Haupt Westernanimation Western Animation / Invader Zim: Enter the Florpus

Western Animation / Invader Zim: Enter the Florpus

  • Western Animation Invader Zim

img/westernanimation/20/western-animation-invader-zim.pngBald eindringen (-ish). Professor Membran: Wie Sie wissen, ist morgen Friedenstag. Und niemand freut sich so sehr auf das große Fest wie ich.
Publikumsmitglied: Ich bin!
Membran: WISSENSCHAFTLICH NICHT MÖGLICH! Werbung:

Invader Zim: Betritt den Florpus ist eine dunkle Komödie Science Fiction Nickelodeon Fernsehfilm basierend auf der Zeichentrickserie Eindringling Zim . Offiziell im April 2017 angekündigtHinweis CH. Greenblatt würde fünf Monate zuvor beiläufig seine Existenz durchsickern lassenund auf Nickelodeons eigenem Kanal ausgestrahlt wurde, wurde der Film im Januar 2019 fertiggestellt und am 16. August 2019 weltweit auf Netflix veröffentlicht.

Serienschöpfer Jhonen Vasquez fungierte als Autor und Regisseur, wobei die Sprecher ihre Rollen wiederholten. Der Komponist Kevin Manthei kehrte ebenfalls zurück, um den Soundtrack zu produzieren, wobei mehrere Künstler, die an der Comic-Fortsetzung der Show arbeiteten (wie Jenny Goldberg), ebenfalls an der Produktion beteiligt waren.



Nachdem er für eine unbekannte Zeit verschwunden war, taucht Zim plötzlich wieder auf, um zu beginnen PHASE ZWEI von seinem bösen Plan, die Erde im Namen seines Allmächtigen Höchsten zu erobern, dem der kleine grüne Außerirdische immer noch egal war. Mit der Welt wieder in Gefahr, und das ist sicher diese endlich der Moment sein wird, in dem er allen (oder zumindest seinem Vater) die Existenz von Außerirdischen beweisen kann, macht sich sein Erzfeind Dib Membrane daran, ihn ein für alle Mal zu entlarven.

Werbung:

Truppen

  • Anpassungsfähiger Badass:
    • Während er in der Serie als lächerlicher, nicht so harmloser Bösewicht dargestellt wurde, wird Zim in diesem Film als echte Bedrohung für das Universum dargestellt, wenn auch immer noch ziemlich lächerlich böse und immer noch so inkompetent, dass sein Plan im Jahr völlig in die Luft gejagt wäre sein Gesicht.
    • Während er in der Show immer in der Lage war, weltbewegende Erfindungen zu machen, gewinnt Professor Membrane Roboterarme (die er angeblich an Haie verloren hat) und kann leistungsstarke Laser von ihnen abschießen, die er gegen Zims Roboterarmee einsetzt, während er Minimoose mit pursuit verfolgt Dib und Gaz, sowie ziemlich krankes Kung-Fu.
  • Adaptational Dumbass : Die Allmächtigsten waren in der eigentlichen Serie schon ziemlich dumm, aber sie gehen hier direkt in das Gebiet von Too Dumb to Live mit ihrer Weigerung, aus dem Weg zu fliegendas Florpus-Loch, obwohl vorher viel Zeit zum Wenden war, was dazu führte, dass sowohl sie als auch die gesamte Irken-Armada ein Schicksal erleiden, das schlimmer ist als der Tod.
  • Anpassungswams :
      Werbung:
    • Zims Haus-KI ist gegenüber seinem Meister deutlich bissiger und bissiger sarkastisch als in der TV-Serie. Wie die Membranes wurde dies aus seiner Darstellung in den Comics herausgelöst.
    • Die Größten sind viel weniger subtil über ihren Hass auf Zim als in der Serie,bis zu dem Punkt, an dem sie sich letztendlich dafür entscheiden die Erde sprengen nur um ihn ein für alle Mal loszuwerden.
  • Adaptational Heroism : Im Gegensatz zur Originalserie ist Gaz so nett, dass sie sich nicht nur um ihren Bruder kümmert, sondern ihm auch hilft, Zim ohne jegliche Hintergedanken zu besiegen.
  • Adaptational Nice Guy: Gaz ist Dib gegenüber wesentlich freundlicher und ausdrucksvoller, während Professor Membrane ihn weniger abweisend ist. Dies steht im Einklang mit ihrer Darstellung in den Comics.
  • Aesop Amnesia: Am Ende, abgesehen von möglicherweise der Familie Membrane, hat keiner der Charaktere eine einzige Sache aus den Ereignissen dieses Films oder der Serie davor gelernt. Tatsächlich könnte man zynisch feststellen, dass dies ist der Äsop der Geschichte (wenn tatsächlich ein so anarchischer Cartoon wie Sim könnte man sagen, dass er überhaupt einen hat) Aus einer bestimmten Sicht: Dass die Leute nie wirklich etwas lernen. Menschen sind nicht so veränderlich, wie wir gerne denken und die Art und Weise, wie wir handeln und die Dinge, die wir glauben, haben nichts damit zu tun, was wir lernen und alles mit uns sind , egal wie destruktiv die Folgen des Auslebens unserer Natur für uns und alle um uns herum sein mögen.
  • Liebevolle Parodie: Das Intro enthält einen Animesque Art Shift, der dramatische Shonen-Tropen parodiert, wobei Dib laut verkündet, dass er 12 Jahre alt ist, obwohl er wie ein aufgemotzter aussieht JoJos bizarres Abenteuer Charakter, der selbst viele Younger Than They Look bullige Teenager aufweist.
  • Außerirdischer Himmel: Invertiert, dann Gerade gespielt. In der Fernsehserie wird der Tageshimmel der Erde ausnahmslos in einem trostlosen und entsetzlichen Rosarot dargestellt. Der normale blaue Himmel, den der Film präsentiert, ist eine Premiere für Sim ,aber wäre es von Anfang an rot geblieben, hätte der außerirdische Raum, in den die Erde schließlich transportiert wird, nicht annähernd so auffällig ausgesehen.
  • Außerirdische, die Englisch sprechen: Gespielt mit. Die Wachen auf Moo-Ping 10 sind in ihrer eigenen Sprache zu hören, aber alle anderen Außerirdischen im Film sprechen Englisch, wie es für die üblich ist Eindringling Zim Universum.
  • Aluminium-Weihnachtsbäume: „Friedenstag“, der die Hauptuntermauerung des gesamten Grundstücks bildet, .
  • Alles für nichts: Zim erkennt, dass der Größte nicht die Absicht hatte, auf die Erde zu kommen, egal ob er seine Mission erfolgreich abgeschlossen hat oder nicht.Am Ende doppelt so, da das Massive im Florpus gefangen ist, was alle zukünftigen Bemühungen von Zim, die Erde zu erobern, weiter zunichte macht ... Nicht dass Zim es merkt.
  • Alternative Kontinuität : Zum Sim Comics – das erste Viertel der ersten Ausgabe wird zu Beginn des Films angepasst, bevor es in seine eigene Handlung übergeht.
  • Apokalypse wieDer Florpus selbst ist eine Klasse X,während die Irken Armada eine Klasse X-3 ist, aber es ist möglich, dasswenn sie den Florpus nicht betreten hätten,sie würden höchstwahrscheinlich zu einer Klasse X-4 aufsteigen. (Na ja, zumindest eine geradlinige Variante.)
  • Und das Abenteuer geht weiter:Obwohl die Irken-Armada verschwunden ist, ist Zim immer noch darauf aus, die Erde zu erobern, wobei Dib immer noch entschlossen ist, ihn zu entlarven.
  • Angrish: Poonchys Reaktion darauf, dass Minimoose den Pizzaaufkleber seiner Mutter gestohlen hat.
  • Anti-Climax: Offen verspottet, wennder Erzähler fordert das Publikum auf, auf einen Schinken zu achten. Wenn dies ins Spiel kommt, baut sich viel darauf auf, wie der Schinken Zim aufhalten wird, nur damit Gaz ihn einfach auf Zim wirft.
  • Kunstentwicklung: Sowohl der Zeichenstil von Jhonen Vasquez als auch das Medium der digitalen 2D-Kunst hatten sich in den mehr als zehn Jahren seit dem ursprünglichen Ende der Ausstellung erheblich weiterentwickelt. Die Animation des Specials ist deutlich sauberer, die Farben sind heller, wodurch die Umgebungen auffälliger werden, und die Charakterdesigns runder als ihr gezacktes Aussehen in der Originalserie. Vor allem ist dies das erste Mal, dass der Himmel gefärbt ist Blau (im Gegensatz zu seinem ewigen Rot in der Originalserie).
  • Art Shift: Erscheint in der Eröffnung, wobei Dibs Monolog über einem Animesque-Stil ähnlich wie . gesetzt ist JoJos bizarres Abenteuer . Gilt auch als Vorahnung, daverschiedene visuelle Medien werden als alternative Realitäten dargestellt, die dank des Florpus kollidieren, und später werden mehrere Stile gezeigt.
  • Aufgestiegenes Extra:
    • Professor Membrane in der Serie war bei seinen Auftritten mehr oder weniger eine Nebenfigur. In diesem Film hat er jedoch viel mehr Bildschirmzeitund spielt eine zentrale Rolle bei der Lösung des Problems.
    • Gaz ist zwar nicht gerade ein Extra, aber von einer wiederkehrenden Nebenfigur in der Show und im Comic zu einer deutlich proaktiveren heroischen Rolle neben Dib im Film.
  • Wie Sie wissen: Da der Film so konzipiert wurde, dass er sowohl ein mit der Serie nicht vertrautes Publikum als auch alte Fans anspricht, gibt es in den ersten zwanzig Minuten oder so viel davon. Es ist besonders Played for Laughs with The Tallest, die nur Sekunden, bevor er sie zum ersten Mal seit Ewigkeiten kontaktiert, zufällig über Zim diskutieren. Lila: Erinnerst du dich, als wir gelogen haben und ihm gesagt haben, dass wir ihn auf eine geheime Mission zur Erde schicken, aber in Wirklichkeit wollten wir ihn nur loswerden, weil er schrecklich ist? Netz: Ja. Wir sind urkomisch. Pilot: Mein Größter! Es gibt eine eingehende Übertragung! Lila: Ja, das Leben ist ziemlich großartig, seit Zim für immer verschwunden ist. Senden Sie diese Übertragung trotzdem durch. Ich frage mich, wer es jemals sein könnte. Sim: ES BIN ICH, ZIIIIIIIIM!!!!!!
  • Ballonbauch : Dib hat am Anfang einen, weil er an seinem Stuhl kleben bleibt und durch zu langes Sitzen fettleibig wird.
  • Bait-and-Switch-Zeitsprung: Als Zim die Membrane Corporation übernimmt, stellt er Dib und Gaz unter Hausarrest, indem er einen entstellten, puddingbesessenen Klon ihres Vaters einsetzt, um sie jederzeit im Haus zu halten. Wir schneiden in völliger Unordnung auf das Haus zu und haben den Pudding bedeckt, und dann bekommen wir diesen Austausch. Dib : Es ist 10 Jahre her... Gas : Es ist erst zwei Tage her.
  • Big Bad Duumvirate : Oder möglicherweise Großes schlechtes Triumvirat wenn man Zim zählen würde. Während Zim technisch die Ursache für all das Chaos ist, kommen die größeren Bedrohungen für die Erde von den Allmächtigsten, die sich dafür entscheiden, den Planeten in die Luft zu sprengen, nur um Zim loszuwerden, und dem Titel Florpus, einer schwarzen Loch-ähnlichen Singularität, die als Nebenprodukt auftaucht von Zim, der den Planeten direkt in die Flugbahn der Armada teleportiert.
  • Big Blackout: Zims Basis verursacht einen, wenn sie der ganzen Stadt Strom entzieht, um ihre Übertragungsreichweite zu erhöhen, damit sie die Flugbahn der Armada vollständig verfolgen kann.
  • Big Damn Heroes: Professor Membrane kehrt von einem scheinbar todsicheren Tod zurück, nachdem er in den Weltraum geschleudert wurde, in Form einer massiven Explosion auf die Erde zurückgekehrt und absolut verwüsten Zims Roboterarmee mit Kampfkünsten und Hadouken-Lasern aus seinen Roboterarmen.
  • Big Damn Movie : Ungeachtet der Tatsache, dass The World Is Always Doomed in der Originalserie, bringt der Film Zim ungefähr so ​​weit in den Nicht-So-Harmlosen-Schurken-Modus, wie er wahrscheinlich gehen wird, während er vor allem ein legitimes Drama aus dem 'Gut gemacht, Sohn' herausholt !' Guy-Situationen von Zim und Dib.
  • Big Eater: GIR isst während dieses Films ständig, wie Nachos mit einer Badewannenladung Käse, Peperonipizzas, Waffeln mit Sirup, sogar ein paar Hunde schlucken und Erwähnungen 'HUHN + REIS!!!' in seinem Lied, damit Kinder Händchen halten. GIR stattet Zims riesigen Thron auch mit einem Knopf aus, der aus irgendeinem Grund Erdnüsse abfeuern soll ... aber er hat ihn mit einem anderen Knopf verwechselt, der den Thron dazu bringen soll, kühle Flammen hinter Zim zu schießen ... und das ist noch nicht alles, wie Sie unten sehen werden.
  • Großes Nein!' :
    • Gaz in der Einführungsszene, als Dib sein Zimmer verlässt, ohne auf die richtige Hygiene zu achten.
    • Dib, wenn seine Versuche, die Verbindung der Handkette zu stoppen, fehlschlagen.
    • Zim, nachdem der Roboter Lawrence zerstört wurde.
  • Großes 'Halt's Maul!' : Im Geiste. Als Professor Membrane sagt, niemand sei aufgeregter als er auf die bevorstehende Feier zum Friedenstag, schreit jemand im Publikum, dass er es sei. Der Professor zieht ein Flash-Schritt dem Mann ins Gesicht zeigen und schreien: 'WISSENSCHAFTLICH NICHT MÖGLICH!' Beruhigung des Zuschauers.
  • Buchstützen: In der ersten Episode der Zeichentrickserie sang GIR ein schönes Lied über den Untergang. Hier singt der defekte Roboter im Wesentlichen im Großen Finale stattdessen ein schönes Lied über den Frieden.
  • Brot, Eier, panierte Eier: Während er auf den Größten wartet, lässt Zim seinen speziell angefertigten Thron Erdnüsse ausschießen (mit freundlicher Genehmigung von GIR, die Erdnuss- und Flammenknöpfe verwechseln), dann Flammen, dann funktioniert es nicht mehr und schießt heraus flammende Erdnüsse.
  • Breaking the Fourth Wall : Während des Höhepunkts, wenn der Florpus die Erde fast verbraucht hat, wechselt der Kunststil schnell zwischen verschiedenen Darstellungen der Charaktere und stellt sie als Roboter, Marionetten und mehr dar. Eine dieser Verschiebungen betrifft die Storyboard-Grafik für die Szene.
  • Ziegelwitz:
    • Der im Weltraum schwebende Mops landet auf Zim. GIR startet es dann erneut in den Weltraum.
    • Als Zim ihm die Flugbahn der Armada zeigt, bemerkt Dib, dass die Größte nur scheinbar in geraden Linien fliegt. Während des Höhepunkts ist dies der Hauptgrund, warum die Tallest die Massive nicht um die Erde und den Florpus steuern lässt.
    • Eines der Experimente, die während Zims Fehlermontage auftauchen, ist ein Roboter-Kobold-Katzenzwerg . Als Dib ihn beim Höhepunkt verfolgt, benutzt er den Katzenzwerg, um ihn zu bremsen.
    • Membrane spricht kurz darüber, wie dumm es ist zu glauben, dass Haie und Menschen Freunde sein könnten. Während des Friedenstagesliedes von GIR reichen die einst antagonistischen Haie den Kindern in liebevoller Harmonie die Hände (und Flossen).
  • Bruder??Schwester-Team: Dib und Gaz schließen sich zusammen, um ihren Vater zu retten und die Erde dorthin zu teleportieren, wo sie hingehört, damit nicht die gesamte Menschheit in den Florpus gesaugt wird.
  • Zurückrufen :
    • Der Running Gag der Serie, in dem Leute kommentieren, dass Dib einen ungewöhnlich großen Kopf hat, wird wieder aufgegriffen, als Gaz darauf hinweist, dass Dibs Kopf auf dem Fernsehbildschirm doppelt so groß ist wie sein ganzer Körper.
    • In der Episode 'Mortos der Soulstealer' gibt es eine Szene, in der Dib auf einem Gehweg auf Zim und GIR trifft, die auf der anderen Straßenseite stehen. Dib ruft ihm zu, aber Zim kann ihn über den Verkehrslärm nicht hören (es sollten Autos die Straße entlangfahren, aber die Animatoren haben vergessen, sie einzuzeichnen, also ist es nur Ton), also ist es nur Dib, der schreit, 'ZIM!' und Zim schreit zurück, 'WAS?' etwa viermal. Dib ruft: „Damit kommst du nicht durch“, worauf Zim, der sich verhört hat, antwortet: „Das ist sehr nett von dir!“ Diese Szene wird im Film fast wörtlich wiederholt, in dem Dib versucht, Zim zuzurufen: „Damit wirst du nicht durchkommen“, aber er wird immer wieder von Zim unterbrochen, der schreit: „WAS?!“. da er oben auf dem Wolkenkratzer von Membrane Labs HQ ist und ihn anscheinend nicht hören kann.
    Sim: DU MUSST SICH SPRECHEN!
    • In der Episode 'The Girl Who Cried Gnome' bezahlt Dib für Ninja-Star-Kekse mit dem ersten, was er in seiner Tasche findet, was sich unerklärlicherweise als Schinken herausstellt. Selbst Dib hat keine Ahnung, warum es dort war. Wenn Dib im Film einen Schinken aus der Tasche zieht, um mit einer Situation fertig zu werden, ist es ein Schinken, auf den zuvor stark hingewiesen wurde. Dieses Wesen Invader Zim hingegen macht die Situation nur wenig sinnvoller.
    • Der höchstezeigt, wie sie in Form eines Puppentheaters gefoltert werden, ruft die Szenen des Sondierungstages aus 'Walk for Your Lives' zurück. Eine weitere Anspielung auf 'Walk for Your Lives' besteht darin, dass die Größten die vernünftigen Ratschläge ihrer Mitarbeiter ständig überstimmen, genauso wie Zim die Ratschläge des Computers seiner Basis, Dib und GIR, wie man sich um die verlangsamten Explosion nach unten.
  • Der Kamee:
    • Die Klassenkameraden von Dib und Zim, Keef, Melvin, Gretchen, Chunk, der Buchstabe M und Willy, alle Cameo-Auftritte während der Feier zum Friedenstag als Kinder, die Händchen halten und zu GIRs Lied singen.
    • Food Drone Bobby aus der Episode 'Hobo 13' hat eine, bei der Tallest Purple Spits einen Spit Take mit seiner Limonade direkt in sein Gesicht macht.
    • Rick und Morty Co-Schöpfer Justin Roiland hat mehrere kurze Sprechauftritte, darunter als Professor Membranes Roboter Foodio 3000 (eine Figur aus den Comics) und der aufgeregte Zuschauer, der 'ICH BIN!!!' schreit. bei der Keynote zum Friedenstag von Membrane.
  • Pinguine aus Madagaskar TV-Shows
  • Canon Einwanderer:
    • Foodio 3000 erscheint aus den Comics. Laut Jhonen Vasquez war er ursprünglich als Charakter für die Originalserie gedacht, wurde jedoch abgebrochen, bevor er eingeschrieben wurde.
    • GIR sieht auch Floopsy Bloops Shmoopsy.
    • Moo-Ping 10, das Weltraumgefängnis aus Ausgabe 34 und Ausgabe 35, sowie der Gefängniswärter-Typ Gellaxis, erscheinen in der zweiten Hälfte des Films.
    • Es gab eine Erwähnung und sogar ein Bild von Invader Jim (der in der zweiten Ausgabe der Comics als Witz erwähnt wurde).
  • Katzen sind gemein:
    • Eine Katze stört den Menschenkettenring, den Kinder durch Händchenhalten anfertigen müssen. Am Ende nimmt die Polizei ihn fest.
    • Während Zim mit Minimoose rennt, stößt Zim auf Dib eine Roboterkatze als Hindernis.
  • Charakterisierung marschiert weiter:
    • Obwohl Gaz immer noch viel weniger ein großer Schinken als Zim, Dib, GIR und Membrane ist, ist Gaz nicht annähernd so kalt wie in der Originalserie und ist viel mehr bereit, Zeit mit Dib zu verbringen und es ihm auch mündlich zu sagen dass sie sich um ihn kümmert und sogar Emotionen wie Angst und Glück ausdrückt. Dies gilt auch für Professor Membrane – Dibs Familie war in der Serie bestenfalls herablassend und nachlässig und im schlimmsten Fall beleidigend gegenüber ihm, aber als Nachfolge der Comics sind sie hier viel netter zu ihm, zumal es im Film um die Beziehung zwischen die drei (vier, wenn man Clembrane einbezieht.)
    • Die Menschen der Erde sind im Großen und Ganzen viel weniger dumm, schlampig und grausam als sie in der gesamten Serie sind. Der Film sieht sie viel kooperativer miteinander, obwohl es impliziert wird, dass der Konflikt entsteht, weil Prof. Membrane immer noch die einzige Person ist, der die Öffentlichkeit wirklich zuhört, was Zim nur allzu gerne zu seinem Vorteil ausnutzt.
  • Verfolgungsjagd: Eine passiert während des Höhepunkts, als Dib Zim hinterherjagt, um zu versuchen, Minimoose zu schnappen und die Erde aus dem Griff der Florpus zu teleportieren, bevor es zu spät ist, und mäht absolut alles in seinem Weg, einschließlich des Zerschlagens durch eine massive Steinplatte, ohne zuzucken . Zim versucht, alles zu nutzen, was ihm zur Verfügung steht, um Dib auszuweichen, zu verzögern oder völlig aufzuhalten, einschließlich der Verwendung seiner PAK-Beine, um sich von dem kleinen Planeten, auf dem sie rennen, fortzubewegen, nur damit Dib auf einer riesigen Biene reitet fremd und fliege ihm nach. Jeder Planet und jedes Trümmerstück scheint seine eigene Anziehungskraft zu haben, da sie beide mit Leichtigkeit auf alles um sie herum springen und darauf rennen.
  • Tschechows Waffe:
    • Lampenschirm und unterwandert. Als Gaz Dib einen Schinken gibt, sagt Ihnen ein Erzähler (der bis zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend war) Sie sich daran, weil es später von Bedeutung sein wird.Während es zurückkehrt, wird es nur verwendet, um Zim einmal ins Gesicht zu schlagen, dann wird es abgelegt.
    • Eine andere, kleinere kommt in Form vonKünstliche Arme der Membran,die uns zum ersten Mal in einigen Minuten gezeigt werden und während der Final Battle wichtig werden.
  • Der Schachmeister: Sim ausgerechnet dies ist es geworden, wobei der Film ihn am erfolgreichsten zeigt, wenn es um Intrigen und Plots geht. Er schafft es sogar, für etwa die Hälfte des Films die Welt zu übernehmen!
  • Chewing the Scenery: Richard Steven Horvitz hat eindeutig die Zeit seines Lebens kehrt zurück, um den Titelcharakter zu spielen, wobei Zim am bombastischsten und szenenfressendsten ist. Tatsächlich ist er zu diesem Zeitpunkt so hammy geworden, dasser reißt buchstäblich ein Loch in die Realität selbst! Sim: ERBLICKEN MEINE SIEG!
  • Kinder sind etwas Besonderes: Die Membracelets wurden entwickelt, um Frieden und Freude zu erzeugen, indem sie eine besondere, chaotische Energie nutzen, die nur bei Kindern zu finden ist, die Prof. Membrane 'Kindergie' nennt.
  • Cloning Blues: Meistens abgewendet, da Clembrane glücklich glaubt, fast den gesamten Film lang das Original zu sein, obwohl es so offensichtlich ist. Erst nachdem man die Originalmembran aus der Nähe gesehen hat, kommen Schattierungen davon ins Spiel.schließlich veranlasste ihn, sich gegen Zim . zu wenden.
  • Cloudcuckoolander's Minder: Gaz wird dies vollständig, nachdem er diese Rolle gelegentlich in früheren Medien gespielt hat. Ihre Hauptaufgabe in der Handlung besteht darin, Dib konzentriert zu halten, über vernünftige Lösungen für Probleme nachzudenken und sicherzustellen, dass sein Melodram sie nicht daran hindert, ihren Vater (und, was für sie weniger wichtig ist, die Welt) zu retten.
  • Co-Dragons: Neben GIR und Minimoose hat Zim Clembrane, einen gescheiterten Klon von Professor Membrane, der von Zim erschaffen wurde, um Dib und Gaz unter ewigem Hausarrest zu halten, und Lawrence, einen von vielen Robotern, die Zim für seinen Plan gebaut hat. Tatsächlich traf ihn Lawrences Zerstörung von allen zerstörten Robotern am stärksten.
  • Komischerweise den Punkt verfehlen: Zim glaubt, dass die Größten nicht kommen, weil er sie im Stich gelassen hat ... aber das ist nur die halbe Wahrheit. Zim glaubt, dass er sie im Stich gelassen hat, weil er vergessen hat, was PHASE ZWEI seines Plans war, als er sie in Wirklichkeit schon lange, lange vorher im Stich ließ und sie hatten noch nie wollte schon vor seiner 'Mission' irgendwo in die Nähe der Erde gehen.
  • Kontinuität Nicken:
    • Taks Schiff ist immer noch in Dibs Besitz und wird zu einem Handlungspunkt.
    • ZIM und Dib führen wieder ein Ferngespräch, wobei ZIM „WAS?!“ schreit. bei allem, was Dib sagt, wie in 'Mortos Der Soul Stealer'.
    • Gaz hat jetzt a Spielsklave 4 . Die neueste Version, die sie für den Cartoon hatte, war Game Slave 2. Dies spiegelt den Fortschritt seines realen Äquivalents wider, Nintendos Game Boy-Serie, die während des ursprünglichen Laufs der Serie in ihrer zweiten Iteration war, und von Enter hatte Florpus zwei weitere erhalten Nachfolger.
    • Irgendwann schreit Zim 'Vamanos!' zu GIR, wahrscheinlich als Anspielung darauf, dass die beiden am Ende von 'Walk of Doom' in Mexiko stecken geblieben sind.
  • Credits Gag: Die Kritzeleien, die über den Credits zu sehen sind, sind die gleichen Zeichnungen, die GIR früher im Film auf Zims Basis gemacht hat.
  • Crouching Moron, Hidden Badass: Clembrane (von Gaz so genannt, weil er ein Klon von Professor Membrane ist) scheint zunächst ein völliger Misserfolg zu sein, da er sowohl in Aussehen als auch in seiner Persönlichkeit sehr wenig Ähnlichkeit mit Professor Membrane hat und besessen ist mit Pudding (ein wahrscheinliches Ergebnis von Zim, der dachte, dass Professor Membrane Pudding für Dib und Gaz macht; Zim hat den Klon sogar ursprünglich verworfen in erster Linie weil er ihn nicht dazu bringen konnte, Pudding so zu machen, wie er glaubt, dass Dib es liebt). Als Zim sich jedoch entschließt, den Klon zu pflanzen, erweist er sich als sehr effektiv darin, Dib und Gaz daran zu hindern, sich einzumischen, so dass Zim seinen Masterplan ungehindert erfüllen kann ... während du buchstäblich direkt neben ihnen bist .Während des Höhepunkts ist Clembrane in der Lage, den echten Professor Membrane (der sich gerade als Ein-Mann-Armee erwiesen hatte) gleichmäßig zu bekämpfen, und als er einen Heel??Face Turn zieht, erweist er sich als maßgeblich am Sieg der Membrane-Familie gegen Zim.
  • Der Kuckucksmann hatte Recht: Es wird ziemlich schwer für alle, Dib verrückt zu nennen, jetzt, da sie buchstäblich Außerirdische und das nur knapp abgewendete planetare Armageddon mit eigenen Augen gesehen haben. Andererseits konnten sie den Mars-Vorfall aus 'Battle of the Planets' abschütteln, und das Franchise scheint sowieso normalerweise auf Negative Kontinuität zu operieren.
  • Bordstein-Stomp-Battle: Professor Membrane löscht aus die Horde von Membranlabor-Robotern Zim greift ihn und Dib gegen Ende des Films an.
  • Tod durch Ironie:Das Schicksal des Allmächtigen Höchsten, wenn sie die Titelaktion durchführen. In ihrer letzten Szene werden sie in Marionettenversionen ihrer selbst verwandelt, während sie in einer höllischen Umgebung brennen. Fans der Show erinnern sich vielleicht daran, dass sie Eindringlingen befohlen haben, verprügelt zu werden, weil sie ihre Angriffspläne nicht durch Puppentheater präsentiert haben.
  • Lockvogel-Protagonist: Der Film handelt letztendlich von Dib. Angesichts seiner Rolle als Deuteragonist / Hero Antagonist der Serie ist das jedoch nicht allzu weit. Bemerkenswert ist, dass der vollständige Titel des Films, wie er am Ende des Vorspanns angegeben ist, Dib Membrane vs. Invader Zim: Betreten Sie den Florpus .
  • Zum Extra degradiert: Frau Bitters tritt nur kurz in der kunstverschobenen Eröffnung auf, vermutlich aufgrund des Todes ihrer Synchronsprecherin Lucille Bliss im Jahr 2012.
  • Horizont des Verzweiflungsereignisses:
    • Zim fällt darauf ein, als er erkennt, dass die Größten nie auf die Erde kamen.Dies dauert jedoch nicht allzu lange.
    • Auch Dib fällt darauf ein, als er und Gaz in Moo-Ping 10 in der Gefängniszelle sind.Auch das dauert nicht lange.
  • Habe das nicht kommen sehen: Gaz hat diese Reaktionindem sie zugibt, dass sie sich in einem überraschten Ton geirrt hat, als Zims Plan, die Erde zu übernehmen, nicht wie sonst in seinem Gesicht explodiert.
    • Ironischerweise geht der Plan schließlich nach hinten los noch mehr als sonst , als Zim die Irken Armada aus Versehen komplett zerstörte, ohne es zu merken.
  • Nicht durchdacht: Auf beiden Seiten:
    • Dib, besessen davon, dass Zim soeben spurlos verschwunden ist, geht davon aus, dass Zim etwas vorhat und behält sein Haus rund um die Uhr im Auge. Als Zim endlich wieder auftaucht, ist Dib so außer Form (ganz zu schweigen davon, dass er aufgrund seines Umfangs in seinem Stuhl festsitzt), dass er nichts gegen Zim tun kann.
    • Zim, der genau weiß, dass er Dib verrückt und nutzlos machen kann, nur um sich für eine Weile zu verstecken, vergisst völlig, sich eine richtige Phase 2 für seinen Plan auszudenken.
  • Verdienen Sie Ihr Happy End:Dib kann sich nicht nur durchsetzen, sondern bekommt auch die lang ersehnte Versicherung, dass seine Familie für ihn da ist, und obendrein sind die Tallest und die Irken Armada jetzt so gut wie kein Thema.
  • Leicht zu vergeben: Minimoose am Ende – Zim macht ihn zunächst für das Scheitern seines Plans verantwortlich, ändert aber schnell seine Meinung.
  • Elefant im Wohnzimmer: Bis zu einem selbstmörderischen Grad zum Lachen gespieltObwohl der Navigator der Irken-Flotte mehrmals deutlich auf den gefährlichen Florpus hinwies, haben die Größten viel mehr Angst und Sorge, dass Zim und die Erde im Weg sind. Dies geht auch dann weiter, wenn die Erde zurückteleportiert wird, was dazu führt, dass die Größten fröhlich feiern, während die Flotte in die Florpus fliegt.
  • Feindliche Mine: Dib und Gaz überzeugen die KI von Taks Schiff, mit ihnen zusammenzuarbeiten, auf der Grundlage, dass sie Dib zwar hasst, aber Zim mehr hasst.
  • Epic Fail: Nachdem Zim GIR befohlen hat, die Membranen anzugreifen, steigt er mit einem Schwert auf einen Esel und stürmt in die Schlacht... bevor er von einem kleinen Windstoß weggefegt wird. Sim: Du bist schrecklich, GIR!
  • Fehlgeschlagener Versuch eines Dramas: Als Dib Membrane beim Höhepunkt erklärt, dass Clembrane ein unvollkommener Klon von ihm ist, macht Zim natürlich eine große Sache über diese scheinbare Enthüllung und verhält sich wie Clembrane hatte Dib tatsächlich vorgegaukelt, dass er tatsächlich Professor Membrane war ... und das ganz vergessen er selbst sagte Dib, dass Clembrane früher im Film ein Klon war. Außerdem sieht Clembrane nur insofern wie Membrane aus, als sie humanoid sind, ein ähnliches Outfit und dieselbe Haarnadel haben, also war es nicht schwer zu sagen.
  • Fehlermontage: Zim scheitert kläglich daran, seine Schritte zurückzuverfolgen und herauszufinden, was PHASE ZWEI seines Masterplans war, der nur dadurch verschlimmert wird, dass GIR versucht, seinen Master davon zu überzeugen, ihm eine Million Pizzen zu bestellen, anstatt seinen bösen Plan zu verfolgen.
  • Final Battle: Die gesamte Membrane-Familie nimmt Zim auf dem Höhepunkt an, um die Kontrolle über Minimoose zu erlangen, der der Schlüssel dazu ist, Zims Plan zunichte zu machen.
  • Früher fit: Dib blieb auf seinem Stuhl sitzen und beobachtete seine Monitore für eine unbestimmte Zeit auf Anzeichen von Zims Wiederauftauchen. In dieser Zeit war er stark fettleibig geworden, hatte aufgehört zu baden oder zu duschen und sich mit seinem Stuhl verschmelzen zu lassen. Ein Training später, das auch ein ernsthaftes Buffing beinhaltet, ist er wieder zu seinem normalen Selbst zurückgekehrt.
  • Vorausdeutung :In der Szene, in der Dib den Plan hat, Zim in der Show seines Vaters als Alien zu enthüllen, gibt es eine leicht zu übersehende Aufnahme der Kamera, die sich auf das Membracelet konzentriert, während Zim es aus dem Hintergrund betrachtet und darauf hindeutet, dass er heraufkommt mit der Idee, die Armbänder in seinem ultimativen bösen Plan zu verwenden.
  • For Want of a Nail: Zunächst scheint der Film nur eine Adaption des ersten Comics zu sein: Zim tauchte unter, wodurch Dib an seinem Stuhl stecken blieb und Zims Pläne nicht aufhalten konnte. Und dann vergisst Zim was PHASE ZWEI sollte sein.Für das Protokoll sollte Phase 2 in den Comics Zim sein, der peinliches Filmmaterial von Dib mit dem Rest der Galaxie teilte, der wieder in Form kam, damit ihn niemand jemals ernst nehmen würde.
  • Freundlicher Feind: Dib ist ziemlich enttäuscht, als Zim ihn nicht erkennt. Es ist ihm auch sehr unangenehm zu sehen, wie er auf dem Boden jammert und sich bereitwillig Dib überlässt, um gefangen genommen zu werden, als sich herausstellt, dass die Größten ihn nicht respektieren, und Dib gibt zu, dass er mit seinem Vater im selben Boot sitzt.
  • Gonk: Trotz des grotesken Kunststils des Films sticht Dibs Abscheulichkeit am Anfang heraus. Er ist dick, seine Augen sind blutunterlaufen und mit Eiter verkrustet, seine Zähne sind schief, er hat einen Überbiss, und Rotz tropft ihm ständig aus der Nase.
  • Ham-to-Ham-Kampf: Die Chase-Szene, die während des Höhepunkts stattfindet, könnte genauso gut als 'Zim und Dib schreien sich gegenseitig an, um zu sehen, wer der größere Schinken ist' genannt werden.
    • Sie sind ein sehr wörtliches Beispiel, wenn Zim (Schinken) von Gaz . geschlagen wird mit ein roh.
  • Happy Ending: Bemerkenswert und überraschend direkt für einen Kafka-Comedy-Cartoon gespielt.Die Irken Armada und die Größte werden in den Florpus gesaugt und verschonen das Universum ihrer Eroberung. Inzwischen hat sich Zim der Illusion hingegeben, dass alles genau nach Plan verlaufen ist und Dib weiß endlich, dass sein Vater stolz auf ihn ist (auch wenn er noch immer nicht an Außerirdische glaubt).
  • Ferse??Gesichtsdrehung:Clembrane wächst wirklich an der Membrane-Familie und macht Zim an. Er bleibt sogar nach dem Ende der Geschichte bei ihnen, scheinbar für immer.
  • Der Einsiedler: Dib wurde das im Laufe der Zeit, nachdem Zim verschwunden war und die ganze Zeit in seinem Zimmer geblieben war, bevor er sich einer intensiven Hard-Work-Montage unterzog, um wieder in Form zu kommen, bei der er schnell zu buff wurde, aber dann abgeschwächt wurde, damit er seinen alten, normalen Körper zurück.
  • Heben von seinem eigenen Petard:
    • Zim wird schließlich von Clembrane aufgrund der Zuneigung zu Dib und Gaz verraten, mit der Zim ihn als Teil seiner Kreation programmiert hat. Er entgeht jedoch Clembranes Griff aus dem Off, und dieser klammert sich wieder an Dib, Gaz und jetzt Membrane.
    • Die Größten waren im Titel Florpus gefangen, weil sie sich weigerten, von einer geraden Linie abzuweichen.
  • Heuchlerisch herzerwärmend: Als Dib gegenüber Gaz darauf besteht, dass er alles ruiniert hat, indem er von Zim ausgetrickst wird, während die beiden in Moo-Ping 10 eingesperrt sind, ermutigt Gaz ihn, weiterzumachen und sagt ihm, dass sie ihn nur hackt, weil sie es weiß er kann damit umgehen. Gas: Du bist mein Bruder, Mann.
  • Ich kann dich nicht hören: Sobald Dib bemerkt, dass Zim das Armband außerhalb seines Hauses sendet, führt dies zu einem Gespräch, in dem Zim (der sich im obersten Stockwerk eines Wolkenkratzer ) tut entweder so, als ob oder ist wirklich nicht in der Lage zu hören, was Dib ihm zuschreit.
  • Ignorierter Experte: Der Pilot, der den Größten mehrmals vor dem Florpus warnt. Zuerst machen sie sich mehr Sorgen um die Erde und Zim. Als er dann vorschlägt, sowohl die Erde als auch die Anomolie zu umrunden, weigern sie sich, etwas anderes zu tun, als geradeaus zu gehen. Selbst nachdem die Erde sich dorthin zurückteleportiert hat, wo sie war, weigern sie sich immer noch, den Kurs zu ändern und fliegen schließlich in die Florpus.
  • Ignorierte Epiphanie: Irgendwann während seines groß angelegten Plans, die Gunst der Größten zu gewinnen (nachdem er herausfand, dass sie nie vorhatten, auf die Erde zu kommen), scheint Zim vergessen zu haben, was er zu erreichen versuchte oder warum ein solcher Plan so war an erster Stelle benötigt, da er schließlich zu seiner normalen 'Mission' zurückkehrt und sich wie gewohnt beim Größten meldet.
  • Imagine Spot: Zim hat einen, bei dem er sich vorstellt, von den Größten und Kontrollgehirnen bestraft zu werden, weil sie es nicht geschafft haben, die Erde zu erobern. Zuerst wird sein PAK so umprogrammiert, dass er als Nichts zugewiesen wird, dann frisst ihn ein riesiges Monster.
  • 'Unausweichliches' Gefängnis leicht entkommen: Es braucht wirklich nicht viel fürTaks Schiffbrechendie Membran-Familieaus Moo-Ping 10. Der Rest der Gefangenen steht derweil nur untätig an dem neuen Loch in der Wand und sieht glücklich zu, wie sie davonfliegen.
  • Interne Enthüllung: Zim findet schließlich heraus, dass der Größte keine Pläne hatte, auf die Erde zu kommen, obwohl er anscheinend immer noch keine Ahnung hat, dass seine 'Mission' tatsächlich ein Exil ist.
  • Ironic Echo Cut: Als Zim sich über seinen Sieg freut, die Erde dorthin teleportiert zu haben, wo der Größte unterwegs ist, bekommen wir folgendes: Sim : Der Größte wird so glücklich sein!
    Höchste: (Stöhnen) Wir sind so unglücklich!
  • Ich gebe auf, Sauger:Obwohl Zim anfangs tatsächlich aufgegeben hat, scheint er, nachdem er sowohl von Dib als auch von Professor Membranes Werbespot für sie von den Membracelets erfahren hat, leise und überzeugend seine Hingabe an Dib fortzusetzen, damit er die Armbänder von Professor Membrane übernehmen und für sie verwenden kann sein böser Plan.
  • Kamehame Hadoken: Die Roboterarme von Professor Membrane können auf diese Weise eine Wave-Motion Gun abfeuern.
  • Tritt den Hund:Als Clembrane Minimoose im Höhepunkt erwischt, befiehlt Zim ihm, Minimoose zurückzubringen und die Membranen zu zerstören. Aber da er darauf programmiert war, die Membranes als seine Familie zu betrachten, und er an sie gewachsen war, sind seine Loyalitäten widersprüchlich. Zim sagt wütend, dass er wusste, dass Clembrane ihn im Stich lassen würde und dass er nicht einmal Pudding richtig zubereiten konnte. Letzteres trieb Clembrane zu Tränen.
  • Killer Rabbit: Minimoose ist das einzige Wesen im Universum mit der Macht, die dunkle Energie des Weltraums zu nutzen, um den an den Membracelets befestigten Alien-Horror-Klumpen Zim zu aktivieren, der den Weltraum bewegt, sodass Zim die Erde teleportieren und dabei das Florpus-Loch schaffen kann .
  • Güteball:Als Dib den Despair Event Horizon bei Moo-Ping 10 erreicht und verlangt, dass Gaz ihm einfach wie üblich ihr 'Ich habe es dir gesagt' gibt, versucht Gaz ihn ausnahmsweise aufzumuntern, indem sie darauf hinweist, dass sie ihn nur verspottet und beleidigt, weil sie weiß, dass er es vertragen könnte.
  • Kubrick Stare: Zim zieht einen ab – während er auf einer Toilette sitzt, nicht weniger – in einem frühen Nicken zu Eine Uhrwerk-Orange .
  • Lasergesteuertes Karma:Die Größten (und die gesamte Irken-Armada, die The Massive umgibt), nachdem sie während der gesamten Serie Hunderte von Planeten zerstört und versklavt haben, werden in den Florpus gesaugt und brennen nun in einer höllenähnlichen Dimension, eingehüllt in Feuer und unaufhörlich schreien.
  • Lach mit mir! : Die Rückblende zu Zim, der sich in der Toilette „versteckt“ (d. h. feststeckt). Sim: Computer, Lach mit mir! Computer: Ich will nicht.
  • Lassen Sie die Hintergrundmusik an: Während Dibs Trainingsmontage wird gezeigt, dass die Hintergrundmusik von Gaz bereitgestellt wird, der auf der E-Gitarre jammert.
  • Berserker, es war zu groß
  • Lass uns gefährlich werden! : Dib war mit Zim sicherlich vorher weniger als zufrieden, aber wannes sieht so aus, als ob Zims Plan dazu geführt hat, dass Gaz und Professor Membrane getötet wurden? Die Samthandschuhe kommen sofort. Dib: SIE. GIB MIR DAS ELCH. (GIR schreit und schiebt Minimoose auf Zim, der schreit und davonläuft.)
  • Leichter und weicher: Machen Sie keinen Fehler, die Schnellfeuer-Schwarzen Komödie und die Erwachsenenwitze sind immer noch da, aber es wird nicht so verstörend und grotesk wie die Originalserie, und anstatt sich komplett in Richtung des zynischen Endes der Skala zu neigen , es sitzt irgendwo in der mitte . Die Kunst- und Charakterdesigns sind auch runder und polierter aussehen, anstelle der scharfen, gezackten Kanten, die in der Originalshow zu sehen waren, und die Farbschemata sind heller. Aber es ist immer noch erkennbar die gleiche Show.
  • Langjährige Tech marschiert weiter:
    • Zim verwendet ein Gerät, das verdächtig nach einem typischen Smartphone aussieht, um die erste Phase seines bösen Plans zu präsentieren. Als Features des Membracelets nennt Prof. Membrane auch Apps.
    • Weiterer Lampenschirm von Dib, der beiläufig erwähnt, dass niemand mehr Zeitungen liest.
    • Gaz hat jetzt a Spielsklave 4 , basierend auf Playstation 4 , ein Update der PS 2-Beziehung.
  • MacGuffin: Minimoose wird während des Höhepunkts dazu, da er der Schlüssel ist, um Zims Plan zunichte zu machen.
  • Aus Eisen:Die Kraft und Geschwindigkeit der Kapsel, mit der Dib auf die Erde stürzte, war so stark, dass sie zu einem Meteor wurde und beim Wiedereintritt fast verglühte, und sobald sie auf dem Boden aufschlug, explodierte sie so massiv, dass sie Zim und GIR von ihrem gigantischen Thron stürzte . Was macht Dib? Er krallt sich aus dem massiven Krater, der mit Schutt bedeckt ist. Zim ist völlig verblüfft und Dib zögert nicht, ihm nachzujagen, sobald Zim eine Pause macht, und sobald Zim auf eine steinerne Schuttwand stößt, die seinen Weg versperrt, springt er einfach darüber. Was macht Dib? Zerschmettere es mit schierer Kraft, ohne eine Sekunde anzuhalten oder zu zucken. Er jagt Zim über Planeten und schwebenden Schutt und schließlich setzt Zim Leprechaun Cat ein, um ihn anzugreifen, was eine weitere Explosion verursacht. Was macht Dib? Er schlägt buchstäblich auf dem Boden auf, in der Sekunde, in der die Explosion ihn zur Erde zurückfliegt. Es braucht einen Roboter-Armeehund, der ihn angreift, um seine Verfolgung endgültig zu stoppen. Zim denkt sofort, dass er gewonnen hat, aber dann stürzt Professor Membrane zurück auf die Erde, holt Dib aus dem zerstörten Hundehaufen und feuert eine Wave-Motion Gun aus seinen Roboterarmen... was passiert nun mit Dib? Abgesehen von einem herzlichen Wiedersehen mit seinem Vater kann Dib, nachdem er sicher auf den Boden abgesenkt wurde, nicht nur gehen, sondern auch mit seinem Vater gegen die Roboter kämpfen, als hätte er nicht nur das körperliche Trauma durchgemacht, das sollte haben zerschmetterte jeden Knochen in seinem Körper fünfmal über.
  • Missing Steps Plan: Phase Eins von Zims neuestem Plan bestand darin, sich in seiner Toilette zu verstecken. Phase Drei sollte die Welt übernehmen. Wie für PHASE ZWEI ...Zim hat keine Ahnung, was zum Teufel es sein sollte und verbringt einen großen Teil des Films damit, sein Gedächtnis zu verbessern.
  • Auf jeden Fall kein Bösewicht: Die Nachrichtensendung von Zims Armbändern verwendet ständig den Haftungsausschluss, dass er ist nicht ein Außerirdischer.
  • Mundane Made Awesome : Eine Reihe von Szenen wurden zum Lachen übermäßig dramatisch gemacht.
    • Während der anfänglichen PHASE ZWEI von Zims Plan durchläuft er eine massive Serie von Vorfällen mit Poke the Poodle, die sowohl Zim als auch Dib als reinstes Übel behandeln.
    • Erinnerst du dich an den Schinken, den Gaz Dib gegeben hat?Er wirft es ihr zu und sie macht eine riesige Szene, die es so aussehen lässt, als wäre es das Schwert des Handlungsfortschritts, und wirft es dann einfach an Zims Kopf.
  • Meine Freunde... und Zoidberg: Während Zim zusieht, wie seine Armee von Roboter-Schergen zerstört wird. Sim: Spende! Devon! Maria! LAWRENCE! NOOOO! GIR, räche deine Roboterbrüder und Maria!
  • Mythology Gag: Es gibt einige Hinweise auf die Comic-Serie, obwohl sie in separaten Kontinuitäten stattfindet:
    • Die ersten zehn Minuten des Films, von Gaz, der versucht, Dib dazu zu bringen, zum Essen zu kommen, bis hin zu Dib und Zims Gespräch, nachdem dieser zurückgekehrt ist, sind fast direkt aus der ersten Ausgabe entnommen.
    • Zim macht sich über Dib lustig, indem er sagt, dass ein Irken niemals ein Stuhl werden würde. In der 25. Ausgabe des Comics muss Zim buchstäblich zum Stuhl werden, um einem Fanboy hinterherzulaufen, der seinen Körper gestohlen hat.
    • Floopsy Bloops Smoopsy , eine Show in einer Show aus Ausgabe 20, erscheint auf Zims Fernseher, bevor er den Größten kontaktiert.
    • Der kurze Gag, dass der Größte Zim mit einem anderen Eindringling namens Jim verwechselt, wird aus der zweiten Ausgabe entfernt, obwohl der Grund für die Diskussion über Zim ein anderer ist; der Film hat Lila nach dem Zufallsprinzip bringen ihn zu Red, während die Comics Zims Übertragung als Katalysator dafür hatten, sich an seine Existenz zu erinnern.
    • Moo-Ping 10, ein Private-Profit-Gefängnis, das Zim in den Comics verwendet, wird von ihm im Film wieder verwendetals wo er Professor Membrane einsperrt.
    • Die imaginäre Szene, in der die Größten Zim seinen Rang berauben, scheint auf dem unproduzierten 'The Trial'-Skript zu basieren.
    • Dibs Essenskanone aus der nicht-kanonischen Pilotfolge der Serie ist in der Garage seiner Familie zu sehen.
  • Negativ Space Wedgie: Der Florpus,eine quantensingularitätsähnliche räumliche Anomalie, die alternative Realitäten mit allem, was in sie hineingezogen wird, überlappt, erstellt als Nebenprodukt der Teleportation der Erde durch Zims manipulierte Membracelets.
  • Netter Kerl: Der Bienen-Alien, der Dib hilft, Zim während der Jagd nach Minimoose zu erreichen, ist wahrscheinlich die altruistischste und hilfsbereiteste Person im gesamten Franchise, da Dib ein völlig Fremder war und sie höchstwahrscheinlich keine Ahnung hatten, was los war.
  • Schöner Job, es zu brechen, Held! :Zim hatte wirklich aufgegeben, nachdem er erfahren hatte, dass der Größte keine Pläne hatte, sich der Erde zu nähern, aber Dib (und eine praktische Sendung), die über das Membracelet sprach, brachte Zim auf die Idee für seinen nächsten bösen Plan.
  • Guter Job, es zu reparieren, Bösewicht! :Zims Aktionen fangen letztendlich (und versehentlich) die gesamte Irken-Armada im Florpus ein, möglicherweise für immer, und retten und befreien alle Welten von ihrer Eroberung.
  • Nudelvorfall: Professor Membrane verliert seine Arme an Haie.
  • Nicht-so-harmloser Bösewicht: Zim hat seine Momente in der Serie, in denen er sich absichtlich oder unabsichtlich gefährlich zeigt und er kombiniert hier beides. Nachdem Zim eine unbestimmte Zeit auf der Toilette verbracht und eine Reihe von unscheinbaren Plänen durchlaufen hatte, gelang es Zim erfolgreichbringt Dib dazu, ihn in die Präsentation von Professor Membrane zu bringen, übernimmt die Kontrolle über Membrane Labs, bringt die Erde in den Weg des Massivs und fängt Gaz und Dib, die einzigen, die ihn aufhalten können, in eine Falle. Er öffnet auch versehentlich ein Florpus-Loch, das die Erde und die Planeten um sie herum zu zerstören droht. Sogar Gaz, der Zims Pläne als zum Scheitern verurteilt zurückweist, gibt zu, dass er diesmal eine Gefahr darstellt.
  • Nicht so anders: Dib sieht seinen eigenen Kampf, um seinen Vater dazu zu bringen, ihn in Zims glücklosem Bestreben, die Anerkennung des Größten zu gewinnen, zu erkennen.
  • Off-Model: Während der Eröffnung von Dib hat Zims menschliche Verkleidung auffällig Ohren, auf die Dib ausdrücklich hingewiesen hatte, dass Zim fehlt.
  • Only Sane Man: Der einzige Irken-Navigator an Bord der Tallest??s Massive, der darauf hinweist, dass sie der Erde und dem Florpus leicht ausweichen könnten, indem sie einfach die Armada in eine andere Richtung drehen, was die Tallest nicht zulassen.
  • Eröffnungskommentar: Dib gibt dies und erklärt die Prämisse der Serie und die aktuelle Situation. „Früher habe ich mit Hoffnung und Staunen in den Augen in den Weltraum geblickt. Bis der Weltraum zurückschaute. Invader Zim: böser außerirdischer Soldat des Irken-Imperiums. Gesandt von seinen teuflischen Meistern, dem Allmächtigen Höchsten, um die Erde zu infiltrieren und sie auf die bevorstehende Invasion vorzubereiten. Als einer von uns verkleidet, zog er in meine Nachbarschaft, ging in meine Schule und plante mit Hilfe seiner abscheulichen mechanischen Diener, alles zu zerstören, was wir haben. Alles was wir sind. Und dann... verschwand er. Mein Name ist Dib Membran. Ich bin 12 Jahre alt, und ich bin alles, was zwischen Zim und der Vernichtung unserer Welt steht.'
  • Opportunistischer Bastard:Zim war wirklich in einer tiefen Depression, als er merkte, dass die Größten nicht kommen würden, aber als er von den Membracelets erfuhr, ergriff er die Chance, sie für einen neuen Plan zu entführen, der sich als der beste herausstellte, den er je hatte.
  • OOC ist ein ernstes Geschäft: Gaz gibt zu, dass sogar sie kann Dib nicht quälen, wenn er in der Krise ist.
  • Übermäßig langer Knebel:
    • Dib versuchte, Zim anzuschreien, aber Zim konnte ihn aufgrund der Entfernung nicht hören. Das geht eine ganze Minute so weiter.
    Dib : Du wirst nicht davonkommen mit- Sim : Was?!
    • GIR am Ende des Films fragt 'Haben wir gewonnen?' wieder und wieder.
  • Papa Wolf:Selbst als er dachte, es sei alles eine riesige Halluzination, ging Professor Membrane auf Zims Roboter komplett auf eine Ein-Mann-Armee, um Dib und Gaz zu beschützen. Zur Hölle, wenn er seine Kinder von irgendetwas berühren ließ.
  • Poke the Poodle: Zim richtet am Anfang Chaos an, indem er Mülleimer umwirft, die Post anderer Leute manipuliert und eine Zeitung liest, die er nicht abonniert hat. Auch Minimoose mischt sich ein und stiehlt einen Pizzaaufkleber aus dem Auto von Poonchys Mutter, was Poonchy als absolut schrecklich behandelt. GIR untergräbt dies, wenn auch er in das Chaos einsteigt ... indem Sie einen Mops im Ganzen schlucken und dann DEN PUG IN DEN RAUM STARTEN!!!
    • In der letzten SzeneZim versucht sein Gesicht zu wahren, indem er ein Ornament aus dem Wohnzimmer der Membranes stiehlt und behauptet, dass dies die ganze Zeit das Ziel seines Plans war.
  • Angetrieben von einem verlassenen Kind: Untergraben. Die Membracelets nutzen Energie, die nur bei Kindern zu finden ist. Das heißt, sie schaden den Kindern nicht wirklich.Doppelt untergraben, wenn Zim sie für seinen bösen Plan nutzt.
  • Prosthetic Limb Reveal: Professor Membrane hat Roboterarme, nachdem er seine echten an Haie verloren hat.
  • Race Lift: Dib, Gaz und Professor Membrane haben alle einen dunkleren Hautton, um ihr mexikanisches Erbe deutlicher zu machen.
  • Rätsel für die Ewigkeit: Was genau? war PHASE ZWEI von Zims Plan, wenn es überhaupt einen gab?Der Plan, den Zim im eigentlichen Film umsetzt, war nicht PHASE ZWEI , sondern eher etwas, das er improvisiert hat, als er während seines Villainous BSoD etwas über das Membracelet erfuhr; Weder Zim noch das Publikum erfahren je, was er war ursprünglich zu tun, nachdem er Dib zu einem 'traurigen Stuhl' gemacht hat.
    • In den Comics hat Zim natürlich legitimerweise eine Phase Zwei, die er ohne Verzögerung durchführt. Vergaß Zim den Plan als einen Verzweigungspunkt zwischen zwei Kontinuitäten, oder hatte er im Film etwas anderes im Sinn? Die Welt wird es vielleicht nie genau wissen.
  • Running gag :
    • Clembranes Besessenheit von Pudding.
    • Taks Schiff erwähnt immer wieder die Hintern der Leute, die auf ihr reiten und wie sehr sie sie hasst.
    Dib : Was ist mit dir und Hintern?
  • Sarkasmus-Modus: Dib: Gaz, es tut mir so leid! Zim hat mich ausgetrickst, ich wollte für keinen??
    Gas: Was? Du wolltest Dads große Show nicht ruinieren? Ihn entführen und Zim die Schlüssel zu den Membranlabors geben? Während du und ich von etwas gefangen gehalten werden, das aussieht, als hätte Dad eine allergische Reaktion auf radioaktive Stoffe Bieneeees?
  • Serienkontinuitätsfehler:
    • Taks Schiff wurde in der Weihnachtsepisode repariert, aber hier steht fest, dass Dib das Schiff nicht reparieren konnte, seit es in seiner Werft gelandet ist. Außerdem hat das Schiff immer noch seine KI-Kopie von Taks Gedanken, obwohl Dib sie in 'Dibship Rising' überschrieben hat. Letzteres war fairerweise auch in den Comics präsent; die Implikation ist, dass er die Kopie von Tak nach den Ereignissen von 'Dibship Rising' restauriert hat.
    • Die kürzeren Ärmel von Professor Membrane in der TV-Show zeigten deutlich, dass seine nackten Arme organisch waren, nicht die Roboterarme, die der Film offenbart, die er seit seiner Kindheit hatte. Obwohl er damals andere Prothesen hätte verwenden können.
    • Zim hat einen Schurken-BSoD, nachdem er festgestellt hat, dass die Erde nicht in der Nähe der Flugbahn der Irken-Armada ist. Dies obwohl 'Backseat Drivers From Beyond the Stars' zeigt, dass er ihren Weg nah genug verfolgt hat, um genau zu wissen, wann sie näher an der Erde sind als je zuvor. Obwohl, wenn man bedenkt, was letztes Mal passiert ist, hat es der Rest der Irken-Armada für Zim möglicherweise VIEL schwieriger gemacht, sie zu verfolgen.
  • Serien-Fauxnale: Ursprünglich dachte man, dies sei das Serienfinale, bis Das Wort Gottes bestätigte, dass dies nicht der Fall war. Aber da es viele Handlungsstränge auflöst,wie die Irken Armada und The Tallest, die von den Florpus ziemlich zerstört werden, es ist leicht, es für einen zu verwechseln.
  • Ausruf:
    • Die dramatische Animesque-Prologsequenz, komplett mit dem Dib Membrane vs. Invader Zim Titelkarten, ähnelt der Einführung von Armee der Dunkelheit , mit dem Kunststil, der aussieht wie JoJos bizarres Abenteuer.
      • Zims drahtiges, zahniges Design in dieser Sequenz ist ganz offensichtlich das XCOM 2 Sektoid mit aufgeklebten Antennen.
    • Der Kubrick Stare, den Zim beim Verstecken in der Toilette gibt, ist als Hommage an Alex' berühmtes Vorbild aus gedacht Eine Uhrwerk-Orange .
    • Das Design von Zims beweglichem mechanischem Thron erinnert an den Turm von Dr. Zalost aus Mut zum feigen Hund .
    • Die mechanischen Armstöße von Professor Membrane auf Zims Roboter sehen dem Kamehameha sehr ähnlich.
    • Zim versucht, GIR zu befehlen, in den Kampf einzutreten und die Membrane-Familie im Höhepunkt des Films zu bekämpfen. GIR reitet prompt auf einem kleinen Esel in die Schlacht, während er ein Schwert schwingt.
    • Clembrane wendet sich gegen Zim, nachdem dieser ihm wütend sagt: 'Du könntest nicht einmal Pudding richtig machen!' Klingt sehr danach, als würde Kronk sich gegen Yzma wenden, nachdem sie sagte, sie mochte seine Spinat-Puffs nie.
  • Verzerrte Prioritäten: Obwohl sie mehrmals gewarnt wurden, ihren Kurs vom Florpus abzulenken, beschließen die Größten, die Erde in die Luft zu sprengen gerade endlich Zim loszuwerden, was fürchterlich nach hinten losgehtwenn sie in den Florpus gesaugt werden und jetzt unter ihrer Unwissenheit leiden.
  • Weltraumwal : Mehrere schwimmen durch den Kosmos herumdie neu teleportierte Erde. Einer dient auch später als unglückliches Hindernis, wenn er versehentlich schlägtTaks Schiff, das scheinbar Gaz tötet und sowohl Dib als auch Professor Membrane mit Endgeschwindigkeit zur Erde schleudert.
  • Spucken : Lila hat ein Epos eine, als Zim zum ersten Mal den Größten anruft und enthüllt, dass er lebt. Er spuckt Red einen Strahl Soda ins Gesicht, macht eine Pause, um einen Donut zu essen, und spuckt dann then Ein weiterer Strom von Soda in das Gesicht einer Service-Drohne und fährt fort, bis es sie von der Plattform stößt, auf der sie sich befinden. Und er trank vor oder während der epischen Spucke keinen einzigen Schluck.
  • Nennen Sie die einfache Lösung: Einer der Piloten auf dem Massive sagt dem Größten, dass er nur eine kleine Kurve machen könnte, um auszuweichendie Erde und der Florpus, nachdem Zim sie beide in den Weg stellt. Die Größten beschweren sich, dass das zu viel Arbeit (und uncool) wäre und bestehen darauf, geradeaus weiterzumachen.
  • Status Quo ist Gott: Zick-Zack.Während die Irken-Flotte möglicherweise für immer im Florpus gefangen ist und dabei das gesamte Universum aus seiner Kontrolle befreit, ist sich Zim dieser Tatsache nicht bewusst und versucht immer noch, die Erde zu erobern. In ähnlicher Weise, trotz allem, was passiert ist und Dib die Liebe seiner Familie zu ihm bestätigt hat, Professor Membrane immer noch glaubt nicht, dass Außerirdische existieren, also hat Dib immer noch den Anreiz, weiter zu versuchen, Zim an die Welt zu bringen. Das Universum mag gerettet werden, aber die Rivalität zwischen Zim und Dib ist noch lange nicht zu Ende.
  • The Stinger: Der am Ende des Films neu aufgelegte Mops trieb noch immer im Weltraum.
  • Sympathie für den Teufel : Dib empfindet ein bisschen so für Zim, als er ihn in einem Zustand der Depression sieht, nachdem er erfahren hat, dass die Größten nicht annähernd auf der Erde sind, zumal er sich damit identifizieren kann, wie seine Vaterfigur(en) sind 'Ich bin nicht stolz auf ihn, da Professor Membrane nicht an Außerirdische oder das Paranormale glaubt und versucht, Dib zu 'echter Wissenschaft' zu überreden.
  • Title Drop: Dib macht dies zweimal, einmal während der Eröffnungserzählung, da er ZIM als 'Invader Zim' bezeichnet, und ein zweites Malam Ende, wo er seinem Vater sagt, dass sie 'den Florpus betreten'.
  • Bedrohlicher Hai:
    • Die Menschenkette von Kindern, die den Handring bilden, trifft im Meer auf einen Haufen Haie. Aber als GIR anfängt „Peace is Nice“ zu singen, stimmen die Haie mit ein und fügen sich der Kette hinzu.
    • Alles andere als aus den Kindheitserfahrungen von Prof. Membrane mit Haien, die zu seinen Prothesen führten.
  • Wirf dem Hund einen Knochen:
    • Der Film ist ein großer für Dib.Er erfährt nicht nur, dass seine Schwester und sein Vater ihn wirklich lieben, sondern schafft es auch, die Erde von Zim zu befreien, nachdem er sie erobert hat.Ausnahmsweise bekommt er ein unbestreitbares Happy End.
    • Es ist auch eines für Zim selbst, da es dem Außerirdischen erlaubt,(vorübergehend) die Welt erobern, wie er es immer beabsichtigte.
  • Too Dumb to Live: Bei den Tallest fliegen die Massive nur in einer geraden Linie. Sie weigern sich, auch nur eine kleine Drehung zu machen, um der Erde und dem Florpus auszuweichen, und gehen sogar so weit, den Piloten zu verspotten, der dies empfahl. Das endetSie bekommen und der Massive wird in den Florpus gesaugt und in einer brennenden höllenähnlichen Dimension gefangen, in der sie ständig schreiend gezeigt werden.
  • Trainingsmontage: Dib hat eine, bei der er trainiert und trainiert, um all das Übergewicht zu verlieren, das er durch zu langes Sitzen gewonnen hat (Gaz unterstützt ihn dabei). Dib wird richtig kräftig und muskulös, verliert aber irgendwie alles und wird in der nächsten Szene wieder auf sein gewohntes Ich reduziert. Es verbindet sich auch mit Zims Fehlermontage, die versucht, sich daran zu erinnern, was PHASE ZWEI seines Plans war.
  • Unerklärter Akzent: Aus irgendeinem Grund hat Dibs Eindruck von seinem Vater einen albernen deutschen Akzent, der ihn klingt wie Dr. Scratchansniff or Professor Von Schlemmer . Gas: (Gemurmel) Das ist der schlimmste Eindruck von Dad, den es je gab.
  • Schurkenhafter BSoD : Zim fällt darauf ein, als er entdeckt, dass die Irken-Armada nirgendwo in der Nähe der Erde reist.Er bricht aus, als er von Dib über das Membracelet erfährt, was Zim auf die Idee für seinen nächsten bösen Plan bringt.
  • Visuelles Wortspiel: Gaz stopft Dib an einer Stelle im Film einen großen Schinken in den Mund, bis Dibs Gesicht kaum noch zu sehen ist. Mit anderen Worten, Dib sieht aus wie ein großer Schinken.
  • Weirdness Censor: Zims Nachbar erkennt, dass er ein Außerirdischer ist, nachdem er gesehen hat, wie er sein Toupet und die Kontaktlinsen entfernt, und vergisst es dann wieder, sobald die Verkleidung wieder auftaucht. Er bemerkt es auch nicht als 'Sneaky!' base saugt das Leben aus ihm heraus.
  • Erbrechen Indiskretion Shot: Aufgedunsenes Erbrechen eine ganze Pizza während seines Werbespots.
  • 'Gut gemacht, Sohn!' Kerl:Während des Höhepunkts hört Dib schließlich, dass Professor Membrane sagt, er sei immer stolz auf Dib gewesen, auch wenn er glaubt, dass alles, was nach seiner Entführung passiert ist, einschließlich seiner Verschleppung nach Moo-Ping 10, des Kampfes gegen die Roboterarmee und des Durchquerens des Florpus, war alles eine Halluzination. Dib scheint damit zufrieden zu sein, dass sein Vater immer noch an seiner wissenschaftlichen Weltanschauung festhält, jetzt, da er weiß, dass er immer seine Liebe hatte.
  • Wham-Episode: Die Handlung beginnt damit, dass Zim entdeckt, dass die Route der Irken-Armada nicht in die Nähe der Erde kommt, und erkennt, dass alle seine Pläne zur Eroberung der Welt umsonst waren.Natürlich, da Zim Zim ist, 'rationalisiert' er, dass dies eine Art Fehler ist und bereitet einen großen Plan vor, der ihn möglicherweise dem totalen Sieg am nächsten bringt (technisch gesehen die Welt zu übernehmen und seine Herrschaft für eine Gesamtsumme aufrechtzuerhalten). von 2 Tagen), und am Ende der Geschichtedie Irken-Flotte ist im Florpus gefangen.
  • Wham-Linie:
    • Gerade als es so aussieht, als würde Zims Plan so laufen, wie er es normalerweise tut, findet dieser Austausch statt. Dib: (süffisant) Ha! Nichts ist passiert, Zim!
      Sim: (schmunzelnd) Von Kurs Es ist nichts passiert, Mensch. Es reicht nicht aus, einfach einen Space-Phase-Horrorklecks an diesen Armbändern anzubringen!
      Dib: ( entleert sich sichtbar ) ... Platz ... stufenweise?
    • Professor Membrane liefert einen alsDib hält seine Hand fest, um ihn davon abzuhalten, von der Rettungskapsel in die Leere der Erdatmosphäre zu fliegen, als sie für eine feurige Landung ankommen.
    Dib: Ich werde dir alles beweisen. Sie werden stolz auf mich sein! Professor Membran: Sohn, du musst nichts beweisen. Ich bin immer stolz auf dich.
  • Welches Maß ist ein Mook? : Amüsant abgewendet, wie Zim anscheinend alle seine neuen Mecha-Mooks benannt hat, und ist entsetzt, wenn sie zerstört werden, besonders Lawrence.
  • Was du im Dunkeln steckst: Professor Membrane verbringt die hintere Hälfte des Films mit der Überzeugung, dass er sich in einem Traum oder einer Halluzination befindet, und verhält sich daher unbesorgt und lacht beiläufig, während er sich in einer Kapsel befindet, die mit Endgeschwindigkeit in die Erdatmosphäre eindringt. Jedoch,als Dib, von dem er annimmt, dass er Teil dieses Traums ist, schreit, dass er die Welt retten will, um Membrane stolz zu machen, sagt er Dib, dass er es ist immer war ohne zu zögern stolz auf ihn.
  • Warum erschießt du ihn nicht einfach? : Die Größten haben endlich genug von Zim. Sie versuchten, ihn auf eine falsche Mission zu schicken, in der Hoffnung, dass er auf dem Weg ins Nirgendwo sterben würde. Sie versuchten, ihn während des Bootcamps töten zu lassen. Sie haben alles getan, was sie konnten, abgesehen von dem Versuch, ihn selbst umzubringen, ohne Erfolg, und jetzter hat sich direkt vor die Flugbahn des Massivs gezwungen, sie haben beschlossen, dass sie genug davon haben, diskret zu sein und ihn einfach töten werden, indem sie die Erde und ihn damit zerstören destroy.
  • Mit Catlike Tread: Wenn die Basis-KI mehr Kraft aus der Umgebung stehlen muss, fordert Zim sie auf, dies heimlich zu tun. Es fährt dann fort, Kabel von der Basis in der gesamten Nachbarschaft zu starten und Strom aus der ganzen Stadt zu entziehen, während es schreit 'SNEAAAKY!' wieder und wieder.
  • World of Ham: Wie bei der Originalserie, so ziemlich jeder Charakter hat seinen Moment in diesem Film, in dem sie zu Chew The Scenery kommen, wie es niemanden angeht.
  • Verwundetes Gazelle-Gambit: Gespielt.Zim hatte seit seinem Villainous BSoD zunächst nicht vor, Dib zu manipulieren war real und ein klarer Fall von OOC Is Serious Business. Er hatte nur das Glück, dass sein Fernseher die Fähigkeiten des Membracelets ausstrahlte, während Dib seine selbstverliebten Pläne aussprach, die Präsentation seines Vaters zu entführen, um Zim der Welt zu enthüllen, und Zim entwickelte seinen neuen Plan. Von diesem Zeitpunkt an musste er nur noch den Auftritt bis zum richtigen Zeitpunkt aufrecht erhalten.
  • Falsche Annahme: Wenn Clembrane erfolgreich verhindert, dass Dib aufhört PHASE ZWEI von Zims Plan denkt Gaz, dass er die Ernsthaftigkeit der Situation übertreibt und dass Zims Plan wie üblich von selbst scheitern wird. Wenn er erfolgreichteleportiert die Erde in die Flugbahn des Massivs, Gaz gibt zu, dass sie sich diesmal geirrt hat. Zugegeben, normalerweise hätte sie recht...
  • 'Sie!' Ausruf : Dib, als er Zim beim Höhepunkt konfrontiert. Dib: SIE. GIB MIR DAS ELCH.



Interessante Artikel