Haupt Videospiel Videospiel / Luigi's Mansion: Dark Moon

Videospiel / Luigi's Mansion: Dark Moon

  • Video Game Luigis Mansion

img/videogame/35/video-game-luigis-mansion.pngBoo zu dir, zwei.Werbung:

Luigis Herrenhaus: Dark Moon ( Luigi's Mansion 2 außerhalb von Nordamerika) ist ein Videospiel auf dem Nintendo 3DS und eine Fortsetzung des Nintendo GameCube-Starttitels. Luigis Herrenhaus . Es wurde von Next Level Games entwickelt, die zuvor mit Nintendo zusammengearbeitet haben Ausstanzen!! für die Wii und wurde am 24. März 2013 in Nordamerika veröffentlicht.

Die Geschichte erzählt, dass Professor E. Gadd die Geister des Evershade Valley erforscht, aber als König Boo den Dunklen Mond zerschmettert, laufen die ehemals freundlichen Geister Amok, und es liegt an Luigi, bewaffnet mit dem Poltergust 5000, um dieses Paranormale zu lösen Problem.

Im Gegensatz zum ersten Spiel, das fast ausschließlich im gleichnamigen Herrenhaus stattfand, gibt es mehrere Bereiche zu erkunden, darunter eine verschneite Mine und ein Uhrwerk in einer Wüste. Luigi verfügt über eine größere Menge an Gegenständen und Power-Ups, wie zum Beispiel eine Taschenlampe, die versteckte Gegenstände aufdecken kann.

Werbung:

In Nintendo Direct im Februar 2013 wurde dies als eines von mehreren 'Year of Luigi'-Spielen enthüllt, die 2013 veröffentlicht werden sollen, zusammen mit Mario & Luigi: Dreamteam und der Neuer Super Luigi U DLC für Neue Super Mario Bros. IM .

Eine Arcade Rail Shooter-Adaption dieses von Capcom entwickelten Spiels, einfach genannt Luigi's Mansion Arcade , wurde 2015 in Japan und 2017 in Nordamerika veröffentlicht. Eine Fortsetzung für die Nintendo Switch wurde 2019 veröffentlicht.


Werbung:

Luigis Herrenhaus: Dark Moon bietet Beispiele für:

  • Abwesender Schauspieler: Bowser ist nirgendwo zu sehen, nicht einmal als Kostüm wie beim letzten Mal.
  • Geistesabwesender Professor: Gadd hat noch schlimmere Kämpfe als im ersten Spiel. In einer Szene kann er sich nicht einmal daran erinnern, wie viele Toad-Assistenten er hat (umso ernster gemacht vondie Tatsache, dass König Boo sie als Geiseln hält). Es betritt fast das Territorium des Mad Scientist, da E. Gadd scheinbar noch unberechenbarer und zerstreuter als gewöhnlich ist, während er Luigi aussendet, um wieder Hunderte von Geistern, wenn nicht Tausende in seinem Namen zu fangen. Obwohl er so alt ist, dass Gadd vielleicht einfach senil wird, wenn er es nicht schon war.
  • Fortschrittlicher Boss of Doom:Zwischen den Kampfphasen, König Booschwillt an und rollt hinter dir her und zwingt dich, deinen Weg durch einen Hindernisparcours zu laufen, um nicht getroffen zu werden.
  • Zärtliche Parodie : Betreten Sie das unterirdische Labor in Mission E-1, um zu sehen, wie zwei Grüne den Anfang von . nachspielen Frankenstein . Wenn Sie das Experiment für sie beenden, finden Sie einen versteckten Boo.
  • All the Worlds Are a Stage : Treacherous Mansion, da einige seiner Ausstellungsbereiche an die Einstellungen der vorherigen Ebenen erinnern.
  • Amazing Technicolor Battlefield: King Boo wird in King Boo's Illusion bekämpft, einer Acid-Trip-Dimension mit einer wirbelnden lila/blauen Spirale auf einer blauen Landschaft als Hintergrund.
  • Verstärker-Artefakt: König Boos neue Krone.
  • Und ich muss schreien:
    • Kröten sind in Gemälden gefangen.Ebenso Mario.
    • Dies erlebte König Boo, als er in seinem Porträt gefangen war. Nun möchte er Luigi, E. Gadd und all ihren Freunden den Gefallen erwidern.
  • Animierte Rüstung: Präsentiert in Gloomy Manor. Sie werden versuchen, dich zu spalten, wenn du ihnen nahe kommst, und könnten dir den Weg versperren. In Treacherous Mansion können Greenies sie besitzen und sie verwenden, um Luigi anzugreifen.Der Tough Possessor verwendet sie als Wirte und besitzt schließlich einen riesigen.
  • Antepiece: Ein paar Mechaniken scheinen den Spieler für seinen Einsatz gegen Bosse zu trainieren.
    • Das vorletzte Level von Gloomy Manor konzentriert sich darauf, die Spinnweben zu verbrennen, die das Haus erobert haben, und ermöglicht es Ihnen, mit Netzbällen und daran befestigten Netzsäcken zu üben, mit denen größere Netze beseitigt werden. Diese Fähigkeiten sind notwendig, um den mürrischen Besitzer in der Boss-Mission aus seinem Spinnenwirt zu zwingen.
    • Der Tough Possessor spukt in Rüstungen herum, die ihnen auf den Rücken geschlagen werden müssen, indem sie Teppiche unter ihnen wegziehen. Die erste Mission der Treacherous Mansion beinhaltet ein paar Greenies mit derselben Taktik und Niederlagenstrategie, damit Sie wissen, was zu tun ist, wenn Sie sich dem Boss stellen.
    • Die Boos, die Sie während des Spiels einfangen, sollten Sie gut auf den Big Boo-Kampf vorbereiten, der einen ähnlichen Ansatz erfordert.
  • Anti-Frustrationsfunktionen:
    • Jede Mission endet damit, dass E. Gadd Sie anruft, sobald Sie das letzte Ziel erreicht haben. Er wird jedoch nicht anrufen, bis das gesamte Gold auf dem Feld entweder eingesammelt ist oder verschwunden ist, sodass Sie nicht daran gehindert werden, die Tropfen von Geistern zu sammeln, die Sie gerade gefangen haben.
    • In Scarescraper sind Flüche und Fallen nur aktiv, wenn mehr als ein Spieler andere vor ihnen retten kann. Für den Fall, dass Sie verflucht oder gefangen sind und die einzigen anderen Personen im Spiel die Verbindung trennen, werden Sie automatisch von einem Game Over befreit oder müssen den Rest des Stockwerks mit umgekehrter Steuerung spielen.
    • Die Entwickler des vorherigen Spiels hatten erkannt, dass die Boo Sidequest schrecklich fehlerhaft war und erhebliche Anpassungen vorgenommen, um die Schwierigkeit, sie diesmal zu fangen, zu verringern.
  • Brandstiftung, Mord und Jaywalking:
    • Gadd befürchtet, dass das Fehlen des Dunklen Mondes die Geister verrückt machen, weltweiten Terror auslösen und vor allem seine Forschung ruinieren wird.
    • Wird noch einmal in der Beschreibung von A-5 aufgerufen. '[Die Spinnweben] blockieren unseren Fortschritt UND sie ruinieren die Möbel UND sie sind einfach nur eklig!'
  • Artefakt Mook: Die fleischfressenden Pflanzen tauchen ohne wirklichen Grund in Treacherous Mansion auf, einschließlich einer, die zufällig in einem Schrank sitzt. Da es sich wahrscheinlich um genetische Experimente oder so handelt, muss man sich nur fragen, wie sie den ganzen Weg durch das Evershade Valley zu einer Villa mitten in einer Schlucht gekommen sind.
  • Artefakttitel: Luigi erkundet in diesem Spiel verschiedene Orte, von denen einige weniger villenartig sind als andere, und nicht eine einzelne Villa, wie im Titel des Vorgängers erwähnt. Keines davon gehört Luigi, und nur zwei sind sogar legitime Villen. Der Titel Dark Moon ist jedoch Ihr Plot Coupon und daher ziemlich wichtig.
  • Aufgestiegenes Extra: Kröten werden von Speicherpunkten zu einer Eskortemission, und in besagten Eskortenmissionen sind sie für einige der Rätsel nützlich.
  • Asteroiden-Monster: Wenn dich ein Creeper-Geist verschlingt und du ausbrichst, teilt es sich in mehrere kleinere Versionen auf, die schwächer, aber jetzt mobil sind.
  • Automatisches Speichern: Das Spiel wird gespeichert, wenn Sie eine Mission oder ein ScareScraper-Spiel abschließen, im Gegensatz zum Originaltitel und seinen manuellen Speicherpunkten.
  • Badass in Not:Mario wird entführt, bevor das Spiel richtig startet und in einem Gemälde versiegelt, genau wie im ersten Spiel.
  • Tasche mit Holding : Lampenschirm von E. Gadd, nachdem er Luigi einen besonders großen Schlüsselgegenstand gegeben hat und kommentiert, dass es gut ist, dass Luigi so tiefe Taschen hat.
  • Beutel voller Verschütten: Die Wasser-, Feuer- und Eismedaillen, die es dem Poltergust 3000 ermöglichten, Elementargeister einzusaugen und die von ihnen repräsentierte Substanz zu vertreiben, werden nicht zurückgebracht, ebenso wenig wie das Boo-Radar des Game Boy Horror, obwohl letzteres eingebaut war speziell für diese Maschine und der Poltergust 5000 erhält ein Upgrade, das genauso gut funktioniert.
  • Berserker-Knopf: Wenn Sie während des Drei-Schwestern-Kampfes versuchen, ein Mitglied des Trios zu betäuben, das in ihren Spiegel schaut (anstatt denjenigen, der ihn weghebt und verwundbar wird), werden Ihre Schwestern Sie angreifen.
  • Am besten kalt serviert:Die ganze Verschwörung ist König Boos Racheplan gegen Luigi und seine Freunde. Beachten Sie, dass dieses Mal die Schurken legen die Protagonisten in Gemälden (er erwähnt nur Luigi, Mario, die Kröten und Gadd als Ziele; ob er dies plant, ist ungewiss).
  • Big Boo's Haunt: In einer Fortsetzung zu Luigis Herrenhaus , was erwartest du? Der erste Bereich, Gloomy Manor, ist nur ein typisches Spukhaus, aber die anderen sind eine Mischung aus diesem und anderen klassischen Videospieleinstellungen.
  • Big Fancy House: Die meisten Villen, die Sie besuchen, sind dies. Angesichts der Einstellung ist natürlich jeder einzelne ein Spukhaus auch. Verräterisches Herrenhaus ist insbesondere groß und schick.
  • Großes, dünnes, kurzes Trio: Die drei Schwestern. Schwester Herlinda ist die Große, Schwester Belinda ist die Schlanke und Schwester Lucinda ist die Kleine.
  • Leere weiße Augen: Alle Geister bekommen diese, wenn der Dunkle Mond zerstört wird.
  • Vom Licht geblendet :
    • Luigis Taschenlampe ?? was in diesem Spiel wie a . verwendet wird um Geister zu betäuben. Einige Geister tragen Sonnenbrillen, die abgesaugt werden müssen, bevor das Licht auf sie gerichtet werden kann. Andere tragen Gegenstände oder tragen Eimer und dergleichen. Bei diesen müssen Sie entweder warten, bis sie angreifen, bevor Sie sie betäuben, oder sie mit Ihrem Dunkellichtgerät beleuchten, wodurch sie verspottet und für einen Stroboskopblitz geöffnet werden.
    • Einige kleine Kreaturen, die keine Geister sind (wie Spinnen, Mäuse und Fledermäuse) können durch die Taschenlampe zerstört werden, die sie manchmal in Herzen, Münzen oder Geldscheine verwandelt. Goldene Versionen dieser Kreaturen liefern wertvollere Schätze, wenn sie auf diese Weise getötet werden.
    • Hier ist noch ein guter Sicherheitstipp für dieses Spiel. Ein voll beleuchteter Raum ist normalerweise sicher. (Bis zu einem gewissen Punkt sicher; sie könnten etwas Gefährliches enthalten, das kein Geist ist.) In einem dunklen Raum verstecken sich jedoch höchstwahrscheinlich irgendwo Geister.
  • Bond Villain Stupidity: Es gibt ein paar Hintergrundszenen, die darauf hindeuten, dass King Boo im Laufe des Spiels in der Lage ist, Luigi mehrmals aus dem Hinterhalt zu überfallen, aber bewusst die Gelegenheiten auslässt, was darauf hindeutet, dass ihm die ganze Sache sadistischer 'Spaß' ist. (So ​​wie beim letzten Mal.)
  • Bonusphase:
    • Jede Villa hat eine, die freigeschaltet wird, indem man alle Boos in den Missionen vor dem Boss fängt. Bei allen geht es darum, Geister aus zufällig ausgewählten Räumen zu entfernen.
    • Einige Missionen haben diese auch, wo eine Tür Luigi Zugang zu einem speziellen Bereich ermöglicht, in dem ein Mini-Spiel unter Zeitlimit gespielt wird. Bei einigen muss er jede rote Münze einsammeln, bei einem anderen muss er alle Goldgrünen in einer riesigen Sanduhr einfangen, die sich mit Sand füllt, und bei einem anderen muss er eine Schneeballschlacht mit drei Hidern gewinnen. Alle haben ein Zeitlimit. Die einzigen wirklich greifbaren Belohnungen sind Schätze (und in einigen Fällen Edelsteine).
  • Buchstützen : Als wir Luigi zum ersten Mal sehen, schläft er in seinem Stuhl und wird vom durchdrehenden Fernseher wachgerüttelt. Am Ende sitzt er wieder auf seinem Stuhlund Polterpup springt auf seinen Schoß und sie schlafen ein.
  • Boss in Mook-Kleidung:
    • So etwas gibt es in der D3-Mission. Irgendwann muss Luigi besiegenein Super Greenie, ein Super Slammer und ein Super GobberZugang zu einer Tür zu erhalten.Auf den Super Gobber sollte man achten. Es hat 300 PS (im Gegensatz zu den meisten Super Gobbern, die 200 haben) und ist schwerer zu verletzen. Tatsächlich ist dies der einzige Grund, warum dies nicht der Fall ist buchstäblich ein Boss in Mook Clothing ist, weil der Vault ihn nicht von anderen Super Gobbern unterscheidet.
    • Früher im Spiel,Ein Strong Sneaker fungiert als Miniboss, der das letzte Stück eines riesigen Uhrwerks in Old Clockworks hält. Im Gegensatz zu einem normalen Boss in Mook-Kleidung ist dieser Strong Sneaker schwächer als die später im Spiel gefundenen (außer D-2 und E-5), aber er sitzt an der Seitenlinie, während er normale Geister auf den Spieler schickt, sobald er in die Enge getrieben wird ( es hat eine clevere Taktik; dies ist die Escort-Mission, und sie kann Kröte greifen und wie einen Schild benutzen, wodurch sie sich für einige Sekunden für Luigis Taschenlampe unempfindlich macht).
  • Boss-Only-Level: Die Boss-Missionen qualifizieren sich, mit Ausnahme des Haunted Towers-Boss, der vor dem Kampf ein zeitaufwändiges Treppenrätsel hat.
  • Breaking the Fourth Wall : Luigi, zu Beginn des Spiels in E. Gadds Labor, hat kein Problem damit, dem Spieler leise zu sagen, was er von dem Professor hält: dass er ein bisschen verrückt ist.
  • Bruiser mit weichem Zentrum: Die Slammer sind das, wenn der Dark Moon nicht gebrochen ist.
  • Canon Immigrant : Im Multiplayer-Modus dieses Spiels erkunden Luigi und drei seiner Duplikate gemeinsam einen zufällig generierten Dungeon. Das Duplikat verwendet drei seiner alternativen Farben aus Super Smash Bros. Brawl .
  • Cerebus-Syndrom: In Bezug auf die Feinde?? die Boos sind anfangs amüsant und witzig, aber später werden sie durch die vierte und fünfte Villa tatsächlich ziemlich düster. Eine Schlüsselszene istin D-2 in der Kristallmine, wo sie experimentieren, um die anderen Geister härter und bösartiger zu machen, und sagten, dass andere Geister sichtlich Angst vor ihnen haben. King Boo ist in diesem Spiel auch viel beängstigender als im ersten.
  • Cerebus Achterbahn: Die Musik. Das Hauptthema ist eingängig und weich, während der Rest des Soundtracks aus Ambient-SFX-Tracks besteht, die in einem echten Horrortitel nicht fehl am Platz wären.
  • Aufgeladener Angriff: Der Poltergust 5000 kann Luigis Taschenlampe für einen stroboskopartigen Puls mit größerer Reichweite aufladen, was bedeutet, dass Sie nicht so viel Zeit damit verbringen müssen, lichttolerantere Geister, die in diesem Spiel fast alle in diesem Spiel sind, verwundbar zu machen , und es kann mehrere Geister gleichzeitig betäuben. Der Poltergust 5000 baut auch Meter auf, je länger Sie versuchen, einen Gegenstand damit einzusaugen, was einen vorübergehenden zusätzlichen Kraftzug ermöglicht. Dies ermöglicht es, die Gesundheit von kämpfenden Geistern schneller abzurasieren und ist notwendig, wenn man es mit einigen Geistern zu tun hat, die unbegrenzte Gesundheit haben, damit sie nie müde werden und nur mit einer kräftigen Ladung angesaugt werden können. Beispiele sind Creepers, die mit klebrigen Pseudopoden am Boden verankert sind, und Possessors, die durch Abziehen ihrer Hautschichten geschwächt werden, nicht durch Entzug der Gesundheit. Die Ladung ist auch notwendig, um Kraftfelder loszuwerden, die bestimmte starke Feinde erzeugen können, wobei die Farbe des Feldes die Ladung anzeigt, die es entfernen kann.
  • Tschechows Schütze: Der Polterpup erscheint zuerst im allerersten Herrenhaus und spielt mit dem ersten Sammlerstück des Herrenhauses. Ab der zweiten Villa müssen Sie sich direkt dem oben genannten Polterpup stellen, um das Plot Device der Villa zu erhalten, damit Sie zum Dark Moon-Stück gelangen können.
  • Der Schachmeister:König Boo.Die Eröffnung von E-3 macht deutlich, dass er die ganze Zeit wusste, dass Sie ihn ausspionierten und direkt zurückspionierten, und lockt dann Luigi in die Zugausstellung, damit er gegen den Big Boo kämpft. Dies geschieht zusätzlich zum Zerschmettern des Dunklen Mondes, damit er eine Armee von Schergen hat und Luigi beschäftigt hält.
  • Uhrturm: Die Hauptsehenswürdigkeit von Old Clockworks ist der riesige Uhrturm. Hier findet der Bosskampf gegen den Overset Possessor (oder die Three Sisters im Arcade-Spiel) statt.
  • Clockworks Area: Old Clockworks, eine alte Uhrenfabrik, ist voll von Uhren und beweglichen Zahnrädern, die Luigi durchqueren muss.
  • Für Ihre Bequemlichkeit farbcodiert: Jeder Geistertyp hat eine andere Farbe.
  • Konsolen-Cameo: E. Gadd gibt Luigi in der Eröffnungssequenz einen modifizierten Nintendo DS der ersten Generation. (Er nennt es später den 'Dual Scream'.) Es dient als Quelle für die Karten der Villen und als Kommunikationsmittel zwischen Luigi und E. Gadd, ähnlich dem Game Boy Horror aus dem ersten Spiel.
  • Kontinuität Nicken:
    • Wenn man sich die Werbekunst ansieht, hat King Boo eine neue Krone. Hoffentlich ist es wertvoller als sein letztes, das nur eine Goldmünze wert war.Es ist ein mächtiger magischer Gegenstand, aber für Luigi ist er wertlos. Er nimmt es am Ende, aber es erhöht sein Geld überhaupt nicht.
    • Luigi behält die Karte, mit der er die Villa im letzten Spiel gefunden hat, auf seinem Kaminsims.
    • Luigi eigentlich Leben in der wiederaufgebauten Villa aus dem ersten Spiel. Anscheinend ist die Rang-D-Villa die kanonischeHinweisnicht ganz so schlimm wie es klingt; der niedrigste war Rang H, das war ein Zelt.
    • Luigi 'zeigt immer noch, dass [der erste Boss-Geist] der Boss ist!'
    • E. Gadd erwähnt, dass er das Porträt von König Boo bei einem Flohmarkt achtlos verschenkt hat, um seine Flucht und Präsenz im Spiel mit der Hand zu winken.
    • Boolossus (in der englischen Version des Spiels unter dem Namen 'Big Boo') taucht als Boss wieder auf und wird ähnlich wie im Originalspiel bekämpft.
    • E. Gadd erwähnt fast den Geisterportrificationizer, bis das Parascope ihn abschneidet. Ein Teil davon wird verwendet, um die Boos zu enthalten, die Sie im Spiel fangen.
    • Einer der Boos stellt sich als JamBoolaya vor und verlangt, nicht GumBoo genannt zu werden, da letzterer der Name eines Boos ist, der im Originalspiel gefunden wurde.
    • E. Gadd erinnert sich nostalgisch an sein und Luigis letztes Abenteuer zu Beginn des Spiels.
    • E. Gadd schenkt Luigi wieder ein Kommunikations-/Kartengerät basierend auf einem Nintendo-Handheld, diesmal einen DS.
    • Der Poltergust 3000 wird direkt auf 5000 aufgerüstet, da bereits ein Poltergust 4000 existiert.
  • Koop-Multiplayer: Der ScareScraper, bei dem bis zu vier Spieler versuchen, durch das Gebäude aufzusteigen, indem sie entweder alle Geister fangen, alle rechtzeitig nach einer Reihe von Schaltern suchen und darauf stehen oder Polterpups jagen, je nach Spielmodus game ist gewählt.
  • Kosmetikpreis: Wenn Sie alle Edelsteine ​​​​in einem Herrenhaus erhalten, erhalten Sie eine Statue in E. Gadds Gewölbe; Es ist irgendwie cool, aber es bringt dir keinen wirklichen Vorteil.
  • Feiger Löwe: Luigi, der das Bild auf dieser Trope-Seite liefert, ist genauso nervös und feige wie im Prequel, rettet aber den Tag durch pure Entschlossenheit.
  • Gruseliger Keller:
    • Der Keller des düsteren Herrenhauses ist die Heimat des Besitzers des Herrenhauses und seines Gastgebers, der Spinnenkönigin.
    • Old Clockworks hat eine unterirdische Ruine mit Mumien!
  • Gruseliger Friedhof: Kann keinen haben Spukhaus -style-Spiel ohne eines davon, oder? Es gibt einen in den Haunted Towers. (Seltsamerweise sind die einzigen Mooks, mit denen Sie es zu tun haben, ein paar Krähen und ein Golden Greenie, aber hier wird ein Boo gefunden und ein Mini-Boss-Kampf ausgetragen.)
  • Creepy Circus Music : Die Musik für das Level 'Ambush Maneuver' ist .
  • Creepy Doll: The Rumpus Room in the Haunted Towers verfügt über eine, deren Kopf Ihnen durch den Raum folgt, während Sie darin herumlaufen.Obwohl der Grund für das Verschieben ungeklärt ist, befindet sich der Kopf tatsächlich auf einer Schraube und kann vollständig abgenommen werden, wenn Sie lange genug herumlaufen. Dadurch erhalten Sie ein Juwel.
  • Gruseliges Puppenhaus: Im Rumpus-Zimmer gibt es ein großes Puppenhaus mit Lichtern in den Fenstern. Wenn Luigi durch eines der Fenster schaut, sieht er sich selbst in das Puppenhausfenster schauen, als würde er sich irgendwie dabei beobachten, wie er sich selbst beobachtet.
  • Niedlichkeitsnähe: Niemand kann wirklich wütend auf den lecken fröhlichen Geisterhund (genannt Polterpup) sein, trotz der Schwierigkeiten, die er beim Spielen verursacht.Luigi scheint es am Ende des Spiels begriffen zu haben.Die Tatsache, dass der Hund der Geist ist, der Luigi ein zusätzliches Leben gibt, wenn er einen der Goldenen Knochen findet, hilft einem, den kleinen Kerl zu mögen. Es ist auch der einzige Geist, vor dem Luigi nie Angst hat... nur Verzweiflung.
  • Zwischensequenz-Inkompetenz: Immer wenn Luigi sich auf etwas vorbereitet und die Szene zu einem Film wechselt, stehen die Chancen gut, dass es ihm schlecht geht. Manchmal enthalten diese Zwischensequenzen Ereignisse, die die Mission vollständig entgleisen und die Villa ausdehnen.
  • Abschneiden der Zweige: Das Spiel beendet den D-Rang des ersten Spielkanons.
  • Verdammt, Muskelgedächtnis! : Das Aufsaugen von Mäusen, Fledermäusen oder Spinnen bringt dem Spieler kein Geld. Es ist vielmehr der Strobulb, der sie dazu bringt, Bargeld zu husten. Alle Spieler, die mit der Spielmechanik des ersten Spiels vertrauter sind, werden mit dieser neuen Änderung garantiert frustriert sein. insbesondere wenn es eine goldene Variante dieser Lebewesen ist.
  • Dunkle Reprise: WannLuigi sieht Mario in King Boos Gemälde stecken, ein düsterer Remix der berühmten Ground Theme-Stücke.
  • Dark Is Not Evil: The Dark Moon ist trotz des Namens ein Zurückhaltender Blitz gegen die Geister. Der Wiederaufbau ist Teil des Spiels. Außerdem waren die meisten Geister in diesem Spiel eigentlich ziemlich anständige Kerle, bevor King Boo kam und anfing, Ärger zu machen. Tatsächlich bemerkt Professor Gadd nach dem Kampf mit den Drei Schwestern, dass sie sehr höflich und höflich waren, bevor dies alles passierte, und bemerkt, dass er sie gerne zum „Geistertee“ einladen würde, sobald sich die Situation gelöst hat.(Und genau das tut er während des Abspanns.)
  • Deadpan Snarker: E. Gadd macht dies während des gesamten Spiels, manchmal auf Kosten von Luigi.
  • Dämonische Besessenheit: Jeder der Hauptbosse außer König Boo tut dies (was natürlich ist, wenn man bedenkt, dass sie alle das Wort 'Besitzer' im Namen haben) und besitzt eine Kreatur oder ein Objekt, um gegen Luigi zu kämpfen. Jeder Bosskampf erfordert, dass Luigi sie irgendwie aus ihren Hosts herauszwingt, um den Poltergust 5000 auf sie anzuwenden, und dies muss im klassischen Modus dreimal durchgeführt werden Mario Boss-Stil.
  • Voraussicht der Entwickler: In A-4: Visual Tricks soll Luigi das Dark-Light-Gerät aus dem Labor von E. Gadds Gloomy Manor holen, aber die Tür wird von Spirit Balls verdeckt ?? Welcher Luigi würde genau das Dark-Light-Gerät brauchen, um es zu entfernen? veranlaßt ihn, einen Umweg zu machen. Wenn Sie die Mission mit dem bereits in Ihrem Besitz befindlichen Dunkel-Licht-Gerät wiederholen und versuchen, die Tür damit aufzudecken, werden die Geisterkugeln aus dem andere Seite der Tür. Selbst wenn Sie es trotzdem schaffen, sie durch die Wand zu saugen, wird der verantwortliche Boo einfach mehr spawnen, um die Tür wieder zu verbergen (erkennbar an dem erneuten Lachen des Boo), als ob die Entwickler selbst sagen, dass Sie das Level wie beabsichtigt durchspielen sollen .
  • Dramatische Ironie: King Boo ist eindeutig der Großes Böses wie direkt aus der Eröffnungssequenz gezeigt, aber Luigi und E. Gadd erfahren es erst viel später.
  • Dub-Namensänderung: Außerhalb von Amerika sind die Poltergeist-Bosse als Boffins bekannt, der ScareScraper heißt Thrill Tower, mehrere ScareScraper-Bossgeister haben unterschiedliche Namen und einige der Level haben unterschiedliche Namen (wie der Endgegner, der von geändert wurde) 'Ein Albtraum zum Erinnern'auf die Gerade'Zerschmettere die Illusion'). Sogar einige der Zimmer haben unterschiedliche Namen, obwohl sie meistens einfach sind. Kann einen ein wenig ablenken, wenn man eine exemplarische Vorgehensweise für Text konsultiert.
  • Dumbwaiter Ride: In Mission A-4 von Gloomy Manor benutzt Luigi einen Dumbwaiter, um von der Küche ins Esszimmer zu gelangen, um einen Boo zu fangen, der sich dort versteckt.
  • Easter Egg: Wenn Luigi einige Sekunden unter fließendem Wasser steht, wird er duschen und pfeifen.
  • Endless Game: ScareScraper-Modus, wenn Sie die Anzahl der Stockwerke auf unendlich einstellen.
  • Entfesselungskünstler: Die ersten beiden Male, als Luigi den Polterpup fängt, entkommt er dem Poltergust 5000, bevor er ihn in den Tresor legen kann.Glücklicherweise gelingt es Professor E. Gadd, das Gerät nach dem zweiten Mal zu verbessern, und es bleibt stehen, nachdem er es das dritte Mal gefangen hat.
  • Eskortmission: Luigi muss in mehreren Missionen Toads retten. Sie können nicht verletzt werden, also geht es eher darum, sie an Hindernissen vorbei zu navigieren. Wenn Toad zu viel Angst hat, um Luigi zu folgen, und das tut er oft (jeder hat große Angst vor etwas, das in der Villa, der er zugewiesen wurde, häufig vorkommt), kann Luigi ihn mit dem Poltergust 5000 tragen und ihn sogar wie ein Projektil verwenden .Bei der Rettungsmission im Treacherous Mansion (der härtesten Villa) muss Luigi eskortieren zwei Kröten.
  • Eternal Engine: Old Clockworks, eine verlassene Uhrenfabrik, die von Sand überrannt wurde.
  • Expy : Einige der Geister sind denen des ersten Spiels ziemlich ähnlich.
    • Gold Greenies sind wie Speedy Spirits, sie sind selten, schnell und schwer zu finden und bringen dem Spieler viel Geld ein, wenn sie gefangen werden.
    • Slammer sind wie Blue Twirlers, sie sind die hartgesottenen Geister des Spiels.
    • Gobber sind wie Mülleimer-Geister, da sie große Big Eater-Gegner sind, die Gefahren auf dem Boden hinterlassen, um es schwieriger zu machen, sie zu fangen.
    • Creeper ähneln dem Ceiling Surprise/Purple Bomber, da sie an ihrer Oberfläche verankert sind, keine HP haben und den Spieler überrumpeln, um ihn zu verletzen.
  • Füttere es mit einer Bombe:
    • Heruntergespielt mit der Niederlagenstrategie für die Monsterpflanzen ?? Sie füttern sie mit stacheligen Früchten (oder in einem Fall a flammendes Brathähnchen ), wodurch sie verfallen.
    • Sobald die Abwehrkräfte durchbrochen sind, wird die eisige Heerschar des klugen Besitzers auf diese Weise zerstört.
  • Frauen sind unschuldiger : Nachdem Luigi die Drei Schwestern (die einzigen weiblichen Geister im Spiel) besiegt hat, sagt E. Gadd, dass er ein bisschen schockiert ist, dass sie sich so gewalttätig verhalten, was er nicht einmal über andere Geister sagt im Spiel. Dies kann auch daran liegen, dass sie die einzigen Geister sind, die sich wirklich dem Charakterstatus nähern, da sie den Portrait Ghosts des ersten Spiels ähneln, jedoch ohne Hintergrundgeschichte oder visuelle Details.
  • Endgegner, neue Dimension:Sowohl der Tough Possessor als auch King Boo im Original.
  • Flauschige trockene Katze: Dies passiert mit Fuzzballs, wenn Sie den Poltergust-Auspuff auf sie verwenden oder sie aufheben und aus Ihrer Poltergust-Düse schießen.
  • Flunkiger Chef:
    • Der Boss des Gloomy Manor hat einen Schwarm Spinnen, der ihm hilft und es zu einem kniffligen Manöver macht, wenn er das Gurtband in Richtung Feuer zieht, um den Boss zu beschädigen. Die Spinnen können jedoch nützlich sein, denn wenn sie mit der Taschenlampe getroffen werden, können sie sich in Herzen verwandeln.
    • Der dritte Boss ist ein 12-Wellen-Ausdauerkampf gegen alle Geister, denen Sie auf dem Glockenturm begegnet sind, wobei der Besitzer nach jeder vierten Welle auftaucht.
    • Bosse im ScareScraper immer haben normale Geister, die ihnen helfen. Der Grund dafür ist, die anderen Spieler zu beschäftigen, damit sich nicht alle gegen den Boss zusammentun können.
    • Alle drei Bosse in der Arcade-Version sind dies, da sie andere Geister herbeirufen werden, um ihnen zu helfen.
  • Forgot Flanders könnte das tun : Während Luigi (in diesem und anderen Spiel) meistens als eher ungeschickt und unfallanfällig dargestellt wird, zeigen einige Szenen in diesem Spiel, dass er überraschend geschickt mit Werkzeugen und sehr gut darin ist, Dinge zu reparieren. Dann erinnerst du dich ?? er ist ein Klempner . Er macht so etwas für seinen Lebensunterhalt.
  • necken meister takagi-san charaktere
  • Die vierte Mauer wird dich nicht schützen: An im Universum Beispiel. Wenn Sie das Sicherheitsbild vor E-3 untersuchen, sehen Sie die Identität des Endgegners, nur damit er sich umdreht innerhalb des statischen Bildes und lache erschreckend, bevor du die Aufnahme statisch verblassen lässt.
  • Kostenloser Musterplot-Gutschein: E. Gadd erklärt, was der Dunkle Mond ist und was mit ihm passiert ist, und enthüllt dann, dass er bereits das erste Stück in der Nähe des Bunkers gefunden hat.
  • Spaß mit Akronymen:
    • Die Anfangsbuchstaben der fünf 'Herrenhäuser', die Adjektive, die die Bosse der Besitzer beschreiben, und ihre freischaltbaren Geisterjagd-Missionen buchstabieren G-H-O-S-T. Und wenn Sie ScareScraper hinzufügen, werden Geister buchstabiert.
    • Auf Deutsch buchstabieren die Anfangsbuchstaben der Villen und Bosse G-E-I-S-T.
  • Game-Breaking Bug: Der Schlüsselfehler, bei dem ein notwendiger Schlüssel im ScareScraper nicht erscheint und daher der Lauf nicht gewinnbar ist. Niemand weiß, was es verursacht.
  • Gameplay Ally Immortality: Die Toad-Assistenten können während ihrer Eskortemissionen nicht verletzt oder getötet werden.
  • Gardening-Variety-Waffe: Einige der Greenies in den Haunted Towers verwenden Gartengeräte wie Schaufeln als Waffen.
  • 'Komm hierher zurück!' Boss : Der vierte Boss flieht ständig vor dir, während du mit einem Bombenabschussschlitten die Verfolgung verfolgst.
  • Ghost Invasion: Im Level 'Paranormales Chaos' aktiviert King Boo ein Portal, das Wellen von Geistern aus einer anderen Welt in das Evershade Valley bringt.Das gleiche Portal würde im Endgegner des Arcade-Spiels auftauchen, wobei King Boo es verwendet, um die Geister hervorzubringen, mit denen Sie sich befassen müssen.
  • Geisterbahn: Wird im Level 'Hinterhalt-Manöver' aufgerufen. Prof. E. Gadd schrumpft Luigi, damit er eine Spielzeugeisenbahn in einer Villa betreten kann. Nachdem er den Zug aktiviert hat, wird Luigi von einem riesigen Boo angegriffen. Er muss den Boo im Zugset bekämpfen, während der Zug sie umkreist und Creepy Circus Music spielt. Ironischerweise benutzt Luigi den Zug jedoch tatsächlich, um den Boo zu besiegen, indem er den Boo mit dem großen Bohrer an seiner Vorderseite in kleinere Boos aufspaltet, sie dann in die Waggons schleudert und sie einfängt.
  • Riesenfuß des Stampfens:Abgesehen von Filmsequenzen sieht man von der letzten Rüstung des Tough Possessors nur zwei davon und ein bodendurchdringendes Schwert.
  • Riesenspinne: Der düstere Manor-Boss. Böse . Nun, ehrlich gesagt, der wahre Boss ist der mürrische Besitzer, der die Spinne in Besitz genommen hat.
  • Leuchtende Flora: Auf dem großen Baum der Haunted Towers wachsen eine Reihe leuchtender Pilze, die zur übernatürlichen Atmosphäre beitragen.
  • Durch die Bewegungen gehen: Luigi hat ein paar Animationen (die meisten davon kauern auf die eine oder andere Weise), während er Gadd von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. Über den DS hat er immer einen 'hmm mmm'-Ausdruck, selbst wenn Gadd Dinge sagt, die ihn erschrecken sollten, und er schaudert immer, wenn er mit dem Anruf fertig ist. Luigi kauert immer mit Gadd zusammen und lacht jedes Mal, wenn er durch den Pixelator geschickt wird, den Gadd Lampenschirme an einer Stelle.
  • The Goomba: Untergraben mit den Greenies. Während sie die ersten bekämpften Geister sind und die schwächsten der Geister sind, sind sie auch die kreativsten und einfallsreichsten, da sie beginnen, sich mit Vorräten in der Umgebung zu bewaffnen, um mit mehr Kraft anzugreifen, und ihre Waffen oder Rüstungen verwenden können (oder Sonnenbrille, die abgenommen werden muss), um sich vor Ihrer Taschenlampe zu schützen. Manche verpacken sich sogar als Mumien!
  • Go-to-Sleep-Ende: Das Spiel endet mit Luigiund sein neuer Hund Polterpupzusammen auf Luigis Liege kuscheln und einschlafen.
  • Grüner Daumen : Obwohl es ein paar monströse Pflanzen gibt, sind hier einige Pflanzen nützlich, ähnlich wie im ersten Spiel. Die Verwendung der Strobulb auf Blumen bringt normalerweise Schätze, und das Gießen kleiner Sträucher kann manchmal dazu führen, dass sie zu Bohnenstangen wachsen, mit denen Luigi in Räume klettern kann, die er zuvor nicht betreten konnte.
  • Glücklich angenommen:Am Ende des Spiels wird der rotkragen Polterwelpe von Luigi adoptiert.
  • Fersenrealisation: Einige der Geister am Ende, wenn der Dunkle Mond sie wieder zur Vernunft bringt. Der Polterpup schämt sich besonders für seine immer wieder obstruktiven Aktionen im Vorfeld.Luigi verzeiht ihm sofort.
  • Die Hölle ist das Geräusch:
    • Ein unheimliches, leises Summen ertönt, wenn ein unsichtbarer Buh herumfliegt.
    • Die Musik, die im . spielt und sicherlich qualifizieren.
    • , was seltsam ist, denn das eigentliche Library Piano, von dem es eine entfernte Version sein soll, ist ziemlich eingängig und überhaupt nicht beängstigend.
    • Luigi hat einen Fall im Universum, als die erste Mumie in C-2 auftaucht.
  • Heben von seinem eigenen Petard:Um König Boo in der letzten Schlacht zu besiegen, muss Luigi ihn dazu bringen, sich selbst zu verletzen. Wenn Luigi seine Boo-Schüchternheit ausnutzt, um ihn direkt unter einen der fallenden Stachelbälle zu positionieren, die er beschwört, ist König Boo für ein paar Sekunden betäubt und lässt Luigi den Poltergust 5000 auf sich anwenden.
  • Holler-Knopf:
    • Wenn Sie eine Richtung auf dem D-Pad drücken, ruft Luigi nach jedem in einer Villa ('Hallo?' 'Yoo-Hoo?').Sobald Luigi entdeckt, dass Mario entführt wurde, werden Luigis Schreie nach dem Unbekannten zu den Schreien nach Mario aus dem ersten Spiel.
    • Der Multiplayer verwendet dieselbe Funktion wie seine primäre Form der Kommunikation zwischen entfernten Spielern, indem er Phrasen wie 'Hilfehilfe' und 'Gute Arbeit' enthält.
  • Idle Animation: Luigi hat einiges, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Einstellen des Poltergust 5000 und das Herumfummeln an seinem Schnurrbart. Er hat sogar ein paar Leerlaufanimationen, die für verschiedene Umgebungen spezifisch sind – zum Beispiel niest Luigi in Old Clockworks manchmal, wenn man ihn lange genug allein lässt.
  • Impact Silhouette: Das Polterpup hinterlässt geisterhafte Versionen davon, die nur bei dunklem Licht sichtbar sind, um anzuzeigen, durch welche Wände es gereist ist.
  • Unwahrscheinlicher Waffenbenutzer: Die Grünen bewaffnen sich normalerweise mit Schaufeln und Nudelholz sowie mit Mülltonnendeckeln, die als Schilde verwendet werden. Sie nehmen im Grunde alles auf, was in dem Bereich, in dem sie sich befinden, plausibel als Waffe verwendet werden könnte (obwohl sie manchmal auch echte Waffen wie Schwerter und in einem Bereich Speere verwenden).
  • Austauschbare Antimaterie-Schlüssel: Ein berechtigtes Beispiel; Sie zerfallen nachdem Sie sie verwendet haben. An diese Tendenz gewöhnt sich Luigi schnell. In einer alten Demo wurden die Schlüssel stattdessen an der Tür gegessen.
  • Interne Enthüllung: Der Spieler weiß von Anfang an, dass King Boo für das Zerbrechen des Dark Moon verantwortlich ist, aber E. Gadd und Luigi entdecken dies erst spät im Spiel.
  • Es ist persönlich: Als König Boo Luigi endlich von Angesicht zu Angesicht trifft, ist klar, dass er diesmal trotz seiner Gelassenheit Ja wirklich besoffen. Dies kombiniert mit einigen Begriffen der Gefährdung, um einige wirklich ziemlich gruselige Dialoge zu schaffen. Hey, wenn nicht mein alter Kumpel Luigi. Oder ist es Baby Luigi? Ich kann den Unterschied nicht erkennen. Erinnerst du dich, als du mich für alle Ewigkeit in einem Gemälde versiegelt hast? Gute Zeiten.
  • Sprungschreck:
    • Für den Spieler vielleicht nicht so sehr, aber Sneakers verkörpern dies für Luigi, da ihr M.O. schleicht sich hinter ihn und versetzt ihn in einen Schrecken, der stark genug ist, um seine Konzentration zu unterbrechen und alle Geisterfänge zu unterbrechen, die er möglicherweise versucht.
    • In der Intro-Sequenz unterwandert. Ein Greenie nähert sich Professor E. Gadd von hinten, aber wie sich herausstellt, will er ihn nicht wirklich erschrecken.
    • In D-2 finden Sie Geister, die gestärkt werden, indem sie in Kristalle eingeschlossen sind. Wenn Sie bei ihnen ankommen, verschwinden sie, so dass Sie in einen hineinschauen und nichts sehen ... bis ein Sneaker plötzlich auftaucht, bevor er ausbricht.
    • Ein Blick in das Werkstattfenster in D-3 gibt Ihnen einen Blick auf den schlauen Besitzer, der versucht, einen Fuzzball zu töten, aber der Geist bemerkt Sie und verschwindet. Dann springt es direkt vor das Fenster.
    • In E-2 sperrt Luigi die Tür zu Treacherous Mansion auf, bevor er sich besorgt umdreht, woraufhin König Boo in der Tür hinter ihm auftaucht und verschwindet, bevor er bemerkt wird. Später, im Intro zu E-3, als Sie King Boo im letzten Sicherheitsschnappschuss untersuchen, dreht er sich abrupt zur Kamera um und lacht.
  • Jungle Japes: Haunted Towers erinnert daran, da das Haus in der Nähe eines großen Baumes gebaut wurde, dessen Äste und Blätter es überrannt und seinen Mittelteil zerstört haben. Die dazugehörige Ausstellung im Treacherous Mansion ist eher ein reiner Dschungel.
  • Kill It with Fire : Die Feuermedaille, die Luigi ermöglichte, den Poltergust 3000 in einen Flammenwerfer zu verwandeln, taucht in diesem Spiel nicht auf, aber er kann immer noch oft Fackeln, Holzscheite, Spinnensäcke, Kerzen und brennbaren Brennstoff verwenden, meistens in Orte, an denen es viele Spinnweben oder Eis gibt.
  • Killer Rabbit: Die meisten feindlichen Geister. Creepers werden als eine Vorliebe für Kuscheln beschrieben, die sie ausdrücken, indem sie Luigi heftig in ihre gallertartigen Körper aufnehmen. Boos haben diese Trope so ziemlich immer veranschaulicht, aber jetzt but quietschen wenn sie Schaden erleiden und in den Poltergust gesaugt werden, und nehmen die Form kleiner Boo Balls an, wenn sie besiegt werden.
  • König Mook: Außerdem König Boo ( natürlich ) das Hauptspiel hat den Ancient Poltergeist und den Tough Poltergeist. Im ScareScraper hat jeder fünfte Stock ein oder zwei davon, von fünf Typen, die auf den regulären Geistern basieren (außer bei Hiders). Die letzte Etage hat immer The Brain ( ein weiterer Poltergeist-Boss ). Jeder der Scarescraper-Bosse fügt Gimmicks hinzu; BombenbrüderHinweisGrüneTragen Sie riesige Bomben und lassen Sie kleinere fallen, während Sie gesaugt werden, KäferflüstererHinweisSlammerhabe regenerierende Schilde und beschwöre Käfer, Schreckliche TeleporterHinweisTurnschuheErstellen Sie Portale zu anderen Räumen, Primordial GoosHinweisCreeperund Creeper LauncherHinweisFresserkann Creeper (große bzw. Mini-Creeper) erschaffen und The Brain kann sich von den Poltergusts befreien.
  • Der Klutz: Luigi stolpert manchmal und fällt beim Laufen und wenn es dir nicht gelingt, Geister aufzusaugen. Er erholt sich schnell und es passiert selten genug, um nicht zu stören und das Gameplay nicht zu behindern.
  • Knight of Cerebus: King Boo ist eine viel größere Bedrohung als im letzten Spiel und ist noch beängstigender als zuvor und kann sogar mit den RPG-Bösewichten um den Titel Most Evil konkurrieren Mario Schurke.
  • Lampshade Hanging: Prof. Gadd bietet dies (natürlich, da er einer der wenigen sprechenden Charaktere ist), wie zum Beispiel die Art und Weise, wie dieselbe Zwischensequenz abgespielt wird, wenn Luigi auf ein Level pixeliert ('Du musst nicht jedes Mal vor Angst kauern, Du weißt schon. Du hast das über ein Dutzend Mal gemacht und nichts ist schief gelaufen.'), die Art und Weise, wie sie im selben kleinen Bunker miteinander feststecken und wie Luigi große Gegenstände mit sich herumtragen kann (siehe Bag of Halten).
  • Letzter mieser Punkt: Eine der E. Gadd-Medaillen erfordert 100 % Abschluss des Tresors (Edelsteine, Buh usw.) Eine der Bedingungen ist das Fangen eines jeden Geistertyps. einschließlich alle Varianten der Scarescraper-Bosse. Mit 5 verschiedenen Bossen und jeweils 9 verschiedenen Skins bedeutet dies, dass Sie Vier fünf von ihnen zu fangen, und das Spiel wählt zufällig alle 5 Stockwerke aus dem Los. Das Spiel kann manchmal großzügig sein und Sie mit einer langen Reihe von nicht gefangenen Geistern versorgen, aber manchmal können Sie damit rechnen, es für mindestens ein paar Stunden für den letzten schildkrötenhäutigen Gobber zu spielen.
  • Leaning on the Fourth Wall : Wie im ersten Spiel summt Luigi gelegentlich zur Hintergrundmusik mit.
  • Leichter und weicher: In vielerlei Hinsicht zum ersten Spiel. Während das Original eine wirklich beängstigende Erfahrung war (nach Nintendo-Standards), Dunkler Mond ist viel komödiantischer, hat separate Missionen und mehr Puzzle-lösende Elemente als das Überleben, und die Ästhetik ist viel stilisierter und skurriler, wobei Hollywood Darkness im Gegensatz zur wahren Dunkelheit des ersten Spiels steht. Das Original enthält auch Beschreibungen der Porträtgeister, wie sie lebten und wie sie starben; Dieses Spiel hat keine Porträtgeister mehr.
  • Langes Lied, kurze Szene: The Denn wenn Sie während einer Mission pausieren, ist dies furchtbar lang für einen Bildschirm, auf dem die Spieler wahrscheinlich nur weniger als 15 Sekunden verbringen.
  • In der Übersetzung verloren:Big Boo ist eigentlich Boolossus aus dem ersten Spiel. Sie können dies jedoch nur wissen, wenn Sie aufgrund der Dub-Namensänderung die japanische Version des Spiels spielen.
  • Menschenfressende Pflanze: Diese erscheinen häufig in den Haunted Towers, und es gibt nur eine in der Treacherous Mansion. Seltsamerweise haben sie nichts mit Piranha-Pflanzen zu tun.
  • Sinnvolles Hintergrundereignis:
    • König Boo ist an mehreren Stellen im Spiel im Hintergrund zu sehen.
    • An verschiedenen Stellen können Sie sich Sicherheitsaufnahmen von Boos ansehen, die ein größtenteils verdecktes Gemälde tragen. Ein scharfer Beobachter kann leicht herausfinden, was das Gemälde enthält.
  • Mittleres Bewusstsein: Luigi springt auf seinen eigenen Missions-Vollbild-Bildschirm, obwohl er, da er als Pixelator-Monitor dient, gerechtfertigt sein kann.
  • Metallschleim:
    • Die Gold Greenies erscheinen nur, wenn Sie in bestimmten Vasen, Schubladen usw. suchen, und wenn Sie sie gefunden haben, laufen sie im Kreis um Sie herum. (Außer in einem Bereich in der Geheimmine, wo zwei von ihnen Luigi angreifen.) Sie geben eine Menge Geld aus, wenn Sie sie einsaugen, also lohnt es sich, nach ihnen zu suchen.
    • Eine kleinere Version kommt als goldfarbene Versionen kleinerer Feinde wie Spinnen und Mäuse, die normalerweise einen Goldbarren oder ein Bündel Dollarnoten fallen lassen, wenn Sie die Taschenlampe schnell genug verwenden.
  • Augen der Gedankenkontrolle: Die Geister haben sichtbare Pupillen, wenn sie nicht korrumpiert sind.
  • Mineral MacGuffin:Kristalle aus der Geheimmine werden verwendet, um die Geister zu stärken.
  • eine Stunde ein Lebensfluch
  • Geldspinne:
    • Wenn Sie einen Geist mit einem aufgeladenen Vakuumsauger erledigen (durch Drücken von A), erhalten Sie Geld, um ihn zu fangen. Je höher der Zähler belastet wird, desto mehr Geld erhalten Sie. Sie erhalten auch mehr Geld, wenn Sie mehrere Geister gleichzeitig fangen.
    • Die goldenen Spinnen (und Fledermäuse, Ratten, Krähen usw.), die das Gelände durchstreifen und Geld einbringen, wenn sie besiegt werden.
  • Multi-Mook-Nahkampf: Im letzten Level vor dem Boss in Treacherous Mansion gipfelt die zeitgesteuerte Geisterjagd inein Kampf mit einer Horde von über 20 Geistern, die in Wellen vom Portal auf der Terrasse kommen.
  • Mumie: Mumien erscheinen in der Ruinenabteilung des alten Uhrwerks. Ausgepackt sind sie eigentlich Greenies auf Stelzen.
  • Museum des Seltsamen und Ungewöhnlichen: Treacherous Mansion, obwohl die Exponate nicht wirklich seltsam sind, sondern eher von Spuk und Besessenheit, da der Ort ein beliebter Spukort für Geister ist.
  • Musikalisches Nicken:
    • Die Fahrstuhlmusik, die kurz am Ende des ist der von Super Mario Strikers aufgeladen , die auch Next Level Games gemacht hat.
    • Das Das Thema scheint ein Remix des Originals zu sein Luigis Herrenhaus Thema.
  • Murphys Bett: In der ersten Villa. Als Luigi in einem der Zimmer auf dem ziemlich großen Bett sitzt, schwingt es gegen die Wand, an die das Kopfteil grenzt, und schleudert den armen Kerl ins Nebenzimmer. Dies ist erforderlich, um in einigen Missionen voranzukommen.und wird verwendet, um in der Arcade-Version auf einen 'Geheimraum' zuzugreifen.
  • Mein Gehirn ist groß: Poltergeister. Dieser wird sowohl im ScareScraper-Modus als auch der Boss von Gloomy Mannor in der Arcade-Version 'The Brain' mit dem Namen des Super-Poltergeists versehen.
  • Mythologie-Gag:
    • Die Toads machen beim Gehen ein quietschendes Geräusch, wie in den Cartoons von DIC Entertainment.
    • Der Fright Knight, ein Boss-Geist aus dem ScareScraper, hat dies als Beschreibung:
    „Es geht das Gerücht, dass dieser Grüne aus dem Mittelalter stammt, als er ein Ritter war, der nach einer entführten Prinzessin suchte. Leider schien sie, wohin er auch ging, immer in einem anderen Schloss zu sein.'
  • Schöner Job, es zu brechen, Held! : Anscheinend ist E. Gadd mitverantwortlich für dieses Durcheinander, da er versehentlich das Porträt von König Boo bei einem Flohmarkt verschenkt hat (man fragt sich, wie sicher alle all andere Geister, die Luigi im ersten Spiel gefangen hat, sind...)
  • No-Nonsense-Nemesis:King Boo ist so viel bedrohlicher geworden, seit er diese Haltung angenommen hat. Gerechtfertigt seit seiner Rache ist es, was die Handlung des Spiels in Gang setzte.
  • Nicht standardmäßiges Charakterdesign: Boos sind die einzigen Geister im Spiel, denen es an Transluzenz und Leuchteffekten mangelt, sondern erscheinen stattdessen wie in anderen Mario-Spielen als feste weiße Geister. Dies war im ersten Spiel nicht der Fall.
  • Nicht standardmäßiges Game Over: Wenn Sie den Bombenschlitten in die Luft jagen, indem Sie zu lange gegen den Schlauen Besitzer brauchen oder während der vorletzten Treacherous Mansion-Mission keine Zeit mehr hat, ist das Spiel automatisch vorbei.
  • Keine OSHA-Konformität: Sie werden schwer zu finden sein irgendein Sicherheitsfeature im Alten Uhrwerk, die randvoll mit beweglichen und gefährlichen Zahnrädern sind. Auf den Förderbändern und Getrieben kann Luigi sogar frei laufen.
  • Nummerierte Fortsetzungen: Außerhalb Amerikas.
  • Vergesslich böse: Im Gegensatz zu den anderen Geistern des Evershade Valley hat der Verlust des Dunklen Mondes die Begegnungen mit Polterpup Luigi während der gesamten Geschichte nicht feindselig gemacht. Es ist einfach einsam und will jemanden zum Spielen haben, aber seine Possen bereiten Luigi immer noch Probleme.
  • Obstruktiver Bürokrat: Der Buh der Mission E-3, Booreaukrat , verhält sich gegenüber Luigi so und erklärt, dass die Villa im Besitz von . istKönig Boound dass er bestraft würde, weil er keinen Ausweis und keine Roaming-Lizenzen bei sich hatte. Er greift wie jeder andere Boo im Spiel an.
  • Offensichtlich Böse: King Boo, noch mehr als beim letzten Mal.
  • Oddball in the Series: Wurde im Nachhinein mit der Veröffentlichung von Luigis Herrenhaus 3 Dies war eine Rückkehr zum eher auf Erkundungen basierenden Gameplay-Stil des Originalspiels. Dieses Spiel zeichnete sich durch einen Cartoon-Stil, eine lineare, missionsbasierte Gameplay-Struktur aus, fand über mehrere Villen statt, hatte eine allgemein leichtere Atmosphäre undMario zu finden war bis zum letzten Kapitel nicht Ihr Hauptziel.
  • Odd Name Out : Das einzige Spiel in der Serie, das keine numerische Ziffer hat, obwohl es außerhalb von Nordamerika der Fall war.
  • Oh Mist! :
    • Gadd hat einen, wennKing Boo entführt Luigi im Pixelator.
    • Luigi bekommt auch im Laufe des Spiels seinen gerechten Anteil, aber das beste Beispiel istwenn King Boo ins Vakuum gesaugt wird, nur um zieht sich wieder heraus. Zweimal. Vervollständigen Sie mit dem, was ein Boo wahrscheinlich einem Slasher-Lächeln am nächsten kommt. Luigis Angst ist an dieser Stelle ziemlich berechtigt.
    • Beeindruckenderweise reagieren einige der Geister auf Luigi, während er sich im Evershade Valley einen Namen macht. Zu den Instanzen gehören ein Greenie in der Mission B-3, ein Strong Sneaker in der Mission C-5 und fünf Greenies gleichzeitig in der Mission E-1.
  • Unsere Geister sind anders: Offensichtlich. E. Gadd impliziert, dass Geister die Fähigkeit haben, sich wie Lebewesen zu entwickeln und anzupassen, und viele der Geister, die im Evershade Valley beheimatet sind, sind anders als alle, denen er je begegnet ist. Boos sind anscheinend anders genug, um einen eigenen Container zu haben, der von allen anderen Geistern getrennt ist, die Luigi einfängt und in den Vault schickt. Es wird bestätigt, dass nur drei Geister einst lebende Menschen waren (die Drei Schwestern), während die anderen als organische übernatürliche Kräfte impliziert werden, was eine ähnliche Dichotomie zwischen den Porträtgeistern und den regulären Feinden aus dem ersten Spiel darstellt.
  • Überhitzung : Die Poltergust 5000 kann so modifiziert werden, dass Luigis Taschenlampe 'Dunkellicht' erstrahlt, was enthüllt und fest macht, was Geister unsichtbar und ungreifbar gemacht haben. Die Dunkellichtfunktion dauert jedoch nur wenige Sekunden, bevor sie abkühlen muss. Dies wird für ein längeres Limit mit Geld aufgewertet.
  • Palettentausch:
    • Die Edelsteinsets in jeder der Villen sind identisch, haben jedoch für jeden Bereich unterschiedliche Farben.
    • Alle ScareScraper-Bossgeister sind große Palettentausche von Geistern, die in der Einzelspieler-Kampagne zu finden sind, und jeder der fünf Typen hat acht eigene Palettentauscher in Form von thematischen Skins.
  • Das Popcorn weitergeben : Gadd behauptet, er habe dies getan, während er sich die Boss-Schlacht von Haunted Towers ansah. Zum Glück nimmt er den Rest etwas ernster.
  • Peek-a-Bogeyman: Die Hiders verkörpern dies, lauern in verschiedenen Möbelstücken und springen lachend heraus, wenn Luigi sie aufspürt. Mehrere andere Geister mischen sich auch in das Spiel ein.
  • Phantomzone Bild:Mario ist wieder einmal in einem Gemälde gefangen. Im Gegensatz zum ersten Spiel kann er sich im Porträt nicht bewegen.
  • Pinball Gag: Das Einfangen der Boos läuft im Wesentlichen darauf hinaus – Sie verwenden den Poltergust, um an ihren Zungen zu ziehen, dann loszulassen und zu beobachten, wie sie im ganzen Raum hüpfen.
  • Handlungsbedingte Krankheit: Im ScareScraper-Modus gibt es einen Fluch-Statuseffekt, der Ihre Steuerung umkehrt und nur durch die Verwendung des Dunkellichts eines anderen Spielers geheilt werden kann. Es kommt komplett mit Husten des Spielers und ist auch ansteckend.
  • Portalnetzwerk:
    • E. Gadds Pixelator, der verwendet wird, um die fünf Bereiche mit seinem Bunker zu verbinden.
    • Spätere Level haben auch traditionellere Portale, aber sie funktionieren nur paarweise. Das letzte Herrenhaus verfügt jedoch über sechs Teleporterpaare für die Navigation, wobei die Haupthalle Portale zu verschiedenen Exponaten im gesamten Herrenhaus beherbergt. Diese sind besonders kritisch, da sie als einzige Möglichkeit dienen, puzzlerelevante Gegenstände auf Ihrem Staubsauger zwischen den Räumen zu transportieren, da Sie keine Türen mit einem Gegenstand am Ende Ihres Poltergusts verwenden können.
  • Herausziehen des Teppichs:
    • So besiegst du den Tough Possessor. Es teilt sich zunächst auf, um mehrere normale Rüstungen zu besitzen, die alle auf einen Teppich gelockt werden müssen, der dann mit dem Poltergust herausgezogen werden muss, um den Besitzer zum Verlassen und Neugruppieren zu zwingen. (Einige Greenies haben eine ähnliche Taktik und Niederlage in einer früheren Mission.) Dann besitzt es eine gigantische Rüstung, deren riesige Füße Sie auf separate Teppiche locken müssen, die nacheinander herausgezogen werden müssen.
    • Luigi kann dies auch für sich selbst tun, wenn Sie ihn einen Teppich aufsaugen lassen, während er darauf steht.
  • Punny Name : Wie beim letzten Mal haben alle Boos Wortspiele mit Namen. Einige der Level tun es auch, wie A-5 (A Sticky Situation), C-5 (Piece At Last) und der Endgegner (Ein Albtraum zum Erinnern, zumindest in Amerika).
  • Zufällig generierte Ebene:
    • Alle Stockwerke im Multiplayer-Modus werden zufällig generiert (einschließlich der darin enthaltenen Arten von Feinden und Boss-Geistern).
    • Intrusionsmissionen verwenden das normale Villenlayout, aber die Feinde erscheinen in zufälligen Räumen.
    • Die kleineren Spinnweben, die Sie in 'A Sticky Situation' aufsaugen müssen, werden bei jedem Besuch des Levels zufällig generiert.
  • Realitätsbrechendes Paradox:In der Mission 'Paranormales Chaos' erschafft King Boo ein Portal, das eine Horde von Geistern beschwört, die einen solchen Effekt zu erzeugen droht, es sei denn, Luigi kann die Horde innerhalb einer bestimmten Zeit besiegen (da es sich um eine zeitgesteuerte Mission handelt, wird dies impliziert dass es passiert, wenn Sie dies nicht tun).
  • Wiederkehrendes Riff: Das klassische Thema aus dem vorherigen Spiel kehrt in einigen Szenen zurück.
  • Rekursive Realität: An einem Punkt finden Sie ein Puppenhaus mit Fenstern, durch die Sie schauen können. Wenn Sie dies tun, sehen Sie genau den Raum, in dem sich das Puppenhaus befindet, wobei Luigi durch das Fenster schaut. Ein runder Scheinwerfer deutet darauf hin, dass es so ist Luigi Blick durch das Puppenhausfenster auf selbst Blick durch das Puppenhausfenster.
  • Lächerlich süßes Lebewesen
    • The Toads, noch mehr als in anderen Spielen. Sie neigen dazu, Luigi bei der Rettung zu umarmen und nach dem Lösen eines Rätsels High-Five zu machen, machen beim Herumlaufen ein quietschendes Geräusch wie ein Stofftier, bekommen schnell Angst und weinen, wenn sie zu lange von Luigi getrennt sind, und schreien ' Wheeee!' wenn Sie sie mit Ihrem Staubsauger fliegen lassen.
    • The Secret Mine hat Fuzzballs, kleine flauschige Monster, die nur daran interessiert sind, mit Luigi zu schlafen und zu spielen. Während sie in Ihrem Staubsauger stecken bleiben und lästig sein können, rollen sie häufig herum, um sich zu bewegen, und ihr Fell kann entzückend austreten, wenn Sie mit dem Poltergust auf sie blasen. Man lächelt dich sogar an, wenn der sie quälende Besitzer bemerkt, dass du durch das Werkstattfenster schaust und es in Ruhe lässt.
  • Running gag :
    • Luigi fällt fast jedes Mal anders, wenn er vom Pixelator transportiert wird.
    • Jeder Besitzer erschreckt Luigi auf unterschiedliche Weise.
    • Luigi feiert, nachdem er jeden Boss besiegt hat, nur damit etwas auftaucht und ihn erschreckt.
  • Die heilige Dunkelheit: Der dunkle Mond selbst. Normalerweise projiziert es einen kraftvollen, beruhigenden Schatten auf das Evershade Valley, der es den Geistern ermöglicht, dort glücklich und friedlich zu existieren. König Boo hat es zerschmettert und die Fragmente korrumpiert, um bestimmte Geister als seine Schergen zu stärken, aber E. Gadd ist in der Lage, alle Fragmente zu reinigen, die Luigi in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt.
  • Sea Sinkhole: The Treacherous Mansion steht irgendwie auf einem sehr prekäres Gestein mitten in einem von diesen.
  • Sealed Evil in a Can: Luigi hat das im ersten Spiel mit King Boo gemacht ... es genügt zu sagen, dass die Dose nicht lange hielt.Und war anscheinend ziemlich schäbig, seit King Boo ausgebrochen ist von sich selbst, bevor er überhaupt seine neue Krone gefunden hat . Wäre wahrscheinlich nicht so schnell ausgebrochen, wenn Elvin Gadd sein Porträt nicht auf einem Flohmarkt verkauft hätte...
  • Sehen Sie das Unsichtbare: Mit dem Aufsatz für das Dunkellichtgerät können Sie Illusionen (die Gegenstände enthüllen, die Geister von der physischen Ebene entfernt haben) und Geister aufdecken, die derzeit unsichtbar herumschleichen. Dies ist für einige Grüne im Alten Uhrwerk erforderlich, die nicht aus ihrem Versteck kommen, bis sie dem Dunkellicht ausgesetzt sind.
  • Sequel Hook:Am Ende des Spiels lässt Elvin Gadd alle eingesperrten Geister frei, nachdem der Dunkle Mond vollständig wiederhergestellt ist; die dazu verwendete Fernbedienung hat dafür eine Taste. Es hat auch eine Taste zum Loslassen der Wütend .Im Luigis Herrenhaus 3 , die Hälfte der Big Bad Duumvirate , Hellen Gravely, bringt Professor E. Gadd dazu, ins Hotel zu kommen, damit sie König Boo wieder freilassen und E. Gadd, die Mario Bros. und ihre Freunde in Porträts einfangen kann. Jedoch,die Fernbedienungwird nie erwähnt.
  • Ausruf:
    • Die Eröffnungsszene hat Anspielungen auf Poltergeist und TRON .
    • Luigi, der mit den Teleportern spielt, erinnert an die TV-Werbung für Portal 2 .
    • Die letzte Story-Mission, ??A Nightmare to Remember??, teilt ihren Namen mit einem Dream Theater-Song.
    • Einer der Spitznamen, die ein Spieler bekommen kann, wenn Sie im ScareScraper-Modus nicht viel helfen, ist 'Mostly Harmless'.
    • In Fortsetzung der vorherigen Ghostbusters-Shout-Outs gibt es jetzt eine Geistereindämmungsmaschine.
    • In der Dschungelausstellung im Treacherous Mansion gibt es Greenie-Geister, die mit Speeren angreifen. Diese Speere tragen Tiki-Masken, nämlich Kalimba aus Donkey Kong Country Returns .
  • Sibling Seniority Squabble: Mit den drei Schwestern darin untergraben die Tatsache, wer älter ist ist die Debatte, wie ihre Bios behaupten, dass Schwester Herlinda und Belinda beide behaupten das andere ist der älteste.
  • Silent Snarker : Luigi zeigt in den wenigen Momenten, in denen er keine Angst hat, Anzeichen dafür.
  • Slapstick: Wenn für den armen Luigi etwas schief geht, wird es in neun von zehn Fällen auf die humorvollste Art und Weise schiefgehen. Luigi landet auf seinem Hintern oder flach auf seinem Gesicht, mindestens einmal eine Mission. Dies gilt auch für die Boo-Besiegungsmethode – sie zieht ihre Zungen zurück, um sie in den Räumen abzuprallen, in denen sie erscheinen.
  • Slippy-Slidey Ice World: Geheime Mine, die sich in einer verschneiten Region befindet. Das eisige Gelände erschwert die Navigation, insbesondere während der Begleitmission, da die Kröte Angst vor dünnem Eis hat.HinweisUnd das aus gutem Grund - Ihr kombiniertes Gewicht wird es brechen, also muss er rübergebracht werden.
  • Verschneite Schlittenglocken: The das während des Bosskampfes gegen den schlauen Besitzer in der kühlen Geheimmine spielt, wird von Schlittenglocken rhythmisiert.
  • So stolz auf euch :
    • E. Gadd sagt dies unter Tränen zu Luigi kurz vor dem letzten Kampf, nachdem er das gesamte Spiel damit verbracht hat, auf seine Kosten Witze zu machen.
    • Marios Komplimente an Luigi, nachdem er davor bewahrt wurde, ein Gemälde zu sein.
  • Spricht in Binär: Einer der Boos, Combooter, sagt das Wort 'Boo' so.
  • Finde den Faden: Die Geisterball-Illusionen funktionieren auf diese Weise, da es sich um Objekte handelt, die von Geistern unsichtbar gemacht werden. Um sie zu bemerken, erfordert es entweder eine gute Erinnerung an das Layout früherer Missionen oder ein Auge für fehlende Teile durch verdächtige Asymmetrien oder auffällige Fußmatten und dergleichen.
  • Stealthy Mook: Die Sneakers sind Geister, die unsichtbar hinter Luigi gehen, um ihn zu erschrecken, während er gerade andere Geister aufsaugt, und nur während ihrer Schrecken oder für sehr kurze Momente während ihres Schleichens sichtbar erscheinen. Das Dunkellichtgerät kann ihren Standort verraten, aber beim Einfangen von Geistern ist dies keine Option.
  • Dummheit ist die einzige Option: Es ist zwar nicht erforderlich, sie zu fangen, aber es gibt ein paar Grüne in der Treacherous Mansion, die nur herauskommen, wenn Sie auf ihre Streiche hereinfallen. Beim ersten Mal ist es wahrscheinlich, dass sie den Spieler wirklich täuschen, aber in Wiederholungen müssen Sie Luigi immer noch bereitwillig in ihre Tricks einführen, wenn Sie die Geister fangen wollen.
  • Plötzlich geäußert: Dies ist das nächste, was die Serie der vollen Sprachausgabe seither erreicht hat Super Mario Sonnenschein — Während die Charaktere ihre Zeilen nicht direkt sprechen, haben sie einige klare englische Ausdrücke. Dies ist am auffälligsten am Ende, wennMario gratuliert Luigi.
  • Super Cell-Empfang: Zick-Zack. Der Dual Scream hat einen ziemlich schlechten Empfang, wenn Luigi in den Untergrund geht, aber er funktioniert perfekt, wenn er sich in einer alternativen Dimension befindet.
  • Surprise Slide Staircase: Diese werden während des Spiels einige Male angetroffen, vor allem, wenn Sie beim Aufstieg auf die unheimliche Treppe in den Haunted Towers die falschen Pfade wählen.
  • Verdächtig ähnlicher Ersatz : Einige der Geistertypen sind Geistertypen aus dem ersten Spiel (siehe oben).
  • Die Welt übernehmen :Das ultimative Ziel von King Boo, zumindest was er behauptet.
  • Teleporter-Unfall:King Boo fängt Luigi ab und zieht ihn in eine andere Dimension, während er nach dem Disc-One Final Boss verpixelt wird.
  • Fernsehportal: Wie Luigi zum ersten Mal in den Bunker gelangt.
  • Tempting Fate: Bevor er eine der Missionen startet, scherzt E. Gadd mit Luigi, dass er sich nicht jedes Mal vor Angst ducken muss, wenn der Pixelator startet, da er ihn ein Dutzend Mal benutzt hat und nichts schief gelaufen ist. Nach dem Kampf mit demAls harter Besitzer wird der Pixelator von König Boo entführt, um Luigi in seine eigene Dimension zu beamen. Das resultierende Oh Mist! von Gadd, nachdem er sieht, dass Luigi nicht Rückkehr trägt einen Hinweis, den Gadd dachte, es wäre seine Schuld .
  • Bedingungen der Gefährdung: King Boo hat einiges für Luigi und bezeichnet ihn als seinen 'alten Kumpel'.
  • Theme-and-Variations-Soundtrack: Die Musik, die in jedem Herrenhaus gespielt wird, ist eine Variation derselben Melodie, die unterschiedlich arrangiert und orchestriert ist, wahrscheinlich als Erweiterung des ersten Spiels, das ein Thema für den Großteil des Herrenhauses hat. Ein paar Beispiele:
    • hat eine Bassklarinettenmelodie, begleitet von Klavier und gezupften Streichern.
    • hat eine Panflötenmelodie, die von tiefen Streichern, Marimba und einem Stammes-Trommelschlag begleitet wird, um eine abenteuerlichere Atmosphäre zu schaffen.
    • hat eine Cembalo-Melodie und eine Pfeifenorgel-Harmonie, um eine klassischere und raffiniertere Atmosphäre zu schaffen. , auf der anderen Seite, ist ein Remix im ägyptischen Stil, passend für die begrabene Mumien-gefüllte Umgebung.
    • hat die Melodie auf Glocken und eine ruhige E-Bass-Harmonie gespielt, um eine mysteriöse Atmosphäre zu schaffen.
    • hat eine ominöse Holzbläser- und Streichermelodie, die eine lauernde Gefahr heraufbeschwört.
    • Zahlreiche Geisterthemen, Nehmen Sie beispielsweise die Hauptmelodie auf.
  • Themenbenennung: Die Boos sind wieder alle Wortspiele mit dem Wort 'Boo'. Darüber hinaus haben die 'Besitzer'-Geister, die als Bosse dienen, jeweils ein Adjektiv, mit dem man oft ein College beschreiben würde Professor , wie 'Harsh Possessor', 'Tough Possessor', 'Grouchy Possessor' usw. Zusätzlich wird 'GHOST' buchstabiert, wenn der erste Buchstabe der Namen jedes Besitzers gesetzt wird.
  • This Is Gonna Suck: Fasst Luigis Verhalten während des gesamten Spiels gut zusammen. Auch seine Reaktion aufder fünfzehn Meter lange lebende Ritterrüstungsboss.
  • Zeitgesteuerte Mission:
    • Jeder Multiplayer-Boden- und Bosskampf hat ein Zeitlimit. Lauf aus und das Spiel ist vorbei.
    • Ebenso das letzte Nicht-Boss-Level des Einzelspieler-Spiels, 'Paranormales Chaos'.
  • Toiletten-Humor:
    • Gobbers, die fettleibigen gelben Geister, rennen davon.
    • Das Polterpup uriniert auf einen Garten in Haunted Towers.
    • Als Luigi Polterpup zum ersten Mal im Haunted Tower trifft, tritt er anscheinend in den Hundeklo, den er zurückgelassen hat, da er beim Betrachten seines Schuhs ein ziemlich unangenehmes Gesicht macht.
    • In der Treacherous Mansion wird ein Badezimmer von einem Slammer auf der Toilette heimgesucht.
  • Habe ein Level in Badass genommen:
    • Im ersten Spiel, König Boo konnte dich nicht alleine bekämpfen; er brauchte den False Bowser-Anzug. Hier? Er feuert überall Blitze ab, verändert seine Größe, um dich zu zerquetschen, wird ungreifbar, rammt dich und führt Divebombing-Tackles aus, bei denen Stahlkugeln vom Himmel regnen. 'Bekämpf dich wie ein echter Boo', in der Tat.
    • Die Buhs sind im Allgemeinen viel härter als beim letzten Mal. Im ersten Spiel konnte etwa die Hälfte von ihnen Luigi überhaupt nicht angreifen, und selbst diejenigen, die es konnten (außer Boolossus und King Boo), entschieden sich normalerweise sowieso, vor ihm davonzulaufen. Im diese Spiel verstecken sich die Boos, während sie unsichtbar sind, und greifen Luigi mit gefährlichen Hinterhalten aus den Schatten an (aber wenn man sich an ihre MO gewöhnt hat, ist es nicht mehr möglich, sie zu bekämpfen auch schwer).
    • In diesem Sinne hat Professor E. Gadd selbst einige Levels absolviert. Der aufgewertete Poltergust, der das letzte Modell komplett aus dem Wasser bläst? Sein Tun. Den fragilen Prozess, Geister in Porträts zu verwandeln, durch Geisterversiegelungskanister ersetzen? Seine Idee. Mittel im Handumdrehen zu schaffen, um notwendige Gegenstände zu reparieren und zu ersetzen, um durch die Villen zu kommen, die die Geister regelmäßig zerstören? Das hat er. Verdammt, ein Teleporter, der nur einen Monitor und eine Überwachungskamera benötigt? Raten Sie mal.
    • Beispiel im Spiel:Die meisten Versionen der Mooks haben eine stärkere Version, die später im Spiel erscheint.
    • Im Vergleich zu den Geistern des ersten Spiels sind die Geister von Dark Moon im Allgemeinen viel listiger und einfallsreicher.auch ohne eingeschaltet zu sein. Vor allem die Grünen zeigen es, indem sie sich mit Waffen und Abwehrkräften ausrüsten, sich verkleiden, sich der Situation (oder der Umgebung) anpassen und einfach ihre Taktiken und Possen abwechslungsreich halten, um dich zu Fall zu bringen (oder die Dinge zu erschweren) als sie sein sollten).
  • Nahm ein Level in Jerkass: E. Gadd verbringt unverhältnismäßig viel Zeit damit, hinterhältige Kommentare über Luigis ängstliche Natur und Fähigkeiten als Geisterjäger abzugeben. Einmal macht er Luigi sogar Komplimente und sagt, dass er „noch“ so berühmt werden kann wie sein Bruder... was er mit einem kleinen Kichern unterstreicht, was darauf hindeutet, dass er sarkastisch war.
  • Wird rot: Die Besitzer werden schwieriger, wenn Sie ihre Abwehrkräfte entfernen, indem Sie ihre Haut abziehen, die immer röter wird.
  • Unerwartete Gameplay-Änderung: Der verächtliche / schlaue Possessor-Boss lässt Sie einen Bombenabschussschlitten bemannen, um sein riesiges Eisgesicht im Ego-Stil zu sprengen. Sie verwenden ähnliche Maschinen zweimal zuvor im Spiel – einmal früher im Level, um brennende Holzkohle zu schießen, das andere zurück im zweiten Level, um optional Geld und einen Edelstein zu erhalten – aber es kann immer noch erschütternd sein (vor allem, da es mehr erfordert) Präzision und Sie haben nur eine begrenzte Zeit, bis der Schlitten überhitzt).
  • Einzigartiger Feind: Obwohl sie zu einer Klasse wiederkehrender Minibosse gehören, gibt es im Spiel nur einen Uralten Poltergeist und einen Starken Poltergeist.
  • Durch Fehler nicht gewinnbar: Der Thrill Tower/ScareScraper, wenn ein notwendiger Schlüssel nicht erscheint. Es gibt auch die Geschichte von von jemandem, der es geschafft hat, zwischen denHarter Besitzer und Endkampfund finden sich ausgesperrtder letzte Boss und das Endeals Ergebnis.
  • The Very Definitely Final Dungeon: Treacherous Mansion. Es ist eine riesige burgähnliche Struktur, die auf einem winzigen Stück Land über einer riesigen Schlucht / einem Wasserfall hängt, die zufällig auch ein Museum ist, das auf den früheren Levels des Spiels basiert.
  • Vile Villain, Saccharine Show:König Boo und seine Gefährten Boos sind eine viel ernstere Bedrohung als zuvor, im Vergleich zu den Berserkergeistern, die im Evershade Valley beheimatet sind und nur Unheil angerichtet haben. Tatsächlich wird die Geschichte sehr ernst, als Luigi entdeckt, dass König Boo hinter all dem steckt.
  • Schwache Soße Schwäche:Während eines Teils der Final Battle hat King Boo eine Schwäche, die Boos in Mario-Spielen eher hat: Wenn Luigi ihm direkt ins Gesicht schaut, bedeckt er sein Gesicht schüchtern und kann Luigi weder angreifen noch sich bewegen. Diese Schwäche ist Teil der Strategie, die erforderlich ist, um ihn zu besiegen.
  • Waffen, die saugen: Das Kunstwerk der Poltergust 5000 in Aktion ist das Trope-Image.
  • Was könnte möglicherweise falsch laufen? : E. Gadd sagt dies, während er Sie über die erste Mission im Uhrenturmgebiet informiert.
  • Was ist mit der Maus passiert? :König Boo wird nicht mehr gesehen, nachdem er in den Poltergust 5000 gesaugt wurde. Er ist nicht im Tresorraum, es gibt keine Zwischensequenz, die zeigt, wie er ausgepumpt wird, er ist nicht gemalt... auch sein Kronjuwel erfährt ein unbekanntes Schicksal. Luigi hebt es auf und steckt es nach dem Kampf ein, aber er hat es nie herausgenommen, noch zählt es für Geld.
  • Wenn alles, was du hast, ein Hammer ist... : Ähnlich wie im ersten Spiel verwendet Luigi im gesamten Spiel nur zwei Waffen, um Monster zu bekämpfen: Eine Taschenlampe, um Geister zu betäuben (die viel effektiver ist als die im ersten Spiel) und der Poltergust 5000 (eine verbesserte Version des Modells, das er im ersten Spiel verwendet hat; er aktualisiert dieses auch mehrmals im Laufe dieses Spiels).
  • Wolfpack-Boss: Die drei Schwestern; technisch gesehen ein Mini-Boss, aber es sind drei einzelne Feinde gleichzeitig. Es gibt ein paar andere Schlachten, die als Mini-Boss-Kämpfe betrachtet werden könnten, die mehr als einen Feind haben, aber in diesen Fällen sind es viele gemeinsame Feinde und ein mächtigerer dahinter.
  • Zerg Rush :
    • Das Spiel wirft gerne einfach eine große Anzahl von Greenies in einem kleinen Raum auf dich, was dir ziemliche Schwierigkeiten bereiten kann, wenn sie dich überfallen. Doppelt so, wenn sie ausgestattet sind.
    • Der Kampf des Overset Possessor wird gegen Ende zu diesem.
    • Dies ist der springende Punkt der Mission E-5, wenn sich ein paranormales Portal in der Villa öffnet und eine große Anzahl von Geistern freisetzt. Luigi muss sie schnell einfangen, bevor die Dimension selbst zusammenbricht, und das Level gipfelt in einer absurden Anzahl von Geistern, die gleichzeitig gegen Luigi kämpfen.

Interessante Artikel