich mo (darf nicht).

Birmingham (Brummie)

Der Birmingham-Akzent. Klingt für viele andere Briten weinerlich und unattraktiv, wird daher oft weinerlichen oder nerdigen Charakteren gegeben, z.B. Barry aus Auf Wiedersehen, Pet . Interessanterweise hat eine Umfrage ergeben, dass dies als der am wenigsten attraktive britische Akzent gilt. Seltsamerweise hat eine wissenschaftliche (etwas) Studie ergeben, dass der Akzent am lustigsten und am besten beim Erzählen von Witzen ist und bei Ausländern genauso beliebt ist. Es sollte auch beachtet werden, dass viele Leute aus Birmingham darauf bestehen, dass das, was der Rest des Landes als Birmingham-Akzent betrachtet, in Wirklichkeit ein Dudley-Akzent ist.
  • Ozzy Osbourne, dessen Gesang in seinem natürlichen Akzent als Grund angeführt wurde, klang die Musik von Black Sabbath viel dunkler als die meisten Musikstücke zu dieser Zeit. Manchmal praktisch unverständlich, da Lampenschirm in einem kürzlich . Obwohl seine (nicht singende) unverständliche Stimme höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass er so hirnrissig ist.
  • Besonders Jeremy Clarksons Einstellung dazu oder Barry selbst (sein Schauspieler ist nicht einmal aus den Midlands, weil er laut schreit – es ist FAKE Brummie). Beide klingen nicht mehr als eine oberflächliche Verspottung der tatsächlichen; normalerweise viel zu flach / monoton, und die Vokale sind alle aus – bei weitem nicht verstümmelt genug! Sie beherrschen einen einigermaßen guten Midlands-Akzent, aber es ist wahrscheinlich eher in Richtung Bromsgrove oder so (JCs Einstellung dazu – und wahrscheinlich auch Barry – basiert anscheinend auf der von British Leyland-Arbeitern, die während eines Streiks im Werk Longbridge interviewt werden, was ungefähr so ​​ist so nah an Bromsgrove wie an den wichtigsten städtischen/innerstädtischen Gebieten von Birmingham, mit den nobleren Gegenden von Edgbaston et al.) Das, oder es ist tatsächlich ein Staffs/Stoke/Coventry Twang (alle auch auf der M6...). Dudley ist eher 'Black Country', in sich selbst stark ausgeprägt. Echte Akzente aus der Gegend um Birmingham, wie man sie bei Leuten wie Carl Chinn oder (ugh) Tony Butler findet, sind viel lebhafter, singen (wenn auch nicht ganz so viel wie Geoorrwwdie oder Liverpoo'ool) und manchmal schwer zu entziffern, wenn die Wörter weichen entweder in der Aussprache oder im direkten Dialekt zu weit von RP ab. Versuchen Sie einfach, sie dazu zu bringen, eine vernünftige Lesart von „Ich wollte nach Hause, aber sie ließen mich nicht mit meinem Fahrrad im Bus“ zu lesen. Außerdem werden Gs überbetont, wenn wir versuchen, richtig zu sprechen, anstatt es zu verleumden.
  • Seltsamerweise können diese Annahmen außerhalb Englands abgewendet werden, wenn Tropen eines bestimmten Alters an all das zurückdenken Duran Duran Interviews erinnern sie sich und erinnern sich, wie Nick Rhodes und John Taylor gesprochen haben. Diese beiden Leute sind geborene und aufgewachsene Brummies mit eindeutigen und ausgeprägten Birmingham-Akzenten, aber sie haben Mädchen (und schwule Männer) auf der ganzen Welt verrückt gemacht, teilweise wegen ihrer Art, wie sie sprechen. John Taylor war sogar eines der größten Teenie-Idole der 80er Jahre, mit Millionen von Teenager-Mädchen, die seine Poster überall in ihren Schlafzimmerwänden klebten und an jedem seiner Worte hingen. Nick und John – zwei Freunde aus Kindertagen, die 'Brummie' seit 1981 auf der ganzen Welt sexy klingen lassen.
  • Timothy Spall hat diesen Akzent perfektioniert, und die meisten seiner Auftritte spielen britische Stereotypen von einem Brummie 'Twonk' (Idiot) der Arbeiterklasse ab, insbesondere sein Auftreten in der Roter Zwerg Episode 'Back To Reality' als Videospiel-Ingenieur.
  • J. R. R. Tolkien, der in Birmingham aufgewachsen ist. Überlebende Aufnahmen zeigen, dass er mit einem . sprach Oberschicht Brummie-Akzent, eine Art Mischung aus Midlands-Akzent und RP im Oxford-Stil. Ian McKellens Linienlieferung als Gandalf wurde bewusst Tolkiens Stimme nachempfunden.
  • Obwohl Jeremy Clarkson es gerne verspottet, Top-Ausrüstung und Die große Tour haben einen besseren Stern für die Darstellung des Brummie-Akzents: Richard Hammond eigentlich ist aus Solihull, einer Vorstadt in der Nähe von Birmingham, und es wird offensichtlich, wenn er spricht.
  • Bekannte Komiker wie Jasper Carrot, Frank Skinner und David Baddiel und John Oliver sowie Rockstars wie der bereits erwähnte Ozzy Osbourne und die Gründungsmitglieder von Black Sabbath, Jeff Lynne von Electric Light Orchestra und Judas Priest-Frontmann Rob Halford, alle kommen aus Birmingham und haben unverwechselbare Brummie-Akzente der Arbeiterklasse.
  • Der professionelle Wrestler und ehemalige WWE UK Champion Pete Dunne stammt aus der Gegend von Chelmsley Wood (was technisch gesehen in Solihull liegt, wenn Sie wählerisch werden wollen, aber es gilt als Teil von Birmingham) und hat einen ziemlich starken Brummie-Akzent. In Drehinterviews ist es viel einfacher zu hören, da er es normalerweise für Promos und ähnliches etwas mildert (wahrscheinlich, damit die Nicht-Briten, die zuschauen, es verstehen können).

Liverpool (Scouse)

Das Stereotyp krimineller Aktivitäten ist ziemlich verbreitet und beinhaltet oft den Diebstahl von Autorädern oder Stereoanlagen. Auch oft als römisch-katholisch dargestellt, wie in Carla Lane-Sitcoms der Achtzigerjahre wie Brot oder ernste Filme wie der von Antonia Bird Priester oder die Arbeit von Terence Davies. Daher hat die Stadt einen der höchsten Anteile an römisch-katholischem Glauben im Land - sie war vor allem ab dem frühen 19. Jahrhundert oft erste Anlaufstelle für irische Einwanderer. Die Verbindung zwischen Irland ist auch heute noch stark - Dublin wurde oft für Filmdrehorte in Liverpool verwendet und umgekehrt. Scousers werden als lebenslustig dargestellt und sind mit hoher Wahrscheinlichkeit das Comic-Relief (siehe Schloss, Vorrat und zwei Rauchfässer , die an sich kam von Harry Enfield Skizze - die auch aus der Seifenoper Brookside stammte). Die Rechnung ist bemerkenswert für die Tatsache, dass vier von fünf regulären Charakteren, die aus Liverpool stammen, gewaltsam gestorben sind. Außerdem kennen Sie die Beatles.

„Scouse“ – im Wesentlichen eine Mischung aus Lancashire-Englisch mit starken irischen und walisischen Einflüssen – hat sich verändert Menge im Laufe der Jahre zu der Verwirrung beigetragen. Das Wort kann sich jetzt auf a . beziehen ganzes Sortiment von Akzenten. Was früher eher einem Midlands-Akzent ähnelte, ist in der Tonhöhe höher, schneller in der Lieferung und ein bisschen nasaler geworden. Wenn zum Beispiel die Beatles sagten 'Das ist nicht fair', Messe kommt heraus als ' Pelz .' Wenn ein zeitgenössischer Liverpudlianer sagte: 'Sie trägt einen Pelzmantel', Pelz kommt heraus als ' Messe . '

  • Dave Lister in Roter Zwerg ist Scouser, ebenso wie Craig Charles.
  • Die bloße Erwähnung der Beatles hätte für 99,9 % der Leser gereicht...
    • Von den vier sind George Harrison und Ringo Starr wahrscheinlich die besten Beispiele für den Dialekt. John Lennon wuchs in einem relativ wohlhabenden Haushalt auf, und Paul McCartneys Mutter wollte ausdrücklich, dass er eine weniger regionale Vielfalt des Englischen spricht, damit sie nie besonders starke Akzente hat. Harrison und Starr hingegen stammten aus Unterschichtsfamilien und trugen ihre Scouser-Rede bis weit in die Beatlemania-Zeit mit sich. Berichten zufolge war Lennons Tante entsetzt über die Stärke von Harrisons Akzent, als sie ihn zum ersten Mal traf. Schließlich haben Jahre in Amerika (Lennon und Starr) und Südengland (McCartney und Harrison) ihre Akzente stark abgeschwächt.
    • Die besten Beispiele für den Akzent in den Liedern der Band stammen wahrscheinlich aus denen, die Harrison gesungen hat, insbesondere aus den Jahren 1963 bis 1966. Lennon, ein talentierter Mimiker, beeinflusste jedoch a sehr dicker Scouse auf 'Polythene Pam' von Abteistraße .
    • Die Beatles sind jedoch auch eine große Ausnahme von Ihren durchschnittlichen Scousers, da Sie sie verstehen können.
  • Wakko Warner aus Animaniacs hat einen Liverpool-artigen Akzent, obwohl er angeblich amerikanisch ist, weil Wakkos Synchronsprecher Jess Harnell die Stimme des Charakters nach Ringo modelliert hat.
  • Einer der Geier von Disney's Das Dschungelbuch (1967) hatte einen starken Liverpooler Akzent. Natürlich war er ebenfalls eine Sendung von Ringo. Die Geier wurden basierend auf den Beatles entworfen und Disney wollte sogar, dass die Fab Four sie aussprechen.
  • Eine andere ziemlich berühmte Liverpudlianerin ist Anne Robinson von der BBC-Consumer Affairs Show Wachhund und anschließend (und noch viel berüchtigter) Der schwächste Link , obwohl ihr Akzent praktisch nicht von RP zu unterscheiden ist.
  • Ein häufigeres Auftreten des „echteren“ Scouse-Akzents findet sich in Interviews von einheimischen Fußballern, die für die Premier-League-Klubs Liverpool und Everton FC spielen, da er durch Sprachtraining nicht verändert wird. Bemerkenswerte Beispiele sind der Pandit und ehemalige Vizekapitän von Liverpool, Jamie Carragher; sein ehemaliger Kapitän und derzeitiger Manager der Glasgow Rangers, Steven Gerrard; und ehemaliger Kapitän von Manchester United und D.C. United (derzeit Manager von Derby County) Wayne Rooney. Obwohl sie ziemlich verständlich sind, bemerkte einer von Liverpools ehemaligen niederländischen Spielern, Dirk Kuyt, einmal, dass, als eine Gruppe von Scouse-Spielern anfing, miteinander zu reden, für alle anderen praktisch Kauderwelsch war. Dies schließt andere englische Spieler ein.
  • Pat Phelan aus Krönungsstraße .
  • .

Manchester (Mancunians/Manchester/Mancs)

Verbunden mit ITV Granada und Krönungsstraße , zusammen mit allgemeiner Mundlichkeit.
  • Ein sehr ähnlicher Akzent ist Christopher 'Viele Planeten haben einen Norden!' Ecclestons neunter Doktor aus Doctor Who .
  • Ein sehr bemerkenswertes Beispiel ist DCI Gene Hunt von Leben auf dem Mars (2006) und Asche zu Asche (2008) .
  • Praktisch die gesamte Besetzung (mit Ausnahme der ersten Freundin der Hauptfigur, die aus Wales stammt) der Drogendealer-Sitcom Ideal. Es wurde in Manchester hergestellt und eingestellt. Es zeigt eine ganze Reihe mancunischer Akzente - von sehr breit bis sehr subtil.
  • Fast die gesamte Besetzung von Waterloo-Straße , da die Schule in der Nähe von Manchester liegt... wieder eine Vielzahl von Akzenten, einschließlich einiger Außenakzente.
    • Obwohl die meisten lokalen Charaktere Mancunian sprechen, ist der typische Rochdale-Akzent im wirklichen Leben eine Variante von East Lancashire (siehe oben) und kann manchmal im Hintergrundgeplaudert aufgegriffen werden.
  • Der Akzent von South Manchester wird in den Medien selten gesehen; es klingt für die meisten anderen Mancunians nach der Oberschicht (oder zumindest Mittelklasse), da viele der gehobeneren Bezirke von Manchester südlich der Stadt liegen und eher einen Midlands-Sound als einen typischen Manchester-Akzent haben.
    • Der südmancunische Akzent im TV-Drama kommt wahrscheinlich am nächsten bei Emily Bishop in Krönungsstraße ; ihre Schauspielerin stammt aus einem südwestlichen Vorort von Greater Manchester.
    • Während in der nicht verbreitet Harry Potter Filme (da so gut wie keine Dialoge vorhanden sind), kommt Afshan Azad, die Padma Patil spielt, aus Longsight, selbst ungefähr in South Manchester.
    • Das ist wahrscheinlich das Ziel von Daphne Moon Frasier . Für Leute, die in Stockport, Sale oder Wilmslow lebten, war es kein schlechter Stich in einen South Manchester-Akzent. (Was hat viel von minderwertigen Scallie-Gebieten, aus denen der schurkische Moon-Clan kommen soll; Ardwick, Wythenshawe, Brinnington, Hattersley...) Hätte sich Jane Leeves für a . entschieden Norden Manchester-Akzent, amerikanische Zuschauer hätten Untertitel gebraucht!
  • Schamlos (Großbritannien) ist eine weitere Serie, die in Manchester spielt und viele authentische Akzente innerhalb der Besetzung enthält.
  • Wetten Sie Sykes in Pennyworth .
  • Ein bemerkenswertes Beispiel aus der Praxis ist Karl Pilkington, der Butt-Monkey-Produzent von producer Die Ricky Gervais-Show und Moderatorin von Ein Idiot im Ausland .

Lancashire

Klingt ein bisschen nach Yorkshire (a Menge gefällt den meisten). Rhotizismus variiert durch - östliche und penninische Gebiete sind anfälliger für rhotic-Akzente wie Jane Horrocks in Absolut fantastisch oder die meisten der nordischen Comicfiguren, die von Stephen Fry gespielt werden. South Lancashire ist kein rhotic Akzent – ​​siehe St Helens Comedian Johnny Vegas. Insgesamt - Vokale neigen auch dazu, etwas runder zu sein (besonders auffällig im 'oo'-Laut in Wörtern wie 'book', was im Lancastrian eher wie 'boo-wuk' klingt). Cricket-Fans können den Kommentar von Geoffrey Boycott (Yorkshire) und David Lloyd (Lancashire) gegenüberstellen. Aber um Gottes willen, verwechsle sie nicht.
  • Der ungeschickte Erfinder der Stop-Motion-Animation Wallace spricht so (keine Überraschung, wenn man bedenkt, dass er anscheinend in oder in der Nähe von Wigan lebt).
  • Ein bemerkenswertes Beispiel für einen Bolton-Akzent ist die Sitcom Phönix Nächte Night , aus dem auch Star und Co-Creator Peter Kay stammt.
  • Jon Anderson, der Leadsänger der legendären Progressive-Rock-Band Yes, stammte aus Accrington. Sein rhotic nordöstlicher Lancashire-Akzent war in vielen Songs der Band deutlich zu erkennen.

Yorkshire (Tyke)

Ländlich mit einem Hauch Limette und 256-Bit-Verschlüsselung. Auffallend archaisch („thee“ und „du“, etwas abgeändert, werden in ländlichen Gegenden noch im Gespräch verwendet) mit im Vergleich zur empfangenen Aussprache weit verschobenen Vokalen, Yorkshire-Dialekt ist sowohl im Wortschatz als auch in den Phonemen stark vom (ausgerechnet) Dänischen beeinflusst. Dank der Invasion der Wikinger vor langer Zeit. Infolgedessen kann es im schlimmsten Fall für Nicht-Briten absolut undurchdringlich sein, bis es überhaupt nicht wie Englisch klingt. Auch andere Briten können Probleme haben. „Leichtere“ Yorkshire-Akzente können immer noch so klingen, als ob der Sprecher „seine Worte schluckt“, aufgrund des rumpelnden, murmelnden Charakters ihrer Stimmen und des Wechsels von T zu einem Glottal-Stop (siehe unten). Amerikaner kennen diesen Akzent am besten aus der Skizze 'Four Yorkshiremen', die von Monty Python berühmt wurde (obwohl sie tatsächlich von Endlich die Show von 1948 ). Ein Beispiel finden Sie im Kreislied ' “, obwohl der Akzent trotz der oben erwähnten Skizze meistens mit unverblümtem Sprechen in Verbindung gebracht wird, wobei hartnäckige und hartnäckige Sprecher dennoch unfehlbar ehrlich sind. In dieser Hinsicht kann Yorkshire als das Texas der englischen Akzente angesehen werden; beide neigen auch dazu, Gs von Verben, die auf -ing enden, wegzulassen und 'y'all' zu verwenden, obwohl Texaner dafür weit bekannter sind.
  • Die Quelle Nummer eins für den Yorkshire-Akzent im amerikanischen Fernsehen: Alle Kreaturen groß und klein . Die Tierärzte haben keinen Yorkshire-Akzent (sie sprechen alle RP oder Estuary, obwohl der echte James Herriot tatsächlich aus Glasgow stammte), aber die meisten Farmer tun es.
  • Nummer zwei ist Sean Bean in Schärfe - trotz der Cockney-Ursprünge der Figur in den Büchern! Dies wurde tatsächlich zu einem außergewöhnlichen Stück von Aufgestiegenem Fanon, wobei der Autor Bernard Cornwell Beans Darbietung so sehr liebte, dass er sich alle Mühe gab, den Akzent zu erklären, indem er in Sharpes Hintergrundgeschichte schrieb, dass er als Junge von London nach Sheffield geflohen war um nicht als Schornsteinfeger verkauft zu werden. 'Red Riding' zeigt auch einige Beispiele für generische Bildschirm-Yaaaarkshire-Akzente.
  • Herzschlag , jemand?
  • Wenn ein Charakter das Wort 'reight/reet', 'owt' oder 'nowt' verwendet (für 'right', 'anything' und 'nothing' – die letzten beiden kommen von 'aughty' und 'nothing') und grüßt die Leute indem Sie wortkarg 'Nun' sagen, sind Sie in Yorkshire. Es sei denn, er ist Fred in Krönungsstraße . T' ist auch ein gutes Werbegeschenk, obwohl der Schauspieler, wenn die Ts tatsächlich ausgesprochen werden, wahrscheinlich nie weiter nördlich als Portsmouth war. Das Yorkshire T' ist eigentlich ein Glottal-Stop und klingt eher wie das Hinzufügen eines T-Sounds am Ende des vorangegangen Wort: 'I've been down t'pit' wird ausgesprochen 'I've been downt pit'. Ts in der Mitte von Wörtern sind auch nicht immun; 'butter' kommt als 'buh'er' vor.
  • ist ein Beispiel für einen Akzent aus Yorkshire (Leeds) auf YouTube.
  • gibt dir das Wesentliche.
    • Diese Amerikaner, die alt gucken Letzter Sommerwein Episoden werden dies als den Akzent von 'Compo' Semmonite erkennen.
    • Die alternative Begrüßung ist „Auge hoch“, wie sie von bestimmten in Essex geborenen Personen verwendet wird, die sich als Nordländer identifizieren, um jeden verbleibenden Zweifel an ihrem Akzent zu vermeiden. Oder Ihre Wahl zwischen 'Auge hoch Haustier' oder 'Auge hoch Ente', wenn Sie vertraut sind. „Ey up me duck“ ist auch als Gruß aus Derbyshire und den East Midlands bekannt. 'Chuck' ist auch nett. Was bedeutet 'Huhn'. Es ist nicht klar, was Geflügel damit zu tun hat.
  • Es ist im Wesentlichen ein lebensechter Running Gag, dass ein Yorkshireman in die nächste Stadt gehen kann und sofort erkannt und identifiziert (und oft verspottet) wird, weil er nicht lokal ist. Huddersfield, Wakefield, Barnsley, Pontefract und Leeds haben alle ihre eigenen Dialekte und Akzente, die für jemanden, der in einer von ihnen lebt, sofort erkennbar sind (und manchmal gibt es sogar Dialektunterschiede innerhalb verschiedener Gegenden derselben Städte), obwohl sie alle nicht vorhanden sind mehr als 30 Meilen voneinander entfernt.
  • Die beste Referenz für altes Englisch - sie verwenden immer noch viele der 'archaischen' Wörter und lassen immer noch das nervige 'v' weg. Wenn es eine Möglichkeit gibt, Wörter zu verstümmeln, um sie schneller zu sagen, so wie die Spanier alle ihre Wörter zusammenquetschen, dann wird ein Tyke es finden. Dorthin, hierhin und wohin werden aber alle noch für dort, hier und wo verwendet, ohne einen Hauch von Sarkasmus.
  • In Real Life wird jemand aus Yorkshire die Vokallaute je nach Satz entweder verkürzen oder verlängern. Allerdings sagt keiner wirklich Yaaaaaark-shire. Sie sagen Yohrk-shuh und kürzen beide Vokale.
  • Sie alle eine tiefe Stimme haben, möglicherweise eine, die sie zum Murren bringt. Sogar junge Mädchen. Mädchen können problemlos Sopran bis Tenor singen, einige ältere Frauen bis hin zum Bass.
  • Game of Thrones Hauptdarsteller Sean Bean bestand vertraglich darauf, seinen gebürtigen Sheffield-Akzent für Eddard Stark zu verwenden – und viele des Stark-Haushalts folgten ihm und verwendeten Varianten von Yorkshire mit einem Hauch von Geordie und Schottisch.
  • Sogar in viktorianischer Zeit bemerkte ein lokaler Geistlicher, dass ein großer Teil der Wörter, die den Yorkshire-Dialekt einzigartig machen, tatsächlich dänisch sind. Tatsächlich gab es zu seiner Zeit entlang der Küste oft mehr gegenseitige Verständlichkeit mit Dänemark als mit dem übrigen England. bemerkte, starb der Däne der Dales zu seiner Zeit aus.
  • Downton Abbey ist in einem Landhaus in North Yorkshire angesiedelt und einige der Bediensteten und viele der Dorfbewohner haben Yorkshire-Akzente zur Schau gestellt. Besonders hervorzuheben sind Anna, Daisy und William, deren Schauspieler alle natürliche Yorkshire-Akzente haben (Anna wird von Joanne Froggatt aus Littlebeck in North Yorkshire gespielt; Daisy wird von Sophie McShera aus Bradford in West Yorkshire gespielt; und William wird gespielt von Thomas Howes, aus der Nähe von Doncaster in South Yorkshire).
  • Jodie Whittaker, geboren und aufgewachsen in Huddersfield, kann als dreizehnte Ärztin ihren vollen West-Yorkshire-Akzent einsetzen Doctor Who . Interessanterweise kommt sie sonst selten mit ihrem natürlichen Akzent im Film zum Einsatz.

Nordosten

Hauptsächlich Geordie, der urbane Akzent von Newcastle-upon-Tyne (und im weiteren Sinne anderer Regionen Northumbrias, aber lokale Vorurteile bedeuten, dass sie Sie dafür hassen, die winzigen lokalen Variationen nicht zu kennen). Spannt von 'unverwechselbar' bis 'fast unverständlich für Nicht-Geordies', was oft zum Lachen gespielt wird (wie im Fall von Alan Partridges Freund Michael). Verbunden mit Macho, Bier trinkenden, sexistischen Typen, vor allem dank des Comicstrips Andy Capp (eigentlich aus Hartlepool), der Comic für Erwachsene Sehen und die Show Auf Wiedersehen, Pet und einfache junge Frauen, die selbst mitten im Winter keine Mäntel (oder vieles mehr) tragen, wenn sie in Clubs gehen. Nennen Sie niemanden aus Sunderland einen Geordie (ähnlicherweise nennen Sie niemanden aus dem Norden des Tyne einen Mackem, da die beiden Gruppen eine ziemliche Rivalität zwischen ihnen haben - Sie wurden gewarnt). Ein weiterer berühmter nordöstlicher Akzent gehört zu Marcus 'Day 42 in the Großer Bruder House' Bentley, der seinen natürlichen Akzent oft für die Wirkung übertreibt. Ant und Dec sind auch Geordies.
  • Geordies werden so dargestellt, dass sie ständig das Wort 'like' als Interpunktion verwenden, und sie haben nur einen Vokal, Mann. 'Æ'... Dies ist auch der Teil Englands, in dem der Buchstabe 'r' guttural ausgesprochen wird, wie es im Standardfranzösisch oder -deutsch der Fall ist.
  • Ein relativ berühmtes und leicht zugängliches Beispiel für den Sunderland-Akzent sind Interviews mit dem derzeitigen Kapitän des Liverpool FC, Jordan Henderson, der ursprünglich von dort stammte, bevor er als junger Mann zu Liverpool wechselte. Wie bei früheren Beispielen mit Fußballern bedeutet das Fehlen von Sprachtraining, dass der Akzent mehr oder weniger echt ist (wenn auch nach fast zehn Jahren in Liverpool zunehmend Scouse-beeinflusst) und es gibt viel Material.
  • Wenn das Boot ankommt spielt in Northumberland, enthält einen Titelsong, der im lokalen Dialekt gesungen wird, und das Wort 'bairns' (Kinder) wird so oft verwendet, dass es nicht ratsam ist, es als Teil eines Trinkspiels zu verwenden.
  • Die Reality-TV-Show-Richterin und Haarpflegerin Cheryl Cole ist derzeit der berühmteste Geordie. Nach ihr kommen diese frechen homoerotischen Kobolde von Geordie, Ameise und Dec .
  • Gina McKee kommt aus Country Durham. Kontrastiere ihren üblichen Akzent in mit eingeschaltetem Voice-Over wo sie es ein bisschen aufbläht.
  • QI hatte eine Episode 'Hodge-Podge', in der Phil Jupitus, nachdem der Northumberland-Comic Ross Noble darüber spekulierte, wie Konfekt mit kreisförmigen Dreiecken aussehen könnte, feststellte, dass die besten drei Wörter der englischen Sprache sind: wie von jemandem mit dem geordischen Akzent gesprochen.
    • Apropos QI, zeigt, was passiert, wenn Stephen Fry wird von Geordie überfallen.
  • Kreaturenkomfort hat eine schnell sprechende Geordie-Maus, die über alle in Newcastle nachdenkt, die sich gegenseitig 'Mann' nennen, selbst wenn sie eine Frau sind.
Norn Iron (Nordirland) Nordirland bietet drei Hauptaromen des lokalen Akzents:
  • Belfaster Akzente sind in der Regel hart.
  • schwarze bbw fickt kleines mädchen
  • Westliche Akzente ((London)Derry/Tyrone/Fermanagh) sind tendenziell weicher.
  • Küstenakzente der Irischen See / des Nordkanals, die eine Mischung aus zweien sind, mit einem Hauch von Schottisch für ein gutes Maß. Die schottische Verbindung erklärt sich daraus, dass sich im 17. Jahrhundert sehr viele Schotten – hauptsächlich aus Ayrshire sowie den Borders und Galloway – in der Region niederließen. Tatsächlich sprechen einige Leute in der Grafschaft Antrim immer noch einen schottischen Dialekt.
Einige Einwohner der Grafschaften der irischen Republik, die an NI grenzen, haben Akzente, die erkennbar eher 'nördlich' als 'südlich' klingen, da sie sich im geographisch nördlichen Teil der Insel befinden. Siehe auch irische Akzente.

Einer der bemerkenswertesten Klänge im nordirischen Akzent ist „ar“. Die Leute sprechen in ihre Kiefer, wieder hörbar, wenn der „ow“-Laut verwendet wird. Wenn Sie also das nächste Mal einen Nordiren treffen, bitten Sie ihn, „Eine Stunde in der Power-Dusche“ zu sagen, und es wird als „An arr in the par shar“ ausgegeben. Außerdem wird „ow“ eher wie „oi“ ausgesprochen, was zu Hilarity Ensues führt, wenn es um „wie jetzt braune Kuh“ geht. Dieser Ton ist besonders ausgeprägt, weil er von Nordiren tendenziell beibehalten wird, auch wenn sie ansonsten ihren Akzent abschwächen (z. B. Nachrichtensprecher, die nationale Nachrichten präsentieren): mitten in einem ansonsten RP-klingenden Satz (der auch Trad RP sein könnte) wie von Sewell oder Rees-Mogg gesprochen) wird uns mitgeteilt, dass der Premierminister angekündigt hat, dass die Zinssätze 'essen' werden. Auch wenn dies nicht in ganz Nordirland gleich ist. Leute aus (London)Derry neigen dazu, Macht auszusprechen - 'Pau-yer'. Siehe auch 'k-yar' für 'Auto', 'say-vin' für 'seven' und 'fill-um' für 'Film'. Der Schlüssel zum Sprechen der Irish Sea Coast Norn Irn - sprechen Sie durch die Nase und lassen Sie die Mitte jedes Wortes oder die Hälfte der Silben weg. Leerzeichen sind optional. „Ich war beim Arzt“ wird zu „Aahwentuh se thu doc'er“. Sie können sehen Das Gehirn der Engländer bleibt stehen, als sie versuchen, es zu entziffern. Der Versuch, mit jemandem aus Pakistan, Afrika oder Jamaika zu sprechen, ist eine verlorene Sache.

Lange Rede, kurzer Sinn - wir haben in einem Gebiet, das kleiner als Wales ist, die gleiche Anzahl regionaler Akzentunterschiede wie im Rest des Vereinigten Königreichs.

Stereotyp: Unweigerlich nehmen westliche Terroristen zufällige Elemente aus dem Villain-Tropebook.

Fiktive Beispiele:

  • Jim McDonald in Krönungsstraße - ein alkoholkranker Ehefrauenschläger, so war er.
  • Gib meinem Kopf Frieden
  • Wie man KEINEN nordirischen Akzent macht - der berüchtigte Captain Planet und die Planeteers Folge ' '.
  • Rory Flanagan in Freude . Es wird von keinen Charakteren in der Show als Nordirisch unterschieden, wahrscheinlich weil die Autoren nicht in komplizierte Politik einsteigen wollen, aber es ist ein Derry-Akzent wie der des Schauspielers.
  • Ein großer Teil der Besetzung im BBC-Drama Der Herbst , was Sinn macht, da es in Belfast spielt.
  • Die Mehrheit der Besetzung von Derry Mädchen Sprechen Sie mit Derry-Akzenten, retten Sie Gerry (aus dem Süden) und James (Englisch).

Beispiele aus der Praxis:

  • Jackie Wright, in Belfast geborene Kumpel/ Butt-Monkey on Die Benny Hill-Show .
  • Ian Paisley – „Kriminalität“ war früher eines seiner Lieblingswörter.
  • James Nesbitt von Murphys Gesetz Ruhm, der das NI-Akzent-Stereotyp häufig untergräbt, indem er regelmäßig gute Jungs spielt.
  • Nadine Coyle von Girls Aloud hat einen übertriebenen Derry-Akzent.
  • Wie oben erwähnt, Damian McGinty, der nach dem Sieg berühmt wurde Das Glee-Projekt , und spielt jetzt Rory Flanagan auf Freude , hat einen Derry-Akzent.
  • Colin Morgan, obwohl er zu einem englischen Akzent wechselt für Merlin
  • Und natürlich Liam Neeson, der in den meisten seiner Filme dazu neigt, seinen natürlichen Ballymena-Akzent zu verwenden, obwohl sein Akzent ziemlich gedämpft und weich ist.
  • James Burke, der wichtigste Wissenschaftsreporter der BBC in den 60er und 70er Jahren, bekannt als „That Guy Who Made“ Anschlüsse “ spricht in einer Art, die sich für einen Amerikaner wie RP anhört, aber bei genauerem Hinhören ist es sehr deutlich Derry mit englischer Schulbildung seit seinem 11.
  • Van Morrison verrät, wenn er spricht und nicht singt, seine Wurzeln in East Belfast.
Sco'lunt (Schottland)

Allgemeines

Der 'generische schottische' Akzent scheint in den USA viel häufiger vorzukommen, insbesondere in Cartoons. Oft Kilt tragend. Siehe Platzwart Willie in Die Simpsons , Der Schotte in Samurai-Jack , Scotty in Star Trek , und Duff Killigan in Kim Possible . Zu den Stereotypen gehören schlechte Laune, eine Abneigung gegen die Engländer oder allgemein elend und geizig. Letzteres ist in der Kopfbedeckungen Karikatur von Gordon Brown.
  • Die geizige Darstellung von Mr. Brown wirklich (Warnung – enthält Terror in Form von Alastair Darling).
  • Es gibt genauso viele generische schottische Akzente wie einen englischen oder amerikanischen (...oder französischen, deutschen usw.). Stellen Sie jeweils einen Einheimischen aus Glasgie und Edinbrarh (d. h. Glasgow und Edinburgh) zusammen und sehen Sie, wie viel gemeinsame dialektische Basis zwischen ihnen besteht.
    • In einem Glasgower Akzent wären die Namen der Städte „Glesca“ und „Embrah“.
  • Amerikanische Imitationen von 'Schottisch' sind für die Eingeborenen Schottlands möglicherweise kaum zu erkennen.
    • Wahrscheinlich verwandt mit Mike Myers' London-ish English in Austin Powers ungefähr so ​​genau und nicht viel anders (und auch nicht so weit von seinem kanadischen Alltag entfernt)? Ebenfalls...
    • Dies kann daran liegen, dass die amerikanische Filmdarstellung des schottischen Akzents tatsächlich näher an Walisisch ist.
    • In einem Segment auf Letzte Woche heute Abend , John Oliver beschrieb Schottisch als 'diesen Akzent, den du' Überlegen Sie können tun, können es aber eigentlich nicht.'
  • Das Wort „Nein“ wird an der schottischen Grenze festgehalten und „Naw“ herrscht an erster Stelle – außer in den West Highlands und auf den Hebriden.

Grenzen

  • Diese sind normalerweise eine Bastardkombination aus dem, was auch immer Schottland im unmittelbaren Norden und was auch immer England im unmittelbaren Süden ist. Echte Beispiele für diesen Dialekt sind mittlerweile schwerer zu finden, aber er ist bemerkenswert, weil er die Wörter „du“ und „ich“ als „yow“ und „kann“ ausspricht.

Edinburgh

  • Edinburgher haben einen oft schwer zu erkennenden Akzent. Einige wenige, vor allem aus der Mittel- und Oberschicht, sprechen eine Art RP mit ein paar schottischen Redewendungen oder seltsamen Aussprachen hier und da. Andere sprechen in ähnlicher Weise wie Glasgow. Im Allgemeinen klingt ein Edinburgh-Akzent ähnlich wie ein Mittelengland, aber mit einem unverwechselbaren schottischen Beigeschmack. Dies liegt wahrscheinlich an der jahrhundertelangen starken englischen Präsenz in Edinburgh sowie an der historischen Loyalität der Stadt zur britischen Krone (im Unabhängigkeitsreferendum stimmte Edinburgh mit 61,1 % mit „Nein“ – eine der höchsten des Landes, deutlich über dem nationalen Durchschnitt von 55,3%.
    • Morgenseite : Eine Unterart des Edinburgh-Akzents. Sehr schick und auch sehr selten als echter Erstakzent. Was viel häufiger vorkommt, ist, dass Menschen es beeinflussen, um einen Hauch von Raffinesse zu verleihen. Es wird angenommen, dass Maggie Smith eine hat, obwohl sie in Ilford geboren wurde und die Tochter eines Weegie und eines Geordie ist (und tatsächlich mit einem spricht). Englisch Akzent, der sich in Wirklichkeit RP nähert), aufgrund ihrer Rolle als Titelfigur in Der Prime von Miss Jean Brodie , der wohl einen betroffen hat (Brodie ist gebürtig in Edinburgh, aber sie weltbewegend Anmaßung macht es wahrscheinlich, dass sie nur einen MS-Akzent aufsetzt).HinweisEs gibt tatsächlich ein über Smiths Bemühungen, den Akzent zu erforschen. (Beginnt um ca. 0:54.)Wenn sie also einen Schotten spielt, ist es für sie praktisch obligatorisch, ihren 'Brodie'-Akzent zu haben. Professor McGonagall spricht so.
      • Eine Harry-Enfield-Skizze sieht einen „Schotten“ mit einem betroffenen Morningside-Akzent, der in eine Kneipe in England geht und alles um ihn herum als schlimmer kritisiert als in Schottland. Dies wird dann mit einem anderen, scheinbar betrunkenen Schotten im selben Pub (wahrscheinlich eine Parodie auf Billy Connolly) mit einem Glasgower Akzent kontrastiert.
    • Das Obige sind Beschreibungen von Edinburgh-Akzenten der Mittel- und Oberschicht. Edinburgher aus der Arbeiterklasse, wie sie in Filmen wie Trainspotting , haben einen viel stärkeren Akzent als oben angedeutet: Vor allem Ewen Bremner als Spud hat eine besonders undurchdringliche Version davon. Im Gegensatz zum stereotypen Glasgow-Akzent, der im hinteren Teil des Mundes gesprochen wird, ist die Edinburgh-Version vor dem Mund und neigt dazu, schärfer, weniger dröhnend und guttural zu sein und eher ausgespuckt als gegrunzt zu werden.

Glasgow

Ein starker Glasgower Akzent kann für einen Außenstehenden wie eine eigene Sprache klingen. Immer wenn Sie einen Komiker betrunkenes pseudo-schottisches Kauderwelsch sprechen hören, verspottet er, wissentlich oder nicht, einen Glasgower Akzent. Charaktere mit starkem Glasgow-Akzent sind normalerweise gewalttätige Alkoholiker. Auch wenn das Programm in Glasgow spielt, wird der Charakter mit dem stärksten Akzent ein gewalttätiger Alkoholiker sein. Tatsächlich ist der Violent Glasgowian im britischen Fernsehen eine eigene Trope. Hellere Glasgow-Akzente implizieren normalerweise das gleiche wie Liverpool. Der Akzent wird von den Einwohnern Glasgows normalerweise als 'das Geplapper' bezeichnet. Einst identisch mit den umliegenden Regionen, änderte sich der Dialekt von Glasgow wie Liverpool im 19. Jahrhundert aufgrund der irischen Einwanderung (sowohl protestantisch als auch katholisch).
  • Der legendäre Komiker Billy Connolly ist wahrscheinlich der bekannteste Sprecher des Glasgower Geschwätzes, sowohl in Großbritannien als auch international, und hat sich als Synchronsprecher für schottische Charaktere in amerikanischen Animationsfilmen etabliert.
  • Vieles von George MacDonald Fraser McAuslan - Serie - eine ganze Geschichte wird von McAuslan erzählt, und die Bücher enthalten ein Glossar der 'Glesca-Eigenheiten'.
  • Jamie aus Das dicke davon und In der Schleife . Schauspieler Paul Higgins stammt technisch gesehen aus Motherwell, aber das gehört sowieso zu Greater Glasgow. Malcolm Tucker ist ein sehr gebildeter Weegie, ebenso wie Armando Iannucci.
  • Der zwölfte Doktor in Doctor Who hat einen deutlichen Glasgower Akzent – ​​was Sinn macht, wenn man bedenkt, dass er von Peter Capaldi gespielt wird, der Malcolm Tucker spielte.
  • Callum von Far Cry 3 hat nicht nur einen sehr starken Akzent, er passt perfekt zum Violent-Glaswegian-Trope bis hin zum Trainingsanzug und den Turnschuhen. Ja! Kin wir gehen? Ich bin ziemlich verärgert, darauf zu warten, dass du aufhörst, mit deinen Fannies zu spielen, also komm, fick und lass uns den verdammten Motor aus den Fotzen hacken, damit wir diese verdammte Insel verlassen können!
  • Suchen Sie für ein Beispiel aus dem wirklichen Leben nach einer Aufzeichnung von Interviews oder Panels mit Grant Morrison, Robbie Coltrane oder James McAvoy.
  • Kelvinside – Das schicke Viertel von Glasgow : Ein Kelvinside-Akzent ist sehr abgeschnitten und verstümmelt Vokale (vor allem 'a' in 'e'). Wird normalerweise nur von weiblichen Charakteren verwendet und weist auf extreme Snobismus hin. Ein üblicher Gag ist, dass ein Charakter seinen Kelvinside-Akzent fallen lässt, wenn er genervt ist, was bedeutet, dass es sich um eine reine Affektiertheit handelt. Ein ähnlicher Edinburgh-Akzent ist Morningside.
    • Die wichtigsten weiblichen Charaktere in Rab C. Nesbitt , Mary und Ella, neigen dazu, Kelvinside-Stimmen anzunehmen, die unweigerlich abfallen, wenn sie ihren Ehemännern gegenübertreten – deren Govan-Akzent in der Serie konstant bleibt. Der Govan-Akzent ist so undurchdringlich, viele Zuschauer verwendeten Ceefax-Untertitel, um zu verstehen, was tatsächlich gesagt wurde.
    • Wenn Sie sich fragen, wie ein 'edler' Glasgow-Akzent dann klingt? .
  • Und um einige Akzente im East End von Glasgow zu hören, sehen Sie sich einige an . Und .
  • Ein großer Teil der viele Comedy-Programme, die in den letzten zwanzig Jahren von Glasgow ausgegangen sind, darunter Chewin' the Fat, Still Game und Limmy's Show.

Westschottland

Es gibt verschiedene Dialekte in der Gegend von Ayrshire, aber es ist erwähnenswert, dass es dem guten alten Robert Burns (der uns viele bekannte Gedichte und Lieder wie 'Auld Lang Syne', 'Address to a Haggis' und '( Eine Liebe ist wie) eine rote, rote Rose'). Burns stammte aus Alloway in der Region und verwendete stolz seinen Dialekt in seiner Poesie zu einer Zeit (Ende des 18. Jahrhunderts), als er als hoffnungslos provinziell galt. Dies weckte ein erneutes Interesse daran. Sie können den Akzent ganz gut verstehen, indem Sie seine Gedichte laut vorlesen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Burns' Gedichte in Schottisch verfasst sind, das aufgrund seiner mangelnden gegenseitigen Verständlichkeit oft als eigenständige germanische Sprache (d. h. getrennt vom Englischen) angesehen wird.

Dundee

  • Dundonier haben einen breiten Akzent. Es ist vielleicht am besten dafür bekannt, das „i“ in „my“ oder „lie“ als „eh“ auszusprechen. Dies wird am besten durch diesen Forenbeitrag 'Dundonian für Anfänger' veranschaulicht:
    • Eh fiel auf die Wellgate-Stufen und meh peh ging skeh hegh. Möglicherweise das bekannteste Beispiel von Parliamo Dundee, der Unglückliche in dem Beispiel ist oben auf einer Treppe gestolpert und sein Kuchen (eine bekannte lokale Delikatesse) hat einen Bogen am Himmel beschrieben, bevor er zur Erde hinabsteigt.
    • Die nächste ist für diejenigen, die in den Dundonesischen Studien fortgeschrittener sind, da sie stark auf Stimmritzen angewiesen sind.
    • Drei pehs, drei plehn bridies an'an'inyin'in'an'a. Unser Redner hat einen Kuchenladen betreten (möglicherweise das weltberühmte Wallaces {Land o' Cakes}) und bestellt zwei Kuchen, zwei einfache Bridies und eine Zwiebel Bridie.HinweisEin Bridie ist eine Art schottischer Pastete. Es ist so viel besser als der Mist, den sie in Cornwall essen.
  • Es gibt auch 'BBC Scots', die auf beiden Seiten der Grenze verwendet werden, eine Art Kreuzung zwischen a sehr abgeschwächt Dundonian Akzent und RP. Der männliche Ansager der BBC spricht so, wie es auch tut Heute Programmmoderator Eddie Mair.

Nordostschottland

Ein etwas tiefer Akzent, wenn auch nicht so schroff wie der Glasgower, der normalerweise mit Landwirtschaft, Fischerei und „Teuchern“ in Verbindung gebracht wird. Hat einen ganz eigenen Dialekt. Setzen Sie jemanden aus Aberdeen, Fraserburgh oder Elgin in einen Raum mit einem Glasgower und sie werden wahrscheinlich Schwierigkeiten haben, sich zu verstehen. Gewöhnlich als 'dorisch' bezeichnet, hat es aufgrund historischer Handelsbeziehungen mit Norwegen einen Einfluss aus dem Skandinavischen.
  • Wie sie sich in Moray und Aberdeenshire zu Wort melden, ist dass es kaum dem üblichen Bild des schottischen Dialekts / Akzents ähnelt.
  • Die Buchstabenkombination „w“ wird häufig mit einem „f“ ausgesprochen. Dies führt zu Sätzen wie 'Fit ihr daein?' ('Was tust du?')
  • Star Trek 's Chefingenieur Montgomery 'Scotty' Scott sprach in einem abgeschwächten Aberdeen-Akzent, ebenso wie Schauspieler James Doohan sogar außerhalb der Kamera – obwohl es nicht wirklich sein eigener war (als Irisch-Kanadier). Er hat es während des Zweiten Weltkriegs von einem Kameraden abgeholt.

Westküsten-Highlander

Nur in spezifisch schottischen Programmen gesehen. Eine beschwingte Rede, sehr stark beeinflusst von der Grammatik und Aussprache des Schottisch-Gälischen. Männliche Charaktere mit diesem Akzent werden ausnahmslos Donald, Rory, Duncan, Murdo, Dougal oder Malcolm genannt.
  • Obwohl in den schottischen Highlands angesiedelt, sind die Akzente auf Fremder sind mehr Ayrshire als Argyll. Ein wahres Beispiel für den Akzent ist der Mann, der am Anfang von spricht Video wäre ein viel besseres Beispiel.
  • Die Band Runrig von der Isle of Skye hat viele Lieder auf Schottisch-Gälisch, und ihre Highland-Akzente sind in englischsprachigen Interviews deutlich zu hören.
  • In Chewin' the Fat sind die Sockenpuppen 'Sluich' eine Parodie darauf ebenso wie die ständig bedrängten Dokumentarfilmer.
  • Im Doctor Who , Jamie hatte diesen Akzent in seiner ersten Serie, aber als der Charakter ein Stammgast wurde, wechselte er zu einem generischen 'BBC Scots'-Akzent.

Orkney und Shetland

Sehr selten in den Medien zu sehen, tragen die Dialekte dieser beiden Inselgruppen sehr starke skandinavische Einflüsse. Tatsächlich wurde auf den Inseln bis ins 19. Jahrhundert eine Sprache gesprochen, die als Norn bekannt ist, ähnlich dem Isländischen. Waehls (Wales) Oft für Comic-Erleichterungen verwendet, aber eher im lustigen Ausländer-Stil 'sie haben ihre eigenen Wege'. Klanglich haben einige es ausgerechnet mit einem leichten indischen Akzent verglichen. Wenn es darum geht imitieren der Akzent für den komischen Effekt, es ist durchaus üblich, dass ein Versuch in den anderen übergeht; dies sagt natürlich mehr über den Identitätswechsel aus als über die vielen (feinen, edlen, geschichtsträchtigen usw.) Qualitäten der fraglichen Akzente. Oft als „Singsang“ oder „musikalisch“ bezeichnet, teils wegen des klanglichen Aspekts und teils, weil Wales in der populären Vorstellung mit dem Singen in Verbindung gebracht wird.
  • Es scheint auch nicht viel Anerkennung zu geben, dass es einen deutlichen Unterschied zwischen Nord- und Südwalis gibt. Es gibt hundert Meilen von Bergen zwischen jeder Küste oder zwischen Cardiff und Swansea und den Tälern ...
  • Menschen aus Swansea können sehr englisch klingen und eine Familie kann Mitglieder mit unterschiedlichen Akzenten haben, sodass jemand mit einem schottischen oder sogar kanadischen Akzent auftauchen kann.
  • Die Grammatik und der Gebrauch der walisischen Sprache beeinflussen tendenziell das walisische Englisch, auch wenn die Sprecher selbst nicht walisisch sprechen. Dies manifestiert sich durch eine Kombination von verbalen Tics und einer Vielzahl von 'Slang'-Wörtern und -Phrasen, bei denen walisische Wörter englische Konversationen durchsetzen oder neue Wörter, die aus der Anglisierung walisischer Wörter hervorgegangen sind, sich gebildet haben. Das berüchtigtste Beispiel für „Walisisch-Englisch“ ist Wenglish, der englische Dialekt, der in den Tälern gesprochen wird. Allgemeiner jedoch:
    • Verbale Tics können solche Dinge beinhalten wie das Beenden von Sätzen mit 'Ist es?' und 'look you' (im Grunde das Äquivalent von '...you know?').
    • Ein üblicher Wortticus der Waliser ist es, am Ende eines Satzes „mun“ zu markieren, um ihn zu betonen. EG: 'Wales ist nicht in England, mun!'
    • Eine eigentümliche Wendung, die Nicht-Brite und nicht-walische Briten gleichermaßen verwirrt, ist die walisische Phrase „jetzt in einer Minute“. Zum Beispiel: 'Ich bin gleich da!' Bedeutet die Waliserin, dass sie jetzt dort sein wird oder dass es noch eine Weile dauern wird, bis sie ankommt? (Tipp: Es bedeutet „Ich bin so schnell wie möglich da, aber ich weiß nicht, wie lange ich dafür brauche“.)
  • Nordwalianer haben viele verschiedene Akzente, aber wenn Sie sich für das mittlere Nordwales (Rhyl, Colwyn Bay, Llandudno) entscheiden, haben sie eher einen gemischten Akzent - eine Mischung aus Manchester/Liverpool/North Walian Welsh. Es ist schwierig, jemand zu sein, der in allen dreien plus Bangor (nordwalische Version) gelebt hat, weil die Person, die dort gelebt hat, einen seltsamen Akzent hat, der im Wesentlichen walisisch ist, aber mit Scouse- und Mancunian-Tönen. Es kann dazu führen, dass die Leute denken, dass die Person alles andere als Walisisch ist, und es macht den Klang von gesprochenem Walisisch umso interessanter.
  • Flintshire ist ein interessanter Fall, da es größtenteils an der Grenze zu England liegt und tatsächlich in den äußeren Vororten von Chester beginnt. Während die Küste anglisiert ist, wird im Hinterland noch etwas Walisisch gesprochen. Die Stadt Buckley (Y Bwcle) wurde auf den Ziegelöfen gebaut und viele Engländer aus dem Schwarzen Land zogen ein, um in Ziegeln zu arbeiten. Obwohl die Ziegelei schon lange ausgespielt ist, bleibt der Einfluss von Staffordshire bestehen und ist im Buckley-Akzent zu hören. Und die Leute aus der Stadt Flint bestehen darauf, dass sie eher 'von Flint' sind als 'von Flint'.
  • Waliser, die sowohl in Süd- als auch in Nordwales gelebt haben, können am Ende ziemlich seltsam klingen, da bestimmte Vokale etwas anders ausgesprochen werden und auch gesprochenes Walisisch etwas anders ausgesprochen werden kann. Es kann zu Verwirrung führen, ob der Sprecher aus dem Norden oder Süden kommt, und sogar Einheimische denken, dass der Sprecher den einen oder anderen Akzent verspottet.
  • Nordwalianer neigen dazu, das Wort „gog“ als Namen zu nehmen und nicht als Beleidigung.

Stereotyp: Schafe mögen. Viel. Dies liegt daran, dass es in Wales bis vor kurzem mehr Schafe als Menschen gab.

Fiktive Beispiele:

  • Absolut - Frank Hovis, Denzil und Gwyneth sowie die Spin-off-Charaktere Barry Welsh und Hugh Pugh (alle mit dem walisischen Komiker John Sparkes)
  • Gavin & Stacey - der Westen, Nessa (aufgeräumt).
  • Hi-De-Hi - Gladys Pugh (dito ihre Schauspielerin Ruth Madoc, geboren in Norwich, aufgewachsen aber in Llansamlet bei Swansea).
  • Leute aus dem Tal - Spielt im Südwesten von Wales, wo sie gerne erwähnen, welche Charaktere 'Gogs' sind (aus nördlich , 'Norden')
  • Fackelholz - Gwen, Ianto, Rhys und ihre Familienmitglieder.
  • Das wandelnde Schloss hat Christian Bale als den walisischen Zauberer Howl im englischen Dub. Während er normalerweise einen englischen Akzent verwendet und sich selbst als Englisch bezeichnet, verbrachte er einen großen Teil seiner Kindheit in Wales und kann - und tut es - ihn einschalten, wenn er möchte.
  • Die erneuerten Dalish-Elfen in Dragon Age II alle haben walisische Akzente, besonders Ihre residente Partei Dalish, Merrill, die von Eve Myles (von Fackelholz Ruhm).
  • Im Assassins Creed IV: Black Flag , der Hauptprotagonist Edward Kenway stammt aus der walisischen Hafenstadt Swansea, ähnlich wie sein Schauspieler Matt Ryan, also hat er natürlich den Akzent. Bartholomew Roberts hat auch einen walisischen Akzent, da er wie sein Gegenstück aus dem echten Leben aus Little Newcastle stammt.
  • 'Sketch' (richtiger Name: Lucy) in der zweiten Staffel von Skins .
  • Fiona Pattons Der Granitschild konzentriert sich auf ein alternatives Wales, dessen Bürger in Fragen sprechen und die Hälfte ihrer Sätze mit 'eh' beenden.
  • Ja, Minister hat Joe Morgan, einen Gewerkschafter mit starkem walisischen Akzent, der im ersten Serienfinale auftaucht.
  • Die Feen von Ni no Kuni sprechen Sie mit einem starken walisischen Akzent und beenden Sie fast immer jeden Satz mit 'mun'.
  • Jeff ist Kupplung . Der Charakter wurde nicht als Waliser geschrieben, aber der Schauspieler Richard Coyle, der kein Waliser ist, las aus irgendeinem Grund für die Rolle mit walisischem Akzent, und es blieb.
  • coop & cami fragen die welt

Beispiele aus dem echten Leben:

  • Rob Brydon
  • Catherine Zeta-Jones
  • Viele Bands und Musiker, wie Super Furry Animals , Manic Street Preachers , Catatonia , Tom Jones ...
  • Schauspieler Peter Wingfield, der seinen eigenen Akzent als '' Highlander's Methos verwendete.
  • Der in Wales geborene Schauspieler Geraint Wyn Davies of Für immer Ritter Ruhm.
Der alte Rest... (Alle anderen...)

Gemischte Akzente

In Großbritannien häufiger als in anderen Teilen der Welt, aufgrund der Nähe verschiedener Regionen zueinander. Dies geschieht normalerweise, wenn Sie entweder zwei Elternteile mit unterschiedlichen Akzenten haben oder wenn die Eltern aus einer Region stammen, aber in eine andere gezogen sind, als das Kind noch sehr klein war. Führt oft zu vielen Fragen in der Art von 'Wo kommst du her?' mit denen der arme Mischer überall zu tun haben wird. In diesen Tagen des Multikulturalismus kann dies zu Juwelen wie pakistanisch-glaswegisch oder italienisch-aberdonisch führen. Ein sehr wahrscheinliches Risiko, eine Universität zu besuchen, es gibt nur so lange, wie Sie mit einem Waliser, einem Scouser und einem Brummie leben können, bevor Ihr Akzent verrückte Dinge tut.
  • Besuch der University of East Anglia, Norwich, und nach drei Jahren, zumindest du wirst die stadt bezeichnen als Naurridge und über eine Art Straße als a . zu sprechen rot . Einige Leute sind mit ausgewachsenen Naaarfock-Akzenten gegangen.
  • James May gab auf dem YouTube-Kanal Head Squeeze zu, dass sein Akzent eine Mischung aus West Country (wo er geboren wurde und als Kind lebte), Yorkshire (wo er seine Jugend verbrachte) und London (wo er den größten Teil seines Erwachsenenlebens verbracht hat) ist. .

Gibraltar

Gibraltarer haben einen lateinischeren Akzent als der Rest des Vereinigten Königreichs (was der Wahrheit im Fernsehen für The Queen's Latin am nächsten kommt), aufgrund ihrer Lage in Südeuropa in der Nähe der Südspitze Spaniens im Mittelmeer, einem großen Teil der Bevölkerung da sie zweisprachig sind und Gibraltarer mehr von Spaniern (insbesondere Andalusiern), Italienern (insbesondere Genuesen), Portugiesen und Maltesern abstammen als der Rest des Vereinigten Königreichs. Aufgrund ihrer Lage und Abstammung haben sie auch ihre eigene Sprache, Llanito, die sich aus britischem Englisch und verschiedenen südeuropäischen Sprachen zusammensetzt, insbesondere dem andalusischen Spanisch, Portugiesisch, Italienisch und Maltesisch.

Hongkong

Besonders hervorzuheben ist Hongkong, eine ehemalige Kolonie des Vereinigten Königreichs. Die meisten Bürger sprechen Englisch mit einem meist britischen und kantonesischen Akzent. Siehe Maggie Cheung für ein Beispiel.

Bemerkenswerte Verwendungen britischer Akzente:

Anime und Manga
  • In der englischen Übersetzung von Excel-Saga Manga, Sumiyoshis Zeilen sind im Geordie-Akzent.
  • Der nordamerikanische Dub der 90er Jahre Sailor Moon hat Luna die empfangene Aussprache sprechen.
    • Und der original japanische Dub hat Minako Verwenden Sie die empfangene Aussprache, wenn Sie Englisch sprechen. Schließlich ist sie tat lebe eine Weile in London ...
  • Anime-Charaktere, die unerklärlich britisch klingen, sind in Dubs allgegenwärtig, wie zum Beispiel Bakura aus Yu-Gi-Oh! . Die Idee ist, diese Charaktere höflich und gebildet klingen zu lassen, wobei der stereotype britische Akzent dem 'ultra-höflichen Japaner' am nächsten kommt, den die englischsprachige Welt hat. Es ist ähnlich wie der stereotype Southern Accent verwendet wird, um The Idiot aus Osaka in einigen englischen Dubs darzustellen.
  • Im englischen Dub von Pokémon , alle Prinzessinnen, ihre Butler und Mägde sprechen mit britischem Akzent. Und schreckliche.
  • Im englischen Dub von Unendliche Stratos , Cecilia Alcott spricht mit britischem Akzent, um der Serie ein internationales Gefühl zu verleihen.
  • Im englischen Dub von Schwarzer Butler Alle Charaktere haben einen britischen Akzent, hauptsächlich weil er natürlich in Großbritannien spielt.
  • Natürlich England im englischen Dub of Hetalia: Achsenmächte hat einen. Es ist ein übertriebener RP-Akzent, der zu seiner britischen Stuffiness passt. Wenn er jedoch betrunken ist, verfällt er in einen Cockney-Akzent und fängt an, über die nächste Person zu schimpfen, die normalerweise Amerika ist.
  • Greg Ayres macht einen ziemlich gut gemachten RP-Akzent als Negi Springfield, der Kinderlehrer-Protagonist in den Anime-Inkarnationen von Negima! Magister Negi Magi . Es mag gut gemacht sein, er macht tatsächlich den falschen Akzent, weil sowohl Ken Akamatsu als auch ein früher Band des Mangas besagten, dass Negi ursprünglich aus Wales stammte.
  • Hellsing hat einiges.
  • JoJos bizarres Abenteuer : Phantomblut spielt im Großbritannien des 19. Jahrhunderts, also sprechen alle Charaktere mit britischem Akzent im englischen Dub.
Komödie
  • Tatsächlicher Brite Peter Sellers' 1979er Album Verkäufermarkt hat einen fast 16-minütigen Sketch, 'The Compleat Guide to Accents of The British Isles', der auf der Arbeit in so vielen Regionen und den damit verbundenen Stereotypen wie möglich basiert: London Cockney, Received Pronunciation, Suffolk, Birmingham (als Witz ist der Sprecher eigentlich Inder, was im Real Life immer häufiger vorkommt ...), Yorkshire, Schottland, Glasgow, Liverpool, Wales und West Country. Darüber hinaus gibt es einen falschen amerikanischen Erzähler und falsche Deutsche, Italiener und Franzosen in einer frühen Montage.
  • Habe ich Neuigkeiten für dich Paul Merton von Paul Merton hat zwei britische Akzente, die jederzeit verwendet werden können, wenn er sich als jemand ausgibt, den er nicht kennt: Ein übertriebener Cockney-Akzent (zB: 'Oi've been down the Colliadah!') oder ein unglaublich gehobener RP-Akzent, in der Regel begleitet von einer mimtierten Teetasse (zB: 'Ich bin ein Frettchen, weiß ich nicht!').
  • Eddie Izzards Routine Bestimmter Artikel enthält ein bisschen, wo sie über Pavlov und seine Hunde spricht. Aus irgendeinem Grund beschließt sie, Pavlov als .
    • Eddie Izzard hat natürlich auch einen natürlichen britischen Akzent, aber was die walisische Sache angeht: Sie hat keinen walisischen Akzent (obwohl sie als Kind eine Weile in Skewen gelebt hat), aber sie neigt dazu, in ein Nein zu rutschen egal welchen ausländischen Akzent sie versucht (so bekommen wir einen walisischen Pavlov). Sie hat sogar die walisisch-indische Mischung gemacht:
    Eddie Izzard: [als indischer Taxifahrer] Über was hast du geredet?
    Eddie Izzard: [als sie selbst] [macht unangenehme Geräusche] Die Dämonen... sie kommen mir in den Sinn, ich habe... Aus welchem ​​Teil von Wales kommst du?
    Eddie Izzard: Ich komme eigentlich aus Swansea. Meine... äh... meine Mutter kommt aus Swansea, mein Vater aus Mumbai. Ich bin ein indischer Waliser und mein Akzent ist. [versucht einen walisisch-indischen Akzent zu setzen] Irgendwo. Zwischen. Die Zwei. Weißt du nicht. Boyo. Wahrscheinlich. Ich verstehe. Und das Kochen ist sehr schwierig.
    Eddie Izzard: ...
    Eddie Izzard: Möchten Sie ein Lenkrad?
    Eddie Izzard: Mir geht es gut, danke, ich habe gerade... ich habe gerade gegessen.
  • Die schottische Komikerin Katia Kvinge demonstrierte eine Auswahl von Akzenten aus allen Teilen der britischen Inseln in (Warnung: NSFW-Sprache). Obwohl .
Comic-Bücher
  • Die Transformers: Mehr als nur das Auge sieht : Mad Scientist Brainstorm spricht mit britischem Akzent, was zu gelegentlichen Momenten der Heiterkeit führt, wenn seine Aussprachemethode mit dem Rest der (vermutlich) amerikanischen englischen Stile der Besetzung kollidiert, wie zum Beispiel mit Bluestreak über die Aussprache des Wortes ' nekro'. Da sein Dialog ansonsten keinen Akzent zeigt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um die empfangene Aussprache.
  • Die jungen , geschrieben von dem Nordiren Garth Ennis über ein amerikanisches CIA-Team bestehend aus einem Engländer (Butcher), einem Schotten (Wee Hughie), einem Afroamerikaner (Mother's Milk), einem stummen Japaner (the Female) und einem ( Typ, der wahrscheinlich vorgibt, a) Franzose (der Franzose) zu sein, hat natürlich viele Akzentunterschiede. Präsentiert im Die vierte Mauer durchbrechen Bonus-Comic zur Unterstützung des Comic Book Legal Defense Fund. Kleiner Hughie: Hullwerr! Ich bin Wee Hughie, wan o' the Boys. Ich habe den Akzent ein wenig geändert, weil ich kenne, dass Sie so sind ... Und schließlich, zwanzig Dollar pro heid, Mister Butcher hier - Metzger: Hallo. Kleiner Hughie: Akzent... Metzger: Tut mir leid Kumpel. 'Ello. Cor blimey, Äpfel und Birnen, ich liebe die Stadt Lahndan...
Lüfter funktioniert
  • Der Autor von Kind des Sturms enthält eine große Vielfalt britischer Akzente und hat festgestellt, dass er in Fällen, in denen es einen Funetik Aksent gibt, versucht hat, so nah wie möglich daran zu bleiben - einschließlich Hagrids berühmtem West Country-Akzent.
    • Abgesehen von Hagrid ist das bemerkenswerteste Beispiel Sean Cassidy, der – in einer Versöhnung von Comics und Filmen – irisch-amerikanisch ist, aber den größten Teil seines Erwachsenenlebens in Irland und Schottland verbracht hat, was zu einem etwas seltsamen Mischmasch führte Akzent, den er je nach dem Eindruck, den er erwecken möchte, betonen oder abschwächen kann (obwohl er sich merklich verdichtet, wenn er verärgert ist).
    • Jonothon 'Jono' Starsmore a.k.a. Chamber, der in der Fortsetzung auftaucht, hat einen deutlich von Cockney beeinflussten Akzent, wobei der verbale Tick von 'luv' häufig vorkommt. Dies bleibt auch dann bestehen, wenn er telepathisch spricht.
    • Betsy Braddock, ihrer englischen Herkunft aus der Oberschicht treu, aber auch ihrer Haltung als Rebellin entsprechend, ist mit einem weitgehend RP/Ästuar-Akzent geschrieben - während sie auch 'Liebe' verwendet, deutet die Schreibweise auf einen raffinierteren Akzent hin als Jono .
    • In ähnlicher Weise ist Peter Wisdom auch ein Englisch der Oberschicht, da upperRegulus Schwarz. Er weist diese Identität jedoch gewaltsam zurück und rauht seinen Akzent bewusst auf etwas, das näher am Cockney-Ende der Mündung liegt – obwohl RP manchmal durchschleicht, wenn er sich nicht darauf konzentriert.
    • Doctor Strange spricht in einem raffinierten RP-Akzent, obwohl sein natürlicher Akzent Walisisch ist (oder zumindest, wenn man bedenkt, wie alt er ist, ist Walisisch die engste Annäherung), und er verwendet von Zeit zu Zeit einen modernen, abgeschwächten walisischen Akzent.
    • Dies gilt auch für Wanda, Stranges ehemalige Schülerin, und ihren Vater Magneto, der mit Blick auf Ian McKellens RP-Lieferung geschrieben wurde. Ebenso wenig ist ihr natürlicher Akzent - Wanda wuchs bei ihren Roma-Verwandten irgendwo in Osteuropa auf, bis sie in ihre frühen Teenagerjahre kam, und Magneto ist von Natur aus Deutscher (insbesondere deutsch-jüdisch, obwohl seine Vorfahren polnisch sind und er fließend Jiddisch) . Beides wird im Text erklärt: Wanda wurde von Strange in seiner frühen Jugend aufgezogen und lernte Englisch von ihm, während Magneto als natürlicher Linguist bekannt ist, der in Hogwarts Englisch lernte (nach der Befreiung von Auschwitz wurde er für magisch gehalten, also war er in Hogwarts betreut) von seiner meist aus der Oberschicht stammenden Fakultät und studierte in Oxford.
    • Charles Xavier behält als halbenglischer ehemaliger Oxbridge-Mann (er studierte an beiden) das raffinierte RP, das von Patrick Stewart und James McAvoy verwendet wurde.
    • Nathaniel Essex a.k.a. Sinister spricht in einem klinischen RP (wenn auch nicht ganz so raffiniert wie das von Strange), was angesichts seines kanonischen Hintergrunds als viktorianischer Gentleman-Wissenschaftler sinnvoll ist - obwohl er hier deutlich älter ist.
      • Als Ergebnis,Maddie, die er als seine rechte Hand und Living Weapon aufgezogen hat, verwendet den gleichen Akzent, auch nachdem sie ihn anmacht.
    • Harrys Akzent wird als Estuary angegeben, was einen gewissen Sinn ergibt, da er im Londoner Pendlergürtel aufgewachsen ist.
Filme — Animation
  • Verschiedene Disney-Filme ihren Schurken aus unerklärlichen Gründen eine britische Stimme verleihen, die dem Trope des Bösen Briten folgen, auch wenn keiner der anderen Charaktere Briten ist. Captain Hook, Scar, Gouverneur RatcliffecliffHinweisEr und John Smith sollen beide Engländer sein, doch John Smith klingt eher wie ein Australier, da er von Mel Gibson gespielt wird., Richter Frollo ...
  • Zum Die Aristocats Es gibt drei Zeichen mit diesem Akzent. Die Gänseschwestern Amelia und Abigail sind Besucher aus England, die Paris besuchen. Marie hat diesen Akzent auch mit einem mittelatlantischen Akzent gemischt, was seltsam ist, da ihre Mutter Herzogin einen französischen Akzent hat und ihre Brüder Toulouse und Berlioz amerikanische Akzente haben, wenn alle Katzen französisch sein sollen. Marie wurde von einer jungen Engländerin Louise gesprochen, die Britin ist.HinweisLouise würde später in der britischen Show zu sehen sein Die Benny Hill-Show Ende der 70er und 80er Jahre.
  • Tai Lunge von Kung Fu Panda , wahrscheinlich aufgrund des Evil Brit- und Rule of Cool-Appeals. Die meisten der Hauptdarsteller sind Standard-Amerikaner, und nur Monkey, Oogway und Mr. Ping werden von chinesischen Schauspielern geäußert. Viper wird von Lucy Liu gesprochen, spricht also mit amerikanischem Akzent, aber mit deutlichem chinesischen Einfluss. Tai Lung wurde von Ian McShane mit seiner normalen Stimme gesprochen. Er ist vielleicht am besten dafür bekannt, Lovejoy zu spielen.
  • Wolfsläufer spielt in Irland, daher haben die meisten Charaktere irische Akzente. Robyn und ihr Vater Bill stammen jedoch aus England und haben beide einen deutlich nördlichen Akzent (Sean Bean verwendet seinen gebürtigen Sheffield-Akzent als Bill), während der Lord Protector (eine fiktive Version des britischen Staatsmanns Oliver Cromwell) die empfangene Aussprache verwendet.
Filme — Live-Action
  • Trainspotting liefert einen Film, der vollständig von verschiedenen schottischen Akzenten durchdrungen ist, vom relativ 'edlen' Edinburgh-Dialekt bis zum wütenden 'Weegie'-Alkoholiker. Begründet damit, dass der Film größtenteils in Edinburgh spielt. Die Charaktere decken sogar andere schottische Akzente wie Sean Connery ab.
  • Johnny Depps Akzent in Piraten der Karibik ist merklich britisch; es ist schwer zu bestimmen welche Art der Briten jedoch. Die Analyse deutet auf East Anglia hin, das in Richtung Mündung schattiert und auf dem in Kent geborenen Keith Richards basiert.
  • Praktisch alle bösen Charaktere in Krieg der Sterne mit einem Akzent sprechen – mit Ausnahme von Darth Vader. Und Obi-Wan Kenobi, der ausgesprochen gut ist, aber trotzdem mit britischem Akzent spricht.
    • Ein Meta-Beispiel: Die Hauptgründe, warum David Prowse nicht Darth Vaders Stimme spielte, waren a) er eine Tenorstimme und b) er einen West Country-Akzent, der wahrscheinlich der am wenigsten einschüchternde britische Akzent ist, den es gibt. Er bevor er von James Earl Jones überspielt wurde. Anscheinend hatte Prowse bis zur Premiere des Films keine Ahnung, dass seine Stimme ersetzt worden war.
      • 'Ee, die Kraft ist stark in diesem 'un !'
      • Jones' Akzent ist ein Mischmasch, da er von Mississippi nach Michigan gezogen ist. Wie seine Co-Star Carrie Fisher für seine Rolle in Krieg der Sterne er nimmt einen sehr korrekten, sorgfältig ausgesprochenen, mehrdeutigen mittelatlantischen Akzent an.
      • Rick Moranis in Spaceballs schafft es, diesen Akzent als Dark Helmet zu imitieren, wenn die Maske seines Helms heruntergeklappt ist.
    • Einheimische des Planeten Coruscant (dem kulturellen Zentrum der Galaxis) neigen dazu, mit britischem Akzent zu sprechen.
      • Die Heimatwelt von Großmoff Tarkin war Eriadu, die keine Kernwelt war, aber angestrebt wurde.
      • Carrie Fisher macht einen vagen Versuch, RP zu spielen, als Prinzessin Leia mit Tarkin auf dem Todesstern spricht, schafft es aber wirklich nur, einen steifen amerikanischen Akzent mit britischem Akzent zu setzen. (Vielleicht gebrochene Coruscanti?) Auf jeden Fall lässt Leia den britischen Versuch fallen, wenn sie den imperialen Offizieren nicht mehr formell erscheinen muss, und spricht mit einem generischen amerikanischen Akzent.
      • Königin Amidala (wenn sie formell in Bezug auf die Handelsföderation spricht) versucht, einen gestelzten, ultra-formalen Akzent zu verwenden, der RP-artig klingt, aber meistens nur umständlich.
    • In der EU ist bekannt, dass der RP-Akzent dieser Welt der Coruscant-Akzent des Star Wars-Universums ist. Das Imperium fördert wahrscheinlich die Verwendung des Coruscant-Akzents im gesamten Militär.HinweisReale Militärs brechen Rekruten oft ihren Akzent zugunsten eines neutralen oder militärspezifischen Sprachmusters. Bis vor kurzem waren viele Einheiten lokal organisiert, und so hatten alle Männer einer bestimmten Einheit den gleichen Akzent. Wenn ein Feind den Akzent eines Soldaten richtig liest, kann er möglicherweise auf die Identität seiner Einheit schließen; Zusammen mit anderen Informationen könnte dies den Standort des Geräts verraten.
    • Die ursprüngliche Filmtrilogie stieß auf einige Kritik, weil sie anglozentrisch ist, obwohl die imperialen Offiziere wie Tarkin, die mit englischem Akzent sprechen, eindeutig als 'Bösewichte' gedacht sind, basierend auf dem Stereotyp des bösen britischen Aristokraten und Imperialisten, während die Charaktere der Rebellenallianz sprechen normalerweise mit 'heimeligeren' amerikanischen Akzenten (zugegeben, Obi-Wan war ein guter Kerl und hatte einen britischen Akzent, aber sein Schauspieler Alec Guinness war Britisch). Der Verdacht ist, dass sie während der Prequel-Trilogie versucht haben, dies zu überkompensieren ... ein Versuch, der auf spektakuläre Weise nach hinten losging. Anstatt dass Außerirdische mit britischem Akzent sprachen, hatten sie grenzwertig beleidigende chinesische Akzente (Trade Federation), einen nahöstlichen Akzent für einen Schrotthändler (Watto) und eine Nägel-auf-Tafel hoch Karibischer Akzent (Jar Jar Binks). Andererseits hatte Count Dooku immer noch einen Akzent der empfangenen Aussprache... weil er von Christopher Lee gespielt wurde!
  • Apropos Hooligans, Charlie Hunnams antipodischer Cockney-Akzent in Grüne Straße ist der schlimmste englische Akzent, den ein echter Engländer jemals hatte.
  • Hot Fuzz spielt im fiktiven Dorf Sandford im West Country ; Natürlich sind Gloucestershire-Akzente die Norm, manche so dick, dass sie übersetzt werden müssen (manchmal in drei Schritten: Bauer zu Dorfbewohner, Dorfbewohner zu lokalem Polizisten, lokaler Polizist zu auswärtigen Polizisten). Der Dorfplatz war eigentlich das Stadtzentrum von Wells, Somerset.
  • Der volle Monty hat Robert Carlyle (ein Schotte), der einen Sheffielder spielt, der einen South Yorkshire-Akzent erfordert. Sowohl er als auch der Rest der Besetzung machen einen ziemlich guten Job ( Mark Addy , zum Beispiel, stammt aus Yorkshire). Es ist jedoch kein Sheffield Süd-Yorkshire-Akzent. Klingt eigentlich eher nach Doncaster.
  • Mary Poppins zeigt Dick Van Dyke, der den Schornsteinfeger Bert mit einem notorisch übertriebenen Cockney-Akzent spielt (der gelegentlich während einiger Dialogzeilen und gelegentlich gesungener Verse herausrutscht). Van Dykes Akzent wird oft als einer der schlimmsten Versuche eines 'britischen' Akzents durch einen amerikanischen Schauspieler eingestuft, ein Faktor, den Van Dyke mit guter Laune auf den jüngsten DVD-Veröffentlichungen des Films anerkennt. (Deshalb hat er später auch keinen benutzt Chitty Chitty Bang Bang obwohl der Vater und die Kinder seines Charakters alle einen richtigen britischen Akzent hatten). Ein englischsprachiger Coach in der Filmindustrie berichtete, dass praktisch jeder Regisseur in Produktionen mit englischem Akzent zu ihr sagt: 'Ich möchte nicht, dass jemand wie Dick van Dyke klingt.'
  • In dem Harry Potter Filme passen ihre Akzente ihrem Platz als Freudsches Trio an, wobei Hermine RP (Superego) spricht, Ron mit einem eher regionalen Dialekt (Id) und Harry irgendwo in der Mitte ist (Ego).
    • Jedes Mitglied der Weasley-Familie hat aufgrund der unterschiedlichen Herkunft der Schauspieler einen anderen britischen Akzent, wie zum Beispiel den Black Country-Akzent der in Smethwick geborenen Julie Walters alias Molly Weasley. Oder der West-Midlands-Akzent ihres Mannes Arthur, gespielt von Mark Williams aus Bromsgrove, etwas außerhalb von Birmingham. Dies ist jedoch im Grunde Wahrheit im Fernsehen: RP (oder zumindest schwach Brummized RP oder EE) Lautsprecher mit vollwertigen Comedy-Brummie-Eltern sind alles andere als unbekannt. Regionale Akzente sind heutzutage bei den Eltern der Menschen in der Regel viel stärker, da RP und EE regionale Akzente zunichte machen, insbesondere mit Akzenten, die im Allgemeinen als eher unerwünscht angesehen werden, wie Brummie und Yam Yam. Unermüdliche, terminale Geordies sind auch seltener als früher.
    • Luna, die in der Nähe der Weasleys lebt, ist Irin. Rhys Ifans, ein Waliser, spielte Xenophilius als falschen Iren, um Evanna Lynchs Akzent zu entsprechen.
  • Die Filmversion von 1993 von Der geheime Garten bietet eine breite Palette von Akzenten, aber am bemerkenswertesten ist Dickons breites Yorkshire. (Seine Schwester Martha klingt viel näher an Received Pronunciation – was im Einklang mit dem Buch steht, in dem ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass sie es tun muss, wenn sie bei der Arbeit ist, und nur in Momenten hoher Emotionen in das weite Yorkshire zurückfällt.)
  • Angelina Jolie verwendet einen ziemlich überzeugenden RP-Akzent für ihre Rollen als Lara Croft in der Lara Croft Grabräuber Filme und wieder als Franky in Sky Captain und die Welt von morgen .
  • Gwyneth Paltrow schafft überraschend überzeugendes Estuary English in Schiebetüren , einer von sehr wenigen Amerikanern, die das Wort 'Wanker' erfolgreich verwendet haben, ohne wie ein Amerikaner zu klingen, der versucht, das Wort 'Wanker' zu verwenden. Ihr mehr RP-Akzent in Shakespeare in der Liebe ist vielleicht weniger überraschend, aber ziemlich anständig.
  • Im Frau Doubtfire , Robin Williams 'Charakter nimmt einen generischen britischen Akzent an, während er als Mrs. Doubtfire verkleidet ist. Bemerkenswert darin, dass ein britischer Charakter weist darauf hin dass es ein allgemein klingender Akzent ist und er nicht sagen kann, wo in Großbritannien sie herkommt. (Es ist hauptsächlich eine Form von Lowland Scots.) Und dies war auch ein Fake Brit-Charakter (gespielt vom Iren Pierce Brosnan) für Meta-Ironie.
    • Natürlich sagen alle Briten 'Warum macht er einen schottischen Akzent?' Keine Verwirrung für diejenigen, die die Sprache sprechen.
  • Don Cheadle versucht einen britischen Akzent in Ocean's Eleven und seine Fortsetzungen; es ist schlecht. Wirklich schlecht. Aber auch absichtlich.
  • Im Liebe tatsächlich , so ziemlich jeder Charakter hat einen britischen Akzent (er spielt in London!). Eine bemerkenswerte Erwähnung ist jedoch Colin, der aufgrund seines Akzents überzeugt ist, dass er jedes Mädchen in Amerika abholen kann. Es ist lustig, weil es funktioniert (in einem lächerlichen Ausmaß)! Der Punkt der Handlung ist, dass die Wahrheit im Fernsehen aus Gründen der Komödie auf elf erhöht wurde.
  • Lampenschirm im Fisch schießen . Dan Futtermans Charakter (ein Amerikaner spielt einen Amerikaner) versucht, einen britischen Akzent zu setzen, während er vorgibt, ein lokaler Arbeiter zu sein. Er wechselt innerhalb weniger Minuten mehrere Akzente, schafft es sogar, zwischen zwei oder drei in einem einzigen Satz zu wechseln, und hinterlässt eine der Markierungen mit dem Kommentar 'Ich glaube, einer von ihnen war Australier.'
  • Zwillingsstadt spielt in Swansea und dient im Grunde als Einführung in die Akzente und Syntax des Englischen, wie es in Südwales gesprochen wird. Fetter Lewis: Ihr zwei Jungs benehmt euch jetzt schon heute.
  • Bram Stokers Dracula hat meist britische Charaktere, die von US-Schauspielern gespielt werden, während die britischen Thesps 'Continentals' spielen. Besonders bemerkenswert für Keanu Reeves' bizarre Interpretation von RP, die sowohl Dick Van Dyke als auch Natalie Portman mit Abstand übertrifft.
  • Erinnern Sie sich an die besondere Erwähnung für Hongkong? Der Chuck Norris-Actioner Erzwungene Rache zeigt dies kurz, als Norris von einem Arzt in Hongkong untersucht wird. Arzt: Recht. Lass deine Hose fallen, Kumpel.
  • Withnail & ich hat Withnail und sein Onkel Monty in RP-Akzenten gesprochen, da sie beide nach Oxbridge gegangen sind. Das andere Wiki des namenlosen Protagonisten und seines Akzents: ' Paul McGann war Robinsons erste Wahl für 'I', aber er wurde während der Proben gefeuert, weil Robinson entschied, dass McGanns Liverpooler Akzent für den Charakter falsch war. Mehrere andere Schauspieler lasen für die Rolle, aber McGann überredete Robinson schließlich, ihn noch einmal vorzusprechen, und versprach, einen Akzent der Home Counties zu treffen. Er hat die Rolle schnell zurückgewonnen.'
  • Sean Connerys langgezogener schottischer Lilt, vor allem als James Bond ('Yesshhh, Misssshhh Moneypenny') wurde oft parodiert. Die meisten anderen 007s haben sich für etwas mehr RP entschieden.
  • Charakterdarsteller Terry-Thomas war für seinen betroffenen RP-Akzent bekannt.
  • Kingsman: Der Geheimdienst :
    • Beim Posieren alsChester King, auch bekannt als Arthur,Eggsy lässt seinen Estuary-Akzent fallen und nimmt vergnügt einen noblen Empfangenen-Aussprache-Akzent auf.
    • Zufälligals der echte Arthur stirbt, er kehrt zurück von einem noblen Akzent der empfangenen Aussprache zu einem Cockney-Akzent.
  • Fast jeder Schauspieler in The Death of Stalin verwendet seinen natürlichen Akzent, was bedeutete, dass Stalin selbst einen Cockney-Akzent hat und Molotov Michael Palins RP mit einem Hauch seiner Heimatstadt Sheffield hat. Die Ausnahme ist Jason Isaacs, der Marshal Zhukov mit einem breiten Yorkshire-Akzent darstellt und nicht mit seinem eigenen.
Literatur
  • Normalerweise ist die Art und Weise, wie Amerikaner Yorkshire ausgesetzt sind, durch Der geheime Garten , da das Buch den Yorkshire-Dialekt des Hausmädchens Martha transkribiert, einschließlich 'Tausend' und 'Thees' ('Canna thy dress thysen?').
  • Ähnlich Bram Stokers Dracula enthält Dialoge, die in phonetischer Näherung eines North Yorkshire-Akzents (insbesondere Whitby) geschrieben sind. Ein Großteil dieses Dialogs – geschrieben von einem Iren, der versucht, die lokale Wendung nachzuahmen – ist besonders schwer zu verstehen, wenn er aus einer modernen Perspektive gelesen wird, gepaart mit der Tatsache, dass das Buch über hundert Jahre alt ist und der Whitby-Dialekt der Arbeiterklasse vorgeschlagen wird von Stoker ist heute faktisch veraltet.
    • Es gibt eine kostenlose Podcast-Audioversion des Buches, die von Librivox produziert und hauptsächlich von amerikanischen Stimmen gelesen wird. Der mutige Versuch eines Lesers, diesen Whitby-Akzent zu reproduzieren, mit dem sie höchstwahrscheinlich völlig unbekannt waren, muss gehört werden, um es zu glauben. Das Ergebnis klingt eher nach Arnold Schwarzenegger, der sich als Sean Connery als betrunkenen Piraten ausgibt, und ist einer der verblüffendsten Akzente, die Sie wahrscheinlich jemals hören werden.
  • Das Harry Potter Die Serie enthält Akzente von allen britischen Inseln, da dies anscheinend das Einzugsgebiet von Hogwarts ist. Akzente werden jedoch normalerweise von der Seite ferngehalten, mit wenigen Ausnahmen wie Hagrids Fonetik West Country Grat. Der offensichtlich irische Seamus Finnigan, der sich auf seine „Mam“ bezieht, ist weniger bemerkenswert, da viele Dialekte auf den britischen Inseln das Wort „Mam“ verwenden. Obwohl Hogwarts in den schottischen Highlands liegt, haben nur sehr wenige Charaktere in der Serie breite schottische Akzente.
  • Rote Wand :
    • Die Serie ist absolut vollgepackt mit Funetik Aksent Dialogen, die meist auf echten Akzenten basieren. Burr aye, ee Moler sind am bekanntesten. Ungeziefer neigen dazu, generisch pseudo-Cockney / Schläger / Piraterie zu sein oder mit völlig fiktiven Akzenten wie Wraiths Trrrilling Rrrs , obwohl es zwei in . gab Salamandastron die mit einem deutlichen Brummie-Twang (besonders im Hörbuch) sprachen und die Big Bad-Charaktere dazu neigen, Standardenglisch zu verwenden.
    • Und im ersten Buch sind die extremen Akzente Lampenschirm, wenn der Dialekt des Spatzen wie eine Fremdsprache behandelt wird.
  • Die höllischen Geräte :
    • Tessas Bruder Nate hat, obwohl er aus New York kommt, eines davon. Er verwendet 'sollte' nicht bei mehreren Gelegenheiten. Weißt du, wie jeder AmerikanerHinweisBerücksichtigen Sie jedoch den Zeitraum. Es ist nicht schwer zu glauben, dass die gebildeten Grey-Geschwister eine verfeinerte Wortwahl verwenden würden – obwohl dies nicht der Fall ist, sondern nur britisches Englisch vs. amerikanisches – unabhängig von der Nationalität national.
    • Thomas neigt dazu, außerhalb des Instituts in seinen East-End-Akzent abzugleiten.
    • Seltsamerweise spricht der Waliser William Herondale nicht anders als alle anderen Charaktere, die in London aufgewachsen sindHinweises sei denn, der Autor möchte ihn benutzen, um sowieso ein unentgeltliches Walisisch einzuschleusenobwohl dies dadurch erklärt werden könnte, dass er seinen Akzent aktiv versteckte.
  • Die Nac Mac Feegle in Discworld sprechen in etwa mit einem Glasgower Akzent. Inspiriert, so Pratchett, von McAuslan .
    • Im Erhöhen von Dampf , Dick Simnel wird mit einem identifizierbaren geschrieben Bolton Akzent
  • Im Mieder-Ripper-Roman-Roman Flüstere mir der Liebe zu , stellt die Heldin überrascht und misstrauisch fest, dass die Heldin trotz ihrer Slum-Erziehung genauso gut King's English (wie es damals hieß) sprechen kann. Sie erklärt, dass ihre Mutter darauf bestanden habe, dass sie und ihre Brüder richtig sprechen lernen, um sich in den Kreisen der Oberschicht zu bewegen.
  • Hörbücher von StarWarsLegends neigen dazu, den Einheimischen von Coruscant britische Akzente zu verleihen. Mara Jade hat einen und Jaina hat Aspekte davon kombiniert mit dem Correllian-Akzent ihres Vaters. Viele Imperiale haben es auch.
Live-Action-TV
  • Im Kopfbedeckungen , eine britische politische Satire-Show (denken Sie Spucken Bild in CGI und Sie sind im richtigen Bereich) David Cameron, der Führer der Konservativen, wird mit zwei Akzenten dargestellt. In seinen Pressekonferenzen wird er in einem Anzug mit einem untergeordneten, 'befreundeten' Akzent dargestellt. Als er in sein Haus zurückkehrt, wird sein Akzent viel vornehmer und er erwirbt einen Zylinder und ein Monokel (Cameron ist ein Old Etonian). William Hague ist ein ständig betrunkener Mann aus Yorkshire (er stammt aus der Gegend und das Ding bezieht sich auf seine sehr zweifelhafte Wahlbehauptung von 2001, dass er als Teenager 14 Pints ​​Bier pro Tag getrunken hat).
    • Beachten Sie auch die Unterschiede zwischen den 'öffentlichen' und 'privaten' Akzenten der Dames Judi Dench und Helen Mirren in derselben Show.
  • Doctor Who ist ein interessanter Fall, aufgrund der Länge seiner Existenz und der Anzahl der Personen, die die Titelrolle gespielt haben. Es gibt verschiedene Fanwank-Ideen darüber, warum sich auch der Akzent des Doktors ändert.
    • Die ersten sechs Ärzte und der elfte verwendeten RP ziemlich konsequent. (Obwohl vor allem Tom Baker gelegentlich zu seiner Heimatstadt Scouse schlüpfen konnte - siehe Ooh, Me Accent's Slipping.)
    • Sylvester McCoy verwendete seinen schottischen Heimatakzent, eine Premiere für die Serie.
    • Paul McGann als der achte Doktor ist ein interessanter Fall – McGann, der aus Liverpool kommt, macht einen Spielversuch bei RP, aber es blendet ein und aus. (McGann führt es im DVD-Kommentar darauf an, während der Dreharbeiten müde zu sein.) In Big Finish Doctor Who , er hat sich ziemlich entspannt, aber man kann deutlich erkennen, wann er besonders emotional ist, weil sein Akzent dazu neigt, zu werden Mehr Liverpooler. Klingt gar nicht so schlecht... überhaupt nicht.
    • Christopher Eccleston hat einen Salford/Manchester-Akzent und behält ihn für seine Rolle als neunter Doktor. Rose Tyler stellt sogar den Akzent des Neunten Doktors in Frage, nachdem er sich als Außerirdischer offenbart hat. Rose: Wenn Sie ein Außerirdischer sind, wie kommt es, dass Sie sich anhören, als wären Sie aus dem Norden?
      Der Doktor: Viele Planeten haben einen Norden!
    • wir sind die nummer eins aber geizig behauptet alles
    • David Tennant (aus Schottland) nimmt einen Estuary-Akzent an und John Simm (Lancashire) nimmt einen ähnlichen Akzent mit leicht nordischem Einfluss an, wenn er Time Lords darstellt. (In der Episode 'Smith and Jones' wurde die Zeile 'Judoon Platoon upon the Moon' nur eingefügt, um David Tennant zu quälen, weil er damit Schwierigkeiten hat, seinen schottischen Akzent bei 'oo'-Sounds zu verbergen.) Auch in 'Tooth and Claw', nimmt der zehnte Doktor vorübergehend einen schottischen Akzent an, der jedoch nicht seinen natürlichen, sondern urkomisch übertrieben ist.
    • Karen Gillans Amy Pond behält einen ausgeprägten schottischen Charakter, obwohl sie den größten Teil ihres Lebens in Gloucestershire verbracht hat - der Doktor stellt fest, dass sie eindeutig nicht dorthin gehört, wenn sie den Akzent behält.
    • Peter Capaldis Zwölfter Doktor hat einen ausgeprägten Glasgower Akzent; Dies war die Quelle für eine Reihe von Witzen. Der Doktor: Ich bin Schottisch. Habe ich nicht? Ich bin schottisch geworden?
      Barney: Ja, du bist. Sie sind definitiv Schotten, Sir. Ich, ich höre es in deiner Stimme.
      Der Doktor: Oh nein, das ist gut. [übt den 'Oh'-Sound] Das ist gut. Ich bin Schottisch. Ich bin Schottisch. Ich bin Schottisch. Ich kann mich über Dinge beschweren, ich kann Ja wirklich beschweren sich jetzt über die Dinge.
    • Jodie Whittaker verwendet ihren natürlichen Yorkshire-Akzent für den Thirteenth Doctor.
    • Ausgründen Fackelholz enthält den bi-dialektalen John Barrowman's Capt. Jack Harkness mit amerikanischem Akzent sowie drei Charaktere – Gwen, Ianto und Rhys – mit walisischem Akzent. Während sich die Akzente von Gwen und Rhys nur sehr wenig ändern, ändert sich der Akzent von Ianto von sehr markant im Pilotfilm, wird im Laufe der Zeit immer vage und wird schließlich in besonders emotionalen Momenten „mehr walisisch“.
  • Ruf die Hebamme spielt im East End von London in den 1950er und 60er Jahren, und es gibt viele Cockney- und Beinahe-Cockney-Akzente (insbesondere bei Patienten, aber auch bei Fred), aber die Vielfalt der ausgestellten Akzente wird auch verwendet, um die Charakterisierung zu verbessern und bezeichnen die soziale Klasse. Beispiele beinhalten:
    • Schwester Evangelina hat einen lebhaften südöstlichen Londoner Akzent, der zu ihrer sachlichen Haltung (und ihrem Hintergrund aus der Arbeiterklasse) passt. Schwester Cynthia hat den gleichen Akzent, obwohl sie es ist weit leiser gesprochen.
    • Shelagh Turner (ehemals Schwester Bernadette) spricht mit einem sehr sanften, weichen schottischen Akzent, der ihrem süßen Charakter entspricht.
    • Die Schwestern Jenny, Trixie und Patsy sprechen alle mit einem gemäßigten, bürgerlichen RP-Akzent (Patsys ist ein bisschen abgehackter und lustiger-Hockey-Sticks; Trixies ist leicht gezwungen), was einen großen Kontrast zu ihrer cockneybetonten Kundschaft bildet und die spürbare Klasse unterstreicht Kluft zwischen Krankenschwester und Patient.
    • Das gleiche gilt für Doktor Turner, der sehr gut gesprochen, der Effekt wird dadurch verstärkt, dass er auch The Stoic (und Mr. Exposition) ist.
    • Chummy, als der patrizierste aller Charaktere, spricht mit einem wunderbaren erhöht RP-Akzent und peppt ihre Dialoge mit altmodischen, typisch rah-Ausdrücken wie 'was-ho' und 'alte Bohne' auf und bezeichnet ihre Mutter als 'mater' (charakteristisch für aristokratische Kinder, die auf ein Internat geschickt wurden, wie Chummy es war). ).
    • Schwester Julienne spricht mit einem weichen, meist RP-Akzent, der leicht von der West Country-Herkunft ihrer Schauspielerin beeinflusst ist.
    • Patsys Freundin Delia ist Waliserin und spricht mit einem ausgeprägten walisischen Akzent.
    • Schwester Crane spricht mit einem deutlichen Leeds-Akzent, der sie zunächst von den anderen Krankenschwestern unterscheidet.
  • Battlestar Galactica (2003) :
    • Gaius Baltar ist einer der wenigen Charaktere mit nicht-amerikanischem Akzent und spricht normalerweise RP. Wenn er seinen einheimischen Aerelon-Akzent annimmt, spricht er mit Yorkshire-Akzent. Wie Baltar erklärt, wuchs er als Bauernsohn auf einem armen Arbeiterplaneten auf, träumte aber immer davon, auf den Hauptstadtplaneten Caprica zu ziehen. Er wurde mit einem Stipendium an der Universität angenommen und stieg aufgrund seines angeborenen wissenschaftlichen Genies und seiner harten Arbeit zu einem weltbekannten Wissenschaftler auf (eine Art ihrer Version von Stephen Hawking oder Richard Dawkins). Er schämte sich immer für seinen Arbeiterakzent, seit er 10 Jahre alt war, übte er bewusst, seinen neutralen Sprechakzent umzuschulen, um verfeinert zu werden (bis zu dem Punkt, dass er sich konzentrieren muss, um mit dem Yorkshire-Akzent zu sprechen). Natürlich wies der Schauspieler James Callis darauf hin, dass die meisten Leute auf Caprica unterlassen Sie mit britischem Akzent sprechen, und die genauen Regeln, welcher Akzent von welchem ​​Planeten kommt, waren während der gesamten Serie lächerlich inkonsistent. Aber dann wird dies ruiniert, als uns in Staffel 4 sein Vater gezeigt wird, der in einem verstümmelten West Country-Dialekt zu sprechen scheint. Diese könnten von woanders auf dem Planeten zu sein , fangewankt werden .
    • Mark Sheppard verwendet einen irischen Akzent, der für Romo Lampkin unverkennbar „London Irish“ klingt. Das passt ganz gut zu dem Charakter - er stammt wahrscheinlich aus Caprica, da er ein Schüler von Joseph Adama war, aber er hätte auch ein Einwanderer von anderswo sein können (wie, ähm, Joseph Adama).
    • Jamie Bamber unterdrückt seinen Londoner Akzent zugunsten eines amerikanischen, um Edward James Olmos (dem Vater seiner Figur) zu entsprechen. Olmos trug im Austausch blaue Kontaktlinsen. Das wurde auf Sci-Fi-Conventions während der gesamten Laufzeit der Show ein bisschen nervig, weil es unweigerlich jemand tun würde immer fragen Sie Herrn Bamber nach seinem Akzent und wie er sich daran gewöhnt hat. Da sein Vater jedoch Amerikaner ist, ist es nicht wirklich verwunderlich, dass er sich damit wohl fühlt. Er ist auch ein vollqualifizierter Linguist mit einem Master-Abschluss in Französisch und Italienisch.
    • Im Der Rauch , hatte Bamber einige Schwierigkeiten, einen Arbeiterklasse-Akzent abzulegen, während er einen Londoner Feuerwehrmann spielte, da er sich von seinem natürlichen Oberklasse-Akzent unterschied.
  • Glühwürmchen : Echt in London geboren Mark Sheppard mit einem Londoner Akzent als Dachs. Der Schauspieler hat jedoch einen anderen Klassenhintergrund als der Charakter, daher ist es ein interessanter Fall eines echten Londoners mit einer Art von Londoner Akzent, der einen anderen Londoner Akzent vortäuschen muss.
  • Buffy die Vampirjägerin - Das bekannteste Beispiel ist Spike, gespielt von James Marsters mit einem schmerzhaften, aber allmählich besser werdenden Versuch eines Cockney / Estuary-Akzents. In Rückblenden verwendet er auch einen ähnlich dezenten RP-Akzent. Das führt zu einem kleinen Schock, wenn man ihn mit seinem natürlichen kalifornischen Akzent hört!
    • Auf der anderen Seite gibt es Giles, gespielt vom echten Briten Anthony Stewart Head mit einem RP-Akzent (im Gegensatz zu seinem natürlichen Estuary-Akzent).
    • Drusillas Akzent ist zugegebenermaßen ein bisschen 'Cor blimey guv!' theatralischer Cockney, aber sie bekommt die eigentliche Aussprache im Großen und Ganzen richtig, im Gegensatz zu James Marsters, der mit seinem Akzent für einen Briten viel mehr Hit and Miss / Erschütternde ist.
    • Es gibt auch Wesley; Alexis Denisof ist Amerikaner, hat aber einen Teil seines Lebens in Großbritannien gelebt, was ihm erlaubt, als Wesley ziemlich überzeugend zu sein.
  • Merlin : Anthony Head benutzte seinen eigenen Estuary-Akzent für Uther, während Katie McGrath behält ihren irischen Akzent. Colin Morgan verwendet einen britischer klingenden Akzent als seinen natürlichen irischen Akzent. Bradley James scheint daran nicht viel zu ändern.
  • Urzeit in London angesiedelt zu sein, schafft es, eine Vielzahl britischer Akzente außerhalb des normalen RP wie Abby und Connor zu bekommen. Aber die vierte und fünfte Staffel wurden in Irland gedreht, so dass viele der Darsteller irische Schauspieler sind, die versuchen, britische Akzente zu setzen. Ruth Bradley (Emily) und Ruth Kearney (Jess) sind Iren und verstecken ihre Akzente sehr gut, aber gelegentlich versagt man fürchterlich und eine Episode (gefilmt in Wicklow) hatte einen Mann mit einem passablen Akzent, aber seine Mutter hatte einen dicken Iren Akzent.
  • Die britische Komödie 'Allo' Allo! spielt in Frankreich, und es wird angenommen, dass dort jeder Französisch spricht. Der Running Gag in der Show ist, dass der Akzent, den man verwendet, die Sprache repräsentiert, die er oder sie spricht. Deutsche sprechen also mit deutschem Akzent, Franzosen mit französischem Akzent usw. Wenn Michelle Englisch mit den britischen Fliegern spricht, wird dies als ihr Akzent von Komödie-Französisch zu britischem RP dargestellt. 'Jetzt hört zu, Jungs...' Eine der Nebenfiguren ist Officer Crabtree, ein britischer Spion mit komischen Französischkenntnissen, obwohl er sich als Gendarm ausgibt. Sein Französisch wird als britisches RP mit zufälligen, erschütternden Vokalverschiebungen dargestellt, z.B.: 'Gutes Stöhnen. Außerhalb Ihres Kaffees war dieser Haufen Diffodols und Dosies. An ihnen gepinnt ist ein Nit. Verzeihen Sie, wenn ich Sie liebe, aber ich habe meine schmutzige Arbeit zu tun.'
  • In einer Folge von Königreich (2007) , beschwert sich der Nordländer Lyle darüber, dass die Regimenter der Household Cavalry der britischen Armee ausschließlich der Oberschicht vorbehalten sind. Wir hören einen weiteren nordischen Akzent – ​​einen seiner Schulkameraden aus der Arbeiterklasse.Hinweislyle ist aus Oop North - Stockport - und eine Folge von Königreich sieht ihn dorthin zurückkehrenAllgemeiner, Königreich ist eine der wenigen Serien im Fernsehen, bei der man zwischen Norfolk und Somerset unterscheidet. Stephen Fry, der trotz seines Klangs in Norfolk aufgewachsen ist, hat wahrscheinlich darauf bestanden.
  • Spezial 1 Fernseher (früher Ich bin bei Setanta Sports ) verwendet eine Vielzahl von britischen Akzenten. Die Wayne Rooney-Puppe hat einen generischen Scouse-Akzent, Anrufer „Alex in Manchester“ (alias Sir Alex Ferguson) spricht mit einem generischen Glasgow-Akzent und Anrufer „Dave in Newcastle“ (ein allgemeiner Newcastle United-Fan) spricht Geordie.
  • Das Remake von 2007 Bionische Frau zeigte eine Episode, in der die Schauspielerin Michelle Ryan, die im wirklichen Leben mit einem eher noblen RP-Akzent spricht, in der Serie jedoch einen Akzent aus dem Mittleren Westen der USA annahm, für einige Szenen, in denen Jaime Sommers es tun musste, zu ihrem natürlichen Akzent zurückkehren durfte eine britische Frau imitieren. Unnötig zu erwähnen, dass es für die Hauptdarstellerin eine ziemlich plumpe Ausrede war, ihren natürlichen Akzent zu zeigen.
  • Im Heiligtum , Amanda Tapping , die normalerweise mit einem kanadischen/Ontario-Akzent spricht, übernimmt RP für den Charakter von Dr. Helen Magnus. Das Klopfen vermeidet fast die Trope, da sie tatsächlich in Essex geboren wurde, aber seit ihrem dritten Lebensjahr in Kanada lebt und in Interviews nie mit dem Akzent gehört wird.
  • Dann gibt es Stargate Atlantis , wo Paul McGillion (schottische Eltern) Doktor Carson Beckett spielt, dessen Familie nach Kanada zog, als Beckett zwei Jahre alt war.
  • David Anders spielte englisch klingende Schurken in Alias und Helden . Er beherrscht die Akzente so gut, dass es die Leute oft überrascht, dass er aus Oregon stammt und im wirklichen Leben mit einem amerikanischen Akzent spricht.
  • Philip Glenister, DCI Gene Hunt in der britischen Originalversion von Leben auf dem Mars und seine Fortsetzung Asche zu Asche (2008) , spricht mit vermutlich mancunischem Akzent, obwohl er aus deutlich weiter südlicher Richtung stammt. Seine Bemühungen, einen amerikanischen Akzent für ein nachfolgendes ITV-Drama zu replizieren, Dämonen , waren weniger erfolgreich...
    • Asche zu Asche (2008) hat eine interessante Mischung britischer Akzente. Sie haben Glenister, Dean Andrews (Ray) und Marshall Lancaster (Chris) mit Mancunian; Keeley Hawes (Alex) verwendet ihr RP, was funktioniert, weil Alex ziemlich vornehm ist; Montserrat Lombard kommt aus London und spricht im wirklichen Leben RP, verwendet aber Estuary für Shaz; und Daniel Mays (Keats) verwendet auch Estuary.
  • Das dicke davon ist ein wahres Smörgåsbord britischer Akzente, aber bei weitem der berühmteste ist Malcolm Tuckers dicker Glasgower schottischer Akzent. In Anspielung auf das wirkliche Leben ' ' in der Labour-Regierung bemerkt Olly, wie jeder in der Pressestelle Nummer 10 scheint aus Schottland zu stammen (das bemerkenswerteste Beispiel ist Jamie, Malcolms Assistent in den Specials).
  • Farscape , die bekannte Science-Fiction-Serie der frühen 2000er Jahre, wurde in Australien produziert und bestand, abgesehen vom amerikanischen Hauptdarsteller Ben Browder und gelegentlichen Gaststars, hauptsächlich aus australischen Schauspielern. Während die meisten Schauspieler ihren australischen Akzent beibehielten, waren bemerkenswerte Ausnahmen diejenigen, die 'Peacekeepers' oder 'Sebaceans' spielten, die oft (aber nicht immer) eine Form des 'britischen' Akzents annahmen, insbesondere der wiederkehrende Bösewicht Scorpius, der in Evil Brit bis zum Anschlag spielte Modus. Bei mehreren Gelegenheiten verkörpert Browders amerikanischer Charakter Friedenswächter und wird auch von Scorpius übernommen; in beiden Fällen nimmt er einen leichten RP-Akzent an (was ihn ziemlich gelangweilt klingen lässt von dem, was um ihn herum passiert).
  • Ein Beispiel aus dem wirklichen Leben – Mark Ballas of Ball Mit den Sternen tanzen ist der in Großbritannien geborene Sohn von Corky Ballas (Amerikaner, lebte seit Jahren in Großbritannien) und Shirley Ballas (British), die in den USA lebt Die meiste Zeit in den Probenaufnahmen und Interviews klingt er mehr oder weniger amerikanisch, aber manchmal er schlüpft in einen sehr seltsamen, möglicherweise Mündungsbriten. Ob es eine Affektiertheit ist oder er nur wechselt, ist nicht wirklich klar.
  • Ein weiteres Beispiel aus dem wirklichen Leben: John Barrowman von Fackelholz Ruhm hat einen US-Akzent, ist aber in Schottland geboren und aufgewachsen. In einem Dokumentarfilm wurde er gezeigt, wie er seine Eltern besucht, mit denen er in seinem ursprünglichen schottischen Akzent spricht.
    • Barrowman bemühte sich, einen amerikanischen Akzent zu lernen, als seine Familie als Kind nach Amerika zog, weil er gemobbt wurde. Er und seine Schwester sind das, was sie als 'bidialektisch' bezeichnen, und können nach Belieben zwischen ihrem amerikanischen und schottischen Akzent wechseln.
  • Leute aus dem Tal , eine walisischsprachige Oper Sebon voller Akzente aus ganz Wales und sogar gelegentlich Kennt aus England einwandern und sich erschrocken umsehen.
  • Samstagabend Live : ist ein britischer Film, den Sie nicht verpassen sollten. Wenn Sie Filme mögen, die Sie nicht verstehen können.
  • Die BBC-Verfilmung von Robert Westall aus dem Jahr 1983 Die Maschinengewehrschützen bietet eine solide Grundlage in Geordie-Akzenten und Aussprache. Bemerkenswert ist, dass praktisch jeder in der Serie, Kinder und Erwachsene gleichermaßen, mit einem Geordie-Akzent spricht. Nur wenige Gymnasiallehrer haben RP-Lehrer.
  • Daphne Moon von Frasier spricht mit mancunischem Akzent, obwohl Jane Leeves in Essex geboren und in Sussex aufgewachsen ist. Aus unerklärlichen Gründen haben die meisten ihrer in der Show auftretenden Familie keinen mancunischen Akzent. Ihr Bruder Simon zum Beispiel spricht mit einem breiten Cockney-Akzent.
  • Recht und Ordnung: Großbritannien . In London mit Akzenten aus allen Teilen der Stadt und Großbritanniens und allen sozioökonomischen Schichten. Es ist sogar ein kleiner Handlungspunkt in einer Episode – Matt Devlin, der irischer Abstammung ist (es ist nicht klar, ob er auch dort geboren wurde), verstärkt seinen irischen Brogue merklich, um das Vertrauen einer jungen Prostituierten zu gewinnen, die er befragt he und ist in der Lage, fast genau zu bestimmen, wo in Irland sie herkommt, basierend auf ihr Akzent.
  • Anscheinend hat die echte Britin Claire Forliani einen Akzent auf CSI: NY das war sogar für andere echte Briten schrecklich. Jane Parsons war eine andere britische Figur und ihre war viel besser.
  • Hochländer : Christopher Lambert verwendete im Originalfilm einen verallgemeinerten schottischen Akzent, aber Lamberts natürlicher französischer Akzent ließ ihn etwas seltsam klingen. Duncan in der Serie verwendete einen etwas schottischen Akzent für Rückblenden, aber die modernen Szenen waren nicht weit von Adrian Pauls normalem britischem Akzent entfernt. Peter Wingfield behielt seinen walisischen Akzent für Methos.
  • Bramwell enthält die noblen Akzente der Bramwells der Oberschicht und derer in ihrem sozialen Umfeld, die Cockney-Akzente der Patienten und des Personals der East End-Klinik (sowie der Diener der Oberschicht) und des Iren Dr. Marsham.
  • Auf IST Obwohl nie angegeben wird, woher sie in England kommt, weist der Akzent der britischen Chirurgin Elizabeth Corday auf einen Hintergrund und eine Ausbildung der Oberschicht hin, ebenso wie der von Neela Rasgotra. Als sich die beiden jedoch treffen, fragt Elizabeth Neela, ob sie aus dem East End kommt, worauf eine verärgerte Neela antwortet: 'Nein, Southall'. Neelas Ärger ist wahrscheinlich, weil Elizabeth aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit (sie ist Inderin) annahm, dass sie aus der Arbeiterklasse stammte (sie ist Inderin), obwohl ihr Akzent eindeutig hätte darauf hinweisen müssen, dass sie es nicht war – das East End von London war historisch gesehen eines der ärmeren, nicht -weiße Viertel, während Southall das Gegenteil ist.
  • Der Prinz von Bel-Air : Butler Geoffrey hat einen sehr noblen britischen Akzent (seine Darstellerin wurde in St. Lucia geboren, zog aber mit 9 Jahren nach England), vermutlich aus jahrelanger Arbeit für die Oberschicht und punktgenau genau wo seine britische Verabredung aufwuchs, bis zu dem Punkt, an dem er nur fälschlicherweise vermutete, dass sie im zweiten Stock des Gebäudes wohnte und nicht im dritten, als er ihren ebenso eleganten, aber nicht so raffinierten Dialekt hörte. Es gibt auch den Lord und die Lady (seine Tochter), die Geoffrey besuchen. Während der Herr eindeutig einen Akzent der Oberschicht hat, ist der seiner Tochter seltsamerweise nicht annähernd so.
  • Verrückte Männer : Lane Pryce hat anscheinend eine öffentliche Schule besucht (obwohl wahrscheinlich keine gute, da er es zu schätzen weiß, dass in New York niemand fragt, wo Sie zur Schule gegangen sind) und spricht RP; auch seine Frau. In einem Meer von ziemlich neutralen amerikanischen Akzenten,HinweisManchmal absichtlich; wir wissen, dass Paul Kinsey zumindest einen ernsten Joisey-Akzent unterdrückt und ihre totale Brooklyn-Familie bedenkt – all das Gekreisch ihrer Mutter und ihrer Schwester über „das Howly Fahthuh!“ – Peggys Nachrichtensprecherin hast geübt werdenLane fällt auf.
  • Downton Abbey ist ein weiteres Sammelsurium britischer Akzente:
    • Die Crawleys sind alle sehr gründlich RP (mit Ausnahme von Lady Grantham, die Amerikanerin ist und mit einem allgemein amerikanischen Akzent spricht). Dies wird durchaus erwartet, da sie ein Earl, ihre Töchter, seine Mutter und ihre Cousinen sind, die gebildete Fachleute der oberen Mittelschicht sind.
    • Auch die Cousins ​​der Crawleys, die MacClares, sprechen alle in RP, obwohl sie Schotten sind. Dies ist wiederum voll zu erwarten, da sie noch aristokratischer sind als die Crawleys (Hugh MacClare ist der Marquess of Flintshire).
    • Die Bediensteten sind breit gefächert:
      • Der gebräuchlichste Akzent ist Yorkshire – die meisten Schauspieler im Erdgeschoss wurden aus der Grafschaft oder aus dem nahe gelegenen Lancashire rekrutiert – wobei Alfred und Mr. Mason (Williams Vater) besonders idyllisch sind. Wie oben erwähnt, sind Anna, Daisy und Williams Schauspieler alle in Yorkshire geboren und aufgewachsen.
      • Mrs Hughes kommt aus Argyll und hat einen erkennbaren weichen West Scots-Akzent.
      • Gwens Schauspielerin Rose Leslie ist eigentlich schottische Aristokratie, und ihr realer RP-Akzent kontrastiert sehr stark mit dem Yorkshire-Akzent, den sie als Gwen beeinflusst.
      • Miss Shore hat den vollen Glasgower Akzent von Sharon Small.
      • Branson hat natürlich einen vollständig irischen Akzent (der zu Beginn der Serie 1912 technisch gesehen ein 'britischer' Akzent war).
    • Dr. Clarkson hat einen sanften, gebildeten Edinburgh-Akzent – ​​genau wie sein Schauspieler David Robb.
    • Die Polizisten, die kommen, um zu verhaftenHerr Batesam Ende der Serie 2 sind durch ihre eindeutig East End/Cockney-Akzente eindeutig als vom Metropolitan zu erkennen.
  • Die Vampirtagebücher ' Die ursprüngliche Vampirfamilie, obwohl sie Wikinger waren, die in das heutige Virginia ausgewandert sind, spricht Englisch mit englischem Akzent, weil sie es in England gelernt haben.
  • Game of Thrones hat seine Charaktere passende Akzente für ihren Standort - und Bahnhof. Sean Bean und der Stark-Clan verwenden entsprechend grimmige nordische Akzente; Wildlings haben ähnliche Akzente, schattieren in Richtung Schottisch (wie von Ygritte gezeigt - übrigens auch von Rose Leslie gespielt, die wieder RP spricht, obwohl sie Schottin ist, weil sie eigentlich Oberschicht ist). Die Baratheons pflegen mehr Midlands. Diejenigen aus dem Süden verwenden im Allgemeinen RP oder zumindest quasi-RP-artige Akzente, die für den Süden Englands geeignet sind (z. B.: Bürger von King's Landing sprechen oft mit einem Estuary-Akzent – ​​siehe Gendry und Hot Pie), wobei die präziseren, nobleren und abgeschnittenen sind der Akzent dient auch als Indikator für Status (und/oder Schurkerei). Peter Dinklages etwas blumiger und übertriebener Take ist charaktergerecht und dient gut (und alles in allem ziemlich gut für einen Jersey-Jungen aus Morristown – auch wenn dieser Akzent hin und wieder einfällt).
    • Ygritte hat einen nordenglischen Akzent.
  • Peaky Scheuklappen hat ein paar:
    • Die Shelbys sind Brummies mit einem gewissen irischen Einfluss (sie sind einige Generationen außerhalb Irlands, wobei ihr Vater Arthur Sr und der älteste Bruder Arthur Jr die Hibernianer sind). Die Schauspieler machen dabei unterschiedlich gute Arbeit; Cillian Murphy als Tommy Shelby macht es gut, auch wenn er einige Wörter verschweigt (wie 'Strategie'); Helen McCrory (als Tante Polly) ist eher weniger überzeugend. Einige der anderen Schauspieler machen einen anständigen Job West Midlands Akzent, aber mehr Black Country als Birmingham.
    • DI Campbell und Grace Burgess sind nordirische Protestanten und haben einen starken NI-Akzent. Sam Neill, der Campbell spielt, wurde eigentlich in Nordirland geboren, zog aber als Kind nach Neuseeland; er wird weithin für seinen hervorragenden Akzent in dieser Leistung gelobt (es hilft natürlich, dass er von Liam Neeson und James Nesbitt trainiert wurde).
    • Eigentlich ist 'Irish Business' ein wiederkehrendes Thema, und so kommen sowohl nord- als auch südirische Akzente in Serien ziemlich häufig vor.
    • Black Country zeigt sich mit Billy Kimber und seinen Jungs sehr gründlich.
    • Die Londoner Gangs, darunter auch Alfie Solomons, haben (natürlich) Cockney-Akzente und ähnliches.
    • May Carleton ist super schick und spricht in einem passenden RP.
  • Geraint Wyn Davies verwendete seinen natürlichen walisischen Akzent als Nick Knight in 'Forever Knight'. Der Charakter stammt eigentlich aus der französisch-belgischen Region Brabant, aber die Rückblenden ändern nicht viel.
  • Pennyworth : Alfred Pennyworth ( Jack Bannon ) spricht mit Cockney - Akzent als Hommage an Michael Caines Rollen . Währenddessen hat die unberechenbare Bet Sykes ( Paloma Faith ) einen unverwechselbaren mancunischen Akzent und verwendet mancunianische Ausdrücke, und der Akaent von Wallace 'Dave Boy' MacDougal ist unverkennbar schottisch.
Musik Britische Rocksänger ändern beim Singen häufig ihren Akzent, um sich etwas amerikanischer oder zumindest „mittelatlantischer“ klingen zu lassen (so wie viele amerikanische Sänger versuchen, südländisch zu klingen). Andere werden ohne ersichtlichen Grund einfach einen allgemein 'britischen' Akzent annehmen. So sind Sängerinnen und Sänger, die ihre regionalen Akzente mit Begeisterung aufnehmen, zumindest einigermaßen bemerkenswert.
  • Die Beatles, allen voran John Lennon, liebten es, bei Aufnahmesessions übertriebene Witzakzente zu verwenden. Von Rühren Von da an begannen sie, sie auch in den endgültigen Versionen von Songs zu verwenden. John Lennon schaffte es, seinen übertriebenen Liverpudl-Akzent in Tracks wie 'The Ballad of John and Yoko', 'Maggie May' (aus Kümmer dich nicht darum ) und 'Polythene Pam' (von Abteistraße ), um ein paar zu nennen. Ein ebenso scherzhafter Londoner Akzent wird zu Beginn von 'Two of Us' verwendet (von Kümmer dich nicht darum ).
    • George Harrison hatte einen besonders starken Scouse-Akzent und versuchte nie, ihn zu verbergen, weder bei den Beatles noch in seiner Soloarbeit.
  • Nick Drakes gehobener englischer Akzent ist in seinem Gesang hörbar, und seine entspannte Darbietung ist ein großer Teil des exotischen Gefühls seiner Songs.
  • John Cale, ehemals bei Velvet Underground, singt in seinem gebürtigen walisischen Akzent. Der Akzent ist in 'The Gift' am klarsten angezeigt (an Weißes Licht/Weiße Hitze ), wo Cale gerade eine Geschichte von Lou Reed über der Musik liest. Leute, die mit walisischen Akzenten nicht vertraut sind, die den Track zum ersten Mal hören, fragen oft, was ein indischer Typ auf einem Velvets-Album macht. Die besser Gebildeten neigen dazu, erklären zu müssen, dass es John Cale ist und dass er aus Wales kommt....
    • In ähnlicher Weise wurde Sting vorgeworfen, bei seiner frühen Arbeit mit The Police einen falschen westindischen Akzent gesetzt zu haben. Er war es wirklich nicht. Er ist ein Georgy. sein Newcastle-Akzent wurde in seinem Gesang stärker betont. Leute, die mit dem Nordosten Englands nicht vertraut waren, machten den Fehler oft.
  • Arctic Monkeys kommen aus Sheffield (naja, in der Nähe von Sheffield), und lass es niemanden vergessen, sie singen mit vollen South Yorkshire-Akzenten, die Sean Bean stolz machen würden.
  • Lena Meyer-Landrut, die deutsche Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2010, singt mit Cockney-Akzent. Sie gibt ihrem Englischlehrer die Schuld.
  • Madchester-Bands wie The Stone Roses, Happy Mondays, The Charlatans und dergleichen.
  • Volksmusik ist ein Genre, in dem der Akzent des Sängers so gut wie möglich gespielt wird. Kate Rusby, eine Barnsley-Anhängerin, betont in ihren Liedern oft einen starken Barnsley-Akzent. Abgewendet mit der (britischen) Spinners'-Version von Der Calton Weber , was sie mit einem der falschsten Glasgow-Akzente aller Zeiten taten. (Sie kamen aus Liverpool.)
  • Sowohl Murdoc als auch 2D von Gorillaz sprechen mit Cockney-artigen Akzenten, wobei 2D die stärkere der beiden ist.
    • Außerdem klingt Damon Albarns Gesangsstimme (insbesondere in ihrem Frühwerk) viel mehr Cockney in seiner Singstimme, als es im wirklichen Leben der Fall ist.
  • Shirley Manson of Garbage hat ein kraftvoll Schottischer Akzent, klingt aber praktisch amerikanisch, wenn sie singt ... meistens. Hören Sie sich 'I Think I'm Paranoid' an und achten Sie darauf, wie sie 'paranoid' ausspricht. Sie klingt wie ein Zeichentrickfigur.
  • Sophie Ellis-Bextor behält beim Singen ihren starken Londoner Akzent.
  • Peter Hammill von Van der Graaf Generator singt größtenteils mit einer strengen RP-Lieferung. Bemerkenswerte Ausnahmen sind sein Afrikaner-Akzent bei 'A Motor-bike in Afrika' und sein Cockney-Akzent bei 'Polaroid'.
  • Die Proclaimers sind in Schottland ziemlich bekannt dafür, dass sie in einem breiten schottischen Akzent singen, und Glasvegas (wenn auch weniger bekannt) haben einen noch hörbareren, sehr Glasgowischen Akzent. Biffy Clyro singt auch mit einem leichten schottischen Akzent, obwohl er nicht annähernd so offensichtlich ist wie die anderen beiden Beispiele.
  • Der Akzent des Simple Minds-Sängers Jim Kerr begann offensichtlich glaswegisch, aber zum Zeitpunkt von Straßenkampfjahre Er hatte bedeutende irische Einflüsse angenommen, die bis heute Bestand haben.
  • Kate Nash versucht nicht, ihren Estuary-Akzent zu verbergen, was einen interessanten Effekt auf ihr Cover des bereits erwähnten Arctic Monkeys ''Fluorescent Adolescent' hat.
    • Dabei klingt Lily Allen bis in die Art und Weise, wie sie ihre Texte ausspricht, genau wie eine typische Nord-Londonerin.
    • und The Twang machen das auch. Sie sind Brummis.
  • Paul Smith von Maxïmo Park hat einen sehr klaren Nordosten EnglandsHinweisVerwechseln Sie nicht Newcastle und Middlesborough, sie nehmen es nicht gut aufAkzent, mit dem er singt.
  • Terrorvision kommen aus Bradford, aber für ihr erstes Album versuchte Tony Wright, seinen Akzent zu unterdrücken und einen ziemlich neutralen transatlantischen Akzent anzunehmen. Ab dem zweiten Album fing er an, mehr von seinen zu verwenden .
  • Joe Strummer von The Clash wurde im wirklichen Leben sehr gut gesprochen, sang aber mit einem Cockney-Akzent.
  • Viele Amerikaner waren überrascht, als Adele ihre mehrfachen Auszeichnungen bei den Grammys 2012 entgegennahm und sie in ihrem Estuary-Akzent sprach.
  • Amy Winehouse sang ähnlich wie ihre musikalischen Idole, sprach aber mit einem frechen Londoner Arbeiterakzent.
  • Jon Anderson von Ja hat auch eine ätherische, engelhafte Singstimme, aber einen sehr ländlichen Lancashire-Akzent in seiner Sprechstimme.
  • Steve Marriott von The Small Faces und Humble Pie gaben sich nie alle Mühe, seinen East-London-Akzent zu verbergen, bekamen aber die Chance auf dem Small Faces-Album Ogdens' Nut Gone Flake um Lieder im Music-Hall-Stil zu singen, dreht er es Up to Eleven , komplett mit gereimtem Slang.
  • Die Sänger der Mystery Jets (meist Blaine Harrison aber auch William Rees) sind unverfrorene Mittelklasse-Londoner und singen in klaren Estuary-Akzenten.
  • Laura Marling (übrigens eine häufige Mitarbeiterin der Mystery Jets), ist eine Blue Blood aus dem Nordosten von Hampshire und singt in einem Home Counties-Akzent, der je nach Perspektive entweder Moderate RP ist oder sich nähert.
  • Tracyanne Campbell von Camera Obscura singt immer in ihrem weichen Glasgower Heimatakzent.
  • Etwas amüsantes passiert in „Barriers“ der Birminghamer Punkband Templeton Pek. Ist es 'schmerz' mit ai oder Nein ? Aus welchen Gründen auch immer, der erste im Song ist mit ai , die zweite mit Nein .
  • Thomas Dolbys Stimme ist im Wesentlichen eine Londoner RP mit Anklängen an Oxford (wo er die Sekundarschule besuchte) und East Anglia (wo er in den Ferien fuhr), was auch von seinem Auslandsleben unter britischen Expats als Kind beeinflusst wurde. Er singt in seinem echten Lebensakzent, mit gelegentlichen Parodien auf Amerikanismen (er lebt seit langer Zeit in den USA).
  • PJ Harvey kommt aus Dorset und hat einen 'Akzent'. Es zeigt sich in sehr unterschiedlichem Maße in ihrer Musik.
  • Als Swindonier hat Andy Partridge von XTC einen deutlichen West Country-Akzent in seiner Sprechstimme.
Tabletop-Spiele
  • Die Orks von Warhammer 40.000 Verwenden Sie eine sehr verstümmelte Version von Cockney. Andererseits sind sie ziemlich kriegstreibende, selbstmörderische Pub-Crawler-Fußball-Hooligan-PlündererIM WELTRAUM.
    • Beim Angriff auf die Ork-Basis in Dawn of War: Dark Crusade , schreit eine der massierten Ork-Stimmen ganz klar 'WAAAAAAAAAAAAAAAAAGGH!!!' im RP.
    • Seltsamerweise scheinen die Eldar extrem verstümmelte Akzente zu haben Karren .
    • Die Eldar-Truppen scheinen meistens mit einer empfangenen Aussprache zu sprechen, mit Ausnahme des Hexenmeisters in den Zwischensequenzen der Seelensturm-Eldar-Festung, der aus irgendeinem Grund einen deutlich nördlichen Akzent hat.
    • Blood Ravens scheinen in einer geografisch neutralen Form von RP zu sprechen, manchmal mit Andeutungen verschiedener britischer regionaler Dialekte. Space Wolves sind normalerweise (und seltsamerweise, da sie auf Wikinger ) gerendert als 'Och aye the noo' Schotten, und die Ultramarines Der Film scheint darauf hinzudeuten, dass sich Ultramar tatsächlich in einer Tankstelle im Watford Gap befindet.
  • Viele der nichtmenschlichen Rassen in Kriegshammer wurden bewusst mit verschiedenen englischen Akzenten gestylt, um britischen Spielern ihre Einstellung und Lebenseinstellung zu vermitteln. Zwerge, als raue, pragmatische, geradlinige Bergbaumenschen, werden natürlich als Nordländer geäußert (meistens Yorkshire-Männer, die einfach so stereotyp sind), während die eleganten, raffinierten, weichen und kultivierten Hochelfen zum versnobten Ende von Home Counties RP tendieren . Dunkelelfen bekommen die gleichen Akzente, aber mit viel mehr vaudevillianischem Schurken-Flair. Orks und Goblins neigen dazu, in einer grunzenden, übertriebenen Form des Cockney- oder Estuarine-Dialekts zu sprechen - eine ihrer Hauptinspirationen waren die berüchtigten Unterstützer des Milwall Football Club in den 1970er Jahren! Wood Elves hingegen klingen ähnlich wie Hochelfen, aber mit viel mehr walisischem oder irischem Ton in ihren Stimmen, um die alten keltischen Elemente ihrer Kultur zu vermitteln. Die Menschen in Warhammer bekommen aufgrund ihres Herkunftsortes stereotype europäische Akzente - Das Imperium, ein Fantasy-Gegenstück zum Heiligen Römischen Reich, ist gefüllt mit Leuten, die mit deutschem Akzent sprechen, während Bretonen Komödien-Franzosen sind, Kisleviten Russen sind, die Vampirfürsten von Sylvania bekommen die klassische Dracula-Stimme, und die von den Wikingern inspirierten Rumtreiber von Norsca sprechen wie Skandinavier.
  • Im Kriminelle , Arbeiterklasse-Held Jeff 'Top'-Ranking spricht mit einem Cockney-Akzent.
Theater
  • Theaterstück von George Bernard Shaw Pygmalion dreht sich um eine Wette, dass ein Typ ein Cockney-Blumenmädchen als Herzogin ausgeben kann, indem er unter anderem ihren Akzent aufwertet. Es (und die Überarbeitung) Meine schöne Dame ) auch Lampenschirm, dass technisch kein „standardmäßiger britischer“ Akzent existiert; Hauptfigur Henry Higgins, ein Sprachprofessor, kann und findet heraus, woher die Leute aufgrund ihres Akzents kommen.
  • Ein sehr Potter-Musical hat Draco als gefälschten Briten (offensichtlich gefälscht), und seine Fortsetzung fügt seinen Vater Lucius (weniger offensichtlich gefälscht, aber es ist nicht großartig) und Seamus Finnegan hinzu, der, obwohl er in den Büchern und Filmen Ire ist, einen (sehr, sehr armen) Cockney Akzent.
  • Die INLA-Mitglieder aus Der Leutnant von Inishmore sollen nordirische Akzente haben (das Drehbuch gibt keine Untervariante an), um sich vom Rest der deutlich zu ra-loo West Coast Irish Akzente der Besetzung abzuheben. Wie deutlich das rüberkommt, hängt natürlich vom Casting Director und Regisseur ab.
  • In The Pirates of Penzance gibt es einen erweiterten Witz, bei dem die Charaktere 'oft' und 'Waise' verwechseln, weil die beiden Wörter ähnlich klingen, wenn sie die nicht rhotische Aussprache verwenden.
Videospiele
  • Im World of Warcraft , die Gilneans, die sich in Worgen verwandeln, klingen unweigerlich, als würden sie entweder an einem Cockney ersticken oder einen oder zwei dreifach gezüchtete Snobs verschlingen. Später werden Sie Yorkshire Gilneans begegnen. Sogar ihre Hauptstadt ähnelt dem viktorianischen London. Es ist keine Überraschung, dass sie manchmal als Cockney-Werwölfe bekannt sind.
  • Aktuelle Versionen beliebter Kampfspiele wie Straßenkämpfer , Tekken und der Soul-Serie haben sich die Mühe gemacht, die britischen Charaktere mit den entsprechenden Akzenten auszusprechen. Der wohlhabende Boxer Dudley aus Straßenkämpfer spricht mit einem RP-Akzent, ebenso wie die MI6 Femme Fatale, Cammy White. Als Aristokratin ist Ivy Valentine von der Soul-Serie spricht mit a erhöht RP-Akzent, wie es ihrem Status entspricht. Sie ist auch die einzige Figur im englischen Dub, die mit ihrem einheimischen Akzent gesprochen wird - der Spanier Cervantes und der Franzose Raphael haben beide amerikanische Akzente. Steve Fox aus Tekken ist ein merkwürdiges Beispiel - er hatte sowohl einen Mündungs-, fast RP-Akzent bei einem seiner Auftritte als auch mehr einen Cockney-Akzent bei einem anderen, wobei letzterer angesichts seines Charakters wahrscheinlich angemessener ist. Im Marvel vs. Capcom 3 , schottischer Sukkubus Morrigan Aensland wird jetzt (endlich) mit einem (allgemeinen) schottischen Akzent im englischen Dub gesprochen (obwohl ihre Synchronsprecherin walisisch ist), während Rocket Raccoon in Ultimativ spricht mit Cockney-Akzent, obwohl sein Synchronsprecher Greg Ellis aus Lancashire stammt.
  • Fabel : Lionhead Studios ist britisch, das ist also nicht verwunderlich. Black & White verwendet auch hauptsächlich britischen Akzent (obwohl Ihre böse Seite und die meisten Anführer anderer Stämme in der Fortsetzung andere verwenden). Bullfrog, der Entwickler, der Lionhead vorausging, war auch Brite, daher die Akzente in Kerkermeister und ihre anderen Spiele.
  • Saints Row :
    • Männliche Stimme 1 Zoll Heilige Reihe 2 hat einen Mockney-Akzent, der zwischen authentisch (die VA ist britisch) und seltsam locker schwankt. Viele der Britismen werden korrekt verwendet, aber seltsamerweise nimmt der amerikanische „Arsch“ den britischen „Arsch“ vor. Diese Stimme (wenn auch von Robin Atkin Downes geäußert) kehrt in den folgenden Spielen als Male Voice 3 zurück.
    • Matt Miller und seine Gang, The Deckers, aus Saints Row: The Third , alle haben britische Akzente.
  • Star Fox-Abenteuer verfügt über eine Vielzahl verschiedener britischer Akzente. Macht Sinn, weil die Entwickler dieses speziellen Spiels Briten waren, aber bemerkenswert, weil es im Gegensatz zu den anderen Spielen der Serie steht, die in Japan entwickelt und in den USA ins Englische synchronisiert wurden.
    • So ziemlich jedes andere Spiel von Rare war dieses. Selbst für diejenigen, die angeblich in Amerika spielten (wenn man dich ansieht, Perfektes Dunkel ), verwenden Zeichen immer britische Akzente.
  • Professor Layton Serie:
    • Layton spricht RP-Englisch und sein Kumpel Luke spricht mit Cockney-Akzent. Interessanterweise hat Luke in der US-Version des Spiels einen anderen Synchronsprecher als in der britischen Version. Dies liegt daran, dass der ursprüngliche amerikanische Synchronsprecher Luke mit einer abgeschlachteten Annäherung an 'ein englischer Akzent' geäußert hat. Als solches können Sie ein paar Cockney-, Ästuar-, RP- und ... was nur als ... Australier bezeichnet werden kann herausgreifen? Was auch immer es ist, es kam beim englischen Testpublikum so schlecht an, dass der Charakter neu synchronisiert wurde, diesmal mit einem englischen Synchronsprecher, der Luke als geraden Cockney spielte. Interessanterweise sagt die Mehrheit der amerikanischen Fans, wenn man ein Forum besucht, in dem dies diskutiert wird, dass sie den ursprünglichen, abgeschlachteten Akzent bevorzugen.
    • Obwohl das Spin-Off-Spiel Layton Brothers: Mystery Room hat keine Sprachausgabe, die Hauptfigur, Lucy Baker, wird stark impliziert, dass sie mit einem Yorkshire-Akzent spricht. Sie sagt zum Beispiel „were“ statt „was“ und verwendet Slang wie „nowt“ und „summat“.
  • DOSCH! Schaut euch einfach die Tötungsboden Artikel.
  • Ein paar sind unerklärlicherweise verstreut Fallout: New Vegas . Besonders bemerkenswert ist einer der Großkhane, dessen Vater ein Bürger der RNK ist und keinen Akzent hat.
    • Etwas realistischer gespielt in Fallout 4 wie alle Mister-Handy-Roboter diese zu haben scheinen: Codsworths ist ein Akzent der Oberschicht, während Whitechapel Charlie aus Goodneighbour sich mit einem Kurs Cockney zufrieden gibt - die Ausnahme ist Professor Goodfeels, ein Mister Handy, der von der Robot Liberation Front 'entführt' wurde und programmiert, mit einem bekifften und geschwollenen Ton zu sprechen. Caits dicker irischer Akzent ist viel mehr ein Kopfzerbrechen.
  • Zu sehen, wie Ferelden ein Fantasy-Gegenstück zum vornormannischen England ist, viele Charaktere in Drachenzeit haben einen britischen Akzent (bemerkenswerte Ausnahmen sind Zwerge und Dalish im ersten Spiel). Das zweite Spiel setzt diesen Trend fort, obwohl die primäre Einstellung nicht mehr Ferelden ist, und erhöht tatsächlich das Britische, indem dem Dalish walisische und irische Akzente hinzugefügt werden.
  • Überzeugung eines Attentäters :
    • Die Standard-Empfangsaussprache und London-Akzente werden für die meisten Zeichen in verwendet Assassin's Creed: Syndicate einschließlich der Hauptprotagonisten Jacob und Evie Frye, obwohl sie aus Crawley stammen, das im Südosten Englands liegt.
    • Assassin's Creed: Walhalla hat natürlich Variationen der englischen Akzente von den Sachsen (einschließlich König Alfred der Große), da das Spiel in The Viking Age spielt.
  • Yangus aus Drachenquest VIII spricht genau wie der einleitende Satz dieser Seite, wobei 'guv' verwendet wird, wenn er The Hero anruft.
  • Im Jeff Waynes Krieg der Welten (was immerhin in Großbritannien spielt) der Officer und ein Gentleman, der als Ihr Adjutant in der Human-Kampagne fungiert, hat einen Standard-RP-Akzent, und Richard Burton ist natürlich derselbe wie in der Rockoper, während der Mensch Einheiten haben eine Mischung aus englisch- und schottisch klingenden Stimmsätzen.
  • Xenoblade wurde eher in Großbritannien als in Amerika synchronisiert, und alle Charaktere zeigen daher englische Akzente. Bemerkenswert ist, dass die meisten Menschen mit Arbeiterakzenten sprechen (insbesondere Reyn), während die standardmäßige 'empfangene Aussprache' Menschen wie der Hohen Entia vorbehalten ist.Der erste sprechende Mechon, den du triffstspricht in sehr deutlicher Cockney, was es etwas schwierig machen kann, von ihm bedroht zu werden.
    • Xenoblade-Chroniken 2 setzt den Trend fort und erhöht den Einsatz, wobei jetzt Akzente von allen britischen Inseln und auf eine gezieltere Weise verwendet werden. Die Völker aller Nationen des Spiels unterscheiden sich durch einen anderen britischen Klang (mit Ausnahme von zwei Nationen und einer völkerlosen Dienerrasse mit australischem oder amerikanischem Akzent) von den nördlichen Leftherianern über die walisischen Gormotti bis hin zu den schottischen Ardainians und so weiter .
  • Dunkle Seelen und Dämonenseelen sind insofern bemerkenswert, als sie von britischen Schauspielern geäußert werden, sogar in ihrer Heimat Japan.
    • Das gleiche geht mit Blutübertragen .
  • Bayonetta hat die Titelhexe und ihre Rivalin Jeanne, die beide Europäer sind und daher von Hellena Taylor und Grey DeLisle mit britischen RP-Akzenten geäußert werden.
  • Grabräuber (2013) :
    • Conrad Roth aus hat einen nordischen Akzent und stammt aus Sheffield/South Yorkshire. Lara nennt ihn einmal einen 'Nördlichen Bastard', wenn sie versucht, ihn aus einem Disney-Tod aufzuwecken.
    • Lara selbst hat einen Estuary-Akzent, den Eingeborenen ihrer Schauspielerin, die aus Berkshire stammt.
    • Grim kommt aus Glasgow und hat den üblichen Akzent.
  • Im Overwatch , Tracer, der britische Charakter des Spiels, hat einen deutlichen Cockney-Akzent. Es hilft, dass ihre Synchronsprecherin Cara Theobold aus Downton Abbey , ist selbst Britin.
  • Der Helghast aus Todeszone könnte die Geschichte Deutschlands des 20. Jahrhunderts buchstabengetreu widerspiegeln (vom Ersten Weltkrieg über das Sein eines Nazis unter jedem anderen Namen bis zur DDR im Weltraum), aber diese postmenschliche Rasse hat alle englische Akzente. Die Soldaten tendieren zum Cockney, während die höheren Heglahn-Bläser üppigere Akzente setzen.
  • der mann aus onkel folge
  • Anfang des Krieges :
    • Jede Fraktion hat unterschiedliche Akzente, wobei Eldar und Space Marines hochklassige Akzente setzen, die Imperiale Garde eine niedrigere und die Tau ostasiatisch sprechende englische Akzente setzen.
    • Während Orks schon immer Cockney-Akzente hatten, hat Kaptin Bluddflagg von Vergeltung fügt Talk Like a Pirate und den gelegentlichen Abstieg ins Irische hinzu... und ist dafür umso beliebter.
    • Die Baneblade aus der zweiten Mission der Kampagne trägt einen großartigen schottischen Akzent.
  • Wie bei anderen Krieg der Sterne funktioniert, Star Wars The Old Republic hat den üblichen britischen Akzent für das Empire (es gibt tatsächlich ein paar verschiedene Akzente aufgrund der größeren Vielfalt der Einstellung). Besonders hervorzuheben ist die Geschichte des Imperial Agent: Der Agent verwendet normalerweise einen britischen Akzent, wechselt jedoch zu einem amerikanischen, wenn er verdeckt unter Leuten operiert, die dem Imperium nicht so freundlich gegenüberstehen.
  • Im Pokémon Schwert und Schild, die Bewohner von Galar sprechen mit britischem Akzent, da die Region explizit auf Großbritannien basiert. Einige bemerkenswerte Beispiele sind der interne Dialog des Protagonisten, der seine Mutter als „Mama“ bezeichnet, und Hops Verwendung von „mate“. Die Auftritte der Galar-Trainer in Pokémon-Meister zeigen sie vollständig mit Sprachausgabe, und zwar mit den Akzenten, die in den Hauptspielen impliziert werden.
    • Davor schien Game Freak eine kleine Vorliebe dafür zu haben, NPCs schottische Akzente zu verleihen, wie zum Beispiel einen Herdier in Pokémon Mystery Dungeon: Tore zur Unendlichkeit (verständlich, da Herdier auf einem Scottish Terrier basiert). Weniger verständlich ist allerdings die alte Dame auf dem Dach von Mauville City in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir deren einziger Zweck darin besteht, einen Flavour-Text über einen Taillow bereitzustellen.
Webcomics
  • Im Sluggy Freiberufler 's 'Lara Kroft-Macaroni-And-Cheese' Arc spricht die Titelfigur mit Cockney-Akzent. Das Tomb Raider Charakter, der gefälscht wird, spricht in RP.
  • Blinker auf einem Land Raider hat Corporal Cavendish, einen On-and-Off-Charakter, der auftaucht, wenn Modelle aufgrund von Brüchen als Stellvertreter verwendet werden müssen ...
  • Im Gunnerkrigg Court , Surma hat in Rückblenden einen starken Yorkshire-Akzent (insbesondere Barnsley). Die meisten anderen Charaktere haben keine auffälligen Akzente, aber es ist bekannt, dass Kats Vater Schotte ist und Zimmy Brummie ist. Die Nebenfigur Jenny scheint West Country zu sein, mit einem verbalen Tic von 'meine Liebe'.
Original-Web
  • TV-Tropen: Diese Trope fällt sich selbst zum Opfer, da viele Nicht-Briten 'British' mit 'Englisch' verwechseln. Die Erwähnung der anderen drei Nationalitäten (Schottisch, Waliser und Nordirisch) verhindert, dass es sich um eine vollständige Gesichtspalme handelt. Ganz zu schweigen davon, dass man einen Schotten, Waliser oder Iren tatsächlich mit 'Englisch' verwechselt, kann zu... Unannehmlichkeiten führen.
  • An der Whateley Academy im Whateley-Universum , gibt es eine Reihe von Studenten aus Großbritannien. Einige sind damit beschäftigt, einen Akzent der empfangenen Aussprache oder des Heimatlandes vorzutäuschen, wobei sie gelegentlich verrutschen, wenn sie überrascht sind. Manche, wie Stunner (aus Liverpool) fälschen ihre Akzente nicht. Nur wenige Amerikaner kennen den Unterschied.
  • behauptet, 16 verschiedene Dialekte zu verwenden (Lincolnshire, Yorkshire, Kent, Lancashire, Dorsetshire, Cumberland, Somersetshire, Gloucestershire, London, Westmoreland, Norfolk, Northumberland, Berkshire, Oxfordshire, Derbyshire, Devonshire).
Webvideos
  • ElectricalBeast , wie gesehen . 'Ich kann nicht glauben, dass es jemanden gibt, der so Englisch ist.'
  • Diskutiert im Shorts mit Hahnenzähnen Folge . Burnie, Gus und Geoff können den Unterschied zwischen Gavin und Ben nicht erkennen, weil sie beide den gleichen Akzent haben. Beide protestieren dagegen. Burnie: Ja, wir können euch nicht wirklich auseinanderhalten, weil ihr beide den gleichen pompösen britischen Akzent habt. Ich kann die Hälfte der Zeit nicht einmal sagen, was du sagst.
    Gavin: Worüber redest du? Wir klingen nicht gleich; Ich komme aus Oxford und er aus Nottingham.
    Ben: Sie sind völlig unterschiedliche Akzente!
    Gavin: Genau.
    Burnie: Ja, kein Wort...
  • Für die , der Gastgeber von Du saugst am Kochen gibt vor, aus 'United Britain' zu kommen, und hat einen verwirrenden Akzent, der vage britisch ist, aber australischer als alles andere klingt (oder Cockney, wenn wir wohltätig sind), obwohl er behauptet, in Cardiff aufgewachsen zu sein.
Western-Animation
  • Wie bereits erwähnt, Wakko Warner in Animaniacs spricht mit einem Liverpool-artigen Akzent, obwohl seine Geschwister nicht . Er sollte wie Ringo Starr klingen.
  • Im Pinky und das Gehirn , Pinkys Stimmen scheinen eine Anstrengung von Estuary/Cockney zu sein. Sein VA Rob Paulsen hat Peter Sellers als Hauptinspiration zitiert,
  • Anti-Kosmo an Die ziemlich ungeraden Eltern spricht mit britischem Akzent, nur um ihn intelligenter klingen zu lassen als sein feenhaftes Gegenstück.
  • Der Lobe von Freakazoid! , erstaunlicherweise mit einem ungewöhnlichen Akzent für eine US-Show. Das liegt daran, dass er von dem sehr englischen David Warner geäußert wird.
  • Pip von Süd Park spricht mit einer bewusst verworrenen Kreuzung zwischen Cockney und RP. Britische Gastcharaktere verwenden normalerweise auch das eine oder andere. Als die Show eine zweiteilige Episode der Verspottung von Richard Dawkins widmete, war seine Hauptkritik, dass sie seinen britischen Akzent nicht richtig machten.
  • Mehrere Autobots von Die Transformatoren haben 'britische' Akzente: Hoist, Grapple, Red Alert und Perceptor. Der kleine Schurkencharakter Lord Chumleigh in der Episode 'Prime Target' sprach mit einem PS-Akzent.
  • Thomas der Panzerlok : In Anbetracht der Tatsache, dass die Insel Sodor zwischen der Isle of Man und England liegt, erhielten in den neueren Episoden alle Menschen britische Akzente, aber auch die Hälfte der mechanischen Charaktere (Gordon, James, Spencer und Diesel 10 .) erhielten englische Akzente und Emily, die schottischen Zwillinge Harvey, Murdoch und Duncan erhielten ebenfalls schottische Akzente). Nach ihrer Rückkehr in die Serie in CGI erhielten die Kern-Schmalspurmotoren (außer Duncan und Rusty; letzterer erhielt einen West Country-Akzent) walisische Akzente, um die Ursprünge ihrer Prototypen widerzuspiegeln. Einige der Motoren erhalten spezifische regionale Akzente, um die Herkunft ihrer Motorentypen darzustellen. Seit der Umstellung auf Synchronsprecher sprechen Duck und Oliver mit West Country-Akzenten, denn ihre geliebte Great Western Railway diente in erster Linie dem West Country. Rex, Mike und Bert haben auch West Country-Akzente, obwohl dies wahrscheinlich mehr mit ihrer Nähe zum Little Western zu tun hat, da die Eisenbahn, auf der sie basieren, in Cumbria liegt. Donald und Douglas stammen aus Caledonia in Schottland, während Emily aus Stirling stammt und Duncan in Kilmarnock gebaut wurde, daher ihre schottischen Akzente. Und Skarloey, Rheneas, Sir Handel und Peter Sam sprechen alle mit walisischem Akzent in Bezug auf ihre realen Gegenstücke auf der Talyllyn Railway in Towyn.
  • Rückblende aus der viktorianischen Ära in Barbie in einer Weihnachtsgeschichte verleiht natürlich jedem britische Akzente. The Ghost of Christmas Past bekommt sogar einen Cockney-Akzent.
  • Jetta aus Jem hat einen Cockney-Akzent. Wort Gottes ist, dass sie wollte, dass eine echte britische Frau ihre Stimme schwingt, nicht eine amerikanische vorgetäuschte. Jettas Akzent widerspricht ihren Geschichten, reich und königlich zu sein, aber ihre Bandkollegen kennen den britischen Akzent zu wenig, um es zu bemerken.
  • Alle sprechenden Zeichen verwenden die standardmäßige empfangene Aussprache in Welt von morgen .
  • Im Spider-Man Unlimited , Bromley, einer der Human Revolutionaries, spricht mit Cockney-Akzent.
  • Granat aus Steven Universum hat einen auffälligen englischen Akzent, dank ihrer britischen Synchronsprecherin. Merkwürdigerweise,Ihre Edelsteine, Ruby und Sapphire, klingen amerikanisch. Aquamarine verwendet die empfangene Aussprache, um ihre versnobte und herablassende Natur zu betonen, während Bluebird Azurite (eine Verschmelzung vonAquamarin und 'Augapfel' Rubin)verwendet einen übertriebenen Cockney-Akzent. Inzwischen hat Blue Diamond einen irischen Akzent, da sie von der irischen Sängerin Lisa Hannigan geäußert wird.



Interessante Artikel

Tipp Der Redaktion

Charaktere / My Little Pony: Equestria Girls – Sunset Shimmer
Charaktere / My Little Pony: Equestria Girls – Sunset Shimmer
Eine Seite zur Beschreibung von Charakteren: My Little Pony: Equestria Girls – Sunset Shimmer. Hauptindex The Mane Six (Twilight Sparkle, Fluttershy, Rarity, …
Film / Bohne
Film / Bohne
Ein 1997er Kinofilm basierend auf Mr. Bean. Mr. Bean (Rowan Atkinson) ist ein ziemlich inkompetenter Wachmann der britischen Royal National Gallery. Verzweifelt …
Western-Animation / Godzilla: Die Serie
Western-Animation / Godzilla: Die Serie
Godzilla: The Series (1998-2000) war eine animierte Fernsehserie, die von der Adelaide Productions Division von Sony Pictures Television produziert wurde und eine …
Videospiel / Silent Hill: Zerschmetterte Erinnerungen
Videospiel / Silent Hill: Zerschmetterte Erinnerungen
Silent Hill: Shattered Memories, eine Neuinterpretation von Silent Hill aus dem Jahr 2009, behält die zugrunde liegende Geschichte bei: Nach einem Unfall, bei dem sein Auto einen Totalschaden verursachte …
Videospiel / RuneScape
Videospiel / RuneScape
RuneScape ist ein mittelalterliches europäisches Fantasy-MMORPG des britischen Entwicklers Jagex Games Studio, das auf PC, Android und iPhone verfügbar ist und auf einem …
Ersteller / SIE Santa Monica Studio
Ersteller / SIE Santa Monica Studio
SIE Santa Monica Studio (ehemals SCE Santa Monica Studio) ist ein Videospiel-Entwicklungsunternehmen und ein Geschäftsbereich von Sony Interactive Entertainment. Gegründet in …
Western-Animation / Rückkehr zu Never Land
Western-Animation / Rückkehr zu Never Land
Return to Never Land (auch bekannt als Peter Pan 2 oder Peter Pan 2: Return to Never Land') ist ein US-amerikanischer animierter Fantasy-Comedy-Drama-Film aus dem Jahr 2002, der von ...